PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bondolino oder Manduca



felina78
07.01.2011, 18:25
Hallo liebe Trageprofis,

unsere Tochter wird morgen 6 Wochen alt. Heute waren wir beim Tragekurs, indem wir das korrekte Anlegen des Tragetuchs gelernt haben. Mit etwas Übung wird das sicher gut klappen, aber für den schnellen Supermarkteinkauf möchte ich trotzdem gerne eine Tragehilfe haben.
Eigentlich hatte ich mit dem Manduca geliebäugelt, aber beim Tragekurs heute konnte ich einen Bondolino kurz anlegen und das war wirklich kinderleicht. Laut Trageberaterin soll das beim Manduca nicht ganz so einfach sein. Jetzt bin ich unsicher, welche Trage für uns die Richtige ist.
Wichtig ist uns, dass sowohl mein Mann, als auch ich die Trage benutzen können (1,65 m bzw. 1,87 m), dass sie leicht anzulegen ist und natürlich bequem für unsere Maus ist. Da würde eigentlich der Bondolino besser passen.
Allerdings habe ich gelesen, dass der Bondolino für schwerere Kinder nicht mehr ganz so gut geeignet ist (bzw. dann für den Träger), weil der Stoff so weich ist. Da unsere Maus ein ziemlicher Brocken ist, würde das eher für den Manduca sprechen.
Nächste Woche bekomme ich den Leih- Bondolino der Trageberaterin und eine Bekannte von mir leiht mir ihren Manduca. Wir können also ausprobieren, ob sich Mausi in beiden Tragen überhaupt wohlfühlt.
Was mich aber interessieren würde wären Langzeiterfahrungen.
Wer hat den Bondolino und/oder den Manduca und wie sind Eure Empfehlungen?
Danke schonmal dafür.

Viele Grüße

Felina

Solenne
07.01.2011, 18:37
Hallo Felina,

gleich zu Anfang: den Bondolino habe ich selber nie benutzt, ich hatte für das erste Jahr ein Tragetuch, dann (endlich :smirksmile:) einen Manduca. Beim nächsten Mal werde ich auf jeden Fall früher umsteigen.
Ich finde das Anlegen des Manduca sehr einfach, hatte da nie Probleme. Meinen Sohn (25 Monate alt, 13kg schwer) trage ich immernoch gerne damit.
Eine Bekannte von mir, die einen Bondolino hatte, hat als ihre Maus älter war (wie alt genau weiss ich leider nicht, irgendetwas zwischen einem halben und ganzen Jahr) auch zum Manduca gewechselt.
Ich weiß nicht wirklich, wie gut der Neugeboreneneinsatz vom Manduca ist, am besten probierst du das aus. Ansonsten ist meine erfahrung (auch von der Trageberatung, die ich bei uns im Stillcafé mitbekommen habe), dass der Bondolino am Anfang eher besser geeignet ist, später aber der Manduca. Kommt also ein bisschen darauf an, wieviel du jetzt damit tragen willst und wie lange du vermutlich tragen möchtest.

Keine Ahnung, ob ich dir ein große Hilfe war :smirksmile:

hm10lb
07.01.2011, 18:51
Hallo Felina,

ich habe selbst eine Ausbildung zur Trageberaterin gemacht und empfehle meinen Leuten in der Regel zuerst das Tragetuch; als beste Wahl unter den Komforttragehilfen schlage ich den Bondolino vor, da er für die Haltung des Babys besser ist. (Runder Rücken, Beine nicht ganz so extrem gespreizt, kein Druck auf die Füßchen...)

Der Manduca ist ab Sitzalter prima, mein fast dreijähriger Sohn sitzt noch heute hin und wieder darin.

Liebe Grüße
hm10lb

Cal_li
07.01.2011, 19:35
Wir haben ein Tuch und ne Manduca. Ins Tuch wollte Mini nie (trotz Trageberatung) und die Manduca ging dann so mit 14 (??) Wochen und klappt bisher einwandfrei. Anlegen fand ich von Beginn nicht schwierig, ist wie ein Rucksack aufziehen und dann hinterm Kopf noch ne Sicherung zu klippen. Damit haben wohl einige Probleme muss man aber austesten. Die Alternative wäre ein Ergocarrier. Da kann man das Rückendings zulassen und so über den Kopf stülpen. Hatte damals beides zu Hause zum testen. Meine Wahl fiel damals auf die Manduca, da dort eine Babyeinsatz schon integriert ist. Allerdings war "Mini" damals schon nicht mehr soooo Mini.

Meine Schwägerin hatte in der ersten Zeit nen Bondolino und war auch sehr zufrieden damit, ist dann mit ca 5-6 Monaten umgestiegen auf nen Ergocarrier, da komfortabler zum anziehen, z.B. auf nem Parkplatz mit Schneematsch hängen die langen Dinger gerne mal im selbigen.

Minstrel02
07.01.2011, 20:15
Achtung: Beim Manduca kommt es vor, dass die Kleinen für den Neugeboreneneinsatz zu gross, aber für den grossen Sitz noch nicht gross genug sind.

Bei unserem Sohn (jetzt Kleidergrösse 62) ist das gerade der Fall. Ohne Einsatz muss er im Spagat sitzen, mit ragt er zu weit über die Nackenstütze hinaus.

Symphonie
07.01.2011, 20:23
ja das kommt wirklich oft vor. da sie ja aber noch ein TT haben wird ist das evtl nicht das Problem

ich bin klar für die Manduca, kenne den B aber nicht.
ich finde auch dass sie sehr leicht umzuschnallen geht, das Kind gut drin sitzt und va man selber diese Last garnicht so mitbekommt.
die gurte gehen recht schnell umzustellen,evtl würd ich mir ne Markierung dranmachen damit ich nicht jedes mal ausprobieren müsst ob sie sitzt

felina78
07.01.2011, 20:28
Danke ihr Lieben, ihr habt mir schon sehr geholfen.
Wahrscheinlich (wenn der Test gut ausfällt) werden wir einen Bondolino kaufen. Mir ist es wirklich wichtig, dass wir eben jetzt sofort richtig tragen können. Und da Mausi gerade Gr. 62 trägt (ja, großes Mädchen) wäre der Manduca wohl eher nicht so ideal.
Wenn wir mit dem Bondolino viel tragen, dann schließe ich auch nicht aus, später noch den Manduca zu kaufen. Dann kann mein Mann (der weniger trägt da weniger zu Hause) weiterhin den Bondolino nehmen und ich kaufe mir einen Manduca, der dann auf mich eingestellt bleibt.

hm10lb
07.01.2011, 20:35
Gute Wahl!

Für den Bondo haben sich in der Regel alle Eltern entschieden, die bei mir in der Beratung alles mal ausgiebig durchprobieren durften. Und wenn ich dann den einen oder die andere mal wiedertreffe, höre ich meist, dass sie mit dem Teil sehr zufrieden sind.

Symphonie
07.01.2011, 20:45
Ich bin am überlegen meine schwarze Manduca abzugeben. Dabei noch die Succing Pads
Anleitung muss ich schauen, hab sie aber irgendwo, ansonsten sieht man alles online
Jmd Interesse?

felina78
07.01.2011, 21:17
Gute Wahl!

Für den Bondo haben sich in der Regel alle Eltern entschieden, die bei mir in der Beratung alles mal ausgiebig durchprobieren durften. Und wenn ich dann den einen oder die andere mal wiedertreffe, höre ich meist, dass sie mit dem Teil sehr zufrieden sind.

Super, danke. Das bestärkt mich sehr in meiner Entscheidung. Hoffentlich ist unsere Tochter dann genauso begeistert wie ich - grad 2 Versuche mit den Tragetüchern gehabt (Hoppediz und Mobywrap) - fand sie nur mäßig gut. Naja, wir üben ja noch.
Eine Frage hätte ich noch - bei Amazon habe ich einen Bondolino aus leichtem Stoff gesehen. Taugt das was?

Sollte ich mir doch noch ne Manduca hinterher kaufen, dann gibts wohl einen aus der Limited Edition. Ein bisschen schick darf es ja auch sein :engel:.

Tasmanina
07.01.2011, 21:32
ich kenn den bondolino zwar nicht, also habe ihn nie probiert, aber der manduca fühlt sich bei meiner kleinen tochter (fast 8 monate) erst seit kurzem gut an.

und sie ist eher groß, kann seit sie 6 monate ist krabbeln und zieht sich überall hoch.

trotzdem, wenn du im tuch tragen gewöhnt bist, dann wird sich der manduca erst später gut anfühlen. er ist für die kleinen einfach noch nix finde ich.

die große mit drei jahren sitzt auch gerne nochmal auf dem rücken im manduca. kurz mal. :pfeifend:


von daher: tuch ist genial, wenn bondolino, dann kauf ihn dir jetzt sofort damit er sich auch ordentlich lohnt und dann nachher noch den manduca, ich find ihn toll!

die wiederverkaufswerte von beiden tragehilfen sind bei eb*y genial, nur noch so als weiteres argument. :freches grinsen:

viel spaß beim tragen, es macht spaß und erleichtert sooo viel. :blumengabe:

Historia02
07.01.2011, 23:30
Ich bin mit der Manduca nie richtig klargekommen und habe sie irgendwann entnervt in die Ecke gepfeffert. Die Sache mit dem Neugeboreneneinsatz war auch ein echtes Problem! Der "Latz" der Manduca ist ungefähr 24 cm breit (so ganz genau weiß ich das nicht mehr), das heißt, wenn das Kind noch keine so langen Beine hat und der Abstand von Kniekehle zu Kniekehle kleiner ist als 24 cm, hat man ein Problem, weil das Kind dann quasi im Spagat sitzen muss.

Für mich persönlich funktionierte ein nicht-elastisches Tragetuch am allerbesten.

hm10lb hat mich damals freundlicherweise "trageberaten" und mir die Wickelkreuztrage gezeigt, so dass es gar kein Problem war, das Tragetuch korrekt zu benutzen :blumengabe:

Ganz am Anfang hatten wir eine Marsupi, aber die geht wirklich nur, wenn das Kind noch ganz leicht und klein ist. Wenn die Kinder schwerer werden, sind die Gurte zu schmal und schneiden ein.

Von daher: Ausprobieren, ausprobieren, ausprobieren!

Wiesenkraut
08.01.2011, 10:53
*gg dann werf ich mich mal ins Zeug eben für ein elastisches Tragetuch (für die ersten 6 Monate mindestens) aber halt der Reihe nach.
Ich glaube dass es KEINE Tragehilfe gibt die für Neugeborene genau so geeignet ist wie für schwerere Kinder.
Optimalerweise braucht man also 2 Tragehilfen.

Ich bin definitiv keine Trageberaterin hab aber 3 Kinder getragen und jedesmal etwas ein bischen verändert
Manuduca fand ich für den Anfang nicht wirklich geeignet. Das Material ist nicht kuschelig und die Kleine hing immer irgendwie komisch.

Bondolino hab ich jetzt erst kennengelernt (wurde mir freundlicherweise geliehen, da bei dem Wetter mit Kinderwagen kein Durchkommen und die Kleine fürs elastische Tragetuch zu schwer.
Könnt ich mir für den Anfang gut vorstellen, mit meinem Bröckchen gabs bei längeren Strecken (20 Min) Rückenweh

Manduca jetzt (mit 6 Monaten und 9kg) fänd ich superklasse hoffe aber irgendwo noch auf eine günstige gebraucht Variante.

Wenn ich jemand (vor allem mit ersten Kind aber auch sonst) raten sollte, würde ich inzwischen für den Beginn zu einem elastischen Tragetuch raten und anschließend zur Manduca.

Warum elastisches Tragetuch
- es kostet mit 39 Euro nur den Bruchteil eines "normalen" Tragetuch von Didimos oder Hopediz
- das Material ist suerweich und anschmiegsam (ich glaube Hopediz hats mit einer 2. Haut verglichen)
- man braucht nur eine sehr einfache Bindetechnik zu lernen
- es ist nicht so schwer/dick wie ein "normales" Tragetuch und von daher auch für den Sommer geeignet
- es wird vorgebunden ohne Kind gleich mit einzubinden.
=> Die Angst dass das Kind beim binden runterfällt fällt weg)

Gerade letzteres, dass das Tuch ohne Kind vorgebunden wird, hat sich diesesmal als fast unbezahlbaren Vorteil herausgestellt. Bei den Großen war ich oft zu faul zu binden und hab die Kids dann doch auf dem Arm getragen. Das elastische Tuch hab mich mir morgens beim Anziehen gerade mit umgebunden. Die Kleine wurde dann bei Bauchweh/Quengelei einfach reingesetzt hat sich eingekuschelt und jedes Wehwehchen hatte ein Ende. Schlafen ging so auch besonders gut.
Einkaufen -vorgebundenes Tuch einfach angelassen. losgefahren (ok so ohne Kind sah es komisch aus beim Autofahren:pfeifend:) und Kind vom MaxiCosi ab ins Tragetuch.

Ich hab keine Werbung für das Teil gemacht, aber allein das Erleben war in der Babygruppe für viele Mamas so überzeugend dass sie sich das binden zeigen ließen und sich auch so ein Teil kauften.

Hopediz ist ein Familienbetrieb und der Support wirklich supernett. Ich hatte vor dem Kauf gefragt welches Tuch (da ich selbst 1,62 und mein Freund 1,90+) und man riet mir zu einem 4,60m. Nun hatten blöderweise nur die besonders langen ein Motiv, also hab ich nun eins von 5,40m und muss es eben unten 2 mal wickeln:pfeifend:

Wenn Elastisch würde ich aber auch nur eins von Hopediz nehmen, die anderen die ich mir angeschaut habe wurden fast alle kritisiert, dass sie ausleihern und dann nicht mehr genug Halt bieten. Auch wenn es zugegeben das ein oder andere gegeben hätte, das mir vom Aussehen her besser gefallen hätte.

Nun der einzige Nachteil (der für mich nicht wirklich einer ist).
Elastische Tragetücher sind nur bis 9kg nutzbar. In der Theorie sind "normale" Tragetücher weit länger nutzbar. Meine Erfahrung mit den Großen war jedoch dass die Kids mir mit 9kg im normalen Tragetuch zu schwer wurden und ich Rückenschmerzen bekam. Sie auf den Rücken zu binden hab ich mich trotz mehrfacher Trageberatung nicht getraut, so dass ab diesem Gewicht eh eine Alternative hermusste.

Diesesmal wirds die Manduca sein, sobald ich denn endlcih mal eine günstig ersteigert bekomme:smirksmile:

Symphonie
08.01.2011, 11:42
Kann Wiese wirklich zustimmen. Ich habe Lina die ersten Monate nur im TT getragen,sie war ja ein Schreikind und hat nur so geschlafen. Fand das Binden wirklich garnicht schlimm.

Bei Mika lernte ich Tragehilfen eh erst kennen als er ein paar Wochen alt war. Er ist aber von anfang an auch mit der Manduca zurechtgekommen, nur gab es eben eine Spanne wo er weder in den Babysitz noch die normale Manduca reinpasste.

Wiese,ich hab ne gebrauchte Manduca abzugeben...

Inaktiver User
08.01.2011, 12:15
Hallo

Ich kam mit dem Tragetuch GAR nicht klar und meine Maus auch nicht. Sie hat sich darin nicht wirklich wohlgefühlt.
Seidtem wir dann eine Manduca hatten war das anders. Anfangs hat sie noch kurz geweint, ist aber dann schnell eingeschlafen und mittlerweile schuat sie sich lieber die Gegend an. Ich find sie klasse. Zum Anlegen, vom Material und Komfort!

Klar gibt es eine Zeit wo wenn man Pech hat der Neugeboreneneinsatz nicht mehr passt und der Steg fürs Kind noch zu breit ist aber da kann man den Steg einfach abbinden und so verkleinern. Mit einem Seil, Tuch oder ähnlichen. Hat man uns in der Trageberatung gezeigt.

Meine Tochter hat lange Beine und wir konnte vom Neugeboreneneinsatz direkt wechseln, ohne abzubinden.

wir haben die Manduca seitdem sie ca. 11/12 Wochen alt ist, meine ich. Wenns davor etwas sein soll, würd ich mir einen Bondolino kaufen (habe ich fürs 2. auch vor). Für später dann ne Manduca. Ich kenne 2 Mütter die den Bond. nicht lange übers erste halbe Jahr benutzen konnte, weil er doich recht wenig Stabilität besitzt und den Müttern nicht gut auf der Hüfte sitzt. Die beiden haben jetzt zur Manduca gewechselt.

Grüsse

Wiesenkraut
09.01.2011, 13:47
Felina, nun hast du ganz viel Infos und die unterschiedlichen Meinungen, ich hab keine Ahnung ob du nun besser entscheiden kannst, aber ich hätte noch eine zusätzliche Idee.
Du kannst auf tragezeiten.de dir ein Tragetuch bzw eine manduca ausleihen, du suchst dir das ganze in Neu aus, gehst einen Mitvertrag ein und zahlst erstmal den Kaufpreis, die Miete beträgt 10 euro je Monat bei beidem. (so hab ich das mal glaube ich vor 6 Monaten gelesen, ohne garantie:pfeifend:)
Entscheidest du dich weils für dich genau das richtige ist, das gemietete teil zu behalten klasse, merkst du nach einem oder 2 oder X Monaten, nee das is doch nix (oder nicht mehr) für mich und erhälst den Restbetrag zurück.
Ich könnte mir vorstellen, da die auch bonolinos anbieten die Vermietung auch da funktioniert, das müsstest du aber fragen.

Wenn du zufällig im Bereich KA/MA/SP/RP/GER/LU/HD (für mich zugegeben böhmische Dörfer) lebst kannst du das gleiche bei kirchbäumchen.de und bekommst das richtige Tragen noch gezeigt.

hueftengold
09.01.2011, 19:33
wir benützen die manduca und sind super zufrieden damit. sogar mein mann nimmt sie gerne, ein tuch hätte er wohl eher nicht so "männlich" gefunden... unsere lütte ist jetzt 8 kg schwer und das gewicht verteilt sich gut und sie fühlt sich wohl und es ist immer wieder wie noch ein bischen schwanger sein :-)

Hoppypoppy
09.01.2011, 19:51
Wir haben es gemacht wie Wiese und werde es bei Nr 2. wieder so machen.
Das elastische Tuch war am Anfang wirklich super. Ab 8 Monate dann Manduca und da sitzt Alex heute bei den Schneemassen noch drin. Mit 13 Kilo und 20 Monaten.
Wir hatte für unser nicht elastisches Tuch allerdings nie eine Trageberatung und da mein Mann sehr groß und breit ist, konnten wir uns mit den ca. Sechs Metern Tuch im Sommer auch nicht anfreunden :pfeifend:

Ich würde meinen Manduca verkaufen, aber erst in drei Jahren.... Sorry Wiese...:smirksmile:

Wiesenkraut
10.01.2011, 14:55
hoppypoppy ,macht nix, wir bokommen eine Neue. Herr wiese hat einen Händler gefunden, da kosten die Standartmodelle 89 Euro und werden versandkostenfrei versand, wenn ich dann sehe, das locker >70 euro für gebrauchte gezahlt werden...
Tes rechne mal mit nachfragen zwecks rückemmutzung das trau ich mich nämlich bisher nicht :pfeifend:

wiese (einhändig)

Tasmanina
10.01.2011, 20:22
ein tuch hätte er wohl eher nicht so "männlich" gefunden...

es gibt nix männlicheres als einen mann, der sein baby ganz nah im tuch an sich trägt. :liebe:

gut, es muss dann nicht unbedingt ein rosanes sein. :freches grinsen:


beim manduca find ich es wichtig, ihn sich einmal in ruhe mit gut- drauf- baby einzustellen, dann markieren und dann immer einfach nur reinschlüpfen.


rücken ist easy, wenn an es sich einmal traut, schaffst du wiese. :wangenkuss:


ich hab mila allerdings meistens vorne, sie macht ihr vormittagsschläfchen immer drin und das ist vorne halt einfach kuscheliger. und auch das ist im manduca echt angenehm vom rücken her.


rücken- tragen wird bei deinen großen dann wohl doch langsam schwierig, wiese. :freches grinsen:

felina78
11.01.2011, 16:37
Danke ihr Lieben für Eure vielen Erfahrungen.
Und danke Wiese für die Adressen - letztere ist tatsächlich sogar bei meinen Eltern in der Nähe.
Ich glaube, eine Tragehilfe zu mieten/leasen macht nicht viel Sinn, denn man bekommt ja bei Ebay echt noch gutes Geld für gebrauchte Teile. Dann lieber kaufen und wieder verkaufen wenns doch nichts ist.
Ich hab mir jetzt einen Hop-Tye und einen Bondolino zur Ansicht bestellt. Hoffe, ich bekomme den Test-Bondolino bald, den Neuen möchte ich dafür natürlich nicht hernehmen.
Später werden wir wohl nicht an der Manduca vorbeikommen, wenn Mausi generell gerne getragen werden möchte. Meine Versuche mit dem Tuch endeten leider bisher immer mit riesigem Gebrüll - trotz Trageberatung :knatsch:. Die war aber ehrlich gesagt auch nicht so der Burner. Vielleicht probiere ich es woanders nochmal, falls das mit dem Bondolino auch nicht so das Gelbe vom Ei sein sollte.

Wiesenkraut
11.01.2011, 17:30
felina, ich weiss nicht ob man das generell sagen kann, aber mir hat eine trageerfahrene Freundin wesentlich mehr geholfen als die Trageberatung. Es war allerdings auch jemand mit der ich mich öfter getroffen hatte und die auch immer wieder mal geguckt hat bis ich mich sicher fühlte.

Tasmanina
11.01.2011, 20:41
während des bindens schon wie eine doofe wippen, summen, sobald kind halbwegs drin ist --> wippend losmaschieren. ist egal, wenn´s doof aussieht, machen. :wangenkuss:

deine maus ist die enge vielleicht schon nicht mehr so gewöhnt, sie war meine ich ja schon ein paar wochen alt. jetzt auf einmal wieder in die enge, kann schonmal komisch sein.

egal, muss sie durch. :peinlich::freches grinsen:

sie wird nicht weinen, weil du das tuch evtl. nicht gut gebunden hast. :blumengabe:

viele kinder meckern zunächst in der tragehilfe. meine tochter ist acht monate alt, hat die erste zeit quasi im tuch gelebt, wird heute noch mindestens einmal täglich getragen und muss trotzdem nochmal einen wutanfall bekommen, wenn ich sie in den manduca stopfe. :knatsch:

also: marschiere ich, halte ein bißchen die augen zu, im schlimmsten fall staubsauger an, summe.

ich schick dir noch eine pn. :wangenkuss:

Tasmanina
11.01.2011, 20:47
wiiieeeseeee? kannst du mir bitte mal den link schicken, wo du den manduca bestellst?

Wiesenkraut
11.01.2011, 20:59
sicher kann ich, ich bestell aber erst Ende des Monats also keine Gewähr wie gut der Laden ist:pfeifend:

felina78
12.01.2011, 13:11
Danke Wiese und Tasmanina:blumengabe:.
Leider habe ich hier absolut keine trageerfahrene Freundin, außer ihr zählt den Babybjörn dazu :knatsch:. Außerdem ist Mausis rechte Hüfte noch nicht richtig entwickelt, daher könnte es schon sein, dass sie das Tragen in korrekter Haltung etwas zwickt (meint die Osteopathin, bei der ich heute war).
Danke für die PN, ich werds auf jeden Fall mal versuchen mit dem Video. Und wenn alles nichts hilft, dann versuche ich es nochmal mit einer Trageberatung bei der Hebi aus dem GVK. Die wohnt zwar etwas weiter weg, aber das wäre es mir dann wert.

Symphonie
12.01.2011, 13:26
Lina hat anfangs auch immer geschrieen ( und hätte ich mal eure Meinung dazu gekannt wäre ich entspannter gewesen)
ich habe dann auch immer gewippt und ge-schhhhhttttt und sie schlief ein, irgendwann wurde es erträglicher,gut nicht..