PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was ist so faszinierend am englischen Adel?



Inaktiver User
29.04.2011, 09:34
Angesichts der bisherigen und heutigen Hysterie um die Ring-Ansteckung von Käthe und Wilhelm Battenberg frage ich mich, was eigentlich die Faszination am englischen Adel begründet.

Ich meine nicht, dass man sich überhaupt für den Adel interessiert (das mag jeder halten, wie er will), nur sehe ich hier ein gewisses Ranking:

1. Die Mountbattens
2. Die Grimaldis
3. Das schwedische Königshaus
4. Das spanische Königshaus (wobei es dabei irgendwie immer nur um den Dünnheits-Zustand der holden Gattin geht)
5. Das norwegische Königshaus (und das auch nur wegen Mette-Marit)
6. Die Niederländer
7. Die Dänen
8. Die Deutschen "von Hannovers"
9. Die Deutschen "von Anhalts", "von Hohenzollerns" usw.
10. alle anderen (Jordanien wg. Ranya, Japan...)

Warum sind gerade die englischen und monegassischen Royals (die ja nicht mal zum Hochadel gehören) so beliebt und interessant? Für die dänischen oder niederländischen Royals interessiert sich *sorry* keine Sau. Liegt es daran, dass die Briten traditionell am skandalträchtigsten sind, genau wie die Monegassen? Dann wundert es aber, dass Schweden so weit vorne liegt, denn die sind ja wohl echt schnarchig.

Geht es also darum, welche Royals sich möglichst oft daneben benehmen? Wird eine Hochzeit demnach dann überall im Fernsehen übertragen, wenn der Schwager zum Fasching Nazi-Uniformen trägt? Ich kann mich nicht erinnern, dass z.B. die Hochzeit von Maximá und Prinz Pilsje übertragen worden wäre.

Inaktiver User
29.04.2011, 11:48
Also ich hoffe heute nur darauf, dass irgendwer irgendwas peinliches macht.
Ansonsten kann ich zu der Ausgangsfrage auch nichts sagen, denn ich verstehe es einfach nicht!

skirbifax
29.04.2011, 13:22
Ich verstehe es auch nicht. Ich verstehe auch nicht, wie sich erwachsene, intelligente Menschen ab 9 Uhr mit Krönchen auf dem Kopf vor den Fernseher setzen können und dann die Hochzeit ansehen. Das ist doch stinklangweilig! Und ARD, ZDF, ORF 2, Sat1 und RTL senden alle das gleiche - von 9 bis 15 Uhr. Das ist doch krank!

Warum die Royals generell Beachtung finden ist glaube ich so ein bisschen der Prinzessinentraum, er in vielen steckt. Trotzdem kann ich die ganze Hysterie nicht nachempfinden. Und die Hauptnachrichten werden heute auch kein anderes Thema haben, obwohl sie schon bis zum Erbrechen davon berichtet haben.

Inaktiver User
29.04.2011, 13:25
Finde ich auch. Aber es tun ja wirklich die Meisten!
Gut, wenn eine Frau (oder auch ein Mann) sagt ich finde Hochzeiten so schön und die Kleider und alles pipapo, dann ist das ja schön und gut, aber dann kommt es ja nicht auf diejenigen an die da heiraten :-)

skirbifax
29.04.2011, 13:34
Wenn man Hochzeiten schön findet, dann doch die Zeremonie und das Drumrum der eingentlichen Zeremonie. Das kann ich durchaus verstehen. Ich habe es nicht gesehen, nur im Radio gehört. Kurz vor 12 kam die Queen in die Kirche, vorher haben die "unwichtigen" Gäste seit 9 Uhr ihre Plätze eingenommen. Die Braut kam um 12 Uhr. Was schaue ich 3 Stunden von 9 bis 12??? Da tat sich doch wohl noch nichts.

Inaktiver User
29.04.2011, 13:36
Ja genau. Ich fand es auch nett das Brautkleid zu sehen und das glückliche Gesicht der Braut.
Aber das finde ich auch bei den 0815 - Hochzeiten schön, an denen ich manchmal vorbeifahre oder gehe :-)

Inaktiver User
29.04.2011, 15:48
... so ein bisschen der Prinzessinentraum, er in vielen steckt ...

In mir nicht! :aetsch:

Medicus
29.04.2011, 15:52
Liebe WorkingHeart
" die Hochzeit von Maximá und Willem Alexander " wurde auch übertragen.

skirbifax
29.04.2011, 16:03
In mir nicht! :aetsch:

Weil du nie Prinzessin sein kannst? Schon mal an Geschlechtsumwandlung gedacht? :fg engel: :aetsch:

Taoline
29.04.2011, 16:03
Liebe WorkingHeart
" die Hochzeit von Maximá und Willem Alexander " wurde auch übertragen.

Und wie die übertragen wurde. Mit genauso viel Drumherumberichterstattung wie heute bei den Battenbergs. Und die Maxima hat sooooo schön geheult als der argentinische Tango gespielt wurde.

_clementine_
29.04.2011, 16:13
Dann wundert es aber, dass Schweden so weit vorne liegt, denn die sind ja wohl echt schnarchig.

Aber aber :zwinker: so schnarchig sind die doch garnicht, zumindest König Gustaf von Schweden mit seinen Sex- Geschichten (http://www.welt.de/vermischtes/prominente/article10875947/Koenig-Gustaf-der-Sex-und-der-Club-der-Kriminellen.html)...

Falls der englische Adel wirklich so hochgejubelt wird, im Vergleich zu den anderen Königshäusern (und das kommt mir auch so vor, als wäre GB da nochmal was ganz besonderes) liegt es meiner Meinung nach einzig und allein an Lady Di und ihrem tragischen Ende. Auch jetzt wird ja Kate mit Diana verglichen, die Vergleiche vielen bei Vikoria von Schweden mit ihrer Mutter ja weg.

Und Königshäuser aus Japan oder Burain sind wahrscheinlich einfach zu weit weg, als dass sich die breite, deutsche Masse dafür interessiert, oder? Wäre zumindest meine Theorie.

steffi312
29.04.2011, 16:14
Interessiert mich gar nicht, denen ihre Hochzeit.
Damit vier deutsche Sender zu füllen ist schon eine Zumutung und Geldverschwendung.

Übrigens:
Der britische Botschafter findet es erstaunlich (wollte bestimmt sagen: befremdlich):pfeifend:
dass in Deutschland 4 Fernsehsender die Hochzeit übertragen. Quelle: WDR

Inaktiver User
02.05.2011, 07:25
Und wie die übertragen wurde. Mit genauso viel Drumherumberichterstattung wie heute bei den Battenbergs. Und die Maxima hat sooooo schön geheult als der argentinische Tango gespielt wurde.

Echt? Habe ich gar nicht mitbekommen. Wahrscheinlich war die Übertragung nicht auf
ARD, ZDF, ORF 2, Sat1 und RTL ... - von 9 bis 15 Uhr.

(... oder ich war in Urlaub :freches grinsen:)

Inaktiver User
02.05.2011, 10:53
Wer hatte denn da geheiratet, als die WM lief?

gertie
02.05.2011, 10:58
Wer hatte denn da geheiratet, als die WM lief?

welche WM? Fußball? Handball?
2010? 2006? :freches grinsen:

Inaktiver User
02.05.2011, 11:18
ups, ich meinte Fußball - WM 2010 :pfeifend:

gertie
02.05.2011, 11:24
Wer hatte denn da geheiratet, als die WM lief?

Victoria von Schweden hat ihren Daniel geheiratet während der WM 2010.

Inaktiver User
02.05.2011, 11:28
Ja genau, die beiden waren das.
Also doch nicht die Maxima.

gertie
02.05.2011, 13:35
Ja genau, die beiden waren das.
Also doch nicht die Maxima.

Maxima und ihr Prinz Pilsje sind doch schon seit 2002 verheiratet, das hast du vielleicht einfach schon vergessen, dass du die Hochzeit im TV gesehen hast:smirksmile:

Inaktiver User
02.05.2011, 19:25
DAS kann natürlich auch sein :-)

Inaktiver User
02.05.2011, 19:29
Echt? Habe ich gar nicht mitbekommen. Wahrscheinlich war die Übertragung nicht auf

(... oder ich war in Urlaub :freches grinsen:)

Sie wurde in den selben 4 Sendern übertragen.
Am 02.02.2002. Und das Wetter war traumhaft. Ein ungewöhnlich warmer Februar, 20 Grad.

Inaktiver User
02.05.2011, 19:52
Dann wundert es aber, dass Schweden so weit vorne liegt, denn die sind ja wohl echt schnarchig.

Geht es also darum, welche Royals sich möglichst oft daneben benehmen?

Ja . Wobei der Schwedengustav durch sein neues Hobby glauibe ich schwer an Boden gut gemacht hat man müsste die Vorplazierung kennen .

KHelga
02.05.2011, 19:57
Faszinierend finde ich (nicht nur) am englischen Adel, dass der Steuerzahler für Schloß und Marken-Klamotten aufkommt :-(

Das (tolle) Kleid von 'Kathie' hat angeblich 280.000 € gekostet.

skirbifax
02.05.2011, 19:58
Ja . Wobei der Schwedengustav durch sein neues Hobby glauibe ich schwer an Boden gut gemacht hat man müsste die Vorplazierung kennen .

Na, ja. Ich interessiere mich nicht für Königs. Und sogar ich weiß, dass die Kronprinzessin magersüchtig war und jahrelang mit ihrem Fitnesstrainer liiert war, bevor sie geheiratet haben (und die Verbindung der Königin anfangs nicht gepasst hat). Es kam also so geballt in den Medien, dass ich es mitbekommen musste. Von dem belgischen Herrscherpaar weiß ich z. B. nichts - da wird nicht so berichtet, dass ich es mitbekommen muss.

Inaktiver User
02.05.2011, 19:59
Faszinierend finde ich (nicht nur) am englischen Adel, dass der Steuerzahler für Schloß und Marken-Klamotten aufkommt :-(

Das (tolle) Kleid von 'Kathie' hat angeblich 280.000 € gekostet.


Sind doch nicht deine Steuern.
Laß das doch einfach die Menschen in den jeweiligen Ländern entscheiden.

Inaktiver User
02.05.2011, 20:04
...... Von dem belgischen Herrscherpaar weiß ich z. B. nichts - da wird nicht so berichtet, dass ich es mitbekommen muss.

Seine Majestät König Albert II und Ihre Majestät Königin Paola hatten früher durchaus ein bewegtes Leben und viele Affären.
Beide lieben das Motorrad fahren und tun es noch heute.
Zudem sind beide in Belgien sehr beliebt, was im übrigen auch für Ihre Königlichen Hoheiten Kronprinz Philippe und Prinzessin Mathilde gilt.

Bislang keine Skandale.

feeingelee
02.05.2011, 20:12
Faszinierend finde ich (nicht nur) am englischen Adel, dass der Steuerzahler für Schloß und Marken-Klamotten aufkommt :-(

Das (tolle) Kleid von 'Kathie' hat angeblich 280.000 € gekostet.

Das haben ihre Eltern bezahlt. Und was ich bisher dem I-Net und den Printmedien entnommen habe, hat das Kleid ca. 40.000 Pfund gekostet, das Kleid ihrer Schwester ca. 20.000, und das der Mutter etwa 10.000. Etwas mehr als 280.000 sollen die Middletons für die Hochzeit bezahlt haben.

Die Schätzungen für die gesamten Kosten liegen zwischen 30 und 60 Millionen Euro. Allein die Absperrungen in der Londoner Innenstadt sollen ca. 20 Millionen gekostet haben. Diesen letzten Betrag müssen auf jeden Fall die Steuerzahler aufbringen.

skirbifax
02.05.2011, 20:30
Bislang keine Skandale.

Ich habe das keinesfalls abfällig gemeint. Sie sind - zumindest für mich - nicht Gegenstand der Hauptberichterstattung.

Inaktiver User
02.05.2011, 20:32
Ich habe das keinesfalls abfällig gemeint. Sie sind - zumindest für mich - nicht Gegenstand der Hauptberichterstattung.

Ich hatte das auch in keinster Weise so empfunden. :blumengabe:

Aber ohne Skandale schafft man es kaum auf die Titelseiten der gelben Blätter. :smirksmile:

Malina70
03.05.2011, 07:18
Hallo zusammen,

Rolf Seelmann-Eggebert hat während der Berichterstattung am Freitag was gesagt, was ich ich gar nicht so dumm fand: Er meinte, die Faszination, die Königs auf uns ausüben, rührt daher, dass sie die einzigen Prominenten sind, die Kontinuität bieten. Da ist schon was dran. Meine erste königliche Hochzeit war die von Charles und Diana, und nun war ich auch dabei, als deren Sohn geheiratet hat. Und mit etwas Glück werde ich auch noch die Hochzeit von Williams Kindern erleben. Meine Mutter wiederum hat zwar nicht die Hochzeit der Queen miterlebt, aber immerhin ihre Krönung. Da entsteht über die Jahrzehnte und Generationen hinweg schon so eine gewisse Verbundenheit aus der Ferne. Man sieht, wie sie heiraten, Kinder bekommen, die Kinder groß werden, ihrerseits wieder heiraten, erlebt ihre Skandale mit - fast so wie bei entfernter Verwandtschaft.

Wobei ich sagen muss, dass ich eigentlich an allen europäischen Königshäusern Anteil nehme und auch alle Hochzeiten in den letzten Jahren verfolgt habe. England ist vermutlich deshalb etwas herausgehoben, weil die Berichterstattung dort viel intensiver ist als in den anderen Ländern und davon viel hier rüberschwappt.

Für Deutschland würde ich mir allerdings keine Monarchie wünschen. Ich bin da immer etwas zwiegespalten. Die Vorstellung, dass man in ein Amt hineingeboren wird, erscheint mir einerseits doch sehr antiquiert, aber es ist andererseits auch wieder interessant, was diese Betroffenen aus diesem Umstand machen. Früher war es ja eher die Regel, dass schon bei der Geburt mehr oder minder feststand, welchen Weg man mal einschlägt: Wer auf einem Bauernhof geboren wurde, wurde Bauer oder heiratete einen Bauern, und wer am Königshof geboren wurde, wurde halt König oder heiratete einen.

Viele Grüße,

Malina

_Zitronenmond_
03.05.2011, 07:36
Sind doch nicht deine Steuern.
Laß das doch einfach die Menschen in den jeweiligen Ländern entscheiden.

Wer über Monarchie ja/nein zu entscheiden hat, stand nicht in Frage.
Es stand dort, dass es "faszinierend" ist, dass manche Völker sich den Glamour leisten.

Inaktiver User
03.05.2011, 08:30
Sie wurde in den selben 4 Sendern übertragen.
Am 02.02.2002. Und das Wetter war traumhaft. Ein ungewöhnlich warmer Februar, 20 Grad.

Chapeau pour vous Gedächtnis! :knicks:

Inaktiver User
03.05.2011, 11:36
Chapeau pour vous Gedächtnis! :knicks:

seit Prinzessin Anne 1973 habe ich kein royales Ereignis ausgelassen.
man gönnt sich ja sonst nix. :freches grinsen:

skirbifax
03.05.2011, 13:58
seit Prinzessin Anne 1973 habe ich kein royales Ereignis ausgelassen.
man gönnt sich ja sonst nix. :freches grinsen:

:ooooh:

Quidam
03.05.2011, 14:03
Zitat von Coeur-de-Leon
seit Prinzessin Anne 1973 habe ich kein royales Ereignis ausgelassen.
man gönnt sich ja sonst nix. ein Romantiker!

niederrheiner
03.05.2011, 14:11
Liebe WorkingHeart
" die Hochzeit von Maximá und Willem Alexander " wurde auch übertragen.und ging mir ebenso am hintern vorbei...:knatsch:

Inaktiver User
03.05.2011, 14:33
seit Prinzessin Anne 1973 habe ich kein royales Ereignis ausgelassen.
man gönnt sich ja sonst nix. :freches grinsen:

Dann kannst Du mir sicher eine Frage beantworten, die mir gestern so durch den Kopf geisterte. Dass die Hochzeit der Queen Elisabeth die erste Hochzeit war, die im TV übertragen wurde, habe ich mal mitbekommen. Ach nein, das war die Krönung ...

Aber wen bitte hatte der erste Bri-Königshochzeits-Strang zum Thema?

Na???

Inaktiver User
03.05.2011, 14:57
ein Romantiker!

Nö, das irische Erbe. Besser man behält den (ehemaligen) Kolonialherren im Blick. :freches grinsen:

Quidam
03.05.2011, 15:15
ja dann!
richtig, hat er mal geschrieben - wie ich das nur vergessen konnte.

Inaktiver User
03.05.2011, 16:05
Dann kannst Du mir sicher eine Frage beantworten, die mir gestern so durch den Kopf geisterte. Dass die Hochzeit der Queen Elisabeth die erste Hochzeit war, die im TV übertragen wurde, habe ich mal mitbekommen. Ach nein, das war die Krönung ...

Aber wen bitte hatte der erste Bri-Königshochzeits-Strang zum Thema?

Na???

Welche Hochzeit in der Bri als erste verhackstückt wurde, entzieht sich meiner Kenntnis. Sorry.


Nö, das irische Erbe. Besser man behält den (ehemaligen) Kolonialherren im Blick. :freches grinsen:

Du meinst die Unterdrücker.:smirksmile: Heute verlieren sie wenigstens regelmäßig beim Rugby. :freches grinsen:

Und die belgische Hälfte ist ja von Natur aus sehr Royal. :engel:

Inaktiver User
03.05.2011, 16:07
Du meinst die Unterdrücker.:smirksmile:

Ich war schon überrascht, wie stark sich die Iren anno 2005/06 freiwillig an den Briten orientiert haben. :smirksmile:

Inaktiver User
03.05.2011, 16:12
Ich war schon überrascht, wie stark sich die Iren anno 2005/06 freiwillig an den Briten orientiert haben. :smirksmile:

Naja, zum einen hat man eine der offiziellen Sprachen gemeinsam, zum anderen bleiben 800 Jahre nicht so ganz ohne Spuren.
Und ganz wichtig, die heutigen Briten kann man ja nun nicht ernsthaft für die Verbrechen der damaligen Zeit verantwortlich machen.
Viele Iren haben familiäre oder sonstige Verbindungen nach UK. Selbst ich. :peinlich:

Nur beim Rugby, da gibbet Kloppe für die Briten. :freches grinsen:

Inaktiver User
04.05.2011, 07:36
Huch, was bist du denn für eine Rasse? Belgire? :freches grinsen:

Inaktiver User
04.05.2011, 18:08
Huch, was bist du denn für eine Rasse? Belgire? :freches grinsen:

So ungefähr. :freches grinsen:
Halb Belgier, halb Ire und Deutscher Paß.

Inaktiver User
04.05.2011, 18:10
Halb Belgier, halb Ire und Deutscher Paß.

Den bekommt heute aber auch wirklich jeder Depp. Unfassbar :freches grinsen:

Inaktiver User
04.05.2011, 18:18
..

Inaktiver User
04.05.2011, 18:21
Das war als Witz gedacht. Ich dachte, das wäre hiermit :freches grinsen: eindeutig. Pardon.

kamy
04.05.2011, 18:52
Ich hab zwar nur 1 Pass, aber 2 Staatsangehörigkeiten :pfeifend:

Und ich finde diese royalen Hochzeiten einfach nur schööön :freches grinsen:

Am letzten Freitag habe ich geschlagene 6 Stunden vor dem Fernseher ausgehalten- gut, daß ich einen freien Tag hatte :smirksmile:

Inaktiver User
04.05.2011, 19:08
Das finde ich jetzt nicht witzig.
Ich bin zum einen kein Depp, zum anderen in diesem Land aufgewachsen, zahle hier meine Steuern und habe in der Bundeswehr gedient.

Wieso rechtfertige ich mich eigentlich ?

Weißt du was, wenn dir meine Anwesenheit in Deutschland nicht gefällt, kannst du ja versuchen ob man mir die Staatsangehörigkeit entzieht und ausweist.


Wieso wirfst Du mit Smileys um Dich, kannst sie aber scheinbar nicht deuten? *kopfschüttel*

Selbst so ein Dummbrot wie Paris Hilton hätte hier gerafft, wie der Spruch von PinotGrigio Dir gegenüber gemeint war.

Männer und Neumond sag ich nur...

Feli_citas
04.05.2011, 19:15
Den bekommt heute aber auch wirklich jeder Depp. Unfassbar :freches grinsen:


Das war als Witz gedacht. Ich dachte, das wäre hiermit :freches grinsen: eindeutig. Pardon.



Wieso wirfst Du mit Smileys um Dich, kannst sie aber scheinbar nicht deuten? *kopfschüttel*

Selbst so ein Dummbrot wie Paris Hilton hätte hier gerafft, wie der Spruch von PinotGrigio Dir gegenüber gemeint war.

Männer und Neumond sag ich nur...


Weißte, es kann passieren, dass sich jemand unbedacht dumm äußert und sich dann dafür entschuldigt, weil es nicht so gemeint war. Bei mir wäre der Spruch auch so angekommen, wie Coeur-de-Leon ihn aufgefasst hat. :smirksmile:

Es war doch eigentlich alles geklärt. Was soll uns nun dein "Angriff" sagen?

Frau und Tage...? :pfeifend: :freches grinsen:

Inaktiver User
04.05.2011, 19:25
Wieso wirfst Du mit Smileys um Dich, kannst sie aber scheinbar nicht deuten? *kopfschüttel*

Selbst so ein Dummbrot wie Paris Hilton hätte hier gerafft, wie der Spruch von PinotGrigio Dir gegenüber gemeint war.

Männer und Neumond sag ich nur...

Und was ist jetzt dein Problem ?

Inaktiver User
04.05.2011, 19:26
Das war als Witz gedacht. Ich dachte, das wäre hiermit :freches grinsen: eindeutig. Pardon.


Ok. :blumengabe:

Lukulla
05.05.2011, 17:22
Um zum Eingangsthema zurückzukommen:

mich interessiert die Familie Gebirgslatte-Windeoder eher weniger.

An der Hochzeit allerdings konnte man kaum vorbei kommen, ständig wurden einem Dokus angeboten, Hinweise auf die Hochzeit überall und in den Nachrichten wurde schon im Vorfeld eifrig berichtet. Ich habe das mitgenommen als Spass, um mal wieder über Modesünden zu lästern.

Meine Erklärung, warum gerade das britische Königshaus so fasziniert:

Was anders ist als in anderen europäischen Häusern ist wohl die Tatsache, dass England das einzige Land ist, wo es noch einen wirklichen Einfluss des Königshaus auf die Politik gibt, wo es noch Abstamungsparlamentarier gibt, und wo das Hofzeremoniell von einem Pomp ist, der an Versailles erinnert.
Was definitiv anders ist, war Diana. Es gab und gibt keine Prinzessin/Königin, die so massiv in der Öffentlichkeit politisch gewirkt hat wie sie. Sie hat in einer kurzen Zeitspanne von nur 15 Jahren es geschafft, dass viele tradierte Muster am Hof in Frage gestellt wurden, sie hat Skandal und Ehrlichkeit bei Hofe eingeführt, sie hat Standards im Auftreten gesetzt, sie war eine Modeikone. Das ist vergleichbar mit einer Palastrevolution.

Sie wirkt bis heute. Nicht nur in ihren Kindern, der gesamte Hof atmet immer noch Diana-Ideen und Diana Geschichte.

Inaktiver User
05.05.2011, 18:02
für mich sind das alles lebendig gewordene Sims. :freches grinsen:

ne mal ehrlich:

ich finde schon, dass der Adel Europas Kultur und Wirtschaft geprägt hat. Bekomme das hier in der Nähe des Nymphenburger Schlosses ja mit, wie gerade die Asiaten und Amerikaner ganz wild auf sowas sind.

Viele Künstler wurden vom Adel protegiert und hätten sich sonst ihrer Kunst gar nicht widmen können.

Außerdem bietet der Adel halt viel Projektionsfläche.

Renesme
05.05.2011, 18:09
In einer Zeit, in welcher alles relativ ist & in welcher Werteverlust herrscht, ist das Zeremoniell und die Etikette am Hof schon spannend. Wobei ja das spanische Zeremoniell das "strengste" sein soll (weiss jm. mehr?).

Inaktiver User
05.05.2011, 22:38
.......
Was anders ist als in anderen europäischen Häusern ist wohl die Tatsache, dass England das einzige Land ist, wo es noch einen wirklichen Einfluss des Königshaus auf die Politik gibt,

Die Monarchin in Europa mit wirklicher Macht ist Königin Beatrix der Niederlande.
Dagegen ist die Queen eine Grußtante.


wo es noch Abstamungsparlamentarier gibt,
Falls du das House of Lords meinst, das ist nicht mehr so. Die automatische Erbfolge des Parlamentssitzes wurde 1999 unter der Regierung Blair abgeschafft.


und wo das Hofzeremoniell von einem Pomp ist, der an Versailles erinnert.

Nirgendwo geht es steifer zu als in Spanien. Das spanische Hofzeremoniell ist das strengste und rigideste. Und selbst die Republik Frankreich kann in Punkto Pomp locker mithalten.


Was definitiv anders ist, war Diana. Es gab und gibt keine Prinzessin/Königin, die so massiv in der Öffentlichkeit politisch gewirkt hat wie sie. Sie hat in einer kurzen Zeitspanne von nur 15 Jahren es geschafft, dass viele tradierte Muster am Hof in Frage gestellt wurden, sie hat Skandal und Ehrlichkeit bei Hofe eingeführt, sie hat Standards im Auftreten gesetzt, sie war eine Modeikone. Das ist vergleichbar mit einer Palastrevolution.

Sie wirkt bis heute. Nicht nur in ihren Kindern, der gesamte Hof atmet immer noch Diana-Ideen und Diana Geschichte.

Zu Diana sag ich nichts, über Tote soll man nichts sagen wenn man nichts gutes zu sagen hat.

Inaktiver User
06.05.2011, 08:03
Noch ein Mini-Gedanke dazu: Viel traditionell Britisches wird mit Understatement, Klasse, einem Hauch von Country und Upper-Class verbunden - Tennis, Golf, Jagd, Polo, Burberry, English Tea, Oxford und Cambridge, Gurkensandwiches, Gärten, zarte Rosen, Internate, Land Rover, Jaguar, Aston Martin, Bentley, Welteroberung, dieses ganze Lord/Lady/Earl/Duchess/Duke/Schlösser-Krams... (um nur mal ein paar Schlagworte zu nennen, was man so im Positiven mit british style verbindet).

Dieses Traditionsbewusste und leicht adelig angehauchte ist beliebt (nicht umsonst klappen alle Schüler die Krägen ihrer Polo-Hemden hoch). Und die Royals sind die Kirsche auf der Sahne, die Sims alles Britischen (danke, Lilliy!).

Dabei wird natürlich der gemeine Brite (http://www.diversland.de/englaender/englaender.jpg) (huch, falsches Foto (http://tippbert.de/mediapool/16/167635/data/englaender1.jpg) :freches grinsen:) gedanklich etwas vernachlässigt bzw. verdrängt.

Mit den Niederlanden verbindet man hierzulande ja nicht allzuviel Glamouröses (Käse, Tulpen und Kiffen). In Schweden gibt´s viele Mücken und blonde Frauen in Blümchenkleidern, und Dänemark - wo liegt das nochmal? Ach ja, das ist doch der lange Strand direkt hinter Schleswig-Holstein... Spanien ist eine staubige Pampa am Außenzipfel von Europa und Norwegen gehört ja praktisch schon zum Polarkreis.

Die Grimaldis wohnen in einem kleinen Luxus-Staat, also gelten sie auch wieder als interessant, außerdem hat da mal eine Hollywood-Größe hingeheiratet. Ich WETTE, wenn Frankreich oder Italien eine Königsfamilie hätten (auch diese Länder werden allgemein mit savoir vivre, Schönheit, Modebewusstsein usw. verbunden), würden diese die Klatschseiten genauso füllen. Berlusconi ist da irgendwie kein echter Ersatz, auch wenn er sich skandalmäßig echt Mühe gibt. :pfeifend:

Verwirklichung von Träumen?

Renesme
06.05.2011, 17:48
Zu Diana sag ich nichts, über Tote soll man nichts sagen wenn man nichts gutes zu sagen hat.Jetzt machst Du mich neugierig! *hibbel*:freches grinsen:

Inaktiver User
06.05.2011, 22:20
Jetzt machst Du mich neugierig! *hibbel*:freches grinsen:

Under no circumstances, my dear. :smirksmile:

Renesme
07.05.2011, 00:09
OH c' moooooooooooooon :D

Bobbie
31.05.2011, 14:57
Ich finde seit 13 1/2 Jahren gar nichts mehr faszinierend am englischen Adel.:heul:

Der ehemals pfiffige und lustige ältere Sohn von Di mutierte zu einem angepassten, stinklangweiligen und nichtssagenden Ja-Sager. Ich finde die ganze Königsfamilie zum Gähnen langweilig, ähnlich derer von Belgien und Luxemburg.

Inaktiver User
31.05.2011, 15:09
Under no circumstances, my dear. :smirksmile:

Ich bin da weniger diskret - es ist mir einfach unverständlich, wie eine Frau, die im Anfang die Naivität (um höflich zu bleiben) geradezu ausschwitzte, für so viele Menschen attraktiv sein konnte:lachen:.

Bobbie
31.05.2011, 15:30
Ich bin da weniger diskret - es ist mir einfach unverständlich, wie eine Frau, die im Anfang die Naivität (um höflich zu bleiben) geradezu ausschwitzte, für so viele Menschen attraktiv sein konnte:lachen:.

Seit wann können naive Menschen nicht attraktiv sein?:smile:

Ein jeder wird in seinem Bekannten-/Verwandtenkreis wahrscheinlich mindestens ein solches Exemplar haben.:smirksmile:

Inaktiver User
31.05.2011, 16:09
Seit wann können naive Menschen nicht attraktiv sein?:smile:


Ich verstehe unter attraktiv mehr als "hübsch aussehen"! Es ist eine Ausstrahlung, die ich einfach völlig uninspirierend finde - jedenfalls in der Diana-Variante!

Inaktiver User
31.05.2011, 21:07
Mit 18, 19 war ich auch noch naiv.:smile:

Inaktiver User
31.05.2011, 22:17
Mit 18, 19 war ich auch noch naiv.:smile:

Mag sein - aber dafür hat Dich nicht die halbe Welt bewundert und behauptet, wie hier im Strang von Diana behauptet, dass Du wunderbare gesellschaftliche Umwälzungen im Hinblick auf Adel und Monarchie in Gang gebracht hättest:lachen:!

Inaktiver User
01.06.2011, 20:54
Nö, so ein Glück auch !:smirksmile: