PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gewerbeanmeldung-Erweiterung



Mitternachtssonne
05.11.2009, 14:43
Hallo Ihr!
Ich habe 1994 ein Gewerbe (Reisebetreuung) angemeldet. Inzwischen läuft es auch soweit, daß mich IHK, Finanzamt und Krankenkasse meist in Ruhe lassen.
Nun möchte ich mein Gewerbe um eine Sparte "erweitern" und habe mich daher beim Ordnungsamt erkundigt, wie das so läuft.
Natürlich wollen die erst mal Geld sehen, außerdem brauche ich für die Erweiterung um die Branche "Reisevermittlung" angeblich ein Führungszeugnis, was den Preis noch mehr nach oben treibt. Das wäre mir zunächst egal, aber was passiert mit den Ämtern, die ja vom Ordnungsamt danach verständigt werden.

Angeblich würde denen nur mitgeteilt, daß es sich um eine "Erweiterung" handelt, aber ich traue dem Frieden nicht. Plötzlich stehst Du mit einer, in den Augen der Ämter, Neuanmeldung da und kannst wieder deinen Standpunkt von vorne verhandeln.

Wer von euch hat schon mal sein Gewerbe erweitert und kann mir sagen, was dann passiert. Laut Ordnungsamt angeblich nichts...., aber denen traue ich nicht.

Mein Geschäftspartner, für den ich die Reisen vermitteln werde, legt gar keine so großen Wert auf die Gewerbeerweiterung, aber die Frau vom Amt hat mir die Hölle beschrieben, wenn ich Reisen vermittle, ohne dazu die passende Gewerbeanmeldung zu haben.
Es könnten sich Leute bei ihnen "erkundigen" (hä, welcher Normalbürger tut und weiß das schon), denen ich eine Reise vermittelt habe, ob ich denn die Legitimation dazu habe. Wenn nicht, wäre ich dann in großen "Schwierigkeiten", die sie aber nicht genauer benennen konnte.

Ich höre einfach mal wieder den Amtsschimmel wiehern und die Kasse des Ordnungsamts klingeln...

Danke für Eure Hilfe und Ratschläge!

Gruß,
Mitternachtssonne

Inaktiver User
05.11.2009, 16:20
Wer von euch hat schon mal sein Gewerbe erweitert und kann mir sagen, was dann passiert. Laut Ordnungsamt angeblich nichts...., aber denen traue ich nicht.

Schon zweimal - aber lediglich um Sparten ausgedehnt. Kostete halt 20 Euro und das war`s. Deswegen hat man ja kein 2. Geschäft - direkt weiterhelfen wird diese Erfahrung also wohl nicht :smile:

Wo ich aufpassen würde (generell), ist: Nicht vom Funktionsumfang des Zusatzes plötzlich in einer zusätzlichen Kammer/ Genossenschaft drin zu sein. Z.B. wenn ein Händler nun auch Einbau/ Montage macht, stehen u.U. die dafür abkass...sorry "zuständigen" Gewerke/ Kammern/ Genossenschaften (..gleich 3 Überraschungen auf einmal!) schneller auf der Matte, als die Unterschrift auf der GewA abgekühlt ist.

Matratze
06.11.2009, 08:32
Als Reisevermittler unterliegst Du u. U. besonderen Auflagen, da z. B. sichergestellt werden soll, dass Du die Zahlungen der Kunden auch tatsächlich weiterleitest.

Schau in die Reisebüroverordnung Deines Bundeslandes.

Hier ein Link dazu:
Handelskammer Hamburg - Gründung im Bereich Reisevermittlung- und Reiseveranstaltungsgewerbe (http://www.hk24.de/produktmarken/unternehmensfoerderung_und_start/sach_fachkundepruefungen_genehmigung/dienstl/Exi_RB.jsp)

Liebe Grüße,

Matratze

Mitternachtssonne
09.11.2009, 23:57
Hallo Matratze!

Danke für Deine Antwort und den Link. Bei meiner Art der Reisevermittlung würden an mich keine Gelder fließen, da ein Direktinkasso mit dem Veranstalter vereinbart ist.
Ich werde wohl nochmal zum Ordnungsamt müssen, um direkt mit denen zu sprechen.

Gruß,
Mitternachtssonne

Mitternachtssonne
10.11.2009, 00:02
Hallo WuesterGrobi,
auch Dir Danke für die Antwort.
Was genau ist eine Erweiterung um "Sparten"?
Wenn ich beim Ordnungsamt von Reisevermittlung spreche, hören die als erstes "Reisebüro", und das sind nun zwei total verschiedene Dinge. Habe deswegen schon Bammel, daß ich doch plötzlich einen Funktionsumfang habe, den ich gar nicht brauche.

Gruß,
Mitternachtssonne

Inaktiver User
10.11.2009, 20:32
Was genau ist eine Erweiterung um "Sparten"?
Wenn ich beim Ordnungsamt von Reisevermittlung spreche, hören die als erstes "Reisebüro", und das sind nun zwei total verschiedene Dinge. Habe deswegen schon Bammel, daß ich doch plötzlich einen Funktionsumfang habe, den ich gar nicht brauche.

Gruß,
Mitternachtssonne

Naja, bei mir halt eine Erweiterung der Produktsparten - aber es blieb alles unter "Handel" zusammengefaßt, sodaß sich nicht viel änderte. Ansonsten bin ich überfragt - gibt denn Matratzes` Link nichts dazu her?

luciernago
10.11.2009, 22:28
wie laeuft denn die "reisevermittlung" konkret ab?

eventuell kannst du dem partner, dem du die leute hinvermittelst, einfach provisionsrechnungen schreiben und brauchst gar nicht zu erweitern. die rechnungen stellt ja dein partner, oder? trittst du beim kunden eigentlich schriftlich in erscheinung?

ich vermittle gelegentlich auch kunde A an lieferant B. Lieferant B schreibe ich, wenn ein auftrag zustande kommt, eine rechnung. kunde A bekommt das gar nicht mit. . .

. . und das fiesnanzamt bekommt diesen vorgang ganz normal in der umsatzsteuererklaerung als zu zahlende steuer meinerseits im rahmen der u-steuer-erklaerung angeliefert (und bucht froehlich ab).

abgesehen davon denke ich, dass wuestergrobi der sache nahe kommt. erweiterung kostet ein paar euro und gut ist es.

Woodstock62
11.11.2009, 23:45
Ich habe meinen Gewerbeschein erweitert von Online-Shop um die Option "Märkte" inkl. Reisegewerbekarte (d.h. ich kann mich auf Wochenmärkte stellen und auf Trödelmärkte, wo ich Neuwaren anbieten kann). War kein Problem... Kein anderes Amt meldete sich. Von daher... keine Bange

Ich brauchte zwar für die Reisegewerbekarte ein Führungszeugnis und insgesamt war's dadurch ziemlich teuer, aber ansonsten kostet es vielleicht 20 € und gut ist.

Gruss Woodstock

Mitternachtssonne
13.11.2009, 14:33
Hallo WuesterGrobi,
danke für die Antwort.


WuesterGrobi;Naja, bei mir halt eine Erweiterung der Produktsparten - aber es blieb alles unter "Handel" zusammengefaßt, sodaß sich nicht viel änderte. Ansonsten bin ich überfragt - gibt denn Matratzes` Link nichts dazu her?

Der Link von Matratze ist ok, aber hier wird wieder zu oft Reisebüro/Reiseveranstalter mit Reisevermittlung in einem Atemzug genannt.
Hiermit hatte ich auch bei meiner Erstgewerbeanmeldung Stress mit den Ämtern, da diese nicht lesen und plötzlich ist aus Reisebetreuung Reisebüro geworden, und ich hatte einen Riesenärger am Hals, weil die von mir plötzlich einen Nachweis über eine Versicherung wollten, da ich ja Sicherungsscheine ausstellen würde, was mitnichten der Fall war und ist! Hatte schon einen Brief im Haus mit den zu erwartenden Strafen nebst Gefängnis...

Deshalb bin ich so skeptisch.

Mitternachtssonne

Mitternachtssonne
13.11.2009, 14:37
Hallo Luciernago!

[QUOTE=luciernago;6450626]wie laeuft denn die "reisevermittlung" konkret ab?

Ich berate Kunden A zu einer Reise/Land, Kunde A möchte buchen, und ich "vermittle" ihn an Veranstalter B, der mir nach erfolgter Zahlung von Kunde A eine Provision überweist. Eine "Provisionsrechnung" stelle ich nicht extra. Diese Einnahme versteuere ich wie üblich.
Ich selbst nehme von Kunde A kein Geld an, er bezahlt direkt an B.

Eigentlich ganz einfach.

Gruß,
Mitternachtssonne

Mitternachtssonne
13.11.2009, 14:39
Hallo Woodstock,
schön, daß es bei Dir so problemlos geklappt hat. Ich wage mich noch nicht wirklich ran, wegen der schlechten Erfahrungen aus der Vergangenheit.
Gruß,
Mitternachtssonne

luciernago
13.11.2009, 14:47
>Eine "Provisionsrechnung" stelle ich nicht extra. Diese Einnahme
>versteuere ich wie üblich.

>Eigentlich ganz einfach.

ja!

so mach ichs auch . . allerdings schreibe ich eine provisionsrechnung (ich brauche ja auch einen beleg in der buchhaltung!) und weise die mehrwertsteuer aus.

schluppi
15.11.2009, 00:25
@mitternachtssonne,

Reisevermittlung unterliegt dem Handel, oder?

Ich mußte wegen meiner Anmeldung/Erweiterung auch noch Führungszeugnis (oder wars Gewerbeauszug? - eines von beiden) beantragen.

Und an alle. Also wenn ihr bei 10,-€ für ne Erweiterung schon ins schwitzen kommt, dann sollte man sich besser überlegen, ob man den Schritt der Selbständigkeit besser lassen sollte. :smile:

Bei den Spaniern zahlt ihr auch gleich mal ein paar hundert EURO Umsatzsteuer, obwohl ihr noch keinen Cent Umsatz hattet. :freches grinsen: