PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was für Soßen für ein 10 Monate altes Kind?



Talea1982
24.05.2011, 21:34
Ok, doofe Überschrift, aber mir ist nix besseres eingefallen:pfeifend:

Also, jetzt kommt so langsam die Zeit, wo ich anfangen möchte für meinen Sohn zu kochen bzw. ihn bei uns mitessen zu lassen. Die Gläser sind wir, glaube ich, beide mittlerweile leid:freches grinsen:

Was ich ihm so für Gemüsesorten/Nudeln/Reis etc. machen kann, das weiss ich ja. Nur was dazu? Ich möchte es nicht so trocken lassen.

Spaghetti mit Ketchup geht für mich gar nicht. Da koche ich Tomaten ein und zermanche die dann. Ganz leicht gewürzt ist es sogar richtig lecker.

Ich hätte aber gerne noch mehr Varianten. Was mache ich z.B. zu dem Reis? Kartoffeln? Ich bin da, ehrlich gesagt, etwas planlos:peinlich: Kochen war nie meine Leidenschaft und ich bin da gerne ein Tütensoßen auf und lecker Mensch:freches grinsen:, ab und an natürlich ne schöne Mehlschwitze, :blumengabe:

Für mich und meinen Freund mag das ok sein, aber ich denke mal, ich sollte meinen Sohn da schon was besseres bieten :smirksmile:

Wie sieht es mit Zwiebeln aus`? Ab wann habt ihr die euren Kleinen gegeben? Gerade mit gebratenen Zwiebeln/Knobi/Lauch schmeckt es ja auch schon gleich viel besser. Welche Gewürze außer Salz, Pfeffer, Zucker sind da noch ein No go?

Vielleicht können wir hier auch allgemein mal ein paar schöne Rezepte austauschen:liebe:. Würde mich riesig freuen, gerade weil ich wirklich da noch nicht viele habe.

Katzentier
24.05.2011, 21:41
Huhu Talea!
Da schliesse ich mich mal an, das würde mich auch interessieren, was die anderen Mütter so zur "Festkosteinführung" gekocht haben. Bislang gabs bei uns auch "nur" Brei, wobei ich zwischendurch immer Reiswaffeln, Bananenstücke und weiche Brotstückchen zum Probieren gebe, damit sich Kitty langsam an die festere Kost gewöhnt. Anfangs hat sie bei jedem Minikrümel gewürgt, aber nun klappts schon besser :lachen:
Ich habe mir schon mal ein Buch zugelegt von GU "Kochen für Kinder" da stehen ein paar schöne einfache Sachen drin und viele Tipps, da werde ich mich demnächst mal näher mit befassen.
Ich bin auch nicht so die grösste Köchin :pfeifend:

Katzentier
24.05.2011, 21:44
Ach, was mich noch interessieren würde: Wie/wann esst ihr denn eigentlich warm?
Im Moment esse ich mittags nur schnell was auf die Hand, Kitty wird ja noch komplett gefüttert und isst noch nicht selbst. Abends das gleiche und wenn sie dann im Bett liegt koche ich mir meist was und esse in Ruhe.
Das wird sich ja dann bald ändern. Esst ihr dann auch alle mittags mit dem Kind warm? Zunächst wird das bei mir kein Problem sein, weil ich abends eh alleine bin. Wenn mein Mann allerdings - hoffentlich - bald mal wieder auch unter der Woche abends heimkommt, würde er abends warm essen. Wie löst ihr dieses "Problem"?? (Naja, wenn man sonst keine hat, ist es ja gut :freches grinsen:)

Talea1982
24.05.2011, 21:50
Ach, was mich noch interessieren würde: Wie/wann esst ihr denn eigentlich warm?
Im Moment esse ich mittags nur schnell was auf die Hand, Kitty wird ja noch komplett gefüttert und isst noch nicht selbst. Abends das gleiche und wenn sie dann im Bett liegt koche ich mir meist was und esse in Ruhe.
Das wird sich ja dann bald ändern. Esst ihr dann auch alle mittags mit dem Kind warm? Zunächst wird das bei mir kein Problem sein, weil ich abends eh alleine bin. Wenn mein Mann allerdings - hoffentlich - bald mal wieder auch unter der Woche abends heimkommt, würde er abends warm essen. Wie löst ihr dieses "Problem"?? (Naja, wenn man sonst keine hat, ist es ja gut :freches grinsen:)

Taleo bekommt ja normal Mittags sein Gläschen. Warm eben:freches grinsen:. Aber ich hole nur noch was mit Bröckchen, was er mit der Zunge und dem Gaumen zerdrücken muss. Klappt hier super. Ich möchte aber eben für ihn selber kochen und ich esse dann auch gleich mit.

Ich habe mir das so überlegt:

Da wir für den Kleinen ja teilweise seperat kochen müssen (wegen den ganzen Gewürzen) hole ich mir so kleine Töpfe für die Soßen. Dort schöpfe ich was von der Ursprungssoße ab und würze für mich und Männe eben nach. Wenn mein Freund dann nach Hause kommt, dann macht er sich das Essen warm. Am Wochende ist er ja mittags meistens Zuhause.

Achso, er bekommt Mittags das warme Gläschen und manchmal Nachmittags noch einen warmen Keksbrei (ich variiere das, mal Brei, Obst, Brot usw.). Ansonsten sind nur die Fläschen morgens und Abends warm. :freches grinsen:

Talea1982
24.05.2011, 21:51
Achso, diese Soßen würden wir dann auch in der Erwachsenen-Variante nehmen und dann die Tütensoßen nicht mehr kaufen.

Katzentier
24.05.2011, 21:56
JA so würde es bei uns wohl auch sein, mittags mit Kind "warm" essen, also eben klassisches Mittagessen kochen und essen und Männe kriegt abends die Reste :freches grinsen: während Kitty und ich dann Brot essen.
Praktischer ist ja, wenn der holde Gatte in der Kantine isst und man dann abends gemeinsam Brotzeit machen kann. Naja...ist hier nicht :smirksmile:

Inaktiver User
24.05.2011, 21:58
Guten Abend ihr zwei,
also ich koche für MiniBonnie ja jetzt eine Weile mittags, und ich muss sagen, so richtig "Soßen" mache ich gar nicht, außer zu Nudeln, da finde ich Tomaten auch lecker. Angefangen habe ich mit recht "wässrigem" Gemüse, das klingt nicht so lecker, aber MB hat bei trockenen Sachen lange Zeit immer sehr gewürgt und es blieb ewig in seinem Mund, er bekommt es wohl schlecht runter. Jetzt mache ich es meistens so, dass ich ihm immer einen Teil zum Kauen mache, also Kartoffelstückchen, Nudeln ect. und einen Teil breiigstückig, also z.B. Gemüse mit Wasser und Beikostöl gemischt, das flutscht bei ihm dann, und er hat trotzdem einen Teil zum Kauen. Unter das Breiige mische ich im Moment noch öfter Fleisch aus Gläschen, weil ich nicht weiß, wie ich ihm Fleisch anders andrehen soll, Gehacktes geht allerdings und mittlerweile auch Würstchen.

Talea1982
24.05.2011, 22:01
Hallo Bonni:blumengabe:

Gehacktes habe ich mir auch überlegt............. nur muss ich hier mal auf die Suche nach ungewürztem gehen:freches grinsen:. Das kann man aber schön krümeln lassen und noch in die Soße mit reingeben.

Was meinst du mit wässrigem Gemüse?

Inaktiver User
24.05.2011, 22:01
Ach so, und Katze: Ich habe es bisher genauso wie du gemacht, erst abends für mich gekocht. Seit einiger Zeit geht das nicht mehr gut, MB isst nur in Gesellschaft und will immer mehr das essen, was ich esse, also koche ich für uns beide, salze meinen Teller aber etwas und esse vielleicht noch was anderes dazu, was für ihn zu scharf oder würzig ist. So hat er aber zumindest den Eindruck, wir würden das gleiche essen. Seitdem isst er auch besser, weil ich da gleiche tue und er nicht wieder denkt, was zu verpassen.

Inaktiver User
24.05.2011, 22:05
Was meinst du mit wässrigem Gemüse?

Also ich koche z.B. Blumenkohl (oder was auch immer, Möhren, Kohlrabi, ......) kleinstückig und gieß das Kochwasser nicht vollständig ab, sodass so eine leicht wässrige Konsistenz entsteht, das meine ich damit. Jetzt, wo er älter wird, aber immer weniger, nur so habe ich eben angefangen. Soßen ist sicher die noblere Variante, nur bin ich nicht so eine kreative Soßenköchin und er hat es auch so gegessen.

Katzentier
24.05.2011, 22:11
Kitty isst in Gesellschaft auch viel besser. Ich war ja einige Tage bei einer Freundin mit drei kleinen Kindern zu Besuch und da hat sie viel grössere Mengen gegessen, schliesslich haben alle drumherum auch fleissig gemampft :smirksmile:
Hier kriege ich ihr ja mit viiiiel Geduld ein halbes bis dreiviertel Gläschen eingetrichtert....
Esse nun auch mein Brot/Salat mittags während ich sie füttere und dann guckt sie mri schon immer das Essen von der Gabel/Hand....muss wohl echt bald umsteigen mit dem Mittagessen.

Wie ist das bei Euch Bonnie, isst Dein Mann dann abends alleine "warm"?

Talea1982
24.05.2011, 22:12
Also ich koche z.B. Blumenkohl (oder was auch immer, Möhren, Kohlrabi, ......) kleinstückig und gieß das Kochwasser nicht vollständig ab, sodass so eine leicht wässrige Konsistenz entsteht, das meine ich damit. Jetzt, wo er älter wird, aber immer weniger, nur so habe ich eben angefangen. Soßen ist sicher die noblere Variante, nur bin ich nicht so eine kreative Soßenköchin und er hat es auch so gegessen.

Eine kreative Soßenköchin bin ich ja auch nit:freches grinsen:, daher habe ich ja diesen Strang aufgemacht:peinlich:

Blumenkohl mag Taleo z.B. sehr gerne.............

Zum Thema Fleisch: Ich gebe ihm kleine Fischstückchen/Puten/Hühnchen usw. Die lutscht er und schluckt sie dann.

Katzentier
24.05.2011, 22:12
Hallo Bonni:blumengabe:

Gehacktes habe ich mir auch überlegt............. nur muss ich hier mal auf die Suche nach ungewürztem gehen:freches grinsen:. Das kann man aber schön krümeln lassen und noch in die Soße mit reingeben.

Was meinst du mit wässrigem Gemüse?

Suche nach ungewürztem Hackfleisch? Ist das nicht immer ungewürzt? Ausser man kauft Mett???

Talea1982
24.05.2011, 22:14
Suche nach ungewürztem Hackfleisch? Ist das nicht immer ungewürzt? Ausser man kauft Mett???

Nö:freches grinsen: Hier in Hessen (also aus der Ecke wo ich herkomme) nicht. Da muss man nach ungewürztem suchen:freches grinsen:

Wiesenkraut
24.05.2011, 22:15
hmm ich hab Tomatensoße gemacht incl Zwiebeln mit Kräutern und alle möglichen Gemüse reinpassiert, ist eigentlich ne Universalsoße und wird vom Fünkchen gern und zu Kartoffeln und Nudeln gegessen- Reis isst die Kleine nicht.

1/2 kg Tomaten
1/2 kg sonstiges Gemüse (schmecken tut hier fast alles)
Olivenöl
Knoblauch Zwiebeln, Basilikum

Knoblauch (würd ich testen ob die Kids das vertragen bei uns werden die sogar roh gefuttert:pfeifend:)+ Zwiebeln anbraten
Gemüse würfeln dazu mir dem festen beginnen
Tomaten das grüne entfernen würfeln dazugeben
kochen bis weich, passieren fertig

dann haben wir Tomaten Hackfleischsoße auch einfach wenig gewürzt mit vielen Kräutern

und seit neustem isst sie unsere Käse mit Tortellini

Zwiebeln anbraten
2 Becher Sahne (einer Sahne+Milch) dazugeben
gut auflösenden Käse rein (bei uns meist die Reste aus den Reibekäsepackungen+Käsescheiben nach belieben würzen fertig

sind nun auch nicht die wirklich Luxusrezepte. Die Dinger stammen aus dem Kochkurs meiner 13jährigen Tochter und die stellt sie auch her.

Aus der Käsesoße wurde für uns Erwachsene mal eine Käseweinsoße, aber sonst essen wir die Soßen auch.



btw ich mag auch keine Gläschen mehr, aber wenn mir die Soßen mal ausgehen. Es gibt von Hip Bolognaisesoße (sieht schon wieder falsch aus*g) und Suppen, die wurden hier auch einmal aus Ermangelung einer Alternative zur Soße und die wurde nur so geschaufelt, also ists nun eine gern genommene Variante, wenns bei uns z.b Chilli gibt

Inaktiver User
24.05.2011, 22:18
Wie ist das bei Euch Bonnie, isst Dein Mann dann abends alleine "warm"?

im Moment gemeinsame "Brotzeit", er kann mittags in die Kantine gehen. Ich selbst esse abends nicht so gern Brot, aber für MB muss da schon sein, denke ich.... tja, man kann eben nicht mehr machen, was man will, wenn die älter werden.

Laborschnecke
24.05.2011, 22:19
Bei Reis fällt mir gerade ein, dass der Glühwurm gern Risotto gegessen hat, mit Spinat, Käse und Zwiebeln.

Kartoffeln mochte er nie, und seit kurzem mag er auch keine Milchprodukte mehr- also auch keine Kartoffeln mit Quark.

Ansonsten würze ich auch eher meine Portion nach... und bin dankbar, dass der Kleine bei der Tagesmutter was Anständiges zu essen bekommt. :pfeifend:

Wiesenkraut
24.05.2011, 22:20
Hackfleisch geht hier übrigens erst seit kurzem, die krümmelige Konsistenz war dem Fünkchen wohl suspekt. Vorher gingen aber kleingeschnittene fleischstücke, so lange die nicht in der Soße waren...frag mich einer warum. Nulden mit der gleichen Soße auf dem gleichen Teller war kein Problem.
Ach ja und aus eigener Erfahrung würd ich mit Paprika (dem Gemüse nicht dem Gewürz) aufpassen. Wir hatten letzt 2 Kinder aus der Krabbelgruppe da und ich hab in meine Universaltomatensoße paprika reingemacht, die sogar geschält und trotzdem hatten alle 3 Zwerge Bauchweh. Das es an der Paprika liegt, hat sich dann bei den Nachkochversuchen gezeigt.

Talea1982
24.05.2011, 22:21
hmm ich hab Tomatensoße gemacht incl Zwiebeln mit Kräutern und alle möglichen Gemüse reinpassiert, ist eigentlich ne Universalsoße und wird vom Fünkchen gern und zu Kartoffeln und Nudeln gegessen- Reis isst die Kleine nicht.

1/2 kg Tomaten
1/2 kg sonstiges Gemüse (schmecken tut hier fast alles)
Olivenöl
Knoblauch Zwiebeln, Basilikum

Knoblauch (würd ich testen ob die Kids das vertragen bei uns werden die sogar roh gefuttert:pfeifend:)+ Zwiebeln anbraten
Gemüse würfeln dazu mir dem festen beginnen
Tomaten das grüne entfernen würfeln dazugeben
kochen bis weich, passieren fertig

dann haben wir Tomaten Hackfleischsoße auch einfach wenig gewürzt mit vielen Kräutern

und seit neustem isst sie unsere Käse mit Tortellini

Zwiebeln anbraten
2 Becher Sahne (einer Sahne+Milch) dazugeben
gut auflösenden Käse rein (bei uns meist die Reste aus den Reibekäsepackungen+Käsescheiben nach belieben würzen fertig

sind nun auch nicht die wirklich Luxusrezepte. Die Dinger stammen aus dem Kochkurs meiner 13jährigen Tochter und die stellt sie auch her.

Aus der Käsesoße wurde für uns Erwachsene mal eine Käseweinsoße, aber sonst essen wir die Soßen auch.



btw ich mag auch keine Gläschen mehr, aber wenn mir die Soßen mal ausgehen. Es gibt von Hip Bolognaisesoße (sieht schon wieder falsch aus*g) und Suppen, die wurden hier auch einmal aus Ermangelung einer Alternative zur Soße und die wurde nur so geschaufelt, also ists nun eine gern genommene Variante, wenns bei uns z.b Chilli gibt

Ok, das mit dem Öl muss ich mir einfach eintrichtern. Ich selber koch sehr fettarm (also was Öle in der Pfanne usw. angeht).

Das du noch andere Sachen in die Soße einkochst, finde ich gut:blumengabe:. Werde ich dann natürlich übernehmen:wangenkuss:

Ist was gegen Paprika einzuwenden??? Die haben auch (also für mich) einen starken Eigengeschmack und würde die Soße noch schön verfeinern.

Wie siehts mit ner Kräutersoße für die Kleinen aus? Sahne, Milch???? Was für Kräuter??

Laborschnecke
24.05.2011, 22:23
wenns bei uns z.b Chilli gibt

Tja, und SO WAS hat meinem Sohn schon immer gut geschmeckt. :pfeifend:
Mein Mann sagt noch: Ne, die Frikadellen sind zu stark gewürzt. Tja, und dann ist der junge Mann an den Kühlschrank gegangen und hat sich bedient. Als ich wieder in die Küche kam, sass er auf dem Boden, kauend und je eine Frikadelle in jeder Hand... :pfeifend:

Talea1982
24.05.2011, 22:24
Oh schade, keine Paprika:knatsch:

Laborschnecke: Risotto..... Risotto......................:wie?: Äh war das das mit den Pilzen? Der Reis?? Ich bin ein Banause, aber sowas habe ich hier noch nicht gekocht:freches grinsen:......... bisher..

Ja, da fällt mir ein und was ist mit Pilzen?? Ich esse die Teufelsdinger ja nicht, aber ich kann sie mir aus meiner Soße rauspieken und Männe schwärmt dafür.

Wiesenkraut
24.05.2011, 22:26
*lach* siehe oben, musst du probieren mit Paprika. Ich würd sie auf jedenfall schälen, damit sie nicht noch Tage mit den Kleinen spricht :lachen:
ach ja und die Menge ist natürlich zum Einfrieren, keiner kocht bei uns so gern dass wir jeden Tag Soße machen.
Für das Fünkchen hab ich eine kleine Menge in Eiswürfelbehälter eingefroren. Falls sie das was wir essen mal gar nicht mag.

Laborschnecke
24.05.2011, 22:27
Pilze mochte der Glühwurm auch nicht- die Konsistenz war ihm wohl auch komisch...

Also, für das Risotto habe ich Zwiebelwürfel angebraten, Spinat dazu und dann gekochten Reis und geriebenen Käse. Würzen nach Geschmack. Simpel also.
:blumengabe:

Talea1982
24.05.2011, 22:27
*lach* siehe oben, musst du probieren mit Paprika. Ich würd sie auf jedenfall schälen, damit sie nicht noch Tage mit den Kleinen spricht :lachen:
ach ja und die Menge ist natürlich zum Einfrieren, keiner kocht bei uns so gern dass wir jeden Tag Soße machen.
Für das Fünkchen hab ich eine kleine Menge in Eiswürfelbehälter eingefroren. Falls sie das was wir essen mal gar nicht mag.

:heul: Habe ich schon gelesen.............


Ja, also bei den Mengen dachte ich eben noch, dass ihr dann vielleicht alle mitesst:pfeifend:

Katzentier
24.05.2011, 22:29
Nö:freches grinsen: Hier in Hessen (also aus der Ecke wo ich herkomme) nicht. Da muss man nach ungewürztem suchen:freches grinsen:

Echt??? Ist ja ulkig. Also hier geht man zur Fleischtheke und bestellt " 500 gramm halb und halb" und schwups, hat man einen rohen ungewürzten Klumpen da liegen :freches grinsen:

Wiese, das klingt gut. Aber ohne pürieren geht nicht? Also kleine Stückchen lassen? Aber bei Kitty wahrscheinlich auch nicht, also den stückigen Hipp-Brei ab 8. Monat konnte sie gar nicht essen.

Katzentier
24.05.2011, 22:32
Paprika spricht auch gerne am nächsten Morgen noch mit mir :peinlich: davon würde ich persönlich auch abraten :pfeifend::freches grinsen: (Esse sie allerdings sehr gerne, kommt bei mir in die Spaghetti Bolognese <- glaube so ist richtig, Wiese :smirksmile:)

Inaktiver User
24.05.2011, 22:33
Aber bei Kitty wahrscheinlich auch nicht, also den stückigen Hipp-Brei ab 8. Monat konnte sie gar nicht essen.

Das kommt, du weißt vielleicht noch, dass ich immer gesagt habe, dass MB sich seinen Brei in einer Tupperdose mit in die Schule nimmt. Bei ihm waren es glaube ich die Zähne, er hat spät Zähne bekommen und mit seinen ersten Backenzähnen hat er plötzlich ganz anders gegessen als vorher. Ich habe lange für ihn püriert, als seine "Kumpels" schon längt stückig gegessen haben.

Talea1982
24.05.2011, 22:35
Paprika spricht auch gerne am nächsten Morgen noch mit mir :peinlich: davon würde ich persönlich auch abraten :pfeifend::freches grinsen: (Esse sie allerdings sehr gerne, kommt bei mir in die Spaghetti Bolognese <- glaube so ist richtig, Wiese :smirksmile:)

Also mit mir spricht niemand:pfeifend::freches grinsen: Wo ihr immer hinguckt:pfeifend::freches grinsen:

Ich nehme wenn dann nur Schweinegehacktes und das gibts hier überwiegend gewürzt.

Inaktiver User
24.05.2011, 22:37
Ich nehme wenn dann nur Schweinegehacktes und das gibts hier überwiegend gewürzt.

Die Hessen sind aber auch speziell!:freches grinsen::freches grinsen::freches grinsen:

Katzentier
24.05.2011, 22:37
Das kommt, du weißt vielleicht noch, dass ich immer gesagt habe, dass MB sich seinen Brei in einer Tupperdose mit in die Schule nimmt. Bei ihm waren es glaube ich die Zähne, er hat spät Zähne bekommen und mit seinen ersten Backenzähnen hat er plötzlich ganz anders gegessen als vorher. Ich habe lange für ihn püriert, als seine "Kumpels" schon längt stückig gegessen haben.

Ja das kann gut sein...die arme Kitty hat ja noch keinen einzigen Zahn, sie kann nur auf den Felgen zermalmen. (Ein Mädel in der Krabbelgruppe hat schon acht, wahnsinn...)
Ein wenig werde ich die Breizeit auch noch geniessen und mir dann wie heute in Ruhe ein halbes Hähnchen reinpfeifen, während Kitty im Bettchen liegt :pfeifend: Wenn die wüsste....:smirksmile:

Plueschmops
24.05.2011, 22:40
Nabend!
Ich erzähle mal aus meinem (tütenfreiem) Kochalltag, evtl. hilft dir das ja ein wenig weiter.
Ich hab oft Gemüse in Brühe gedünstet und dann dem ganzen Frischkäse mit Kräutern zugefügt, das schmeckt uns heute noch.
Ich hab dann als der Mopsel "richtig" Mittag gegessen hat immer mit ihm gemeinsam gegessen, finde das irgendwie geselliger. Der Papa legt eh keinen großen Wert auf warme Mahlzeiten und hat ausserdem die Möglichkeit in einer Kantine zu essen. Am Wochenende essen wir dann zu dritt warm zu Mittag, selten mal abends warm. Das hat sich irgendwie so eingeschlichen.
Risotto gibts hier auch. Der Mopsel isst gerne flutschige runde Sachen(Campignons, Erbsen,Gurke, Zucchini) statt drögem Kram (Bratkartoffeln, trockener Reis, Pfannkuchen....)
Einmal pro Woche essen wir eine Suppe (Hühnersuppe, Gemüsessuppe, Gemüsecremesuppe) Ich koche immer eine doppelte Portion und friere dann eine ein (oder nur die Basis wie z.B. Huhn mit der Brühe)
Wenn du sahnige Soßen zubereiten willst empfehle ich dir die richtige Sahne, nicht diese angeblich fettarmen wie von Rama z.B. die sind Mist :pfeifend:
Currysaucen oder Kokosmilch als Basis für eine Soße kommen hier gar nicht an, aber Käsesaucen mit Roquefort.....

Katzentier
24.05.2011, 22:41
Die Hessen sind aber auch speziell!:freches grinsen::freches grinsen::freches grinsen:

Da sachste was.....ich sach nur Äppelwoi...oder wie wird das geschrieben? :freches grinsen:

Reines Schweinehackfleisch gibts hier auch eher gewürzt, Mett eben, das isst man aber nur aufs Brot.
Ansonsten Rind oder gemischt.....ulkig, dachte echt, das ist überall so...

Talea, wo wir hingucken? ÄHm, also nicht dass wir uns hier missverstehen :freches grinsen: ich meinte damit aufstossen :peinlich:

Inaktiver User
24.05.2011, 22:44
Ich habe eine Frage zu Schweinefleisch, in den Gläschen gibt es glaube ich fast nur Rind oder Huhn. Ich kaufe daher auch eher Rindergehacktes (ungewürzt :freches grinsen:, obwohl in Hessen).

Warum? Ist Schweinefleisch für kleine Kinder nicht gut?

Plueschmops
24.05.2011, 22:45
Ach Risotto, das essen wir aus aktuellem Anlass gerade in der Variante mit grünem Spargel und für den Mopsel mache ich immer noch ne handvoll TK Erbsen mit hinein.

Talea1982
24.05.2011, 22:46
Da sachste was.....ich sach nur Äppelwoi...oder wie wird das geschrieben? :freches grinsen:

Reines Schweinehackfleisch gibts hier auch eher gewürzt, Mett eben, das isst man aber nur aufs Brot.
Ansonsten Rind oder gemischt.....ulkig, dachte echt, das ist überall so...

Talea, wo wir hingucken? ÄHm, also nicht dass wir uns hier missverstehen :freches grinsen: ich meinte damit aufstossen :peinlich:

:freches grinsen: Jaja

Dat ist der Äppelwoi mit dem Handkäs, ganz recht.......... der kommt aber auch ne anderen Ecke aus Hessen. Hier gibts eher die grüne Soße (gibts da aber auch *gg*), die ahle Wurscht usw:freches grinsen:

Mettwurst ist doch geräuchert, oder irre ich mich da? Das was ich meine, ist wirklich rohes Gehacktes (gewürzt).

Danke für die Tipps Plueschmops:liebe:.

Ich habe so das Gefühl, dass Taleo eher feuchte Speisen mag (gerne auch Bröckelig, aber nicht z.B. Kartoffel pur).

Ich nehme dann einfach normale Brühwürfel?

Ok, Mamazeit ist vorbei:knatsch:

Bis morgen und vielen vielen Dank schonmal:liebe:

Inaktiver User
24.05.2011, 22:47
Plueschmops, wie alt ist Mopsel? Ich frage, weil hier (knapp 16 Monate) Suppen gar nicht gehen....

Plueschmops
24.05.2011, 22:48
Von Schweinefleisch bis zu einem geswissem Alter wurde in meinem Kochen für Kleinkinderkochbuch abgeraten Dann hab ich irgendwo auch gelesen warum, das aber natürlich wieder vergessen.... *Klugscheissermodus aus*

Ähm 20 Monate, Suppen haut er seit der Winterzeit schon weg. Kenne von meiner Müttermafia aber auch andere vorlieben. Sind halt schon kleine Persönlichkeiten die Menschlein, das merkt man beim essen schon immmer ganz gut finde ich.

Talea1982
24.05.2011, 22:48
Ich habe eine Frage zu Schweinefleisch, in den Gläschen gibt es glaube ich fast nur Rind oder Huhn. Ich kaufe daher auch eher Rindergehacktes (ungewürzt :freches grinsen:, obwohl in Hessen).

Warum? Ist Schweinefleisch für kleine Kinder nicht gut?

Bonni:freches grinsen:, deswegen habe ich ja am Anfang auch gemeint, dass das auch Regional einfach so sein kann. Hier ist alles eben gewürtzt............. obwohl bei Rinderhack weiss ich es nicht (ich kaufe es ja nit:freches grinsen:).

Bei Lidl und Aldi gibts glaube ich auch ungewürzte. Aber beim Metzger oder Fleischtheke ist es eigentlich grundsätzlich gewürzt..........:freches grinsen:

So, jetzt aber:blumengabe:

xanidae
24.05.2011, 22:50
bei uns gab und gibt es gemüsesoßen, so ähnlich wie bonnie sie beschrieben hat.

ich mache eine mehlschwitze, milch und/oder wasser dazu, gekochtes gemüse (brokolli, blumenkohl) dazu, passieren/stampfen, (würzen, mit 10 monaten habe ich vielleicht ein blatt liebstöckel oder basilikum mit gekocht, noch nicht wirklich gewürzt).

oder tomaten in würfel schneiden, in der pfanne auslassen, etwas sahne dazu - fertig.

kartoffeln, kohlrabi, blumenkohl mit bechamelsoße (ungewürzt) sind auch heute noch beliebt.

aber am beliebtesten: schnelle tomatensoße. mehlschwitze, tomatenmark, mit wasser aufgießen und cremig rühren. (mit mehr wasser als leckere suppe mit croutons).

risotto gab und gibt es bei uns auch: dieses aber bitte ohne gemüse. natur.


kartoffeln = kartoffelbrei. wahlweise mit petersilienwurzel oder karotten farbig kochen. butter dazu. fertig.

reis - am liebsten mit (kräuter) butter und gemüse.

zwiebeln & co gab es bei uns erst nach dem ersten lebensjahr.

lauch allerdings schon früher. mit kartoffeln ein beliebtes gericht: lauch kochen, mehlschwitze mit dem kochwasser aufgießen und etwas sahne/milch dazu, lauch wieder rein, das über normale salzkartoffel.

Katzentier
24.05.2011, 22:51
Ich habe eine Frage zu Schweinefleisch, in den Gläschen gibt es glaube ich fast nur Rind oder Huhn. Ich kaufe daher auch eher Rindergehacktes (ungewürzt :freches grinsen:, obwohl in Hessen).

Warum? Ist Schweinefleisch für kleine Kinder nicht gut?

Stimmt, hab ich noch nie drüber nachgedacht. Vom Onkel Claus gibts nur Rind, Pute und Huhn in den kleinen reinen Fleischgläschen, ich mische das meist selbst zusammen....hm..

Talea: Ich kenne nur Darmstadt :pfeifend: da gabs Äppelwoi...:smirksmile:

Also das rohe gewürzte Schweinehack isst man hier in der Gegend aufs Brötchen. Kriegt man in jedem Brauhaus hinterher geworfen, schön dick mit Zwiebeln belegt...:freches grinsen: (sorry fürs OT)

Inaktiver User
24.05.2011, 22:52
Also das rohe gewürzte Schweinehack isst man hier in der Gegend aufs Brötchen. Kriegt man in jedem Brauhaus hinterher geworfen, schön dick mit Zwiebeln belegt...:freches grinsen: (sorry fürs OT)

Also ich glaube, DAS würde monatelang mit mir sprechen.......:freches grinsen:

Plueschmops
24.05.2011, 22:55
Ich benutze meistens gekörnte Brühe von Alnatura, oder eine aus dem Bioladen weil ich kein Natriumglutamat drinnen haben möchte....auch nicht als Hefeextrakt getarnt.
Das Kind hat mich essenstechnisch ganz schön kritisch gemacht, ich bin keine ökige Bioverfechterin, versuche aber Mahlzeiten möglichst aus "puren" Zutaten zu produzieren und versuche auf Chemie zu verzichten.

Katzentier
24.05.2011, 22:56
Also ich glaube, DAS würde monatelang mit mir sprechen.......:freches grinsen:

Die Kölner Kinder wachsen damit auf, da härtet sich der Magen ab :freches grinsen:
Ok Kitty, ab morgen gibts Mettbrötcheeeeeeeeeeeeeeeen! :smirksmile:

MAl ne doofe Frage, schält ihr die Tomaten dann oder bleibt die Schale dran bei den Sossen? :peinlich: (ich nehme beim Kochen immer passierte Tomaten ....bin halt keine tolle Köchin :peinlich::peinlich:)

Laborschnecke
24.05.2011, 22:56
Also das rohe gewürzte Schweinehack isst man hier in der Gegend aufs Brötchen. Kriegt man in jedem Brauhaus hinterher geworfen, schön dick mit Zwiebeln belegt...:freches grinsen: (sorry fürs OT)

Bauarbeiter-Marmelade. :freches grinsen:

Wie sieht es denn mit Fisch aus?
Dazu geht Senfsoße (den Senf kann man ja auch mild und in der Konzentration variieren).
Oder man macht einen Fischtopf: Gemüse nach Wahl und Kartoffeln in Brühe kochen und dann Fisch darin gar ziehen lassen. Dann kann man auch noch Sahne dazukippen und für die zahnloseren auch pürieren (oder vorher alles sehr kleinschneiden). Mochte mein Sohns sehr gern
Aber: Fischstäbchen sind auch klasse... :pfeifend:

Laborschnecke
24.05.2011, 22:58
MAl ne doofe Frage, schält ihr die Tomaten dann oder bleibt die Schale darn bei den Sossen? :peinlich: (ich nehme beim Kochen immer passierte Tomaten ....bin halt keine tolle Köchin :peinlich::peinlich:)

Die passierten TOmaten schmecken zur nicht-Tomaten-Saison auch deutlich besser als die frischen.
Wenn doch frische Tomaten: Ich schäle nicht.

Plueschmops
24.05.2011, 22:59
Hm, tolles Thema für diese Uhrzeit.... ich hab jetzt Hunger :knatsch:
Auf Mettbrötchen war ich während der Schwangerschaft sowas von heiss drauf und hab es seitdem wohl erst einmal gegessen.

.... gehe mal lieber ins Bett

Inaktiver User
24.05.2011, 22:59
Ich schäle auch nicht. Es passiert auch nicht mehr als dass man die Schale dann an anderer Stelle nochmal wiedersieht...... wenn man genau hinsieht

Katzentier
24.05.2011, 23:01
Die passierten TOmaten schmecken zur nicht-Tomaten-Saison auch deutlich besser als die frischen.
Wenn doch frische Tomaten: Ich schäle nicht.

Das wollt ich hören :freches grinsen::blumengabe:

Übrigens: Hat eine von Euch auch ein allergie"gefährdetes" Kind, bzw. hat ein Elternteil viele Allergien?
Bisher war ich immer sehr vorsichtig, da mein Mann starker Allergiker ist (Hausstaub, Heuschnupfen, Tierhaare, zum Glück aber keine Nahrungsmittel)....man soll ja dann im ersten LJ keinen Fisch, Erdbeeren, Tomaten etc geben....wobei sich da diverse Studien ja auch widersprechen. Bisher hat Kitty alles gut vertragen, was ich ihr gegeben habe, aber wie gesagt, ich habe es bisher bei sehr wenigen ZUtaten belassen.
Wie handhabt ihr das?

Plueschmops
24.05.2011, 23:02
Tomaten schäle ich wenn ich leckere habe und sie zur Soße verarbeite ich mag die Schale aber auch nicht inner Soße haben.

Meistens koche ich aber eine aus Dosentomaten, oder auch mal gerne so wie von xanidae beschrieben. Die Tomatensauce meiner Kindheit..... damals gerne mit massig Maggi :pfeifend:, heute nicht mehr *schüttel*

Katzentier
24.05.2011, 23:06
Hm, tolles Thema für diese Uhrzeit.... ich hab jetzt Hunger :knatsch:
Auf Mettbrötchen war ich während der Schwangerschaft sowas von heiss drauf und hab es seitdem wohl erst einmal gegessen.

.... gehe mal lieber ins Bett

Ging mir auch so. Ich hab immer gesagt, dass mir mein Mann bitte als erstes nach der Entbindung ein Mettbrötchen ins KH bringen soll :freches grinsen:
Aber als ich dann wieder durfte, war ich auch nicht mehr so heiss drauf...gemein!

Bei der Tomatenschale hab ich gar nicht so an Kittys Wohlbefinden gedacht, sondern eher, ob ich das mag mit der Schale :freches grinsen: Also ob das stört, wenn da die Schalen rumschwimmen. Habs wie gesagt noch nie getestet.

callalilly
24.05.2011, 23:21
Echt??? Ist ja ulkig. Also hier geht man zur Fleischtheke und bestellt " 500 gramm halb und halb" und schwups, hat man einen rohen ungewürzten Klumpen da liegen :freches grinsen:



Hier bestellt man ja auch nen halven Hahn und kriegt ein Käsebrötchen:freches grinsen::freches grinsen::freches grinsen:





MAl ne doofe Frage, schält ihr die Tomaten dann oder bleibt die Schale dran bei den Sossen? :peinlich: (ich nehme beim Kochen immer passierte Tomaten ....bin halt keine tolle Köchin :peinlich::peinlich:)

Ich hab für meinen Brei letztens Dosentomaten genommen, soll ja auch nach was schmecken. Und es heißt ja immer Dosentomaten sind besser als Treibhausware, die nur nach Wasser schmeckt.


Übrigens habe ich Rabenmutter in meinen Brei Schweinefleisch gegeben:ooooh: Da hatte ich wohl wieder mal nicht aufgepaßt bei den 1000 Fehlern die ich als Mutter vermeiden sollte:smirksmile:. Kind ist aber noch wohlauf, war also vermutlich nicht so schlimm.

Halbnomadin
24.05.2011, 23:21
Moin.

Bislang kam ich nicht auf die Idee, extra Soße für mein Söhnchen zu kochen. Das Gemüse ist saftig genug. Bin ich ignorant?
Aber es ist ohne Soßen schwierig, Fleisch ins Kind zu bekommen. Hat eine von Euch ein babytaugliches Rezept für Chevapchichi?
Hat eine von Euch auch ein allergie"gefährdetes" Kind, bzw. hat ein Elternteil viele Allergien? *meld* ja, ich achte bei der Beikosteinführung ziemlich darauf, dass ich alle Zutaten noch identifizieren kann. Aber ich glaube jenen Studien, die besagen, die üblichen allergieauslösenden Lebensmittel sollten eingeführt werden, so lange das Kind noch wesentliche Mengen an Muttermilch trinkt. Also probiert Söhnchen alles, was ihm als essbar erscheint, (heute aß er eine frisch gepflückte Holunderblüte,) ich hüte ihn vor Gift und grobem Dreck und stille ihn weiterhin. Er gedeiht.

Liebe Grüße - Halbnomadin

callalilly
24.05.2011, 23:24
Spricht eigentlich irgendwas dagegen, daß ein Kind abends warm ißt? Ich esse schon seit der Schulzeit abends warm und bei Männes Arbeitszeiten halten wir das bislang auch so. Und ich hätte schon gern eine Familienmahlzeit für alle gemeinsam.

Halbnomadin
24.05.2011, 23:26
Callalilly, ganze Kulturen essen abends warm, weil es mittags zu heiss dafür ist. Nichts spricht dagegen, dies auch in gemäßigten Breiten so zu halten.

Inaktiver User
24.05.2011, 23:29
Wenn die Kleine abends gut isst, warum nicht? Ich möchte im Moment, dass MB mittags isst, weil er abends nicht mehr so gut isst, und dafür stelle ich mich nicht an den Herd. :pfeifend:
Lilly, mittlerweile lass ich MB auch Schwein essen, ab und zu.

Cal_li
24.05.2011, 23:38
Koche auch täglich für uns und Mini (11 Monate) isst mit. Inzwischen eigentlich alles so wie wir es essen bis auf Salz, das salzen wir nach.

:ahoi: hier auch Hessen und ehrlich geagt hab ich gewürztes Hack noch nirgendwo gesehen... :ooooh: :smirksmile:

A propos Mini isst auch gerne Hackfleisch z.B. mit Kartoffeln und Brokkoli (die erste zeit hab ich es krümelig angebraten, inzwischen mach ich ihm seit 1-2 Monaten einfach weniger gewürzte Frikadellen und die gibts dann in Stückchen.
Ach ja und letztens hab ich ein Hack-Paprika-Risotto gemacht. Und in Bolognesesoße (mit Möhren, Sellerie, Zwiebeln, Lauch, Knoblauch und passierte Tomaten gewürzt mit Majoran, Thymian, Basilikum und Oregano) Generell mag Mini Gewürze auch so was wie Petersilie und Schnittlauch. Gibts übrigens auch tiefgekühlt. Ich mach gern noch etwas Käse/ Frischkäse in z.B. Tomatensoße o.ä.
Die Gemüse-Tomatensoße von Wiese gibts bei uns auch. Meist mit Zucchini, Möhre und Paprika.

A propos Hessen und Soße, grüne Soße mag Mini auch :smirksmile: die gibts dann mit Kartoffeln, Ei und Fleischwurst.

Sonst gehen natürlich auch "ganz normale" Sachen ohne Soße. Wie Lachs mit Kartoffeln und Spinat und so.

Generell koche ich sowieso für uns jeden Tag. Mache dann aber häufig zwei Portionen für Mini, so dass ich nicht täglich darauf achten muss etwas für ihn "mitessbares" zu machen. Und zwischendurch gibts so dann auch nur was für "uns Große".

Warum soll man mit Pfeffer aufpassen? Mini stört sich nicht an Scharfen, bzw. mag er das offensichtlich auch. Er trinkt danach dann nur etwas mehr :pfeifend:

Cal_li
24.05.2011, 23:40
Abends kochen. Hier auch meistens. Allerdings wenn Mini im Bett ist oder Papa Mini ins Bett bringt. Dann gibts das für Mini am nächsten Mittag.

callalilly
24.05.2011, 23:40
Wie macht ihr das mit NUdeln? Wenn da kein Salz im Wasser ist, kriegt man das doch nie mehr dran. Extra kochen?

Cal_li
24.05.2011, 23:43
Laut meiner Hebamme sowie nem B(r)eikostbuch ist Salz in Nudelwasser o.ä. ok und außer Acht zu lassen. OT: in den Gläschen ab 8?? Monaten ist übrigens auch meist Salz. Vermute ja, damit es Mutti beim probieren schmeckt :smirksmile:

Inaktiver User
24.05.2011, 23:44
Ich hab unter 1 immer Nudeln ohne Salz gekocht und jetzt mach ich es ganz normal. Ich bin sowieso überrascht, was alles in den Gläschen drin ist....

callalilly
24.05.2011, 23:46
Im Moment ist das für mich noch kein Problem, wenn ich ihr Brei koche, mache ich die Nudeln halt extra. Aber später, wenn man mehr oder weniger gemeinsam essen will, möchte man ja nicht jeden Bestandteil einmal mit und einmal ohne Salz kochen. Gut zu wissen, daß ich Nudeln kochen kann, ohne damit mein Kind zu vergiften:freches grinsen:

Cal_li
24.05.2011, 23:49
Moin.
*meld* ja, ich achte bei der Beikosteinführung ziemlich darauf, dass ich alle Zutaten noch identifizieren kann. Aber ich glaube jenen Studien, die besagen, die üblichen allergieauslösenden Lebensmittel sollten eingeführt werden, so lange das Kind noch wesentliche Mengen an Muttermilch trinkt. Also probiert Söhnchen alles, was ihm als essbar erscheint, (heute aß er eine frisch gepflückte Holunderblüte,) ich hüte ihn vor Gift und grobem Dreck und stille ihn weiterhin.


Vergaß... hier ja auch *meld*. Fand ebenfalls auch die Studien sehr sinnig. Auch, dass das letzlich wie eine Art "Impfung" wirkt (ganz ganz fieses Hörensagen, aber ich persönlich finde die Vorstellung gut :lachen: ) Hab daher auf nichts weiter geachtet, außer vielleicht anfänglich nicht allzuviel gleichzeitig zu probieren, damit ich falls leicht draufkomme was es ist. Aber Mini hat noch nie irgendwie reagiert.

callalilly
24.05.2011, 23:52
Ich lese auch nicht bei allem nach, ob man es geben darf, kann, soll oder nicht. Mausi hat auch schon Erdbeeren bekommen und im nachhinein habe ich gehört, das wäre nicht so gut. Naja, man kann halt nicht alles wissen. Bin kein Ernährungslexikon.

Cal_li
24.05.2011, 23:58
Mini liebt Erdbeeren. Mit ner Extrawurst brauch ich inzwischen gar nicht mehr kommen. Er schmeißt z.B. im Eltern-Kind Cafe seine eigentlich geliebten Dinkelstangen oder Banane schimpfend auf den Boden und fordert umbedingt (laut schreiend) meine Kartoffelpizza. Gut war an sich nix schlimmes dran Kartoffeln, Tomate, Mozzarella, selbst die Oliven haben ihn nicht abgeschreckt mal abgesehen davon, dass das ganze sehr pfeffrig war. Gewisse Dinge gehen natürlich nicht, die ess ich ihm aber auch nicht vor.

Inaktiver User
25.05.2011, 00:03
Die sind da aber auch recht schmerzlos, oder? MB wollte heute unbedingt Schafskäse futtern, gestern fand er Kapern toll....

Historia02
25.05.2011, 00:10
:ahoi: zu Plueschmops und Laborschnecke

Ich würde ja gerne meinen Senf abgeben, aber ich kann mich nicht mehr erinnern. Dabei ist das erst 1 Jahr her. Ich weiß nur noch, dass ich auch Bücher gekauft habe, die ich nach einmal Kochen nie mehr gebraucht habe, weil mein Kleiner die darin vorgeschlagenen Rezepte irgendwie nicht essen wollte.

Ich glaube, es gibt gar keine allgemeingültigen Aussagen. Mein Kleiner mochte keine Gläschen, er aß immer nur ein halbes. Was habe ich andere Mütter beneidet, als deren Kinder ein ganzes großes Glas weggeputzt haben wie nix.

Nudeln oder Kartoffeln mit Soße fand mein Kleiner immer eklig. Mochte er nicht. Die Nudeln mussten möglichst "nackt" sein. Nudeln mit Soße wurden gleich aussortiert und vom Teller geschubst.

Kartoffeln pur futtert er für sein Leben gern. Das läuft dann immer so: "Wo sind eigentlich die ganzen Kartoffeln?" - "Keine Ahnung, guck mal unterm Tisch nach, ob er welche runtergeworfen hat!" - "Ne, da liegen keine Reste!" - "Tja, dann muss er die wohl alle aufgefuttert haben ...!" :hunger:

Cal_li
25.05.2011, 00:10
:freches grinsen: Schafskäse gabs hier auch schon, Kapern hab ich selbst glaub noch nie "verkocht" :peinlich:

callalilly
25.05.2011, 00:12
Naja, ist doch besser, als wenn sie so wählerisch sind.

Übrigens habe ich grad den Zettel von meiner KiÄ zur Beikosteinführung gefunden, da steht Lamm/Schwein/Rind/Geflügel als Fleisch. Also ist das scheinbar auch okay.

callalilly
25.05.2011, 00:14
Ich glaube, es gibt gar keine allgemeingültigen Aussagen. Mein Kleiner mochte keine Gläschen, er aß immer nur ein halbes. Was habe ich andere Mütter beneidet, als deren Kinder ein ganzes großes Glas weggeputzt haben wie nix.

Nudeln oder Kartoffeln mit Soße fand mein Kleiner immer eklig. Mochte er nicht. Die Nudeln mussten möglichst "nackt" sein. Nudeln mit Soße wurden gleich aussortiert und vom Teller geschubst.

Kartoffeln pur futtert er für sein Leben gern. Das läuft dann immer so: "Wo sind eigentlich die ganzen Kartoffeln?" - "Keine Ahnung, guck mal unterm Tisch nach, ob er welche runtergeworfen hat!" - "Ne, da liegen keine Reste!" - "Tja, dann muss er die wohl alle aufgefuttert haben ...!" :hunger:

Ich war so ein komisches Modell, das weder Spaghetti Bolognese noch Pizza mochte ( bis ich so 12 war ). Dafür habe ich schon im Kindergarten Brötchen pur gegessen. Was meine Mutter sich da alles anhören mußte:freches grinsen:

callalilly
25.05.2011, 00:17
Menno, jetzt hab ich Hunger.:knatsch: Geh mir was suchen und dann ins Bett. Schlaft gut:schlaf gut:

Cal_li
25.05.2011, 00:20
Ich hab u.a. mein erstes Käsebrot erst im Studium gegessen :peinlich: sonst auch alles eher blank (Nudeln, Kartoffeln o.ä. maximal Bratensoße und die Bolognese musste man immer so abschöpfen, dass nur Soße und ja kein Fitzelchen Hackfleisch auf dem Teller war) dafür hab ich Salami, Backerbsen und Markklößchen (wie schreibt man die bloß... :freches grinsen: ) geliebt und Unmengen davon verdrückt. Für meine Eltern sicher nicht einfach :pfeifend: Daher bin ich ja sooo froh, dass es bisher alles so unkomplziert läuft. Auch wenn die ein oder andere ich-esse-jetzt-2-wochen-nur-trocken-toast-phase ganz sicher kommen wird :smirksmile:

Lilly: schließ mich an. Gutes Nächtle.

Nachtrag: *notizanmichselbst* umbedingt mal Backerbsen kaufen :freches grinsen:

crazy79
25.05.2011, 09:23
Huhu,
die Gedanke hab ich mir auch mal gemacht - bis ich gesehen habe, dass mein Mini die Kartoffeln, Nudeln und Co lieber ohne Soße isst... Dementsprechend mach ich mir da auch keine Extra-Arbeit mehr.
Da der Mini mittlerweile in der Kita zu Mittag isst, gibts für ihn unter der Woche nur Vesper, mein Mann und ich essen anschließend warm. Am Wochenende ist es ähnlich - Abendessen warm, dann aber gern mal, solange der Mini noch wach ist (zur Zeit wegen Bauarbeiten schwierig). Ansonsten bekommt der Mini die Reste am nächsten Mittag aufgewärmt.

Tasmanina
25.05.2011, 09:58
ich mag den ersten beitrag daraus sehr, schön entspannt:

Stillen-und-Tragen.de &bull; Thema anzeigen - NEU: Grundinfo Beikosteinführung (http://stillen-und-tragen.de/forum/viewtopic.php?f=176&t=124805)

die kleine hat nie brei gegessen, immer bei uns mit.

geht auch ohne zähne. :smirksmile:

ich mach viel mit sahnesauce und wenn ich zum beispiel fleisch oder fisch mache, nutze ich den bratensaft als würze.

nudeln salze ich nicht mehr, wir schmeißen da eigentlich immer käse drauf, das ist auch würze.

wenn mir die nudeln nicht schmecken würden ohne salz, würde ich einfach salzen und gut. das wird kein problem sein, die mini- spuren. da ist in jedem gläschen bestimmt mehr drin. :knatsch:

pfannkuchen werden auch im letzten gang in der pfanne mit käse bestreut, der schmilzt dann lecker. da kommt ansonsten nix an gewürzen dran, reicht allen aus so.

ich würze sonst noch viel mit kräutern, gibt so tiefgefrorerene, in kleinen päckchen. find ich genial.

zwiebeln und knoblauch schon lange hier. ausprobieren.

ruhig etwas mutig sein, ich glaube, ein fertig gekauftes gläschen oder diese joghurt- snacks sind "schlimmer", als gesalzenes nudelwasser oder bißchen knobi.

Wiesenkraut
25.05.2011, 10:10
wah ihr wahnsinnigen wie kann man nur sooooo viel schreiben:
ich fang von hinten an:

Ich hab u.a. mein erstes Käsebrot erst im Studium
*kicher* EXHerrWiese, als er mit mir zusammenkam dürfte das gleiche Alter gewesen sein und dann hat er den Käse nur gegessen, wenn er ihn selbst unter Salami oder Schinken versteckt hat :smirksmile:

Nudeln:
werden hier seit je her ohne Salz ohne Öl gekocht, ich merk da keinen Unterschied:

Allergiegefährdung:
ja hier, ich hab Unmengen davon und laut meinen 3 Allergiepässen auch ständig wechselnde:freches grinsen:, ein paar die ich angeblich hab, merk ich kaum. Aber leider sind auch leckere Lebensmittel wie Erdbeeren und frische Ananas betroffen :knatsch:
Ich hab (zwangsweise) auch recht flott der Kleinen alles angeboten, da sie am Anfang jeglichen Brei verweigert hat aber Fingerfood mochte.
Vor ca einem Monat hatten wir dann auchd die Beschehrung. Für die Krippe wollt ich einen 2. Brotaufstrich (nicht nur Frischkäse) und hab mich für Tomatenaufstrich von Alnatura entschieden. Den hat das Fünkchen auch nur so geschlungen - mal zumindest ein halbes Toast. Dann bekam sie in windeseile knallrote Augen, Quaddeln im Gesicht und scheinbar schlecht Luft. Versteht sich von selbst, das es Sonntag war - der ärzliche Notdienst stundenlange Warteschleife am Telefon hatte und ich in meiner Not die Vergiftungszentrale anrief. Die dann ihr OK für Fenestiltropfen gaben obwohl das Fünkchen unter einem Jahr war, so dass das schlimmste als wir beim Notarzt ankamen eigentlich schon wieder vorbei war.
Was nun der Auslöser war, wissen wir nicht. Der Arzt tippt auf eins der Gewürze die nicht näher benannt waren. Eine Anfrage bei Alnatura blieb bis jetzt unbeantwortet.
Nun haben wir Rectodeltzäpfchen hier, und ich trau mich an kein Fertigprodukt mehr ran.

Wenn also wer ein Rezept für vegetarischen Brotaufstrich hat, nehm ich gern.

Katzentier, du hast glaub ich gefragt ob nur passiert geht:
nee das ging ganz lang eben gar nicht, da wurde nur Fingerfood gegessen. Aber Talea hat ja nach Soßen gefragt und inzwischen gehen Soßen. Herr Wiese darf halt dann nicht hingucken (der ist etwas empfindlich:freches grinsen:), weil auch Nudeln mit Soße oder gestampfte Kartoffeln mit Soße weiterhin meist mit den Fingern gegessen werden, sobald ein Zahn sich anmeldet, ist jeglicher Versuch mit dem Löffel zu füttern unmöglich.

Merkwürdige Essgewohnheiten:
bei dem Großen ( heute 16) war ich in der Schwangerschaft süchtig nach Knoblauch (pur mit Salz), das scheint abgefärbt zu haben, der aß als eine der ersten Sachen (endlich mit 10 Monaten) ein Brot mit Knoblauchkäse. Lange war das auch das einzige, so dass ich permanent ein Baby mit Knoblauchfahne hatte :freches grinsen:,
Die Große (14) aß mit 6 Monaten alles was ihr Bruder auf dem Teller hatte, da war nix mit passieren oder Brei...ausser ich machte dem großen Bruder eben Brei.
Das Fünkchen ist auch gern Knoblauch, liebt Schafskäse und Gorgonzola. Von daher gibts hier auch schon mal Gorgonzolasoße, die ich euch aber dann doch nicht empfehlen wollte :pfeifend:

Tomaten:da ich für die Soßen passiere, bleiben die in diser Passierschüssel (ja ich mach das altmodisch nicht mit dem Zauberstab)

Was bei uns bei allen Kindern ankam ist glaub ich typsch Saarländisch und fällt nur am Rande unter das Thema soßen. Kartoffel/Möhrenstampfes. Einfach beides zusammen in etwas (schwacher) Brühe kochen und stampfen. Ist dann auch nicht trocken und lässt sich (zur Not) auch mit den Fingern essen.

Halve Hahn:
DAS war für mich ja das Erlebnis schlecht hin, als ich hier in die Ecke zog. Als Saarländerin hab ich natürlich mit einem leckeren halben Hähnchen gerechnet und Herr Wiese (der das sehr wohl wußte), hat mich mal machen lassen. Der Blick als dieses Käseding da kam, muss sehenswert gewesen sein. Sowohl meiner, als auch den der Kellnerin,als ich wehemend bestritt ein Käsebrötchen bestellt zu haben.:pfeifend:
Das ganze ist glaub ich nicht mal zu toppen gewesen damit, dass ich in Norddeutschland ganz unbedarft einen Drecksack bestellt habe (in der Annahme das ist überall ein Colabier) und fast aus dem Lokal geflogen wäre, weil der Kellner sich beleidigt fühlte.

Plüschmops
(weia ich hätt aus dir beinah nun ein Wischmops gemacht ich glaub das ist mein schlechtes Gewissen, eigentlich müsste ich hier putzen-:pfeifend:) schrieb

Ich erzähle mal aus meinem (tütenfreiem) Kochalltag, evtl. hilft dir das ja ein wenig weiter.
Ich hab oft Gemüse in Brühe gedünstet und dann dem ganzen Frischkäse mit Kräutern zugefügt, das schmeckt uns heute noch.

so ganz normaler Frischkäse (also Buko oder so), denn das klingt ja nun auch einfach und unproblematisch, wäre was für unseren Haushalt

Schweinefleisch:
meine Ausbildung als Diätassi ist ja nun schon über 20 Jahre her und vieles ist überholt. Ich meine mich zu erinnern, dass von Schweinefleisch abgeraten wird, da recht viel Fett auf eine geringe Nährstoffdichte kommen und die Nieren durch Schweinefleisch belastet werden. Der hohe Puringehalt von Schweinefleisch ist wohl auch für die Verdauung von kleinen Zwergen noch ziemlich belastend.
Vor kurzem hab ich einen Artikel gelesen, dass es aber inzwischen so ist, dass diese Gründe zur Nebensache geworden sind und die Gläschenhersteller durchaus Schweinefleisch ab dem 6. Monat anbieten , diese sich jedoch in Deutschland fast nicht verkaufen lassen, da die Deutschen Rind und Geflügel als "hochwertigeres" Fleisch ansehen und gerade Mütter deshalb kaum Schwein kaufen.

So ich wollte bestimmt noch mehr, aber momentan fällt mir nicht mehr mehr ein, bis später und schreibt nicht so viel, wer soll das denn alles lesen :lachen:

Talea1982
25.05.2011, 10:29
WOW, so viel geschrieben:freches grinsen:

Und so viele Erfahrungen:liebe:

Der Strang hat sich für mich schon gelohnt! Ich werde dann mal etwas mutiger an die Sache gehen und einfach mal ausprobieren.

Taleo hat gestern unseren Spinat von Iglo probiert und es hat ihm super geschmeckt. Nur leider ist der ja auch sehr gewürzt (von mir dann auch nochmal mit Zwiebeln, Speck und Pfeffer), deswegen hat er nur zwei Löffelchen bekommen und unter großem Protest dann seine Flasche trinken müssen:peinlich:.

Fischstäbchen waren nur mäßig interessant, ebenso wie die puren Kartoffeln. Die gingen erst, als ich den Spinat mit den Kartoffeln gemischt habe (wäre in dem Sinne ja auch ne "Soße" sozusagen:freches grinsen: eben etwas, das Kartoffeln und Reis nicht pur sind.=)

Inaktiver User
25.05.2011, 11:10
ot: Hey Wiesenkraut, ich komm auch ursprünglich aus dem Saarland! :blumengabe::Sonne: Und zerdrückte Kartoffeln mit Möhren kenn ich natürlich auch (bei meiner Tagesmutter gabs dazu auch noch zerdrückte Erbsen *lecker* muss ich dem Kleinen auch mal machen.)

Der Kleine (9 Monate) kriegt hier immernoch vorwiegend Gläschen. Nudeln und Kartoffeln und so werden mit gewissem Ekel beäugt. :freches grinsen: Die selbstgemachte Tomatensoße hingegen hat er supergerne gegessen (dann halt ohne Nudeln). Ohnehin mag das kleine Ziepchen nicht gerne nasse, klebrige Sachen anpacken und isst lieber Brot und Brötchen. Alles klebrig-nasse-glitschige muss ich ihm mit Löffelchen in den Mund schieben. Könnt mich manchmal echt drüber kaputtlachen.

Was ich ihm auch schon mal gegeben hab, sind kleine Minipizzateilchen. Die sind zwar salzig, aber ich denke, ab und zu wird schon ok sein. Und Fischstäbchen ohne Panade. Die kamen ganz gut an, die Pommes dazu wurden aber eher verschmäht.

Was unser Kleiner aber sehr gerne mag (nix gekochtes halt), sind Erdbeeren. Die verträgt er auch gut, obwohl ich auch viele Allergien hab. Allerdings kann man die momentan Kindern ja eher nicht geben, wg. der EHEC-Welle.

Tasmanina
25.05.2011, 11:18
meine große hat sehr lange brei gefuttert.

wenn dann aber doch mal richtiges essen, dann fand sie dippen super.

bißchen soße oder so und dann hat sie mit einer süßen miss- wichtig- miene alles gedippt. :liebe:

oder eben nudeln oder gnocchi in spinat oder so.

Cal_li
25.05.2011, 12:37
Wiese: ich hab ne Weile den Aufstrich gemacht. Jetzt bin ich zu faul und es gibt abends puren Frischkäse :pfeifend: Ist aber letztlich auch "nur" ne Frischkäsevariation:

Apfel-Mören-Käseaufstrich (für ca 200g)

100g Möhren
100g Doppelrahmfrischkäse
3EL Apfelsaft
1-2 EL Petersilie

Möhre fein reiben. Frischkäse und Apfelsaft verquirlen. Geriebene Möhre und Petersilie hinzufügen und alles noch mal kurz durchmischen. In ein sauberes Gefäß füllen und in den Kühlschrank stellen.

Inaktiver User
25.05.2011, 12:49
Erdäpfelkäs (bei uns als Brotaufstrich verwendet):
gekochte Kartoffeln stampfen, mit Schmand, Zwiebeln, Knoblauch (und bei uns auch Kümmel) verfeinern...

Liptauer:
Quark mit Paprikagewürz, Gewürzgurkerln, bisschen Essig, Kapern abmischen - fertig

Außerdem noch sehr lecker, aber für die KLeinen zu scharf:
Quark mit geriebenem Meerrettich (frisch natürlich) und Salz... und das ganze ein paar Stunden durchziehen lassen

Sehr geliebt wird hier aktuell:
Sehr reife Avocado einfach verstreichen, ohne was dazu...

Ansonsten wurde hier sehr viel Nudeln mit Spinat gegessen, heiß geliebt von den KLeinen..

Oder eben die schon genannten TOmatensoßenvarianten.

Und RIsotto, vor allem, wenn helles Gemüse sehr klein geschnitten wird und daher nicht so auffällt... (meine zwei haben gerade eine "ich sortiere Gemüse wieder aus"-Phase, aber ganz fein geschnittenen Spargel fanden sie auch superlecker... obwohl der Große erstmal ein Theater gemacht hat, weil es keine Nudeln gab...)

meine Kiddies essen auch mittags warm, aber abends dann nochmal. So what? Kriegen auf die Weise sicher mehr Gemüse als mit Brotzeit, weil sie rohes Gemüse nur in Minimengen essen...

Talea1982
27.05.2011, 23:40
:kuss: Oh und auch noch so schöne Rezepte! Werde ich mir doch gleich mal abschreiben:liebe:.

Der Brotaufstrich interessiert mich auch sehr! Hier gibts ja zur Zeit nur Leberwurst und Frischkäse.

Wie seht ihr denn das mit Eiern? Ich hab ja Wieses Post in ihrem Strang gelesen, als das Fünkchen die allergische Reaktion hatte evtl. von Eiern oder Kräutern.

Muss ich da aufpassen? Ich würde ihm gerne mal einfach z.B. grüne Soße essen lassen usw.:blumengabe:

Wiesenkraut
28.05.2011, 08:09
ich kann da entwarnen Eier gabs hier inzwischen wieder, die warens nicht. Was es genau in dem Tomatenaufstrich war wissen wir aber immer noch nicht.

aber bei Leberwurst hat mich meine Kinderärztin fast gekillt. Offensichtlich ist in fast jeder Sorte Honig drin und Honig wiederrum sollen Kinder vor dem ersten Geburtstag nicht bekommen. Im Honig sind wohl Botulismuskeime in sehr geringer Zahl, aber das Imunsystem von unter 1jährigen kann damit ein Problem haben.

Sie hat mir das ganze so madig gemacht, dass es die nun nicht mehr gibt:knatsch:, obwohl ich inzwischen weiss, dass der Honig mitgekocht wird die Erreger abgestorben sein.

Talea1982
28.05.2011, 09:41
ich kann da entwarnen Eier gabs hier inzwischen wieder, die warens nicht. Was es genau in dem Tomatenaufstrich war wissen wir aber immer noch nicht.

aber bei Leberwurst hat mich meine Kinderärztin fast gekillt. Offensichtlich ist in fast jeder Sorte Honig drin und Honig wiederrum sollen Kinder vor dem ersten Geburtstag nicht bekommen. Im Honig sind wohl Botulismuskeime in sehr geringer Zahl, aber das Imunsystem von unter 1jährigen kann damit ein Problem haben.

Sie hat mir das ganze so madig gemacht, dass es die nun nicht mehr gibt:knatsch:, obwohl ich inzwischen weiss, dass der Honig mitgekocht wird die Erreger abgestorben sein.

Das mit dem Honig weiss ich ja und ich schau auch drauf, ob er drin ist:blumengabe:. Gibt ja auch ohne Honig, so geht das für mich in Ordnung, oder?:freches grinsen: Was hatte sie da noch für Einwände?

Cal_li
28.05.2011, 11:11
Wie seht ihr denn das mit Eiern? Ich hab ja Wieses Post in ihrem Strang gelesen, als das Fünkchen die allergische Reaktion hatte evtl. von Eiern oder Kräutern.

Muss ich da aufpassen? Ich würde ihm gerne mal einfach z.B. grüne Soße essen lassen usw.:blumengabe:


ich zitier mich mal selbst :zwinker:




A propos Hessen und Soße, grüne Soße mag Mini auch :smirksmile: die gibts dann mit Kartoffeln, Ei und Fleischwurst.


Zu Ostern gabs auch Osterei und Rührei hat Mini inzwischen auch schon probiert.

Talea1982
28.05.2011, 11:16
ich zitier mich mal selbst :zwinker:



Zu Ostern gabs auch Osterei und Rührei hat Mini inzwischen auch schon probiert.

Super:liebe:

Da werde ich dann nächste Woche gleich mal grüne Soße machen! Heute gibts das erste Mal Spaghetti mit Schweinegehacktes und Kräutern:liebe:.............. Habe ihm auch extra kleine Nudeln besorgt:freches grinsen:

Talea1982
28.05.2011, 11:16
Super:liebe:

Da werde ich dann nächste Woche gleich mal grüne Soße machen! Heute gibts das erste Mal Spaghetti mit Schweinegehacktes und Kräutern:liebe:.............. Habe ihm auch extra kleine Nudeln besorgt:freches grinsen:

Also nicht das erste Mal, aber das erste mal selbstgekocht:freches grinsen:

Icebaer
29.05.2011, 14:00
Interessanter Faden, werd mir nun auch mal angewöhnen für die Kleine mitzukochen. Bisher hat sie immer dann mitgegessen, wenns grad was passendes gab und dann eben nachgewürzt werden konnte. Wenn Ihr dann Abends warm esst, was gibts denn dann Mittags bei Euch? Bisher gibts bei uns halt Mittags die warme Mahlzeit für die Kleine und Abends dann Milchbrei. Wir essen dann teilweise Abends warm oder (unter der Woche) meist Brot / Brötchen.

@Talea: magst Du mir per PN mal verraten, wo Du wohnst? Ahle Worscht, gewürztes Gehacktes und grüne Soße hört sich so an, als wäre es in der Nähe von mir. :smirksmile:

Talea1982
29.05.2011, 19:27
Hab ich gemacht Ice:blumengabe:

Aber kennst du das mit dem gewürzten Gehacktes auch???? Ich frag mich schon, ob ich das ungewürzte immer übersehe:freches grinsen:

Symphonie
29.05.2011, 19:44
ich hab auch früh Zucchini und AUberginen gegeben. Wenn man die in der Pfanne macht, und evtl sogar noch Hack dazu gibt, wird das alles recht flüssig und man kann dann noch Sahne, Streichkäse, Joghurt oä drunter mischen.

Ausser auf Honig haben wir hier eigentlich auf nichts verzichtet und hatten beide Male keine Probleme.

ich koche für uns auch eher frei nach Schnauze und wenn es für die Kids zu trocken war, siehe oben: einfach Joghurt, Käse, Sahne oder aber passierte Tomaten dazu.
die Tomaten hab ich viel bei Reisgerichten mit Gemüse untergemischt.

Wenns schnell gehen muss hab ich auch mal Nudeln/Reis mit Tomatenmark gegeben.Ketchup kommt bei uns dazu auch nicht auf den Tisch *ekel*

Icebaer
30.05.2011, 09:23
@Talea: hab Dir geantwortet. :smirksmile: Das mit dem Gehacktes kenn ich auch, hier werd ich immer nur gefragt, ob mit oder ohne Knoblauch. Aber ist nicht Rinderhack immer ungewürzt? Wüsste jetzt nur, daß das Schwein immer gewürzt ist. Wenn ich für die Kleine dann was mit Hack mache, nehm ich halt Rind, dann ist nix dran.

Talea1982
30.05.2011, 10:38
Mit Knobi oder ohne, jap!

Ich kaufe kein Rinderhack und esse es auch nit brrrrr.

Da kommen wir ja wirklich aus derselben Ecke:freches grinsen: Ist ja super!

myDara
30.05.2011, 11:31
Jetzt ist der Strang schon ein paar Seiten alt aber ich wollte trotzdem noch meine Soße dazu geben ;-)
Ich habs nach der ersten Beikosteinführung (und soweit seid ihr ja alle schon) wirklich einfach so gehandhabt dass ich ihn hab überall mitessen lassen. Ich hab einfach alles schwächer gewürzt, das schadet ja uns Erwachsenen auch nicht und bei Bedarf halt für uns nachgewürzt.

Ich finde es braucht auch nicht immer Soßen, mein Kleiner hat es geliebt wenn es auch mal "nur" Gemüse mit Fisch und Reis gab. Gesund und lecker.
Er hat aber auch Tomaten Mozzarelle mitgegessen (sofern sie genug Zähne haben eine echt lecker und schnelle Mahlzeit).

Was bei uns auch immer geht sind Gerichte mit Rama Cremafinde (kennt ihr die? ist Sahneersatz und viel magerer). Damit wird jedes Fleischgericht aufgewertet und man kann Reis oder Nudeln einfach besser manschen ;-)

Talea1982
30.05.2011, 11:41
Danke Dara:wangenkuss:

Genau, das Manschen ist hier der Hit! Mein Versuch am............. 28. war für die Katz:pfeifend:. Meine Nudeln waren ihm nix und die So0e war ihm zu säuerlich! Normalerweise würde ich dann noch Zucker und Gewürze zu mischen, aber das geht ja in dem Fall nicht:freches grinsen:. Wobei ich auch sagen muss, dass ich ihm anscheinend auch die falschen Nudeln gemacht habe (Sternchennudeln) und davon in seiner Portion viel zu viel.

Er ist sowieso empfindlich was Saures anbelangt. Apfel, Birne, Pfirsich eben alles was auch nur leicht säuerlich ist (was wir schon gar nicht mehr schmecken) wird rigoros ausgespuckt. Ich habe ihm daher das Obst in den Brei mit verrührt und habe ich somit auch oft überlisten können:freches grinsen:. Er trinkt aber auch kein Apfelsaft oder Obstsaft.

myDara
30.05.2011, 11:53
Schlaues Kerlchen dein Kleiner! Die ganzen Säfte kannst du dir eh schenken. Am Besten ist und bleibt einfach Wasser! Unser mittlerweile zwei Jähriger kriegt kaum was anderes (ab und zu trinkt er mal bei mir bei der Schorle mit).

Was mag er denn für Nudeln?
Hast du schon Reis und Couscous probiert? Oder Ebly Weizen? Das funktioniert bei uns alles recht gut, eigentlich von Anfang an...

Talea1982
30.05.2011, 12:01
Ich hab mir auch schon gedacht, dass seine "Vorlieben" doch recht praktisch sind:pfeifend:

Jetzt trinkt er auch nur Wasser oder Kümmel-Fenchel-Anis-Tee. Mehr will er nicht. Den Apfel habe ich versuch beizumischen, weil sein Stuhl so bombenfest war und mir jeder geraten hat, das Apfel DER Renner ist.

Geht auch so:freches grinsen:

Ich habe einfach so Kindernudeln mit Harweizengries geholt. Ich habe schon versucht die ganz weich zu kochen, aber irgendwie hat das nicht so funktioniert.

Couscous????

myDara
30.05.2011, 12:11
Ja Couscous der ist so weich den braucht man nicht doll kauen...

Bei den Nudeln nehmen wir auch die ganz normalen! Vollkornnudeln krieg ich auch nicht weich und auch diese Kindernudeln sind irgendwie der volle Schmäh!
Am Besten haben bei uns von Anfang an Spaghetti funktioniert, ganz Mini geschnitten und halt etwas weicher gekocht!

Zimtfisch
30.05.2011, 20:37
Hej,

Ein schöner Strang - danke dafür. Ich merke das ich trotz 3 Baby-Kinder-Kochbüchern doch viel eher in einem Forum nachschlage...irgendwie einfacher, bin ja eh schon hier :freches grinsen:.

Momentan gibts noch Gläschen (10 Monate isser), sind nun gerade auf die 8-Monate-Gläschen umgestiegen. Danach ne Viertel Reiswaffel. Griessbrei ist hier super, auch Hirsebrei mit Obst.

Mitessen fangen wir gerade erst an: bisher mal Nudeln pur, das fand er super. Oder mal ne Krokette...Gemüse oder Obst. Ich taste mich also langsam ran...aber bisher bekommt er nicht direkt "das was wir essen" sondern immer nur Teile. Iss ja auch okay.

Jetzt wollte ich aber demnächst mal ein paar Senfsoßen kochen (Eier in Senfsoße und Nudeln mit Senfsoße). Nun ist in meinem Senf drinnen: Wasser, Senfmehl ...und dann kommt Branntweinessig (ob das gut kommt?) Salz (gut, ist ab 8 Monaten eh auch in den Gläschen), Zucker (das muss ja nun nich...) und Gewürze (weiss man nich welche...)

Hat da jemand Erfahrung? In Senfsoßen ist ja auch nicht soooviel Senf...mhmpf. Da bin ich einfach unsicher.

Gruß,
Zimtfisch

Amabilis
30.05.2011, 20:42
Es gibt auch reines Senfpulver oder Senfsamen die gemahlen werden können. Dann hat man den Geschmack ganz ohne irgendwelche Zusatzstoffe :blumengabe: .

Allerdings ist purer Senf scharf. So richtig scharf! Also nur ganz, ganz sparsam dosieren.

myDara
30.05.2011, 21:10
Hm mit Senfsoßen hab ich so gar keine Erfahrung, den gibts hier nur zu Weisswürstl ;-)
Aber rein Nährwerttechnisch stell ich mir das nicht besonders prickelnd vor? Ausser du machst noch Gemüse mit rein????

Zimtfisch
30.05.2011, 21:17
mydara, es gäbe dann Ei und Kartoffeln dazu, bzw. Nudeln mit Broccoli.

Amabilis, das wäre ne Idee, da schau ich mal nach. Ich kaufe immer mittelscharfen Senf und genrell werden meine Soßen immer sehr mild...

myDara
30.05.2011, 21:24
Ok das klingt stimmig!

Inaktiver User
17.06.2011, 14:07
Was bei uns auch immer geht sind Gerichte mit Rama Cremafinde (kennt ihr die? ist Sahneersatz und viel magerer). Damit wird jedes Fleischgericht aufgewertet und man kann Reis oder Nudeln einfach besser manschen ;-)

Hallo MyDara,
dieser Beitrag ist zwar schon eine Weile her, aber seit damals wollte ich dir eigentlich drauf schon was schreiben, bin nur nicht dazugekommen (und gerade durch einen ganz anderen zusammenhang wieder drauf gestoßen).

Fettarm kochen ist super - aber ehrlich gesagt würde ich da Rama Cremafine trotzdem außen vor lassen. Es ist eben ein extrem künstliches Produkt, enthält jede Menge gehärteter Fette, Emulgatoren und sonstige Zusätze (die ja auch dafür sorgen, dass es "schmeckt").
Ich würde lieber weniger Sahne nehmen, oder eben Saure Sahne, und dieses Chemiezeugs gerade für Kinder eher versuchen wegzulassen...

LG, die hibbeline

myDara
20.06.2011, 11:48
Hallo MyDara,
dieser Beitrag ist zwar schon eine Weile her, aber seit damals wollte ich dir eigentlich drauf schon was schreiben, bin nur nicht dazugekommen (und gerade durch einen ganz anderen zusammenhang wieder drauf gestoßen).

Fettarm kochen ist super - aber ehrlich gesagt würde ich da Rama Cremafine trotzdem außen vor lassen. Es ist eben ein extrem künstliches Produkt, enthält jede Menge gehärteter Fette, Emulgatoren und sonstige Zusätze (die ja auch dafür sorgen, dass es "schmeckt").
Ich würde lieber weniger Sahne nehmen, oder eben Saure Sahne, und dieses Chemiezeugs gerade für Kinder eher versuchen wegzulassen...

LG, die hibbeline

Auweh da haste leider Recht! Bei genauerer Begutachtung des Etikettes schauderts mich. Nur was mich stutzig macht: diese Emulgatoren sind tlw ja sogar in stinknormaler Butter/Magarine enthalten und in banalen Suppenpulvern (zum Würzen) ja sowieso. Ich dachte immer das sind so verschwindend geringe Mengen aber scheinbar reichen die schon zum Krank machen?

Inaktiver User
20.06.2011, 20:56
Margarine ist genauso ein Sch... wie dieses Cremafina, da bin ich völlig bei dir. Dann lieber ehrliche Butter...

Und bei Suppenpulvern ist es ähnlich... da es aber das einzige Fertigprodukt ist, das wir beim Kochen verwenden, und auch da immer versuchen, eher mit Sellerie & Co den Geschmack hinzukriegen, hoffe ich, dass sie nicht zu viel "Schaden" davon nehmen...

myDara
20.06.2011, 21:00
Hm ganz ohne Suppenpulver komm ich auch nicht durch. Wir essen zwar nicht so doll oft Suppe aber wenn dann mach ichs mit Würfeln und koch nicht selber Knochen aus *schauder*