PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ...nach fehlgeburt nicht wieder schwanger!!!



Sizu77
31.12.2009, 15:46
Hallo zusammen,

will einfach malnach rat fragen, vielleicht hat ja jemand eine Idee oder einfach nur ein paar aufheiternde Worte für mich. Hatte vor ca. 10 Monaten eine FG in der 8.Woche. Veruche seither erneut schwanger zu werden, leider erfolglos!!!!Langsam frage ich mich ob ich unfruchtbar geworden bin. Laut Frauenarzt ist alles ok. Aber warum klappt es dann nicht????
Ich weiß, das Gelassenheit angesagt ist....aber so langsam kann ich ganz und gar nicht mehr gelassen sein....geht es jemanden ähnlich???
Danke für die antworten
und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Sarit
06.01.2010, 10:13
Liebe Sizu,
dir geht es wie mir. Ich habe zwei FG hinter mit, eine im November 08 in der 11. Woche, eine im März 09 in der 9. Woche. Seither ist nichts weiter passiert.

Ich hab mich durchchecken lassen. Ein paar Zyklen lang habe ich in der KiWu-Sprechstunde ein Zyklusmonitoring gemacht, mit Utrogest in der 2. Zyklushälfte (man hatte zwar keinen Progesteronmangel festgestellt, aber es sei "zur Unterstützung"). Jeden Zyklus fand ein Eisprung statt, wir hatten immer Sex zur richtigen Zeit, und trotzdem ist nichts passiert. Dann wurden mir die dauernden Klinikbesuche zuviel, und seither machen wir "normal" weiter, eben alle zwei Tage GV rund um die Zyklusmitte.

Manchmal spielt mir mein Körper Streiche und ich bin ein, zwei Tage überfällig, dann fange ich wieder an zu hoffen. Aber nein ... Ich finde dieses emotionale Auf und Ab furchtbar, es beeinträchtigt mich immer wieder. Zur Zeit überlege ich, ob ich mir psychologische Hilfe suchen soll. Zum Jahrestag der ersten FG war es besonders schlimm.

Andererseits denke ich an meine Großmutter, die musste zwei Totgeburten durchleiden, bevor sie (auch schon mit über 30) ihr erstes lebendes Kind zur Welt gebracht hat. Damals gab es auch keine Psychotherapie ...

Tja, ich versuche mich abzulenken mit Sachen, die ich nicht machen könnte, wenn ich schwanger wäre bzw einen Säugling im Haus hätte: Kurzurlaube, Klettern, Wochenenden mit Freunden und so weiter. Aber einen richtig guten Rat, wie man mit dieser Situation fertig wird, hab ich leider auch nicht.

Zu allem Überfluss hab ich auch noch einen chronisch kranken Lebensgefährten zuhause, den ich nicht zu sehr damit belasten möchte, und auch sonst noch ein paar Probleme. Manchmal möchte ich alles hinschmeißen ...

Viele Grüße
Sarit

Sizu77
08.01.2010, 22:34
Hallo Sarit,

Erst einmal Danke für Deine Antwort. Ich dachte schon ich bin einer der wenigen denen es so geht. Du Arme musstest das ganze ja schon 2 mal mit machen....schrecklich!!!!

Mir geht es auch so, dass ich momentan gar nicht mehr zum Arzt gehe. Ich will mich am liebsten nicht mehr mit dem Thema befassen, was natürlich nicht so geht wie ich mir das vorstelle.
Auch mein Körper spielt mir Streiche. Manchmal war ich mir schon so sicher das es geklappt hat und dann....wieder nix.
Bestimmt ist psychologische Hilfe nichts falsches. Habe auch schon darüber nachgedacht, aber dann denke ich wieder das ich mich dann noch mehr mit dem Thema befasse.

Naja, weiß auch nicht was der richtige Weg sein könnte.
In meinem Bekanntenkreis sind soviel schwanger oder haben gerade ein Baby bekommen. Dies macht es mir natürlich auch nicht gerade leicht.
Manchmal möchte ich gar nicht mehr aus dem Haus.....

Was hat denn dein Lebensgefährte für eine Krankheit?

Halt die Ohren steif

Liebe Grüße

angelina_78
19.01.2010, 19:43
Hallo!

Mir geht es ebenso... Ich hatte im Januar 2009 eine Fehlgeburt und seitdem habe ich nur Probleme. Unregelmäßige Zyklen, Zwischenblutungen.
Ich bin inzwischen in einer Kinderwunschpraxis.
Ich fühle mit Dir und wünsche uns, dass 2010 ein besseres Jahr wird :wangenkuss:

angelina

Sizu77
19.01.2010, 20:20
Hi Du,

Danke für deine Antwort.
Kannst Du mal berrichten was in dieser Kinderwunschpraxis gemacht wird?
Was sagen die???was ist der Grund???
Danke und Liebe Grüße

Stresspustel
26.01.2010, 23:32
Hallo Ihr Lieben,

ich hatte 2007 zwei FG. Wir hatten jedoch gleich beschlossen, das wir unserem Kinderwunsch nicht nachhelfen werden, z. b. mit dem Besuch einer Kinderwunschpraxis. Wir wollten den Kinderwunsch nicht zu einem Projekt machen, weil wenn es dann nicht mehr klappt, hat man am Ende Jahre seines Lebens damit verbracht und keinen Erfolg gehabt. Wir wollten unser auch jetzt schönes Leben einfach weiterleben und abwarten. Im November/Dezember sind wir dann auf eine längere Rucksackreise nach Südostasien gegangen. In der ersten Woche hatte ich plötzlich das Gefühl ich könnte wieder schwanger sein, nach einer weiteren Woche hab ich einenTest gemacht: Positiv!!

Und diesesmal siehts auch alles schon viel besser! Herztöne da, alles ok.


Ich wünsche euch dass es bei euch auch wieder klappt.

Viele Grüße
Stresspustel

Inaktiver User
26.01.2010, 23:55
ich verteile mal eine Runde :blumengabe::blumengabe::blumengabe: und wünsche Euch allen, dass 2010 ein richtig gutes Jahr wird.

ansonsten weiß ich nicht, ob eher Postings von Leidensgenossinnen oder Mutmachergeschichten gefragt sind.

es gibt natürlich beides in großer Zahl.

anfangs ging das mit den Schwangerschaften bei mir ganz problemlos - dann gar nicht mehr.

es hat jeweils ein Jahr gedauert, bis ich schwanger war, aber es gab nur noch Fehlversuche.
meine "Sternenkinder" würden zwar keine Fußballmannschaft bilden können, aber für eine Volleyballmannschaft würde es reichen.

es war für mich aber sicher einfacher als für Euch, da ich ja nicht kinderlos war.


und Ihr solltet lieber Mutmachergeschichten lesen - ein oder zwei FGs und 10 Monate warten - da muss man sich noch keine Sorgen machen, das ist noch im Bereich "des Normalen".

Alles Gute,

Gruß, Leonie

Sizu77
29.01.2010, 09:16
Danke Leonie 60!!!!! Dein letzter Satz tut mir gut und vielleicht häng ich ihn mir über den Schreibtisch!!!!!
Wahrscheinlich stehe ich mir am meisten im Weg bei der ganzen Sache....
Auf jeden Fall danke für deine Antwort-gibt einem wieder etwas Hoffnung!!!!!

littlefolks
24.03.2010, 16:42
Ein Tipp von mir, falls das nicht schon bekannt ist: In der ersten Zyklushälfte Himbeerblättertee trinken und ab dem Eisprung dann Frauenmanteltee. Ich bin trotz Gelbkörperschwäche mit Frauenmanteltee schwanger geworden, auch wenn es sich jetzt in der 8. SSW schon wieder verabschiedet. Aber auf diese beiden Tees schwören viele. Wenn es jemand von Euch ausprobiert, würde es mich brennend interessieren, ob es damit geklappt hat. Ich drücke die Daumen und hibbele bald wieder selbst mit. Bei mir muss es sich jetzt erst noch aus meinem Körper verabschieden, denn eine AS will ich nicht.