PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich eröffne ein Café- Umfrage



KaffeeundKuchen
02.05.2010, 16:46
Hallo an alle Leserinnen,

ich werde bald ein Café in München eröffnen und arbeite gerade an meinem Konzept / Businessplan.

Da es m.E. in München genug Lokale fürs Jungvolk gibt, schwebt mir ein Café für die Zielgruppe ab 40 vor, zu der ich selbst gehöre. Jetzt wäre ich sehr daran interessiert, was diese Zielgruppe erwartet, was ihr besonders gefällt oder sie in den bestehenden Lokalen evtl. stört.

Das kann die Einrichtung, den Service oder die angebotenen Speisen betreffen.

Ich bin für jede Antwort und jeden Tipp dankbar, auch von Nicht- Münchnerinnen!

Viele Grüße
KaffeeundKuchen

brighid
02.05.2010, 16:49
a) bitte keine dauerberieselung an musik

b) lactosefreie milch bzw. sahne und co.

Inaktiver User
02.05.2010, 17:13
- Keine Retro Stühle aus weichem Kunststoff.Die sind zwar stylisch und modern,aber unpraktisch zum Anlehnen.Ganz besonders in diesen Halbschalen hängt man wie ein Schluck Wasser in der Kurve.

- Keine zu schmal geschnittene Kuchenstücke die man auf übergroßen Tellern suchen muß und eher ein Kunstwerk darstellen,als das sie satt machen.

- Ein Glas Wasser zu jedem Kaffee gereicht,so wie man das aus den südlichen Ländern kennt,gleicht den Wasserhaushalt im Körper wieder aus und ist ein angenehmer Service.

truelive10
02.05.2010, 18:09
Das mit der Musik finde ich ganz wichtig und richtiger Kuchen wäre noch was, nicht das synthetische Zeug aus der Truhe, oder vom Massenbäcker, sondern lieber nicht so perfekt, aber mit richtiger Butter??

Gute Laune bei allen Beteiligten und wechselnde "alte Spezialitäten" bei mir machen alle einen Luftsprung wenn ich einfach Waffeln machen.

Viel Erfolg wünscht
truelive

Inaktiver User
02.05.2010, 18:29
So richtige alte Kaffeehausatmosphäre: die Serviertöchter in schwarz gekleidet (Rock oder Kleid, keine Hosen) mit kleinen rosa Schürzen und großen rosa Schleifen in den Haaren.

Selbst gebackener Kuchen, nichts vom Industriekonditor, die Torten- und Kuchenstücke dürfen nicht zu groß sein, lieber bestellt man zwei davon.

Kleine Kaffeehausgerichte wie Vol-au-vent und Pastetchen.

Inaktiver User
02.05.2010, 18:29
Falls Personal eingestellt wird:
Ich fände es nett, mal NICHT von einer Crew aus lauter 20jährigen umgeben zu sein... :pfeifend:

Inaktiver User
02.05.2010, 18:37
Ich fände es nett, mal NICHT von einer Crew aus lauter 20jährigen umgeben zu sein...

Ja, und ICH würde arbeitsvertraglich festlegen, dass das Personal freundlich zu sein hat, jawoll!!!

Was man so an pampigem, unfreundlichem Servicepersonal vor die Nase gesetzt bekommt, ist KRIMINELL!! Ich will mich als Gast und nicht als Störfaktor fühlen!!


:blumengabe:

KaffeeundKuchen
02.05.2010, 18:46
Ein großes Dankeschön an alle, die so schnell geantwortet haben!

Zum Teil hatte ich diese Dinge erwartet, wie z.B die unbequemen Stühle, fallen mir auch oft auf. Aber einiges überrascht mich auch, z.B dass die Musik so störend empfunden wird.

Ich werde so viele Anregungen wie möglich aufgreifen, nur mit den rosa Schleifen habe ich persönlich ein Problem, sie passen so gar nicht in mein Farbkonzept :smirksmile:

Tatsächlich habe ich daran gedacht, den Kuchen selbst zu backen und Waffeln anzubieten. Ob "back to the roots " Abnehmer finden würde? Man sieht doch überall eigentlich immer ausgefallenere Dinge.... und unüberschaubare Angebote auf den Karten....

Ich selbst mag ja mittags gerne gutes Brot und leckere Aufstriche, selbstgemacht. Oder leckere Suppen. Ich werde nur eine winzige Küche haben, darauf muss ich Rücksicht nehmen.
Wie findet Ihr so was?

Gerne sammel ich noch mehr Tipps,

viele Grüße

KaffeeundKuchen

reddaisy
02.05.2010, 18:54
Wirklich wichtig ist, sehr guten Kaffee ( alles was man so braucht: Cappuccino, Latte etc...) auszuschenken!!
(Eine Freundin und ich wechselten zu Mc Cafe (!!!) weil das Cafe um die Ecke bei uns MIESEN und teueren Kaffee ausschenkte).

Zeitungen,

guter Kuchen mit Angaben, was drin ist (z.Bsp. Bio-Weizen-Vollkorn, brauner Zucker etc); ich persönlich würde das sehr schätzen aber KEIN alternatives Ambiente.

Schreib uns, wenn du eröffnest !!(Fahre demnächst nach München und möchte endlich mal ins DALLMAYR... war bisher immer total voll)!

Inaktiver User
02.05.2010, 18:59
Mittags gehe ich hier in der Stadt gerne in ein kleines Kaffee, das sich ‚Dreiländereck‘ nennt. Mittags gibt es von Montag bis Freitag zur Auswahl eine französische Suppe, italienische Pasta und ein deutsches Tellergericht (Fleisch oder Fisch, Kartoffeln und Gemüse). Dazu gibt es immer einige Scheiben ganz frischer Baguette. Zum Trinken gibt es neben der klassischen Karte auch immer frisch gepressten Orangensaft oder Gemüsesaft.

Außerdem kann man sich an der Theke einen kleinen oder größeren Vorspeisenteller aus einem halben Dutzend kalte Salate auswählen, Fleischbällchen, Clubsandwich. Der Laden ist immer gerammelt voll, denn das essen kommt schnell auf den Tisch. Dadurch wird jeder Stuhl mittags mindestens 3-mal besetzt. Gute Ausnutzung der Räumlichkeiten!

Wer möchte kann sich auch ein Stück Kuchen auswählen (4 Sorten Selbstgebackener), dazu noch eine 1 A Kaffeeauswahl vom Espressoautomaten.

reddaisy
02.05.2010, 19:01
Tatsächlich habe ich daran gedacht, den Kuchen selbst zu backen und Waffeln anzubieten. Ob "back to the roots " Abnehmer finden würde? Man sieht doch überall eigentlich immer ausgefallenere Dinge.... und unüberschaubare Angebote auf den Karten....

Ich selbst mag ja mittags gerne gutes Brot und leckere Aufstriche, selbstgemacht. Oder leckere Suppen. Ich werde nur eine winzige Küche haben, darauf muss ich Rücksicht nehmen.
Wie findet Ihr so was?
KaffeeundKuchen


...Bagels... (hmmm)

Selbstgebackenes sollte aber richtig gut aussehen... Waffeln hmmmmm....dazu aber auch ein oder 2 ausgefallene bzw. echte Sahnebömbchen... (Profiterolles...Punschtorte...)

Weniger ist mehr.

Inaktiver User
02.05.2010, 19:02
Der Laden ist immer gerammelt voll,
Nehme das mal als Stichwort:
Bei so manchen Läden wäre es mir lieb, die Betreiber würden ein oder zwei Tische weniger reinstellen, damit dieser "gerammelt-voll-Effekt" nicht so krass aufkommt.... ich hasse es, wie in einer Sardinendose zu sitzen, ich mag ein bisschen Anstandsabstand haben....

Luzie
02.05.2010, 19:06
..mein traum war immer ein antik-cafe, mit alten plüschsofas und wunderbaren kaffeehaus-stühlen..:smile:

...ein regal mit büchern, zeitungen...alles, was zum verweilen einlädt..

...natürlich selbstgebackener kuchen, ein kleines süppchen, oder einen salat im wechsel..

..ganz wichtig, guter kaffee...am liebsten frisch gemahlen und gedrückt mit der Drückkanne, natürlich cappuccino und latte macchiato..etc...:smirksmile::blumengabe:

Anastasia1960
02.05.2010, 19:10
Viele AKTUELLE Zeitschriften und Zeitungen. Sehr guter Kaffee, nicht einer der ewig auf der Warmhalteplatte warm gehalten wird.
FREUNDLICHE Bedienung, vielleicht einige gut aussehende Studenten... ;-))

Quiche mit Salat und leckerer Kuchen...

RAUCHFREI!!!!!

Valencia1603
02.05.2010, 19:10
Hallo KaffeundKuchen

Was moechtest Du denn anbieten ?

Kaffee und Kuchen ist klar. Inwieweit spezial Kaffee ? Das heutzutage normale Program ? Latte, Macchiato, Cappuccino, Espresso ......oder auch Kaffee mit vershiedenen Geschmacksrichtungen (Vanille, Haselnuss ect ? )

Also wenn ich eine Suppe will, wuerde ich nicht unbedingt in ein Cafe gehen - aber das kommt natuerlich darauf an wie Du Dein Cafe gestalten willst, Dein Standort, die Konkurenz ect.

Wenn Du eine kleine Kueche hast, denke ich, kommt es darauf an, wie Du das logistisch hinbekommen kannst.
Z.B. Gulaschsuppe zuhause kochen, portionsmaessig einfrieren - und in's Cafe in den Tiefkuehler. Bei Bestellung, das Teil in die Micro und fertig.

Viel kommt auf dein Konzept an, geplante Oeffnungszeiten, lage des Cafes und mehr.

Wills Du auch Kaffee zum mitnehmen anbieten ?
Fruehstueck, Mittag und Nachmittag ?

Viele Gruesse
Valencia

Inaktiver User
02.05.2010, 19:11
Nehme das mal als Stichwort:
Bei so manchen Läden wäre es mir lieb, die Betreiber würden ein oder zwei Tische weniger reinstellen, damit dieser "gerammelt-voll-Effekt" nicht so krass aufkommt.... ich hasse es, wie in einer Sardinendose zu sitzen, ich mag ein bisschen Anstandsabstand haben....
genauso ist es im Dreiländereck dank eines gesunden Abstands und Mix zwischen sieben Tischen mit Stuhlen und sogar einem Couchtisch mit zwei tiefen Sesseln und zwei Stehtischen.

Mit 'gerammelt voll' meinte ich, dass mittags kein Platz leer ist, aber der Umschlag schnell vonstatten geht.

brighid
02.05.2010, 19:12
sandwiches- lecker belegt

und bei der bedienung darfs gerne etwas jüngeres sein solange es fürs auge auch ist

grins

Valencia1603
02.05.2010, 19:19
Das mit den vielen Zeitungen und Zeitschriften ist etwas das jeder Gast gerne haette, aber hier kommt es darauf an wieviel Sitplaetze vorhanden sind und ob KafeeundKuchen sich erlauben kann den Tisch einmal in 2 Stunden zu besetzen oder 2 mal.

Inaktiver User
02.05.2010, 19:26
Inwieweit spezial Kaffee ? Das heutzutage normale Program ? Latte, Macchiato, Cappuccino, Espresso ......oder auch Kaffee mit vershiedenen Geschmacksrichtungen (Vanille, Haselnuss ect ? )

Schrecklich diese tausend verschiedene Kaffeevarianten,wenn man nur einen normalen Kaffee bestellen möchte und vorher das ganze Program (großer,mittlerer,kleiner,mit oder ohne ...wir hätten da.....)abgefragt wird.

Lizzie64
02.05.2010, 19:46
Wenn Du eine kleine Kueche hast, denke ich, kommt es darauf an, wie Du das logistisch hinbekommen kannst.
Z.B. Gulaschsuppe zuhause kochen, portionsmaessig einfrieren - und in's Cafe in den Tiefkuehler. Bei Bestellung, das Teil in die Micro und fertig.



das geht leider nicht - wer ein café führt, darf speisen nicht in der eigenen, privaten küche zubereiten. das darf nur in einer separaten, vom gesundheitsamt abgenommenen küche passieren.

Inaktiver User
02.05.2010, 19:52
Aber einiges überrascht mich auch, z.B dass die Musik so störend empfunden wird.

Ich muss sagen, die ständige Musikberieselung immer und überall nervt mich total! Meist ist sie zu laut und liegt dann auch noch völlig neben meinem Geschmack - nä, Kaffeetrinken "ohne" fände ich auch super.



Ob "back to the roots " Abnehmer finden würde? Man sieht doch überall eigentlich immer ausgefallenere Dinge.... und unüberschaubare Angebote auf den Karten....

Das ist ja das Problem: Riesenkarten und nichts drauf, was man gerne isst ... ich finde "Altmodisches" im Café eine super Idee.

Hier "bei mir" gibt es so einen Laden: Der hat eine sehr überschaubare Auswahl, auch, was die Kaffee-/Teespezialitäten anlangt - Ausnahmen gibt es keine; die Musik ist kaum zu hören.

Der Laden läuft wie Bolle, Publikum von 8-80. :lachen:

brighid
02.05.2010, 19:58
ich will meine lactosefreien milchprodukte

piens

Valencia1603
02.05.2010, 20:02
das geht leider nicht - wer ein café führt, darf speisen nicht in der eigenen, privaten küche zubereiten. das darf nur in einer separaten, vom gesundheitsamt abgenommenen küche passieren.

Da hast Du natuerlich Recht - entschuldigung - war gedanklich nicht in Deutschland...

Generell, mit einer kleinen Kueche und Suppe anbieten wird es eventuell nur so gehen, dass in der Kueche vom Cafe vorgekocht wird und eingefroren.

Das kommt natuerlich auf die Definition von klein an :smile:

Utetiki
02.05.2010, 20:12
ich will meine lactosefreien milchprodukte

piens

Da muss ich mich neuerdings anschließen. Und noch eine gescheite Teeauswahl bitte.

Ein schönes, altmodisches Café hier in der Nähe hat GsD auch keine Musikberieselung. Ich (ü50) bin wahrscheinlich schon sehr geräuschempfindlich, das Gemurmel der Gäste reicht mir völlig.

Valencia1603
02.05.2010, 20:13
Schrecklich diese tausend verschiedene Kaffeevarianten,wenn man nur einen normalen Kaffee bestellen möchte und vorher das ganze Program (großer,mittlerer,kleiner,mit oder ohne ...wir hätten da.....)abgefragt wird.

Da kann ich Dir nur zustimmen.

Daher die Frage. Viele hier haben geschrieben 'Guten Kaffee' und da wollte ich mal in die Runde werfen, was das fuer den einzelnen heisst.
Fuer mich persoenlich - lieber weniger Angebot aber qualitativ gut.
Frischer Espresso, Kaffee, Cappuccino - wuerde mir reichen...

brighid
02.05.2010, 20:15
in amerika gibts das angebot: ein bisschen mehr zu zahlen aber dafür: the bottomless cup of coffee.

also soviel kaffee wie man mag. für einen preis

Lizzie64
02.05.2010, 20:17
ja, tee!

und zwar bitte bitte keine teebeutel, sondern losen tee mit wirklich kochendem wasser aufgebrüht!
in münchen gehöre ich zu deinen potentiellen kundinnen :smirksmile:

izzie
02.05.2010, 20:25
Das ist ja das Problem: Riesenkarten und nichts drauf, was man gerne isst ... Ja, ich werde auch immer misstrauisch, wenn in einem relativ kleinen Cafe, das ja sicher keine Riesen-Küche und Kühl-Lager hat, auf einer 8-seitigen Speisekarte Essen und Getränke quer durch die Küchen der Welt anbietet. Da denk' ich mir dann gleich, dass das sowiesoo alles Convenience- und TK-Produkte sind.

Dann lieber ein paar selbstgebackene Kuchen, dazu mittags und abends evtl. eine kleine wechselnde Karte mit einer Suppe, einem Salat, einem Nudel- oder anderen kleinen Tellergericht, das dafür weitestgehend hausgemacht.

Bei uns gibt es ein Cafe, dort gibt es eine überschaubare Auswahl an Keffeespezialitäten, dazu heiße Schokolade, kalte Getränke, selbstgemachte Kuchen und Bauernbrot mit verschiedenen, hpts. pikanten Aufstrichen, was dort der absolute Renner ist. Da ist es seit Jahren immer voll.

Gerade der Unterschied zum typischen Brötchen-Schinken-Käse-Marmelade-Frühstück, das es überall gibt, macht einen großen Teil der Anziehungskraft aus.

Inaktiver User
02.05.2010, 20:26
ja, tee!

und zwar bitte bitte keine teebeutel, sondern losen tee mit wirklich kochendem wasser aufgebrüht!
in münchen gehöre ich zu deinen potentiellen kundinnen :smirksmile:
Dann hast Du aber noch keinen Tee aus dem Pyramidenbeutel getrunken!:smirksmile: Der schmeckt viel aromatischer als der aus den herkömmlichen Beuteln.

GuteLaune
02.05.2010, 20:28
ja, tee!

und zwar bitte bitte keine teebeutel, sondern losen tee mit wirklich kochendem wasser aufgebrüht!
in münchen gehöre ich zu deinen potentiellen kundinnen :smirksmile:

Den Tee aber bitte nicht schon an der Theke aufgebrüht! Ich bin, was die Ziehzeiten angeht, ein wenig eigen. In meinem Lieblingscafé bekomme ich eine eigens für Tee gedachte große Tasse (mit Deckel) und den Tee extra dazu - im Teebeutel, aber hochwertige Produkte. Die Auswahl umfasst verschiedene Schwarztees, Kräuter- und Früchtetees, wobei ich ein Schwarztee-Fan bin.
Was mir in "meinem" Café fehlt und was ich beim nächsten Mal einfach einfordern werde: Ein kleines Tellerchen oder Schüsselchen für den nicht mehr benötigten Teebeutel.

Gerne dürfen auf der Getränkekarte auch Tees in größeren Mengen stehen (0,5-Liter-Kanne).

Bitte zum Kaffee oder Tee einen Zuckerstreuer dazu - nicht diese schwer aufzufummelnden Papiertütchen. Und bei Tee mit Zitrone eben wirklich einen Schnitz Zitrone, und nicht diese Alutütchen mit dem Zeug, das wie Plastikzitrone schmeckt.

Kuchen mag ich nicht besonders. Quiche, Flammkuchen usw. ist ziemlich fettig. Gut fände ich: diverse Brotsorten, verschiedene Brotaufstriche, gerne auch alternativ angehaucht.

In meinem Café gibt's derzeit rund um die Uhr dunkles Bauernbrot mit etwa Butter und Schnittlauch oder Radieschen drauf!

KaffeeundKuchen
02.05.2010, 20:33
Wow, so viele Antorten.......... das freut mich richtig!

Also, ich werde weder coffe to go noch mit Geschmack anbieten, weil ich da einfach nicht mit den "Großen" konkurrieren kann und es das schon zu oft gibt. Mein Cafe soll gemütlich sein und es sollen keine Schlangen an der Theke stehen, die auf den Pappbecher warten.

Guten Kaffee, Espresso. Cappuccino und Latte, den Hinweis mit dem Tee nehme ich gerne auf! Nach Möglichkeit Fair gehandelt, weil das mir persönlich wichtig ist. Bio darf auch gerne sein, ohne dass dadurch ein alternatives Ambiente entsteht.

Also ich plane dann mal fleißig weiter, nur her mit den Tipps und den Anregungen, was auf gar keinen Fall sein darf........... :smirksmile:

Viele Grüße
KaffeeundKuchen (undTee)

Madiba
02.05.2010, 20:34
Ich kann mich dem allgemeinen Tenor nur anschließen: Weniger ist mehr!
Sehr guten Kaffee, sehr guten losen Tee (vielleicht kann man auch mit einem Teegeschäft in der Nähe zusammenarbeiten), guten Kuchen, ein paar Snacks, Salate und unter der Woche ein kleines und preiswertes Mittagsmenü, falls es umliegende Büros gibt.
Seine Kunden gewinnt (und behält) man mit Kleinigkeiten, die wenig bis nichts kosten und auch wenig Aufwand bedeuten.
Wasser zum Kaffee, 2. Aufguss des Tees gratis, einen selbstgebackenen kleinen Keks zu allen Heißgetränken anstatt einen verpackten.
Saisonal kochen und regional einkaufen.
Gute Lektüre, patentes Personal.
Ja, da würde ich Stammkunde werden :freches grinsen:

brighid
02.05.2010, 20:35
inwieweit du einfluss auf die gestaltung der toiletten hast-

bitte keine duftwolken und wenns möglich ist- bequem erreichbar.

ich hasse wendeltreppen und ähnliches

Lizzie64
02.05.2010, 20:45
Dann hast Du aber noch keinen Tee aus dem Pyramidenbeutel getrunken!:smirksmile: Der schmeckt viel aromatischer als der aus den herkömmlichen Beuteln.

doch, hab ich. die form macht's nicht, beutel bleibt prinzipiell beutel. das aroma kann sich da einfach nicht so entfalten wie bei losem tee.

die pyramidenbeutel halte ich vor allem für einen marketing-gag! (auf den viele hereinfallen.)

GuteLaune
02.05.2010, 20:48
Solltest du Salat anbieten wollen: Bitte die Blättchen ganz klein gezupft. Es gibt nix Schlimmeres, als mittags mit der guten Business-Bluse im Café zu sitzen und mit riesigen Salatblättern zum kämpfen, von denen dann garantiert Soße auf die Bluse tropft!

Inaktiver User
02.05.2010, 21:14
doch, hab ich. die form macht's nicht, beutel bleibt prinzipiell beutel. das aroma kann sich da einfach nicht so entfalten wie bei losem tee.

die pyramidenbeutel halte ich vor allem für einen marketing-gag! (auf den viele hereinfallen.)
Mich hat der Geschmack überzeugt!Da ich keine Teekennerin bin,kann ich mir das nur so erklären,dass die Teeblätter besser darin schwimmen und sich entfalten können,weil der Beutel formstabil bleibt.Loser Tee ist aber bestimmt noch besser!

Lizzie64
02.05.2010, 21:19
ilvie, nimm mir das nicht krumm, aber als nicht-teekennerin hast du dann auch keine fundierte vergleichsgrundlage. :smirksmile:

subjektiver eindruck ist eine sache (und ja auch völlig ok :smile:); ich trinke seit 30 jahren sehr viel und auch sehr unterschiedlichen tee. der einzige beuteltee, der mir einigermaßen zusagt, ist einiger marken aus england oder irland; die mischen aber auch anders, bzw. behandeln die blätter anders als auf dem kontinent.

Malina70
02.05.2010, 21:22
Ja, ich werde auch immer misstrauisch, wenn in einem relativ kleinen Cafe, das ja sicher keine Riesen-Küche und Kühl-Lager hat, auf einer 8-seitigen Speisekarte Essen und Getränke quer durch die Küchen der Welt anbietet. Da denk' ich mir dann gleich, dass das sowiesoo alles Convenience- und TK-Produkte sind.

Dann lieber ein paar selbstgebackene Kuchen, dazu mittags und abends evtl. eine kleine wechselnde Karte mit einer Suppe, einem Salat, einem Nudel- oder anderen kleinen Tellergericht, das dafür weitestgehend hausgemacht.

Bei uns gibt es ein Cafe, dort gibt es eine überschaubare Auswahl an Keffeespezialitäten, dazu heiße Schokolade, kalte Getränke, selbstgemachte Kuchen und Bauernbrot mit verschiedenen, hpts. pikanten Aufstrichen, was dort der absolute Renner ist. Da ist es seit Jahren immer voll.

Gerade der Unterschied zum typischen Brötchen-Schinken-Käse-Marmelade-Frühstück, das es überall gibt, macht einen großen Teil der Anziehungskraft aus.

Dem schließe ich mich voll und ganz an! Ich finde auch, dass weniger mehr ist und es auch ruhig unspektakulär sein darf, aber dafür qualitativ hochwertig. Ich finde auch ein Käsebrot lecker, wenn es gutes, frisches Bauernbrot und toller Käse ist.

Was ich in meinem Lieblings-Cafe toll finde, ist das Bookcrossing-Regal. Für diejenigen, die das Prinzip nicht kennen: man registriert Bücher, die man gerne "freilassen" möchte, bei bookcrossing.de, versieht sie mit der dort vergebenen Identifikationsnummer und setzt sie irgendwo aus. Wer sie findet, darf sie behalten, lesen und ggf. weitergeben und kann auf der Internetseite auch Fundort, -datum und Kommentar vermerken.
Ich hab schon in einigen Cafes eigene Bookcrossing-Bereiche gesehen, wo man eben seine Bücher aussetzen oder welche mitnehmen kann.

Viele Grüße,

Malina

Inaktiver User
03.05.2010, 10:41
Weniger ist mehr, ist auch meine Ansicht!
Wenn du eine kleine Küche hast, dann konzentrier dich aufs Hauptgeschäft: Kaffee und Kuchen.
In Berlin gibt es derzeit sehr viele Torten- und Kuchenmanufakturen, vielleicht bei euch auch? Da könntest du ordern, dazu jede Woche ein zusätzliches Hausrezept von dir.

Etwas Herzhaftes ist auf alle Fälle gut, eine heiße Suppe (Tages oder Wochensuppe) und Sandwiches - keine mayonnaisebestrichenen Baguettes, sondern leckeres Brot mit Aufstrich - ne richtig deftige Stulle eben.

Nichts ist schöner, als ein Kaffeehaus, in dem es nach Kaffee duftet, wenn man zur Tür hereinkommt und nicht nach Gebrutzeltem!
Wo bitte finde ich sowas in Berlin - Cafetogo zählt nicht!!!

Mein bevorzugter Stil: Gemütlich, aber sachlich schick, keine Flohmarktmöbel, ich mag kein kein Bücherregal sondern aktuelle Tageszeitungen (du bestimmst mit der Wahl der Zeitung ja auch eine ev. Zielgruppe).

Nix geht über freundliches und kenntnisreiches Personal - die sollten wissen, was in der Torte steckt, die ich da essen will.

Laß uns wissen, wie es anläuft!

Nogos: Musikberieselung (auch auf dem Klo), keine "Pinkelpüppchen" an der Klotür, keine Plastikblumen und bitte keine dieser Spekulatiuskekse in Folie neben der Kaffeetasse!
Tassen, an denen man sich keinen Arm verhebt oder der Henkel so klein ist, dass man die Finger nicht unterkriegt. Bitte Servietten nicht unter die Torte legen, sonst muß man beim verlassen des Hauses unbedingt vorher in den Spiegel gucken....

Inaktiver User
03.05.2010, 11:02
Was für eine schöne Idee.

Kaffeehaus - so ein richtig gemütliches haben wir hier in Bremen auch einige. Wo es nach Kaffee durftet wenn man zur Tür reinkommt.

Wo es neben normalen Stühlen und Tischen auch Sessel und Sofa gibt und jede Menge Zeitungen, Zeitschriften zum "lange-da-bleiben"...

Eine Idee finde ich jedoch hier nicht: so wie in USA Kaffee umsonst soviel man möchte. Normaler Kaffee natürlich!

Kaffee kostet ja nicht viel - wäre das eine Idee?

Ich wünsche gutes Gelingen und wenn wir mal in München sind kommen wir gucken!

Fender
03.05.2010, 11:10
Tatsächlich habe ich daran gedacht, den Kuchen selbst zu backen und Waffeln anzubieten. Ob "back to the roots " Abnehmer finden würde? Man sieht doch überall eigentlich immer ausgefallenere Dinge.... und unüberschaubare Angebote auf den Karten....

Und genau das ist ja das Schlimme.
Selbstgebackenen Kuchen serviert auch "unser" Café um die Ecke. Und da ist immer voll.
Leider, für uns.
Die Betreiberin freut's.

Luzie
03.05.2010, 11:20
Was für eine schöne Idee.

Kaffeehaus - so ein richtig gemütliches haben wir hier in Bremen auch einige. Wo es nach Kaffee durftet wenn man zur Tür reinkommt.

Wo es neben normalen Stühlen und Tischen auch Sessel und Sofa gibt und jede Menge Zeitungen, Zeitschriften zum "lange-da-bleiben"...

Eine Idee finde ich jedoch hier nicht: so wie in USA Kaffee umsonst soviel man möchte. Normaler Kaffee natürlich!

Kaffee kostet ja nicht viel - wäre das eine Idee?

Ich wünsche gutes Gelingen und wenn wir mal in München sind kommen wir gucken!

...ich such sowas nettes immer noch in bremen, schreib mir doch mal ne pn..:blumengabe::smirksmile:

Inaktiver User
03.05.2010, 11:24
Ich als Zugereiste leide hier in München unter dem (aus meiner Sicht) sehr beschränkten Kuchenangebot. Das kenne ich aus der Heimat ganz anders. Also, wenn Du guten Kuchen in großer Vielfalt anbieten würdest und zudem die Lage Deines Cafés stimmt, wäre ich vermutlich eine Deiner besten Kundinnen.

Utetiki
03.05.2010, 12:05
Schade, dass ich nicht in München wohne. Also wenn´s das alles, was bisher geraten wurde, bei Dir gibt, wäre ich Stammgast. :smile:

Wobei ich das mit den Suppen bevorzugen würde. Salate müssen frisch angerichtet werden, das kann in Stoßzeiten dauern, wirst Dir in der Anfangszeit ja nicht viel Personal leisten können. Außerdem kann man das so schlecht planen, evtl. hast Du an manchen Tagen zuviel übrig, das kannste dann nur noch wegschmeißen. Oder auch mal zu wenig, und Nachschub kann nicht kurzfristig rangeschafft werden.

Du könntest z.B. eine wechselnde Wochenkarte mit den Suppen anbieten. Je nach Umgebung bietet sich vielleicht auch ein Lieferservice in die umliegenden Büros an. Oder Soup-to-go.

Beim Kuchen bin ich auch für old-fashioned. Diesen neueren "Kram" wie Brownies, Muffins, Cream-sowieso-Torten und auch Sandwiches bieten doch Starbuck und Subway und wie sie alle heißen zu Genüge an.
Waffeln, Windbeutel, Rhabarber-Rahmkuchen und Zitronenrolle findet man jedoch kaum noch.

Zum Thema Lesen:
Neben Tageszeitung würde ich noch den Lesezirkel bestellen. Bunte und Co. haben mir so manchen Nachhilfe-Nachmittag meiner Tochter versüßt. :freches grinsen:

Was für mich jetzt das Non-Plus-Ultra wäre: ausliegende Bücher zum Thema "Essen und Trinken", also Kaffee, Tee, ausgefallene Koch- und Backbücher oder Themenbücher wie Salz (http://farm4.static.flickr.com/3500/3973892317_1fea92cb2e.jpg).

Da schließt sich dann mein letzter Wunsch an: wenn es aus Platzgründen irgend möglich ist, dann bitte keine kleinen Kaffeehaus-Tischchen. Es ist oftmals schwierig, die Zeitung, den Kaffee und den Kuchenteller unterzubringen.

Ein Buch möchte ich Dir noch speziell empfehlen. Vanessa Kullmann beschreibt in "Keine große Sache" anschaulich ihren Weg zur Coffee-Shop-Besitzerin. Von ihrer ersten Marktforschung über 7 Schritte zum perfekten Kaffee bis zum Espresso-Zen-Meister hat sie unterhaltsam über ihre Anfänge berichtet.

Heute hat Balzac-Coffee, glaube ich, 30 Filialen.

Wär das was? :smirksmile:

Inaktiver User
03.05.2010, 12:17
Auch wenn es schon genannt wurde:

Bitte, bitte auch an die Teetrinker denken:blumengabe:

Ich finde es furchtbar, wenn es zwar eine völlig unübersichtliche Auswahl von Kaffeesorten gibt, dem Teetrinker aber nur ein Glas lauwarmes Wasser serviert wird, in das er dann seinen lappigen Teebeutel hängen kann.

Eine ordentliche Teeauswahl (loser Tee natürlich), dazu noch eine Auswahl, ob Zucker, Kandis, Honig, Zitrone und/oder Sahne bzw. Milch ----------> :entspann: :buch lesen::tassenkasper:

Inaktiver User
03.05.2010, 12:35
Eine ordentliche Teeauswahl (loser Tee natürlich), dazu noch eine Auswahl, ob Zucker, Kandis, Honig, Zitrone und/oder Sahne bzw. Milch ----------> :entspann: :buch lesen::tassenkasper:

Erinnert mich an den letztem Besuch auf Langeoog: Serviert wurde der übliche Tee in einer hübschen Teekanne + Stövchen, dazu Sahne + brauner Kandis. Klasse und soooo gemütlich. Vielleicht auch eine Idee ?

Auch freue ich mich, wenn der Tee/Kaffee in höherwertigen Porzellantassen und mit ansprechendem Besteck serviert wird - eben nicht diese Alltagsware.

Inaktiver User
03.05.2010, 12:43
Erinnert mich an den letztem Besuch auf Langeoog: Serviert wurde der übliche Tee in einer hübschen Teekanne + Stövchen, dazu Sahne + brauner Kandis. Klasse und soooo gemütlich. Vielleicht auch eine Idee ?

.

Ja, genauso meine ich das. Als Teetrinker ist man selbst in guten Hotels oftmals angeschmiert. Eine hübsches Teeservice, eine schöne große Tasse mit Stövchen (und bitte nicht diese furchtbaren Teegläser, die erinnern so an Krankenhaus) und einen schöne Auswahl an Teesorten, vielleicht sogar ausgesprochene Winter - und Sommertees. Dazu "altmodischen" Blechkuchen, ein paar Snacks (gar nicht so viel Auswahl) und mittags ein günstiges schnelles warmes Gericht - perfekt.

Und natürlich Lesestoff und vielleicht sogar ein paar kleine Spiele!

KaffeeundKuchen
03.05.2010, 13:55
Danke, ich bin ganz überwältigt von den vielen guten Anregungen! Besonderen Dank an die Teetrinkerinnen, die mir Einblicke in Ihre Wünsche gewährt haben.

Und am Schönsten ist, dass so viele Tipps mit meinen Vorstellungen übereinstimmen:lachen:

Jetzt werde ich frohgelaunt den Mietvertrag unterschreiben!

Natürlich werde ich an dieser Stelle berichten, wie es weiter geht....

viele Grüße

KaffeeundKuchen (die schon mal Teekannen kaufen geht)

brighid
03.05.2010, 16:22
wenns soweit ist- vielleicht ist dann die adresse auch als pn erhältlich?

plinker plinker

KaffeeundKuchen
03.05.2010, 16:33
NATÜRLICH nicht nur als pn........:engel:

Luzie
03.05.2010, 16:35
Danke, ich bin ganz überwältigt von den vielen guten Anregungen! Besonderen Dank an die Teetrinkerinnen, die mir Einblicke in Ihre Wünsche gewährt haben.

Und am Schönsten ist, dass so viele Tipps mit meinen Vorstellungen übereinstimmen:lachen:

Jetzt werde ich frohgelaunt den Mietvertrag unterschreiben!

Natürlich werde ich an dieser Stelle berichten, wie es weiter geht....

viele Grüße

KaffeeundKuchen (die schon mal Teekannen kaufen geht)

...es gibt es tolle...:blumengabe:

Lizzie64
03.05.2010, 16:45
menno, das ist werbung, luzie ...

KuK - das mit den Kuchen: wenige, aber dafür gute zutaten - finde ich auch eine prima idee.

ich persönlich (nö, nicht nur ich) fände am allerbesten ein saisonales angebot mit wiedererkennungswert. viel erfolg!!

Inaktiver User
03.05.2010, 16:52
Ich möchte die lactosefreie-Milch-Forderung auch verstärken. Alle meine Freunde müssen immer mit mir in Starbucks, weil es dort lactosefreie Milch gibt. Über Abwechslung würden sich meine Freunde sicherlich nicht beschweren :smirksmile: Ich auch nicht :knatsch::smirksmile:

Luzie
03.05.2010, 17:03
menno, das ist werbung, luzie ...

KuK - das mit den Kuchen: wenige, aber dafür gute zutaten - finde ich auch eine prima idee.

ich persönlich (nö, nicht nur ich) fände am allerbesten ein saisonales angebot mit wiedererkennungswert. viel erfolg!!

...sorry...habs rausgenommen...:blumengabe:

Inaktiver User
03.05.2010, 19:21
Bitte echte Blumen und Kerzen! Und keine Ikea-Bilder!

Claudi65
03.05.2010, 20:47
Mein Traum: ein eigenes Cafe.....

Ich würde es schön finden, wenn auch Sofas drin stehen würden, wie man es heute hat, aus Rattan oder so. So richtig schöne zum gemütlich reinhängen.

Zum Essen würde ich verschiedene Johurts oder Quark anbieten. Mit frischen Früchten, so zum selber zusammenstellen.Oder Müslis zum selber kreieren.

Als Häppchen Blätterteigtaschen, Quiches, Salate.

Zum Trinken fände ich neben Kaffee und Tee auch Smoothies lecker.

Ich wünsche Dir aufjedenfall viel Erfolg.

LG Claudi

Inaktiver User
03.05.2010, 20:53
Vieles wurde hier schon gesagt:

mir wär am wichtigsten auch: keine Musik, oder wenn nur wirklich leise - oder doch am liebsten gar keine.

Und nette und kompetente Bedienungen, die nicht meinen, es wär eine Ehre von ihnen überhaupt wahrgenommen zu werden.

Und gemütliches Sitzen: weder im Zug, jedesmal wenn die Tür aufgeht, noch so eng bestuhlt, dass sich die Bedienung jedesmal durchschlängeln muss und auch der Nebentisch jedes Wort mithören kann.

Und wenn es dann noch guten Kuchen gibt, komm ich gern - ich leb in München und bin Ü40!! :blumengabe:

P.S.: Und wenn es bei dir "Flammende Herzen" gibt, muss ich entweder jeden Tag kommen oder zur Suchtberatung!!! :freches grinsen:

Lizzie64
03.05.2010, 20:59
P.S.: Und wenn es bei dir "Flammende Herzen" gibt, muss ich entweder jeden Tag kommen oder zur Suchtberatung!!! :freches grinsen:

och, da könnte ich dir auch jetzt schon nen tipp geben :smirksmile:

Inaktiver User
03.05.2010, 21:04
och, da könnte ich dir auch jetzt schon nen tipp geben :smirksmile:

Oh bitte - die gibt's hier sooooo selten!!!!!!!!!!!!!!!!!

Inaktiver User
03.05.2010, 21:32
super super eure Ideen, alles was ich mir von einem Café wünsche habt ihr schon genannt, da brauch ich gar nichts mehr zu schreiben. Eine Bitte hätt ich noch. Wenns gut läuft, bitte noch eine Filiale in Berlin aufmachen. Hier gibts doch nur diese Bäckerkettenfilialen mit ein paar Stehtischen dran.

jasa78
04.05.2010, 08:26
Ich war vor ein paar Wochen bei Freunden in Berlin. Dort waren wir in einem Cafe, in dem eine große Spielecke war. So konnten wir Erwachsene "ungestört" plaudern und die Kinder waren beschäftigt. Also Kinder wollen ja meist nach einer Tasse Kakao oder einem Eis nicht mehr am Tisch sitzen. Dort brauchten sie es auch nicht, sie sind spielen gegangen. In unmittelnaher Nähe war weiterhin ein Spielplatz, also für "Auslauf" war auch gesorgt. Und ehrlich, die Eltern konnten entspannt ihren Kaffee trinken. Entspannt in dem Sinne, ich muß jetzt nicht gleich aufspringen und mit dem Kind was machen.

Inaktiver User
04.05.2010, 08:33
@ jasa78
Die Strangeröffnerin schrieb: "Da es m.E. in München genug Lokale fürs Jungvolk gibt, schwebt mir ein Café für die Zielgruppe ab 40 vor, zu der ich selbst gehöre. "

Die Zielgruppe wird Kaffeehäuser mit Spielecken meiden, so etwas ist fürs Jungvolk , wozu in dem Fall auch Neumütter der Generation 40+ gehören.

Inaktiver User
04.05.2010, 09:37
na ja spielecke kann aber auch abschrecken. wir haben das hier auch und ich gehe dort nicht mehr hin, denn ich will in ruhe kaffee trinken, in einem gemütlichen kaffee und nicht auf einem kinderspielplatz. :smirksmile:

fini.
04.05.2010, 09:38
Mach lieber eine schöne Teestube auf und mach damit Balsac, Starbucks & Co. Konkurrenz!! Kaffee kannst du natürlich trotzdem anbieten. :smirksmile:

Ich wäre übrigens noch für Pfannkuchen, Milchreis und Griechischer Joghurt mit Honig und Walnüssen. :hunger:

Inaktiver User
04.05.2010, 09:54
Ich würde es schön finden, wenn auch Sofas drin stehen würden, wie man es heute hat, aus Rattan oder so. So richtig schöne zum gemütlich reinhängen.

Das ist auch eine schöne Idee!Das habe ich bisher nur in einem Cafe in Goslar (Harz) (http://www.butterhanne.de/Bilder/feiern_bild_3_gross.jpg) gesehen und fand es auch super gemütlich.

Inaktiver User
04.05.2010, 10:39
Bitte richtigen Filterkaffee, und nicht nur den aus dem Automaten.

Und schööönes Geschirr!!!

Dieses "altmodische", romantische. Weißt du?
Bauchige Kannen, entzückende Zuckerdosen.

Und es gibt auch so schöne Teebecher mit Sieb und Deckel.

Eben was fürs Auge und fürs Herz

vielleicht sowas: klick (http://image01.otto.de/pool/OttoDe/de_DE/images/formata/1956766.jpg)
oder so (http://www.ankegroener.de/Bilder/kaffeegeschirr.jpg)

oder so (http://img1.classistatic.com/cps/bln/090913/743r2/2970g0l_23.jpeg)

oder so (http://coffeetalk.at/img/blumenfee.jpg)

und NICHT DAS :ooooh: (http://www.livinglevel.de/images/product_images/original_images/289_0.jpg)


Und unbedingt handverlesenes Personal, freundlich und gut ausgebildet. Es sollte unbedingt Fragen beantworten können zu den Inhaltsstoffen (Lactose, Gluten, Zuckerarten etc.)

und keine Musik, da kann ich mich nur anschließen

vielleicht an besonderen Aktionstagen "echte Kaffeehausmusik" mit kleinem Live-Orchester, aber das auch nur dezent!

ach ja, und schöne Servietten bitte
ruhig Papierservietten, aber "was fürs Auge"

und auch keine Riesenauswahl, da kann ich mich den Vorrednerinnen nur anschließen

lieber "klein, aber fein"


was ich auch mag sind große, grüne Zimmerpflanzen als Raumteiler

bitte keine Enge zwischen den Tischen, aber das wurde ja schon erwähnt
man braucht auch etwas Platz, um seine Einkäufe abzustellen, wenn man den Kaffeehausbesuch als Shoppingpause machen will

was noch?

ja, so verschiedene "Sitzgebiete" - mit großen und kleinen Tischen, verschiedene Sitzgelegenheiten für verschiedene Geschmäcker und Sitzbedürfnisse ;-)

vernünftige Stühle, aus denen man ohne fremde Hilfe hochkommt *g*
und auch an die Übergewichtigen denken, meine Schwester z.B. kommt in manche Stühle kaum rein


ich mag auch sehr brennende Kerzen auf dem Tisch, neben frischen kleinen Blumen

Inaktiver User
04.05.2010, 10:58
Schöne Idee Kaffee und Kuchen!
Als ich den Thread las, fiel mir sofort ein kleines Café in der Kölner Südstadt ein, das ziemlich schnell nach der Eröffnung brummte. Das verlinkte Video klick (http://www.wdr.de/mediathek/html//regional/2008/11/19/lokk_02.xml) zeigt wieso!
Vielleicht nützt es Dir, würde mich freuen.
Susi (die Besitzerin) ist sehr nett, Du kannst sie sicher anrufen und sie um Tipps bitten oder Du guckst Dir die Caffé Bar einmal live an...:blumengabe:

Viel Glück

Topas

Inaktiver User
04.05.2010, 11:06
Hm. Gemütlich sieht dieses Kölner Kaffee nicht aus. Mag sein, dass die Produkte gut schmecken, aber das Ambiente gehört irgendwie auch dazu.

Inaktiver User
04.05.2010, 11:19
Hm. Gemütlich sieht dieses Kölner Kaffee nicht aus. Mag sein, dass die Produkte gut schmecken, aber das Ambiente gehört irgendwie auch dazu.


Genau. Zumal es für die Zielgruppe Ü40 sein soll.
Aber wenn die Serviererinnen genauso nett lächeln, wie die Kölnerin, dann ist schon viel gewonnen.

Das Kölner Kaffee ist genau das Gegenteil von dem, was ich mir vorstelle als ein Ü40-Café.
Ich will Ruhe, und keine Hektik und kein "ebenmalwasruntergeschlungenbevordieArbeitlosgeht"

Inaktiver User
04.05.2010, 11:23
Ich hätte gerne gutaussehende knackige Kellner :liebe:
Um Himmels Willen keine Spielecke, Kinder muss man doch nicht überall mit hinschleppen! :unterwerf:

Lizzie64
04.05.2010, 12:16
witzig, das café in köln ... es ist ganz ähnlich wie das mit den flammenden herzen ;-)

Seniorita
04.05.2010, 13:17
Ich hätte gerne gutaussehende knackige Kellner :liebe:



Genau !!
fesche Buabn mit Lederhosen und Haferlschuh
schliesslich sind wir in München und das Hauptgeschäft machst du vermutlich mit Touris.

in welcher Ecke Münchens wird das Cafe denn sein ?
Das Geschirr selbstverständlich Steingut mit blauen Blümchen aus den Töpfereien in Oberbayern. Passt gut zu den Farben blau/weiß.

Als Deko Bilder von jungen Künstlern - gibt genug davon die sich freuen ausstellen zu dürfen. Alle drei Monate wechselt dann die Deko.

Apfelstrudel und Zwetschgendatschi mit echter, frisch geschlagener
Schlagsahne.
Einmal die Woche das berühmt berüchtigte Weißwurstessen.

Eine Mischung aus bayrisch und modern :freches grinsen:
Schon im Startloch sitze ...

Wann eröffnest du ? :freches grinsen:

Inaktiver User
04.05.2010, 13:35
Ich glaube, hier hat jeder eine andere Vorstellung von einem schönen Café :pfeifend:



Apfelstrudel und Zwetschgendatschi mit echter, frisch geschlagener
Schlagsahne.
Einmal die Woche das berühmt berüchtigte Weißwurstessen.



Das gibt es ja nun in München schon zuhauf.

Aber in Sachen Kuchen befinde ich mich hier in München wohl wirklich im Ausland.

Bin mal mit einer netten hiesigen Hotelbäckerin ins Gespräch gekommen. Obwohl wir 2 Stunden miteinander geredet haben, konnte ich ihr nicht begreiflich machen, was ICH unter gutem Kuchen verstehe.

Als da wären u.a.

- Pflaumenkuchen (kein Zwetschgendatschi, sondern mit Hefeteig UND Streuseln)
- Kirmeskuchen
- Eierschecke
- Quarkkuchen
- Mohnkuchen
- Quark-Sahne-Torte
- Mürbchen
- Schwarzwälder Kirsch

...

PS: falls jemand in München einen Bäcker kennt, der Hefe-Blechkuchen verkauft, bitte umgehend PN an mich

Wieder mehr OnTopic:

Es wäre wirklich interessant zu wissen, WO Du Dein Café eröffnest. Die Lage ist imho ein enorm wichtiges Kriterium. Es gibt zB direkt am Rotkreuzplatz ein Café, das ich sowohl vom Service als auch vom Angebot her nicht als überragend bezeichnen würde, aber aufgrund der Lage und einfachen Erreichbarkeit treffe ich mich dort öfter mit Bekannten als - um ein Beispiel zu nennen - in Forstenried.

Promethea71
04.05.2010, 13:43
Ich bin zwar nicht aus München, aber gebe trotzdem noch meinen Senf dazu, weil ich ansonsten zur Zielgruppe gehören würde.

Pro
- guter Kaffee, guter Tee
- gemütliche Atmosphäre
- schönes aber nicht all zu kitschiges Geschirr
- wechselnde Kleinigkeiten zu essen
- frisches Essen / Kuchen

zu vermeiden
- bayerische Atmosphäre
- Kinder
- Touristen
- Convenience food
- Hintergrundmusik

Aber ganz entscheidend wird sein, in welcher Lage das Cafe ist, wie groß und ob du zB überhaupt Angestellte haben wirst.

Liebe Grüße

promethea

Inaktiver User
04.05.2010, 13:46
zu vermeiden
- bayerische Atmosphäre
- Kinder
- Touristen


:ooooh: :freches grinsen:

Lizzie64
04.05.2010, 13:58
zu vermeiden
- bayerische Atmosphäre
- Kinder
- Touristen


:ooooh: wenn ich da also mit meiner freundin aus dem tiefsten preußen = touristin hingehen will, müsste die draußenbleiben?

Inaktiver User
04.05.2010, 14:08
Ich glaube, hier hat jeder eine andere Vorstellung von einem schönen Café :pfeifend:

Das ist mir auch bereits aufgefallen... :pfeifend:


Das gibt es ja nun in München schon zuhauf.

Aber in Sachen Kuchen befinde ich mich hier in München wohl wirklich im Ausland.

PS: falls jemand in München einen Bäcker kennt, der Hefe-Blechkuchen verkauft, bitte umgehend PN an mich
Marlene, nach deinem Beitrag zu urteilen, würde sich ein weiteres Café lohnen - ich erfülle alle Kriterien. Wäre ich ca. 10 Jahre jünger, würde ich keine Minute zögern, aber ich wohne in NRW. :freches grinsen::smirksmile:

Promethea71
04.05.2010, 14:10
Ok, ok, ich sollte mich nicht so kurz fassen, wenn ich nicht missverstanden werden will ;-))

Ich meinte, wenn die TE die Zielgruppe wie im ersten Beitrag beschrieben ansprechen will, sollte Sie das Cafe nicht auch noch auf die Zielgruppe, Mütter mit Kindern bzw. Touristen ausweiten, also keine Spielecke und keine Touristen-Magnete wie Weißwurstnachmittage anbieten, damit wird sie vermutlich die ursprüngliche Zielgruppe in die Flucht schlagen.

Da ich aber - sollte ich jemals in München sein - dort auch als Touristin sein werde, suche ich mir trotzdem gezielt nicht auf Touristen ausgerichtete Läden, sondern eher was nettes einheimisches, wo ich mich einfach als Mensch wohlfühle und nicht als "Tourist".

War das jetzt verständlicher ?

Liebe Grüße

promethea


p.s. Es ist für mich ein Unterschied, ob ich grundsätzlich jeden willkommen heiße oder ob ich mich auf eine bestimmte Zielgruppe ausrichte.

izzie
04.05.2010, 14:13
WeißwurstnachmittageDa kommen dann allerdings wirklich nur Touristen :freches grinsen:

Lizzie64
04.05.2010, 14:18
izzie :schild genau: :aetsch:

Inaktiver User
04.05.2010, 14:19
ich erfülle alle Kriterien. [...] aber ich wohne in NRW. :freches grinsen::smirksmile:

Eben. :knatsch:

Vielleicht wäre es auch eine lohnende Geschäftsidee, Bäcker aus NRW hier in München "anzusiedeln" - als Einwanderungs-Integrations-Manager oder so...

Wenn ich hier Blödsinn schreibe, liegt das am Hefeteilchen-Entzug - eindeutig! :freches grinsen:

Lizzie64
04.05.2010, 14:21
ich geh mir jetzt a frustbreze in der hofpfisterei holen, so. :freches grinsen:

Inaktiver User
04.05.2010, 14:40
Vielleicht wäre es auch eine lohnende Geschäftsidee, Bäcker aus NRW hier in München "anzusiedeln" - als Einwanderungs-Integrations-Manager oder so...

Wenn ich hier Blödsinn schreibe, liegt das am Hefeteilchen-Entzug - eindeutig! :freches grinsen:

Dass kein NRW-Bäcker diese Möglichkeit erkannt und umgesetzt hat, erstaunt mich wirklich. Bayr. Spezialitäten, Biere und sogar Weißwürste gibt es hier seit Jahren zuhauf.

Hefeteilchen-Entzug - ach du Arme.... :in den arm nehmen: :blumengabe:

KaffeeundKuchen
04.05.2010, 15:07
Also, es ist ja ganz klar, dass die Vorstellungen auseinandergehen, aber viele Anregungen sind für mich trotzdem sehr wichtig.
Ich möchte den Standort jetzt noch nicht bekannt geben, von wegen ungelegte Eier und so....:smirksmile:
aber so viel ist sicher: es wird ein Cafe abseits der Touristenströme sein, wenn Preußen kommen, sehr gerne, ich kam selbst vor langer Zeit aus Köln, aber es wird eben nicht das übliche Touri-Angebot geben. Und, auf die Gefahr hin, es mir mit den Müttern zu verderben, keine Spielecke, lieber Bücher, Zeitungen, usw. Es gibt ja auch Menschen, die mal ohne Kinder ungestört plaudern wollen...

Ich möchte ein Cafe, das sich von dem, was es bisher in dieser Gegend gibt, abhebt und das ist das gemütliche mit dem selbstgemachten Kuchen. Alles andere gibt es zu genüge, weshalb noch eins eröffnen.....

Ich hätte übrigens nieee gedacht, dass auf die Frage so viele Antworten kommen! Nochmal vielen Dank! Und eine Einfuhr von Teilchen aus NRW hmmmmmmm ob sich das machen läßt:erleuchtung:

KaffeundKuchen

brighid
04.05.2010, 16:11
. Es gibt ja auch Menschen, die mal ohne Kinder ungestört plaudern wollen...

n

danke. :wangenkuss:

Inaktiver User
05.05.2010, 12:49
Was mich an vielen Cafés stört: ich bestelle einen normalen Kaffee in der Hoffnung, eine leckere Tasse Filterkaffee zu bekommen und kriege stattdessen eine Übergroße Portion Espresso oder sonstige Plörre aus dem Kaffeevollautomaten. Ich könnte mir vorstellen, dass es in deiner Zielgruppe auch einige Leute gibt, die eine gute Tasse Filterkaffee zum selbstgemachten Kuchen schätzen..

Viel Erfolg!!
Lillan

PS: Ach ja, ganz wichtig: Tageszeitungen/Frauenzeitschriften zum Lesen!

Inaktiver User
05.05.2010, 16:55
Was mich an vielen Cafés stört: ich bestelle einen normalen Kaffee in der Hoffnung, eine leckere Tasse Filterkaffee zu bekommen und kriege stattdessen eine Übergroße Portion Espresso oder sonstige Plörre aus dem Kaffeevollautomaten.


Oja, da könnte ich auch immer *jörg* ... oder dieser grässliche "Schümli"-Kaffee, der nicht weiß, ob er nun Filterkaffee oder Cappuccino sein soll :freches grinsen:

MoinGemeinde
05.05.2010, 18:41
- Es muss gut duften!! Am Besten nach frischem Kaffee und frischgebackenem Kuchen! Und am allerbesten schon aus der Tür raus.

- bequeme Sitze, am Besten: Plüschsofas

- keine fetten Sahnetorten, lieber kleine feine Sandkuchen oder ähnliches, Hausmacherart, z.B. Möhrenkuchen oder ähnliches

- wenn Salate: alles sehr kleingeschnitten und mit wenig Dressing

- auch mal frischgebackenes Brot, vielleicht mit verschiedenen Zutaten (Nuß o. ä.) oder Eintopf

- aktuelle Frauenzeitschriften, natürlich Brigitte (schleim), Freundin..so diese Ecke, keine "Gala", und die aktuelle Zeitung von heute natürlich (2 Exemplare mindestens)

- freundliche Bedienung zum Wohlfühlen, am Besten eine die aussieht, wie man sich die Lieblingsoma vorstellt und die die Ruhe weg hat. Man will ja entspannen! Hier gibt es ein Cafe, das ist nahrungsmäßig grenzwertig und häßlich, aber die Bedienung ist so "mamamäßig", immer wenns mir mies geht, geh ich da rein, weil die so lieb ist! Bloß keine hippen 20jährigen - die nerven, oder (noch schlimmer) hektischen 40jährigen - das bin ich selber

- Fenster, aus denen man die Leute beobachten kann - sehr wichtig!

- kein grelles Licht, keine Musik!
Laute Musik nervt, Schmalzmusik macht trübsinnig, bloß keine Liebesschnulzen! Die Frau um 40 ist meist beziehungsmäßig entweder urlange verheiratet oder frisch geschieden und braucht das nun wirklich nicht.

- ruhig Thekenbedienung! Viel besser als ihr ruf! (Aber ne nette! siehe oben)
Man kann vor Ort - ohne Karte das Produkt selber betrachten, wartet nicht auf den Kellner / die Rechnung und die blöde Trinkgeldfrage fällt auch weg - das entspannt!


Moin

Gitta777
09.05.2010, 10:11
Was Wolkentier gesagt hat, bitte bloß keine Girlies als Servicepersonal! Ich werde auch lieber von erwachsenen Frauen meiner Altersgruppe bedient oder so, wie MoinGemeinde gesagt hat, so der Typ liebe Oma.
Bitte auch eine kleine Auswahl für Diabetiker und, falls es kleine Speisen gibt, für Vegetarier.
Leise Hintergrundmusik finde ich angenehm.

Woodstock62
09.05.2010, 11:24
Das meiste wurde schon gesagt, aber ich würde am WE z.B. ein Frühstücksbuffet bzw. Brunchbuffet toll finden oder ein Frühstücks-Angebot überhaupt. Unter anderem mit Säften und Sekt :smirksmile: Rührei, Lachs, Wurstplatte, Marmelade, Müsli, Obstsalat, Quark(speise), Cornflakes, Honig, Ei (je nach dem wie viel Platz Du hast). Sonst halt so 3 - 4 Standardfrühstücke auf die Karte.

Inaktiver User
09.05.2010, 11:31
Das meiste wurde schon angesprochen.

Was ich brauche um mich wohl zu fühlen:

die Tische nicht zu eng, gerne ein oder zwei Plüschsofas, lieber eine kleinere Karte aber dafür selbstgebackenen Kuchen, gerne Schmalzbrot und Radieschen uncdco. Saisonprodukte und vorallem:

bitte bitte Lactosefreie Milch und Milchprodukte.

:blumengabe:

hidden_dragon
09.05.2010, 13:35
- eine Büchertausch-Ecke (Gäste können in ein kleines Regal gelesene Bücher ablegen und sich selbst wieder eins mitnehmen - oder direkt im Café lesen)

- gutes Sortiment an Tageszeitungen (Süddeutsche!!)

- "Kuchenpralinen" - kleine süße Stückchen, z.b. Minibrownies, die man statt eines normal großen Stückes für z.B. 1 € ordern kann (manchmal mag ich einfach nur einen süßen Happs, kein ganzes süßes Hauptgericht!)

- falls es zur Caféeinrichtung passt: Oma's Blümchengeschirr mit Goldrand (Beispiel für gute Umsetzung: Gartensalon in der Amalienpassage)


ich bin gespannt, und werde garantiert testen kommen! :blumengabe:

Inaktiver User
10.05.2010, 10:01
zum Thema Frühstück:
Brunch udn Buffet geht mir ziemlich auf die Nerven. Manhat sofort Bahnhofsatmosphäre und ein ständiges Gewusel, weil immer einer rumläuft, man muss anstehen.

Ich mag das gar nicht und gehe nur dort frühstücken, wo man das Frühstück bestellen kann. Es gibt leider nur noch wenige Cafés, die das machen. :knatsch:

Tabetha
12.05.2010, 18:12
- Es muss gut duften!! Am Besten nach frischem Kaffee und frischgebackenem Kuchen! Und am allerbesten schon aus der Tür raus.

Ja, definitiv - aber wie bringst Du das hiermit in Einklang:


oder Eintopf

Ein Café, in dem es nach Eintopf riecht? Wäre für mich ein Unding.


- keine fetten Sahnetorten, lieber kleine feine Sandkuchen oder ähnliches, Hausmacherart, z.B. Möhrenkuchen oder ähnliches

Ich würde mir ungern von einem Café vorschreiben lassen, dass ich keine Sahnetorte zu essen habe - es gibt auch Menschen, die diese essen können. Für mich hat ein Cafébesuch mit Genuss zu tun, ein Öko-Möhrenküchlein erinnert mich eher an Schrot und Korn und wäre nicht meine Vorstellung eines Cafés. Eine selbstzubereitete, gute Sahnetorte ist nicht "fett". Genauso wenig wie eine richtige Buttercreme ranzig ist.

Frollein_Minka
12.05.2010, 21:09
Also, ich liege zwar altersmäßig unter der Zielgruppe, aber was bisher so vorgeschlagen wurde, hört sich ja ganz fabelhaft an. Ich liebe klassische Cafés. Mit den modernen Franchise-Dingern kann ich nichts anfangen.

Musik, wenn sie leise ist, würde mich nicht stören, wobei da dann natürlich schon das Problem des Geschmacks besteht.
Was mir total gut gefällt ist, wenn in einem Café ein Klavier steht, an dem ab und zu einer spielt.

In England gibt es ja den klassischen Cream Tea, wo man dann eine Kanne Tee, ein paar kleine leckere Sandwiches und Scones oder ein Kuchenteilchen bekommt. Das vermisse ich in Deutschland. Am tollsten finde ich, wenn man das alles (außer dem Tee, natürlich) auf einer Etagère serviert bekommt.

Das bayerische würde ich in einem Münchner Café nicht künstlich unterdrücken. Man kann ja unverkrampft Einflüsse aus allen möglichen Ecken der Welt einfließen lassen und immer mal abwechseln.

Was mich an Cafés manchmal stört, sind lieblos gestaltete Speisekarten. Ganz schlimm finde ich diese Klappflyer, wie man sie in Eisdielen findet, mit irgendwelchen Standardeisbecherbildern.

Bin schon gespannt, was Du noch alles von dem Café berichten wirst!

Inaktiver User
13.05.2010, 16:15
Ich würde mir ungern von einem Café vorschreiben lassen, dass ich keine Sahnetorte zu essen habe - es gibt auch Menschen, die diese essen können. Für mich hat ein Cafébesuch mit Genuss zu tun, ein Öko-Möhrenküchlein erinnert mich eher an Schrot und Korn und wäre nicht meine Vorstellung eines Cafés. .

wer Karottenkuchen mag- bitte im Bioladen oder Ökocafe.

Ein Cafe ist für mich ein bisschen Plüsch, Kaffeeduft, Sahne, Entspannung-

so Richtung Cafe-Haus wie es in alten Filmen in Östereich üblich war.

(weiss nicht ob es in Östereich noch solche Kaffeehäuser gibt)

Frollein_Minka
13.05.2010, 16:59
wer Karottenkuchen mag- bitte im Bioladen oder Ökocafe.


Woher hat denn Karottenkuchen hier so ein Ökoimage? Bzw. was versteht man denn hier dann darunter, was in England anders ist? Dort ist das ein richtiger Standardkuchen, der genauso süß und gehaltvoll sein kann, wie andere Kuchen auch. Seltsam...

Ich finde das auch gar nicht schlecht, wenn man eine weniger gehaltvolle Alternative hat. Es muss ja kein "hipper" low-fat, low-carb health-cake sein :freches grinsen:, aber im Sommer ein Obstkuchen und im Winter Apfelkuchen etc. zur Auswahl find ich nicht schlecht. Nicht jeder verträgt ein mächtiges Stück Torte. Da finde ich auch den Vorschlag mit den kleinen Stücken gut, so dass man auch mal mehrere probieren kann.

Inaktiver User
13.05.2010, 17:00
Das Zauberwort dabei ist: Auswahl

Madiba
13.05.2010, 17:07
Woher hat denn Karottenkuchen hier so ein Ökoimage? Bzw. was versteht man denn hier dann darunter, was in England anders ist? Dort ist das ein richtiger Standardkuchen, der genauso süß und gehaltvoll sein kann, wie andere Kuchen auch. Seltsam...



Ich sag nur Rüblikuchen (http://www.digilotta.de/wp-content/uploads/2008/05/rueblitorte-300x225.jpg). *lechz* :liebe:

Inaktiver User
13.05.2010, 17:08
(weiss nicht ob es in Östereich noch solche Kaffeehäuser gibt)

Aber hallo gibt es die da. Und nicht nur dort, gottlob!!! :blumengabe:

Lizzie64
13.05.2010, 22:56
wer Karottenkuchen mag- bitte im Bioladen oder Ökocafe.



sorry, aber das ist wirklich meilenweit an der realität vorbei. es gibt hier in münchen eine wirklich sehr feine konditorei im hippen schwabing mit einem karottenkuchen, für den etliche leute quer durch die stadt fahren (nee, keine ökos - wobei du ja erst mal erklären müsstest, wie du "öko" verstehst).

Tabetha
14.05.2010, 07:42
Da auch bei mir das Wort Öko fiel - auch Karottenkuchen wäre ja in Ordnung. Nur Karottenkuchen (und so klang es bei dem von mir beantworteten Beitrag) wäre bei mir ein Öko-Café - das Herunterrechnen von Genuss auf reine ökologische, gesundheitliche, kalorienbedachte Maßstäbe. Das ist von mir nicht das, was ich in einem Café haben möchte. Das Gefühl, mir etwas Besonderes gegönnt zu haben. Und das darf eben gerne die Sahnetorte sein.

Inaktiver User
14.05.2010, 08:45
Was habt ihr für seltsame Vorstellungen von Karottenkuchen :ooooh:
Noch nie den Gulerodskage in Dänemark gegessen? Von "gesundheitlichen, kalorienbedachten Maßstäben" kann da gar keine Rede sein.

Lizzie64
14.05.2010, 10:42
tabetha, ich glaube, in keinem einzigen beitrag hier ist darauf zu schließen, dass die eröffnerin ein nur-karottenkuchen-café eröffnen möchte.

da verweise ich mal gern auf das ustinov-zitat :smirksmile:

Inaktiver User
14.05.2010, 11:00
Ich möchte nicht auf einem Plüschsofa mit niedrigem Tischchen davor sitzen.:knatsch:
Ich würde als Inhaberin auch nicht ständig Plüschsofas sauber halten wollen, weil die Gäste weder Kuchen noch Kaffee unfallfrei vom niedrigen Tischchen bis zum Mund balancieren können.

Atmosphäre kann man auch mit pflegeleichteren Möbeln reinbringen ohne dass es kalt wirkt.
- Die hippen "Lounge-Cafes" finde ich auch nicht wirklich ansprechend.
Vom Konzept her finde ich das Voglhaus-Cafe in Konstanz sehr gelungen. Die haben u.a. z.B. einen ganz langen schmalen, schlichten Hoztisch mit Bank davor und einzelnen Hockern. Hört sich ungemütlich an, ist aber wirklich gelungen. Und hat nichts von Skihütte, wo man sich auch gemeinsam an lange Tische setzt. Sogar Tresen / Selbstbedienung ist da ganz stimmig integriert. Nur liegt der Tresen zu dicht am Eingang.

Inaktiver User
14.05.2010, 11:49
Ein Cafe ist für mich ein bisschen Plüsch, Kaffeeduft, Sahne, Entspannung-

so Richtung Cafe-Haus wie es in alten Filmen in Östereich üblich war.

(weiss nicht ob es in Östereich noch solche Kaffeehäuser gibt)
Hallo kimba,

in diesem Wiener Blog (http://merisi.blogspot.com/)findest Du viele Fotos von Wiener Kaffeehäusern :kuss: so wie sie heute aussehen. Bei vielen ist die Zeit stehen geblieben :freches grinsen:

Grüße
Bentley

Tabetha
15.05.2010, 08:36
tabetha, ich glaube, in keinem einzigen beitrag hier ist darauf zu schließen, dass die eröffnerin ein nur-karottenkuchen-café eröffnen möchte.

da verweise ich mal gern auf das ustinov-zitat :smirksmile:

Das bezog sich auch nicht auf die TE, sondern die Posterin, die geschrieben hat "Karottenkuchen, bitte keine fette Sahnetorte".

hidden_dragon
15.05.2010, 19:19
grad gestern wieder genossen: einen Pflaumensträuselkuchen mit frischer Sahne. Immer wieder himmlisch und gehört einfach dazu!

reddaisy
16.05.2010, 15:13
Ist schon unglaublich, wie viele verschiedene Meinungen es über "schönes Café" gibt.
Bin Ü40 ( nein, Ü50, aber nicht viel Ü) und würde nicht gerne in einem Plüschcafé sitzen. Finde man könnte sich ruhig von der Inneneinrichtung von Starbucks und McCafe inspirieren lassen; ruhig was modernes; warum Blümchentassen ?? etc. Da besteht die Gefahr dass es kein Ü40 Café wird, sondern ein Ü75 ( wobei Ü75 natürlich auch Ü40 ist..). Wäre es nicht schön mit 50 oder 60 auch ein paar 30 jährige um sich zu haben ? Die Gesellschaft wird eh immer älter und da ist es doch schön, wenn sich alt und jung mischen können.
LG
reddaisy

Lizzie64
16.05.2010, 15:18
mal ne rückmeldung aus dem prallen münchner leben: gestern abend war ich mit einer freundin, die genau so eine begeisterte kneipen-und-café-besucherin ist wie ich, auf der suche nach einem lokal, in dem a) nicht über 50% kirchentagbesucher und auch keine gröhlenden fußballfans zu finden sein sollten.

wir trafen dann mehr oder weniger zufälig auf eine klassische eck-kneipe und waren so positiv überrascht! schnörkellos, umwerfend herzliche bedienung, und vor allem: alterklassen von mitte 20 bis anfang 60. wir haben uns sehr wohl gefühlt, und das restliche publikum ganz offenbar auch :-)

brighid
16.05.2010, 15:32
was bin ich jetzt? hmmm ü40-

gut das wir das geklärt haben.

und ich liebe diese altmodischen tassen mit goldrand wie sie meine oma hatte.

sitzgelegenheiten----------- bitte mit anlehnmöglichkeit.

Inaktiver User
16.05.2010, 16:06
und ich liebe diese altmodischen tassen mit goldrand wie sie meine oma hatte.

Die sind nicht spülmaschinenfest.

Außerdem geht da kein ordentlicher Milchkaffee rein.*

brighid
16.05.2010, 16:13
Die sind nicht spülmaschinenfest.

Außerdem geht da kein ordentlicher Milchkaffee rein.*

och menno, flunsch ziehend abgang der heldin nach links

Inaktiver User
17.05.2010, 07:33
Finde man könnte sich ruhig von der Inneneinrichtung von Starbucks und McCafe inspirieren lassen; ruhig was modernes;

Das finde ich total langweilig, weil es heute bei jedem Provinzbäcker so aussieht :-(
Schöner finde ich eine Einrichtung, die sich nicht am Mainstream orientiert - muss ja nicht Plüsch sein.

MoinGemeinde
21.05.2010, 01:24
Ja, definitiv - aber wie bringst Du das hiermit in Einklang:

Ein Café, in dem es nach Eintopf riecht? Wäre für mich ein Unding.

Stimmt irgendwie. :freches grinsen:




Ich würde mir ungern von einem Café vorschreiben lassen, dass ich keine Sahnetorte zu essen habe - es gibt auch Menschen, die diese essen können. Für mich hat ein Cafébesuch mit Genuss zu tun, ein Öko-Möhrenküchlein erinnert mich eher an Schrot und Korn und wäre nicht meine Vorstellung eines Cafés. Eine selbstzubereitete, gute Sahnetorte ist nicht "fett". Genauso wenig wie eine richtige Buttercreme ranzig ist.


Irgendwie kenne ich niemanden meines Alters, der Sahnetorte so richtig mag. Keine Ahnung, ob das verinnerlichte Diätschranken sind.

Kleine Kuchen müssen ja nicht öko sein. Möhrenkuchen schmeckt auch super saftig und lecker - garnicht fade oder nach Möhren.

Naja - ist mein Lieblingskuchen - da bin ich nicht objektiv. :smirksmile:

Moin

Tabetha
21.05.2010, 08:30
Irgendwie kenne ich niemanden meines Alters, der Sahnetorte so richtig mag. Keine Ahnung, ob das verinnerlichte Diätschranken sind.



Warum sollte es die geben? Mit 20 nicht, mit 40 doch? Meine Eltern sind über 80 und lieben Sahnetorte nach wie vor. Im Café essen sie sie ebenfalls nach wie vor. Ein Café ohne Sahnetorte ist für mich kein Café. Es gibt ja auch hoffentlich noch andere Frauen, die sich einfach vernünftig ernähren und die sich entsprechend ab und an auch eine "Sünde" gönnen dürfen, wollen. Natürlich müssen ebenso auch "klassische" Alternativen angeboten werden. Apfelkuchen, von mir aus Möhrenkuchen ...
Sahnetorte vermisse ich hier "oben". Hier gibt es fast überall nur hausgemachten Kuchen.

reddaisy
21.05.2010, 08:59
Ein Café ohne Sahnetorte ist für mich kein Café.

Ja unbedingt!
Habe letzt eine wunderbar frische Schwarzwälder-Kirsch- Torte gegessen... herrlich. Oder Schokosahne!!
Das Gesunde sollte allerdings auch nicht fehlen, denn Vollkorn mit Nuss und Honig ist auch was zum schwelgen!

Amely
21.05.2010, 13:51
Super Ideen!

Liebe auch franzöische Törtchen jeglicher Art .. (Pistazien) oder Profiteroles ...
Von der Einrichtung würde ich mich mal auf Antiquitätenmärkten oder Flohmärkten umsehen und die Wiener Cafés sind am gemütlichsten.

Außer Tee könnte man auch Bionade und diverse Obstsalate bzw. Müslis (Ökoszene) anbieten.

Inaktiver User
21.05.2010, 14:07
Super Ideen!

Liebe auch franzöische Törtchen jeglicher Art .. (Pistazien) oder Profiteroles ...
Von der Einrichtung würde ich mich mal auf Antiquitätenmärkten oder Flohmärkten umsehen und die Wiener Cafés sind am gemütlichsten.

Außer Tee könnte man auch Bionade und diverse Obstsalate bzw. Müslis (Ökoszene) anbieten.

Wer soll das alles einkaufen ? :freches grinsen:

Vielleicht doch ein separates Öko-Café ? Ich verbinde mit einem solchen Besuch eher "schlemmen, Genuss, keine Kalorien zählen u.ä." und würde beim Anblick von Ökotörtchen eher die Flucht ergreifen. :ooooh::freches grinsen::pfeifend:

reddaisy
23.05.2010, 15:22
Wer soll das alles einkaufen ? :freches grinsen:

Vielleicht doch ein separates Öko-Café ? ..........und würde beim Anblick von Ökotörtchen eher die Flucht ergreifen. :ooooh::freches grinsen::pfeifend:

... der alte 80-er-Jahre Öko-Hauch ist passé. Ein modernes Cafe in städtischem Umfeld sollte unbedingt auch gesunde Leckereien anbieten. Viele Menschen wissen, dass Vollkorn- Nuss- Honig etc-Törtchen sehr gut schmecken (wenn sie gut gemacht sind) und wissen das zu schätzen. Natürlich darf auch die traditionelle Torte nicht fehlen.

Eine Kette, die gesundes Essen anbietet ist z.Bsp. dean and david; diese Läden brummen! So was auf Basis CAFE wäre optimal. Es hat den Touch: modern, leicht, locker, frisch, ... als Café würde noch wohlriechend, kaffeeduftig, schlemmen... hinzukommen.

LG
reddaisy

Inaktiver User
24.05.2010, 11:56
Vielleicht doch ein separates Öko-Café ? Ich verbinde mit einem solchen Besuch eher "schlemmen, Genuss, keine Kalorien zählen u.ä." und würde beim Anblick von Ökotörtchen eher die Flucht ergreifen. :ooooh::freches grinsen::pfeifend:

*seufz*
Was hat denn bitte Öko mit Kalorienzählen zu tun? :ooooh:
Gar nichts! Öko-Küche hat weder weniger noch mehr Kalorien als "normale" Küche.
Und solche Aussagen wie deine zeigen nur, dass du von Ökoküche keine Ahnung hast und Genuss offenbar nur sehr eingeschränkt kennst.

Inaktiver User
24.05.2010, 20:24
Ist es für Dich so schwer zu ertragen, wenn Leute wie ich dazu einfach eine eigene (andere) Meinung haben ? :knatsch:

Lizzie64
24.05.2010, 20:49
meinung ist eine sache, sommerwind, aber du machst sehr stark den eindruck, über etwas zu reden, das du gar nicht kennst bzw. nie probiert hast. und statt dessen lieber ein klischee "öko" zu hätscheln und das, was du für öko hältst, doof zu finden. warum? brauchst du ein feindbild?

Inaktiver User
24.05.2010, 20:52
Ist es für Dich so schwer zu ertragen, wenn Leute wie ich dazu einfach eine eigene (andere) Meinung haben ? :knatsch:

na ja es ist aber wirklich schlichtweg falsch zu behaupten, wer sich ökologisch ernährt zählt kalorien und macht diät.

Frollein_Minka
24.05.2010, 23:00
In einem schönen, gemütlichen Café soll es natürlich nicht nur darum gehen, lauter Diät-Essen zu kredenzen und ich finde auch, dass z.B. Salat etc. in einem klassischen Café nicht auf der Speisekarte stehen muss.
Aber es ist doch schön, wenn eben auch die Leute, die auf ihre Figur achten, fündig werden und sich eine "kleine Sünde" genehmigen können und die dann genießen.
Deshalb schmeckt doch die Sahnetorte dem anderen nicht weniger gut.

Im Winter könnte man vielleicht Bratäpfel anbieten und im Sommer einfach eine Schüssel mit frischen Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren... dazu einen Klacks Sahne wer will... das fände ich weder verkrampft "trendy" noch "magerwahnsinnig" noch verstaubt.

Inaktiver User
25.05.2010, 08:30
na ja es ist aber wirklich schlichtweg falsch zu behaupten, wer sich ökologisch ernährt zählt kalorien und macht diät.

Wo habe ich das behauptet ? Mir geht es darum, bei meinem Cafébesuch nicht auf Leute zu treffen, die sich ellenlang darüber echauffieren, wie GESUND so ein Ökodingens gegenüber dem fetten Sahnestückchen ist.

Inaktiver User
25.05.2010, 12:39
Wo habe ich das behauptet ? Mir geht es darum, bei meinem Cafébesuch nicht auf Leute zu treffen, die sich ellenlang darüber echauffieren, wie GESUND so ein Ökodingens gegenüber dem fetten Sahnestückchen ist.

Auch das zeigt nur, dass du über Dinge redest, von denen du keine Ahnung hast. Oder du kennst vorwiegend seltsame Leute.

Ich bewege mich täglich in der "Ökoszene", wenn man es so nenne will: Dort wird nicht ständig darüber geredet, wie gesund das Zeug ist, was man gerade isst - denn man ernährt sich einfach bewusst und muss darüber nicht debattieren.
Und "Ökos" essen genauso Sahnetorte wie Nicht-Ökos - aber eben aus "ökologisch erzeugten" (auch so ein Unbegriff) Zutaten und nicht aus "Fabrikware".
Dort gibt es nicht weniger Genießer als anderswo.

Marie-Madeleine
25.05.2010, 12:54
Und "Ökos" essen genauso Sahnetorte wie Nicht-Ökos - aber eben aus "ökologisch erzeugten" (auch so ein Unbegriff) Zutaten und nicht aus "Fabrikware".
Dort gibt es nicht weniger Genießer als anderswo.

Da nimmst Du mir das Wort aus dem Mund :smirksmile: Öko heißt schon lang nicht mehr gleich körnerstaubigtrocken und spaßfrei.

Frollein_Minka
25.05.2010, 13:58
Wo habe ich das behauptet ? Mir geht es darum, bei meinem Cafébesuch nicht auf Leute zu treffen, die sich ellenlang darüber echauffieren, wie GESUND so ein Ökodingens gegenüber dem fetten Sahnestückchen ist.

Wenn Du mit Lust und Genuss deine Sahnetorte isst, kann es Dir doch egal sein, was andere davon denken. Dass man über den Sahnekonsumenten herfällt und ihm seine vermeintliche Völlerei vorwirft, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Oder, und bitte berichtige mich, wenn ich hier total falsch liege, kann es sein, dass du dich genötigt fühlst, das "gesündere" Stück Kuchen zu wählen, wenn ein solches verfügbar ist, aber lieber das "ungesündere" hättest, weil es dir besser schmeckt, und du deshalb keine Auswahl dahingehend möchtest, weil du dich dann nicht vor dir selbst dafür rechtfertigen musst, dass du einen Sahnekuchen isst?

Woodstock62
01.06.2010, 13:56
Wo ist eigentlich die TE geblieben?????

izzie
01.06.2010, 14:05
Wo ist eigentlich die TE geblieben?????Die ist schon seit dem 4. Mai nicht mehr hier gewesen :smirksmile: