PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schlafen in Bauchlage?



Inaktiver User
08.04.2011, 22:15
Hallo,

ich muss mich nochmal an euch wenden. Vorallem mit der Bitte meines Mannes.
Unser Sohn hatte die letzten 4 Tage sehr schlimme Schlafprobleme. Die Tage waren super.Er war ein Traum. Nachts haben wir ihn wie gewohnt hingelegt. War bisher nie ein Problem.Er schlief auch ein. Normalerweise schlief er bis morgens so gut wie durch.Vielleicht ein , zweimal Nuckel geben. Ohne Probleme. Seid 4 Nächten meldete er sich spätestens 45 min nach Bettgehzeit und schrie wie am Spieß.Er war nicht zu beruhigen.Nach langem rumtragen wurde er ruhiger.Legten wir Ihn wieder hin, schrie er wieder.So verbrachten wir die Nacht.Vielleicht 30 min durchschlafen.Es war schrecklich. Wir waren beim Arzt.Nichts.
Wir versuchten es mit Zahnungssalbe, Zahnungszäpfchen...keine Wirkung.
Heute Tag 5, er meldete sich wieder nach 45 Minuten und schrie wie am Spieß.
Ich habe ihn dann einfach mal auf den Bauch gelegt. Und sofort war Ruhe. Jetzt schläft er seid 2 Stunden ruhig. Ohne eine Muchs.Wir waren bestimmt schon 5 mal seid dem im Zimmer aus Angst.:knatsch:
Babys sollen doch nicht auf dem Bauch schlafen. Wir haben nun Angst es könnte etwas passieren.
Und mein Mann macht sich große Sorgen um den Kleinen, weil er bisher immer ohne Probleme auf dem Rücken geschlafen hat.
Habt ihr einen Rat für uns?Kennt jemand ähnliches oder hat Ideen?

Danke, griesbaerchen ( mit besorgtem Mann im Nacken:smirksmile:)

brighid
08.04.2011, 22:17
als meine töchter klein waren- war die rückenlage mehr als verpönt.

warum ist jetzt die bauchlage dran?

Madiba
08.04.2011, 22:22
als meine töchter klein waren- war die rückenlage mehr als verpönt.

warum ist jetzt die bauchlage dran?

Ich glaube, das wird mancherorts im Zusammenhang mit plötzlichem Kindstod gesehen. Ob das wirklich so ist, weiß ich nicht.
Ich schlief als Baby nur auf dem Bauch und es ist bis heute dabei geblieben.


Griesbärchen, ich kann Dir zwar leider nicht weiterhelfen, würde aber einfach mal raten, es erstmal bei der Bauchlage zu belassen, wenn sich der Kleine damit gerade wohler fühlt :blumengabe:

Ida
08.04.2011, 22:24
Als mein Ältester klein war, war die Bauchlage angesagt, nur wollte er partout nicht auf dem Bauch schlafen! Dann eines Tages genau das gleiche Theater wie bei Euch - er schrie und schrie, herumtragen, stillen, alles half nichts - bis ich ihn aus Verzweiflung auf den Bauch legte, er schlief sofort ein und seitdem wollte er nur auf dem Bauch schlafen!:pfeifend: Ich würd mir keine große gedanken dabei machen, aufpassen, dass er nicht zu weich liegt und Mund und Nase frei sind, damit er gut Luft kriegt und sich dann damit abfinden, dass Babies selber wissen, was für sie gut ist.

brighid
08.04.2011, 22:26
Ich glaube, das wird mancherorts im Zusammenhang mit plötzlichem Kindstod gesehen. :

mit dieser begründung war früher rückenschlafen ein no-go.

ganz ehrlich- wenn er auf dem bauch schlafen kann- dann guckt halt ab und zu nach ihm und gut ist.
spätestens wenn er sich drehen kann wird er seine lieblingsposition eh alleine bestimmen.

Halina
08.04.2011, 22:27
Habt ihr einen Rat für uns?Kennt jemand ähnliches oder hat Ideen?
Ich habe zufällig mit meiner Hebamme über so ein Kind gesprochen, dass nur auf dem Bauch einschlafen kann und dann, wenn es tief schlief, auf den Rücken gedreht wurde.

Bauchlage wird statistisch mit signifikant höheren Kindstod-Fällen in Verbindung gebracht. Seit Propagierung der Rückenlage in den 1990er Jahren haben sich die Fälle in Deutschland drastisch reduziert. Ich habe meine Tochter aber auch schon einmal auf dem Bauch einschlafen lassen, als sie gar nicht zur Ruhe kam und dann eben gedreht. Abgesehen davon habe ich vollstes Verständnis für diese Eigenart (des Bauchschlafens)... :smile:

Inaktiver User
08.04.2011, 22:29
als meine töchter klein waren- war die rückenlage mehr als verpönt.

warum ist jetzt die bauchlage dran?

Man hat festgestellt, dass die Bauchlage nicht ideal ist - wird in Zusammenhang mit plötzlichem Kindstod gebracht.

@ Griesbärchen
Ich würd mir nicht so Sorgen machen, er ist ja kein ganz kleines Minibaby mehr. Ich denk mal, dass ihr die anderen Sachen (Schlafsack, nicht rauchen, kein Nestchen etc.) ja beachtet. Ich hab irgendwo gelesen, dass es nicht soo schlimm ist, wenn Babys auf dem Bauch liegen, sobald sie sich von selbst drehen können. Da ging's um Babys, die sich immer selbst auf den Bauch drehen. Ich weiß aber grad die Quelle nicht mehr.

Mein Kleiner hat vor ein paar Wochen beschlossen, auf der Seite einschlafen zu wollen. Er legt dabei den Kopf ganz weit in den Nacken, damit er nicht umfällt. :lachen: Sieht sehr lustig aus (ist anscheinend vererbt oder sowas, ich schlaf auch am liebsten auf der Seite) und er war auch nicht davon abzubringen.

Ich hab's auch schon geschafft, dem Kleinen die Decke über den Kopf zu ziehen, als ich beim Stillen eingeschlafen bin. :ooooh::ooooh: Da ist gottseidank auch nichts weiter passiert.

Inaktiver User
08.04.2011, 22:30
Danke für eure schnellen Antworten. Mein Mann lächelt schon neben mir und meint er ist schon beruhigter.:liebe:
Man hört so viel vom plötzlichen Kindstod.Und wir haben Angst das er vielleicht zu sehr auf der Nase liegt.Ist vielleicht wirklich blöd von uns:peinlich:Aber wir gehen ständig an das Bett und drehen den Kopf. Nichtmal das stört die kleine Nachteule der letzten Tage.:freches grinsen:

Also denkt ihr, er findet es einfach jetzt bequemer so.Und nicht das er vielleicht andere Probleme in Rückenlage hatte? (schmerzen,.....)

Er kann sich alleine auf den Bauch drehen, aber er kann sich nicht alleine auf den Rücken drehen.

Inaktiver User
08.04.2011, 22:33
Also denkt ihr, er findet es einfach jetzt bequemer so.Und nicht das er vielleicht andere Probleme in Rückenlage hatte? (schmerzen,.....)

Hm, also mein Kleiner fand das halt plötzlich toll, auf der Seite einzuschlafen. Hab auch einige Zeit damit verbracht, ihn immer wieder auf den Rücken zu drehen. :freches grinsen:
Ich denk mal, wenn der Kinderarzt nichts gefunden hat, wird er wohl einfach das auf dem Bauch schlafen entdeckt haben. :smile:

Halina
08.04.2011, 22:33
Danke für eure schnellen Antworten. Mein Mann lächelt schon neben mir und meint er ist schon beruhigter.:liebe:
Man hört so viel vom plötzlichen Kindstod.
Noch mal was Statistisches: 80% der Fälle geschehen in den ersten 6 Lebensmonaten. Da seid Ihr eh raus, oder?

brighid
08.04.2011, 22:34
wenn er rückenprobleme hätte- würde er tagsüber auch maulen bzw. quengeln.

wenn das gefühl mit der ganzen körperfläche aufzuliegen ihm sicherheit gibt sich fallen lassen zu können- voila.

:blumengabe:

legrain
08.04.2011, 22:36
nach einer sehr glaubwürdigen neueren erkenntnis sterben die babys an den ausdünstungen aus mit einem speziellen pilz(?) befallenen matratzen, er sei in modernen materialien binnen wenigen jahren stark orhanden, in bauchlage atmeten die kinder mehr von dem flüchtigen, schädlichen stoff ein. abhilfe biete ein polyäthylen/polyproylen(?)-überzug, geringere fallzahlen schon die vermeidung älterer matratzen.


korrigierte materialangabe!

Cal_li
08.04.2011, 22:46
Wir haben auch so einen Bauchschläfer. Erinner mich noch an die Nacht in der wir das "rausbekommen" haben, da war Mini 6 oder 7 Wochen und wir bei den Großeltern zu Besuch. Wollte mich zunächst nicht hinlegen, da er sowieso "gleich wieder wach wird" Pustekuchen - saß dann 2 Stunden noch in der Küche und dann gabs noch mal 4 Stunden am Stück!! Sonst ist er gut und gerne jede Stunde aufgewacht. Richtig getraut haben wir uns zunächst nicht. Aber da ne Weile ablegen nur Geklappt hat, wenn er auf dem Bauch lag, sind wir dann nach und nach umgestiegen.

Inzwischen ist Mini fast 10 Monate alt. Zwischendruch gabs wieder eine Rückenschlafphase (weil er so alleine eingeschlafen ist) inzwischen kugelt er sich wild in seinem Bett herum (mal abgesehen von dem ewigen immer wieder hinstellen), schläft vorzugsweise auf der Seite ein und wenn ich sehe, dass er sich zwischendurch auf den Bauch gedreht hat freu ich mich, da es dann meist ein "gute Nacht" gibt!

Mini hat übrigens auch tagsüber generell lieber auf dem Bauch gelegen.

Katzentier
08.04.2011, 22:50
nach einer sehr glaubwürdigen neueren erkenntnis sterben die babys an den ausdünstungen aus mit einem speziellen pilz(?) befallenen matratzen, er sei in modernen materialien binnen wenigen jahren stark orhanden, in bauchlage atmeten die kinder mehr von dem flüchtigen, schädlichen stoff ein. abhilfe biete ein polypropylen(?)-überzug, geringere fallzahlen schon die vermeidung älterer matratzen.

Nach mehreren Jahren? Aber die meisten Babies sterben in den ersten 2-4 Monaten soweit ich weiss...beim ersten Kind haben die Mehrheit der Eltern wahrscheinlich eine neue Matratze. Dann müsste der pl. Kindstod ja bei den Zweitgeborenen enorm ansteigen....
Aber ich glaube, dazu gab es auch schon einmal einen Strang, es gibt wohl immer wieder neue Erkenntnisse, aber den genauen Grund kennt man bis heute nicht.
Der Sohn eines Bekannten lag mit 22 Monaten tot im Bettchen, mit dem Gesicht nach unten....er war kerngesund :knatsch: Wer denkt in dem Alter noch an so etwas?
Sorry, Griesbärchen, damit will ich Dir aber jetzt keine Angst machen!!! Ich denke auch, wenn der Kleine nur so gut schlafen kann, dann soll er das erstmal tun. Ihr könnt ja - wenn Ihr dadurch selbst unruhig seid - immer mal wieder versuchen, ihn in der Rückenlage einschlafen zu lassen.
Kitty drehte sich ja eine zeitlang nachts immer auf den Bauch, hab sie dann meist wieder umgedreht, manchmal aber auch so schlafen lassen, wenn ich das Gefühl hatte, sie liegt günstig und bekommt genug Luft.
Aber kann verstehen, dass Ihr Euch sorgt, schliesslich bekommt man ja ständig gesagt, dass man das Kind auf keinen Fall auf dem Bauch schlafen lassen soll.

Wiesenkraut
09.04.2011, 08:43
bei uns war der Verlauf wie bei Cal_li.
Eine Minianekdote zum Bauchschlaf: Bei den beiden Großen war Seitenlage angesagt, die schliefen aber auch lieber auf dem Bauch (und konnten sich übrigens auch eher auf den Bauch drehen als auf den Rücken, was statistisch auch umgekehrt ist)
Ich beim Kinderarzt "mein Kind schläft viel besser und ruhiger auf dem Bauch
Kinderarzt: Als Arzt muss ich ihnen empfehlen das Kind auf der Seite schlafen zu lassen, da ein Risikofaktor für SIDS wohl die Bauchlage ist:
Irgendwie sagte er das mit einer komischen Betonung
Ich: wie schlafen denn ihre Kinder (er hatte welche die nur unwesentlich älter waren)
Er: Auf dem Bauch
Er hat dann erklärt dass wenn man mal schaut wieviel Kinder an SIDS sterben, es schon eine sehr sehr geringe Zahl ist und wenn man dann beachtet, dass Bauchlage nur EIN Faktor ist und auch Rauchen mit zu den Faktoren gehört, was als Nervengift wohl eine höhere Bedeutung habe, gehe er davon aus, dass seine Kinder nicht betroffen sind.

Legrain schrieb

nach einer sehr glaubwürdigen neueren erkenntnis sterben die babys an den ausdünstungen aus mit einem speziellen pilz(?) befallenen matratzen, er sei in modernen materialien binnen wenigen jahren stark orhanden, in bauchlage atmeten die kinder mehr von dem flüchtigen, schädlichen stoff ein. abhilfe biete ein polyäthylen/polyproylen(?)-überzug, geringere fallzahlen schon die vermeidung älterer matratzen.

ich muss noch mal schauen ob ich den Artikel finde der sich kritisch mit der Studie auseinandersetzt, so weit ich das in Erinnerung habe ist "zufälligerweise" eine Finanzierungsquelle dieser Studie ein Hersteller für die o.g Überzüge :pfeifend:

Symphonie
09.04.2011, 09:09
Meine Kinder haben beide auf dem Bauch geschlafen. sie wurden mir im KH auf den Bauch gelegt, eben in Bauchlage,und so schliefen sie die ersten Tage und es blieb dabei.

Ich hatte damit eher weniger Probleme zumal die Bauchlage noch vor zehn-zwanzig Jahren als ultimative Lage gepredigt wurde.Dann kamen Zahlen wegen SIDS und klar starben da mehr in Bauchlage,wie jetzt eben in Rückenlage....

Ich wage sogar zu behaupten dass beide Kinder motorisch fitter waren weil sie eben in Bauchlage schliefen,auch auf der Krabbeldecke so lagen.Sie konnten sehr früh den Kopf hochhalten,sich dann drehen und krabbeln.


Es ist klar dass ihr euch Sorgen macht, aber wenn es nicht anders geht...

xanidae
09.04.2011, 09:12
als es die ersten forschungen zu sids gab, war die propagierte schlaflage bauchlage. natürlich sind da mehr kinder in bauchlage an sids gestorben, als an rückenlage.

auch ich schlief auf dem bauch. begründung damals: macht nicht so einen flachen kopf. behauptung meiner kieferorthopädin: bauchlage verformt den kiefer.

ich schließe mich den anderen an, wenn dein kind gut auf dem bauch schläft, dann lass es.

Inaktiver User
09.04.2011, 10:25
bei uns war der Verlauf wie bei Cal_li.
Eine Minianekdote zum Bauchschlaf: Bei den beiden Großen war Seitenlage angesagt, die schliefen aber auch lieber auf dem Bauch (und konnten sich übrigens auch eher auf den Bauch drehen als auf den Rücken, was statistisch auch umgekehrt ist)

OT: Echt, die Seitenlage war auch schon mal angesagt? Lustig, :smile:, in 10 Jahren heißt es wahrscheinlich, dass Kinder im Stehen schlafen sollen oder so.

Da wird man wirklich verrückt, wenn man das alles mitmacht und beachtet. Genauso wie das mit der Beikost, die man ja jetzt bei allergiegefährdeten Kindern schon ab dem 4-6. Monat einführen soll. Wir haben mit dem 4. Monat angefangen - boah, nie wieder. Das war am Anfang sooo ein Krampf!

Lavendulla
09.04.2011, 10:30
Jetzt muss ich auch noch schnell meinen Senf dazugeben :freches grinsen:

Also, meine grosse Tochter hat nur auf dem Bauch geschlafen. War damals (vor 20 Jahren) so empfohlen. Wegen Spucken im Schlaf und so. Damals war Rückenlage wegen plötzlichem Kindstod verpönnt :knatsch:
Sie hatte nie Beschwerden mit Bauchweh.

Meine Kleine (8 Monate) hab ich also nur auf dem Rücken schlafen lassen (da es ja jetzt wieder anders empfohlen wurde).
Sie war fast 5 Monate ein Schreibaby mit extremstem Bauchweh. Immer wenn´s garnicht mehr ging, hab ich sie auf den Bauch gelegt (mit schlechtem Gewissen) und da hat sie dann wunderbar geschlafen.

Ganz ehrlich: würd ich nochmal ein Baby bekommen (was ja nicht geht :smirksmile:), würde ich es nur noch auf dem Bauch zum schlafen legen.

Übrigens hab ich letztens gelesen, dass der plötzliche Kindstod nun auch durch geliehene Bettchen erklärt wird. Da diese Bettchen samt Matzratze ja öfters vorher in Keller oder Dachboden gelagert werden würden, ist da die Belastung mit Milben oder ähnlichem sehr hoch (was für ein Satz :freches grinsen:).
Meine Hebamme meinte, es kommen immer irgendwelche anderen Empfehlungen von den Ärzten, weil sie absolut nicht wissen, woher der Plötzliche Kindstod kommt.

Also, ich würd Euer Baby auf dem Bauch lassen. Ab und zu halt mal kontrollieren...

brighid
09.04.2011, 11:18
nach einer gut ausgeschlafenen nacht, auch teilweise in bauchlage- noch ein bisschen senf dazu:


wenn ich bauchschmerzen habe- ist bauchlage oft angenehmer weil es die blähungen "rausschiebt"

als die mädchen klein waren, jahrgang 83 und 89 haben die kinderärzte auch aus orthopädischen gründen bei den minis für die bauchlage plädiert. wenn sie flach da liegen ist die hüfte gut gedehnt und es ist besser für die hüftpfannenausbildung.

mit der begründung wurde das auf der hüfte tragen auch sehr befürwortet- ist das heute auch noch so?

(nur damit ich es für die enkel dann weiss) :freches grinsen:

Inaktiver User
09.04.2011, 11:23
mit der begründung wurde das auf der hüfte tragen auch sehr befürwortet- ist das heute auch noch so?

(nur damit ich es für die enkel dann weiss) :freches grinsen:

In und nach jetzigem Stand gesund ist es, Babys viel in Tragetüchern und in speziellen Tragegestellen zu tragen (aber bloß kein Babybjörn, der ist böse :smile:) Hab ich anfangs auch gemacht. Das ist auch wirklich schön für kleine Babys, weil sie sich darin meistens sehr wohl fühlen und sich schnell beruhigen. Aber jetzt ist der Kleine ein wahres Bröckchen (10 Kilo), so dass er mit dem Kinderwagen vorlieb nehmen muss.

Ohnehin ist alles falsch, was man vor 20 Jahren gemacht hat und wir Jungeltern wundern uns sehr, wie wir damals überlebt haben und warum wir nicht alle kaputte Hüften haben. :freches grinsen:

brighid
09.04.2011, 11:24
wenn alles von damals schlecht ist-------------- boah, was sind meine beiden schneckchen aber zähe menschenkinder, dass sie das alles so gut überstanden haben.

:freches grinsen:

Talea1982
09.04.2011, 11:41
Hi du:freches grinsen:

Als Taleo anfing sich auf den Bauch zu drehen (aber noch nicht wieder zurück), habe ich ihn immer wieder auf den Rücken befördert.

Jetzt ist es so, dass er nachts im Bett dermaßen wuselt, Rücken-Seite-Rücken-Bauch, Kopfende, Fußende und und und, habe ich es aufgegeben:freches grinsen::blumengabe:. Ich lass ihn einfach, gerade weil er sich wieder zurückdrehen kann, mache ich mir da kaum noch einen Kopf.

Es sei denn, er liegt da total unbequem (für mein empfinden)............ dann mache ich das auch wieder:pfeifend:

Meine Hebamme hat uns ebenfalls mehrfach mit diesem "Unterton" gesagt, dass im Moment die Rückenlage "modern" ist............. aber das ändert sich ja eh alle Nase lange wieder.............

Letztendlich halte ich mich aber an die Vorgabe................. bzw. habe mich dran gehalten:pfeifend::freches grinsen:

Lass ihn einfach und schau öfter nach ihm!

Samla
09.04.2011, 14:05
ich schließe mich den anderen an, wenn dein kind gut auf dem bauch schläft, dann lass es.

Sehe ich genauso. Meine Tochter war immer Seitenschläfer bis sie vor drei Wochen die Bauchlage für sich entdeckt hat und seitdem nur noch so schlafen mag. Ich mache mir da jetzt auch gar keine Sorgen mehr, in den Anfangswochen hätte ich da wahrscheinlich kein Auge zugetan (gerade wegen der Horrormeldungen zum SIDS). Einfach mehr aufs eigene Bauchgefühl hören, wie bei so vielem rund ums Kind :smile:

_tarasjugina_
09.04.2011, 15:30
Es sei denn, er liegt da total unbequem (für mein empfinden)............ dann mache ich das auch wieder:pfeifend:



:smile: und das wird Dir noch lange erhalten bleiben
:liebe: für sieben Jahre kann ich mich verbürgen ...

_tarasjugina_
09.04.2011, 15:36
zumal die Bauchlage noch vor zehn-zwanzig Jahren als ultimative Lage gepredigt wurde.Dann kamen Zahlen wegen SIDS und klar starben da mehr in Bauchlage,wie jetzt eben in Rückenlage....




als es die ersten forschungen zu sids gab, war die propagierte schlaflage bauchlage. natürlich sind da mehr kinder in bauchlage an sids gestorben, als an rückenlage.



hm - ich denke aber schon, dass sie die Statistik sauber geführt haben, also mit Anteilszahlen, und nicht mit absoluten?
Mein Sohn schlief in Seitenlage, mit Handtuchrolle im Rücken.

Inaktiver User
09.04.2011, 22:37
So, nun komme ich auch dazu mich wieder zu melden.Wir haben heute das schöne Wetter ausgekostet:Sonne:
Aber meine Reitstunde heute Morgen , habe ich wegen Müdigkeit dann doch abgesagt.
Danke, für Eure vielen Antworten. Es hilft mir wirklich sehr eure Erfahrungen und Meinungen zu lesen.
Und es beruhigt mich das viele Kinder auf dem Bauch schlafen.

Unser Kleiner hat gestern 5 Stunden auf dem Bauch durchgeschlafen. Er war zwischendurch immer mal leicht wach, hat sich aber wieder selbst hingelegt und den Nuckel sogar dabei selbst in den Mund gesteckt:smile:

Aber dann war erstmal wieder 2 Stunden schreien angesagt.Hat dann aber nochmal schön geschlafen. Wir bessern und also.

Er hat seid der Geburt das Stillkissen um die Beine gehabt. Als Begrenzung.So konnte er nach merhmaligem austesten abends besser einschlafen.
Ich habe es heute mal herausgenommen um ihm mehr Bewegungsfreiheit zu geben.Die scheint er ja jetzt zu brauchen und von Begrenzung nicht mehr viel zu halten.
Naja, was soll ich sagen: Er liegt jetzt quer im Bett und schläft auf der Seite.Und das seid 3 Stunden.Das hat er wohl von mir. Ich kann absolut nichts mit Rückenlage anfangen:lachen:
Das ist doch mal was. Mal sehn was die Nacht noch bringt.
Und ich habe ein Kissen unter seiner Matratze gesteckt und ihn etwas hochgelagert, da er eine Schnupfnase hat:freches grinsen:Vielleicht hilft das ja auch.:pfeifend:

Das mit dem plötzlichen Kindstod ist wirklich schrecklich.Natürlich macht man sich da totale Sorgen. Das ist wirklich ein Alptraum.

Wieso ist denn Baby Björn schlecht? Wir haben am Anfang ein Tragetuch benutzt. Aber jetzt habe ich mir ein Baby Björn ersteigert.:knatsch:Geht einfach schneller.:pfeifend:

So, nun spring ich mal schnell mit ins Bettchen.Ich wünsche Euch allen eine ruhige und erholsame Nacht:blumengabe:

Inaktiver User
09.04.2011, 22:52
Wieso ist denn Baby Björn schlecht? Wir haben am Anfang ein Tragetuch benutzt. Aber jetzt habe ich mir ein Baby Björn ersteigert.:knatsch:Geht einfach schneller.:pfeifend:


Baby Björn soll nicht so gut sein, weil das Kind da nicht richtig gut (für Rücken & Hüften) drin sitzt - wurde uns in einem Kurs und von der Hebamme erzählt. Ich hatte eine Manduca, aber Schwimmkaterchen wiegt jetzt schon 10 Kilo uff und wird sowieso nicht mehr so oft getragen (also eigentlich fast nie mehr :pfeifend:)

Ich hab aber dann mal ne andere Studie gelesen, dass es völlig wurst ist, wie Kinder getragen werden und dass das keinen Einfluss auf die Rücken-/Hüftentwicklung hat. Aber die Quelle habe ich ebenfalls vergessen, müsst ich googlen. Ich denke mal, wenn man das Kind nicht jeden Tag mehrere Stunden am Stück trägt, wird das wahrscheinlich sowieso völlig wurst sein.

Also ich wollte auch kein Fass damit aufmachen :blumengabe:, wir belustigen uns hier darüber manchmal, weil vieles einfach echt ein bisschen übertrieben ist.