PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rückenschmerzen lindern durch Magnetfeldtherapie?



Juppp
06.03.2010, 09:05
Ich leide seit mehreren Jahren an Rückenschmerzen, hervorgerufen durch mehrere Faktoren: sitzende Tätigkeit vor dem PC-Bildschirm und eine leichte Skoliose. Manchmal ist wochenlang alles OK, dann kommt es aber wieder in Schüben. Ein Bekannter von mir vertreibt nun seit einiger Zeit sogenannte Magnetfelddecken (Hersteller darf ich hier ja nicht nennen) und behauptet, dadurch würden Rückenleiden gelindert. Da eine derartige Decke 2500 Euro kostet, würde ich doch gerne vorher wissen, ob jemand so eine Decke/Matte schon mal ausprobiert hat und welche Erfahrung er/sie damit gemacht hat.

Lilith
06.03.2010, 16:34
Hallo, Juppp!

Ein Bekannter von mir vertreibt nun seit einiger Zeit sogenannte Magnetfelddecken
Hört sich nach MLM (http://de.wikipedia.org/wiki/Multi-Level-Marketing) an . . .

Da eine derartige Decke 2500 Euro kostet,
würde ich -allerdings nicht nur deswegen- die Finger davon lassen.

Für diesen Betrag könntest Du Dir etliche Rückenschulungen, diverse Sportkurse, Fitness-Studio-Mitgliedschaften und Massagen gönnen.

Ganz abgesehen davon, daß einige dieser Dinge auch von den Krankenkassen teilweise oder sogar vollständig getragen werden.

Ich kenne Deine Vorgeschichte nicht, empfehle aber im allgemeinen Krankengymnastik und in dem Zusammenhang insbesondere das Erlernen von Übungen, die man alleine weiterführen kann.

Auch zwischendurch vor dem PC!

Neben regelmäßigem Wechsel der Körperhaltung und kurzen Dehnungsübungen auf der Arbeit ist desweiteren für die Freizeit ein Ausgleichssport sehr zu empfehlen.

Grüßle, Lilith

Britti_
07.03.2010, 07:41
Ich stimme Lilith zu, hört sich nach MLM an.

Ich weiß nicht, von welcher Decke Juppp spricht, aber mir wurde so ein Teil vor gar nicht langer Zeit aufgeschwatzt. Ich habe mich allerdings nur dazu überreden lassen, es für 8 Wochen zu mieten. Angeblich soll das Ding wahre Wunder vollbringen und nicht nur Linderung/Heilung bei degenerativen Erkrankungen, sondern auch noch bei Depressionen, Migräne, Diabetes etc. bringen. Mir hat die Decke nicht geholfen.
Als ich das bei der Rückgabe sagte, hieß es, ich hätte die Decke wohl falsch angewendet oder bei meinen Beschwerden würde es einfach etwas länger dauern und ich solle sie doch noch mal 8 Wochen mieten.

Der Verkäufer war nebenbei gesagt im (früheren) Hauptberuf Sanitärinstallateur, trat mir gegenüber aber auf als fachkundiger medizinischer Berater auf.
Ich würde einem derartigen Verfahren nicht grundlegend eine gewisse Wirksamkeit absprechen, aber Du solltest wenn überhaupt das beim Arzt oder Physiotherapeuten machen.

charmyy
11.03.2010, 11:15
Hallo,

es ist immer so eine Sache,wenn ein Bekannter etwas verkaufen will.


Und 2500 € ist ein sehr stolzer Preis.
Grade,wenn man überhaupt nicht weiss,ob es hilft.


Ich würde lieber etwas für die Muskulatur machen.
Rumpfmuskulatur kräftigen (Bauch/untere Rückenmuskulatur)


Ich habe früher dauernd Rückenschmerzen gehabt,weil ich in meinem Beruf täglich schwer heben muss.

Vor Jahren hab,auf Anraten meines Orthopäden,mit dem Radfahren angefangen. (ich hab Arthrose im Knie)


Hab mich einem Fahrradclub angeschlossen,der jedes WE geführte Fahrradtouren anbietet.

Aufgrund der etwas schrägen Rückenlage (Tourenrad) haben sich meine Bauch- und untere Rückenmuskulatur so gekräftigt,das ich kaum noch Rückenschmerzen habe.

Also lieber mit Sport was für den Rücken tun.

charmy

Woodstock62
12.03.2010, 19:46
Bei so Decken bin ich auch skeptisch.

Was ich aber versuchen würde, ist Medi-Taping. Es gibt Tapes für die Wirbelsäule, gegen Rückenschmerzen etc. Darüber gibt es ein super gutes Buch, das zum selbstkleben anleitet und die Tapes kosten (online gekauft zum Selbstkleben ca. 10 €/Taperolle). Ansonsten nimmt ein Physiotherapeut dafür ca. 13 - 15 €, ebenso ein Orthopäde. Ich finde den Betrag kann man mal riskieren für einen Versuch. Überleg mal wie viele Tapes Du für die 2500 € kaufen kannst...

Uns hat es geholfen.

Gruss Woodstock

Nudele
13.03.2010, 01:24
Ich sitze auch den ganzen Tag am PC und habe aufgrund dessen sehr starke Muskelverspannungen dass ich es von Schmerzen oft nicht aushalte. Was mir bei meinen Rückenschmerzen sehr gut hilft ist Wärme. Deshalb habe ich mir vor vier Monaten eine Infrarotwärmekabine angeschafft. Die ist zwar auch nicht gerade billig, war aber eine absolut gute Entscheidung. Durch die Tiefenwärme der Infrarotstrahlen löst sich die Verspannung ziemlich gut auf. Ein guter Nebeneffekt ist auch, dass durch das Schwitzen der Stoffwechsel angeregt wird.

Juppp
15.03.2010, 17:49
Vielen Dank für eure Tipps! Ich war inzwischen beim Orthopäden und Physiotherapeuten, beide runzelten bei meiner Frage nach der Magnetfelddecke die Stirn. Ich mach jetzt Krankengymnastik und war gestern das erste mal bei der Aqua-Aerobic. Erst hatte ich Angst, dass das furchtbar langweilig ist, macht aber total Spaß und scheint dem gesamten Körper gut zu tun. Ich werde das jetzt weiter machen und sehen, was der Rücken dazu sagt.

Bzgl. der Magnetfelddecke hab ich mich noch mal erkundigt, und kann nur sagen: Finger weg! Das ist tatsächlich eine sogenannte Multi Level Marketing Firma. Vertrieb erfolgt nur durch Laien, die auf einwöchigen "Brainwash"-Seminaren "geschult" werden mit dem Versprechen hohe Gewinne zu erzielen, durch Eigenverkauf oder durch Anwerben weiterer Verkäufer. Ziel ist es außerdem, erst mal den näheren Bekannten- und Freundeskreis abzugrasen. So ein Opfer war ich wohl :peinlich:

Lilith
15.03.2010, 20:35
Bzgl. der Magnetfelddecke hab ich mich noch mal erkundigt, und kann nur sagen: Finger weg! Das ist tatsächlich eine sogenannte Multi Level Marketing Firma. Vertrieb erfolgt nur durch Laien, die auf einwöchigen "Brainwash"-Seminaren "geschult" werden mit dem Versprechen hohe Gewinne zu erzielen, durch Eigenverkauf oder durch Anwerben weiterer Verkäufer. Ziel ist es außerdem, erst mal den näheren Bekannten- und Freundeskreis abzugrasen. So ein Opfer war ich wohl :peinlich:
Zum Glück hast Du noch die Kurve gekriegt!


Vielen Dank für eure Tipps! Ich war inzwischen beim Orthopäden und Physiotherapeuten, beide runzelten bei meiner Frage nach der Magnetfelddecke die Stirn. Ich mach jetzt Krankengymnastik und war gestern das erste mal bei der Aqua-Aerobic.
Besser ist das.


Erst hatte ich Angst, dass das furchtbar langweilig ist, macht aber total Spaß und scheint dem gesamten Körper gut zu tun.
Na also. :smile:


Ich werde das jetzt weiter machen und sehen, was der Rücken dazu sagt.
Toi, toi, toi!

Das wird schon werden.

Und nicht vergessen . . . auch an Übungen für zwischendurch/im Büro denken! :smirksmile:


Grüßle, Lilith

Zuza.
15.03.2010, 21:19
Und nicht vergessen . . . auch an Übungen für zwischendurch/im Büro denken! :smirksmile:

Und dafür gibt es auf der Brigitte-HP sogar ein kleines Video (http://www.brigitte.de/figur/fitness-fatburn/uebungen-wirbelsaeule-1049412/)mit ein paar Rückenübungen, die man auf dem Stuhl ausführt und die somit sehr bürokompatibel sind.

Lilith
16.03.2010, 14:52
Danke, Du Gute! :blumengabe:

Zuza.
16.03.2010, 19:58
Na, aber gern. :-)

Lilith
17.03.2010, 10:39
Ich habe inzwischen auch noch einmal gestöbert und eine meiner Lieblingsseiten wieder ausgegraben, hier (http://www.aok.de/bund/tools/fitimbuero/rg_uebungen.php?sid=) also ein paar weitere Tips und Übungen.

Rechts oben in der Kopfleiste INTERAKTIVER TRAINER anklicken, dann "Skip Intro" (oder auch nicht) und danach Nein.

So kommt man zu den Übungen.

shiba
17.03.2010, 16:36
Ich kann nur die zuvor schon angesprochenen Tapes empfehlen, sie sind von einem Japaner entwickelt worden und werden auch in Deutschland mit großen Erfolg angewendet.

Kinesiologische Tapes (http://www.laufend-gesund.de/html/medical_tape/med_tape.htm) heißen die Dinger und man sollte sie zu Anfang von einem erfahrenen Physiotherapeuten kleben lassen.

Ich hatte kürzlich einen Sehnenabriß im linken Fuß, der wurde getapet und bei einer Schleimbeutelentzündung im Arm, (sog. Tennis- oder Golfarm) ebenso wie gegen Halswirbelsäulenschäden habe ich sehr gute Erfolge erzielt. Bei Rückenprobleme der allgemeinen Art, besonders im Bereich der Lendenwirbel sind die Tapes ebenfalls außerordentlich schmerzlindernd.

Leider zahlt das keine Kasse.

Lilith
17.03.2010, 19:19
Je, nun.

Grundsätzlich ist Vorbeugen besser. Also: spezielle Übungen und einen geeigneten Sport zu betreiben.

shiba
17.03.2010, 19:58
Je, nun.

Grundsätzlich ist Vorbeugen besser. Also: spezielle Übungen und einen geeigneten Sport zu betreiben.

das ist die Voraussetzung um überhaupt diese speziellen Dinge
schneller in den Griff zu bekommen