PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Übelkeit in der Schwangerschaft



schnecke10
28.05.2011, 08:47
Hallo ich bin jetzt in der 6. ssw und mir ist soooo übel...
knapperein am bett usw hilftr alles nichts.

was kann man tun?? gibt es i-welche tabletten gegen übelkeit die man nehmen kann...?
hat jemand erfahrung gemacht?

danke

brighid
28.05.2011, 08:52
meine erfahrungen: fett reduzieren, kaffee, zucker---------- halt alles was die magensäure reizt und ansonsten: durchhalten.

ingwer hilft gegen reiseübelkeit - obs bei schwangerschaft auch hilft- ausprobieren. jeder reagiert eh anders.

schnecke10
28.05.2011, 08:54
danke, für die info... hab so homopatische kügelchen u vomex... bei vomex weiss ich nicht genau ob man die nehmen sollte... gibt so unterschiedliche meinungen in den ganzen foren...

brighid
28.05.2011, 08:55
vomex - habe ich nach der gehirnerschütterung bekommen. könnte für schwangere ne nummer zu deftig sein. apotheke fragen.

schnecke10
28.05.2011, 08:57
einige schreiben, das wäre kein problem,kann man nehmen... aber einige sagen ist ok...hmmm weiss nicht...

brighid
28.05.2011, 08:57
was sagt dein gyn?

wenn du dir so unsicher bist- probiers mal mit ingwer- kandiert, stäbchen, bonbons, tee.

schnecke10
28.05.2011, 08:59
nausema kann man nehmen,aber darüber hab ich aber gelesen,das es nichts bringt weil es nur vitamine sind...

brighid
28.05.2011, 09:00
ich bin immer mehr dafür frauen in der frühschwangerschaft das internet zu untersagen.

du machst dich selbst wuschelig.

schnecke10
28.05.2011, 09:01
hol mir halt auch andere meinungen... weil warum soll man was nehmen,wenn es nicht hilft

brighid
28.05.2011, 09:04
meinungen sind das eine------------- bis du fertig bist mit ausprobieren, eben weil jeder organismus anders tickt- ist die übel-zeit eh vorbei.

trotzdem gute besserung :blumengabe:

Inaktiver User
28.05.2011, 09:28
Hoi,

ich hab das dieses mal auch ganz schlimm gehabt, Gott sei Dank erst ab nachmittags, 16.00 Uhr, so dass ich weitestgehend einsatzfähig war über Tag.

Hilft es dir vielleicht öfter in kleinen Mengen etwas leichtes zu essen ? Also die Übelkeit überlisten und trotzdem bisschen essen ?

Ansonsten leider der einzige Tipp von mir: Decke über den Kopf und durch irgendwie. Bin jetzt elfte Woche und der Spuk ist seit einer Woche vorbei.

Es gibt noch diesen Tipp, Mandeln zu kauen. Das hab ich aber nicht getestet.

Medikamente schließe ich aus, allerdings stand ich auch nicht am Rande. Frag deinen Arzt !

-Pauline-
28.05.2011, 09:30
Meiner Freundin hat gegen die Übelkeit Ahoi-Brause (gibts oder gabs :peinlich: in so Tütchen) gut geholfen..

Vielleicht wäre das was für Dich..


Alles Gute für Deine Schwangerschaft!! :blumengabe::blumengabe:

Stina
28.05.2011, 10:41
Du musst es wirklich ausprobieren - iss das, was Du kannst.
Der Tipp, fettige und schwere Speisen wegzulassen, hätte bei mir z.B. gar nicht funktioniert. Ich stand oft vor der Entscheidung: spucken oder essen? Tagsüber habe ich mich meist fürs Essen entschieden - allerdings halfen da zum Großteil nur gehaltvolle Sachen, also z.B. Hefegebäck, eine Portion Pommes :pfeifend:, Nudeln, Kekse. Mit einem Stück Obst habe ich die Übelkeit in dem Stadium eher verschlimmert.

Wenn die Übelkeit so extrem ist, dass Du wirklich krank deshalb bist oder Du gar nichts bei Dir behalten kannst, dann geh auf jedem Fall zum Arzt. Ich bin mir sicher, dass Vomex in der Schwangerschaft "erlaubt" ist, ich hätte es aber eben nur dann genommen, wenn ich es ohne Medikamente nicht ausgehalten hätte.

Eine Hebamme hat mir übrigens warmes Ingwerwasser empfohlen: einfach ein kleines Stück Ingwer mit heißem Wasser überbrühen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Naja - beim Trinken fand ich es tatsächlich ganz angenehm, allerdings hatte ich kurze Zeit später Würgeanfälle, daher weiß ich nicht so recht, ob ich es weiterempfehlen will :smirksmile:

Wiesenkraut
28.05.2011, 11:10
Vomex wird in der Schwangerschaft gegen Übelkeit verschrieben, ist also unbedenklich. Mir hats nicht geholfen oder sagen wir nicht so wie gewünscht, ich bin einfach nur todmüde geworden und hab dann einen Teil der Müdigkeit überschlafen.

Seabänder sind evtl ein Versuch
Nux Vomica an Globulis
Ingwertee

schauen dass der Magen nie leer wird (ich hatte immer Haselnüsse in der Hosentasche, eine Freundin Salzstangen).
Symphonie hats letzt anders ausgedrückt aber es hilft evtl auch einfach der Übelkeit nachzugehen und ein Tete a Tete mit der Kloschüssel zu veranstalten.
Rechne einfach damit, dass du da noch 6 wochen durchmusst und es dann (bei den meisten Frauen) endweder schlagartig oder doch langsam besser wird.
Ansonsten hör auf deinen Körper, vor allem wenn du auf irgendwas besonders Lust hast.
Das z.b Haselnüsse gegen Übelkeit helfen steht nirgendwo, ich hatte nur einfach Appetit drauf

edit: Haselnüsse sind ja auch fettig und stimmt Pommes und fettige Bratwurst half bei mir auch, auch wenns die Magensäure angeblich anregt

Inaktiver User
28.05.2011, 11:11
Das mit dem Ingwer hab ich auch probiert, ich trinke auch so Ingwertee.

Gegen die Übelkeit hat es bei mir auch nicht geholfen. :knatsch:

Eben: Brechen hat mir auch immer geholfen......

Es wird halt nur kritisch, wenn man gar nix mehr isst und nix bei sich behalten kann.

Ansonsten :in den arm nehmen:, das ist schon mit das doofste Gefühl, diese Übelkeit.....

Finchen73
28.05.2011, 12:56
Hallo Du Arme,

ich hab das drei mal durchgemacht und fand diese Phase schrecklich. Danach waren meine Schwangerschaften aber total unkompliziert und das wünsch ich Dir auch!
Ich hab auch so ziemlich alles ausprobiert -
Ingwer (half nicht oder nur bedingt)
Seabänder
Nux vomica
Vomex (wurde schrecklich müde)
Nausema
Mandeln
hatte alles nicht den gewünschten Erfolg.
Habe noch gehört, das Akupunktur helfen kann, das hab ich so ziemlich als einziges nicht probiert

Habe auch immer gegen die Übelkeit angegessen und dadurch immer gleich zu Beginn der Schwangerschaften zugenommen, ist aber besser, als wenn man durchs Übergeben immer weniger wird.:knatsch:

Alles Gute :blumengabe:

Symphonie
28.05.2011, 13:26
Ich habe Vomex,bzw Vomacur, in dieser und der letzten Schwangerschaft genommen und kann es nur empfehlen.Es macht müde, da muss man gegenan kämpfen,aber es hilft.
Ich habe es immer nur genommen wenn es garnicht besser wurde,also nicht jeden Tag profilaktisch.Aber mit kleinen Kindern kann man nicht anders und muss funktionieren.

Du kannst vorher einiges anderes ausprobieren. Neben dem schnellen essen morgens die Seabands, welche durch Akkupressurr helfen,Nux Vomica, Rescue Tropfen/Pastillen wenn es losgeht, keine Kohlensäure,Ingwertee und noch einiges mehr.

Bei mir hat nichts geholfen und dann geht es nunmal nicht anders.
Wenn Du kannst,lass Dich krankschreiben,bleibe liegen und versuche es so.
Ansonsten bekommst Du Vomex ( Vomacr ist das selbe nur günstiger) in jeder Apotheke,ohne Rezept!

Symphonie
28.05.2011, 13:28
Symphonie hats letzt anders ausgedrückt aber es hilft evtl auch einfach der Übelkeit nachzugehen und ein Tete a Tete mit der Kloschüssel zu veranstalten.

Jep, wenn es denn geklappt hat ging es mir danach super. Nur oft war mir so schlecht ohne das was kam. Aber wenn Dir SO schlecht ist,dann lass es raus

Finchen73
28.05.2011, 13:47
Jep, wenn es denn geklappt hat ging es mir danach super. Nur oft war mir so schlecht ohne das was kam. Aber wenn Dir SO schlecht ist,dann lass es raus

Ja, hier auch... In meiner ersten Schwangerschaft hatte ich immer einem Eimer am Bett und einen am Schreibtisch :pfeifend:

Wiesenkraut
28.05.2011, 19:05
hmn bei mir wurde es auch wenn nichts kam (oder sagen wir nur Magensäure) schon besser.
weia nun hoff ich das der TS nicht schon beim lesen schlecht wird :peinlich:

Symphonie
28.05.2011, 19:09
na Magensäure ist doch auch was.
Fies fand ich es wenn bei mir die Übelkeit, bemerktbar durch Husten und Würgen, bei Bewegung kam. Gerne wenn ich zum oder vom KIga kam. Natürlich zufuß und mitten im Wohngebiet...

Louette
28.05.2011, 20:27
Du kannst auch Ginger Ale versuchen, das ging bei mir gut und war deutlich besser als Ingewertee. Mir haben fetthaltige Lebensmittel ganz gut geholfen, allerdings war mir meistens nur "normal" schlecht, also nicht unerträglich. Spucken musste ich zum Glück nicht, war nur einmal kurz davor, als ich es mit dem Arbeiten - knapp 10 Stunden + 2 Stunden Autofahrt - ziemlich übertrieben hatte. Sich Ruhe zu gönnen, viel zu schlafen, das kann auch schon helfen.
Bei mir wurde es nach der 10. Woche weniger mit der Übelkeit, nach der 12. Woche hat sie sich klammheimlich verabschiedet. Nach der 10. Woche konnte ich auch Gerüche wieder besser ertragen, was sehr angenehm war, ich bin nämlich auch nicht schwanger extrem geruchsempfindlich. Wenn das durch die Schwangerschaft potentiert wird, prost Mahlzeit,...

_zazi_
28.05.2011, 21:19
Meine Güte, könnt ihr nicht endlich mal anstatt dieser bekloppten Abkürzung "SS" etwas anderes benutzen ????????????
Kann doch nicht so schwer sein !!! Wie kann man als werdende Mutter nur so unsensibel sein ?
Übelkeit in der SS :knatsch::unterwerf: mir wird auch gleich übel...

Talea1982
28.05.2011, 21:23
Meine Güte, könnt ihr nicht endlich mal anstatt dieser bekloppten Abkürzung "SS" etwas anderes benutzen ????????????
Kann doch nicht so schwer sein !!! Wie kann man als werdende Mutter nur so unsensibel sein ?
Übelkeit in der SS :knatsch::unterwerf: mir wird auch gleich übel...

:kuss: Dieser Satz wird laaaaaaaaaaaaaaaangweilig!

Hier im KiWu Strang wird es benutzt als Abkürzung für Schwangerschaft.

:freches grinsen: Gibt wichtigeres, über das man sich aufregen sollte:blumengabe:

Mal zum Thema: Bei mir in der SS hat auch essen geholfen. Ich habe immer etwas zum Knabbern bei gehabt. Am Anfang auch Salzstangen und es ging. Pfefferminzbonbons waren auch super:blumengabe:

Talea1982
28.05.2011, 21:24
:freches grinsen: Ich muss ehrlich sein, ich hab nur auf so jemanden gewartet, als ich den Titel gelesen habe:pfeifend:

Da wird IMMER angebissen:freches grinsen:

Symphonie
28.05.2011, 21:24
zazi
wir hatten dieses Thema hier bereits und SS ( obwohl ich es nicht gerne benutze) ist ein gängiger Ausdruck in der Gyn. Medizin!

Jede Frau hier weiß was gemeint ist und wird es nicht mit historischen Ereignissen in Zusammenhang bringen.

ikara
28.05.2011, 21:31
Hier im KiWu Strang wird es benutzt als Abkürzung für Schwangerschaft. Die Bri besteht aber nicht nur aus dem KiWu-Forum. :smile: Der Titel taucht zwischen allen anderen in der Forenübersicht und in der Liste der neuen Beiträge auf und wirkt dann auf den ersten Blick schon erstmal irritierend.


:freches grinsen: Ich muss ehrlich sein, ich hab nur auf so jemanden gewartet, als ich den Titel gelesen habe:pfeifend: Ich auch. :smirksmile:

Ich hätte einen solchen Beitrag z.B. nicht geschrieben und wenn, dann ganz sicher in einem anderen Ton, aber besonders glücklich finde ich diese Abkürzung - zumindest in einem Strangtitel - auch nicht.

Symphonie
28.05.2011, 21:34
Ikara
aber es kommt auch drauf an WIE es in den Wald hineinschallt und wie man in einem Thread auftritt.

Sicherlich besteht dieses Unterforum nicht alleine in der Bri,es ist aber doch ein sehr geschlossener Kreis für sich,und da wird an soetwas nicht gedacht.

Wie gesagt,ich finde den Begriff auch nicht schön und ja,auch mir fällt er immer wieder negativ auf. ABER: Es ist eine Art Fachbegriff und man kann nicht alles und immer mit der negativen Historie in Verbindung bringen.

Talea1982
28.05.2011, 21:36
Die Bri besteht aber nicht nur aus dem KiWu-Forum. :smile: Der Titel taucht zwischen allen anderen in der Forenübersicht und in der Liste der neuen Beiträge auf und wirkt dann auf den ersten Blick schon erstmal irritierend.

Ich auch. :smirksmile:

Ich hätte einen solchen Beitrag z.B. nicht geschrieben und wenn, dann ganz sicher in einem anderen Ton, aber besonders glücklich finde ich diese Abkürzung - zumindest in einem Strangtitel - auch nicht.

Oftmals ist es im Strangtitel aber auch nur aus Platzmangel vertreten. Ich nutze es ehrlich gesagt auch nicht sooooooo oft, aber eben dann einfach aus Prinzip:peinlich::freches grinsen:.

Und ich denke da auch, dass der Ton die Musik macht. Wenn mir so etwas auffällt und ich lese in den Strang hinein und sehe: Aha, da gehts um Schwangerschaft (der Userin war die Abkürzung in dem Falle schon geläufig, also kann es nicht überraschend gewesen sein), dann verkrümele ich mich.......

ikara
28.05.2011, 21:43
Ich habe ja auch gesagt, dass mir der Ton nicht gefällt. Das muss nicht sein und geht auch anders.

Aber mein "Kompromissvorschlag" wäre, es zumindest im Titel auszuschreiben (Talea, das passt schon hin. :smirksmile:)

Dass es hier im KiWu-Forum in den oft doch recht langen Beiträgen und bei gelegentlich "einhändig" tippenden Userinnen so abgekürzt wird, kann ich schon verstehen und damit hat wohl auch fast niemand ein Problem (- und wenn soll er/sie woanders lesen.)

Symphonie
28.05.2011, 21:44
find ich ne gute Idee Ikara und werd ich im Team mal ansprechen

Inaktiver User
28.05.2011, 21:45
ich fühlte mich immer besonders von der übelkeit geplagt und bei mir hat nausema super geholfen.
ich habe zuerst auch nicht daran geglaubt, aber das vitaminpäparat hat's gebracht, mir war zwar immer noch übel, aber die bösen spuckattacken waren weg.

vor ingwer und co hat es mich immer geschüttelt, das hat auch nicht geholfen...

ich wünsche dir, daß es bald vorbeigeht!:blumengabe:

