PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neue Freundschaftsmodelle ab 40 ?



Chickensup
05.06.2011, 13:50
Hallo !

Alle meine Jugend- und Studienfreundschaften sind - obwohl ich mich regelmaessig telefonisch melde und immer wieder Kontakt aufnehme - eingeschlafen !

Offensichtlich haben sich diese Freundschaften sehr verändert:
Früher hatte ich enge und tiefe 'Beste FreundInnen', Cliquen und Liebesaffairen, in den Marihuana und Alkohol konumiert wurde, die locker waren und - Ich hatte Sex !

Jetzt scheint das alles vorbei !
Ich habe Grüssbekannte, Verwandte, Vereinskollegen und Nachbarn, denen ich förmlich vertraue, die aber im Vergleich zu früher sehr weit weg sind von mir: Mein Seelenleben teile ich nicht mehr (mit)! Ich mag mich selbst zwar mehr als damals; ich brauch das aber auch, da ich sonst ganz allein bin !


Meine Frage an Sie/ an Euch:
Was für (neue) Freundschaftsmodelle gibt es ab 40 ?


alles Liebe,
chickensup

Barbakus
11.08.2011, 11:53
Hallo,

das ist wohl bei jedem etwas anders. Es gibt welche die haben ihre Freundinnen schon seit dem Kindergarten oder Grundschule, so ist das bei unserer Nachbarin z. B. Ist 44.

Bei mir ist eher auch so wie bei dir.
Habe 2004 mich von meinem 1. Mann getrennt und bin wieder in meine Heimatstadt gezogen und alle Freundinnen (angebliche) waren weg, ich wohne nur 9 km weit weg. Aber das war denen zu weit. Leider. Habe mit keiner einzigen mehr Kontakt obwohl ich den niemals abgebrochen hätte, es waren 6 schöne Jahre da. Aber es gibt eben Frauen denen ist das nicht wichtig.
Von da an hatte ich mal hier ne Bekannte mal da aber nix was man als Freundin bezeichnen konnte.
Seit 01/2010 gibt es einen neuen Mann in meinem Leben und jetzt sind seine Freunde eben auch meine und da gehört eben auch die Frau seines besten Freundes dazu wir verstehen uns ganz gut aber beste Freundin wie früher ist das auch nicht. Wir quatschen über vieles und gehen auch mal mit ihren Freundinnen zusammen eins oder zweimal im Jahr zusammen weg. Das ist dann auch echt schön so ein Frauenabend. Aber in der Regel bin ich mit den Männern alleine unterwegs und nur sie ist höchstens mal am Abend mit. Und die Woche über bin ich im Fitness-Studio alleine, shoppen gehe ich auch allein und zum quatschen habe ich nur die Kinder und meinen Freund. Allerdings was ich in all den Jahren gelernt habe ist - ich bin mir selbst am nächsten und muss zusehen damit klar zu kommen. Denn was nützt die beste Freundin - wie ich sie hatte vor Jahren - wenn sie dich fallen lässt nur weil du zwei Orte weiterziehst und sagt des ist mir zu weit. Da muss ich ja jedesmal mit dem Auto fahren.:knatsch:

Als ich dann dieses Jahr noch den Motorradführerschein machte war es bei den Frauen im unseren Kreis ganz vorbei. Also was solls ich habe meine Familie und die ist mir am wichtigesten.:liebe:

LG hoffe konnte dir ein bißchen zumindest helfen.:blumengabe:

Feenzauber197
11.08.2011, 18:55
Auch ich stelle fest, dass jetzt, wo die Kinder groß sind, viele Kontakte, die ehemals auch über die Kinder entstanden sind, wegbrechen. Meine beste Freundin habe ich nach wie vor, aber sie wohnt mittlerweile 150 km weit weg, so dass wir uns nur selten sehen können. Auch sind wir beide beruflich und sie auch familiär sehr eingespannt.

Durch neue Freizeitaktivitäten haben sich aber neue Freundschaften ergeben. Trotzdem bleibt die beste Freundin weiterhin meine beste. Auch wenn Sie weit weg wohnt. Das ist traurig, dass das ein Grund sein soll, sich nicht mehr zu sehen. Die meisten meiner Freunde wohnen nicht vor Ort. Die nächste Freundin ist 4 km entfernt, die anderen über ganz NRW verteilt.

Was für mich als neues Freundschaftsmodell ab 40 steht, sind die gemeinsamen Interessen, über die man sich findet. Das war früher anders. Das ergaben sich die Freundschaften "einfach so". Heute bin ich anspruchsvoller und auch vorsichtiger, wem ich vertrauen kann.

Aber Du hast recht, durch unsere vielen Alltagsaktivitäten fehlt häufig auch die Zeit und die Ruhe, sich auf jemanden näher einzulassen. Gerade hier können gemeinsame Interessen Unternehmungen begründen, die dann zu mehr Nähe führen.

@Barbakus: Durch den Motorradführerschein, den ich ja noch mache, bin ich mit einer Arbeitskollegin ins Gespräch gekommen (mit den fahrenden Kollegen sowieso), die mir hin und wieder Tipps gibt. Auch dadurch kann ein weitergehender Kontakt entstehen.

Und hier in der Community gibt es einige regionale Stammtische, die sich auch im wahren Leben treffen. Auch eine Möglichkeit....

Barbakus
12.08.2011, 06:57
Davon habe ich auch schon gelesen aber in meiner Nähe habe ich noch keinen gefunden oder vielleicht einfach noch nicht entdeckt.
Fahre morgen mit meinem Freund und zwei seiner Freunde eine Tagestour. Es gibt ja leider keine Frauen bei uns die Motorradfahren.