PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Positiver Test - ist das positv?



Wortfee
10.01.2011, 08:03
Hallo zusammen,
ich bin nicht sicher, ob mein Beitrag in "Kinderwunsch" gehört, aber er kann ja im Zweifelsfalle noch verschoben werden.

Wie ihr im Titel schon lesen könnt - ich habe gestern einen Test gemacht, in dessen Feld dann "Schwanger" stand. Was für ein Schock.
Kurz zu meiner Situation, ich bin Anfang 30, mein Freund etwas jünger, wir kennen uns seit einigen Jahren, sind aber erst seit dem Sommer ein "Paar" :) Kinder habe ich grundsätzlich nie ausgeschlossen, bin aber eher naja... ein Bienchen, dass gern auf mehreren Hochzeiten tanzt. Ich mag Flirten, ich mag Männer, ich küsse sie gern. Ich habe einen tollen Job und bin mit meinem Körper im Großen und Ganzen sehr zufrieden.
Und nun. Haben wirs drauf ankommen lassen. und. es hat "geklappt"...
Ich bin total durch den Wind, in der einen Minute freue ich mich wie verrückt, in der nächsten denke ich, mein Leben ist vorbei, die Figur ruiniert, die Karriere fuscht. Keine Frau mehr, "nur" noch Mutter. :(

Nun bin ich wohl erst in der 5. Woche... es ist also noch alles offen. Weshalb ich auch erstmal mit niemandem darüber reden will...
Aber vielleicht gibt es hier jemanden, der etwas ordnendes, aufmunterndes oder nettes schreiben will?
Ich bin total durcheinander...

:knatsch:

Phoenix24
10.01.2011, 08:19
hallo!

schau doch vielleicht mal in diesen strang http://bfriends.brigitte.de/foren/kinderwunsch-und-babyjahre/147121-schwanger-und-jetzt-ertrage-ich-den-vater-nicht-mehr.html

ist zwar nicht genau deine situation, aber ich denke einige tipps, die dort gegeben wurden passen bei dir auch sehr gut!

:blumengabe:

brighid
10.01.2011, 08:25
Ich bin total durch den Wind, in der einen Minute freue ich mich wie verrückt, in der nächsten denke ich, mein Leben ist vorbei, die Figur ruiniert, die Karriere fuscht. Keine Frau mehr, "nur" noch Mutter. :(
........................

Ich bin total durcheinander...

:knatsch:

durcheinander- ist völlig normal. du weisst ja auch nicht wirklich was auf dich zukommt. schiss vor der eigenen courage- aber das ist völlig normal.

das ging mir selbst beim zweiten kind so.

mut zuj leben, rede mit dem kindsvater über deine ängste und zweifel und vermutlich gehts ihm nicht einen deut besser. es kann für euch als paar eine riesenchance sein zusammen zu wachsen.

drücke dir die daumen. :blumengabe:

Inaktiver User
10.01.2011, 08:30
Hm. Sorry, wenn das ein bisschen gallig klingt, aber die aufmunternden Worte hat wohl eher dein ungeborenes Kind verdient.

Ein Bienchen, dass auf mehreren Hochzeiten tanzt. Soso.

Wieso, um alles in der Welt, habt ihr es "darauf ankommen lassen"? Weil ein Baby ja so süss ist?

Inaktiver User
10.01.2011, 08:33
Morjen,

erstmal Glückwunsch :blumengabe:

Mich haben exakt die gleichen Sorgen geplagt. Ich kann mich noch an meinen Adrinalinspiegel erinnern, als ich den positiven Test in der Hand hatte.

Als erstes kamen (trotz gewollt) sämtliche Ängste hoch. Vom Typ her bin ich dir ähnlich :smirksmile:. Ist der Mann der richtige, wird unsere Beziehung (inzwischen Ehe) halten, mein Job, meine Figur.

Eine Schwangerschaft ist ein Prozess von 10 Monaten. Die gibt es nicht umsonst.

