PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der Windel-Wusel



Schattenkatlchen
14.05.2011, 14:21
Hallo liebe Mit-Mamis,

ich habe eine sehr aufgeweckte 7,5 Monate alte Tochter, die äußerst aktiv ist und jede Gelegenheit zum Toben und Zappeln nutzt. An sich finde ich das alles ganz prima, sie dreht sich auch total fleißig, robbt riesige Strecken dahin und kann sich super in den Vierfüßlerstand stemmen. Alles super ABER: beim Wickeln bringt sich mich an den Rand des körperlich machbaren :smirksmile::freches grinsen:

Ich würde theoretisch 6 Arme brauchen um meinen kleinen Zappelphillip zu bändigen und so ist das Wickeln grad ein einziges Am-vom-Wickeltisch-fallen-hindern, zurück-auf-den-Rücken-drehen, Spielzeug-wieder-aufheben, Arme-und-Beine-vom-Griff-in-die-Windel-abhalten etc. Da man ja gefühlt ca. 200mal am Tag das Kind wickelt wäre ich echt dankbar für Tipps oder Tricks, die das Kind bei Laune halten und so ablenken, dass es ganz vergißt, dass es grad gewickelt wird und die Welt ja entdecken muss und dringend davon robben will.

Wir haben bisher schon auf dem Boden gewickelt (damit sie mir nicht vom Tisch fällt) aber das war ein Schuß in den Ofen, da sie so noch schneller davon kam. Sie hat ein Spielzeug, dass sie sehr liebt und das sie nur beim Wickeln kriegt (ein kleines Holzperlen-Männchen auf dem sie mit Begeisterung herumkaut). Dieses wird aber grad viel lieber genommen, sich selbst ein oder zweimal umgedreht und das Spielzeug vom Wickeltisch geworfen, was von einigem Krakeel begleitet wird, damit die Mama es wieder aufhebt.

Übrigens hab ich die Methode mit dem Fixieren per Spanngurt wieder verworfen... (nur SPASS!) :freches grinsen::freches grinsen::freches grinsen:

Also über hilfreiche und/oder auch nicht ganz ernstgemeinte Tipps würde ich mich sehr freuen. Ich finde mit Humor geht vieles leichter, daher gern auch viele Augenzwinkerer erwünscht... :smirksmile:

Wiesenkraut
14.05.2011, 16:48
ich hab so mit 6 Monaten Wickelmachine erdacht. Kind oben reingesetzt, dann wirds langsam gedreht und ausgewickelt um anschließend per Dampfdruckstrahler gereinigt zu werden und in einem letzten Schritt wieder per langsames Drehen eingewickelt zu werden.

Der nächste Schritt wäre gewesen, dass die Machine der Kleinen noch die Hose anzieht, der wurde dann aber unnötig, da das Fünkchen seit es 7.5 Monate ist steht und seit sie das stabil tut wird sie im Stehen gewickelt, das klappt (momentan) recht gut.


nein ich hab keine Patentlösung. Ich war so ab dem 6. Monat immer dankbar, wenn ein 2. da war der ablenkt. Auf dem Boden wickel ich von Anfang an (auf Grund eines Absturzes von einem der beiden Großen), als sie kleine sich nur drehte wurde sie auf dem Bauch gewickelt. Aber als es dann auch noch vorwärts ging wurde es echt anstrengend und ich hab jedesmal 10 Kreuze gemacht, wenn die Windel nur nass war und ich allein.

Wie gesagt, seit sie stabil steht klappt das mit dem Wickeln wieder besser, dann stell ich sie irgendwohin wo ich sie beschäftigen kann und wickel sie dann. Ausnahme abends vor dem Schlafen da ist ein richtiges Spiel draus geworden. Sie sieht das ich die Windel aus der Packung nehme und sucht sich irgendeine Ecke in die sie schnell krabbelt. Versteht sich von selbst, eine aus der ich sie nur schwierig rausbekomme und dann lacht sie sich kaputt :freches grinsen:, aber mti dem Spass kann ich leben. Es ist nichts gegen den Stress vor ein paar Monaten, als ich mir echt vorkam als müsste ich einen glitschigen Tintenfisch in eine Windel packen.

Inaktiver User
14.05.2011, 17:21
Ohhh und ich dachte, nur ich hätte so ein Yogababy...
Da mein Mann meistens zuhause arbeitet, können wir glücklicherweise oft zu zweit wickeln, d.h. einer erledigt die Wickelarbeit und der andere passt auf, hält Arme etc. fest und verhindert, dass der Kleine auf den Boden donnert.
In der Kinderkrippe meinten die Leiterinnen, dass diese bewegliche Phase meistens nur vorübergehend ist und die Kleinen dann wieder mehr "mitarbeiten". Ein Kuscheltierchen oder so auf der Wickelkommode hilft wohl auch, in der Kinderkrippe haben die überall Mobiles über den Wickelkommoden und Frotteetierchen (die können bei 60 Grad gewaschen werden, denn irgendwann können die kleinen Patschhändchen auch zur Dreckwindel langen und dann :freches grinsen:).

Viel Glück und Geduld,
Fresia

Inaktiver User
14.05.2011, 17:22
PS: hatte das mit dem Spanngurt meinem Mann erzählt, er lacht immer noch... :ahoi:

Inaktiver User
14.05.2011, 17:28
Übrigens hab ich die Methode mit dem Fixieren per Spanngurt wieder verworfen... (nur SPASS!) :freches grinsen::freches grinsen::freches grinsen:


Wieso? Ich finde ja, als ich die Schraubzwingen verwendet hab hat das 1A funktioniert. :pfeifend:

Nein, im Ernst: das ist eine ganz normale Phase. Ist doch klar dass das Spaß macht wenn man a. moantelang geübt hat damit endlich Beine und Arme sich in die Richtung bewegen die man will und dann klappt das auf einmal und b. die Mama total in Stress gerät weil ich das so klasse beherrsche - so viel Aufmerksamkeit ist sonst selten. :engel:

Irgendwie muss man durch, dein Trick mit dem Spielzeug ist ja schon mal nicht schlecht, man lernt schnell zu sein und - eines Tages ist die Phase auch wieder rum (oder kommt wieder wenn sie schon weglaufen können, aber das muss man dir ja heut noch nicht verraten. :freches grinsen:).

Ein Tip kommt für dich ja wohl leider zu spät: man kann das vorher auch gut an Katzen üben, denen man irgendeine Arznei ins Maul applizieren soll. Ist ähnlich simpel.

nana04
14.05.2011, 17:31
hallo........

auch ich habe kein rezept. habe auch ab und zu am boden gewickelt. wenns nicht anders ging bei baby in bauchlage.......... auch bei uns gings meist besser zu zweit.......
die phase dauerte hier nicht sehr lange - vielleicht zwei monate...... seither hält er wieder ruhig.
hmmmmmmm........ um sie direkt auf den topf und damit trocken zu kriegen ist dein mädel definitiv zu mini:smirksmile:

..... in meiner horrorvorstellung musste ich meinen schlangen-um-sich-winde-sohn 'zugekackt' bis zum rücken in einer öffentlichen toilette wechseln:peinlich:ist glücklicherweise nie passiert.......

NANA

Samla
14.05.2011, 21:23
:ahoi: Hallo Katl!

Meine Kurze macht das seit Monaten, Besserung nicht in Sicht.

Der Newsletter von Onkel Hipp hat dazu empfohlen, sich eine dieser Spaß-Tröten aus dem 1-Eur-Shop zuzulegen, die um Karneval so beliebt sind und bei denen sich vorn eine Papierschlange ausrollt. Die soll das Kind so lange ablenken bis die Windel sitzt. Angeblich, ich habs nicht versucht :freches grinsen:

