PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufrad



lunea31
01.03.2011, 11:33
Hallo ihr Lieben,

unsere Mädels werden bald 2 Jahre alt und wir möchten ihnen Laufräder zum Geburtstag schenken.

Deshalb möchte ich gerne von euch ein paar Tipps haben. Welche Laufräder könnt ihr empfehlen, was muss man beim Kauf beachten?

Vielen Dank schon mal :blumengabe:

Inaktiver User
01.03.2011, 11:37
Ich war mit den Puky Laufrädern sehr zufrieden.

Falls Du keins aus Metall möchtest gibts auch hölzerne, da kenn ich aber den Hersteller nicht.

Inaktiver User
01.03.2011, 12:48
Wir haben unserer Tochter kurz nach ihrem zweiten Geburtstag den Kokua Jumper geschenkt.

Der hat Luftreifen und federt harte Böden klasse ab. Der Sitz ist in Sekunden zu verstellen. Sie saust sehr gerne darauf herum.

Symphonie
01.03.2011, 13:58
wir haben auch das Puky und sind mehr als zufrieden. Es hat schon einige Stürze ausgehalten und hat einen sehr guten Ruf.
Ich habe im Bekanntenkreis Laufräder und Räder von Puky die mehrere Kinder überstanden haben.

wenn ihr das nicht-kleinste von Puky nehmt dann haben diese auch Luftreifen. FInde ich auch viel schöner. Wir haben auch eins mit Ständer genommen und Mika konnte es sofort hinstellen und es lag nie rum...

beaver
01.03.2011, 14:19
Wow, Lunea, werden deine beiden auch schon 2....

Wir haben das zweitkleinste von Puky, wollten ursprünglich aber das kleinste. Leider ist es immer noch einen tick zu groß und Töchterlein traut sich noch nicht so recht, obwohl sie andererseits gerne möchte...

Beim Kauf würde ich auf einen niedrigen Einstieg achten (haben Holzräder oft nicht), gute Größenverstellbarkeit und eben Qualität im Allgemeinen. Das Puky hat im Test gar nicht sooo gut abgeschnitten, aber das war wohl wegen seeeehr seltsamer Kriterien, also z.B. Giftstoffe im REIFEN, als ob ich mein 2 jähriges Kind am Reifen lutschen lasse, der vorher auf der Straße womöglich durch Hundedreck gerollt ist. Abgesehen davon war es in allen anderen Kriterien weit vorne.

Ständer finde ich auch praktisch, Bremse müsste jetzt nicht unbedingt sein, aber gut, sie ist halt dran...

xanidae
01.03.2011, 16:35
wir haben ein holzlaufrad von lidl. in gebrauch seit 5 jahren und sieht zwar ziemlich verschrammelt aus, aber es läuft und läuft. vorallem hält es jetzt noch den 7 jährigen aus (der schon viel zu groß ist), aber ich darf es nicht hergeben.
allerdings nur für körperlich große 2jährige zu verwenden. ansonsten erst ab 3.

für 'kleinere' ist das puky zu empfehlen.

viel spaß beim hinterherlaufen!

Wiesenkraut
01.03.2011, 16:55
ab Donnerstag gibts bei Aldi (Süd) Lauflernräder für 25 Euro. Meine Nachbarin hat die Variante von vor 2 Jahren und meinte eben, ich soll unbedingt so ein Ding kaufen, die wären sowas von stabil und toll.
Nun ja mit 8 Monate kam mir das doch etwas früh vor, ich glaub wir warten bis nächstes Jahr:freches grinsen:

lunea31
01.03.2011, 20:38
Hallo,

vielen Dank :knicks:

habe mir eben mal das Puky-Rad angeschaut. Ich muss sagen, dass es mir ganz gut gefällt. Denkt ihr, dass eine Bremse nicht sein muss? Kann auch ganz schön gefährlich mit Bremse sein.


von Wiesenkraut
ab Donnerstag gibts bei Aldi (Süd) Lauflernräder für 25 Euro

Danke für diesen Tipp. Leider wohnen wir im Norden:pfeifend:. Oder gibt es die dann hier auch. Vielleicht später?


von xanidae
viel spaß beim hinterherlaufen!

Danke :freches grinsen:. Ich hoffe, dass sie wenigstens immer in die gleich Richtung fahren :smirksmile:. Genauso wie ich gehofft habe, dass sie in die gleiche Richtung laufen :lachen:


von beaver
Wow, Lunea, werden deine beiden auch schon 2

Ja, die Zeit rast. Ich habe gelesen, dass bei Dir ein Maikäfer im Anflug ist. Ich freu mich ganz doll für dich und wünsche Dir eine schöne Rest-Schwangerschaft :wangenkuss:


von zimtkringel
Wir haben unserer Tochter kurz nach ihrem zweiten Geburtstag den Kokua Jumper geschenkt.

Dieses Rad sieht klasse aus. Leider finde ich es ziemlich teuer. Wir brauchen ja auch noch 2 davon.


Auf jeden Fall werde ich mal in die Werbe-Prospekte am Wochenende reinschauen. Vielleicht sind ja Laufräder dabei. Ansonsten liegt das Puky ganz vorne bei mir.



Ich wünsche euch einen schönen Abend :blumengabe:

Inaktiver User
01.03.2011, 20:56
lunea,

ich kann dir auch nur zum puky raten! das hat - was die sicherheit angeht - die besten testergebnisse, und die chance, dass deine kinder die reifen, die belastet sein sollen, ablutschen ist denke ich sehr gering :freches grinsen: das war nämlich wirklich der einzige schwachpunkt im test!

als einsteigerrad würde ich nicht das kleinste nehmen, das passt zu schnell nicht mehr; auf eine bremse kannst du aber getrost verzichten, wir sind in einem sehr großen fahrradladen damals sehr gut beraten worden, eine bremse ist zuerst unnütz, da die kinder die kraft zum bremse ziehen eh nicht aufbringen können. also unnötiger schnick-schnack :smile:

lg, betsy

Inaktiver User
01.03.2011, 20:56
p.s. die puky räder haben auch einen ziemlich hohen wiederverkaufswert :smile:

Tigerente
01.03.2011, 21:00
viel spaß beim hinterherlaufen!

Aus eigener Erfahrung empfehle ich die Anschaffung eines ordentlichen klappbaren Rollers für Erwachsene mit großen Rädern, wenn die lieben Kleinen dann so richtig gut mit dem Laufrad klarkommen. War eine Idee meines Mannes, der keine Lust zum Rennen hatte, und die Anschaffung hat sich sehr gelohnt. Auch ganz am Anfang beim Radfahren lernen besser geeignet als hinterherrennen oder selber mit dem Rad fahren, da man in Notfällen den Roller schnell mal fallen lassen kann und auch langsames Tempo bequemer damit geht.

hannax
01.03.2011, 21:12
Hallo!

Hier auch PUKY:smile:

Allerdings würde ich wirklich ml probesitzen im Laden, hängt eben von der Größe der Kinder ab.
Wir haben zum 2. Geburtstag das kleinste Puky gekauft und es ist auch jetzt, 5 Monate später, noch genau richtig. Wir haben eben ein kleines Dackelbein :smirksmile:

Ist ja sonst schade wenn man es schenkt und es erstmal einige Zeit nicht passt.

Viel Spaß! :blumengabe:

Entchen
01.03.2011, 21:46
Marlene ist ja ein eher kleiner wichtel, und das puky lr m (das kleinste mit den gummirädern) war das einzige, das kurz vor ihrem 2. Geburtstag klein genug war für sie.

Mittlerweile steht der sattel schon deutlich höher, aber ich denke, bis das "richtige" fahrrad dran ist, reicht das lr m noch.

Ich würde aber auf jeden fall zum probesitzen raten!

Fatpipe
02.03.2011, 10:40
hier auch Puky, aber das größere, also das mit den Luftreifen.

Wir haben es unserem Sohn zu Weihnachten geschenkt, da war er 2,5. Er ist aber auch eher groß und hat lange Beine.
Jedenfalls konnte er sich da direkt draufsetzen und ist losgedüst. Inzwischen haben wir den Sattel auch schon etwas höher gestellt.

Ich finde sowohl Ständer als auch Bremse sinnvoll. Unser Sohn bremst z.b. nur mit Handbremse. Er hat irgendwie noch nicht geschnallt, dass das auch mit Füßen geht. Ich hab die Befürchtung, er würde ohne die Bremse gar nicht bremsen. Sie ist sehr leichtgängig und er hat keine Probleme beim Bedienen.

Ganz wichtig ist ein Helm! Unser Kleiner ist schon zwei Mal ziemlich gestürzt. Ich war immer froh über den Helm.

Irgendwie kam für uns nur Puky in frage. Weiß nicht genau warum. Wahrscheinlich weil der Name doch für Qualität steht....und der Preis hoffentlich auch. :smirksmile:

Das Laufrad war in jedem Fall DIE anschaffung. Es ist jeden Cent wert. Wir hatten nämlich immer Probleme, den Kleinen zum Laufen zu animieren. Weit sind wir nie gekommen, dann wollte er immer auf den Arm oder in den Buggy.
Seit wir das Laufrad haben, kann der Weg nicht weit genug sein.

LG

Jacinta
02.03.2011, 13:11
Wir haben uns damals in Unkosten gestürzt und haben das Prinzessinenrad von PUKY gekauft.
Weiter als bis zum Nachbarhaus sind wir leider nie gekommen und haben es vielleicht viermal aus der Garage geholt. Unsere Tochter fand das viel zu gefährlich und nun haben wir ein Fahrrad mit Stützrädern gekauft.
Das haben wir seit letzter Woche und das wird sogar genutzt. :jubel:

Ich würde sowas nur noch gebraucht kaufen. :freches grinsen:

Symphonie
02.03.2011, 14:03
ich würde auf die Bremse ersteinmal verzichten. mir fällt gerade ein,dass bei Puky ja auch Größenangaben beistehen,also auf der HP.
Uns sagte man,dass das zweitkleinste Laufrad ab Hosengröße 86 ist.

Inaktiver User
02.03.2011, 14:09
Hallöle,

wir haben auch ein Puky. Das haben wir gebraucht für 35 Euro bekommen und sind echt glücklich damit. Neu war es uns zu teuer und die paar kleinen Macken hätte unsere Tochter spätestens nach 2x benutzen auch reingemacht.

Kann es sehr empfehlen. Allerdings hat es eine Weile gedauert, bis sie es drauf hatte, zu sitzen und gleichzeitig zu laufen - da haben wir ein bisschen Geduld haben müssen. Aber jetzt rennt sie uns davon! ;-)

Ach ja, Bremse ist zwar dran, braucht man aber in den ersten Jahren noch nicht, da wird noch mit den Füßen gebremst. Eine Klingel oder Hupe ist nie verkehrt und ohne Helm würde ich sie nicht fahren lassen!

Hoppypoppy
02.03.2011, 14:41
Hier Kokua Jumper ohne Bremse.
Aber du hast schon recht, zweimal würde ich das auch nicht bezahlen wollen :pfeifend:

lunea31
02.03.2011, 20:21
Hallo,

gut das ich hier nachgefragt habe. An einen Helm habe ich noch gar nicht gedacht :engel:. Aber der ist schon wichtig, finde ich. Und eine Klingel ist auch eine gute Idee.

Dann wird es wohl ein Puky LR M oder L 1. Ich denke, dass wir auf jeden Fall Probesitzen machen sollten.


von tigerente
Aus eigener Erfahrung empfehle ich die Anschaffung eines ordentlichen klappbaren Rollers für Erwachsene mit großen Rädern, wenn die lieben Kleinen dann so richtig gut mit dem Laufrad klarkommen.

Danke für den Hinweis :kuss:. So weit habe ich noch gar nicht gedacht. Oh Gott, ich stelle mir gerade vor wie die Kleinen abdüsen und wir hinterher hetzen :knatsch: :freches grinsen:.

Liebe Grüße :blumengabe:

Symphonie
02.03.2011, 20:38
bei uns brauchst Du keinen Roller,also ersteinmal abwarten. Wenn er mutig ist fährt er ein paar Schritte vorraus, hört aber super wenn man Stop oder EInfahrt ruft....
Im Gegenteil,ich finde es schön dass man mit einem Laufrad mal schneller vorankommt.

Abwarten!

Inaktiver User
02.03.2011, 21:13
nachtrag zum helm: UNBEDINGT!!! das war ein muss zum laufrad, und es gibt so süße kinderhelme mit tollen motiven, und wenn man die kinder von beginn daran gewöhnt, gehört der helm selbstverständlich zum laufrad für sie dazu.

lg, betsy

Tigerente
03.03.2011, 10:12
bei uns brauchst Du keinen Roller,also ersteinmal abwarten. Wenn er mutig ist fährt er ein paar Schritte vorraus, hört aber super wenn man Stop oder EInfahrt ruft....
Im Gegenteil,ich finde es schön dass man mit einem Laufrad mal schneller vorankommt.

Abwarten!

DAs stimmt, das kommt auf's Kind an. Wir haben den Roller ja auch nicht wegen des Laufrads gekauft, sondern wegen des Bobbycars. Unser Sohn war der schnellste Bobbycarfahrer der ganzen Stadt, glaube ich, wir mussten rennen, und wegen der Geräuschentwicklung dieses Fahrzeugs hat er uns auch oft nicht rufen gehört. Er wollte auch ewig nicht auf's Laufrad, weil die 2-3-jährigen Kinder, die er auf Laufrädern sah, langsamer waren als er mit dem Bobbycar.
Als er dann (mit 3 3/4) endlich umstieg (auf's kleinste Puky, das ihm immer noch passte), war er natürlich sofort genauso rasend schnell und schneller als mit dem Bobbycar.

Also - abwarten, aber im Hinterkopf behalten, wenn man anfangen muss zu rennen.