PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer kennt sich mit den Clearblue Fertilitätsmonitor aus?



Inaktiver User
07.04.2011, 11:39
Hallo Mädels,

Ich bin mit den CBM im 2. Zyklus, am 25.03 war ich beim FA und hab mich untersuchen lassen,er meinte es wär soweit alles ok und für meine Regelbeschwerden und den Kiwu verschrieb er mir Biofem (Mönchspeffer) das ich mir auch gleich in der Apotheke kaufte und mit der Einnahme begann.
Ab den 25.03 zeigte mir der CBM erhöhte Fruchbarkeit an (2 Balken) und dies macht er noch bis heute,es sind nur mittlerweile 13 Tage,er verlangt auch fleißig jeden morgen seine Tests auf den Teststreifen sind 2 striche zusehen der linke intensiv und der rechte ganz schwach. (Teststreifen so halten wie man ihn reinsteckt) :pfeifend:

Hat das von euch auch schon mal jemand gehabt?
Kann es durch die Einnahme von Mönchspfeffer kommen? Das sich der Zyklus evtl verschiebt?
Oder kann der CBM auch einen ES verfehlen?

Danke schon mal :blumengabe: und lg Anne

Kugelfisch79
07.04.2011, 12:32
Hallo Anne,
ich selbst habe den CBM auch benutzt und er hat zuverlässig alle Phasen angezeigt. Da es schon eine ziemliche Weile her ist, weiß ich leider nicht mehr ganz genau, was das "Signal zum Umspringen von II auf III ist" - ich denke aber, dass das der LH-Anstieg sein müsste. Kein LH-Anstieg bedeutet, keinen Eisprung......langes oder kurzes Verweilen in Phase II kann vielleicht auch auf Eireifestörung hinweisen......
Ich würde allerdings diesem einen Zyklus nicht so viel Bedeutung beimessen, wenn der Monitor im letzten Zyklus vorschriftsmäßig einen guten 3-Phasen-Ablauf gezeigt hat, liegt es vilelleicht diesmal einfach daran, dass du jetzt mal zwischendrin keinen Eisprung hattest. Ich würde abwarten, wie der Zyklus weitergeht...Teststäbchen würde ich nimmer verwenden diesmal, die sind doch furchtbar teuer.....

Dass der CBM einen Eisprung nicht anzeigt kann ich mir nur schwer vorstellen, denn schließlich ist er ja dazu da :) Ich denke, wenn er nicht anzeigt, ist die Wahrscheinkichkeit höher, dass es keinen gab, als dass er nicht funktioniert.

Mit Mönchspfeffer hab ich keine Erfahrung, da kann ich leider nichts dazu sagen, aber du müsstest ja nun locker seit 20 Tagen wenn nicht länger in der ersten Zyklushälfte stecken.....das kann ja nicht sinnvoll sein.

LG

Symphonie
07.04.2011, 12:45
mein Gott Kugelfisch Du bist mir unheimlich, siehe Kinderwunsch 2012

Inaktiver User
07.04.2011, 12:55
Hallo Anne,
ich selbst habe den CBM auch benutzt und er hat zuverlässig alle Phasen angezeigt. Da es schon eine ziemliche Weile her ist, weiß ich leider nicht mehr ganz genau, was das "Signal zum Umspringen von II auf III ist" - ich denke aber, dass das der LH-Anstieg sein müsste. Kein LH-Anstieg bedeutet, keinen Eisprung......langes oder kurzes Verweilen in Phase II kann vielleicht auch auf Eireifestörung hinweisen......
Ich würde allerdings diesem einen Zyklus nicht so viel Bedeutung beimessen, wenn der Monitor im letzten Zyklus vorschriftsmäßig einen guten 3-Phasen-Ablauf gezeigt hat, liegt es vilelleicht diesmal einfach daran, dass du jetzt mal zwischendrin keinen Eisprung hattest. Ich würde abwarten, wie der Zyklus weitergeht...Teststäbchen würde ich nimmer verwenden diesmal, die sind doch furchtbar teuer.....

Dass der CBM einen Eisprung nicht anzeigt kann ich mir nur schwer vorstellen, denn schließlich ist er ja dazu da :) Ich denke, wenn er nicht anzeigt, ist die Wahrscheinkichkeit höher, dass es keinen gab, als dass er nicht funktioniert.

Mit Mönchspfeffer hab ich keine Erfahrung, da kann ich leider nichts dazu sagen, aber du müsstest ja nun locker seit 20 Tagen wenn nicht länger in der ersten Zyklushälfte stecken.....das kann ja nicht sinnvoll sein.

LG

Hallo Kugelfisch,

ja da hast du recht,ich werd ab morgen keine Stäbchen mehr nehmen oder nur noch alle 2 Tage testen. Und dann einfach abwarten was in diesen Zyklus noch passiert.
Nee eigtl nicht den Mönchspfeffer soll ja den Zyklus einstellen,da kann ich mir nicht vorstellen das er länger wird.
Ich hoffe nur das meine MS rechtzeitig kommt damit ich schnell und mehr Glück im neuen ÜZyklus habe :liebe:
Was ich jedoch nicht so richtige verstehe wieso er mir solange erhöhte Fruchbarkeit anzeigt und nicht wieder runter geht auf normal?!

Kugelfisch79
07.04.2011, 13:11
Hast du nicht die Gerbrauchsanweisung? da stehen, wenn ich mich richtig erinnere FAQs drinne, vielleicht ist da ja die Antwort dabei. Es gibt soweit ich weiß auch eine "Hotline" da könnte man anrufen. Der CBM funktioniert nur zuverlässig bei einem Zyklus, längstens um die 40Tage, wenn dies nun nicht mehr gegeben ist "spinnt" er vielleicht auch einfach.

Phase II zeigt einen Hormonanstieg an (ich meine Östrogen) das Ei geht der Endreifung entgegeb und dann kommt parallel der LH anstieg in Phase III dazu. Vielleicht ist dein Östrogenspiegel immer noch hoch?


LG

Inaktiver User
07.04.2011, 13:21
Ja ich hab die Gebrauchanweisung noch da,werd ich gleich mal lesen.
Ansonsten ruf ich da mal an oder gegebenalls morgen meine FA.
Hab jedoch auch ebend gelesen das Mönchspfeffer den Zyklus am anfang sehr durcheinander hauen kann.

Symphonie
07.04.2011, 13:28
wenn man googelt findet man aber die AUssage dass der Zyklus erst länger werden kann..

Kugelfisch79
07.04.2011, 13:28
och, das ist ja doof, mit dem "Durcheinanderhauen" - das will man ja jetzt am wenigsten :(
Warum hat er dir überhaupt zum Mönchspfeffer geraten, wenn er auf den ersten Blick fand, das alles ok ist?

Wenns keinen besonderen Grund gibt, würde ich mich lieber auf die Natur verlassen - und wenn es dann nicht klappt zu einem Profi gehen... ich denke immer unkontrolliert an irgendeiner Schraube ansetzen, das wäre echt Glücksache, wenn das funktioniert ;)

....cih wünsch dir ganz viel Glück ....spätestens im nächsten Zyklus :)

Symphonie
07.04.2011, 13:29
Ich fände es mal interessant,ist STufe 2 wirklich ohne LH und Stufe 3 das LH?
Dann ist es ja eindeutig dass kein Eisprung da ist und das kann nunmal in einem Zyklus passieren

Kugelfisch79
07.04.2011, 13:32
ja, da bin ich mir recht sicher, dass das LH ist. Man bekommt also die gleiche Info mit LH-Teststäbchen. Der schöne Unterschied ist halt, dass man so 2-3 Tage vorgewarnt wird und sich drauf einstellen kann, wann der Eisprung ist. das ist toll, wenn man berufstätig ist.
....der CBM misst ja den Eisprung und zeigt ein Eisprungsymbol dann an....und es ist immer das LH das für diese Information herangezogen wird.....ist ja beim FA auch nicht anders.

Symphonie....hab nachgelesen im Strang ;) ....strange .

LG

Inaktiver User
07.04.2011, 13:35
Er hat mir Mönchspfeffer verschrieben für meine Regelbeschwerden,weil ich starke Schmerzen hab und auch starke Bluttungen.

Ich habe da etwas gefunden:

Dies kann gelegentlich vorkommen,wenn der Monitor zum Beispiel einen Östrogenanstieg und einen LH-Anstieg am selben Tag erkennt oder vor dem LH-Anstieg keine veränderung des Östrogenspiegels festgestellt wurde. Das kann daran liegen das sie einen Test nicht richtig durchgeführt haben oder einen Test ausgelassen haben oder daran das ein sehr kurzer Zyklus auf längere Zyklen führt.

Vielleicht nur nicht richtig durchgeführt,frühs ist man ja noch soooo verschlafen :pfeifend:

oder auch das:

Es gibt wenige Zyklen in denen keine höchste Fruchbarkeitsstufe angezeigt wird. Es kann sein,das Sie einen Test ausgelassen oder nicht richtig durchgeführt haben oder das Sie in diesem Zyklus keinen Eisprung hatten. Ein ungewöhnlicher kurzer oder langer Zyklus kann dazu führen,dass die höchste Fruchbarkeitsstufe nicht erkannt wird. Wenn die höchste Fruchbarkeitsstufe nicht erkannt wird,kann der Monitor längere Zeit die erhöhte Fruchtbarkeit anzeigen (bis zu 19Tage). Es ist unwahrscheinlich,dass Sie in dieser gesamten Zeit fruchtbar sind.