PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : irgendwer wühlt in unserem Vorgarten ...



Marie-Madeleine
14.05.2010, 18:29
Schon seit Monaten haben wir im Vorgarten immer wieder Kratz- und Wühlspuren in der Erde bzw. im Rindenmulch. Bisher fand ich das hauptsächlich ärgerlich - bis ich letzte Woche mal wieder die Buddelspuren mit dem Rechen beseitigen wollte und dabei auf eine ganze Kollektion an Kothäufchen gestoßen bin *würg*

Ich tippe auf Katzendreck (Hundeschxxxe könnte es theoretisch auch sein, wenn's ein kleiner Hund ist, aber ich hoffe ja nicht, dass wir hier dermaßen dreiste Hundebesitzer haben ...) und frage mich nun, wie man dem ekligen Übel Herr werden kann.

Irgendwelche Tips?

Inaktiver User
14.05.2010, 19:07
Schätze auch, Katzensch**.
Ein Hund kratzt ja auch normal nix zu...
Den ultimativen Anti-Katzenklo-Tipp hab ich aber leider auch nicht, aber es soll wohl einige Pflanzen geben, die die Miezen nicht gern riechen, das soll helfen.
Googel mal nach "piss-off-Pflanze" (sorry, aber die heißt echt so...)
Ansonsten kann ich nur raten, nicht soviel harken... je schöner geharkt ist, desto lieber geht Miez da auf's Klo.... :pfeifend:

Marie-Madeleine
14.05.2010, 20:25
An die Piss-off-Pflanze hab ich auch schon gedacht. Hast Du (oder sonst jemand) damit Erfahrungen?

Geharkt wird nur, wenn allzu sehr gewühlt ist - es sieht halt einfach bescheiden aus mit den Wühlspuren und Hügelchen :knatsch:

Inaktiver User
14.05.2010, 21:10
Ne, hab leider keine eigenen Erfahrungen damit... nur gehört, dass es wohl ganz gut funktionieren soll.
Unsere ehemaligen Nachbarn hatten mal so ein Sprühzeug gekauft, dass man auf die Beete sprühen sollte, um Katzen fern zu halten - das war ein totaler Reinfall, die Miezen haben interessiert geschnuppert und trotzdem das "Klo" benutzt...
Was auch noch ganz gut geht, ist Rindenmulch, möglichst grob gehäckselt. Da drauf mögen sie nicht so gern, kann man ja nicht kratzen.... oder viele größere Steine in die Beete.

Inaktiver User
14.05.2010, 21:50
Pfeffer hilft auch und schadet den Pflanzen nicht. :pfeifend:

Inaktiver User
15.05.2010, 11:13
Ansonsten kann ich nur raten, nicht soviel harken... je schöner geharkt ist, desto lieber geht Miez da auf's Klo....

Genau. :allesok: Lieber ein bisschen unordentllich, als vollgekackt. Wir haben viele Freigängerkatzen in der Nachbarschaft. Ich habe das Problem an der Hausseite. Ist ein Reihenendhaus und nur der Garten an unserer Stirnseite ist eingezäunt. Da halten sich meine Hunde auf und es gibt kein Problem mit Katzentoilette. Aber der Streifen an der Längsseite ist nur mit Laubbüschen und -bäumchen abgegrenzt. Die Erde dazwischen lasse ich zuwuchern, was halt wächst, Löwenzahn und sonstiges Unkraut. Nur unter einem Busch (ich glaube Kirschlorbeer wächst nichts, weil zuwenig Licht und da unser Boden sehr locker und sandig ist, fand sich da schnell ein Katzenklo. :knatsch:

Zuerst habe ich es mit Pfeffer versucht, hat aber nichts gebracht. Dann hab ich so ein Bitterspray gekauft und seit einer Woche gibt es keine neuen Haufen, hoffe mal das das so bleibt. :smile:

Zuza.
15.05.2010, 12:15
Bei uns half Chilipulver. Das hat mehr Schmackes als Pfeffer, ist aber nicht schädlich. Wir haben es ein paar Mal an und um die Stellen herum, wo die Mieze sich gern entleerte und ihr kostbares Gut verscharrte, ausgestreut und Ruhe kehrte ein.

Marie-Madeleine
18.05.2010, 19:26
Es ist echt zum Brechen, vorhin kam ich nach Hause und es stank schon wieder *kotz*

Rindenmulch liegt bei uns im Vorgarten, allerdings ist der schon ein bisschen älter und riecht nicht mehr streng.

Ich werde es wohl erst mal mit Pfeffer probieren, dann ggf. mit Chili steigern und notfalls noch die Piss-off-Pflanze holen (über die liest man ziemlich geteilte Meinungen im Netz).

Kaffeesatz verstreuen hab ich noch gehört - hat das schon mal jemand probiert?

Inaktiver User
22.05.2010, 20:49
Trockenfutter streuen - wo Katz frisst, kackt sie nicht hin.

Mach ich in unseren Beeten, wo meine tunlichst wegbleiben soll (sie hat aber wegen großem Garten genug Alternativen) und es funktioniert.

Inaktiver User
23.05.2010, 08:35
Trockenfutter streuen - wo Katz frisst, kackt sie nicht hin.

Mach ich in unseren Beeten, wo meine tunlichst wegbleiben soll (sie hat aber wegen großem Garten genug Alternativen) und es funktioniert.

Damit lockst Du Dir doch alles mögliche andere Getier an... von Schnecken über Marder bis zur Ratte ist da alles drin :ooooh:
Ne, danke.

Marie-Madeleine
25.05.2010, 16:23
Ich habe jetzt seit einer Woche Ruhe, dank Kaffeesatz. Erst mal hab ich die Erde auch aufgewühlt gelassen, am Wochenende konnte ich's aber nicht mehr sehen und habe sie glatt gerecht und noch mal Kaffeesatz gestreut. Scheint zumindest bisher zu helfen.

Danke Euch für die Tips! :blumengabe: