PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Freiberuflerin im ersten Jahr: Austausch & Motivation



juliana78
02.09.2010, 11:56
Hallo liebe bfriends,

vor drei Monaten habe ich mich nun "aus vollster Überzeugung" selbstständig gemacht und meistere gerade die vielen ersten Steps, viel Marketing, tausend Entscheidungen, Gespräche und Kundenkontakte etc. als Freiberuflerin.
Es geht voran, es ist der richtige Weg (die Sache mit der Intuition, einer nüchternen Urteilskraft und dem Feedback anderer) - aber man braucht halt schon eine (Un-)Menge Durchhaltevermögen!

Wie ergeht es euch dabei, in den ersten Schritten "zum Durchbruch"?


Da ich mich direkt nach dem Studium (währenddessen ich schon sechs Jahre berufstätig war, als Führungskraft) für die Selbstständigkeit entschieden habe, gibt es z. B. keine Existenzgründerzuschuss o.ä. - ich bin mit einem kleinen privaten Darlehen gestartet (typisch Frau, glaube ich, "Angst" vor Bankschulden ;-)), konnte jetzt auch schon die ersten Rückflüsse generieren - aber es wächst natürlich nicht über Nacht zu einem tragfähigen Business! Seid ihr auch immer so ungeduldig???

Würde mich über Erfahrungsaustausch sehr freuen. :-)

akademikerin
03.09.2010, 10:59
WEnn du berufstätig warst ... wieso kriegst du dann keinen Gründungszuschuss?! Versteh ich nicht ;) Ich bin auch aus Überzeugung in die SElbständigkeit gestartet, derzeit ist es etwas mühsam, aber es wird schon werden.

Was machst du denn als Freiberuflerin? Bist du eine nach Definition per Gesetz oder weil du meinst, das wäre so? Ich bin in der Immobilienwirtschaft :)

Lenea
04.09.2010, 23:34
Das mit dem Gründerzuschuss verstehe ich auch nicht, ich habe auch selbst gekündigt, war dann arbeitslos /gewollt) und habe den Gründerzuschuss erhalten. Kann sein, dass man dich da falsch beraten hat.

Ansonsten - seit der offiziellen Gründung sind bei mir 16 Monate vergangen und ich habe es noch nicht bereut.
Ungeduldig bin ich auch, was die Zunahme an Aufträgen und Kundenkontakten betrifft aber es wird schon. 3 Jahre soll man als Freiberuflerin rechnen, um sich am Markt zu etablieren... da haben wir ja noch bissel Zeit.

Viele Grüße
Lenea