PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Keine Herztöne und ein zu großer Dottersack



snowmiezi
05.01.2010, 20:54
Liebe Bricom,

ich lese schon seit einiger Zeit immer wieder mit und habe daher beschlossen euch heute mal um Rat zu bitten.

Ich bin in der 7 SSW + 3 Tage und habe heute beim FA erfahren, dass die Schwangerschaft sich nicht normal entwickelt. Es waren keine Herztöne zu hören und der Dottersack war für diese Schwangerschaftswoche viel zu groß. Sie möchte mir keine großen Hoffnungen machen und geht eher davon aus, dass es eine Fehlgeburt wird. Allerdings hätte sie sich auch schon einmal getäuscht und der Embryo hat sich bei der anderen Frau einfach später entwickelt.

Nun sind mein Partner und ich unendlich traurig darüber und wollen die Hoffnung noch nicht aufgeben. Allerdings wollen wir uns auch nicht zu große Hoffnungen machen, dass es doch ein gutes Ende gibt.

Ist es jemanden denn schon so ähnlich ergangen? Oder wie seit Ihr mit solchen Informationen umgegangen? Hat sich eventuell bei Euch alles zum Positiven gewendet?

Bin gerade total traurig und kann die Informationen gar nicht glauben. Bis zu 6 SSW ist alles total normal verlaufen, allerdings hatte ich ab und an ein wenig Herzrasen und eine innere Unruhe in mir. Kennt das auch jemand schon aus der Frühschwangerschaft? Bei mir wird jetzt noch einmal die Schilddrüse untersucht.

Freue mich über Eure Antworten.
Grüße vom traurigen Snowmiezi

Inaktiver User
05.01.2010, 21:17
Hallo Snowmiezi
Ich wünsche dir von ganzem Herzen dass deine Artzin sich geirrt hat. Ich hatte vor 4 Tagen eine Fehlgeburt, bei uns war es auch tagelang ein Auf und Ab und ich weiss wie sehr einen das mitnimmt. Ich habe mich auch bis zuletzt an die Hoffnung geklammert und der Schock danach war riesig. Aber trotzdem gib die Hoffnung nicht auf, die Hoffnung stirbt zuletzt und wenn das Baby sich noch entwickelt wird es deine negativen Gefühle spüren. Ich weiss das ist einfach gesagt, ich habe auch viele Tränen vergossen, wo es noch Hoffnung gab, ich wollte für das Baby stark bleiben aber es ist mir nicht wirklich gelungen. Aber vielleicht geht deine Geschichte positiver aus als meine.
Ich wünsche dir von Herzen alles Gute

snowmiezi
05.01.2010, 21:41
Hallo Mirka,

vielen Dank für deine lieben Worte und es tut mir sehr leid, dass Du vor 4 Tagen eine Fehlgeburt hattest. Vielleicht steht es mir ja auch bevor. Hat sich das bei Euch so abgezeichnet? Meine Ärztin meinte heute, dass es auf jeden Fall schon einen Embryo zu sehen geben müsste und auch die Herztöne hätten heute sein sollen. Irgendwie bin ich so positiv zum Arzt gefahren und ganz niedergeschmettert wieder gegangen. Ich schwanke zwischen "Dann hat es halt noch nicht sein sollen" und " Warum gerade mir"? Ich habe auch Angst zu viel Hoffnung zu haben und nächste Woche dann wieder so am Boden zu sei, trotzdem hoffe ich natürlich, dass sich meine Ärztin täuscht. Ich welcher SSW warst Du?

Ich hoffe, dass Du nun nicht all zu traurig bist und positiv in die Zukunft blickst.
Ein ganz lieben Gruß an Dich

Inaktiver User
05.01.2010, 22:00
Hallo
Ich war auch in der 7. Woche, der Embryo war auch nicht zu sehen. Am 30.12 war der beta-hcg Wert abgefallen, am 31. hatte ich leichte Blutungen und bin ins Krankenhaus, der Arzt ist nicht mal gekommen als sie ihn über Telefon angefragt haben, er hat mir über Telefon gesagt es wäre für ihn wegen dem abfallenden Blutwert zu 95 % keine intakte Schwangerschaft mehr, ich solle am 2. in seine Praxis kommen. Ich bin auch aus allen Wolken gefallen und habe Sylvester nur mit weinen verbracht. Am 1. bin ich dann mit Krämpfen und Sturzblutungen aufgewacht und brauchte keinen Arzt mehr um zu wissen dass es vorbei war. Happy new year.
Aber jede Schwangerschaft ist anders, ich will dich jetzt absolut nicht entmutigen, behalte bitte die Hoffnung bis zum Schluss, trauern kannst du später immer noch wenn es wirklich schief geht.
Ich verstehe deine Gefühle absolut, bleib aber dem baby zuliebe so lange wie möglich positiv.
Traurig bin ich sehr, hoffnungslos, wütend, ... aber dafür gibt es hier einen anderen Strang, ich hoffe dass du den nicht besuchen kommen musst. Halt mich auf dem Laufenden, ich drücke dir ganz fest die Daumen.

snowmiezi
06.01.2010, 08:30
Guten Morgen Mirca,
das klingt ja auch alles sehr traurig und das auch noch zum Neuen Jahr. Das tut mir sehr leid für dich und ich hoffe, dass Du trotz der Ereignisse den Mut nicht verlierst. Ich versuche weiterhin nach Vorne zu schauen, wobei es mir echt schwer fällt. Konnte fast die ganze Nacht kein Auge zu machen und bin andauernd wieder wach geworden. Werde heute die Ergebnisse der Blutuntersuchung bekommen und habe dann erst nächste Woche wieder einen Termin beim FA. Dieses Warten ist wirklich sehr furchtbar... Die Natur bestimmt diesen Part und vielleicht schützt sie uns vor schlimmeren, wenn es so entschieden wird. Aber ich versucht stark zu bleiben und mich auf den Alltag zu konzentrieren. Drück Dir die Daumen, dass Du bald nicht mehr all zu traurig bist.
Grüße zum Mittwoch
snowmiezi

Inaktiver User
06.01.2010, 09:42
Danke Snowmiezi, ich drücke dir auch die Daumen.
Ich bin ja eigentlich die falsche Person um dir hier zu antworten, ich wolltr nur dass du weisst dass deine Gefühle normal sind und du nicht alleine bist
Alles Gute

Wiesenkraut
06.01.2010, 09:58
Ich hab ein bischen Angst dir nun ungerechtfertigt ein bischen Hoffnung zu machen. Aber bei meinem Sohn, waren auch erst Ende der 8. Woche Herztöne zu sehen.
Der Arzt erklärte mir damals dass mein Sohn ein Eckenhocker sei und man die Herztöne deshalb so spät gesehen hat.
Das ganze ist nun allerdings etwas über 15 Jahre her und ich nehme mal an dass die Ultraschalltechnik sich in der Zeit um einiges weiterentwickelt hat.
Mit einwerfen möchte ich vielleicht noch, dass der Arzt wohl nicht 100 % sicher ist, dass da kein Zwerg drin ist, weil er sonst ja gleich zur Ausschabung geraten hätte.
Insofern scheint doch mindestens ein Fünkchen Hoffnung zu bestehen.

Ich drück dir die Daumen.

snowmiezi
06.01.2010, 18:56
Hallo Mirca und Hallo Wiesenkraut ( wie kommt man denn auf diesen Nik?, ist echt sehr lustig )

vielen Dank für Eure Worte. Ich wünschte Eure Worte würden wahr werden, aber ich muss wohl auch auf dem Boden der Tatsachen bleiben, sonst ist die Entschäunschung zu groß. Von einem Eckenhocker habe ich auch schon mal etwas gehört, allerdings hätte er sich dann ganz schön doll versteckt ... Habe heute noch einmal mit der FA telefoniert und die Blutwerte habe keine Schilddrüsenerkrankung erbeben ( lasse es aber dennoch durchchecken ) und die Schwangerschaftshormone sind auch noch ziemlich hoch. Bin am Freitag noch einmal zum Termin und warte es erstmal ab. Vermutlich muss ich mich aber auch mit dem Gedanken anfreunden, dass es vielleicht "einfach noch nicht sein " sollen. Ich bin gleich nach dem ersten Monat nach Absetzen der Pille schwanger geworden und ich war auf einer Fernreise, was natürlich auch nicht begünstigend ist, schwanger so lange einen Flug zu haben. ABER; ich wusste es ja nicht ;o( und hätte nicht gedacht, dass es sooo schnell geht.
Liebe Grüße an Euch - snowmiezi ( das versucht tapfer zu bleiben )

Wiesenkraut
06.01.2010, 19:57
ich nehme an dass der FA keinen Vergleichs HCG wert hat?
Weil hoch ist gerade zu Anfang ja ziemlich relativ.
Schau mal hier auf der Seite ist (ziemlich weit unten) eine Tabelle
Schwanger und Kind: Schwangerschaftstest, HCG-Tabelle (http://www.schwangerundkind.de/schwangerschaftstest.html)

Wenn du dir da die Spannweite anschaust, auch von Woche zu Woche die Überschneidungen kann auch ein Frauenarzt nicht wirklich viel aus Hoch schließen.

Was funktioniert, ist wenn er einen Vergleichswert hat, also aus irgendwelchen Gründen schon mal HCG geschaut hat (oder den Test vielleicht noch aus der letzten Blutentnahme machen kann, was aber nur ein paar Tage geht), dann kann man schauen ob der HCG wert sich normal entwickelt, weil er sich in den ersten 8 (oder warens 10) Wochen jeden 2. Tag verdoppelt.

Wann hast du denn den nächsten Termin, Anfang nächster Woche sollte man auf jedenfall einen Herzschlag sehen, auch wenn das für dich ein blödes WE bedeutet ist der Zeitraum bis dahin ja überschaubar (ich weiss ich hab gut reden).

snowmiezi
06.01.2010, 21:19
Hallo Wiesenkraut,

vielen Dank für Deine Antwort. Genau sie hat den HCG Wert getestet und da wir keinen weiteren Test gemacht haben, werde ich am Freitag noch einmal Blut abgeben, damit sie sehen kann, ob er abfällt oder nicht. Ehrlich gesagt sieht es alles nicht so gut aus, ich habe ja heute noch mit Ihr telefoniert und sie meinte, dass eben der Dottersack auch zu groß ist und das macht sie wohl stutzig was den Eckenhocker angeht.
Werde also am Freitag mit meinem Partner gemeinsam zum Termin gehen und dann werden wir noch einmal ein Ultraschall machen und alles weitere besprechen. Meine FA ist auch eher noch für´s abwarten, aber sie meint auch, dass sie mir nicht zu viele Hoffnungen machen möchte. :knatsch:Naja, da muss ich jetzt wohl erstmal durch, ich denke, dass ich am Freitag mehr weiß, da müssten auf jeden Fall Herztöne zu sehen sein ... Habe das Gefühl unter einer Glasglocke zu hocken und mich herum passieren lauter Dinge, die ich nicht verhindern kann. ABER: Ich versuche weiterhin positiv zu denken, also auch wenn es gehen sollte, dann muss es einen Grund dafür geben. Grüße vom Snowmiezi

Wiesenkraut
07.01.2010, 09:44
na da drück ich dann für morgen ganz fest die Daumen.
So rückblickend bin ich froh, dass es damals noch kein Inet (bei mir)gab ud mein FA bei den beiden Ultraschallterminen vor dem ersten Herzschlag nichts negatives gesagt hat.
Beim ersten hieß es Schleimhaut hoch aufgebaut, beim 2. Dottersack vorhanden. Erst Ende 8. Woche meint er dann "aha da ist ja der Eckenhocker und das Herz bubbert auch".
Ich hatte also gar keine Gelegenheit mir Sorgen zu machen.

Diesesmal sah man in der 7. Woche auch noch nichts und ich hatte bewußt den nächsten Termin bis in die 9. Woche gelegt, weil dann ganz auf jedenfall ein Herzschlag zu sehen sein musste.

ich hab mich trotzdem kirre gemacht und war schon Anfang 8. wieder da. Aus der ersten Blutabnahme lies sich noch HCG bestimmen und die FÄ nahm neues Blut ab, und überredete mich mit dem Ultraschall wirklich bis zur 9. zu warten. Am nächsten Tag kam die Meldung HCG normal gestiegen und so war das WE nicht ganz so schlimm.

Bei dir muss das warten noch viel schlimmer sein, weil eben deine Ärztin nicht wirklich optimistisch klingt. Versuch dich abzulenken, dass die Zeit bis morgen möglichst schnell rumgeht und dann seid ihr ja zu Zweit beim Termin.

Es wäre schön, wenn du egal wie es nun ausgeht bescheid sagst nach der Untersuchung, weil auch wenn man den Menschen nicht kennt, der da schreibt, macht man sich ja schon Gedanken (also ich mal zumindest :smirksmile:)

snowmiezi
07.01.2010, 13:08
Hallo Wiesenkraut,
ja das Warten ist wirklich sehr zermürbend, aber ich versuche mich abzulenken, gehe arbeiten und habe dort auch sehr viel zu tun. Heute Abend treffe ich mich mit meinen Mädels bei mir und wir verbringen einen gemütlichen Abend :o) Du siehst, ich versuche die Wartezeit so angenehm wie möglich zu gestalten. Dennoch schweben die Gedanken natürlich über allem. Auch wenn ich selbst eher denke, dass es nicht klappt, habe ich aber noch einen kleinen Funken Hoffnung. Eigentlich finde ich es gut, dass meine FA in so ehrlich ist und mir nichts vormachen möchte. Dennoch ist sie ja trotzallem fürs Abwarten, auch wenns einen irre macht. Versuche wirklich so oft wie möglich den Focus auf andere Dinge zu lenken, so dass ich meine Energie und Kraft behalte- alles was jetzt gerade passiert, kann ich ja leider nicht beeinflussen.
Werde morgen auf jeden Fall bescheid geben, was auf dem US - Bild zu sehen war, die Blutwerte bekomme ich ja dann erst wieder am Montag, da ja WE ist. Vielen Dank für die Anteilnahme:smile:
Grüße zum Donnerstag

Inaktiver User
07.01.2010, 18:36
Viel Glück für morgen
Sorry dassich mich seit gestern morgen nicht mehr gemeldet habe, ich lese regelmässig mit, aber meine Geschichte ist nicht so zum Mutmachen, deshalb weiss ich nicht was schreiben.
Ich werde an dich denken und drücke dir ganz fest die Daumen

snowmiezi
09.01.2010, 18:26
Hallo Wiesenkaraut und Hallo Mirca,
da bin ich wieder, aber leider mit keiner guten Nachricht. Der Termin gestern hat nichts positives ergeben. Der Embryo ( kaum zu sehen ) hat sich kein bißchen seit dem 30.12. weiterentwickelt und es waren noch keine Herztöne zu sehen. Auch wenn meine FA ín ganz großzügig rechnen würde, hätten nun langsam welche zu sehen sein müssen. Die Ultraschallgeräte bei ihr sind wohl auf dem neusten Stand, da sieht man die Herztöne ab der 5 Woche,wenn er günstig liegt. Nun muss ich mein Beitrag wohl in das andere Forum verschieben :o(. Mein Partner und ich sind sehr traurig darüber, da wir uns so sehr gefreut haben. Aber ich versuche mir dann immer wieder deutlich zu machen, dass es besser ist, wenn es schon so früh entschieden wird, als wenn die Bindung noch viel größer wird. Wir werden den Kopf jetzt nicht hängen lassen, es hatte bestimmt einen Grund und ich möchte ein gesundes Kind zu welt bringen. Allerdings sehe jetzt überall schwangere und Kinderwägen ...das ist mir vorher nicht so aufgefallen.... hoffe, dass ich bald wieder entspannter werden kann. Nun hoffe ich, dass die Natur noch den Rest erledigt, denn ich möchte eigentlich nicht unter Vollnarkose eine Ausschabung durchführen lassen. Wünsche euch einen schönen Samstag Abend und vielen Dank für Eure Worte...
snowmiezi

crazy79
09.01.2010, 19:48
Snowmiezi, ich wusste bisher nicht was schreiben, aber jetzt: Das tut mir sehr leid für euch und ich drück euch unbekannterweise mal :in den arm nehmen: Und ich wünsche euch alles Gute und bald wieder eine gut verlaufende Schwangerschaft mit einem gesunden Zwergerl!!!

LG
Crazy

Inaktiver User
10.01.2010, 00:24
Snowmiezi, es tut mir sehr leid dass du das nun auch erleben musst, ich wünsche euch beiden ganz viel Kraft, wenn du Lust hast, komm rüber zu uns in : Wer überbrückt mir die Zeit zwischen Fehlgeburt und Neustart, wir werden dir zuhören und hier verstehen dich alle

supernina1
12.01.2010, 00:46
Liebe Snowmiezi,
mir geht es genauso wie Dir.
War letzten Mittwoch beim FA, bin eigentlich in der 10.Woche, aber er hat keine Herztöne finden können.
Aus Angst war ich gestern nochmal im KH, er hat zwar was Kleines gefunden, aber viel zu klein und immernoch keine Herztöne...
Ab heute bin ich in der 11.Woche und morgen hab ich die letzte Untersuchung...:-(
Danach muss ich wahrscheinlich zur Ausschabung.
Hast DU schon einen Termin?

snowmiezi
12.01.2010, 21:48
Hallo an alle und vielen Dank für die lieben Worte.

mir geht es momentan gar nicht so gut, aber ich versuche nach vorn zu blicken. Meine Freundin ist im gleichen Monat schwanger und wir haben uns schon beide so sehr gefreut, nun sehe ich vermutlich jeden Monat, wie weit es bei mir gewesen wäre. Aber ich freue mich sehr für sie und das alles in Ordnung ist. Es wäre zu traurig, wenn auch sie von diesem Schicksal heimgesucht worden wäre.
@supernina:
bei dir hört sich ja leider auch nicht so gut an, drücke dir den Termin für die letzte Untersuchung. Ich habe am Freitag trotzdem wieder eine, da meine HCG Wert ja dennoch gestiegen sind, anstatt zu sinken.
Und nein ich habe noch keinen Termin zur Ausschabung, mein FA in riet mir dazu ( sofern ich psychisch dazu in der Lage bin ) darauf zu vertrauen, dass es alleine gehen wird. Das wäre die natürlichste Lösung für den Körper und ich müsste danach nicht noch 2 Monate warten, wenn ich schwanger werden würde. Ausschabung ist die letzte Möglichkeit, die ich für mich in Betracht ziehe. Werde allerdings nicht ewig warten. Und was machst Du?
Grüße zum Abend

supernina1
13.01.2010, 00:17
Liebe snowmiezi,
ich war heut nochmal beim FA, leider keine Verbesserung.
Viel zu großer Dottersack und keine Herztöne.
Muss morgen ins Krankenhaus um einen Ausschabungstermin zu machen!!! Mag nicht.:heul:
aber muss sein.
Soll angeblich nicht gut seiin abzuwarten. Das Gewebe kann entarten.
Sagte zumindest mein Frauenarzt...
Hab Angst dass es gar nie mehr klappt!
Wann musst Du wieder hin?

snowmiezi
14.01.2010, 08:01
Guten Morgen Supernina,
das tut mir sehr leide, dass es bei Dir leider auch nicht geklappt hat, ich kann auf jeden Fall nachfühlen, was du dabei denkt und wie es Dir geht. Ich habe morgen wieder einen Termin und dann werde ich sehen, wies es weitergeht. Meine FA´in meinte, es wäre noch so klein bei mir, dass die Chance sehr groß, dass es von alleine geht. Du bist ja schon ein paar Wochen weiter, vielleicht liegt es daran, dass dir gleich eine Ausschabung empfohlen wurde. Drücke Dir die Daumen, dass es nicht so schlimm wird. Kannst Dich ja mal melden, wenn Du es überstanden hast. Warum sollte es nie mehr klappen? Mach Dich nicht verrückt, ich weiß, dass es schwer ist, aber Du must einfach positiv denken, sonst bist Du nicht entspannt. Das Schicksal hat uns vor schlimmeren bewahrt und daher wird es bestimmt bald so sein, dass Du schwanger sein wirst und ich hoffentlich auch.
Ist es deine erste Fehlgeburt?

supernina1
14.01.2010, 21:05
Hey snowmiezi,
bin seit knapp ner Std aus dem Krankenhaus zurück.
Habe die Ausschabung endlich hinter mir...
War schon nicht so toll, aber jetzt kann ich von vorn anfangen.
Bei mir war es auch sehr klein, aber es ist einfach von selbst nix passiert.
Keine Bauchschmerzen, keine Blutungen, nix...
Mein Körper hätte es glaub ich von selbst nicht auf die Kette gekriegt
Und wie wars bei Dir? Erste Schwangerschaft und erste Fehlgeburt?
Haste schon Kinder?
LG, Nina

snowmiezi
14.01.2010, 22:26
Hallo Nina,

schön, dass du es so schnell jetzt hinter dir hast. Habe morgen einen Termin und bin gespannt, was sich ergibt. Für mich war es die erste Schwangerschaft, gleich nach einem Monat des Absetzens der Pille und somit auch die erste Fehlgeburt. Kids sind somit noch nicht vorhanden, und bei Dir... Drücke dir die Daumen, dass es schnell wieder klappt, musst du jetzt ein wenig abwarten?
Grüßlis

Inaktiver User
21.01.2010, 17:43
Hey Snowmiezi und Supernina,
wie geht's euch, meldet euch doch mal wieder,
ich vermisse dich Snowmiezi nachdem ich doch mit dir mitgezittert hatte
Liebe Grüsse

snowmiezi
26.01.2010, 23:22
Hallo Mirka,
habe nun eine Weile nicht ins Forum geschaut und versucht ein wenig abzuschalten. Wo bist Du denn immer im Forum und wie geht es Dir? Ich habe morgen wieder einen Termin bei meiner Ärztin .... mmmmh beim letzten Mal war es doch größer geworden, ich werde an diesem WE eine Entscheidung treffen müssen.
Derweil versuche ich meine Pläne wieder aufzunehmen und nicht den Kopf hängen zu lassen.
sende dir ein paar herzliche Grüße
snowmiezi

Linchen84
27.01.2010, 09:43
Hallo Snowmiezi,

ich bin grad mal hier drüber gestolpert...ich kann deine lage verstehen, denn im dez. hab ich was ähnliches durchgemacht, bei mir hat sich gar kein embryo entwickelt und die fruchtblase blieb leer, bis zu letzt haben wir noch ein wenig hoffnung gehabt, aber das waren echt zermürbende wochen...

Ich wünsche dir einfach einfach ganz viel Kraft, egal wie es ausgeht, schau nach vorn...und wenn du mirka und supernina suchst, die sind im strang "wer überbrückt mit mir die Zeit zwischen Fg und Neuübestart"...dort können wir uns ganz gut austauschen und das hilft sehr, also du kannst gerne mal vorbeischauen...lass dich drücken...

Lg Linchen

Wiesenkraut
27.01.2010, 10:49
gugugs snowmiezi
schön noch einmal von dir zu lesen. Ich schäm mich auch ganz dolle auf die schlechte Nachricht gar nicht reagiert zu haben, irgendwie hab ich erstmal nicht die richtigen Worte gefunden.

Nun hast du mich aber doch verwirrt, was heißt:


Ich habe morgen wieder einen Termin bei meiner Ärztin .... mmmmh beim letzten Mal war es doch größer geworden, ich werde an diesem WE eine Entscheidung treffen müssen.



ist nun doch ein Embryo zu sehen und was ist mit Herztönen?
Ich drück dir egal wie die Daumen.