PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Werbung - was funktioniert, was nicht?



AaneAnderson
31.07.2010, 15:07
Hallo zusammen,

ich wollte mal fagen, wie ihr als Selbstständige oder Feiberufler/innen das mit der Werbung handhabt. Was funktoniert, was nicht? Was ist z.B. einfach nur teuer und führt zu nichts? Was hat sich bewährt?

Ich habe z.B. geade mögliche Firmenkunden angeschrieben und bin gespannt, ob das zielführend ist. Bisher lief die Gewinnung von Neukunden eher über Empfehlungen.

Güße
Aane

iara77
31.07.2010, 16:36
Hallo Aane,
also, ich handhabe es so, dass ich möglichst viele Kommunikationswege parallel gehe - Empfehlungen bzw. Weiterempfehlungen sind bei mir immer der beste Weg zu einem direkten neuen Auftrag ohne viel Hin und Her. Aber das alleine reicht auch nicht. Ich bin mit meiner Firma in Suchmaschinen gut auffindbar, in einigen Business Communities, habe Prospekte, die ich bei verschiedenen Kooperationspartner auslege.
Dann natürlich die direkte Akquise - mit postalischen Anschreiben - mmmh, berichte doch mal, was da zurückkam, ich selbst gehe eher den Weg über das Telefon und versende dann Informationen per Post oder sehr gerne auch per Email (günstiger und zeitsparender!). Dann kennt mich der Ansprechpartner schon und das Risiko sinkt, dass die Sachen untergehen. Das alles ist natürlich immer sehr mühsam.
Pressearbeit halte ich persönlich für einen Königsweg, nur muss man dabei etnweder über sehr gute Kontakte zu Journalisten verfügen oder einen sehr teure PR-Kampagne (eine gute Agentur beauftragen) finanzieren. Ich nutze derzeit ersteres, soweit es halt möglich ist.

Netzwerke sind in meiner Branche ganz wichtig: Der persönliche Kontakt! Also abends auf die Piste gehen bzw. zu verschiedenen Veranstaltungen, Small Talken, immer im Kopf haben, das man sein Unternehmen und sich präsentiert. Das ist neben den direkten Empfehlungen eigentlich meine ertragreichste Methode.

Mit Anzeigenschaltung habe ich bislang noch keine Erfahrung. Es bietet sich jetzt ggf. einmal an, aber ich kann den Erfolg echt ganz ganz schelcht prognostizieren, zumal es ja eine recht hohe Investition bei relativ hohen Streuverlusten sein wird. Wie handhaben andere das?

Einen Mix verschiedener Werbemaßnahmen halte ich immer für wichtig. Und natürlich, bestehende und ehemalige Kundenkontakte gut zu pflegen.
Ich hoffe das konnte dir fürs Erste einen kleinen Input geben!

AaneAnderson
31.07.2010, 17:05
Anzeigenschaltung o.ä. habe ich mir auch überlegt: eine passende Zeitschift, eine schöne Anzeige. Aber überpüfbar ist leider nicht so recht, welchen Erfolg solche Aktionen haben. Meine Kunden sind Fimen, die nehmen mich z.B. in Ihre Datenbank auf oder behalten meinen Flyer und kommen erst (Monate) später auf mich zuück. Totzdem hat die Aktion dann Erfolg gehabt, nur übeprüfbar ist das nicht.

Ich versuche einen Überblick zu behalten, indem ich die Besucherzahlen auf meiner Homepage beobachte. Steigen die Besucherzahlen nach einer Aktion an? Welche Seiten meiner Homepage werden angesehen? Das ist ein ziemlcher Verwaltungsaufwand und so ganz sicher, ob sich daraus Rückschlüsse ziehen lassen bin ich mir nicht.

Im Gedächtnis des potentiellen Kunden zu bleiben ist für mich erstmal wichtig. Deshalb versuche ich meine Homepage interessant zu halten, z.B. Links anzubieten die nützlich sind (Einverständnis vorausgesetzt), einfach um Anreize zu schaffen, die Seite zu besuchen.

Bei meinen Rechechen bin ich auf eine Selbstständige gestoßen, die so ein Dienstleistungsunternehmen hat. Sie nimmt z.B. Termine für ihre Kunden wahr oder plant Urlaubsreisen. Die hat in einer Frauenzeitschift ein Preisausscheiben plaziert. Igendeine Frage war zu beantwoten für die man wahrscheinlich auf ihre Homepage schauen musste. Zu gewinnen gab es soweit ich mich erinnere in der Summe 10 Stunden Dienstleistung verteilt auf drei Plazierungen. Die Idee fand ich nicht schlecht, nur leider für mein Unternehmen nicht umsetzbar.

Grüße
Aane

P.S. Die R-Taste und die I-Taste meiner Tastatur haben entschieden heute zu klemmen...sowas.

akademikerin
31.07.2010, 18:38
Natürlich kannst du feststellen, ob gewisse Aktionen Erfolg hatten: du musst die Interessenten nur fragen - kannst du auch auf dre Homepage eintragen, machen viele Firmen.

Und pass auf, wenn du Firmen oder Privatmenschen anschreibst ... Kaltakquise ist sehr begrenzt in D und ich kenne einen KOllegen, der hat richtig böse Ärger mit einem Abmahnverein, weil er eine FIrma per Kaltakquise angesprochen hat.

Im übrigen gibt es im INternet (Tante Gugel lässt grüssen) Statistiken über den Erfolg von WErbemaßnahmen ...

AaneAnderson
31.07.2010, 19:38
Hallo Akademikerin,

soweit ich informiert bin ist Kaltaquise die telefonische Kontaktaufnahme zu Kunden mit denen man bisher noch keine Geschäftsbeziehung hatte (am besten gleich noch über ein Callcenter). Das tue ich ja gar nicht.
(Man stelle sich vor, man ist bereits der fünfte an diesem Tag der anuft um für sich zu werben und der Gegenüber ärgert sich weil er deshalb schon wieder nicht zum arbeiten kommt...)
Auch von E-Mals wüde ich wohl - angesichts der aktuellen Rechtsprechung - die Finger lassen. Sicher, E-Mails sind billiger, aber sie fallen genau in den Bereich, auf den im Moment besonders geschielt wird.
Die sicherste Methode scheint mir da doch noch der Brief zu sein. Sparsam eingesetzt gehe ich damit dann hoffentlich nicht so sehr auf de Nerven, dass der Empfänger sich genötigt fühlt einen Anwalt einzuschalten...oder so einen Verein.

Güße
Aane