PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : stark lehmiger Boden, Südseite



Inaktiver User
19.03.2011, 11:10
Hallo Ihr Lieben,

mein Gartenboden ist nicht ganz einfach - er ist sehr verdichtet und lehmig, zudem durchsetzt von Schiefer. Mein Garten geht nach Süden, und bekommt viele, viele Sonnenstunden ab.

Geliebt werden diese Bedingungen bisher ganz besonders von Lavendel, Thymian, einigen Rosen und Salbei, auch der Rittersporn fühlt sich sehr wohl.

Nun möchte ich ein weiteres Beet anlegen, das möglichst gute Nahrungsquellen für Hummeln und Bienen bieten soll - welche Pflanzen würde Ihr angesichts Bodenbeschaffenheit und Lage wählen?

Neugierige Grüsse
von der Seewespe

spatz
19.03.2011, 11:55
Huhu Seewespe,

sag doch mal bitte, wie groß Dein Beet wird und wie groß die größten Pflanzen werden dürfen :lachen:.

Dann können wir es ein bisschen genauer eingrenzen und Du kriegst nicht alles von "Fetthenne" bis "Sommerflieder" zu hören :kuss:.

Liebe Grüße übern virtuellen Gartenzaun :blumengabe:

Spatz

Inaktiver User
19.03.2011, 13:07
Hallo liebe Spatz,

Du hast natürlich Recht - ohne diese Angaben ist das Murks!

Das Beet befindet sich in der Mitte einer Rasenfläche, und hat eine eliptische Form, wie der Umriss eines Auges. An der breitesten Stelle misst es gut 2 Meter, bis auf die absoluten Endstücke ist es immer mindestens 1 Meter breit. Am rechten "Augenwinkel" ist eine Fetthenne gepflanzt, die ich im letzten Jahr dort setzte. In der Mitte des Beetes wächst eine inzwischen etwa 2 Meter hohe Fagus Sylvatica Rotbuche.

Ich möchte maximal hüfthohe Pflanzen/Sträucher in das Beet setzen.

Ganz liebe Grüsse zurück! :blumengabe::blumengabe:

spatz
19.03.2011, 17:39
Wie wäre es mit Sonnenhut, Indianernessel, Katzenminze oder vielleicht noch mehr Fetthenne?

Und wenn sich die Kräuter wohlfühlen, warum nicht noch mehr davon? :kuss: