PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Taschenreinigung in der Schwangerschaft-Zahnarzt



Wortfee
29.03.2011, 08:56
Hallo ihr Lieben,
ich war heute morgen beim Zahnarzt und bekam die Diagnose Paradontitis - also Zahnfleischentzündung. Wohl im gesamten Zahnfleisch, die Taschen seien etwa 3,5 mm tief.
Das solle behandelt werden, in dem an jedem Zahn einzeln der Belag zwischen Zahn und Zahnfleisch entfernt werde - mit einer Betäubung für den kompletten Mund (Drei Spritzen pro Quadrant, also insgesamt 12 Spritzen).

Ich bin eh ein totaler Zahnarzt-Angsthase und hab natürlich gleich gegooglet - großer Fehler. Angeblich steigt bei einer Paradontitis das Fehlgeburtsrisiko erheblich. Andererseits: So viel Stress, Spritzen und Betäubungsmittel kann doch auch nicht gut sein, oder?
Ach ja, ich bin in der 16. Woche schwanger.

Hat jemand Erfahrungen damit oder kann mir einen Rat geben?
:niedergeschmettert:

Liebe Grüße
:blumengabe:

Bigput75
29.03.2011, 09:00
Hallo Wortfee,

auf jeden Fall die Parodontitis behandeln lassen! Die kann wesentlich schlimmere Folgen für das Baby haben als die paar Betäubungsspritzen. Berate Dich doch auch nochmal mit Deinem FA darüber.

briony
29.03.2011, 09:12
Hat jemand Erfahrungen damit oder kann mir einen Rat geben?
:niedergeschmettert:


Ich habe die Reinigung letzte Woche machen lassen und kann berichten, dass es nicht so schlimm ist. Die Spritzen sind unangenehm - ja - das stimmt. Aber die Behandlung selbst spürt man nicht, und der Effekt danach ist toll. Das Zahnfleisch wird wunderbar rosa, und ich habe ein viel besseres Gefühl im Mund - so schön sauber :-)

In einer Sitzung wurde der Unterkiefer gemacht. Die Betäubung hielt sehr lange an, was etwas unangenehm war, weil die Zunge mit betäubt war. Als die Betäubung nachließ, bekam ich Kopfschmerzen, die aber nach einer normalen Schmerztablette weg gingen. In der nächsten Sitzung dann der Oberkiefer - hier überhaupt kein Problem danach. Alles gut.

Keine Angst! Ich würde es wieder machen :blumengabe:

Fairy_1501
29.03.2011, 09:18
In welcher SS-Woche bist du denn?

edit
Habe es eben gelesen. Wenn moglich sollte man solche Behandlungen nicht im 1. Drittel der SS machen lassen

Die Behanlung ist nicht schlimm. Habe ich auch schon hinter mir und ich habe auch große Angst vor ZA Behandlungen

Kurly
29.03.2011, 10:34
Wortfee,

normalerweise reicht das Auftragen eines Betäubungsgels. Das ging bei mir gut und meine Taschen waren teilweise 5 mm tief. Lass das machen, Paradontitis ist wirklich gefährlicher für's Kind.

LG
Kurly

Wortfee
29.03.2011, 14:20
Hmm.. danke für eure Antworten.

Ich fürchte, ich muss das wirklich machen lassen. Werde heute abend aber auf jeden Fall noch meine Gynäkologin anrufen und einen befreundeten Zahnarzt. Es beruhigt mich, dass eure Taschen teilweise noch tiefer waren... :smile:

Nach dem Betäubungsgel werde ich auf jeden Fall mal fragen.
Sie will aber alles auf einmal machen, damit alle Bakterien auf einmal weg sind. Danach kann ich mich wahrscheinlich gleich ins Bett legen. :knatsch:

Naja. Ich bin halt echt ein Zahnarzt-Schisser und bekomme immer schon für eine (!!!) Betäubungsspritze beim Bohren eine kurze lokale Betäubung... :knatsch::knatsch:

Danke und liebe Grüße

Symphonie
29.03.2011, 14:30
Wortfee,wenn Du möchtest kann ich den Titel konkretisieren. Ich habe den ganzen Tag hier nicht reingeschaut weil ich dachte es gehe um Taschen und mich gewundert... vielleicht bekommst Du dann noch mehr Resonanz??

Wortfee
29.03.2011, 15:01
Auja, das wär fein! Ich wollte halt nix ekliges nehmen... :freches grinsen:

Wortfee
04.04.2011, 13:57
Aus gegebenem Anlass zaubere ich den Fred nochmal hervor. Hatte grade ein Gespräch mit meiner Gynäkologin. Sie meint Karies-Behandlung ok, alles andere auf nach der SS verschieben. Das würde mich nur stressen und außerdem würden bei dieser Taschen-Reinigung dann ja auch wieder viele Bakterien und Keime aufgewirbelt und würden ins Blut gelangen. Ich solle die Zahnärztin um eine "konservative" Zahnfleischbehandlung bitten.

Na toll. Jetzt bin ich so schlau wie vorher... :knatsch: