PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dazuverdienen während Elterngeld



Inaktiver User
17.03.2011, 12:24
Sorry, dass ich nicht ergoogle, aber hier ist das normale Chaos...

Verdient jemand was dazu während Elterngeldbezug und kann mir sagen, bis wieviel das geht, ohne dass es Abzüge gibt bzw. wie die Abzüge dann sind?

Kann man überhaupt was dazuverdienen ohne Abzüge?

DANKE!!!

PS: Habe gerade telefonisch einen ultimativen Nebenjob angeboten bekommen... :freches grinsen::freches grinsen::freches grinsen:

hannax
17.03.2011, 12:42
Hallo!

Du darfst höchstens 30 Stunden pro Woche arbeiten.
Man bekommt auf die Differenz zwischen dem Einkommen vor und nach der Geburt die 67 %
Also z.B. 1.500,- waren die Bemessungsgrundlage und so das Elterngeld ca. 1.000,- dann mit Nebeneinnahmen von 600,- würde das bedeuten:
1.500,-, abzüglich 600,- ist Berechnungsgrundlage für Elterngeld 900,-, also Elterngeld neu: ca. 600,-

Es wird halt leider immer verrechnet und man bekommt daher nur minimal mehr raus.

LG
Hanna

flora08
17.03.2011, 14:31
Schoki!!!! :freches grinsen:
ich habe 25 % gearbeitet während meiner Elternzeit vor gefühlten hundert Jahren und finanziell hat das quasi gar nichts gebracht, weil zwei Drittel angerechnet werden und du von einem Euro, den du verdienst nur ungefähr 33 Cent raushast, rechnet man eventuelle Babysitterkosten etc dazu, machst du evt. sogar noch Miese.
Ich würde es trotzdem wieder machen! Hast du "bei uns" mehr zu dem Job geschrieben. Ab wann, wie lange---??? Ich husche mal gleich rüber...

Inaktiver User
17.03.2011, 15:03
Ganz miese Sache.... :nudelholz:

Bah, dämliche Regelungen, wäre aber auch zu schön gewesen!

Trotzdem danke für die schnellen Reaktionen. Ich hatte was von 30 "freien" Stunden im Hinterkopf, bezieht sich aber wahrscheinlich auf die ElternZEIT... :knatsch:

Nun denn, ich freu mich einfach, dass man an mich gedacht hat und überlege, ob ich trotzdem ein paar Stunden mache... (@ Flora: kann drüben gerne was schreiben, aber so spektakulär ist es nun auch wieder nicht :smirksmile:).

Eteterfon
18.03.2011, 15:48
Ich hatte was von 30 "freien" Stunden im Hinterkopf
Öhm. Und wieso sollte unser Staat Dir das Eltergeld in voller Höhe bezahlen, wenn Du zusätzlich noch für 30 Std/Woche verdienst? Das Elterngeld gibt's ja als Ersatzleistung fürs Einkommen in der Zeit, nicht als Bonus oben drauf...

Inaktiver User
18.03.2011, 16:54
Öhm. Und wieso sollte unser Staat Dir das Eltergeld in voller Höhe bezahlen, wenn Du zusätzlich noch für 30 Std/Woche verdienst? Das Elterngeld gibt's ja als Ersatzleistung fürs Einkommen in der Zeit, nicht als Bonus oben drauf...


Ich dachte auch an 30 h im MONAT und überhaupt war das nur so ein vager Gedankenblitz... :blumengabe:

Inaktiver User
18.03.2011, 17:01
Das Elterngeld ist doch zweckgebunden, oder täusche ich mich da? Das soll doch eine Betreuung des Kindes ermöglichen und nicht das Einkommen aufstocken.

Symphonie
18.03.2011, 17:01
:freches grinsen:Stilldemenz:freches grinsen: