PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Immer wiederkehrendes Fieber - zahnen?



Sosa
01.02.2011, 09:56
Ihr Lieben,

hier tummeln sich ja viele erfahrene Mamis, so hoffe ich auf kompetente Ratschläge! :freches grinsen:

Unsere Kleine ist fast 7 Monate alt und hat seit einer Woche immer wieder bis 39 °C Fieber, allerdings ohne weitere Erkältungssymptome. Das Fieber flammt immer wieder auf, ist aber auch manchmal bzw tageweise ganz weg. Ihr Appetit ist nach wie vor gut, ihr Allgemeinzustand nicht besorgniserregend, auch wenn die Stimmung manchmal besser sein könnte. :smirksmile:

Ich war letzte Woche zweimal mit ihr beim Kinderarzt: Lunge, Ohren, Urin... alles ok. Sie hat weder Durchfall noch Verstopfung, drückt aber oft so komisch, als müsste sie kackern.

Habe jetzt bemerkt, dass das erste Zähnchen gerade durchgebrochen ist.

Nun meine Frage: Ist das immer wiederkehrende Fieber einfach ein Zahnungs-Begleitsymptom? Oder würdet ihr mal ihr Blut checken lassen, um Schlimmeres auszuschließen?
Ich kenne das von unserer Großen gar nicht. Die hat alle Zähne recht problemlos bekommen.

Vielleicht kennt die eine oder andere Mami ja eine ähnliche Situation und meldet sich! :blumengabe:

Viele liebe Grüße,

die ratlose Sosa :wie?:

myDara
01.02.2011, 10:11
hatten gerade genau das selbe problem! hohes fieber, tagelang, nach fünf tagen krassem fieber wurde es langsam besser, jetzt ist es der neunte tag und wir waren schon dreimal beim kia (hals, ohren, urin, blut alles OK)

diagnose vom kia ist jetzt: es ist die echte grippe, die einfach besonders lang dauert!

mittlerweile ist es so dass er untertags fieberfrei ist abends aber doch wieder temperatur bekommt! hoffe dass das ganze jetzt in zwei tagen überstanden ist, ist schon sehr mühsam seit neun tagen mit einem kranken kind an der backe!

Sosa
01.02.2011, 10:43
hallo mydara,

vielen dank für deine schnelle antwort! wie ist denn das allgemeinbefinden eures kleinen? ist man bei einer grippe nicht sehr schlapp und appetitlos?

gute besserung!!!

:blumengabe: :engel:

sosa

Symphonie
01.02.2011, 10:49
sosa
bei uns kam immer wieder Fieber auf beim zahnen. Es ist eigentlich auch bekannt dass Kinder beim Zahnen fiebern können,oft heisst es aber,dass es über erhöhte Temperatur nicht hinaus geht.Das kann ich ( und auch in einigen Strängen nachlesbar) nicht bestätigen.

Wenn alle Werte ok sind dann würde ich ersteinmal abwarten.

Wir haben hier gerade eine Erkältung,aber auch dickes,rotes Zahnfleisch,Fieber,Übergeben etc. Ich denke bei uns ist es gerade die Mischung aus beidem,aber Fieber alleine nur durch die Zähne kenne ich von beiden Kids.

Sieht das Zahnfleisch denn bei euch danach aus?

myDara
01.02.2011, 10:50
Sein Allgemeinzustand war als er so hoch Fieber hatte nicht gut! Er wollte gar nix essen und war auch sehr sehr nölig und anhänglich. Das hat er aber immer wenn er Fieber hat und das kam auch erst im Laufe der Zeit (junior wird bald zwei). Sprich als er noch mehr Baby war hat er auch bei Fieber brav sein Flascherl getrunken und halt einfach vermehrt geschlafen.

Sosa
01.02.2011, 11:12
symphonie, oje, du arme. das ist ja eine fiese kombination! :knatsch: ich wünsche euch gute besserung! :blumengabe:
das zahnfleisch der kleinen maus sieht eigentlich ganz normal aus. hab nur beim füttern gespürt, dass ein schneidezahn unten gerade durchgebrochen ist.

wie gesagt, ich kenne das fiebern beim zahnen von unserer großen (3 einviertel) gar nicht. vielleicht bin ich deshalb so verunsichert. unser kiarzt ist gerade im urlaub, also müsste ich in die vertretungsnotfallpraxis und da holt man sich pest und cholera, während der nicht enden wollenden wartezeit...:knatsch: solange sie isst, erspare ich uns das wohl lieber.

mydara, das hört sich dann wirklich nach einer grippe an. der arme, hoffentlich habt ihr das bald überstanden :engel:

Wiesenkraut
01.02.2011, 12:49
das Fünkchen hatte auch bei beiden Zähnen vor dem Durchbrechen je 39°C Fieber, ich vermute -bin aber nicht sicher da Fiebermessen hier das absolute Drama ist, das wir auch schon einen Tag vorher erhöhte Temperatur hatten.
Das Allgemeinbefinden war hier auch gut und wie bei erhöhter Temperatur üblich (so kenn ichs auch vom Impfen) eher überdreht. So wie wenn ich dem armen Kind literweise Kaffee andrehen würde.
Hinzukommen mieses Schlafverhalten (halt wirklich wie unter Kofeeinüberdosis) und Patexverhalten (halt sehr anhänglich was evtl aber auch am beginnenden Fremdeln liegt.

Sosa mit fast 7 Monaten musst du doch mit zu unseren Junis oder Julis gehören *grübel* ich denke ich darf das ruhig für alle sagen, wenn du magst bist du herzlich eingeladen mitzuschreiben.

Tigerente
01.02.2011, 19:59
Ich kann Symphonie nur bestätigen. Wir hatten auch schon hohes Fieber beim Zahnen, mein Großer bei den Eckzähnen sogar mal Schüttelfrost gegen Morgen (mittags war alles wieder gut und blieb auch gut, also eine Krankheit kann das nicht gewesen sein).
Oft geht ein relativ leichter Infekt (Schnupfen) bei uns mit Fieber und Zahnen einher, so dass man schwer sagen kann, was Henne und was Ei ist.
Dass Zähne beteiligt sind, merke ich dann immer am auf eine ganz spezielle Art gefärbten und übelriechenden Stuhl.
Bei meinen Kindern war es auch meist so, dass das eigentliche Durchbrechen der Zähne nicht mit Symptomen einherging, sondern das Hochschieben der Zähne im Kiefer ihnen zu schaffen machte (und macht, uns stehen bei Nr. 2 noch 7 Zähne bevor, wobei 3 davon für mein Gefühl gerade unterwegs sind).

Sosa
03.02.2011, 18:58
Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für eure Rückmeldungen! :blumengabe:

Wollte nun auch noch vom Ausgang unserer Geschichte berichten: Ich kann es nicht genau beschreiben, aber vor 2 Tagen hatte ich irgendwie ein komisches Bauchgefühl. DIe Kleine kam mir so verändert vor. Und da unsere Kinderarztpraxis gerade eine Woche Urlaub macht, bin ich mit ihr ins Krankenhaus gefahren.
Die haben sie dann gleich dabehalten, da sie ihnen kurzatmig vorkam (war mir nicht aufgefallen :knatsch:). Urin war ok, aber bei der Blutuntersuchung wurden stark erhöhte Entzündungswerte festgestellt. Daraufhin wurde die Lunge geröngt und eine Lungenetzündung entdeckt! Ich bin aus allen Wolken gefallen!! :ooooh:
Die Kleine hatte ja weder Husten noch Schnupfen und hat die ganze Zeit über super gegessen!! Aber es gibt wohl auch so was wie "stille" Lungenetzündungen. Sie bekam dann gleich ein Antibiotikum über die Vene und nach der 2. Gabe war auch das Fieber weg.
Als sie uns heute dann einen kleinen Jungen, der angeblich nicht infektiös sein sollte, sich aber mehrfach übergeben hat, ständig hustete und alle vollrotzte, sind wir auf eigene Verantwortung mit der Kleinen nach Hause gegangen. Ich will die Kleine ja da nicht noch kränker machen, als sie ohnehin schon ist :knatsch:. Jetzt gibts noch 8 Tage ein orales Antibiotikum und tägliche Kontrollen beim Kiarzt und dann hoffe ich, dass wir alles überstanden haben.

@Wiesenkraut: Vielen Dank für die liebe Einladung bei euch mitzulesen. :kuss: Unsere Kleine ist in der Tat ein Julibaby und ich habe während der SS schon öfter bei euch reingelesen, hatte aber in letzter Zeit keine Zeit mehr dazu. :pfeifend: Ich melde mich mal, wenn hier alles wieder seinen normalen Gang geht.

Wiesenkraut
03.02.2011, 19:46
ups das hatten wir auch mal, wirklich gar nichts an Husten kein Schnupfen und eigentlich fit und gut gegessen. Ist ähnlich aufgefallen wie bei euch, ziemlich erschreckend erstmal oder?
Ist deine arme Tochter auch zum Röntgen in so ein halbrundes Ding gebunden worden und ähm wie an einem Fleischerhaken vor das Röntgengerät gehangen worden.
Boa war ich sauer, weil mir keiner das vorher beschrieben hatte und es wirklich schlimm aussah.

Gute Besserung der Kleinen und das das Antibiotikum schnell anschlägt.