PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Heft 9/2010, S. 59 "Was hilft wirklich gegen Cellulite"



Bonnnerin
22.04.2010, 10:04
Hallo alle miteinander,
ich muss mal meckern.
Das immer wiederkehrende Thema "Cellulite" in Frauenzeitschriften nervt mich, zugegebenermaßen, schon von Hause aus. Ich habe zwar auch welche, aber das ist eine von den Sachen, die mich an mir nicht stören. Zumal ich denke, dass es was wirklich wirksames dagegen eh nicht gibt.
Und nun mal wieder die Brigitte- erst sechs Seiten schöne Bildchen, wo man die Cellulite nicht mal sieht und dann gerade mal zwei Seiten Text. Und ich frage mich, ob denn attraktive Frauen im zarten Alter von 18, 22, 27,22, 22,20, 21 wirklich die richtige Zielgruppe sind, um der geneigten Leserin das Thema nahe zu bringen. Oh, ich vergaß, eine 38- und eine 32- jährige waren dann doch dabei.
Ja, ich bin halt schon 43.
Was sagt Ihr dazu?

Inaktiver User
24.04.2010, 16:11
Hallo,

auch hier stimme ich Dir zu und schicke eine Blume nach Bonn :blumengabe:
Bin selbst 42 und mir sind im Leben andere Dinge wichtiger als Cellulite, meiner Meinung nach eine völlig normale Ausprägung weiblicher Haut ab einem bestimmten Alter, die ja sogar ganz Schlanke "befällt". Eigentlich müsste man sogar sagen: Frauen ohne Cellulite sind Ausnahmefälle, warum sich also mit einer absoluten Mehrheitserscheinung befassen und diese zum Problem erklären:smirksmile:

Für mich "wichtigere" Probleme wie vielleicht Arbeitslosigkeit, Schulden, Altersarmut, Krankheiten, Beziehungsprobleme usw. werden in den Zeitschriften kaum thematisiert, das war früher etwas anders.

LG S.

beklamo
30.04.2010, 19:13
Ich kann mit dem Cellulitisgeschwafel auch nichts anfangen.
Damit kann ich ganz entspannt umgehen, seit ich bei einer sehr schlanken, hübschen Bekannten gesehen habe, dass die auch Cellulitis hat. So what.

Außerdem habe ich mir sagen lassen, dass man nicht perfekt sein muss. Aber ich kann mich auch täuschen :freches grinsen:.

Diese ganzen Überflüssig-Themen sind neben dem ganzen Modegeschiss der Grund, weshalb ich nur noch beim Arzt im Wartezimmer in die Brigitte gucke.

Inaktiver User
01.05.2010, 20:35
... zufällig hab' ich das Heft seinerzeit gekauft (liegt im meinem Auto als Warte-Lektüre).

Wunderschöne Fotos von wunderschönen Frauen in wunderschöner Wäsche (und wunderschön ausgeleuchtet) - und nicht die Spur von dem, was man gemeinhin als "Cellulitis" bezeichnet!

Beinahe hätte ich Dellulitis geschrieben, denn bei mir sieht das schwache Bindegewebe an den Oberschenkeln wesentlich anders aus als bei den Damen in der erwähnten BRIGITTE.

Bei mir würde auch keine der erwähnten Methoden helfen, denn die Schädigung ist zu tief und zu schwer. Aber das ist nun einmal so - und fertig.

schtetel
02.05.2010, 13:59
Ich kann Euch allen nur zustimmen: So sicher, wie Weihnachten im Dezember ist, kommen im Frühjahr in BRIGITTE und anderen Frauenzeitschriften die Artikel und Anzeigen für Cellulitemittel - klar, es steht ja auch die Bikinisaison vor der Tür.
Wenn man allerdings bei "Stiftung Warentest" nachliest, wird man feststellen, dass KEIN EINZIGES Cellulitemittel wirklich hilft. Seitdem ich das weiss, kann ich mich entspannen und spare viel Geld. Auch ich (Gr. 34/36) habe wellige Oberschenkel, dagegen hilft höchstens viel Sport, aber auch damit geht es nie ganz weg.

Diese ewig wiederkehrenden, langweiligen "Schönheitsartikel" haben auch mich dazu bewogen, mir die BRIGITTE nicht mehr zu kaufen, wir werden damit doch nur verar.....t!!! Außerdem glaube ich, dass die dargestellten Frauen ordentlich am Computer nachbearbeitet wurden.

Inaktiver User
02.05.2010, 14:08
Mich stört auch zunehmend, dass mir in der BRIGITTE Twens präsentiert werden, die ich noch gar nicht unbedingt als erwachsene, im Leben stehende Frauen wahrnehme.

Ist auch bei den Leserinnen-Model-Wahlen so, lauter Anfang 20erinnen.

Ist das die neue Zielgruppe, soll die BRIGITTE eine Zeitschrift für U30jährige sein???

Wundert mich wirklich, für die gibt es doch genug andere Heftchen, und ich meine auch, es gibt genug Frauen Ü30, Ü40 und Ü50, die man mit einer Zeitschrift erreichen kann, wenn man nur will.

Am verfügbagbaren Einkommen kann es ja nicht liegen, ich denke, da können wir gstandenen Frauen durchaus mit den jungen Hüpfer mithalten... :pfeifend:

Ach ja, und Cellulite: ich glaub es gibt kein ausgelutschteres Beautythema als das.

EvaFee
02.05.2010, 17:20
Das Alter hat mich vor allem ganz am Anfang der "ohne Models"-Kampagne sehr gestört: da führte eine Abiturientin Abendmode in Afrika vor und ich habe mir wirklich überlegt, ob das jetzt gut ist, dass eine Schülerin schon so hart arbeiten muss. Zumal die Kleidung zu ihrem Alter auch nicht so sonderlich gepasst hat. Aber "echte" Models sind ja auch nicht älter ...

Lalique
03.05.2010, 10:44
Auch ich (Gr. 34/36) habe wellige Oberschenkel, dagegen hilft höchstens viel Sport, aber auch damit geht es nie ganz weg.
Auch Spitzensportlerinnen haben oft Cellulitis!
Dagegen hatte meine Mutter vollkommen glatte Oberschenkel noch mit Anfang 80! Nicht die Spur Cellulitis!
Ich war total verblüfft, als ich das sah, vor allem, weil sie zu der Zeit zwar stark abgenommen, aber ansonsten Zeit ihres Lebens Übergewicht hatte.
Sie hatte glattere Oberschenkel als ich...
Sie hat nie geraucht und nie Alkohol getrunken, vielleicht ist da was dran?
Oder einfach nur Veranlagung, gegen die man sowieso nichts machen kann.

LG
Lalique

Inaktiver User
03.05.2010, 14:59
Auch Spitzensportlerinnen haben oft Cellulitis!
Dagegen hatte meine Mutter vollkommen glatte Oberschenkel noch mit Anfang 80! Nicht die Spur Cellulitis!
Ich war total verblüfft, als ich das sah, vor allem, weil sie zu der Zeit zwar stark abgenommen, aber ansonsten Zeit ihres Lebens Übergewicht hatte.
Sie hatte glattere Oberschenkel als ich...
Sie hat nie geraucht und nie Alkohol getrunken, vielleicht ist da was dran?
Oder einfach nur Veranlagung, gegen die man sowieso nichts machen kann.

LG
Lalique

Meine Mutter und ich leiden auch nicht unter Orangenhaut. (Ich weigere mich, dem Phänomen einen pseudowissenschaftlichen Namen zu geben.) Wir sind beide eher knabenhafte Typen, obwohl nicht mehr gertenschlank. Ich denke auch, dass es Veranlagung ist. Wir rauchen und sonnenbaden nicht. Alkohol auch nur in sehr geringem Maße.

Inaktiver User
03.05.2010, 17:29
Hallo alle miteinander,
ich muss mal meckern.
Das immer wiederkehrende Thema "Cellulite" in Frauenzeitschriften nervt mich, zugegebenermaßen, schon von Hause aus. Ich habe zwar auch welche, aber das ist eine von den Sachen, die mich an mir nicht stören. Zumal ich denke, dass es was wirklich wirksames dagegen eh nicht gibt.
Und nun mal wieder die Brigitte- erst sechs Seiten schöne Bildchen, wo man die Cellulite nicht mal sieht und dann gerade mal zwei Seiten Text. Und ich frage mich, ob denn attraktive Frauen im zarten Alter von 18, 22, 27,22, 22,20, 21 wirklich die richtige Zielgruppe sind, um der geneigten Leserin das Thema nahe zu bringen. Oh, ich vergaß, eine 38- und eine 32- jährige waren dann doch dabei.
Ja, ich bin halt schon 43.
Was sagt Ihr dazu?



Gegen Cellulite hilft...nichts.
Ich hatte Glück, meine ist durch's Joggen etwas unauffälliger geworden - aber viele Sportlerinnen sind damit beschlagen. Sport kann also etwas helfen, muss aber nicht. Ich rauche nicht, trinke nicht, esse keinen Süßkram - und habe trotzdem diverse Dellen...das Leben kann so gemein sein :-/

Schlimm finde ich die alljährliche Vergackeierei...schmier dies oder jenes Mittelchen auf Dich und Deine Cellulite löst sich in Wohlgefallen auf...jedes Jahr irgendwelche Leichtgläubige, die drauf rein fallen und sich irgendein teueres Zeug kaufen - um nach Monaten zu merken: es war Abzocke - sonst nichts.

Ich finde, in einen Fachartikel über Cellulite gehört ein realistisches Bild davon...könnte ja sein, daß ich betroffen bin und es bislang gar nicht gemerkt habe. Das wäre sehr schlimm - was wäre mir da alles entgangen!!!
Nein, im Ernst, wer schon meint, über das megaausgelutschte Thema Cellulitemittelchen recherchieren und berichten zu müssen, sollte wenigstens ein realistisches Modell ablichten - und keine Teenies oder Twens, die haben das Zeug meistens noch nicht...

Gitta777
04.05.2010, 09:32
Nee, ich kaufe die "Brigitte" nicht. Ich hab auch Cellulite, sonst hätte ich vielleicht als Mann auf die Welt kommen müssen.
Wie Sternenstaubimhaar sagt, das Allernormalste auf der Welte wird zum Problem hochstilisiert, das muss ich nicht haben.
Über das, was erwachsene Frauen wirklich bewegt, wird kaum berichtet.

Anitra
04.05.2010, 10:34
Nee, ich kaufe die "Brigitte" nicht. Ich hab auch Cellulite, sonst hätte ich vielleicht als Mann auf die Welt kommen müssen.
Wie Sternenstaubimhaar sagt, das Allernormalste auf der Welte wird zum Problem hochstilisiert, das muss ich nicht haben.
Über das, was erwachsene Frauen wirklich bewegt, wird kaum berichtet.

Wie Recht du hast. :blumengabe:

Tja,.....:freches grinsen:

eine große Mehrheit der Frauen hat sie, die Cellulite. Also ist dies eher die Regel als die Ausnahme. Da all' die Wundermittelchen nicht dagegen helfen, helfen sie also nur den Herstellern. Wollen wir diese wirklich unterstützen?

Vermutlich habe ich Cellulite, aber ich weiß es nicht wirklich, da ich mich niemals damit befasst habe. "Dellen" habe ich eigentlich überhaupt nicht, Orangenhaut vermutlich trotzdem. Ich bin fast 60 und auch nicht gertenschlank (dick aber ganz sicher ebenso wenig) und bin bislang mit der möglicherweise vorhandenen Cellulite sehr, sehr gut durchs Leben gekommen. Ich wüsste nicht, was anders oder besser hätte sein können, wenn ich keine Cellulite (gehabt) hätte. Aber viellecht habe ich sie ja gar nicht? :wie?: :freches grinsen: Ich weiß es wirklich nicht und es ist mir auch egal.

Nach meinem Empfinden lebt es sich oft leichter, wenn man gewisse Dinge ( und dazu gehören sehr viel mehr als Cellulite) nicht überbewertet, einfach nicht so ernst nimmt.

Anitra

Lalique
04.05.2010, 13:41
eine große Mehrheit der Frauen hat sie, die Cellulite. Also ist dies eher die Regel als die Ausnahme.
Das war für Hersteller noch nie ein Argument!
Überleg mal, nicht nur die Mehrheit der Frauen, sondern ausnahmslos ALLE werden alt und bekommen Alterungserscheinungen. Ich sah noch nie eine 80-Jährige, die wie eine 30-Jährige daher kam, aber trotzdem will man uns den ganzen Anti-Aging Kram verkaufen!
Und gekauft wird er!
Das ist noch absurder :smirksmile: !

LG
Lalique

Inaktiver User
04.05.2010, 13:58
Das auf diese ganzen Cellulite Märchen immer noch so viele Frauen offenbar reinfallen.....:gegen die wand:

Lalique
04.05.2010, 16:45
Das auf diese ganzen Cellulite Märchen immer noch so viele Frauen offenbar reinfallen.....:gegen die wand:
Mich wundert das nicht - die Hoffnung stirbt zuletzt :lachen: !
Die gesamte Kosmetikindustrie beruht darauf.
Das ist wie bei den Männern, die Haarwuchsmittel kaufen.
Jedenfalls war das früher ein Bombengeschäft, ehe Glatzen in Mode kamen!

LG
Lalique

Inaktiver User
04.05.2010, 18:13
Das auf diese ganzen Cellulite Märchen immer noch so viele Frauen offenbar reinfallen.....:gegen die wand:
... vor allen Dingen deshalb, weil bei den besagten Frauen in besagtem Heft nicht eine auch nur eine sichtbare Spur von Cellulite hatte!

Also nix mit einem möglichen Vergleich Vorher - Nachher.

Und erst recht nix mit einem möglichen Vergleich zur eigenen, leicht wellenförmigen Oberflächenbeschaffenheit der Schenkel!

Ein paar reizende Pin-ups, ein paar wirklich schöne Fotos und sehr, sehr wenig Text zu den einzelnen, von den vorgestellten Frauen angeblich angewendeten Methoden.

Dekoratives Füllmaterial, damit das Heft voll wird. Mehr war nich'.

Inaktiver User
04.05.2010, 18:33
Hier im Forum wird ja sehr viel Kritik geäußert über das schwache Niveau von Brigitte ... dennoch bleibt es eigentlich, wie es immer war, d.h. die Redaktion argumentiert sich irgendwie zusammen, dass "die Frauen" sowas halt lesen wollen, schließlich würde das Blatt ja gekauft. ...
nun steigt die Auflage ja aber nicht gerade ... da frage ich mich, ob es nicht mal an der Zeit wäre zu überlegen, ob wirklich "die Frauen" so einen Sch*** lesen wollen oder ob man vielleicht mit mehr echtem Inhalt punkten könnte ... :wie?:

Inaktiver User
04.05.2010, 19:06
Echten Inhalt wird aber erst recht niemand lesen wollen.

Stell' Dir vor, sie hätten MEINE BEINE in dem Artikel gezeigt. :ooooh:

Abgesehen davon, daß in meinem Fall auch keine zehn Monate kombiniertes Cremen, Schrubbeln und Trainieren inkl. Folien-Wraps und Unterdruck-Therapie helfen würde - jeder Leser (jede Leserin!) würde sich mit Grausen davon abwenden, wenn im Heft ein echtes, ganzseitiges Foto von mir in Unterwäsche (womöglich noch in echtem Licht) gezeigt würde.

Selbst wenn ich vorher hübsch frisiert und geschminkt werden würde und selbst wenn ich in dekorativem Ambiente stehen würde.

Zu echt is' auch nix.

Aber dann reite ich nicht darauf herum und tu' so, als wären das ganz normale 08/15-Frauen von der Straße, die mal eben zehn Wochen lang eine Anti-Cellulite-Methode ausprobiert hätten und die jetzt Pfirsichhaut an den Beinen tragen würden.

Anitra
04.05.2010, 19:44
Das war für Hersteller noch nie ein Argument!
Überleg mal, nicht nur die Mehrheit der Frauen, sondern ausnahmslos ALLE werden alt und bekommen Alterungserscheinungen. Ich sah noch die eine 80-Jährige, die wie eine 30-Jährige daher kam, aber trotzdem will man uns den ganzen Anti-Aging Kram verkaufen!
Und gekauft wird er!
Das ist noch absurder :smirksmile: !

LG
Lalique

Natürlich! :freches grinsen:

Allerdings denke ich, du meintest nie anstelle von die. Oder irre ich?

:blumengabe:

Anitra

Inaktiver User
04.05.2010, 21:47
Ich hab' übrigens gerade gemerkt, daß ich keinen Waschbrettbauch habe -
sondern Waschbrettbeine!

Wenn das mal Trend wird, sagt Bescheid. Dann mach' ich Model. :freches grinsen:

Lalique
05.05.2010, 11:25
Natürlich! :freches grinsen:

Allerdings denke ich, du meintest nie anstelle von die. Oder irre ich?

:blumengabe:

Anitra
Ja klar, Anitra :smile: !

Inaktiver User
05.05.2010, 14:39
Hier im Forum wird ja sehr viel Kritik geäußert über das schwache Niveau von Brigitte ... dennoch bleibt es eigentlich, wie es immer war, d.h. die Redaktion argumentiert sich irgendwie zusammen, dass "die Frauen" sowas halt lesen wollen, schließlich würde das Blatt ja gekauft. ...
nun steigt die Auflage ja aber nicht gerade ... da frage ich mich, ob es nicht mal an der Zeit wäre zu überlegen, ob wirklich "die Frauen" so einen Sch*** lesen wollen oder ob man vielleicht mit mehr echtem Inhalt punkten könnte ... :wie?:

Ach - man will ja nicht immer und ständig "Niwo". Wäre ja langweilig...immer nur geistig gefordert zu werden:-/
Manchmal tuts auch ein Artikel über die allerneuste Lippenstiftfarbe, über Ballonröcke, Kochrezepte, dazu quasi als Nachschlag ein wenig Cellulite...und wenn dann noch ein gescheites Kreuzworträtsel dabei ist :-)))
Danach kann man sich dann frisch gestärkt wieder vom Spiegel runterziehen oder durch die Bildzeitung polemisieren lassen :-))
Auch Triviales hat seine Daseinsberechtigung, gelle.

Inaktiver User
05.05.2010, 16:54
Deine Antwort hat mit meinem Post irgendwie nix zu tun :knatsch:

Wenn die Auflage so drastisch zurückgeht, könnte man sich ja mal fragen, woran es liegt.
Vielleicht kann man auch eine "niveaulose" Zeitschrift machen, ohne dauernd unterirdischen Quatsch wie angebliche Cellulitecremes durchzuquirlen.
Es geht nicht darum, dass die Brigitte nicht über Lippenstiftfarben schreiben soll - aber sie könnte sich doch z.B. obiges Thema und viele andere, echte Sinnlosigkeiten sparen.
Vielleicht möchten Frauen einfach nicht für allzu dumm verkauft werden?
(Oder warum verkauft sich das Heft nicht mehr so gut?)

Lalique
05.05.2010, 17:48
Die Zeitungen kämpfen alle ums Überleben, Brigitte ist keine Ausnahme.
Das liegt erstens daran, dass in den letzten Jahren exlosionsartig neue Blätter auf den Markt kamen und den etablierten Zeitschriften Leser abzogen, zweitens an der Ausweitung der Medienwelt an sich. Internet, 100 Fernsehprogramme, all das gab es früher nicht.
Das Unterhaltungsspektrum ist größer geworden, die Informationsquellen zahlreicher.
Auch brigitte.de zieht Leser ab.
Eine einzelne Zeitschrift hat nicht mehr den Stellenwert, den sie mal hatte.
Artikel wie die über Cellulitis haben meiner Ansicht nach wenig damit zu tun.
Wer sich ernsthaft mit einem Thema auseinander setzen will, liest sowieso entsprechende Literatur und nehmen wir ruhig mal Cellulitis!
Darüber kann man sich im Internet viel besser informieren als in einem kleinen Zeitungsartikel, der auch noch der Werbung dient.
Dann kommt dazu, dass die treue Brigitte Leserschaft älter geworden ist. Das bedeutet für mich nicht, dass ich "altersgemäße" Themen lesen möchte, bitte nicht, sondern dass ich der Modezeitschriften an sich müde geworden bin.
Wenn es keine brigitte.de gäbe, würde ich mir wahrscheinlich ab und zu mal eine Brigitte kaufen, aber das Verlangen danach fehlt.
Zumal es schon lange keine Schnittmuster mehr gibt :smile: !
Vielleicht sollte man die mal wieder aufleben lassen?


LG
Lalique

Inaktiver User
06.05.2010, 07:59
Artikel wie die über Cellulitis haben meiner Ansicht nach wenig damit zu tun.

Wenn´s mal "Artikel" wären.
Eigentlich sind es doch nur Füllsel mit blabla, um am Ende (Traraaa!) einen Kasten mit den besten Produkten zu präsentieren, schön mit Hersteller, Preis, Bezugsquelle usw.. :jubel: Das ist im ganzen Beauty-Wellness-Schönheitsgedöns-Bereich der Zeitschriften so. Bei Selbstbräunern, bei Cellulitemitteln, bei Make up-Grundierungen, bei Lippenstiften, bei Haarzeugs... Der reine Werbe-Nepp. *gähn*

Inaktiver User
06.05.2010, 11:44
Deine Antwort hat mit meinem Post irgendwie nix zu tun :knatsch:

Wenn die Auflage so drastisch zurückgeht, könnte man sich ja mal fragen, woran es liegt.
Vielleicht kann man auch eine "niveaulose" Zeitschrift machen, ohne dauernd unterirdischen Quatsch wie angebliche Cellulitecremes durchzuquirlen.
Es geht nicht darum, dass die Brigitte nicht über Lippenstiftfarben schreiben soll - aber sie könnte sich doch z.B. obiges Thema und viele andere, echte Sinnlosigkeiten sparen.
Vielleicht möchten Frauen einfach nicht für allzu dumm verkauft werden?
(Oder warum verkauft sich das Heft nicht mehr so gut?)



Ich glaube bestimmt, dass Brigitte Untersuchungen anstellt, welche Themen ankommen und welche nicht.
Kann ja sein, dass viele Frauen was über Cellulite lesen möchten und es längst nicht so abgedroschen finden wie wir.
Eine echte Sinnlosigkeit ist für jeden Menschen was anderes.
Wir finden Celullitemittelchen uneffektiv und das Gerede drüber dämlich.
Aber diese Produkte werden nach wie vor verkauft - und zwar gut. Also warum nicht ein Artikel darüber, man macht ja auch Werbung für entsprechende Produkte im Heft - er gehört dazu, weil er den Bedürfnissen einer Zielgruppe gerecht wird.

Das Heft hat starke Konkurrenz durch zB das Fernsehen mit etlichen Life-Style-Sendungen, das GEld sitzt nicht mehr so locker, es gibt zig Frauenzeitschriften, die billiger sind, eine jüngere Zielgruppe ansprechen. Manche stört die viele Werbung in Brigitte.
Vielleicht hat sich Brigitte auch zergliedert: Brigitte Woman, Balance, ect - mit diesen Magazinen macht sie sich selbst Konkurrenz -statt die Information in einer Zeitschrift zu bündeln.

Weils viel Konkurrenz gibt, ist die Leserin heute besser informiert, kritischer und kauft nicht gleich alles.

Dazu kommt, daß es viele Themen heute wichtiger genommen werden als Schönheit, Kochrezepte, Mode und ein wenig Konversation: viele kaufen lieber Spiegel oder Fokus oder Frankfurter Allgemeine und haben damit lesemässig ihr Budget erreicht. Wer kann/will sich heute schon 2 oder mehr Abos leisten?

Ich stells mir schwer vor, eine ansprechende Frauenzeitschrift mit etwas Niveau zu gestalten, die wirkliche Information bringt, aber auch unterhaltend ist, ohne allzu oberflächlich zu sein.

Sevi65
30.09.2010, 12:21
Hier im Forum wird ja sehr viel Kritik geäußert über das schwache Niveau von Brigitte ... dennoch bleibt es eigentlich, wie es immer war, d.h. die Redaktion argumentiert sich irgendwie zusammen, dass "die Frauen" sowas halt lesen wollen, schließlich würde das Blatt ja gekauft. ...
nun steigt die Auflage ja aber nicht gerade ... da frage ich mich, ob es nicht mal an der Zeit wäre zu überlegen, ob wirklich "die Frauen" so einen Sch*** lesen wollen oder ob man vielleicht mit mehr echtem Inhalt punkten könnte ... :wie?:

Glaube ich fast nicht, denn die Auflagen der Printmedien sinken im Allgemeinen. Print hat nicht viel Zukunft. Vielleicht stöbern die Frauen, die sonst die Brigitte gekauft hätten, auf brigitte.de herum, statt in der Zeitschrift zu blättern.
Ich lese die Brigitte auch nicht, ist mir einfach zu langweilig. Die Berichte immer in einem pathetischen Stil geschrieben, der mir einfach nicht gefällt. Die Mode viel zu teuer, selbst für eine "Normalverdienerin". Was soll ich damit? Das geht alles an meiner Lebensrealität komplett vorbei.

WIRKLICH COOL wäre es, wenn ganz normale Frauen jeden Alters da abgebildet würden, ihre Orangenhaut zur Schau stellen würden, die genannten Produkte über einen Zeitraum ausprobieren würden und dann ein Vergleich gemacht würde. Zum Beispiel. Oder so ähnlich. Jedenfalls so, dass sich eine normale Frau, die normal mitten im Leben steht, sich teilweise darin wiederfinden könnte ...

Inaktiver User
30.09.2010, 13:55
Glaube ich fast nicht, denn die Auflagen der Printmedien sinken im Allgemeinen. Print hat nicht viel Zukunft. Vielleicht stöbern die Frauen, die sonst die Brigitte gekauft hätten, auf brigitte.de herum, statt in der Zeitschrift zu blättern.
Ich lese die Brigitte auch nicht, ist mir einfach zu langweilig. Die Berichte immer in einem pathetischen Stil geschrieben, der mir einfach nicht gefällt. Die Mode viel zu teuer, selbst für eine "Normalverdienerin". Was soll ich damit? Das geht alles an meiner Lebensrealität komplett vorbei.

WIRKLICH COOL wäre es, wenn ganz normale Frauen jeden Alters da abgebildet würden, ihre Orangenhaut zur Schau stellen würden, die genannten Produkte über einen Zeitraum ausprobieren würden und dann ein Vergleich gemacht würde. Zum Beispiel. Oder so ähnlich. Jedenfalls so, dass sich eine normale Frau, die normal mitten im Leben steht, sich teilweise darin wiederfinden könnte ...


Och, wenn ich Orangenhaut an einer ganz normalen, älteren Mitbürgerin sehen will, schau ich mir meinen Popo im Spiegel an :-((
Dazu brauche ich mir keine teure Brigitte zu kaufen. Ich will von einer Frauenzeitschrift inspiriert werden, angeregt werden, und nicht völlig menschliche Kleinärgernisse wie Cellulite, Besenreisser, Akne oder Altersflecken anschauen :-/
Das gibts doch im Real Life an jeder Ecke.
Nein, da muss sich niemand zur Schau stellen...

Aber wäre es mir wirklich lieb, wenn ich nicht frauenzeitschrifttechnisch vergackeiert würde.
Mittlerweilen hat es sich doch rumgesprochen: Cellulitecremes oder -Gels nutzen nix.
Das wissen auch die Macher von sogen. Frauenzeitschriften.

Weswegen sie uns dennoch regelmässig mit solchen Artikeln beglücken?
Ich tippe mal auf Saure-Gurken-Zeit...

Sevi65
30.09.2010, 18:50
Och, wenn ich Orangenhaut an einer ganz normalen, älteren Mitbürgerin sehen will, schau ich mir meinen Popo im Spiegel an :-((
Dazu brauche ich mir keine teure Brigitte zu kaufen. Ich will von einer Frauenzeitschrift inspiriert werden, angeregt werden, und nicht völlig menschliche Kleinärgernisse wie Cellulite, Besenreisser, Akne oder Altersflecken anschauen :-/
Das gibts doch im Real Life an jeder Ecke.
Nein, da muss sich niemand zur Schau stellen...

Aber wäre es mir wirklich lieb, wenn ich nicht frauenzeitschrifttechnisch vergackeiert würde.
Mittlerweilen hat es sich doch rumgesprochen: Cellulitecremes oder -Gels nutzen nix.
Das wissen auch die Macher von sogen. Frauenzeitschriften.

Weswegen sie uns dennoch regelmässig mit solchen Artikeln beglücken?
Ich tippe mal auf Saure-Gurken-Zeit...

Sommerloch - Herbstloch ... :knatsch:

Du hast ja so Recht. Aber was wären jetzt wirklich Themen die uns interessieren würden?! So ganz auf Anhieb fällt mir keins ein. Frauenzeitschriften lese ich nur noch beim Arzt und beim Frisör (beim Haarefärben, das dauert so schön lange:freches grinsen:)
Das mit der Orangenhaut - ja ein Blick in den Spiegel reicht. Also ich hab eigentlich keine, aber mein Bauch ist nicht mehr so straff wie vor einiger Zeit, obwohl ich fleißig zum Sport gehe und schlank bin. Als ich vor zwei Tagen in der Sauna war (ich hasse Sauna, weil ich die Hitze nicht abkann) da sah ich, dass es noch knubbeligere Frauen gibt als mich, die sich in der Öffentlichkeit zeigen. Ich schämte mich nämlich und ließ immer mein Handtuch umgebunden. Aber irgendwie war das auch schön. In Gesellschaft von Menschen zwischen 25 und 70 Jahren zu sein, denen das Idealbild egal ist und die ihr Leben und Sein genießen - auch ohne Zellulitiscreme :Sonne:

Liebe Grüße
Sevi

Alois14
08.03.2011, 15:23
Hi Leute....
nun ich bin zwar nicht betroffen, aber ich dachte ich steuer mal mein Wissen dazu bei: Also ich habe gehört dass die in Äpfeln enthaltenen Vitamine gut gegen Cellulite sind.
Außerdem: A apple a day keeps the doktor away!