PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ferienwohnungvermittlung- es läuft nicht an..



cucciola
05.06.2010, 16:18
Hallo liebe Forengemeinde,

ich habe schon seit geraumer Zeit eine Reisevermittlung als Nebenerwerb. Ansonsten gehe ich halbtags arbeiten.

Seit 3-4 Jahren vermiete ich die Ferienwohnungen meiner Freundin auf Sizilien. Ich habe eines der Objekte bei einem bekannten (teueren) FeWo-Portal eingestellt, und ich habe eine extrem gute Auslastung dadurch erreicht. Sehr sehr viele Anfragen, tolle Bewertungen der Gäste die schon einmal da waren. Zusätzlich habe ich noch eine Homepage gestrickt, die aber bei Google nur schlecht gefunden wird. Die dient mehr als Fotoalben für die anderen Objekte, auf die ich dann nach email Anfrage verweise.

So weit, so gut.

Nun habe ich vor einem halben Jahr eine Reise nach Umbrien gemacht und beschlossen, auch Objekte aus dieser wirklich wunderschönen Region Italiens zu vermarkten. Ich habe ganz tolle Objekte aufgetan, extrem gepflegt, gut möbliert, also die Qualität stimmt. Die Preise sind auch extrem human. Ich bin nach dem gleichen Prinzip vorgegangen, Eintrag in die FeWo Datenbank, Homepage gestrickt (sogar mit Google Ad Words Kampagne). Dazu auch Anzeigen in der Zeit, in der Frankfurter Rundschau und anderen Printmedien. Die Resonanz ist jedoch extrem bescheiden. Vielleicht 10 Anfragen in einem halben Jahr, 3 Vermietungen insgesamt. Ich habe manchmal das Gefühl, es liegt am Reiseziel, denn Umbrien ist einfach nicht besonders bekannt.

Habt Ihr noch Ideen, wie ich das ganze vorwärts bringen könnte? Ich hänge sehr an dem Projekt, die Gastgeber sind mir ans Herz gewachsen und die Region sowieso.

Schon mal lieben Dank für Euren Input!

Cucciola:blumengabe:

brighid
05.06.2010, 16:25
für was ist diese gegend bekannt?

und wo liegt sie eigentlich?

da-sempre
05.06.2010, 17:16
für was ist diese gegend bekannt?
Gute Frage brighid.
Es ist nicht mehr die Toskana, noch nicht die Marken - also was?
Warum sollte jemand nach Umbrien fahren, liebe cucciola?
Diese Frage könnte interessant sein, um die Zielgruppe herauszufinden.
Umbrien klingt nicht so spektakulär wie Sizilien, das muss man wahrscheinlich wirklich erstmal etwas schmackhaft machen.
Welche Städte, welches Essen, welcher Wein....
Eine Bekannte von mir hat ein ähnliches Problem mit ihrer FeWo in den Marken - kennt auch keiner!:smirksmile:

Außerdem denke ich, dass es zwei unterschiedliche Reisende sind, die Du ansprichst.
Sizilien ist fast nur mit dem Flieger erreichbar. Umbrien wird eigentlich jeder mit dem Auto anfahren (oder wo ist der nächste gut frequentierte Flughafen?). Das sind wesentliche Unterschiede - auch in der Quartiersuche. Autofahrer suchen vielleicht woanders nach Ferienwohnungen, z.B. in der ADAC Zeitschrift? :erleuchtung:

Vielleicht kannst Du ja mit diesen Gedanken etwas anfangen. Ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg und freue mich immer darüber, wenn jemand in Italien schöne und noch nicht so abgenudelte Ziele hat. Wenn Du Lust hast, schicke mir doch per PN mal was darüber, ich könnte es auch eventuell mal in meinem Blog beschreiben, wenn es wirklich schön ist. Ich habe ja einen italophilen Onlineshop, da würde es schon passen.
LG da-sempre

cucciola
05.06.2010, 17:56
Für was ist diese Gegend bekannt....guter Ansatz.

Weltweit dürfte Assisi ein Begriff sein, eine wunderschöne Stadt, die auch entsprechend touristischen Zulauf aus aller Welt hat. Der heilige Franz von Assisi hat dort sein Grab, die Basilika ist ein Juwel italienischer Baukunst und auch der Rest der Stadt ist absolut sehenswert.

Auch Perugia und Orvieto könnten noch ein Begriff sein. Also für kunstinteressierte Italienliebhaber ist Umbrien ein absolutes Muss. Außerdem gibt es viele kleinere Städte wie Trevi, Spoleto, Gubbio oder Norcia die im Gegensatz zu vielen Städtchen in der Toscana noch sehr untouristisch sind, aber nicht minder schön.

Umbrien selbst ist als das "grüne Herz" Italiens bekannt. Also ein Paradies für Wanderer, Mountainbiker und Naturliebhaber. Absolut berühmt ist Umbrien für die Trüffel, das Olivenöl (Jamie Oliver bezieht für sein Restaurant das Öl aus "meinem" Dorf), den Wein (zB. Rosso di Montefalco) und die Wurst (aus Norcia, deswegen heißen in Mittelitalien viele Wurstläden Norcineria).

Ich biete deutschsprachige Wein-, Öl- und Trüffelverkostungen an, einen Wellness-Service (Massagen in den FeWos) und auch bei größeren Gruppen einen Mietkoch.

Ich habe jetzt Gäste, die nach Rom fliegen und dann hochfahren. Hat den Charme, das Flüge nach Rom billig zu haben sind und die Distanz auch nur 1,5 h Autostunden beträgt.

Achja, und Hunde dürfen auch noch mit. Da wollte ich noch mal ansetzen und vielleicht in so einer Fressnapf-Zeitung inserieren. ADAC ist kein schlechter Hinweis, leider sind die Anzeigenpreise da sehr böse (um die 200 € für einen Einzeiler).

Ich habe auch schon in einigen Naturzeitschriften inseriert, auch das bisher ohne Erfolg. Ich denke der Knackpunkt ist echt der, dass Umbrien kein Begriff für die breite Masse ist. Und da Marketing machen zu wollen ist sicher schwierig.

Danke auf jeden Fall schon mal...


Cucciola

brighid
05.06.2010, 17:58
ok, also gutes fütterchen und kunst.

und wie erreichbar? der nächste flughafen?

Inaktiver User
05.06.2010, 18:03
Achja, und Hunde dürfen auch noch mit. Da wollte ich noch mal ansetzen und vielleicht in so einer Fressnapf-Zeitung inserieren. ADAC ist kein schlechter Hinweis, leider sind die Anzeigenpreise da sehr böse (um die 200 € für einen Einzeiler).



Fressnapf-Zeitung kenn ich nicht, aber Hunde ist doch ein guter Ansatz: es gibt doch immer mehr, auch hochpreisige, Hundezeitschriften. Oder du annoncierst im Heftchen eines Hundezuchtverbandes, das kostet bestimmt nicht viel. Oder legst Zettel aus in Tierfachgeschäften.

Als (doppelte) Hundebesitzerin würde mich das schon ansprechen, in Verbindung mit Anfahrt per PKW und Wandermöglichkeiten.

cucciola
05.06.2010, 18:13
Wie gesagt, am einfachsten über Rom zu erreichen. Schöne Pools haben übrigens 99% der Häuser, vergaß ich zu erwähnen. Also auch Seele baumeln lassen (neben Fresschen und Kultur).

Inaktiver User
05.06.2010, 19:05
Fressnapf-Zeitung kenn ich nicht, aber Hunde ist doch ein guter Ansatz: es gibt doch immer mehr, auch hochpreisige, Hundezeitschriften. Oder du annoncierst im Heftchen eines Hundezuchtverbandes, das kostet bestimmt nicht viel. Oder legst Zettel aus in Tierfachgeschäften.

Als (doppelte) Hundebesitzerin würde mich das schon ansprechen, in Verbindung mit Anfahrt per PKW und Wandermöglichkeiten.

Es gibt auch im Internet extra Seiten, wo explizit Urlaubsmöglichkeiten für Leute mit Hund angeboten werden - Stichwort "Urlaub mit Hund".
Vielleicht könntest Du auch dort anbieten.
Guck mal z.B. unter Flughund.de oder hundeurlaub.de

Inaktiver User
05.06.2010, 22:48
Es gibt auch im Internet extra Seiten, wo explizit Urlaubsmöglichkeiten für Leute mit Hund angeboten werden - Stichwort "Urlaub mit Hund".
Vielleicht könntest Du auch dort anbieten.
Guck mal z.B. unter Flughund.de oder hundeurlaub.de

Find ich eine sehr gute Idee :blumengabe:
Wenn ich auf die Suche nach einer Ferienwohnung gehe, gebe ich bei Google auch immer " Urlaub mit Hund" ein.
Vor allem sollte es den Leuten auch erlaubt sein, etwas größere Hunde mitbringen zu dürfen :smirksmile:

Habe schon einige absagen erhalten weil mein " kleiner" 70 cm hoch ist :knatsch:

Inaktiver User
05.06.2010, 23:08
- wenn ich in Italien Übernachtungsmöglichkeiten suche, suche ich einmal auf der Enit-Seite. Enit ist doch eigentlich bekannt ... hast du sie dort auch verlinkt?
- dann gehe ich oft vot Ort zu den Informatione Turistici - die sollten auch Bescheid wissen.
- sind diese FeWos auch als Agriturismi zu bezeichnen? dafür gibt es auch spezielle Seiten mit Verlinkungen.
- dann schaue ich auch auf den Homepages der Orte nach, in denen ich bleiben will. hast du sie dort verlinkt?

das wären Meinungen aus Anwendersicht :smile:

viel Erfolg!
(p.s. hast du zufällig auch B&B im Angebot???)

Inaktiver User
05.06.2010, 23:09
achso ... sind die FeWos irgendwie auch ökologisch ausgezeichnet? dann gäb's dafür noch Schrot&Korn, wo du eine Anzeige schalten könntest.

Inaktiver User
05.06.2010, 23:17
Hallo cucciola,

hast du schon mal überlegt, deine Internetseite suchmaschinenoptimieren zu lassen? Ich weiß jetzt nicht, was das kostet, wenn man es von einer Firma machen lässt.

Aber eigentlich sollte es auch möglich sein, sie selbst ein bisschen höher zu schubsen. Einfach mal bei google adwords (darf ich hier wohl nicht verlinken?) gucken, nach was so gesucht wird (z. B. Urlaub + Hund) und die Suchbegriffe dann an wichtiger Stelle auf deiner Seite (Überschriften, Titel) aufnehmen.

Was mir sonst noch einfällt: Hast du vll. einen Gast, der in einer der Ferienwohnungen war und sie einfach nur klasse fand? Dann könntest du ihn bitten, sie in einem der Bewertungsportale zu bewerten (z. B. qype).

Und vll. mal versuchen, in regionalen Blättchen zu werben oder mal bei ebay?

Deine Beschreibung hört sich sooo toll an! :blumengabe: Da würd ich auch gern mal hinfahren.

LG,

schwimmkatze

aubisa
05.06.2010, 23:19
Ich würde auch beim Vorteil "Hund" ansetzen.
Wir sind Umbrien-Fans. Waren aber, seitdem wir einen Hund haben, nicht mehr da. Weil es verdammt mühsam ist, überhaupt eine FeWo mit Hund in Umbrien zu finden bzw. herauszubekommen, ob dort Hunde willkommen sind.
Und Umbrien ist eigentlich optimal für eine gute Mischung aus Kultur und entspannter Erholung mit Hund.
Hast Du die FeWo auf entsprechenden Seiten der Gemeinde verlinkt? Ich schau auch oft auf diesen Seiten, welche Häuser/Wohnungen in den bevorzugten Gemeinden anmietbar sind.

cucciola
06.06.2010, 15:29
Danke schon mal für Eure Gedanken!

Die Sache mit der Seitenoptimierung habe ich schon mal in Auftrag gegeben. Das Dumme ist nur, das natürlich niemand eine Garantie übernehmen will und kann. Seite 3 bei Google ist für eine so junge Seite wohl gar nicht so schlecht. Achja, und wenn ich Ferienwohnung+Umbrien+Hund eingebe komme ich sogar ganz unten auf Seite 1.

Ein paar Bewertungen habe ich auch schon bei fewo-direkt erhalten, alle durchweg positiv.

Schrot & Korn habe ich auch schon überlegt, ich kann aber nicht garantieren, dass alle Betten oder sonstiges Interieur komplett biologisch ökologisch korrekt sind. Ich werde mich aber auch da mal schlau machen. Geworben habe ich auch noch in einem Stadtmagazin, aber wie gesagt, null Resonanz.

Ich müsste mal anfragen, ob mich die entsprechende italienische Gemeinde verlinken würde. Wobei ich denke, dass SO wiederum Umbrienexperten suchen, die auch etwas italienisch verstehen, genau wie die Sache mit der dem ENIT. Ich würde ja gerne auch die vielen Gäste ansprechen, denen bei Kunst, Kultur und gutem Essen nur die Toskana einfällt.

Am liebsten hätte ich -natürlich:smirksmile:- mal ein bißchen Sendezeit beim Radio im Rahmen einer Reisesendung, um neugierig zu machen. Eine entsprechende mail habe ich schon mal geschrieben, jedoch ohne Resultat. Habt Ihr eine Idee, wie man die Presse aktivieren kann?

Danke schon mal für Euren Input!

Liebe Grüße

Cucciola

Inaktiver User
11.06.2010, 19:36
hi....

in Umbrien ist doch kein Meer in der Nähe...oder ?

Liegt es vielleicht daran?

Ich kenne auch niemanden der nach Umbrien fährt.

Gruß Ich

Anastasia1960
11.06.2010, 19:52
Ferienwohnungen in Italien laufen dieses Jahr nicht gut. Meine Freundin sucht ein Ferienhaus in der Toskana und die Vermieter machen ordentliche Zugeständnisse beim Preis.

cucciola
13.06.2010, 23:02
Das es allgemein nicht gut läuft kann ich nicht sagen, denn meine "sizilianischen" Wohnungen sind so gut wie ausgebucht. Und das es am mangelnden Meer liegt kann und will ich nicht glauben, denn nicht jeder Italien-Urlauber will Meer.

Ich muß wohl einfach Geduld haben und das Feld beackern, langsamer als ich es für Sizilien musste, wo man mir offene Türen eingerannt hat.

Die wenigsten Toskana Urlauber suchen übrigens das Meer. Ich denke eben an viele Reisende, die in den Frühlings- oder Herbstferien das Dolce far niente entdecken wollen. Da muß es nicht immer das Meer sein.

Cari saluti,

Cucciola

luciernago
17.06.2010, 11:59
neben dem thema hund wuerde ich das thema mountainbiken mit in den fokus stellen.

luciernago :blumengabe: