PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mißbrauch in der Familie meines Mannes



solani
21.07.2010, 10:41
Hallo!

Ich habe gerade ein ziemliches Problem. Ich glaube, daß es in der Familie meines Mannes zum Mißbrauch gekommen ist. Meine Vermutung stützt sich darauf, daß die Schwester meines Mannes vor ein, zwei Jahren mit ihrem Stiefvater gebrochen hat. Sie hat keinen Kontakt mehr mit ihm und verbietet auch ihren Kindern den Kontakt. Der Stiefvater hat in der Folgezeit einen Suizidversuch unternommen und war wohl auch in psychologischer Behandlung, obwohl er sonst ein Mensch ist, der so von sich überzeugt ist und sich für den tollsten hält. Genaues weiß ich nicht, es wird nicht drüber gesprochen.
Mein Mann hatte vor ein paar Monaten abends eine Art Zusammenbruch. Es ging um seine Kindheit und wie schlimm es war, aber er wollte nicht genau darüber sprechen, schweigt seitdem auch dazu.
Nun wollen meine Schwiegereltern mit meinen Töchtern in den Ferien verreisen. Und ich will das nicht, so lange dieser Verdacht für mich im Raum steht. Reagiere ich da überempfindlich? Es wird sicher zum Eklat kommen. Ich hab Sorge, daß mein Schwiegervater sich wieder ins Auto setzt und den nächsten Baum ansteuert. Ich bin ziemlich ratlos...

izzie
21.07.2010, 11:00
Nun wollen meine Schwiegereltern mit meinen Töchtern in den Ferien verreisen. Und ich will das nicht, so lange dieser Verdacht für mich im Raum steht. Reagiere ich da überempfindlich? Nein!

Was sagt denn dein Mann zu diesen Urlaubsplänen?
Es wird sicher zum Eklat kommen.Wenn du dir nicht sicher bist und (erst mal) kein großes Fass aufmachen willst, kannst du doch einfach sagen, dass ihr schon andere Urlaubspläne habt. Oder dass die Töchter nicht möchten. Wie alt sind sie denn?
Ich hab Sorge, daß mein Schwiegervater sich wieder ins Auto setzt und den nächsten Baum ansteuert.Du bist in allererster Linie für deine Töchter verantwortlich, nicht für das, was dein Schwiegervater vielleicht tut.

marionett
21.07.2010, 11:01
Was sagen Dein Mann und Deine Schwägerin dazu ?
Nur sie können Dir helfen eine Entscheidung zu treffen.

Rücksicht auf den Stiefschwiegervater, das wäre sich erpressen lassen :knatsch:
Es geht um das wohl Deiner Kinder und Deiner Familie!

Dachziegel
22.07.2010, 22:48
Genaues weiß ich nicht, es wird nicht drüber gesprochen.
...er wollte nicht genau darüber sprechen, schweigt seitdem auch dazu
Da wird ja viel totgeschwiegen und verschleiert.

Reagiere ich da überempfindlich?
Nein, finde ich nicht. Ich finde Du reagierst ganz angemessen.


Ich hab Sorge, daß mein Schwiegervater sich wieder ins Auto setzt und den nächsten Baum ansteuert.
Die Sorge, dass meine Töchter irgendwelchen Übergriffen ausgesetzt sein könnten, würde ich stärker gewichten.

angie2
22.07.2010, 23:42
Ich würde die Kinder auf gar keinen Fall allein mit den Schwiegereltern verreisen lassen.

Und sie ansonsten nicht aus den Augen lassen.

Du reagierst da nicht überempfindlich. Sondern goldrichtig.

Egal, was es im Einzelfall war.

Eine Tochter, die auch die Enkelkinder fernhält.

Dein Mann, der aus Gründen aus der Kindheit zusammenbricht.

Diesen Leuten würde ich meine Kinder niemals anvertrauen. Aus welchen Gründen auch immer.