Und doch: Heute (unser Kleiner wird im Anfang März 1 Jahr) bin ich äußerlich keine andere Frau, wie vorher. Innerlich habe ich mich sehr verändert. Für mich positiv.

Man darf sagen: Es hat mir zum Glück gefehlt, mein Kind.

Das Leben hört nicht auf mit Baby/Kind.

Gib dir Zeit, dich damit auseinanderzusetzen und dich daran zu gewöhnen.

Inaktiver User
10.01.2011, 08:40
durcheinander- ist völlig normal. du weisst ja auch nicht wirklich was auf dich zukommt. schiss vor der eigenen courage- aber das ist völlig normal.

das ging mir selbst beim zweiten kind so.

mut zuj leben, rede mit dem kindsvater über deine ängste und zweifel und vermutlich gehts ihm nicht einen deut besser. es kann für euch als paar eine riesenchance sein zusammen zu wachsen.

drücke dir die daumen. :blumengabe:

:blumengabe:

Genauso.....

Bei uns waren geteilte Sorgen, halbe Sorgen.

Snubi
10.01.2011, 08:49
Hm. Sorry, wenn das ein bisschen gallig klingt, aber die aufmunternden Worte hat wohl eher dein ungeborenes Kind verdient.

Ein Bienchen, dass auf mehreren Hochzeiten tanzt. Soso.

Wieso, um alles in der Welt, habt ihr es "darauf ankommen lassen"? Weil ein Baby ja so süss ist?

Kann ich so unterschreiben.
:knatsch:

Wortfee
10.01.2011, 09:47
Ihr Lieben,
vielen dank für die schnellen, wohlmeinenden und kritischen Antworten.


Hm. Sorry, wenn das ein bisschen gallig klingt, aber die aufmunternden Worte hat wohl eher dein ungeborenes Kind verdient.

Ein Bienchen, dass auf mehreren Hochzeiten tanzt. Soso.

Wieso, um alles in der Welt, habt ihr es "darauf ankommen lassen"? Weil ein Baby ja so süss ist?

@Zimtkringel: Du hast Recht, streng genommen könnte man sagen, dass ich schlicht Bindungsangst habe. Wir haben es "darauf ankommen lassen", weil wir uns zusammen ein Kind vorstellen können. Wir haben darüber geredet, uns "Vor- und Nachteile" überlegt...
Am Ende bleibt für mich rational gesehen kein Grund, ein Kind zu bekommen. Der Kopf sagt "spinnst du"? Mein Herz sagt "Yeah!!!!"

Ich freu mich. Und das ohne Grund... das ist ja das komische.

"Ich erstrage den Vater nicht mehr..." :))) Super Titel, trifft meine Situation nicht ganz, ich musst trotzdem sehr lachen.

Mein Freund ist wunderbar. Ich weiß zwar nicht, ob ich das in 10 Jahren auch noch finde, weiß ich nicht....

brighid
10.01.2011, 09:51
? Mein Herz sagt "Yeah!!!!"

Ich freu mich. Und das ohne Grund... das ist ja das komische.

..

es gibt einen grund für deine achterbahn. heisst beta-hcg und ist ein hormon.

:freches grinsen:

Wortfee
10.01.2011, 09:53
es gibt einen grund für deine achterbahn. heisst beta-hcg und ist ein hormon.

:freches grinsen:

:smile:

naja.. ich will mich nun auch nicht zu früh freuen und verrückt machen.
Ich werde jetzt erstmal zum Arzt gehen.
:freches grinsen:

brighid
10.01.2011, 09:54
weise entscheidung

:blumengabe:

skirbifax
10.01.2011, 10:30
Mein Freund ist wunderbar. Ich weiß zwar nicht, ob ich das in 10 Jahren auch noch finde, weiß ich nicht....

Das weiß man nie.

Mir ging es beim 1. Kind ähnlich. Mich traf (es war ein Wunschkind!) wie ein Schlag die Erkenntnis, dass es jetzt kein Zurück mehr gibt. Irgendwann hatte ich die (Selbst)zweifel überwunden und konnte mich nur noch freuen. Das Leben ist nicht vorbei. Und nicht nur Topmodels zeigen, dass ein Kind nicht heißt, dass die Figur und Karriere ruiniert sind. Da finden sich Beispiele in deiner Umgebung. *sicher bin*

Ich glaube, dass die Gefühlsachterbahn normal ist. Ich wünsche dir alles Gute. :blumengabe:

Phoenix24
10.01.2011, 11:36
@zimtkringel und co
muss man hier eigentlich immer, wenn jemand eine situation äußert daran rumkritisieren (ich beziehe das immer nicht auf euch, sonder es fällt mir hier im forum immer stärker auf)

wenn die TE nunmal so ist, dass sie ein kind wollte, aber auch gern auf mehreren hochzeiten tanzen mag, dann ist das ihr gutes recht!

nicht jeder mensch kann und will so leben, wie die meisten anderen.

@wortfee
naja - ich dachte da findest du schonmal einige tips :smile:
zweifel und sorgen sind normal :o)

Inaktiver User
10.01.2011, 11:49
Nun, das hier


Wir haben darüber geredet, uns "Vor- und Nachteile" überlegt...



klingt ja schon etwas besser als dein erstes Posting, das auf mich tatsächlich den Eindruck machte, als habe es ein Teenager geschrieben.

Ich bin nunmal der Meinung, so ein Kind hat den allerbesten Start ins Leben verdient. Und mit einer wackeligen Beziehung der Eltern ist sicher niemandem gedient. Klar kann das in den besten Ehen irgendwann vorkommen. Aber es sollte nicht schon bei der Planung des Kindes der Fall sein.

Ich wünsche dir viel Glück.

Inaktiver User
10.01.2011, 12:06
@Phoenix 24

Nun das erste Posting der TE, klang für mich fast nach einer sechzehnjährigen Partymaus, die jetzt halt mal ausprobieren will, wie es ist ein Baby zu bekommen.
Das hat sich für mich, durch ihre nachfolgenden Postings relativiert.

Unter "Auf mehreren Hochzeiten tanzen", verstehe ich (wenn man es auf Beziehungen anwendet), mehrere Männer gleichzeitig zu haben.
Ich erlaube mir, das nicht gerade toll zu finden. Ganz egal wie spiessig und intolerant es andere finden.

Aber nun ist auch wieder genug. Adieu.

Wortfee
10.01.2011, 13:17
Nun das erste Posting der TE, klang für mich fast nach einer sechzehnjährigen Partymaus, die jetzt halt mal ausprobieren will, wie es ist ein Baby zu bekommen.

:freches grinsen:

Auweia... ich fühle mich zwar grade wie 16, aber DEN Eindruck wollte ich dann doch nicht erwecken.
Es ist so: Ich stehe mit beiden Beinen im Leben, wie man so schön sagt. Ich weiß, was ich kann, was ich bin, was ich will. Ich bin mit mir einigermaßen im Reinen - es ist allein diese wahnsinnig Verantwortung, die mir Angst macht und auch das endgültige - vom Partner kann man sich trennen, aber ein Kind hat man für immer.

Nunja, und was Männer angeht: Ich habe nicht mehrere gleichzeitig... aber ich erwische mich oft bei dem Gedanken "Was ist, wenn ich noch was besseres finde..." Da bin ich sicher nicht die Einzige auf der Welt...
Aber gibt es den richtigen Zeitpunkt? Der Moment, an dem man sich 100% sicher ist? Ich glaube nicht...

Mittwoch früh jetzt der Frauenarzttermin... mhmmmm

:smirksmile:

Vielen lieben Dank für eure Beiträge!!
Jetzt muss ich aber ENDLICH mal arbeiten...

Phoenix24
10.01.2011, 13:22
na dann viel spaß beim arbeiten.

vielleicht magst du uns ja nach deinem termin erzählen, wie du dich dann fühlst?!

lg

Jacinta
10.01.2011, 13:30
:
Nunja, und was Männer angeht: Ich habe nicht mehrere gleichzeitig... aber ich erwische mich oft bei dem Gedanken "Was ist, wenn ich noch was besseres finde..." Da bin ich sicher nicht die Einzige auf der Welt...
Aber gibt es den richtigen Zeitpunkt? Der Moment, an dem man sich 100% sicher ist? Ich glaube nicht...

Mittwoch früh jetzt der Frauenarzttermin... mhmmmm

:smirksmile:

Vielen lieben Dank für eure Beiträge!!
Jetzt muss ich aber ENDLICH mal arbeiten...

Ich bin auch eher so wie Du und bin mit 30 mutter geworden. Geändert hat sich in meinem Leben viel, verändert habe ich mich auch, aber mein Grundgerüst ist geblieben.
Ich flirte immer noch gerne, gehe auch gerne abends weg und die Figur verändert sich, wenn ich mehr esse.:smirksmile:

Im Sommer war ich sogar mit einigen Freundinnen ein paar tage im Süden, allein, ohne Mann und Kind. :freches grinsen:
Aber für meine Tochter würde ich mein Leben geben, sie ist der mittelpunkt meines lebens. Aber drumherum gibt es halt auch noch schöne Sachen, mein Job, meine Freundinnen, etc.

Aber die gedanken hatte ich auch, ich kann Dich verstehen. Das gibt sich aber!

Historia02
10.01.2011, 13:51
Es wurde ja schon (fast) alles gesagt.

Nur soviel: Es findet sich alles! Nach der Geburt war ich auch erstmal geschockt, nun plötzlich 24 Stunden für ein kleines Baby verantwortlich zu sein. Ich dachte, mein Leben ist zuende.

Aber je größer das Kind wird (meines ist jetzt anderthalb), desto mehr erobert man sich sein altes Leben zurück. Figur - okay, ist Veranlagung. Job - muss man gucken, aber auch da geht mehr, als man denkt. "Karriere" - keine Ahnung, kann ich nix zu sagen. "Nur" noch Mutter - nö! Definitiv nö! (Mein Kind ist ein echtes Papakind, da sich mein Mann von Anfang an sehr engagiert hat. So kann ich auch mal übers Wochenende wegfahren und die beiden sehr beruhigt zusammen alleine lassen.)

Ich würd' mal sagen: Okay, es gibt eine gewisse "Durststrecke" auf allen Gebieten, aber die geht vorbei und die dauert nicht 18 Jahre (wie manch Kinderlose in anderen Strängen schon behauptet hat ;-))

Wortfee
12.01.2011, 09:26
So, ich war also heute beim Arzt... jetzt gehe ich schon fast 20 Jahre zum Gyn, so aufgeregt wie heute war ich noch nie... :knatsch:

Es war noch nichts zu sehen, sie geht aber zu 98 % von einer Schwangerschaft aus... morgen bekomme ich dann das endgültige Ergebnis des Bluttests und in zwei Wochen "können wir dann schon das Herz schlagen sehen.."

Yeah! :freches grinsen:

Meine Gemütslage hat sich inzwischen stabilisiert, mehr Freude, weniger Angst. Wird schon alles gut gehen.

Dennoch liebsten Dank für eure vielen aufmunternden Worte!

Ich werde mich dann wohl ab sofort hier (http://bfriends.brigitte.de/foren/kinderwunsch-und-babyjahre/145706-septemberbabys-2011-a-4.html)tummeln...

:liebe:

brighid
12.01.2011, 09:31
:liebe: iss dess scheeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee

alle guten wünsche

Phoenix24
12.01.2011, 10:42
na siehst du - da sieht die welt doch gleich anders aus!
freut mich für dich.:blumengabe: