PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuer Kunde zahlt nicht



holdemaid06
10.10.2010, 16:00
Frage:
ich habe ein gut laufendes Gewerbe- ich bin mehr als zufrieden.
80% meiner Klienten sind hervorragend aufgestellt und zahlen nicht nur üppige Honorare sondern sie zahlen auch sehr zügig.
Mit diesen arbeite ich auch teilweise mehrere Jahre schon zusammen, und habe auch derzeit viele Aufträge, so viele daß ich sogar letzte Woche einen ablehnen musste.

Letztes Jahr war ich verstärkt an der Neukundengewinnung, mit viel ENergie habe ich also ein paar neue Kundenkontalte angebahnt.
Dieses Jahr hatte ich ca 4 Neukunden, von denen einige sich als nicht wirklich erfolgreich erwiesen, aber immerhin habe ich zwei neue Top Kontakte- dh Klienten die selbst sehr erfolgreich sind, und die auf meiner Wellenlänge sind.

ABER
es gibt da ein Unternehmen an dem ich lange akquiriert habe, immer und immer wieder- ich DACHTE es sei seriös- bis ich dann den ersten Auftrag hatte, den auch zügog abwickelte, aber nun warte ich seit ca 6 Wochen auf die Begleichung der ( verhältnismässig) kleinen Rechnung.

Der GF sagte letzte Woche: Ich zahle die Rechnung, dies sagte er auch schon vor 2 Wochen, doch nichts passierte.
Vor ca 4 Wochen hiess es : wir sind aber nicht zufrieden, es wären Fehler im Projekt- auf meine Anfrage hin mir diese Fehler genau mitzuteilen, hörte ich leider nichts...

Erst vor 3 Tagen erhhoelt ich die Liste mit meiner Arbeit, aber ohne Fehler- nur mit der Bitte, noch ein paar Aufgaben mehr nachzu arbeiten.
Mein Anliegen:

-1.ich werde sowieso nie wieder mit dem Unternehmen arbeiten- nur möchte ich auf das Geld nicht verzichten. Es handelt sich zwar ´nur´ um 1 000 Euro, aber ich möchte das Geld denen nicht schenken!

2. Ich möchte allerdings auch nicht ZU VIEL meiner wertvollen Zeit mehr in diese Angelegenheit investieren!! Denn ich habe viele Aufträge und möchte mich nun weiter auf die Dinge konzentrieren, die wichiger für mich sind, eben die neuen Aufträge meiner A Kunden und auch auf die angebahnten Kontakte mit weiteren tollen Firmen.
Zumal ich mich auch lieber mit positiven Dingen beschäftige, ein negativer Umgang in welcher Form auch immer kann einen ganz schön runter ziehen...

Was nun machen?! Ich wurde bereits angelogen von den Leuten dort und auch hingehalten. Die Aussage, ich hätte ´falsche Ergebnisse´ geliefert, war ja gelogen und geblufft.
Als ich den GF nun fragte wioeso er noch immer nicht bezahlt hat, sagte er, er hätte ´Geldprobleme´.

Ich möchte mich nicht weiter ärgern- das ist es mir nicht wert- zumal diese Typen sich scheinbar i-wo amüsieren, wie ich immer wieder mich melde.

Ich überlege gerade, die Sache einem Anwalt abzugeben- oder wäre das zu undiplomatisch?! Was meint IHR?

Ach so, ein noch wichtiger Aspekt: ich finde diese Leute einfach widerlich mittlerweile- ich kann so GAR nichts mit diesem asozialen Verhalten anfangen, und lehne generell Menschen ab die sich in diese Richtung verhalten! Beruflich und privat distanzziere ich mich sofort von solchen Leuten, nur ich habe ja noch Geld zu kriegen. DAS ist ja der Punkt...
Ich will einfach nur die Sache abschliessen.!

LG

Inaktiver User
10.10.2010, 16:20
Schau mal hier (http://www.akademie.de/fuehrung-organisation/recht-und-finanzen/tipps/finanzwesen/richtig-mahnen.html)

Inaktiver User
10.10.2010, 16:30
6 Wochen warten wir nie! Nach 8 Tagen sind unsere Rechnungen fällig - falls nicht folgt die 1. Mahnung. Nach 14 Tagen die 2. mit Liefer/und Leistungsstopp.

Die Dritte Mahnung ist bei uns bereits der Mahnbescheid. Soweit mußte ich bisher nur einmal gehen.

Bei guten Kunden rufe ich auch an bevor die 1. Mahnung raus geht - und Neukunden zahlen die ersten beiden Male sofort.

Inaktiver User
10.10.2010, 16:46
Meldung an die SCHUFA? :freches grinsen:

holdemaid06
10.10.2010, 18:13
6 Wochen warten wir nie! Nach 8 Tagen sind unsere Rechnungen fällig - falls nicht folgt die 1. Mahnung. Nach 14 Tagen die 2. mit Liefer/und Leistungsstopp.

Die Dritte Mahnung ist bei uns bereits der Mahnbescheid. Soweit mußte ich bisher nur einmal gehen.

Bei guten Kunden rufe ich auch an bevor die 1. Mahnung raus geht - und Neukunden zahlen die ersten beiden Male sofort.

Hi und danke.

Ich ´bin´ eher ein kleines Unternehmen, und habe so gut wie nie diese Probleme gehabt! Erst ein mal musste ich einen Anwalt einschalten, und letztes Jahr wurde ich von einem Kunden auch hingehalten, aber er bezahlte schon - hätte ich DORT einen Anwalt eingecshaltet wäre ich einen guten Kunden, der lediglich temporär Zahlungsengpässe hatte, los- und das wäre schon ein Verlust.

Die formellen Schritte kenne ich! Es geht hier um den psychologischen Aspekt. Wenn ich es schaffe ducrh Diplomatie zum Ziel zu kommen, wäre das gut. Was, wenn die Widerspruch einlegen, dann muss ich vor Gericht- weitere Kosten!!

LG!

Hamster
10.10.2010, 18:26
Ich würde auch eine Zahlungserinnerung schicken, dann die 1 Mahnung usw.

Oder aber ihm Ratenzahlung anbieten. z.B. 4 Raten á 250 €

Ich finde es auch total sch... wenn die Leute nicht bezahlen. Wenn sie Probleme haben dann naja, das kann jedem passieren, aber dann kann ich mich melden und es nicht aussitzen.

Ahhh, ne Schulden sind auch nicht mein Ding. *klopfeaufholz*

Inaktiver User
10.10.2010, 18:59
Ich will einfach nur die Sache abschliessen.!

LG

Mahnbescheid schicken . Letztlich wird dir keine andere Möglichkeit bleiben . Wenn der Gerichtsvollziher bei denen steht findet sich meist doch der ein oder andere Euro .

Tabetha
10.10.2010, 19:24
Es gibt einen kleinen Trick, mit dem ich früher immer Erfolg hatte. Mahnung schreiben, den Betreff "1. Mahnung" so weit oben schreiben, dass er im Fensterbriefumschlag von außen zu sehen ist. Hat immer funktioniert ...
Vielleicht nimmt der Kunde Dich wegen des Piercings im Gesicht nicht ganz so ernst ...

Tabetha
10.10.2010, 19:29
Dieses Jahr hatte ich ca 4 Neukunden, von denen einige sich als nicht wirklich erfolgreich erwiesen,

Darüber musste ich aber doch lachen - vier minus einige?

frank60
12.10.2010, 06:45
Meldung an die SCHUFA? :freches grinsen:

Funktioniert nicht, könnte ja jeder etwas melden.

frank60
12.10.2010, 06:50
6 Wochen warten wir nie! Nach 8 Tagen sind unsere Rechnungen fällig - falls nicht folgt die 1. Mahnung. Nach 14 Tagen die 2. mit Liefer/und Leistungsstopp.

Die Dritte Mahnung ist bei uns bereits der Mahnbescheid. Soweit mußte ich bisher nur einmal gehen.

Bei guten Kunden rufe ich auch an bevor die 1. Mahnung raus geht - und Neukunden zahlen die ersten beiden Male sofort.

Genau das sind die Firmen, die ihre Rechnungen mit Pseudopostversendern verschicken um 3,8768 Eurocent pro Brief zu sparen.
Das die Post bis zu 7 Tagen unterwegs ist stört die nicht, die Mahnung liegt dann in der Regel gemeinsam mit der Rechnung im Kasten.

Das stört mich ja noch nicht mal aber……….
In der Regel sind das genau diejenigen, die ihre Rechnungen nur schleppend zahlen.

30 Tage Netto, 10 Tage mit 2% Skonto ist seriös.

frank60
12.10.2010, 06:54
Holdemaid06
Wenn du deinen Frust an der Firma loswerden möchtest dann gib die Rechnung zum Inkasso an Bürgel oder Kreditreform.
Die zahlen dann sofort, wenn deren Scoring sich dort verschlechtert geht automatisch eine Meldung an die Banken bzw. Schufa raus.
Das ist der Tod einer Firma die auf Banken angewiesen ist.

Allerdings wird dich der GF nicht mehr grüßen.

holdemaid06
12.10.2010, 07:46
Holdemaid06
Wenn du deinen Frust an der Firma loswerden möchtest dann gib die Rechnung zum Inkasso an Bürgel oder Kreditreform.
Die zahlen dann sofort, wenn deren Scoring sich dort verschlechtert geht automatisch eine Meldung an die Banken bzw. Schufa raus.
Das ist der Tod einer Firma die auf Banken angewiesen ist.

Allerdings wird dich der GF nicht mehr grüßen.

Hey, danke!
ob die mich grüssen o nicht ist mir LATTE :-) hehe
wie gesagt, habe gewissen `Standards´ im Umgang mit Menschen...
Mit Lügnern und unehrlichen Leuten will ich sowieso nichts zu tun haben.
Das mit der Kreditreform ist eine sehr gute Idee!!
Ich i Zukunft alles dann dem Anwalt geben, wenn ich merke dass eine Kommunikation nicht fruchtet.
LG

Karla48
12.10.2010, 08:19
So haben wir das auch schon gemacht, mit einer Inkasso-Firma. Kann ich nur empfehlen.

Ich kann die Überlegung, möglichst kein Porzellan zu zerschlagen, nachvollziehen. Allerdings in deinem Fall - das kann man doch abhaken. Er hat dich mit dummem Gerede und so hingehalten und das macht einen ja sowas von wütend...Gib Gas, und viel Erfolg!
LG Karla

holdemaid06
12.10.2010, 10:15
So haben wir das auch schon gemacht, mit einer Inkasso-Firma. Kann ich nur empfehlen.

Ich kann die Überlegung, möglichst kein Porzellan zu zerschlagen, nachvollziehen. Allerdings in deinem Fall - das kann man doch abhaken. Er hat dich mit dummem Gerede und so hingehalten und das macht einen ja sowas von wütend...Gib Gas, und viel Erfolg!
LG Karla

hehe seh ich genau so- jede weitere Kommunikation mit denen ist vertane Zeit und Energie :-)

Habe bereits Inkasso eingeschaltet.

LG!

Karla48
12.10.2010, 10:41
Prima! Wenn er dann eventuell telefonisch meckert: Du hast leider Geldprobleme :freches grinsen: und brauchst das Geld. :freches grinsen:
LG! Karla

Tabetha
12.10.2010, 10:45
Prima! Wenn er dann eventuell telefonisch meckert: Du hast leider Geldprobleme :freches grinsen: und brauchst das Geld. :freches grinsen:
LG! Karla

Ich persönlich bin meinen Kunden keine Rechenschaft schuldig, warum Rechnungen bezahlt werden sollen. Eine Rechnung ist dazu da, bezahlt zu werden. Punkt.
?

holdemaid06
13.10.2010, 11:06
Ich persönlich bin meinen Kunden keine Rechenschaft schuldig, warum Rechnungen bezahlt werden sollen. Eine Rechnung ist dazu da, bezahlt zu werden. Punkt.
?

Ja, sehe ich auch so... :-) Ich denke die beste Strategie ist, bei solchen `Kunden´ die ´Stecker-raus- Methode`und die geht so:
jegliche Kommunikation unterbinden, sei es telefonisch, per email oder schriftlich.
Einfach ´no reaction´- und die Sache dem Anwalt überlassen.


LG