Hier läuft es aber ähnlich - ich gebe ihr immer wieder verschiedene Spielzeuge oder Gegenstände in die Hand währenddessen, klappt mal mehr und mal weniger gut. Von der Taschenlampe über das Ohrthermometer, das Handy bis zur Cremetube wird alles beim wickeln befingert und hilft manchmal tatsächlich sie so lange ruhig zu halten bis die Windel sitzt. Viel öfter haben wir aber den Fall dass das wickeln jetzt gerne auch 5-10 Minuten dauern kann, inkl. immer wieder hinlegen (sie steht dabei auf, dreht sich um, krabbelt weg - je nachdem wo wir gerade wickeln und welche Laune sie hat). Das Kind windet sich in alle Richtungen dabei - besonders lecker wenn die Windel randvoll war und man nicht einmal die Möglichkeit hatte sie ihr unter dem Po wegzuziehen.
Im stehen lässt sie sich gar nicht wickeln, da fängt sie an die Beine abwechselnd anzuziehen und wieder abzustellen und die Windel rutscht überall hin, nur nicht dort wo sie hingehört.

Es ist nur eine Phase, es ist nur eine Phase... :freches grinsen:

Aber sieh' es positiv, so viele Kalorien wie bei 3 Minuten Power-Wickeln verbrennst Du beim Joggen erst nach 45 Minuten :freches grinsen:

Taadah
14.05.2011, 21:30
Hm, vielleicht hab ich es überlesen, aber ich hab in der Zeit einfach die Höschenwindeln genommen. Gut, unterwegs ist es nicht so praktisch(und auch nicht wenn es von "Hacke bis Nacke" voll ist),da man die Kinder komplett ausziehen muss um ein neues Teil umzuschnallen aber sonst fand ich es in bestimmten Situationen hilfreich. Viel Erfolg jedenfalls.

Inaktiver User
14.05.2011, 21:51
Noch bevor ich die anderen Texte gelesen habe, war mein Vorschlag:

Am Body vierfach festtackern und dann wickeln.....

:freches grinsen: Ich sehe, die anderen hatten ähnliche Gedanken.....

Also mehr als Trost kann ich dir nicht spenden. Und ich darf dir versprechen, das wird noch besser. Wenn sie dann erstmal stehen können, stehen sie mittendrin auch noch auf.

Heutzutage lenke ich (mal mehr oder weniger) erfolgreich mit einem Spielzeug ab, so dass ich wenigstens den Hintern reinigen kann und die Windel anlegen kann. Aber spätestens ab da, ziehe ich einen hampelnden Einjährigen an, der nebenbei das Regal über dem Wickeltisch jeden Tag aufs neue abräumt.

Noch Fragen ? :freches grinsen:

:blumengabe: (Gute Wickelnerven)

Inaktiver User
14.05.2011, 22:10
Lustig, bei uns ist das im Moment haargenauso. :freches grinsen: Der Kleine dreht sich in alle Richtungen, fängt gern mal unvermutet an auf dem Wickeltisch zu krabbeln oder hängt sich über den Wickeltisch und räumt die Papierbox aus. :freches grinsen:

Das mit dem Spielzeug ist halt auch nicht mehr soo interessant - also nicht so interessant wie sich wild herumzubewegen. Die Höschenwindeln wollt ich auch mal ausprobieren.

Inaktiver User
14.05.2011, 22:23
Man muss halt immer für einen mütterlichen Überraschungseffekt gut sein.

Dabei hilft es:

- ein Lied aus voller Brust zu trällern
- bei mir auch, die Füsse mal ins Gesicht zu stecken. Meiner findet das so lustig, das er
dann liegen bleibt
- irgendwas total Bescheuertes machen, wie auf der Muntermonika rumdudeln

Wie oft habe ich mich hier schon zum Vollaffen gemacht, nur damit der Nachwuchs die 3 Minuten mit Stinkehintern durchhält.

Inaktiver User
14.05.2011, 23:25
Eh ja, jetzt, wo du's schreibst, Peppi, ich singe auch des öfteren Kinderlieder, um den Mini abzulenken... Manchmal komme ich bei dem Elefanten (so ein französisches Endloslied) sogar bis 35 Elefanten, aber der Zweck heiligt ja die Mittel :freches grinsen:

Ab wann gibt es denn diese Hochziehwindeln? Ich habe immer geglaubt, die seien nur was für die größeren.

Gute Nacht wünscht Fresia

Nijntje74
14.05.2011, 23:38
Was spricht gegen Spanngurte? :pfeifend:

Nee, ganz ehrlich, wir haben den gleichen Zauber - aber letzte Woche waren wir unterwegs und haben den Wickeltisch auf einer "halb-öffentlichen" Toilette benutzt (super sauber und sehr angenehm). Das Ding war quasi eine Plastikwanne und hatte Anschnallgurte!! Und ausserdem muss irgendwas an der Decke (die Lampe?) extrem faszinierend gewesen sein, auf jeden Fall hat mein Kleiner total still gehalten und sich die ganze Zeit beömmelt. Ich war kurz davor das Ding von der Wand zu schrauben und mit nach Hause zu nehmen :freches grinsen:

Inaktiver User
15.05.2011, 00:06
Ab wann gibt es denn diese Hochziehwindeln? Ich habe immer geglaubt, die seien nur was für die größeren.

Gute Nacht wünscht Fresia

Ich hab die schon ab Größe 4 bei DM gesehen. Ich glaub, die gibt's auch noch kleiner. Aber ob das was nützt, weiß ich noch nicht. Hab mir vorgenommen, einfach mal mehr zu singen. :lachen:

Juniwald
15.05.2011, 14:48
Hallo Schattenkatlchen,

klasse Thread !

Meine Tochter lässt sich zwar beim Wickeln grad noch so ablenken, aber das Nägel - Schneiden ist eine Katastrophe. Wenn sie schläft traue ich mich nicht..........Der folgende Tip taugt wahrscheinlich nicht beim Windelnwechseln, ich schreibs trotzdem mal auf : Kind in die Wippe gesetzt, vor die Flimmerkiste gestellt und eine Dr. Snuggles DVD eingelegt. Kind ist hin und weg und die Nägel sind ganz fix geschnitten.

Ansonsten halte ich sie fern von der Glotze, aber bevor ich noch in den Finger schneide..........

Juniwald

Halbnomadin
15.05.2011, 16:49
Moin.

Höschenwindeln haben wir ausprobiert, die sind nichts für uns: beim Runterziehen fällt das große Geschäft heraus und verteilt sich überall. Die Spanngurte vom Klappwickeltisch der Restauranttoilette haben mich zum Grübeln gebracht, aber seit heute weiss ich, was hilft: Wärme!

Mit 39°C Fieber lässt das Söhnchen sich widerstandslos wickeln.

Liebe Grüße -
Halbnomadin

Ps. Juniwald, ich nutze für die Fingernägel tatsächlich den Nachmittagsschlaf.

Taadah
15.05.2011, 18:56
Ähm, also bei den Höschenwindeln reisst man die Seiten auf (ist extra so gemacht) und dann verteilt sich da nichts. Ich gebe zu, am ANfang wusste ich das auch noch nicht und habe mich gefragt wozu der Klebestreifen am Hintern gut ist. Also mir hat es übergangsweise geholfen. Kind einfach auf den Schoss genommen und wie nen Schlüpfer übergezogen. Wie gesagt, beim Saubermachen ist es komplizierter. Aber auch nicht anders als bei normalen Windeln... Viel Glück.

Inaktiver User
16.05.2011, 07:44
Mal ne Frage.

Wo liegt denn der Nachteil dieser Höschenwindeln ? Sind die genauso dicht ?

Ich hab schon sooooo oft davor gestanden und sah ja alles ganz praktisch aus. Gekauft habe ich sie aber noch nicht.

Wiesenkraut
16.05.2011, 08:30
ob sie genau so dicht sind weiss ich nicht, aber mal zumindest der Preis ist deutlich unterschiedlich. Bei Pampers (easydry) zahlst du 17cent das Stück, bei den Höschenwindeln 30cent (Gr 4)
bei DM kosten 22 Stück 5,95, während du bei normalen Windeln der gleichen Grösse 38 für den gleichen Preis bekommst.

Was mir noch eingefallen ist, Feuchttücher sind und waren hier der Renner. Ich geb dem Fünkchen die Packung und sie zieht die Feuchttücher raus, so lange ich welche brauch gibt sie sie mir, die die ich nicht mehr brauch stopf ich dann wieder in die Packung, schnell gewickelt sind dann zwar 2-3 Tücher nachher nicht mehr ganz so feucht, aber damit leb ich gut.

Tigerente
16.05.2011, 10:33
Also mehr als Trost kann ich dir nicht spenden. Und ich darf dir versprechen, das wird noch besser. Wenn sie dann erstmal stehen können, stehen sie mittendrin auch noch auf.


Dabei fand ich das fast einen Fortschritt, ich fand das Anlegen der Windel im Stehen leichter als in Bauchlage.

Ist auch mein einziger Tipp - Anlegen der Windel in allen möglichen Positionen üben - wenn ich's richtig verstanden hast, hast Du ein Mädchen, ich würde mal vermuten, das macht es leichter, bei meinen Jungs hatte ich immer Angst, etwas falsch einzupacken, wenn sie auf dem Bauch lagen.

Es kommen übrigens auch wieder bessere und wieder schlimmere Phasen - aber irgendwann arbeiten sie dauerhaft mit...

Talea1982
16.05.2011, 11:35
Wir haben hier auch einen kleinen Windel-Wusel:liebe:

An einigen Tagen klappt es ganz gut, aber widerum an anderen Tagen ist der kleine Teufel kaum zu bändigen. Und was die für Kräfte entwickeln können:ooooh:

Die Ablenkung mit dem Kuscheltier zieht hier nicht, ebenso wenig wie auf dem Bauch wickeln. In dem Moment WILL er einfach keine Windel anziehen und windet sich wie ein Aal hin und her, stemt sich gegen meinen Arm, bis ich denke, dass sein Kreuz gleich brechen müsste:knatsch::smirksmile: Besonders das Kabel (welches wir schon geschickt zur Seite abgebunden haben) von der Wärmelampe hats ihm angetan und hangelt ohne Ende danach.............

Ach und das Geschrei dabei habe ich noch gar nicht erwähnt:smirksmile::freches grinsen:.

Die Sache mit den Spanngurten hat wirklich ihren Reiz:pfeifend::freches grinsen:. Ich habe ihn schon beim Essen in den MaxiCosi geschnallt, weil er einfach nur gezappelt hat, sich von allem hat ablenken lassen und so der ganze Löffelinhalt ständig woanders klebte als er sollte......... Naja, daher kam dann die Babyschale zum Zuge und ich muss sagen:freches grinsen: seit dem habe ich seltener Tage, wo ich ihn dorthinein verbannen muss!

Schattenkatlchen
18.05.2011, 16:37
Hallo ihr Lieben,

erstmal vielen, vielen herzlichen Dank für die vielen kreativen Ideen, lieben Zuspruch und Trost.
Ich sehe, eure Kinder müssen auch immer ordentlich leiden :freches grinsen:


ich hab so mit 6 Monaten Wickelmachine erdacht. Kind oben reingesetzt, dann wirds langsam gedreht und ausgewickelt um anschließend per Dampfdruckstrahler gereinigt zu werden und in einem letzten Schritt wieder per langsames Drehen eingewickelt zu werden.

Die Maschine abonnier ich :freches grinsen: Was willst Du denn dafür haben? Ich verspreche auch ganz hoch und heilig sie nur in der Bri weiter zu verticken und keinem zu verraten, dass es sowas gibt. :smirksmile:


Wieso? Ich finde ja, als ich die Schraubzwingen verwendet hab hat das 1A funktioniert. :pfeifend:

:erleuchtung:Schraubzwingen! Das wärs! Die halten sicher viel besser als Spanngurte... :freches grinsen:


Aber sieh' es positiv, so viele Kalorien wie bei 3 Minuten Power-Wickeln verbrennst Du beim Joggen erst nach 45 Minuten :freches grinsen:
Jetzt wo Du's sagst... Eigentlich voll das gute Fitnesstraining.


Am Body vierfach festtackern und dann wickeln.....
Mit Elektro- oder Normaltacker? Ich bin ja für Elektrotacker, da gehts schneller :freches grinsen:


Was spricht gegen Spanngurte? :pfeifend:

Nee, ganz ehrlich, wir haben den gleichen Zauber - aber letzte Woche waren wir unterwegs und haben den Wickeltisch auf einer "halb-öffentlichen" Toilette benutzt (super sauber und sehr angenehm). Das Ding war quasi eine Plastikwanne und hatte Anschnallgurte!! Und ausserdem muss irgendwas an der Decke (die Lampe?) extrem faszinierend gewesen sein, auf jeden Fall hat mein Kleiner total still gehalten und sich die ganze Zeit beömmelt. Ich war kurz davor das Ding von der Wand zu schrauben und mit nach Hause zu nehmen :freches grinsen:
Das ist ja auch ne heiße Geschichte. die Lampe brauch ich auch! Und sehr schön, dass die Einrichter der Toilette so gut mitgedacht haben, damit man das Kind in den vorgefertigten Halter spannen kann :freches grinsen:


Was mir noch eingefallen ist, Feuchttücher sind und waren hier der Renner. Ich geb dem Fünkchen die Packung und sie zieht die Feuchttücher raus, so lange ich welche brauch gibt sie sie mir, die die ich nicht mehr brauch stopf ich dann wieder in die Packung, schnell gewickelt sind dann zwar 2-3 Tücher nachher nicht mehr ganz so feucht, aber damit leb ich gut.

Das hab ich ausprobiert und sie stopft sie mit Begeisterung in den Mund :knatsch: Die sind zwar nicht giftig, da ich super tolle Öltücher verwende, aber spätestens wenn sie Salat dazu verlangt werd ich ihr die wohl wieder wegnehmen müssen. :freches grinsen: Ich versuche die Packung immer gut zu verschließen und sie lutscht dann an der Packung rum und Ruhe ist. Bis... ja bis sie herausfindet, dass man die auch prima über den Rand vom Wickeltisch halten kann und die mit einem lustigen Knall auf dem Boden landen. Und vor allem wie schön, wenn die Mama einen festhält, weil man die Windel ranvoll gekackt hat, mit Klopapier hantiert, Füße festhält, einen selbst vom umdrehen abhält und gleichzeitig versucht die Öltücher wieder aufzuheben, weil sie die dann gleich braucht... :freches grinsen: Hab ich schon erwähnt, dass ich acht Arme habe???

Singen hab ich auch versucht, doch das ist nur mäßig spannend. Wird nur lustig, wenn ich dabei rumhampel, aber das geht halt nur, wenn die Windel nur nass ist. Sonst ist die Gefahr zu groß, dass das Kind sich komplett zuschmiert... :freches grinsen:

Ich bin froh, dass die meisten (bitte lieber Gott, lass mich nicht zu den anderen 5% gehören :freches grinsen:) schreiben, dass es eine Phase ist die wieder vergeht.

Danke nochmal und gute Nerven für alle Leidgeplagten, deren Kinder auch grad 20 Arme und Beine und einen Körper aus Gummi haben beim Wickeln.

callalilly
18.05.2011, 20:31
Singen hab ich auch versucht, doch das ist nur mäßig spannend.


Dann mußt du eben mal an deinem Gesang arbeiten.:lachen: Also ein bißchen Einsatz bitte, Katl. ....ich hab ja noch gut lachen, meine ist - noch - brav beim wickeln:freches grinsen:

Inaktiver User
18.05.2011, 21:51
Falls es jemanden interessiert: Ich habe die Höschenwindeln ausprobiert. Lassen sich super anziehen. Das Problem ist nur: Sie sind nicht richtig dicht, wenn Pipi drin ist und das Baby sich robbenderweise fortbewegt. Uff. :knatsch:

Wo kriegt man noch mal diese Gurte her. :freches grinsen:

Wiesenkraut
19.05.2011, 08:16
du beruhigst mich ungemein, wir hatten ein paar geschenkt bekommen, bei uns war es leider kein Pipi sondern Stillstuhl, der auch noch recht flüssig war :pfeifend: