PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Clomifen



Carpediem30
10.03.2011, 08:54
Hallo, ich, 36, 1 Kind, bald 3, habe gestern von meiner FÄ erfahren, dass meine Hormonwerte für KiWu zu schlecht sind. Sprich, zu niedriger Östrogenspiegel für ZT 11, zu niedriger Gelbkörperhormonwert, also eine leichte Schwächung der Follikelreifung und der GKH- Phase. Was mein Clearblue Computer im letzten Zyklus wohl auch bestätigt hat, da er mir keinen ES angezeigt hat.
Wg meines Alters und dem KiWu empfiehlt mir meine FÄ jetzt Clomifen für die 1. Zyklushälfte und Utrogest für die 2. Zyklushälfte :-( Als ich nach Alternativen gefragt habe, meinte sie, ich könnte 3 Monate Mönchspfeffer nehmen und dann nochmal einen Hormonstatus machen. Aber wg. meines Alters würde sie mir zum Clomifen raten :-( Bin jetzt ziemlich deprimiert, weil ich damit nicht gerechnet habe...
Ausserdem ist mir bei Clomi die Gefahr einer Mehrlings-SS zu hoch...
Kennt sich jemand damit aus, hat Erfahrungen etc. Bin sehr dankbar für jede Hilfe. Kommenden Dienstag hab ich Termin bei der FÄ zur Besprechung, wenn ich mich für Clomifen entscheide, muss ja auch ab ZT 10 Follikel TV gemacht werden... :-( Ich weiss noch nicht, wie ich es mache und konnte auch noch nicht mit meinem Mann sprechen, er ist seit Dienstag beruflich unterwegs und kommt erst morgen abend.... Danke schonmal! LG Carpediem

Symphonie
10.03.2011, 09:04
Hallo Carpe
nach der ersten Geburt hatte ich plötzlich auch eine Eireifungsschwäche, die Eier wurden nicht groß genug, sprangen nicht, ich hatte sehr lange Zyklen.
HAbe dann auch ein Zyklusmonitoring bekommen und mir wurde Clomifen gegeben. Ich wurde gleich im ersten ÜZ schwanger,das Ergebnis soll gerade schlafen ;-)
Soweit mir bekannt klappt es bei den meissten in den ersten drei Zyklen,vorraussetzung dass das Clomifen das richtige Mittel ist. Hört sich bei Dir aber so an.

Klar ist eine Mehrlingsschwangerschaft nicht ausgeschlossen,aber DU sprichst ja selber von Ultraschallüberwachung. DIe Eier springen ja erst ab einer gewissen Größe und daran sehen sie wieviele evtl springen können. Evtl kann man dann auch den ES auslösen bevor andere groß genug sind, aber ab 18-20 mm springen die Eier ja eher von alleine.

Von daher würde ich mir keine großen Sorgen machen, WENN wirklich genauestens überwacht wird.
Es gibt genug Ärzte die es nicht überwachen.

Mönchspfeffer kann bis zu drei Monate dauern bis es wirkt. Von daher würde ich eine deutlich längere Spanne sehen bis ein Ergebnis da sein KÖNNTE. Bei mir hat es nicht geholfen, dabei habe ich es längere Zeit genommen.


Ich fand Clomifen ein sehr gutes Mittel

spunki
10.03.2011, 12:28
hallo carpediem,

vor der ersten schwangerschaft hatte ich ein ähnliches problem, meine eier wollten einfach nicht springen:smirksmile:
meine fä hat mir dann clomifen verschrieben, am zt 12 oder so bin ich zum us hin, um zu schauen wieviele eier denn "reif" wären.
wir wollten auch unbedingt eine mehrlingsschwangerschaft ausschließen, aber es war eh "nur" ein ei weit genug entwickelt.
ich war nur dieses eine mal beim us, habe in der 2 zyklushälfte kein utrogest bekommen.
ich hab das clomifen gut vertragen, keinerlei nebenwirkungen (also wenn man mal vom unserem schatz absieht :freches grinsen:)
ach ja bei uns hat´s auch gleich im ersten zyklus mit clomifen geklappt.
sollte ich je wieder in diese lage kommen würde ich´s auf jeden fall wieder nehmen.

ich wünsch dir gute nerven und einen schnellen "erfolg"

lg
spunki

Carpediem30
10.03.2011, 14:01
Vielen Dank euch beiden! Meine Zyklen sind eher kürzer als länger geworden. Letztes Jahr hatte ich meistens genau 28 Tage. Seit 4 Monaten schwankt der Zyklus zwischen 24 und 27 Tagen und ich blute sehr viel stärker als sonst :knatsch: Das mein Alter eine entscheidende Rolle spielt, erschreckt mich ein wenig. Dachte immer, dass sei dann mal mit 40 so :knatsch: Ich glaub im Moment auch nicht, dass ich die Geduld für pflanzliche Mittel habe... Dann kann es nochmal ein gutes halbes Jahr bis Jahr dauern?
War heute morgen bei meiner Ayurveda Masseurin und die hat mir natürlich was ayurvedisches ans Herz gelegt und meinte, sofort mit Chemie fände sie zu hart. Aber ich muss wissen, was ich mache. Würde so gerne mal mit meinem Mann reden, mag aber nicht am Telefon.... Ob ich mal googeln soll nach Clomifen? Da mach ich mich bestimmt nur verrückt... :knatsch: Hat hier noch jemand Erfahrung???

Symphonie
10.03.2011, 14:05
carpe,ich meine dass die Googel Ergebnisse eher positiv sind. also mach ruhig.

Weißt Du denn ob bei Dir die erste oder zweite ZH kürzer ist?
Wenn es die zweite ist hilft das Utrogest dagegen...

WENN der Möpf dann hilft würde ich auch ein halbes Jahr rechnen...

spunki
10.03.2011, 14:21
also ich hab damals nicht gegoogelt; man findet ja doch immer was, was man nicht hören will :smirksmile:
und wegen chemie oder nicht hab ich mir auch keine gedanken gemacht - bin da recht pragmatisch:
wir wollten ein kind, es hat 9 monate nicht von allein geklappt, also dachte ich mir wir probieren´s mal damit.
für pflanzliches hätte ich auch nicht den nerv, ich drück dir die daumen, vorallem dass du bald mit deinem mann reden kannst!

:blumengabe:

Carpediem30
10.03.2011, 19:47
Nein, ich weiss nicht, welche Zyklushälfte zu kurz ist. Das kann ich nur Tempi messen raus kriegen, oder? Dafür bin ich nicht konsequent genug...
Wir haben halt erst 2 x probiert, von daher kann ich nicht sagen, dass wir schon ewig üben. Aber mein Mann ist auch schon 44, auf was also warten...?
Ach Mensch, mir geht das nicht mehr aus dem Kopf. Hab einfach nicht damit gerechnet :knatsch: Wo ist nur die Zeit geblieben.... :knatsch: Jetzt bin ich schon Spätgebärende (bzw. voerst mal noch SpätHibbelhuhn :knatsch: )

Symphonie
10.03.2011, 19:50
Hat die//der FA kein Zyklusmonitoring gemacht?

Man kann es mit Temperaturmessen und LH Tests / Ovulationstest rausbekommen... aber da Du sowohl Clomifen ( erste Hälfte) als auch Utrogest ( zwete Hälfte) bekommen sollst,ist es warscheinlich jetzt egal.
Es wird ganz bestimmt bald klappen,viel Glück!

Carpediem30
10.03.2011, 20:34
Nein, bei meiner Frauenärztin wurde noch nichts gemacht. Die Ergebnisse vom Hormonstatus kamen erst gestern zurück und da hat sie mich angerufen. Den Hormonstatus hat sie auf meinen Wunsch hin gemacht (wg. Kiwu) Ich habe seit Oktober 2010 mit dem Clearblue Fertilitätsmonitor getestet. Im 1. und 2. Zyklus hat er mir jeweils an ZT 13 den ES angezeigt und ich habe es auch am Zervix gemerkt. Im Dez und Jan mussten wir dann pausieren (da LG abwesend) und da hab ich auch nicht getestet (weil die Stäbchen so teuer sind und er ja eh nicht da war). Leider, muss ich heute sagen, würde mich schon interessieren, ob ich da ES hatte. Im letzten Zyklus (feb) hat er mir dann keinen ES angezeigt und zufällig hatte ich in diesem Zyklus dann auch den FA-Termin zur Hormonkontrolle.
Nächste Woche Dienstag hab ich nochmal Termin zur Besprechung der Clomi Einnahme, da werde ich auf jeden Fall Fragen, ob sie Follikel TV macht.... Davon bin ich einfach mal ausgegangen, wusste nicht, dass das kein Standard ist... :knatsch:
Danke für deine Daumen, Symphonie :blumengabe: (Hab heute dann mal gesehen, dass ihr schon Nr. 3 bekommt - wie schön :smile:, alles Gute für Euch!)

Symphonie
10.03.2011, 20:40
carpe, wenn Du einen ES bei ZT13hattest ist der Zyklus ja recht ausgewogen. Es kann natürlich sein dass Du keinen Eisprung hattest und nur das LH angestiegen ist,aber ich glaube,so oft ist das wirklich nicht,dass dann alles angezeigt wird...

Sprich das mal mit der FA durch, dass ihr Hormonwerte habt und sie es so angehen will ist doch super

Nr 3 ist übrigens ganz ohne Clomi und durch einen Unfall entstanden,hätte mir das jmd vor zwei Jahren gesagt. Ich war auch reichlich unentspannt weil ich wusste es stimmt was nicht. Alleine die langen Zyklen,die Schmerzen in der zweiten ZH. Hab ein dreiviertel Jahr gebraucht bis mich mal jmd für voll genommen hat.

Melde Dich nach dem Gespräch ja?

Carpediem30
10.03.2011, 20:48
Ja, ich melde mich. Lieb von Dir, dass es Dich interessiert :blumengabe:
Wie gesagt, hat der CB den ES ja zum letzten Mal im November angezeigt. Und seit da hat sich mein Zyklus verändert, also kürzer und stärkere Blutungen mit richtigen Gewebefetzen :knatsch:
Aber Schmerzen habe ich keine, kein PMS und auch nicht während der Blutung...
Denke eigentlich auch nicht, dass der CB den ES anzeigt, obwohl nur ein LH-Anstieg war... Naja, bin ja jetzt zum Glück auf dem richtigen Weg (hoffe ich). Es nervt nur gerade sehr, dass mein Mann nicht da ist... Würde so gerne mit ihm reden darüber....
Das ist nicht so schön, dass Dir keiner geglaubt hat, dass was nicht stimmt. Aber jetzt ist ja alles in Ordnung und ich hoffe, ihr könnte eure Überraschung geniessen :smirksmile:

spunki
17.03.2011, 12:09
hallo carpediem,

wie geht es dir?! für welche vorgehensweise hast du dich denn entschieden?
...also nur wenn´s dir nicht zu neugierig ist...

liebe grüße
spunki

Carpediem30
08.04.2011, 22:58
Entschuldigt bitte, dass ich nicht berichtet habe... Also ich hatte mich vor dem Termin entschieden, es noch nicht mit Clomifen zu probieren. Meine Ärztin hat dann auch gesagt, die Werte seien nicht so grenzwertig, dass ich sofort zu Clomi greifen müsste, es gäbe Frauen, die auch mit den niedrigen Werten schwanger werden. Ich nehm auch kein MöPf sondern von ZT 14-25 Utrogest, 1 x abends vaginal und gehe Ende Juni nochmal zum Hormonstatus (vielleicht hat es bis dahin ja auch schon geklappt...) Wenn die Werte dann noch nicht besser sind, schauen wir weiter.... Drückt bitte die Daumen! Danke! :blumengabe: