PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hunde-Garten



monsterweib
17.07.2010, 23:38
ich habe demnächst einen garten, ich freue mich schon sehr darauf...meine hunde auch!:smirksmile: ich habe ihn in drei bereiche unterteilt, der gemüsegarten (muss ich noch anlegen) der offene ziergarten, auch noch anzulegen...und der grösste - eingezäunte - teil ist der hunde-kinder-liegestuhl-garten. könnt ihr mir tips geben mit der gestaltung? es hat eine weide drin, mehrere komische büsche, die kommen weitestgehendst raus( knallerbsensträucher...:knatsch:) , brauche platz für die "spielwiese" - aber: welche pflanzen, blumen, büsche, baum, sind ok? d.h. gibt es giftige pflanzen die sich nicht für hunde eignen? oder pflanzen, die meine beiden fellmonster (zwei grosse briards) nicht so gut überleben würden? :pfeifend: die kinder sind schon älter, wegen denen muss ich mir bei den pflanzen nicht so sorgen machen gottseidank. die pflanzen müssten halt auch robust sein...habe ungefähr 400quadratmeter platz. habt ihr erfahrung mit so einem garten?

Quarter_Pounder
21.07.2010, 10:43
moin monsterweib,

im vergangenen Jahr habe ich mir auch diese fragen stellen müssen, nachdem paul bei uns quartier genommen hat.
paul, ein mehr als verfressener beagle, hat anfangs nicht nur mondkrater im garten hinterlassen, sondern auch diverse pflanzen probiert.

der tierarzt gab mir zwar tipps, aber google mal: giftige pflanzen für hunde
dort findest du eine sehr interessante seite, ich schicke den link mal per pn, weil ich nicht weiß, wie kommerziell die seite sein könnte.
und nun fröhliches gärtnern...

viele grüße
qp

monsterweib
21.07.2010, 19:09
moin moin qp!
danke für antwort und pn , ist ja eine ellenlange liste....meine zwei briards fressen eigentlich "nur" gras...aber ich hab schon auch schiss, dass sie mal was anders probieren...
ich hatte auch an pflanzen gedacht, die das tägliche "düngen" meiner zwei fellmonster überstehen:freches grinsen:

wie hast du denn deinem hund die mondkrater abgewöhnt?

Quarter_Pounder
22.07.2010, 13:44
moin monsterweib,

mondkrater buddeln abgewöhnen? Tjaa, immer auf der hut sein und evtl. mal eine wasserspritze einsetzen, die man auch beim bügeln nimmt... allerdings habe ich bei dem wetter keine lust, ständig hinter ihm her zu sein..

paul buddelt jetzt nur noch im hundekindergarten, wo er einmal die woche ist und hinter einer riesenhecke bei uns, hinter die krieche ich nur hin und wieder zum schneiden.... und ich bin ja vorgewarnt...trotzdem stolpere ich manchmal in das ein oder andere loch...und fluche vor mich hin...

lg
qp