PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leichte Blutung vor NMT - überhaupt testen?



herbst_kind
04.01.2011, 11:25
Liebe Leserinnen,

der erste Tag meiner letzten Menstruation war der 5.12., die letzten Zyklen dauerten 30 Tage. Dementsprechend wäre heute, am 4.1. NMT.

Allerdings habe ich bereits am Silvesterabend eine leichte Blutung, zunächst rosa-bräunlich, bekommen. Bis heute hatte ich immer wieder auch ein paar hellrote Flecken in der Slipeinlage, Tampons brauchte ich nicht, selbst "Mini" ist auch nach Stunden nicht voll und weist allenfalls ein paar bräunliche Flecken auf. Allein beim GV am Sonntag blutete ich etwas stärker. Heute ist alles weg.

Sowohl Stärke als auch Dauer entspricht nicht meiner Menstruation. Normalerweise hält diese 7 Tage an und ist so stark, dass ich "Super" brauche und selbst das ständig wechseln muss. Außerdem wäre sie ja 4 Tage zu früh.

Haltet ihr es für möglich, dass ich trotz der Blutung schwanger bin? Diese ominöse Einnistungsblutung scheint ja - so sie auftritt - eher einmalig und früher zu sein, oder? Soll ich überhaupt testen oder kann ich davon ausgehen, dass sich mein Zyklus einfach verschoben hat?

Liebe Grüße, Herbstkind

matzi
04.01.2011, 11:33
Hallo herbst_kind,

bei mir war es tatsächlich so, dass ich um den NMT leichte Blutungen hatte, die aber in ihrer Art und Weise auch etwas von der normalen Monatsblutung abwichen und, wie ich im Nachhinein gelesen habe, kommt das gar nicht so selten vor. Der Schwangerschaftstest fiel jedenfalls positiv aus und inzwischen bin ich im vierten Monat schwanger. Wenn Du Dir unsicher bist, mache doch eifnach einen Test. So teuer sind die Dinger doch nicht und dann hast Du wenigstens Gewissheit bzw. musst nicht weiter spekulieren.

Viel Glück!


Matzi

Inaktiver User
04.01.2011, 12:01
Ja unbedingt testen :smirksmile:

Bei mir war es genauso und das Ergebniss spielt grad neben mir :smirksmile: Meine Blutung war sogar etwas stärker, nur ohne Begleiterscheinungen wie Bauchziehen und ähnliches.

Lg