PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ab dem 01.09.2010 nicht mehr rauchen! Wer noch?



FrauLindenbaum
30.08.2010, 20:21
Hallo liebe Community,

ich suche Mitstreiter, die sich ebenfalls das Ziel gesetzt haben das Rauchen aufzugeben.

Wer noch?

Daten: 12 Jahre rauchen
Schachtel: 1 - 1,5 pro Tag (kommt auf den Streß an)
Grund: es wird langsam Zeit

Wieviele Versuche des Aufgebens gehabt? viele, habe aufgehört zu zählen.

Würde mich freuen einige Erfahrungsbericht zu lesen und sich darüber auszutauschen.

suikerspin
01.09.2010, 14:40
Hallo Frau Lindenbaum :smile:

Ich wär dabei.


Raucherin seit ca 20 Jahren,
10-20 tägl, selten mehr
Grund fürs Aufhörn: treibe viel Sport und langsam stört mich da die Qualmerei, sowie die üblichen Gründe stinkt, is teuer und ungesund

Habe zweimal in 20 Jahren für einige Monate unterbrochen, was dann auch kein Problem war, hab dann aber auch nicht groß gekämpft sondern bei Bedarf wieder angefangen. Diesmal ist der Stopp schon schwieriger aber ich mag halt nimmer rauchen, da ich merke, daß ich immer süchtiger werde. Wenn ich morgens als erstes an Kippen denke, find ich das nicht mehr lustig. Lieber ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende, das ist so mein Fazit nach zwei Jahrzehnten Konsum...

Da sind wir also :blumengabe: Freue mich auch auf Berichte!

VLG, ss

Inaktiver User
01.09.2010, 14:51
Ich habe vor 8 Jahren aufgehört.

Ich war bei 2 Schachteln am Tag....ging gar nicht.

ABER: ich habe nicht aufgehört! Ich habe nicht mehr angefangen!

Von jetzt auf gleich - anders geht es nicht glaube ich.

Aufhören ist so endlos finde ich. Das schreckt so ab.

Ich hatte nie einen Rückfall und heute kann ich mir nicht mal mehr vorstellen jemals geraucht zu haben...

Süchtig sein ist schlimm - und so ein kleiner Glimmstengel sollte nicht mein Leben bestimmen..

Ich drücke euch die Daumen!

Inaktiver User
01.09.2010, 16:46
@ Dharma 09

hast du gesundheitliche Beschwerden gehabt, nachdem du aufgehört hast ?
Ich bin auch bei 25 Zigaretten am Tag und es gibt Tage da nervt mich meine eigene Qualmerei :knatsch:
Habe aber ein wenig " Angst" das ich Kopfschmerzen oder ähnliches bekomme - und das wohlmöglich noch über Wochen hinweg.

Datura82
01.09.2010, 18:46
Ich bin auch dabei.
Ich will mit dem Rauchen aufhören seit ich rauche. :smirksmile:
Das sind jetzt etwa 12 Jahre.
Ich höre mit der Allen Carr Methode auf.
Und ich hoffe so sehr, daß es diesmal klappt, ich nicht wieder rückfälig werde.

Inaktiver User
01.09.2010, 19:31
Der hat aber gute Preise :smirksmile:

Datura82
01.09.2010, 20:44
Ich meine nicht den Kurs, sondern die Bücher.
Diese Methode halte ich für die einzige, die man durchhalten kann ohne ständig das Gefühl zu haben, auf was verzichten zu müssen.
Davor hab ich am meisten Angst - daß ich den Gibber auf Nikotin nicht los werde.

Momentan denke ich alle paar Minuten an eine Zigarette, aber das soll nach ein paar Tagen verschwinden.

florilegium
02.09.2010, 21:59
Hallo an alle,
ich habe mich jetzt hier todesmutig mal angemeldet, vielleicht lerne ich ja was für's Leben...
Ich habe bis jetzt dreimal aufgehört zu rauchen: Zweimal mit Allan Carr (wenn ich das Buch noch einmal lesen muss, dann fange ich an zu schreien:)) und einmal von 25 auf 0. Die Zeiträume bewegten sich zwischen 3 und 9 Monaten, die ich es ohne Zigaretten geschafft habe. Das Problem war jedesmal das Gleiche - nach ca. 3 Wochen wollte ich zwar nicht mehr rauchen, aber sonst wollte ich auch nichts mehr. Die Glaswand zwischen dem Rest der Menschheit und mir war zentimeterdick, ich hatte an nichts, aber auch gar nichts mehr Freude und habe praktisch die Zeit, die ich nicht geschlafen habe wahlweise heulend oder mit irrisinnigen Aggressionen verbracht. Das wurde im Laufe der Monate auch nicht besser. Die Option wie doll zu joggen oder sonstigen Sport zu machen habe ich nicht, da krank. Der Geldfaktor fällt nicht so ins Gewicht, da ich meine Zigaretten selber drehe( 15 € pro Woche - das geben andere Frauen für Kosmetik oder ein T-Shirt aus)und jetzt sitze ich hier und würde eigentlich gerne aufhören, aber ich fürchte mich derartig vor dieser Leere und den Depressionen, dass ich nicht so recht weiß, wie ich mich berappeln soll. (Das letzte Mal hat mir ein Psychologe geraten, wieder zu rauchen und meine Hausärztin hat mir Psychopharmaka verschrieben -nur als Beispiel, in welcher Verfassung ich mich über mehrere Monate hinweg befunden habe. Und das sind beides eigentlich keine Knalltüten.) Ich glaube, mein Problem ist eher selten, aber vielleicht fällt ja trotzdem jemand etwas dazu ein...
Wenn jemand einen Tipp für mich hat, dann freue ich mich. Wenn nicht, dann drücke ich den anderen nur doll die Daumen.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

suikerspin
10.09.2010, 20:40
uiui heute hätte ich ja gerne...hab ich aber nicht.

sonst hab ich nicht so das problem mit durchhalten seit 1.9. aber neuerdings immer schöne warme hände, das hab ich gern.

wie läufts denn noch so?

Liebe Grüsse,
Suiker

ysa
14.09.2010, 15:16
Ich wünsch Euch allen viel, viel Glück bei Eurem Vorhaben!:allesok:

Ihr könnt alle fürchterlich stolz auf Euch sein - es ist ja nicht wirklich so leicht mit den Zigaretten aufzuhören!

Viel Spaß dabei!

Liebe Grüße!

ysa:blumengabe:

Inaktiver User
15.09.2010, 15:11
Nein relaxt ich hatte keine Probleme.

Es passiert aber dennoch etwas: der Geschmack wird besser, man kann besser riechen und riecht auch für andere besser *g*

Ich hatte seitdem keine Erkältung mehr. Das Imunsystem wird also auch besser.

Sport fällt viel leichter, man ist mehr aus der Puste...

Ich hatte nie Schmacht nach einer Zigarette obwohl ich zum Schluß 40 Stück am Tag geraucht hatte!

suikerspin
23.09.2010, 20:15
still hier...ich hab nicht nicht mal was zu beichten :engel:

suikerspin
29.10.2010, 23:04
@