PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nichtraucher werden ohne Gewichtszunahme



Hanseatin42
15.05.2011, 09:48
Hallo ihr Lieben,

ich bin seit 35J. Raucherin, und rauche seit 5 Tagen nicht mehr. Allerdings habe ich in den letzten Jahren auch nur noch abends so 10 Zigaretten geraucht. Vor 4 Wo. habe ich 1 Wo Basenfasten nach Sabine Wacker, gemacht u. bin weitestgehend bei der Ernährungsumstellung geblieben. D.h. fast nur noch Kräutertees ohne Zucker ca. 2-3 Kannen tägl. (statt 3-5 gr.Tassen Kasse). Esse seit 4 Wo. kein Fleisch mehr (nur noch ab und zu Fisch) viel Gemüse u. Obst. Und meine geliebte Schoki die ich pfundweise essen konnte, brauche ich fast garnicht mehr...

Vor 5 Tagen habe ich dann die Zigaretten mit Hilfe des Buchs "Endlich Nichtraucher" weggelassen. Leider nehme ich seitdem zu. Mein Gewicht WAR bis vor ca. 1 Wo bei 63kg bei 168 cm. Heute Morgen waren es 64, 5kg. Ich nahm an, wenn ich erst meine Ernährung komplett auf "gesund" verändere, wird es mir leicht fallen, das Rauchen aufzugeben, ohne dass ich zunehme, aber ist scheint nicht der Fall zu sein. Ach ja, vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich 1xdie Woche 1 1/2 Std. schwimme.

Ich habe NOCH eine Toppfigur mit meinen 47J. werde sogar von weitaus jüngeren Frauen darauf angesprochen. Ich wollte sogar auf 62kg runter u. könnte mir gut vorstellen, dass ich mit dem Rauchen wieder anfange, nur um mein Gewicht wieder in Griff zu bekommen. Dass will ich natürlich verhindern.

Gibt es hier Frauen, die das Rauchen aufgegeben haben u. dabei noch abnehmen konnten? Ich wäre für Tipps wirklich dankbar.

Liebe Grüße - die Hanseatin

Laura_I
15.05.2011, 11:54
Hallo Hanseatin.

Eine voruebergehende Gewichtszunahme wird sich wohl nicht komplett verhindern lassen. Nach dem Rauchstopp verlangsamt sich der Stoffwechsel, Dein Koerper atmet im wahrsten Sinne des Wortes durch, da er nicht mehr taeglich mit in Zigaretten enthaltenen Giftstoffen zugepumpt wird.
Die Stoffwechselumstellung kann bis 6 oder sogar 12 Monaten dauern.

Da bleibt nur alles zu tun, was den Stoffwechsel anregt, also sporteln, spazieren gehen etc etc.

LG
Laura

sachensagen
19.05.2011, 15:51
Hallo Hanseatin.

Eine voruebergehende Gewichtszunahme wird sich wohl nicht komplett verhindern lassen. Nach dem Rauchstopp verlangsamt sich der Stoffwechsel, Dein Koerper atmet im wahrsten Sinne des Wortes durch, da er nicht mehr taeglich mit in Zigaretten enthaltenen Giftstoffen zugepumpt wird.
Die Stoffwechselumstellung kann bis 6 oder sogar 12 Monaten dauern.

Da bleibt nur alles zu tun, was den Stoffwechsel anregt, also sporteln, spazieren gehen etc etc.

LG
Laura


Kann muss aber nicht.

Um dauerhaft nicht zuzunehmen, solltest du weiter Sport treiben, dann pendelt sich das von selbst ein. Sport hilft dir dauerhaft auf jeden Fall mehr als wieder zu rauchen.

Ist dir aufgefallen, dass nur junge Raucher schlank sind, ältere Raucher eher dick? Das liegt daran, dass Raucher mehr essen und weniger Bewegung haben. Wenn du jung bist, hast du einen höheren Energieverbrauch, deshalb schlagen die ca. 200 Kalorien, die du durch das Rauchen täglich verbrauchst, zu Buche.

Doch mit zunehmenden Alter wird dein Kalorienumsatz stetig niedriger.
Du müsstest also die nächsten Jahre immer mehr rauchen und immer weniger essen, um schlank zu bleiben.

Wenn du regelmäßig Sport treibst, bleibt dein Grundumsatz (derzeit um die 1400) gleich hoch bzw erhöht sich vielleicht sogar, weil a) mehr Muskelmasse b) mehr Bewegung mehr Kalorien verbraucht. Wenn du also momentan 1x die Woche 1,5 STunden schwimmst, erhöht sich dein Grundumsatz um ca 100 Kalorien pro Tag. Wenn du 2x die Woche Sport machst, sind es schon 200 Kalorien pro Tag. Also genausoviel, wie das Rauchen verbrauchen würde.

Als Nichtraucherin wirst du wahrscheinlich aufgrund besserer Kondition noch länger schwimmen können oder einen zusätzlichen Sport treiben können. So kannst du deinen Grundumsatz sogar noch erhöhen. Vielleicht gehst du zusätzlich 1 x die Woche zum Yoga oder Joggen oder bewegst dich insgesamt mehr, weil du mehr Freude an der Bewegung hast - und schon erhöht sich dein Energieverbrauch wieder.

Was ist also die bessere Alternative:
Ein bisschen mehr Sport zu treiben oder noch mehr rauchen als vorher?

Alles Gute:blumengabe:

Habe selbst vor 9 Monaten aufgehört, seitdem insgesamt 1 kilo abgenommen (Nachdem ich die ersten 4 monate 5 Kilo zugenommen hatte). Bin ebenfalls Ü45.

yve07
15.09.2011, 08:27
Hallo zusammen bin neu hier!

Also ich bin nächsten Monat 1 Jahr rauchfrei. Hab von heute auf morgen aufgehört - hatte einfach nach 20 Jahren keine Lust mehr zu rauchen. Zeitgleich habe ich aufgehört meine Pille zu nehmen, hab intensiv mit Sport angefangen und "Schlank im Schlaft" gemacht (Abends keine Kohlenhydrate mehr). Das ziehe ich jetzt seit fast einem Jahr durch. Ich muss sagen, dass ich nach 4 Monaten aufgehört habe mich zu wiegen, da ich ich immer nur hätte heulen können! Nun hab ich statt Größe 38 ne 40. Ärgert mich zwar wie blöde, aber ich fühl mich ohne Rauch einfach wohler, bin gesünder und hab beim Joggen wesentlich mehr Luft. Ich geb die Hoffnung nicht auf, das sich irgendwann der Stoffwechsel wieder umstellt und mein Körper mir den Gefallen tut und mich für das echt harte Jahr belohnt. Hat jemand ähnliches hinter sich? Gibt es Hoffnung? :)

Liebe Grüße
Yve

AberHallo07
17.09.2011, 14:06
Hallo,
kann mich @sachensagen nur anschließen. Habe mich ausgiebig mit dem Thema auseinander gesetzt, da ich Anfang November an einen Nichtraucherkurs teilnehmen will. Auch ich bin 45+ und stolz auf meine Figur (1,75 m – 62 kg) und will diese auch behalten. Das Rauchen verursacht einen erhöhten Stoffwechsel, der 200-300 kcal pro Tag mehr verbraucht als normal. Wenn Du wirklich nicht zunehmen willst, musst Du diese kcal sparen oder verbrennen. Z.B. halbe Stunde Crosstrainer verbrennt ca. 250 kcal, beim Fahrradfahren ist es leider weniger, da musst Du schon fast eine Stunde strampeln. Ich kann Dir nur raten, die überschüssigen kcal über Sport auszugleichen und das jeden Tag, auch wenn es schwer fällt, denn am Essen wird man kaum wirklich sparen.
Gruss

binez312
18.09.2011, 13:58
Hallo zusammen,

ich habe 2006 aufgehört mit der Raucherei. Leider hatte ich dann 10 kg zugenommen, obwohl ich 3 mal die Woche Joggen war. Also Ihr seht Sport bringt gar nix. Das Problem ist, dass man als Raucher Mahlzeiten durch das Rauchen ersetzen kann. Insgesammt kam ich mit weniger Essen aus als heute.

Ich denke heute - was solls. Als Nichtraucher bin ich viel entspannter. Ich kann folgende Seite nur empfehlen für schwierige Zeiten

Rauchen aufhören Raucherentwöhnung Schwangerschaft rauchfrei-online.de (http://www.rauchfrei-online.de/)

hat mir über einige Krisen geholfen. Auch erfährt man einiges über die Auswirkungen im Körper usw.

LG Bine

sachensagen
14.10.2011, 15:45
Hallo zusammen,

ich habe 2006 aufgehört mit der Raucherei. Leider hatte ich dann 10 kg zugenommen, obwohl ich 3 mal die Woche Joggen war. Also Ihr seht Sport bringt gar nix. Das Problem ist, dass man als Raucher Mahlzeiten durch das Rauchen ersetzen kann. Insgesammt kam ich mit weniger Essen aus als heute.

Ich denke heute - was solls. Als Nichtraucher bin ich viel entspannter. Ich kann folgende Seite nur empfehlen für schwierige Zeiten

Rauchen aufhören Raucherentwöhnung Schwangerschaft rauchfrei-online.de (http://www.rauchfrei-online.de/)

hat mir über einige Krisen geholfen. Auch erfährt man einiges über die Auswirkungen im Körper usw.

LG Bine


Hallo Bine,

du warst dreimal die Woche joggen und hast nicht abgenommen, jetzt schlussfolgerst du, dass "Sport gar nichts bringt".

Darf ich fragen, wie lange du joggen jeweils warst und ob du mehr oder weniger oder gleichviel gegessen hast als vorher?

Sport bringt sehr wohl etwas - in der richtigen Dosis! Und in der richtigen Kombination mit Kalorienzufuhr.

Um genauso viel Kalorien durch Joggen zu verbrennen wie durch Rauchen musst du täglich (!) ca. eine halbe Stunde lang laufen. Oder dreimal die Woche etwa eine Stunde. Das Ganze in einigermaßen zügigen Tempo. Gleichzeitig darfst du nicht mehr essen als vorher.

Wenn du allerdings dreimal die Woche nur eine halbe Stunde läufst und genauso viel oder sogar ein wenig mehr isst als vorher, wirst du natürlich nicht abnehmen.

Um Zigaretten dauerhaft durch Sport zu ersetzen, musst du also
a) ernsthaft trainineren (d.h. entweder täglich eine halbe Stunde oder jeden zweiten Tag eine Stunde. Das gilt für Joggen. Walken und Schwimmen z.B. verbrennen weniger Kalorien.

b) deine Ernährung umstellen. Nein - das heißt nicht, dass du nur "Salat" und "Gesundes" zu dir nehmen sollst. Es geht vor allem darum, dem Körper beizubringen, nur nch zwei bis dreimal täglich Hunger zu haben. Deshalb: Nie zwischendurch essen. Nicht mehr als 2000 Kalorien zu dir nehmen. Das senkt den Insulinspiegel: Wenn dieser hoch ist, hast du dauernd Lust auf Süßes und auf Snacks zwischendurch. Wenn du den Insulinspiegel niedrig eingestellt hast, gibts sich das alles von selbst und du hast gar keine Lust mehr, dauernd was zu essen.

binez312
14.10.2011, 19:35
Hallo Sachensagen,

ich war eigentlich immer mindestens 45 min. Joggen. Hab nicht mehr gegessen wie vorher, als ich noch geraucht habe. Der Sport hat bei mir nicht viel bewirkt. Offensichtlich hat es irgendwo gehakt. Ich weiß nur leider nicht wo. Zudem hatte ich mir ein Laufband angeschafft und hab sogar im Winter gejoggt.

Ich denke da kommen immer viele Faktoren zusammen. Natürlich ist das Thema Ernährung auch ein großer Punkt. Ich glaube die Ernährung ist der weitaus größere Einflußfaktor. Ich konnte im letzten halben Jahr ohne Joggen, nur mit anderen Ernährungsgewohnheiten von den 10 kg wieder 4 abnehmen. Mein Fazit zu der Geschichte - egal wieviele Kilos ich nun mehr habe- ohne Qualm ist es trotzdem schöner!

Auf jeden Fall danke für die Anregungen.

Hanseatin42
23.10.2011, 09:27
Hallo guten Morgen Zusammen,

da bin ich wieder.Ich danke allen für ihre Erfahrungsberichte u. wirklich auf kompetenden Aussagen, die mich mir noch genauer zu Gemüte führen werde!!

War einige Zeit nicht im Forum. Ich bin mittlerweile seit 3 Monaten nikotinfrei. Meine Haut sieht blendend aus. Meine Freundin (Nichtraucherin) sagt, sie sei jetzt so schön rosig. Ich war heute früh auf der Waage 68kg bei 168cm. Das belastet mich schon, z.Zt. gehe ich nur sporadisch 3xdie Woche zum schwimmen (beruflich bedingt), sodass ich i.d.R. nur auf 2x die Woche komme. Sicher hat die Gewichtszunahme auch mit den Wechseljahren zutun, in denen ich mich nun ja auch noch befinde. Meine Gedanken kreisen ständig ums Essen u. die damit verbundene Gewichtszunahme. Das ärgert mich, weil ich bin vor 1/2 Jahr solche Gedanken einfach nicht kannte. Das einzig tröstliche ist, dass sich die Kilos gut verteilen.

Ich trage z.Zt. Gr.4o UND ICH WILL!!!! wieder auf 38!!! Eure Beiträge haben mir auch Mut gemacht, da ihr mir zeigt, dass man auch in "unserem Alter" auch als gerade gewordener Nichtraucher abnehmen, wenn man Disziplin beweist.

Alles in allem schließe ich mich aber den Aussagen an, dass es mir einfach besser geht u. ich auch viel, viel ruhiger bin. Eine richtig klasse Erfahrung. 35Jahre Raucherin, dass hieß auch keine Feier, kein Besuch von Freunden od. Familie ohne ständig vorher darüber nachzudenken, ob man dort rauchen kann.

Ich bin nun bei allen Events völlig entspannt u. genieße das Zusammen sein mit anderen Menschen ohne darüber nachzudenken wann ich rauchen kann. Es ist einfach klasse. Und, ich spare das Geld u. werde mir zu Weihnachten ein richtig geiles Designermöbelstück zur Belohnung kaufen...

Liebe Grüße und ein schönes sonniges WE wünsche ich euch...

sabineherz1
19.06.2015, 22:47
Hi Mädels, ich kenne das Problem und habe beim ersten Mal aufhören etwa 8 Kilo zugenommen. Jetzt habe ich natürlich Angst, dass es wieder so wird, denn ich will wieder aufhören. Etwa 5 Jahre habe ich nicht geraucht und dann hatte ich irgendwie Lust. JEtzt rauche ich seit 2 Jahren wieder und finde es total scheiße! Wie blöd von mir wieder anzufangen. Nun gut, Tipps hin und her. Man muss einfach auch an sich arbeiten. Sport hilft und ein wenig auf das Essen gucken. Ich kann die Seite Frau Rauchfrei (http://www.frau-rauchfrei.de) empfehlen. Das gibt es auf dem Blog gute Tipps und sogar ein Dokument zum runterladen bei TIpps und Tricks, wie man nicht zunimmt. Die Videos find ich auch gut. Mir hilft es, wenn ich mir so was anschaue... Ich geh jetzt mal schlafen, beim schlafen denkt man nicht ans Rauchen!!! :cool: