PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der Countdown läuft!!!!!



redeviel
04.05.2010, 15:27
:smile:So, jetzt schreibe ich es auch hier nieder, denn je mehr Menschen ich es erzähle, umso realer wird es.

Am nächsten Montag ist es soweit...ich werde Nichtraucher.

Ich habe 15 Jahre rauchen mit größeren (bis zu 2 Jahren) und kleineren Pausen hinter mir.
Das letzte Mal habe ich es 2009 geschafft, ein halbes Jahr nicht zu rauchen. Als ich persönlichen Streß hatte, hab ich wieder angefangen.

Jetzt geht mir die Zigarette so dermaßen auf den Wecker...vor allem nervt mich die mangelnde Kondition beim Sport, mache recht viel Sport und da merkt man die fehlende Luft sehr.

Ich würde mich über Mitstreiter freuen und auch über Anregungen/Erfahrungen!!!!!!!!!!!

Ein paar Tage habe ich ja noch, mich auf die Veränderung einzustellen. :smile:

Was hat euch geholfen? Was hat euch motiviert? Wie lange seid ihr "ohne"???

gruuuselguste
05.05.2010, 09:52
Ich habe vor fast 13 Jahren aus gesundheitlichen Gründen aufgehört. Es hat lange gedauert, bis ich mir selbst eingestanden habe, dass es nötig ist.

Ich habe abends beschlossen: ab morgen höre ich auf. Am schwersten war es, die erste Zigarette zum Kaffee weg zu lassen. Zuerst habe ich die halben, dann die Stunden, Tage, Wochen, Monate gezählt, die ich "es geschafft hatte". - Dazu muss ich schreiben, dass mir geholfen hat, immer und überall Zigaretten dabei zu haben. Ich habe mir gesagt: "Wenn ich wollte, könnte ich ja rauchen. Aber ich will nicht!!" Zugegeben, es ist nicht die einfachste Art; aber bei mir wäre es undenkbar gewesen nicht rauchen zu können, nur weil ich gerade keine Zigaretten habe. Außerdem habe ich mir eingeredet, wie ekelhaft Raucher stinken. Das hat einmal dazu geführt, dass ich aus einem Bus einige Haltestellen vorher ausgestiegen und den Rest des Weges zu Fuß gegangen bin. - Einbildung und Willen können vieles beeinflussen.

So lange ich geraucht habe, sagte ich immer: "Ich habe einen starken Willen. Ich will rauchen!!" - Ich glaube aber, dass jeder weiß, dass genau das Gegenteil der Fall ist.

Ich habe mir ein "Unterkonto" angelegt, auf das ich tatsächlich das eingesparte Geld zahlte. Ab und zu kann man sich dann mal wirklich richtig belohnen.

Mein Mann hat mich - erst mal wöchentlich - an "dem Tag" - dann monatlich und inzwischen jährlich zum Essen gehen eingeladen. Das war seine Anerkennung für meine "Leistung". Er hat mich aber auch zwischendurch immer gelobt.

Halte durch, wenn Du erst mal angefangen hast. Ich hatte schon mal für 5 Jahre aufgehört und wurde durch eine "Freundin" animiert, es doch mal wieder zu probieren. Die erste war voll Mist - aber nach der zweiten Zigarette war ich so gut wie wieder "voll drauf". Also, durchhalten ist wichtig.
:blumengabe::blumengabe::blumengabe:

Opelius
05.05.2010, 09:55
Am nächsten Montag ist es soweit...ich werde Nichtraucher.

Und warum hörst Du nicht jetzt auf?

Oder handelst Du nach dem Motto
"Was Du morgen kannst besorgen, verschiebe gleich auf Übermorgen!"

gruuuselguste
05.05.2010, 09:55
... ich habe übrigens täglich ca. 2 Schachteln geraucht ...

:knatsch:

gruuuselguste
05.05.2010, 10:00
Und warum hörst Du nicht jetzt auf?

... es ist keine leichte Entscheidung. Und ich finde, dass sie immerhin einen Entschluss gefasst hat. Ihn anderen mitzuteilen, ist auch ein Ansporn. - Andererseits hast Du auch Recht. Sich selbst überlisten und früher anfangen aufzuhören, hat auch schon wieder etwas ...

Vielleicht hat es bei ihr auch mit dem Datum zu tun: 10. 05.? Ich habe mir damals gesagt: der 9.7.97 ist ein tolles Datum ...

:lachen:

Opelius
05.05.2010, 10:06
... es ist keine leichte Entscheidung.

Die Entscheidung zu fällen, ist nicht schwer. Es durchzuhalten das erfordert Kraft - jahrelang!

gruuuselguste
05.05.2010, 10:10
...ich werde Nichtraucher.

@ redeviel,
ich gehe so selbstverständlich davon aus, dass Du eine SIE bist - entschuldige bitte, falls es anders ist ...

:ooooh:

gruuuselguste
05.05.2010, 10:13
Die Entscheidung zu fällen, ist nicht schwer. Es durchzuhalten das erfordert Kraft - jahrelang!

Wie wahr - wem sagst Du das!!? Ich wollte ja eigentlich schon mal die Entscheidung loben ...

redeviel
05.05.2010, 10:28
Und warum hörst Du nicht jetzt auf?

Oder handelst Du nach dem Motto
"Was Du morgen kannst besorgen, verschiebe gleich auf Übermorgen!"

Hallo,
zunächst mal: ja , ich bin eine Sie :smile: erkennt man das etwa am Nick? :pfeifend:

Ich habe mir den Montag ausgesucht, weil wir am Wochenende noch auf zwei Parties eingeladen sind und ich es mir für den Anfang leichter machen wollte, also abends zuhause sein, ohne Alkohol und von Rauchern umgeben.

Ich habe bisher immer NUR abends geraucht, also die erste Zigarette des Tages kam nach dem Abendessen. Weiß nciht wieso, vorher hab ich kein Verlangen zu rauchen.
Und wenn ich dann etwas trinke, also Wein/Bier/etc, dann könnte ich Kette rauchen :ooooh:

Also: erstmal ein paar Tage ohne große Versuchungen zuhause, und dann schaffe ich auch die Parties......

Inaktiver User
05.05.2010, 10:35
Ich rauch seit 7 Jahren nicht mehr - und habe zuletzt 2 Schachteln locker geschafft.

Ich hatte einen Reitunfall, brach mir die Hand und das war für mich eine Art Omen. Ich habe einfach nicht wieder angefangen.

Ein kleiner aber psychologisch sehr wirkungsvoller Unterschied: mit etwas aufhören hört sich wuchtig an finde ich.

Nicht wieder anfangen dagegen ist ganz leicht.

Ich hatte keine Entzugserscheinungen. Und wenn ich heute wirklich mal eine Zigarette rauchen wollte (ihhhhh bähhh) würde ich sie erstens nicht zuende rauchen und zweitens nicht mehr anfangen.

Es ist ja nicht nur die Luft beim Sport, es ist der bessere Geruchssinn, Geschmackssinn, das Essen schmeckt Welten besser als mit Rauch

Ich drück dir die Daumen

Tschakka - du schaffst das!!

gruuuselguste
05.05.2010, 10:38
Hallo,
zunächst mal: ja , ich bin eine Sie :smile: erkennt man das etwa am Nick? :pfeifend:

@ redeviel, ich würde sagen: nicht zwingend!! :freches grinsen:

Ich habe mir den Montag ausgesucht, weil wir am Wochenende noch auf zwei Parties eingeladen sind und ich es mir für den Anfang leichter machen wollte, also abends zuhause sein, ohne Alkohol und von Rauchern umgeben.

... das kann ich verstehen ...

Ich habe bisher immer NUR abends geraucht, also die erste Zigarette des Tages kam nach dem Abendessen. Weiß nciht wieso, vorher hab ich kein Verlangen zu rauchen.

... und das nun eher wieder nicht ... :ooooh:



So wie Du Deine Rauchgewohnheiten beschreibst, sollte es Dir nicht wirklich schwer fallen, es sein zu lassen. Bei mir war es wirklich anders. - Aber ich kenne auch Leute, die zu verschiedenen Gelegenheiten, wie z. B. Parties, rauchen und sonst überhaupt nicht. Für mich bewundernswert, wer das kann.

Also, halte durch - ich drücke Dir die Daumen!!

:jubel::blumengabe:

redeviel
05.05.2010, 10:48
[COLOR="navy"][FONT="Verdana"]So wie Du Deine Rauchgewohnheiten beschreibst, sollte es Dir nicht wirklich schwer fallen, es sein zu lassen.R]

:jubel::blumengabe:

naja, also bei meinen diversen Malen des Aufhörens hatte ich nie Entzugserscheinungen. Es war eher so, dass eine mir "liebe" Gewohnheit wegfiel und das ist mir unglaublich schwer gefallen.
Absurderweise habe ich dann abends mit meiner Zigarette das Gefühl, mir etas Gutes zu tun (..ich weiß selber das sich das bescheuert anhört...) und das Nichtrauchen hinterläßt da ein ganz schönes Loch .

gruuuselguste
05.05.2010, 10:54
Ja, wenn man nicht weiß, wohin mit seinen Fingern, wenn man darin keine Zigarette hält oder so ... aber wo ist Dein Problem??? Da gibt es bestimmt andere Möglichkeiten, Dir etwas Gutes zu tun. Du könntest vielleicht- ohne großes Loch - auf fast unschädliche Schokoladenzigaretten ausweichen. - Also, kein Problem bei Dir. Du schaffst es!!

redeviel
05.05.2010, 10:58
Ja....ich sollte mir im Vorfeld ein paar "Ersatz-Entspannungsrituale"
überlegen, auf die ich dann zurückgreifen kann.

gruuuselguste
07.05.2010, 12:06
Sei mir bitte nicht böse ... also mal ganz ehrlich - ich glaube nicht, dass Dein Problem beim "Anfangen mit Nichtrauchen" liegt. Dir fehlt einfach Kommunikation. Richtig?

:ooooh:

redeviel
09.05.2010, 18:19
Wie meinst du das?

Meinst du Kommunikation im allgemeinen oder Kommunikation in dem Sinne, dass ich mich gerne austauschen möchte übers Aufhören?

Letzteres trifft jedenfalls zu, ich möchte ein bißchen virtuelle Unterstützung und wenn ich mal drohe schwachzuwerden, Hilfe beim Konsequentbleiben :lachen:

redeviel
11.05.2010, 12:13
uähhhhhhh....
Den ersten Tag habe ich geschafft!

Mann es war mühsam.

Seit ich weiß, dass ich "nicht mehr rauche" denke ich den ganzen Tag ans Rauchen. Auch in Situationen, in denen ich NIE geraucht habe........Mann ist das doof.

So ein klassischer Fall vom rosa Elephanten.....

Was hilft denn dagegen????

gruuuselguste
11.05.2010, 13:09
... einfach die Stunden zählen, die Du nicht geraucht hast und auf jede einzelne stolz sein. Vielleicht kannst Du Dir ja Ziele setzen. Nach einer Anzahl von Stunden, die Du selbst bestimmst - und dann gibst Du Dir kleine "Belohnungen" dafür. - Immerhin sparst Du ja auch Geld, das Du dann gut anderweitig (in Dich) investieren kannst ... :blumengabe:

... und schön weiter durchhalten!!!!!!!!!

Bellissa
11.05.2010, 13:15
Liebe redeviel,

zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zum ersten Schritt !
(Den fand ich persönlich am schwersten, ich habe vor 3 Jahren aufgehört.)
Am Anfang hat bei mir Beschäftigung geholfen: also nicht herumsitzen und an Zigaretten denken, sondern einfach etwas
tun, z.B. Spazierengehen, Stricken, Putzen (Ja:zwinker:, da war meine Wohnung wirklich sauber!). Auf jeden Fall etwas tun, bei dem du sonst nicht rauchen würdest.
Schokoladenzigaretten würde ich nicht empfehlen, lieber Bewegung an der frischen Luft.

Halte durch !

Liebe Grüße,

B.

redeviel
12.05.2010, 10:10
......

ja, also meine Wohnung ist jetzt auch wirklich sauber. Ist ein bißchen skuril bei strömendem regen die Fenster zu putzen- wenigstens nur von innen:smile:

Sobald ich meine Wohnung betrete, wird es schlimm, meine Gedanken drehn sich im Kreis.
Ich hoffe, das bessert sich bald.

Für heut abend muß ich mir was anderes überlegen....geputzt ist ja schon.

gruuuselguste
12.05.2010, 13:40
... verabrede Dich doch zum Essen. Entweder selber kochen - dann hättest Du zu tun - oder ausgehen. Bei uns ist in den Restaurants rauchen verboten.

... und immer schön weiter durchhalten. Sei auf jede Stunde ohne Glimmstengel stolz!! :blumengabe:

gaby05
12.05.2010, 17:47
......

ja, also meine Wohnung ist jetzt auch wirklich sauber. Ist ein bißchen skuril bei strömendem regen die Fenster zu putzen- wenigstens nur von innen:smile:

Sobald ich meine Wohnung betrete, wird es schlimm, meine Gedanken drehn sich im Kreis.
Ich hoffe, das bessert sich bald.

Für heut abend muß ich mir was anderes überlegen....geputzt ist ja schon.

Liebe redeviel, ich habs auch gerade seit ein paar Monaten hinter mir. Du hast recht, wenn man nicht mehr rauchen will, hat man nur Zigaretten im Kopf. Das ist richtig doof!
Gönn´ dir was, ein ausgliebiges Bad, ein lecker Tee auf´m Sofa, ein Buch, was du lange schon mal lesen wolltest, schöne Musik, tu dir was Gutes an....und noch was Gutes: Bewegung an der frischen Luft, MP3 an und losgehen oder laufen, radfahren, egal was, hauptsache raus!!!
Es wird bestimmt bald besser, ganz bestimmt. Versteife dich nicht so drauf, sei relaxter.
Ich drück´dir ganz feste die Daumen, bleib stark, es lohnt sich!!
LG Gaby

willmitspielen
12.05.2010, 21:29
... und wenn man nicht mehr rauchen darf, dann gibt es kein Zurück...

JA, hier ist alles seit dem 1.4. rauchfrei, weil der Herr des Hauses doch einfach und ganz plötzlich einen Herzinfarkt hatte....

Statt Glimmstengel gibt es hier nur noch Möhrchen zum Knabbern.

Ich möchte niemanden ängstigen, aber hört auf mit dem Rauchen, bevor solch' böse Situationen Euch dazu zwingen.. Diese Erkrankungen müssen nichtmals im Zusammenhang mit dem Rauchen zu finden sein (war bei meinem Mann auch nur ein Puzzleteil), aber wer nicht erst mit dem Rauchen anfängt, muss auch nicht damit aufhören..

Ich möchte nur anmerken, daß wir (Ehegesponst und ich) seit dem 1.4 keine Zigarette mehr angefaßt haben... Es war die reinste Schocktherapie... Zugenommen hat bisher niemand von uns...

redeviel
14.05.2010, 09:16
Danke für Euren Zuspruch!

Es tut gut zu lesen, dass andere es auch geschafft haben und mit den gleichen Gedanken gekämpft haben wie man selber.

Ok, Herzinfarkt, das ist natürlich drastisch.............
Das macht schon Angst und läßt einen dann doch schnell sein Leben ändern, denke ich.....

Gute Besserung und alles gute!

Habe jetzt angefangen wieder zu joggen. Anfangs sehr mühsam.......... ächz.

jamaine
15.05.2010, 21:49
so- ich auch nochmal....-
ich habe mir diesen montag gesetzt und freue mich hier ein forum gefunden zu haben...dass einen aufbaut.
wenn jemand fragt...warum montag?
weil ich erst noch diaet machen musste...und beides auf einmal war mir zu schwer- ausserdem kommt mein mann am donnerstag...und da
muss ich schon mal ueber meine ersten aggro phasen hinweg sein.:smile:
ich teile dies hier mit....um mir selbst klarzumachen...das es Montag soweit ist.

vielen dank

gruuuselguste
16.05.2010, 11:35
Toller Entschluss - ich wünsche gutes Durchhaltevermögen beim Umsetzen!! :blumengabe:

redeviel
17.05.2010, 09:42
Hallo jamaine! Herzlich willkommen!!!!!

Das Wochenende war nicht so toll....
Das Glas Wein in der Hand, ja und die Zigarette hat mir gefehlt. Irgendwann wollte sích unbedingt eine haben. Ok, ich hab keine geraucht, aber ich hätte sonstwas gegeben.

Ich hab angefangen, mich zu bemitleiden ("wie soll ich wieder eine Party genießen, da fehlt doch was...die anderen haben, du nicht....")

Doof, ich weiß.
Aber durchgehalten hab ich trotzdem. ich hoffe, diese gedanken verschwinden?????

redeviel
21.05.2010, 12:22
:lachen:Hallo,

keiner mehr da? Alle im Urlaub?:smile:

Jamaine, wie geht es Dir? hast du es durchgezogen?

Bei mir hat es bis jetzt gut geklappt bis auf einzelne Durchhänger (siehe letztes Post........) aber meine Motivation ist immer noch sehr hoch,
und jetzt wird sie mit jedem Tag, den ich geschafft habe, natürlich noch höher!!!!!

jetzt einknicken kommt nicht mehr in Frage

gruuuselguste
21.05.2010, 13:48
... brav so, immer schön durchhalten und auf Dich stolz sein!! Hast Du denn schon mal überlegt, womit Du Dich belohnen kannst? Das gibt dann wieder etwas Aufwind ... :blumengabe::blumengabe:

Inaktiver User
22.05.2010, 11:37
hallo liebe nichtraucher,

ich bin auch so ein exemplar, dass vor ca. 2 jahren aufgehört hat zu rauchen. man, das war hart. am schlimmsten fand ich immer, dass keine schachtel mehr da war. weil: man könnte ja vielleicht ganz ausnahmsweise - natürlich nur im notfall - eine brauchen. ganz dringend natürlich. naja, und ich hab dann irgendwann wieder eine geraucht. und dann die schachtel wieder weggeworfen. usw.
irgendwann hab ich die schachtel einfach in reichweite behalten. und auch jetzt noch liegt sie in einer schublade. für den notfall... *g* hat mich irgendwie beruhigt, dass sie da ist.

vielleicht könnte ich jetzt den schritt wagen und sie endlich aus meinem leben verbannen - mal schauen...

ich wünsche weiterhin viel erfolg beim durchhalten!!!!!!!!!!!!!!!!! immer hart bleiben!!!!!

grüße
lemon

Inaktiver User
13.06.2010, 11:41
hallo ihr lieben,
ich dachte, ich frag mal nach, was das nichtrauchen so macht.

ich war gestern auf einem grillfest und da haben natürlich wieder ein paar leutchen ziggis dabeigehabt. und da dachte ich: ach, wär das jetzt nett...
aber ich hab's durchgehalten! *freu*

gruuuselguste
14.06.2010, 09:43
@ lemon,

toll, dass Du durchgehalten hast. Immer weiter so!!! :blumengabe::krone auf:

Warum redeviel hier wohl so gar nichts mehr von sich gibt?


..

redeviel
14.06.2010, 12:47
.

ich war gestern auf einem grillfest und da haben natürlich wieder ein paar leutchen ziggis dabeigehabt. und da dachte ich: ach, wär das jetzt nett...
aber ich hab's durchgehalten! *freu*

Hallo Lemon, das ist doch super!!!!!

Ich war über 2 Wochen im Urlaub in Italien und bin gestern sehr gut erholt wiedergekommen.
Ich habs tatsächlich geschafft, nicht zu rauchen! Obwohl, abends beim Wein, da gabs schon so Momente, da hätt ich den anderen am liebsten Mal die Zigarette aus der Hand gerissen :freches grinsen:

Naja.....aber ich bin viel fitter, was beim Joggen mittlerweile echt zu merken ist.

Inaktiver User
16.06.2010, 00:15
Naja.....aber ich bin viel fitter, was beim Joggen mittlerweile echt zu merken ist.

hallo redeviel,
ich kann bei mir momentan leider nur feststellen, dass sich mein gewicht gegensätzlich zum zigarettenkonsum verhält. :-) das liegt wahrscheinlich an den ausgleichenden suchtmitteln wie gummibärchen & co.
vielleicht sollte ich es auch mal mit joggen versuchen! :pfeifend:

liebe grüße
lemon

redeviel
16.06.2010, 10:00
Hallo lemon,

ich habe ja immer nur abends geraucht.

Jetzt hilft mir das Joggen sehr, wenn ich von der Arbeit heimkomme,
geh ich erstmal laufen,
krieg den Kopf frei,
und habe dann auch das Gefühl, es fällt mir leichter, nicht zu rauchen.

Das ich viel mehr esse, kann ich nicht feststellen, vielleicht hat auch da der Sport einen ganz guten Einfluss. :smirksmile:

Aber: die Pfunde kriegste irgendwann wieder runter,
und dass du seit über 2 Jahren nicht mehr rauchst:
SUPER!!!!!
:blumengabe:

Inaktiver User
18.06.2010, 15:09
hiiiiiiiilfe!!! bei dem fußballspiel muss man doch echt zur schachtel greifen!!! da muss ich mich schon arg zurückhalten... :niedergeschmettert:

redeviel
23.06.2010, 12:52
hiiiiiiiilfe!!! bei dem fußballspiel muss man doch echt zur schachtel greifen!!! da muss ich mich schon arg zurückhalten... :niedergeschmettert:

Wem sagst du das...heute abend werden wir wohl wieder auf eine harte Probe gestellt!!!!!

Inaktiver User
23.06.2010, 14:10
allerdings. dann drück ich uns schon mal ganz feste die daumen, dass wir gar nicht erst in versuchung kommen!!!
ich werd zum glück die erste viertelstunde verpassen. vielleicht steht's dann schon 3:0 wenn ich den fernseher einschalte... *träum*

grüßle
lemon

Sonny101
24.06.2010, 15:37
Und wie schaut's aus mit dem Nicht-mehr-Rauchen @lemon & redeviel?

Ich selbst habe einen guten Monat vor Euch aufgehört mit Rauchen und diese "Zwischendurch-Psycho-Schmachter" sind wirklich nervig, werden aber weniger. Den körperlichen Entzug hat man ja nach maximal 3 Wochen hinter sich!

Jetzt ist weiter durchhalten angesagt aber wir können auf der NMR-Strasse nur gewinnen! :blumengabe:

Inaktiver User
24.06.2010, 19:47
trotz des grausamen spiels hab ich durchgehalten!!! *stolz* aber manchmal war's echt wieder knapp an der grenze...
ich hab auch schon wieder ein bisschen panik vor der anstehenden biergartenzeit... abends draußen sitzen, ein bierchen, und dann eine zig.... NEIN! NEIN! NEIN!!!!! *sich selber auf die finger haut*

gruuuselguste
29.06.2010, 08:48
..und dann eine zig.... NEIN! NEIN! NEIN!!!!! *sich selber auf die finger haut - und stolz bin* :blumengabe::blumengabe::blumengabe:

... so ist es brav. Denn mit einer Zigarette bist Du dann wieder voll drauf - so ging es mir jedenfalls. Die erste schmeckte gar nicht, darauf hin die zweite angesteckt - ... und es war passiert - mit Hilfe einer guten Freundin.

Aber am 9. Juli feiere ich 13 Jahre nicht rauchen!!!:schild genau: :jubel: :allesok:


...

redeviel
29.06.2010, 13:12
:blumengabe::blumengabe::blumengabe:

so ist es brav. Denn mit einer Zigarette bist Du dann wieder voll drauf - so ging es mir jedenfalls. Die erste schmeckte gar nicht, darauf hin die zweite angesteckt - ... und es war passiert - mit Hilfe einer guten Freundin.

...

So ging es mir letztes Jahr auch. Daher hoffe ich dieses Mal, das ich nie wieder in Versuchung gerate, "nur eine" zu rauchen.......

Inaktiver User
29.06.2010, 14:27
Aber am 9. Juli feiere ich 13 Jahre nicht rauchen!!![/COLOR][/FONT]:schild genau: :jubel: :allesok:


...

wow, das nenne ich mal konsequent! ich hoffe, ich krieg das auch hin.

gestern war ich wieder kurz vor'm scheitern. hatte einen riesenkrach mit meinem mann. und da war dann wieder der moment. man sucht einen ausweg. und ich hätte so gerne eine geraucht, weil ich das immer noch mit einer art glücksgefühl und wieder runterkommen verbinde. ziemlich blöd irgendwie, oder?

ich weiß zwar nicht wie, aber ich hab's ausgehalten...

grüße
lemon

gruuuselguste
30.06.2010, 09:16
So ging es mir letztes Jahr auch. Daher hoffe ich dieses Mal, das ich nie wieder in Versuchung gerate, "nur eine" zu rauchen.......

Du schaffst das!! Du weißt doch, dass "diese eine" gar nicht schmeckt. Halt die Ohren steif!

Gruß guste :blumengabe:




...

gruuuselguste
30.06.2010, 09:23
wow, das nenne ich mal konsequent! ich hoffe, ich krieg das auch hin.

Klar, kriegst Du das hin - ich drücke weiter die Daumen. :blumengabe:

gestern war ich wieder kurz vor'm scheitern. hatte einen riesenkrach mit meinem mann. und da war dann wieder der moment. man sucht einen ausweg.

Rauchen kann da sicher nicht der Ausweg sein. Ist der Krach aus innerer Unzufriedenheit wegen "Aufhören mit Rauchen" entstanden? Dann erst recht nicht rauchen!!!

und ich hätte so gerne eine geraucht, weil ich das immer noch mit einer art glücksgefühl und wieder runterkommen verbinde. ziemlich blöd (Du sagst es!!) irgendwie, oder?

ich weiß zwar nicht wie, aber ich hab's ausgehalten... Weil Du stark bist und es willst!! Super, weiter so.:blumengabe::krone auf:


Gruß guste





.....

gruuuselguste
23.07.2010, 09:44
:fluestertuete: Hallo - keiner mehr da??????

Ich hatte auf Erfolgsmeldungen gehofft ... :knatsch:






.......