PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Freund will Sportgaststätte eröffnen



Inaktiver User
28.01.2011, 12:01
Hallo,

vielleicht finde ich hier ein paar Leute, die mir irgendwie helfen können bzw. mit denen ich darüber einfach reden kann.
Mein Freund hat sich vor 3 Wochen entschieden eine Sportgaststätte zu pachten.
Ich bin seit ichs weiß ein Wrack, nichts geht mehr.. Ich habe Panikattacken, weiß einfach nicht mehr was ich tun soll.
Fakten sind:
Er hat 0 Kohle (sogar Schulden!! Und das nicht wenige, hab ich auch erst vor 3 Wochen erfahren),
hat keine Erfahrung in der Selbstständigkeit und alles ging von heute auf morgen, am 1.2.
ist schon Eröffnung.
Er hat sich das Teil angeschaut und am nächsten Tag mündl. zugesagt.
Ich bin einfach nur fassungslos..
Ich weiß zwar grad nicht, ob ich mein Thema im richtigen Forum eröffne, weil es mir dabei
ja um 2 Dinge geht: 1. unsere Beziehung, ich weiß nicht wie das funktionieren soll und 2. hab ich Angst um ihn, dass er danach mit noch viel mehr Schulden dasteht oder soviel arbeiten muss dass es ihn noch umhaut.. Er hatte als wir noch nicht zusammen waren mal 3 Jobs, Stress ohne Ende, da sind ihm alle Haare ausgefallen, er hat ausgeschaut als hätte er ne Chemo hinter sich.. Hab da mal Fotos gesehen.
Ich hab einfach so eine riesen Angst, alles ging so schnell und ich weiß einfach nicht wie ich damit umgehen soll...

Laufrad
28.01.2011, 14:10
Ich würde ihn moralisch unterstützen.

Aber nicht finanziell: Bürge nicht für ihn. Und gib deine Stelle nicht auf, um in der Sportgaststätte mitzuarbeiten.

Ist er derzeit arbeitslos? Ist er aus der Branche?

Carolly
28.01.2011, 14:24
Ich habe eben diese Info zum Eroefnen einer Gaststaette gefunden:
------

Gewerbeschein,Konzession für Alkoholausschank(sehr teuer) polizeiliches Führungszeugnis.Wenn Lebensmittel mit verkauft werden,Gesundheitszeugnis und von der Handelskammer eine Bescheinigung,daß man teilgenommen hat,was man Frikadellenkursus nennt
-----

Ist das immernoch so, und hat dein Freund alle noetigen Papiere?

Laufrad
28.01.2011, 15:45
hat dein Freund alle noetigen Papiere?

Das sollte nicht Claudi82s Problem sein oder werden.

Eteterfon
28.01.2011, 17:15
Das sollte nicht Claudi82s Problem sein oder werden.
Nunja, prinzipiell stimmt das natürlich. Aber komplett außern vor lassen kann/will man ja auch nicht, wenn der Partner Gefahr läuft, sich in was zu verrennen...

Lilith10
29.01.2011, 13:21
So ne Konzession kostet mind. 1200 €, die Ware, die wird er ja nun auch bezahlen müssen, etc...etc...

Tja, ich weiß leider gar nicht, wie ich dir helfen kann, denn er hat sich ja anscheinend schon entschieden. Ohne Vorkenntnisse und ohne Geld wird das ganze sehr wahrscheinlich nach hinten los gehen. Da kannst du nur für ihn da sein, oder irgendwann entscheiden, zu gehen. Das ist eine schwierige Situation, in der ich auch nicht wüsste, was ich tun soll.
Ich wünsche dir viel Glück und hoffe, das alles gut geht.

KHelga
30.01.2011, 16:48
Da Claudi weder hier noch in ihrem anderen Thread geantwortet hat, vermute ich mal, dass sie in der Kneipe ist, um zu putzen und einzurichten. Oder vielleicht macht sie ja gerade einen Schnell-Kochkurs, um Abends in der Kneipe für seine Gäste zu kochen.

Inaktiver User
31.01.2011, 11:02
Vielleicht kommt sie gerade nicht an ihren Rechner ?:smile:
Ich kann die Sorgen sehr gut verstehen, das sind oft die besten Voraussetzungen sich die Existenz komplett zu ruinieren. Hier,im Bremer Umland, gehen solche Dinger oft nach schon nach einem Jahr pleite. Da wurde sogar oftmalsl vorher aufwändig saniert usw.Wer zaht dann den ganzen Shit ?
Ich würde, an Stelle des Freundes, mal einen Fachberater für Gastronomie als Gutachter bestellen. Das kostet auch, aber ist allemal besser als hinterher total ruiniert da zu stehen.Der schaut sich die Papiere an, die Verträge, den Laden an sich, das Personal, Konzept und gibt dann eine Meinung ab,
ob er dem Ganzen eine reellle Chance gibt oder nicht......

Inaktiver User
01.02.2011, 10:03
Er hatte gestern seinen letzten Arbeitstag als Metzger und will entweder am 12.2. oder eine Woche später eröffnen weil er noch paar Sachen erledigen muss und eben auch noch auf diese Konzession zu warten. Aber was für ein Glück- der Vorstand dieser Gaststätte hat da jemanden wo drin sitzen und deshalb wird das schneller gehen..
Ich war die Tage nicht am Rechner, mir gings wieder mal total schlecht. Ich kann nicht schlafen und nicht essen und die Gedanken kreisen...
Ich hab nicht geputzt und keinen Kochkurs gemacht, danke KHelga...

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Am Sonntag war ich zum 2. mal drin weil wir uns mit meiner Tante (die seit über 20 Jahren in der Gastro arbeitet) und mit einer Freundin getroffen. Aber ich kann mir bisher einfach immer noch nicht vorstellen da drin zu stehen und ihm zu helfen in irgendeiner Form..
Es ist nun mal sein Traum und nicht meiner. Und ich kämpfe gerade mit mir, ob ich das mitmachen kann.
So gern würd ich ihn gerade jetzt unterstützen können aber der Schock und der Schmerz sitzt mir so tief in den Knochen..

Hamster
01.02.2011, 10:19
Claudi,

was meinst du mit Schmerz?

Mein LG ist seit Anfang des Jahres selbständig. Hat dadurch auch Schulden. Ich glaube allerdings an ihn und seine Fähigkeiten und bin mir sicher das er den Betrieb wieder zum Laufen bringen kann. Er ist auf einem guten Weg.

Ich als Partnerin helfe ihm so gut es geht. Würde aber meinen Job nie aufgeben, das weiß er auch. Und ich würde ihm nie für seinen Betrieb Geld geben.

Am Wochenende arbeite ich mit und in der Woche, nach meiner normalen Arbeit auch oft noch. Ich halte ihm den Rücken frei. Mache den Haushalt.

Ich sage meine Bedenken, wenn es welche gibt. Aber die Entscheidung ist alleine seine.

Man muss lernen sich abzugrenzen. Ich sehe ihn im Betrieb als Chef und nicht als Partner. Mein Partner ist er, wenn er Feierabend hat. Ansonsten ist er der Boss.
Bei uns ist es alles sehr ausgeglichen und er legt viel Wert auf meine Meinung. Was mir auch wichtig ist.

Aber mein LG versteht was von dem was er tut.

Vertraust du ihm? Ich meine jetzt beruflich?

Gebe dich nicht auf aber versuche ihn zu unterstützen. Grenze dich aber im Notfall auch mal ab.

Was genau ist deine Angst? Das er Pleite geht?

Inaktiver User
01.02.2011, 10:38
Wie lang seid ihr denn zusammen und wie alt seid ihr?
Meine Bedenken sind eben, dass ich nur noch arbeiten soll, keine richtige Beziehung mehr habe und meine Freizeit, die ich dann mal habe alleine bzw. immer mit anderen verbringen muss.
Außerdem der finanzielle Aspekt. Wenn das schief geht und er am Ende doppelt soviele
Schulden hat was ist dann? Und wenn es gut läuft, dann ist trotzdem der Aspekt mit der Freizeit.
Ich komm mir vor, als würde ich da jetzt auch in was hineingezwängt, bzw. müsste ich mich hineinzwängen damit wir uns nicht gleich auseinanderleben. Ich hab mich mit dem Thema noch
nie auseinandergesetzt. Ich bin kein Workaholic- ich arbeite um zu leben und nicht anders rum...

Inaktiver User
01.02.2011, 10:41
Aja, das mit dem Schmerz...

Dass er einfach entschieden hat, ohne Rücksicht auf mich. Dazu eben die ganzen Ängste.
Ich bin wirklich komplett damit überfordert. Ich weiß schon gar nicht mehr was ich mit ihm reden soll ;(
Es fühlt sich an wie ein riesen Klotz auf meiner Brust....

Inaktiver User
01.02.2011, 10:46
Claudi - es zwingt dich doch niemand oder?

Was machst du denn jetzt beruflich?

Wie lange seid ihr schon zusammen?

Wieso macht er das ohne Absprache mit dir - und was sagt er dazu?

Wenn es sein Traum ist, dann muß er das wohl ausprobieren.... er kann aber doch nicht erwarten, dass du da mitziehst...

Hamster
01.02.2011, 10:47
Ich schicke dir gleich mal eine PN. Sind zu persönliche Angaben die ich hier nicht öffentlich schreiben möchte.

Inaktiver User
01.02.2011, 11:02
Nein, es zwingt mich niemand..
Ich hab nur Angst, mich falsch zu entscheiden. Denn was passiert kann nun mal
noch keiner sagen. Vielleicht läuft es irgendwann wirklich gut und ich wachse da rein
und es macht sogar Spass..
Jetzt wurde mir eben der Boden unter den Füßen weggezogen und ich kann schauen wie
ich mich wieder fange..
Ich arbeite im Büro. Ist auch nicht mein Traumjob.. Aber das liebe Geld.. Muss ja sein.
Er erwartet auch nichts von mir, er meinte auch wenn ich nur noch eine Last für ihn bin
müssen wir uns eben trennen.
Das tut auch weh, auch wenn es sein Traum ist, aber ich steh nicht an 1. Stelle.
Ich hätte sowas nie ohne ihn entschieden, hätte versucht mir was zu suchen, dass wir entweder
beide machen wollen oder das einfach nicht so massiv die Beziehung gefährden wird.
Ich bin da nun mal so.
Er sieht es so, ich kann ihn doch immer sehen, ich weiß ja wo er ist und wenn ich abends komm, können wir am Schluss zusammen heimgehen.
Er denkt, das geht schon alles und er wird sich die Zeit für mich nehmen.. Ganz alleine steht er ja nicht damit da.
Vom Gefühl her kann man es eigentlich so beschreiben als hätte er Schluss gemacht, also vom Schmerz her.

Inaktiver User
01.02.2011, 11:03
@ Hamster: ok..

Hamster
01.02.2011, 11:10
Claudi, wenn er dich gefragt hätte, hättest du dann dein OK gegeben?

Es ist sein Traum. Sehe es als seine Arbeit an.

Sicher vermischt sich oft privat und beruflich. Aber da muss man sich klare Vorgaben stecken. Und auch mal Zeiten sich "verordnen" wo die Selbständigkeit nix zu suchen hat.
Ist schwer, aber es geht, wenn man denn will.

Ich habe allerdings nach dem was du schreibst den Eindruck "er will es gar nicht".

Ich stehe mit dem Betrieb auf gleicher Höhe und wenn mit mir was wäre, z.B. Krankenhaus, dann würde ich vorgehen, ganz klar.
Das ist mir wichtig.
Ich würde nicht an 2ter Stelle stehen wollen.

Was wäre denn, er hätte es nicht versucht und in 3 Jahren trennt ihr euch, dann wärst du Schuld das er seinen Traum hat platzen lassen.

Du musst euch als zwei sehen, nicht als eins.
Es ist sein Leben. Und ob du noch einen Platz in seinem Leben hast, hängt von euch beiden ab. Was du geben willst/kannst und was er dir geben kann/will.

Inaktiver User
01.02.2011, 11:30
Bitte nur noch bei "um den Partner kämpfen" antworten.
Danke euch

coco13
02.02.2011, 14:58
ja, das Thema ist drüben im anderen Unterforum sicher besser aufgehoben. Hier geht's weiter: http://bfriends.brigitte.de/foren/um-den-partner-kaempfen/152361-schlussmachen-ich-weiss-nicht-mehr-weiter.html

Diesen Strang schließe ich an dieser Stelle, damit die Diskussionen nicht parallel verlaufen.