PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein Sohn kaut nicht



-Nahema-
20.05.2011, 11:23
Mein Sohn ist jetzt 15 Monate alt, hat 11 Zähne (also 3 Backenzähne) und ißt für sein Leben gern. Das Thema Essen beschäftigt mich momentan, Gott sei Dank ist er trotz großer Portionen laut Perzentillenkurve und KiA gewichtsmäßig völlig im Rahmen. Was mir trotzdem keine Ruhe läßt, ist die Art wie er ißt: Jeder Bissen wird 2-3mal im Mund herumgeschoben und dann geschluckt, auch wenn es noch so große Teile sind. Ganze Stücke Brot, Banane oder ähnliches kann ich ihm fast nicht geben, er würgt Riesentrümmer auf einmal runter und verlangt gleichzeitig schon wieder mehr. :unterwerf: Ich stelle ihm also alles kleingeschnitten hin.

Ist das normal? Wird er das von selber ändern? Kann ich etwas dazu beitragen, dass er sich mehr Zeit läßt oder besser kaut?
Nur stückchenweise das Brot hinlegen bewirkt eher das Gegenteil, hab ich das Gefühl.

Ratlos,
Nahema

Inaktiver User
20.05.2011, 11:33
mein sohn machte das auch, ich wunderte mich immer nur, wie er alles so schnell aufessen konnte.
das gegenteil hat erfolg gebracht: nicht kleinschneiden, sondern ganz lassen, somit ist er gezwungen, abzubeissen und zu kauen. am ehesten ging es mit brotkanten!:blumengabe:

Wiesenkraut
20.05.2011, 12:45
Wir hatten das bei der Großen auch, da wurden nicht nur riesige Stücke (ich hab da teilweise echt gestaunt) in den Mund gestopft, so das kauen teilweise gar nicht möglich war und dann geschluckt oder selbst wenn kauen möglich gewesen wäre, wurde geschluckt.
Ich hab damals auch Kleingeschnitten, mit dem Erfolg das mehr kleine Stücke gestopft wurden oder es geschrei gab, wenns kein kleines Stück nachkam.
Unser Kinderarzt war sehr gelassen, er meinte, die Mägen der kleinen seien sehr rubust, ich soll mich nicht verrückt machen, die Stücke gewohnt groß lassen.
Irgendwann hat sich das Problem von allein erledigt, warscheinlich so unspektakulär, dass ich mich daran (nun 13 Jahre später) nicht mehr erinnern kann wie und wann sich das erledigt hat.

Tasmanina
20.05.2011, 14:08
ich würde auch eher abbeißen lassen, als stücke hinzulegen.

und solange die verdauung okay ist und er sich nicht quält oder dauernd beim essen halb erstickt, würd ich sagen: lass ihn, wird besser. :blumengabe:

-Nahema-
20.05.2011, 19:49
Danke für Eure Antworten!

Erstmal bin ich schon beruhigt, wenn das andere auch kennen. :blumengabe:

Brot etc. ganz zu lassen, hab ich schon desöfteren und immer wieder versucht. Leider reißt/beißt er dann so große Stücke ab, dass er die Bissen gar nicht richtig schlucken kann, sondern regelrecht runterwürgt. Man kann richtig zuschauen, wie er sich anstrengt, damit die Teile die Kurve kriegen. :knatsch:
Verschluckt hat er sich deswegen schon ein paar mal ordentlich, was ja normal ist. Zwei- oder dreimal hat er aber auch erbrochen, weil er einen Bissen weder nach unten noch nach oben gebracht hat. :unterwerf: Das hat mich wieder dazugebracht, alles kleinzuschneiden.

Meisten versuch ich ja entspannt zu bleiben und mir einzureden, dass das schon noch besser wird. Aber dann kommen mal wieder Phasen, wo ich mir schon Gedanken mache, dass das schlecht für ihn sein könnte. Ich denk mal, dass er dadurch auch nicht so gut ein Sättigungsgefühl erreicht, er ißt ja auch sehr schnell. (Eines seiner ersten Wörter war übrigens "mehr"! :freches grinsen:)