Inaktiver User
28.05.2011, 21:47
Bei meiner letzten Schwangerschaft, vor 3 Jahren, war es bis zum 4.Monat schlimm, bei meiner Tochter
nur die ersten 7 Wochen,danach war es von heute auf morgen weg.Kann also bei dir auch plötzlich wieder verschwinden:smile:
Vomex nahm ich nur im "Notfall", seltsamweise half mir Kaugummi kauen,aber auch ein homöop. Mittel,
(Name leider entfallen), was mir die Apothekerin empfahl. Da ich extrem geruchsempfindlich war, hatte ich immer ein Fläschen Lavendelöl in der Tasche, zum "Überriechen" unschöner "Düfte"...
Ich wünsche dir,dass es bald aufhört und dein Körper sich an die Schwangerschaft gewöhnt :blumengabe:

ikara
28.05.2011, 21:49
..., aber eben dann einfach aus Prinzip:peinlich::freches grinsen:. :freches grinsen:


find ich ne gute Idee Ikara und werd ich im Team mal ansprechen Macht wie ihr meint. :blumengabe: Ich überlebe auch, wenn's bleibt wie's ist. :smirksmile:

EDIT:

Schnecke, ich wünsche Dir, dass es bald besser wird!

Talea1982
28.05.2011, 21:50
Ehrlich gesagt finde ich das nicht gut.

Wir haben hier diese Abkürzung immer (also die, die es benutzen) mit gutem Gewissen benutzt. Das jetzt so zu "verbieten" gleicht einer Maulschelle. Versteht mich bitte nicht falsch, aber ich werde bei so Beiträgen immer sehr verbohrt. Mann kann nicht mehr ALLES in DIESE Richtung schieben und man soll es auch nicht. HIER im Kiwu Strang ist es Gang und Gebe.

Wer es benutzen will, der soll es benutzen, wer es nicht möchte, der schreibt es eben aus. Diese Wahl solltet ihr den Usern weiterhin überlassen. SS für Schwangerschaft ist nicht verboten (und wird selbst in der Medizin benutzt) und sollte hier (auch wenn nur der Strangtitel gemeint ist) nicht verboten werden:blumengabe:

In diesem Falle hätte man es ausschreiben können, ja, aber oftmals wurde es eben aus Platzgründen so gemacht.

Inaktiver User
28.05.2011, 21:52
könnt ihr für diese ot diskussion bitte einen eigenen strang aufmachen?
das hilft der te nicht mit ihrem problem.
:blumengabe:

Historia02
28.05.2011, 21:53
kurz off topic:

schnecke10 kann den Titel auch selber ändern, das Thema ist ja heute erst eröffnet worden. Einfach auf "Ändern" klicken, danach auf "Erweitert" - und schon kann man auch den Betreff ändern.

Talea1982
28.05.2011, 21:54
:peinlich: Uuuuuuuuups, wie immer gehen die Pferde da mit Talea durch:peinlich:

Schnecke:freches grinsen::wangenkuss:

ikara
28.05.2011, 21:56
Talea, das war ein Beitrag von Userin zu Userin. Ich habe hier keine Moderatorenrechte, nichts zu bestimmen und möchte niemandem etwas verbieten. :blumengabe:

Aber anderen höflich (!) zu sagen, wie etwas ankommt, muss auch erlaubt sein. Es gab zum Beispiel mal den Titel: "SS-Rock gesucht" - das nahm sich in der Forenübersicht wirklich unmöglich aus.

Aber ich höre jetzt auf. Wir zerschiessen hier Schneckes Strang. Der ist das vermutlich grade alles vollkommen wurscht und würde nur gerne ihre Übelkeit loswerden.

Talea1982
28.05.2011, 21:59
Talea, das war ein Beitrag von Userin zu Userin. Ich habe hier keine Moderatorenrechte, nichts zu bestimmen und möchte niemandem etwas verbieten. :blumengabe:

Aber anderen höflich (!) zu sagen, wie etwas ankommt, muss auch erlaubt sein. Es gab zum Beispiel mal den Titel: "SS-Rock gesucht" - das nahm sich in der Forenübersicht wirklich unmöglich aus.

Aber ich höre jetzt auf. Wir zerschiessen hier Schneckes Strang. Der ist das vermutlich grade alles vollkommen wurscht und würde nur gerne ihre Übelkeit loswerden.

:freches grinsen: Wir sind schon welche:freches grinsen:

Schnecke, bist jetzt hoffentlich nicht von uns abgeschreckt worden:freches grinsen::peinlich:.

_zazi_
28.05.2011, 23:32
Aber ich höre jetzt auf. Wir zerschiessen hier Schneckes Strang. Der ist das vermutlich grade alles vollkommen wurscht und würde nur gerne ihre Übelkeit loswerden.

ja. Guckst Du , Schnecke, Post in Deinem PN - Dings...:Sonne:

Symphonie
29.05.2011, 19:58
Ich habe die "Schwangerschaft" im Titel mal angepasst

azure55
31.05.2011, 08:11
Bei mir hilft Pfefferminztee und habe auch diese Nux Vomica (nehm es allerdings nur, wenn ganz schlimm). Kaffee trink ich seit einer Wocxhe nicht mehr. Meine Übelkeit kommt und geht. Am besten kann ich Joghurt, Knäckebrot und Früchte essen. Gemüse auch, aber in Massen.

myDara
31.05.2011, 08:23
Mir war in der ersten Schwangerschaft auch so verdammt übel, ich hätte den ganzen Tag heulen können. Ich habe fast bis zur elften Woche gebraucht bis ich gecheckt habe dass ich gegen die Übelkeit anessen muss: und zwar nicht Knäcke oder Cracker oder magenschonendes Zeugs sondern Chinesisch, Mc Doof Futter oder ähnliches. Also richtig schön deftig und fettig. Zugenommen hab ich in den ersten 12 Wochen trotzdem nix, der Körper hat das irgendwie scheinbar dringend gebraucht.

In dieser Schwangerschaft wusste ich schon ein bisschen wie der Hase läuft und hab von Anfang an gefuttert wie eine blöde: mit dem Ergebnis dass mir nicht einen einzigen Tag übel war. Nur manchmal in der Früh etwas flau wenn es nicht schnell genug ging mit dem Frühstück (das Prinzip ist ja doch: erst Kind versorgen dann selbst drankommen).

Ich wünsche dir alles Gute und eine entspannte Restschwangerschaft!

Symphonie
31.05.2011, 08:58
Muss Dara zustimmen. Nur einen Keks oder ein paar Knabbersacen am Bett haben bei mir auch nicht geholfen und auch ich habe sogar abgenommen und nicht zugenommen.
Deswegen bin ich immer sehr skeptisch wenn behauptet wird dass der Kalorienverbrauch nicht zunimmt...

Habe aber dieses Mal meiner FA klipp und klar gesagt:wenn mir Essen hilf,und sei es dass ich zunehme, ich werde Essen. Sch*** auf die ersten Kilos wenn ich dafür wieder unter den Lebenden bin

ps. leider hilft das Essen nicht immer. Sonst wäre mir ja nie übel. Aber eine gewisse Grundlage am morgen ist schonmal besser als garkeine

Stina
31.05.2011, 09:54
Dieser Satz "in den ersten 3 Monaten besteht kein erhöhter Kalorienbedarf" hat mich manchmal dermaßen aggressiv gemacht! Und warum hatte ich dann bitte rund um die Uhr Hunger und Übelkeitsattacken vom feinsten, sobald der Magen leer wurde? Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die Natur sich das nur so zum Spaß ausdenkt, um Schwangere zu ärgern!

Auch diese Gewichtstabellen und Empfehlungen der Bundeszentrale für Aufklärung etc., was und wieviel man pro Tag so essen sollte (damit würde ich schon ohne schwanger zu sein den ganzen Tag hungern!) habe ich irgendwann nur noch als Instrument zur Verunsicherung empfunden, schön angepasst an den Schlankheitswahn. (Mich davon frei zu machen ist mir aber leider bis jetzt nicht gelungen, obwohl ich vorher wirklich schlank war, also nicht grundsätzlich mit zuvielen Kilos kämpfe :knatsch:)

Daher bleibe ich auch weiterhin dabei, man sollte auf seinen Körper hören! Ich würde umgekehrt auch keiner Schwangeren empfehlen, sich gewaltsam essen reinzustopfen, wenn sie das Gefühl hat, nichts essen zu können (außer natürlich, es ist so schlimm, dass sie über längere Zeit Gewicht verliert - aber das ist dann eh ein Fall für Arzt oder Klinik).