PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : BU-Versicherung: Mit oder ohne Lebensversicherung?



annie_hall
29.05.2010, 11:56
Hallo zusammen,

nachdem ich mir hier viele Beiträge zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung durchgelesen habe, hätte ich gerne mal Eure Meinung zu folgender Sache gewußt:
Ich möchte eine BU-Versicherung abschließen, hatte mich neulich von MLP dazu beraten lassen, aber deren Angebot einer BU mit Rürüp-Vertrag ist mir zu teuer, außerdem überzeugt mich Rürup nicht, da unflexibel.

Jetzt überlege ich, ob ich nicht besser eine reine BU-Versicherung oder aber eine BU-Versicherung mit Lebensversicherung abschließen sollte. Hat da jemand Erfahrung?

Viele Grüße
Annie

Nocturna
29.05.2010, 13:12
Ich würde Risiko (BU) und Kapitalanlage (LV) nicht in einem Produkt vereinen, das macht dich unflexibel. Dass der Vermittler daran besonderes Interesse hegt, ist sonnenklar, der Provisionen wegen.

Wenn du es trotzdem tust, musst du vorab an vieles denken, so z.B, dass die LV nicht Harz 4 sicher ist, was eventuell schwierig werden könnte, wenn du die LV im Kombivertrag beitragsfrei stellen musst, aber nicht kannst. Lieber zwei Verträge, das macht die Sache übersichtlicher und du kannst auf alle Lebenslagen adäquat reagieren (Kündigung, Freistellung, usw).

Etain
29.05.2010, 13:42
Ja, auf jeden Fall getrennte Verträge abschließen!
Ich habe einen gekoppelten Vertrag und lasse die LV seit einiger Zeit aus wirtschaftlichen Gründen beitragsfrei weiterlaufen. So bin ich auch nicht mehr BU-versichert und musste dafür jetzt einen separaten Vertrag abschließen. Was wiederum nicht so einfach und günstig ist, wenn man schon etwas älter ist.

Boxi
09.10.2010, 19:53
Rürup kommt für Dich nur in Frage, wenn Du selbstständig bist. Die BU immer nur als selbstständige Versicherung oder mit einer Risikolebensversicherung kombinieren. BU mit RsikikoLV ist vom Preis her sehr attraktiv.