PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gibt es hier Yogalehrerinnen?



Inaktiver User
23.11.2010, 09:02
Namaste, vielleicht ist eine von Euch schon dabei. Ich plane diese Ausbildung, weiß inzwischen schon, dass man nicht reich wird, aber sicher innerlich. Wie geht es Euch wirtschaftlich, war es schwer, etwas Fuß zu fassen? Würde mich freuen, wenn Ihr mir aus Euerer Erfahrungswelt berichtet.

McQueen29
03.12.2010, 12:49
Namaste meine Liebe,
ja, ich bin dabei Yogalehrerin zu werden. Stecke gerade in meiner Abschlussarbeit und muss feststellen, dass das alles gar nicht so einfach ist. Man wächst innerlich wenn man sich drauf einlässt und das kann mitunter auch Folgen haben (ich z.B. muss mir jetzt erst einmal einen neuen festen Job suchen, auch eine Konsequenz meines persönlichen Yogaweges :-). Bei mir ist es so, dass ich Yoga nebenbei unterrichte. Ich träume natürlich davon irgendwann einmal Yogalehrerin auf Bali zu sein ;-) Bis es soweit ist gehe ich meinem normalen Beruf nach. Aber zu Deiner Frage: Ich kenne ein paar Lehrerinnen die sich sehr erfolgreich selbständig gemacht haben. Eine unterrichtet bspw. in ihrem eigenen Haus und sie hat so ca. 10 Klassen à 10 Schülerinnen pro Woche. Der Vorteil bei ihr ist, dass sie auf dem Land unterrichtet, da gibt es nicht so viel Konkurrenz, außerdem unterrichtet sie gut! Eine andere macht gerade eine eigene Schule auf und verabschiedet sich schrittweise aus ihrem alten Job.... Mit Yoga reich werden ist schwierig, das kann Jahre dauern....

Auch wenn Yoga eine Berufung werden kann sollte man dabei berücksichtigen, dass es mehr und mehr verwirtschaftlicht wird und die Regeln der Wirtschaft (Marketing ist auch hier fast alles) auch hier gelten. Also, überleg Dir gut was Du mit einer Ausbildung machen willst, schließlich ist es auch nicht wenig Geld was hier investiert wird... Aber grundsätzlich muss ich sagen: Es lohnt sich, was ich hier für mich gelernt habe kann keine Psychotherapie und auch kein Coaching ersetzen.

Lieben Gruß
Susanne

Inaktiver User
14.01.2011, 07:55
Eigentlich rechnete ich schon nicht mehr mit einer Antwort, umso mehr freue mich jetzt über ein Feedback. Inzwischen hast Du die Abschlussarbeit sicher hinter Dir und ich wünsche Dir viel Erfolg auf diesem Weg!!!!!
Das man materiell nicht reich wird, damit habe ich auch gerechnet, aber wenn sich nach und nach Zuverdienstmöglichkeiten entwickeln, ist das natürlich schön um wenigstens die relativ hohen Ausbildungskosten hereinzubekommen. Meine Ausbildung beginnt im März und dauert 4 Jahre, laut Krankenkassen bekommen meine Teilnehmer einen Teil von ihrer Kasse erstattet, wodurch ich auch auf einige nicht so betuchte Interessenten hoffen kann. Falls Du noch mitliest, wo läuft es derzeit bei Dir?