PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die Hoffnung auch nach Jahren noch nicht aufgegeben...



Seiten : [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60

Kvinna
29.09.2005, 21:57
Hallo ihr "Übenden",

stehe gerade kurz vor meinem ES und bin deswegen zur Zeit höchst motiviert.
Allerdings üben wir mittlerweile seit fast 4 Jahren (mal mehr, mal weniger intensiv).
Seit 1/2 Jahr sind wir jetzt in einer KiWu-Praxis in Behandlung, jedoch konnte weder bei meinem Mann noch bei mir irgendeine "Störung" festgestellt werden.

Wer von euch hat auch Erfahrung mit meinem Problem und übt schon seit sehr langer Zeit?

Hoffentlich bin ich nicht die einzige!:smirksmile:

Liebe Grüße
kvinna :ahoi:

Sonnensterne
29.09.2005, 23:43
Nein, bist Du nicht! Vor 6 Jahren haben wir "beschlossen", wir wollen heiraten und Kinder haben. 3 1/2 Wochen später war ich schwanger auf dem Standesamt. Da dachten wir doch glatt, das klappt beim zweiten auch. Jetzt verhüten wir seit gut 4 Jahren nicht mehr. Letztes Jahr war ich dann überraschend doch schwanger, doch das Kind wollte wohl noch nicht, wir haben es in der 9. Woche verloren. Jetzt ist unser Sohn 5 1/2 und das Geschwisterchen wird unwahrscheinlicher, da ich schon 40 bin. Aber: ich will es auch nicht erzwingen (als ob man das könnte). Also üben wir, wie es uns Spaß macht und versuchen, uns nicht frustrieren zu lassen.

Liebe Grüße
Sonnensterne

Gnurpsie
30.09.2005, 09:35
Hallo,
ich selbst (37) verhüte inzwischen auch schon seit 14 monaten nicht mehr und es ist noch nichts passiert.mein zyklus ist regelmäßig und trotz zusätzlicher hormone (clomi und utrogest) bin ich bis jetzt nicht schwanger geworden. ABER:
eine sehr gute freundin von mir (auch 37) wollte ab ihrem 30. geburtstag ein kind und es hat absolut nicht geklappt. mit 35 hat sie sich von ihrem kinderwunsch verabschiedet und sich und ihren mann als "kinderloses paar" bezeichnet. und kurz danach ist sie - auf ganz normalem weg- schwanger geworden. ihre tochter ist mittlerweile eineinhalb und ich bin die patentante :-)

Phoebe
30.09.2005, 10:17
Bekannte von mir haben 10! Jahre geübt. Als sie sich gerade damit abgefunden hatten, dass sie wohl keine Kinder bekommen, ist sie schwanger geworden. Dann dachten sie, dass sie so ein Glück wohl nicht nochmal haben werden und haben nicht weiter verhütet. 1 1/2 Jahre später kamen ihre Zwillinge. :freches grinsen:

Und bei Freunden, die sehr jung zum 1. Mal Eltern wurden, hat es mit dem 2. Kind 6 Jahre gedauert. Dann haben sie den alten Kinderwagen verkauft und schwups, hatte es geschnaggelt.

Jo68
30.09.2005, 12:59
KREISCH!!! Wie oft muss ich hier eigentlich noch gegen diesen alten Mythos: "Wenn man nicht mehr will, klappt es" anrennen??? Mädels, das ist schon lange widerlegt. Bitte hier (http://www.eltern.de/schwangerschaft_geburt/schwanger_werden/kinderwunsch.html?p=1) lesen. Zitat: "Tatsächlich gibt es keine wissenschaftlichen Belege dafür, dass eine "Fixierung" auf den Kinderwunsch, ein besonderes Beziehungsmuster oder auch der Abschied vom Kinderwunsch die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit erhöhen könnte ... Der Einfluss der Psyche auf die Infertilität wird überschätzt."

Also hört endlich auf, ungewollt Kinderlosen immer wieder einzureden, sie seien irgendwie selbst schuld, weil sie es "zu sehr wollen", würden sie nur loslassen, würde es auch klappen. Und was Eure Beispiele angeht: Ich kenne auch genügend Beispiele von Leuten, die kinderlos geblieben sind, obwohl sie ihren Kinderwunsch aufgegeben haben - der Unterschied ist nur, dass die normalerweise nicht darüber sprechen und deswegen nicht auffallen.

Gnurpsie
30.09.2005, 13:34
@joy68:
nur immer schön ruhig ruhig bleiben! keiner hat hier von irgendwelchen mythen gesprochen. in diesem fall haben leute - einschliesslich mir- erzählt, was sie im engeren bekanntenkreis erlebt haben. und keine mythen in die welt gesetzt. ich habe
auch niemandem hier die schuld gegeben durch zu starken kinderwunsch genau das zu verhindern was man eigentlich will.
ob es allerdings (als antwort auf die gestellte frage) mehr mut macht, wenn du von fällen erzählst,in denen es nie geklappt hat ... das wage ich doch stark zu bezweifeln.

Jo68
30.09.2005, 13:47
Ich bin auch jemand, der schon seit drei Jahren auf eine Schwangerschaft wartet, und ich persönlich kann diese Sprüche "Als sie nicht mehr daran geglaubt haben etc." nicht mehr hören. Ich weiß, sie sind als Aufmunterung gemeint, aber sie helfen nicht - Im Gegenteil. Denn was bedeutet das für mich? Ich muss den Kinderwunsch aufgeben, damit es klappt? Das funktioniert nicht, das ist der berühmte "Rosa-Elefanten-Effekt", wenn man Dir sagt, "Stell Dir alles vor, nur keinen rosa Elefanten", was siehst Du dann? Genau einen rosa Elefanten.
Wenn man selbst betroffen ist, dann musste man sich schon so viele oft gutgemeinte, aber völlig untaugliche Ratschläge anhören, dass man einfach irgendwann sehr dünnhäutig wird (Daher mein Kreischen - bitte um Entschuldigung. :blumengabe:) Ich kriege einfach die Krise, wenn mir jemand, der sofort schwanger geworden ist, Sachen sagt wie "Fahrt doch mal in Urlaub" oder "Entspannt Euch" oder ähnliches. So einfach ist es eben nicht. Wobei ich noch das Glück habe, eine Diagnose für meine Kinderlosigkeit zu haben, wenn man keine hat, ist das alles noch schwerer. Und viele Frauen neigen dann sowieso oft dazu, bei sich nach einem Fehler oder einer Schuld zu suchen und genau dieser Mechanismus greift dann eben auch oft bei diesen (wenn auch gutgemeinten) Beispielen.

SammyJo
30.09.2005, 14:06
Ich kenne auch einige, die verdammt lange warten mussten, bis sie schwanger wurden, zwischen 6-9 Jahren. Dass sich irgendwann in dieser Zeit mal der dringende KiWu verliert (oder resignierend aufgegeben wird), finde ich nicht ganz unnormal. Ob das in einem streng eindeutigen Zusammenhang steht, wage ich auch zu bezweifeln. Allerdings ist - soweit ich weiss - der Einfluss von extremem Stress auf die Hormonproduktion bewiesen. Inweiweit das bei einem KiWu eine Rolle spielt, entzieht sich völlig meiner Kenntnis. Und - die Menschen sind auch zu Kriegszeiten schwanger geworden, ich denke nicht, dass es ganz spezifischer Umstände bedarf.

Gnurpsie
30.09.2005, 14:09
klar, ich kann dich verstehn, joy68. manchmal liegen die nerven blank. bei mir auch. wahrscheinlich gutgemeinte ratschläge können einen leicht auf die palme bringen. ich habe vor knapp drei wochen geheiratet und werde seither täglich von allen seiten nach nachwuchs gefragt. also von leuten, mit denen ich im grunde gar keine beziehung habe. irgendwelche kollegen, nachbarn etc. es geht mir so auf den geist... belastet mich ja selbst, dieses thema. und dann auch noch so unsensible fragen... da bleibt mir meine sonst so gut funktionierende schlagfertigkeit glatt im hals stecken..
blöd ist einfach, weil ich das gefühl habe die zeit läuft mir davon. das ist das, was mir am meisten angst macht.

Jo68
30.09.2005, 14:22
Wie alt bist Du denn, Gnurpsie? Soll ich mal was Aufbauendes zu dem Thema berichten? Ich habe die Kiwu-Praxis gewechselt und die Ärtzin in der neuen sieht sich meine Unterlagen an und meint "Sie sind ja noch jung, da ist das ja noch nicht so dringend." Ich bin 36 - Ich hätte sie :kuss: können!

Gnurpsie
30.09.2005, 14:30
haha klar, in einer kiwu-praxis gehst du wahrscheinlich noch als küken durch :-)
ich bin gerade noch 37 und werde übernächsten monat 38.dann werde ich mich auch
erneut in behandlung begeben. ich musste die letzten 2 monate eine pause machen, ich
wollte mich in ruhe auf die hochzeit vorbereiten und auch darauf freuen. da konnte ich nicht alle zwei wochen bei meinem arzt antanzen.
darf ich fragen, was bei dir in der kiwu-praxis gemacht wird? bzw. was die diagnose ist? musst nicht antworten,wenn du nicht magst.

Jo68
30.09.2005, 15:26
Ich habe Dir eine PN geschickt, Gnurpsie. :ahoi:

Phoebe
30.09.2005, 16:03
Ich wollte hier niemandem unterstellen, dass er selber Schuld hat, wenn es mit dem Schwanger werden nicht klappt. Bitte, wirklich nicht falsch verstehen!!! Ich versuche selber noch nicht schwanger zu werden, kann mir aber durchaus vorstellen, wie belastend es sein muss, wenn es nicht klappt. Und dass es bei meinen Bekannten nunmal so war, wie ich erzählt habe, dafür kann ich nichts.Also bitte nicht gleich :nudelholz: :nudelholz: :nudelholz:, war wirklich nicht böse gemeint.
Liebe Grüße Phoebe :blumengabe:

Kvinna
30.09.2005, 19:41
Schön, dass so ihr soviel geschrieben habt.:freches grinsen:

@ Sonnensterne:
Ich hoffe, dass das nicht unsensibel klingt, aber ist es nicht ein kleiner Trost für dich, dass du schon ein Kind hast. Ich kann mir aber natürlich auch vorstellen, dass es für dich auch sehr schwer ist, dass das mit dem 2. Kind nicht klappt. Wenn ich endlich mal schwanger bin, werde ich nach der Geburt nicht mehr verhüten, da ich 2 oder 3 Kinder möchte. Und da es jetzt schon so lange dauert, habe ich Angst, dass mir die Zeit davon läuft...

@Joe68:
Ich kann verstehen, dass dich diese Geschichten ärgern, weil sie einen selbst unter einen unvorstellbaren Druck setzen. Mir geht es genauso, habe ein schlechtes Gewissen, weil ich mich zur Zeit mal wieder regelrecht in meinen Kinderwunsch hineinsteigere und an nichts anderes denken kann. Aber es passiert tatsächlich einigen Leuten. Die haben halt Glück.
Warum hast du die KiWu-Praxis gewechselt? Warst du unzufrieden?

@Phoebe:
Auch wenn du noch nicht schwanger werden willst, finde ich nett, dass du geschrieben hast. Ich weiß, dass du uns motivieren willst. Dankeschön.

@SammyJoe:
Ich glaube auch, dass Stress Einfluss auf unsere Hormone hat. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das der Grund ist, wenn man es schon mehrere Jahre versucht.

@all:
Da ich nicht möchte, dass ich die ganze Zeit von den Leuten gelöchert werde und alle Mitleid mit mir haben, behaupte ich bei den meisten Nachfragen, dass wir jetzt noch kein Kind wollen. Jedesmal, wenn ich dass sage, fühle ich mich ganz schlecht. Unsere Familien und ein paar Freunde wissen aber bescheid.
Wie geht ihr damit um? Redet ihr offen über euren Kinderwunsch?

Liebe Grüsse
kvinna
:smirksmile:

Jo68
01.10.2005, 13:11
Hallo Kvinna (bist Du Schwedenfan???),

ursprünglich wollten wir nur eine zweite Meinung einholen, aber dann hat uns die neue Ärztin so gut gefallen, dass wir gewechselt haben (von einer Praxis an die Uniklinik). Die Praxis war so ein Fließbandunternehmen, bei 40 Patientinnen an einem Vormittag (!) und ständigem Ärztewechsel muss die Qualität ja leiden.

Ich habe übrigens zunächst auch niemandem etwas erzählt, aber nachdem ich gemerkt habe, dass meine Freundschaften langsam darunter litten, habe ich ausgewählten, guten Freunden von unserem Problem erzählt - und nur gute Erfahrungen gemacht. Die meisten waren froh, eine Erklärung zu haben, warum ich plötzlich so dünnhäutig oder launisch bin (bin ich von Natur aus nämlich überhaupt nicht) und hatten Verständnis. Manche fragten auch einfach "Ich kann es mir nicht vorstellen, wie ist das denn, erzähl mal" und das fand ich auch gut, denn sie waren ehrlich interessiert und so eine Frage ist mir lieber, als Floskeln à la "Ach du Arme". Ich kann Dir also empfehlen gute (!) Freunde einzuweihen, aber vorher genau zu überlegen wen (lose Bekannte oder Kollegen würde ich nicht einweihen). Mir hat es geholfen, einfach mal sagen zu können "Hör mal, heute geht's mir schlecht, habe gerade wieder meine Tage bekommen", anstatt mir Ausreden auszudenken oder mich zu unehrlicher Fröhlichkeit zu zwingen (und meistens war ich einfach, weil ich meine Traurigkeit zugegeben habe, tatsächlich danach wieder besser drauf, auch ohne mich auszuheulen).

Liebe Grüße
Jo

Sonnensterne
03.10.2005, 14:31
Hallo Kvinna,

klar ist das eine Erleichterung. Ich hatte auch überlegt, ob ich es hier erwähne, da ich schon das Gefühl habe, mein Wunsch nach dem zweiten Kind ist irgendwie ein Luxusproblem. Für uns macht es halt die Warterei auf das Vielleicht so schwierig weil unerwartet. Aber es ist ein Geschenk, meinen Sohn anzuschauen und ich komme mir manchmal sehr undankbar vor, wenn ich meine Tage bekomme und vor schlechter Laune und Frust nicht weiß, wohin mit mir.

Euch allen toi toi toi,
Gruß
Sonnensterne

Kvinna
04.10.2005, 08:41
Hallo Jo!

Ja, ich liebe Skandinavien (besonders Norwegen). Allerdings war ich noch nie auf Island und in Finnland. Da möchte ich aber auch noch mal unbedingt hin :cool:
Vielen Dank für deine Tips. Guten Freunden habe ich es nach sehr langer Zeit erzählt. Aber auf der Arbeit muss ich leider manchmal flunkern. Außer einer guten Kollegin soll es dort niemand wissen. Und als ich zur Bauchspiegelung ins Krankenhaus musste (es wurde kontrolliert, ob in meiner Gebärmutter alles o.k. ist und ob meine Eileiter durchgängig sind), habe ich erzählt, dass mir Zysten entfernt werden. Es ist so anstrengend, zu lügen!!! :gegen die wand:



Hallo Sonnensterne!

Ich finde nicht, dass der Wunsch nach einem zweiten Kind ein Luxusproblem ist.
Und ich denke auch nicht, dass du undankbar bist.
Du weißt dein Glück, ein Kind zu haben sehr wohl zu schätzen. Wahrscheinlich mehr als andere Frauen, die eh' nur ein kind haben möchten und auch haben, oder die ohne Probleme so viele Kinder bekommen, wie sie sich wünschen.
:wangenkuss: Lass dich drücken, denn die Enttäuschung und der "Schmerz" ist bei dir, jedesmal wenn du deine Mensis bekommst bestimmt ähnlich groß wie bei mir. Wahrscheinlich bist du nur wieder schneller getröstet, wenn du dein Kind siehst...

liebe grüße an euch alle
kvinna :freches grinsen:

Wuexy
04.10.2005, 10:10
Hallo zusammen! :ahoi: Hier ist Wüxy.

Ich glaube, ich bin hier richtig. Ich brauche unbedingt Zuspruch. Ich bin schon wieder am Heulen :heul:. Meine Situation in kurzen Worten gefasst: Ich versuche seit gut 4 Jahren schwanger zu werden. Untersuchungen haben ergeben, dass bei mir und meinem Mann alles in Ordnung ist. Sicher kann ein Mann nicht genug schnelle Spermien haben, aber es reicht. Mein Zyklus ist aufgrund zu weniger Gelbkörperhormone nur 26 Tage lang, dafür aber absolut regelmässig.

Vor einem Jahr habe ich eine Akkupunktur von meinem Frauenarzt, der auf dem Gebiet fähig ist, durchführen lassen. Er war sehr zuversichtlich, leider war die Behandlung jedoch erfolglos. Gegen Ende der Behandlung (15 Sitzungen) erfuhr ich, dass ich Ende 2004 arbeitslos sein werde. Nun, ich dachte, jetzt fällt der berufliche Stress ab und es klappt vielleicht. Jedoch fand ich nach wenigen Wochen bereits einen neuen Job. Tja, dachte ich mir, jetzt kannst Du natürlich nicht gleich schwanger werden. Also haben wir in der "gefährlichen Zeit" Geschlechtsverkehr gemieden. Nach 2 Monaten wusste ich jedoch, dass ich in dem Job nicht glücklich werde. Wir legten es wieder darauf an. Dann fing ich bei der alten Firma wieder an. Nach 3 Monaten hatte ich einen Schlagaustausch mit dem Chef und bin nun wieder arbeitslos.

Ich bin am 1.10., letzten Samstag 39 geworden. Unsere (gewollt!!!) kinderlosen, befreundeten Paare hatten bereits andere Termine. Viele waren über das verlängerte Wochenende verreist. Deswegen habe ich auch keine Party gegeben, wie sonst. Relativ wenige Freunde riefen mich am Samstag an und gratulierten mir zum Geburtstag. Schließlich sind mein Mann und ich abends um 22.30 allein zum Essen gegangen. Am nächsten Tag waren Freunde mit Kindern da. Es sind meine besten Freundinnen. Beide haben jeweils 2 Mädchen im Alter zwischen 3 und 7 Jahren. Ich habe etwa 1,5 Stunden mit ihnen gespielt. Von der Ältesten bin ich die Patin. Als dann alle um 20.30 uhr gingen und ich meine Klamotten aufräumte (ich habe alle 4 Kinder verkleidet und wir haben wieder irgendwelche Fantasiegeschichten gespielt), konnte ich meine Tränen nicht mehr zurückhalten. Ich wäre so glücklich, wenn auch nur 1 Mädchen davon mein eigenes Kind gewesen wäre. Ich hatte mir das immer so schön vorgestellt, dass ich mit meinen Freundinnen und unseren Kindern zusammen die Nachmittage auf dem Spielplatz verbringen. Selbst wenn es jetzt noch klappen würde, die Vorstellung muss ich aufgeben, da die Mädels meiner Freundinnen ja immer älter werden. Ich habe geheult wie ein Schlosshund. Das lag auch an meinem stark ausgeprägtem PMS. Morgen oder am Donnerstag bekomme ich wahrscheinlich wieder meine Regel. Als mein Mann ins Schlafzimmer kam und mich ganz aufgelöst sah, sagte ich ihm: Ich will keinen neuen Job! Ich will ein Kind! Ich bin jetzt 39 Jahre. Das letzte Jahr habe ich wieder der Arbeit den Vorrang gegeben, die mir keine Erfüllung gab. Dieses Lebensjahr will ich mich darauf konzentrieren, schwanger zu werden. Wenn es dann innerhalb des nächsten Jahres immer noch nicht geklappt hat, gebe ich den Kinderwunsch auf. Dann bin ich 40. Und arbeiten kann ich dann immer noch 25 Jahre lang.

Wenn ich nicht arbeite, habe ich keinen beruflichen Sress und bin beim Sex vielleicht entspannter. Dass ich mich jetzt aber mit dem einem Jahr unter Druck setze, ist natülich ein weiterer Stressfaktor. Nun, dann gleicht es sich ja wieder auf Null aus. So viel zum Thema Psyche. Sie spielt sicher eine Rolle. Aber ob sie tatsächlich die Hauptrolle spielt, bezweifle ich.

Der Kinderwunsch bei meinem Mann ist nicht besonders ausgeprägt. Wir waren uns einig: Entweder bekommen wir auf natürlichem Weg ein Kind oder eben nicht. Wir sind auch ohne Kinder glücklich. Das sagten wir uns jedenfalls vor 4 Jahren, als wir aufhörten, zu verhüten. Dass wir zu den Paaren zählen sollten, die nicht so einfach Eltern werden, ahnten wir damals natürlich noch nicht. Nun bin ich an einem Punkt angelangt, wo ich eine Entscheidung treffen muss. Und ich habe sie bereits getroffen. Nächste Woche werde ich zu meinem Frauenarzt gehen und mich über eine Hormonbehandlung aufklären lassen. Ich sagte ihm vor einem Jahr bereits, dass wir eine Behandlung, in der mein Mann miteinbezogen werde müsste, vergessen können, da er nicht gewillt ist, irgenwelche Pillen zu schlucken. Mein Arzt meinte jedoch damals, es ginge auch ohne meinen Mann. Ich hoffe, er ist immer noch dieser Ansicht.

Kann mir vielleicht jemand von Euch erzählen, welche Hormone man bei einer zu kurzen Gelbkörper-Hormomphase einnehmen muss? Was sind die Nebenwirkungen? Und vor allem, wie sind die Erfolgsaussichten?

Bin für Eure Antworten, Euren Zuspruch und Eure Ratschläge sehr dankbar! :wie?:

Liebe Grüsse an Euch,

Wüxy

Kvinna
04.10.2005, 11:07
Liebe Wüxy,

:blumengabe: Nachträglich alles Gute zu deinem Geburtstag!

Da können wir uns ja die Hände reichen, wir versuchen auch seit 4 Jahren schwanger zu werden. Allerdings wünscht sich mein Mann auch nichts mehr als ein Baby und er würde alles dafür tun. Wie ich bereits geschrieben habe, sind wir seit 1/2 Jahr in einer KiWu-Praxis in Behandlung. Bei uns waren auch alle Untersuchungsergebnisse o.B.
Momentan spritze ich mir gerade den 2. Zyklus "Choragon 5000". Das soll die Gelbkörperfunktion in der zweiten Zyklushälfte unterstützen. Beim ersten mal hat´s leider nicht geklappt. Wenn´s jetzt wieder nicht klappt, soll im nächsten Zyklus zusätzlich die Reifung meines Eibläschens mit Hormonen untersützt werden.
So weit zu mir...
Du schreibst, dass dein Mann nicht gewillt ist, sich an "schwangerschaftsfördernden" Maßnahmen zu beteiligen. Wie reagiert er, wenn er dich so aufgelöst sieht und du ihm ganz klar sagst, wie wichtig dir ein Kind ist? Er hat doch schließlich schon ein "Spermiogramm" abgeliefert, oder? Und das zu machen stell ich mir so was von unangenehm vor... Wovor hat er denn Angst?
Was wurde denn bei dir schon alles untersucht? Wurde auch eine Bauchspiegelung gemacht?
Falls du deinen Mann doch überzeugen kannst, wäre es vielleicht sinnvoll, in eine Kinderwunsch-Praxis zu gehen. Ich weiß nicht wo du wohnst, aber ich habe folgende Seite für dich gefunden: http://9monate.qualimedic.de/Fertilitaetskliniken.html
Und auf dieser Seite kannst du von den Patientinnen Beurteilungen über viele Praxen finden (Forum Kinderwunsch und dann auf dein Bundesland klicken):
http://www.klein-putz.net/forum/index.php

Lass den Kopf nicht hängen, ich würde an deiner Stelle erst mal alles probieren, was möglich ist, bevor ich aufgebe!
:smirksmile:

liebe Grüße
kvinna :wangenkuss:

Wuexy
04.10.2005, 12:27
Hallo Kvinna!

Super, dass Du gleich geantwortet hast :allesok:
Ich bin gleich mal auf Deine angegebenen Links gegangen und ich habe festgestellt, dass mein Mann und ich noch einiges dazulernen können :ooooh:. Ich krieg die Krise, wenn es nur daran liegt, dass wir im entscheidenen Moment die falsche Stellung eingenommen haben :gegen die wand:! Ich denke, ich werde heute abend ein ernstes Wort mit meinem Schatz reden :pc kaputt:.

Und meine Schilddrüse werde ich auch neu durchchecken lassen. Ich habe eine Unterfunktion und nehme schon seit Jahren Eutyrox 100mg. Ich habe meinen Hausarzt zwar schon darauf hingewiesen, dass ich schwanger werden will und inwieweit das mit dem Medikament in Einklang zu bringen ist, aber er meinte nur, dass alles ok sei. Ich muss da wohl beim nächste Arztbesuch morgen etwas deutlicher werden und auf eine genaue Erklärung und Bedeutung der Werte bestehen :fluestertuete:.

Ich war letztes Jahr bereits in der KiWu-Abteilung der Uniklinik in unserer Stadt. Dort wurde per Ultraschall das mühelose Durchfließen des Kontrastmittels durch meine beiden Eileiter festgestellt. Eine Bauchspiegelung ist mir somit erspart geblieben. Für eine Behandlung wollten die Ärzte jedoch ein 2.Spermiogramm von meinem Mann und dazu war er nicht bereit. Das 1. war für ihn bereits ein Drama und eine Zumutung und nachdem ja alles ok war, sah er es nicht ein, das ganze Theater ein 2.Mal zu veranstalten. Tja, und dann bin ich eben auf die Akkupunktur gekommen. Aber die hat ja auch nicht den Erfolg gebracht und deswegen will ich es jetzt mit einer Hormonbehandlung versuchen.

Jetzt habe ich ja endlich Zeit, von einem Arzt zum anderen zu rennen, mich im Internet zu informieren und mich mit Euch auszutauschen. Ging ja alles nicht, als ich 40 Stunden die Woche gearbeitet habe. Abends ersteigert oder verkauft mein Mann nämlich stundenlang bei ebay irgendwelchen Plunder.

So, und jetzt habe ich Hunger :hunger:. Ich werde mir jetzt erst einmal was leckeres kochen!

Vielen Dank für Deine Antwort, Kvinna :wangenkuss:!

Mir geht es jetzt schon viel besser, als heute morgen :lachen:!

Liebe Grüße an Dich und die anderen :smile:!

Wüxy

Sonnensterne
04.10.2005, 17:53
Ganz herzlichen Dank für Deine lieben Worte :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

Und auch ein Dankeschön für Deine Linktipps, wir werden wohl mal etwas mehr auf den Kalender schauen. Auf eine Art läuft mir so langsam die Zeit davon. Weniger wegen meines Alters, fast 41, als vielmehr wegen des Alters meines Sohnes. Nächsten Sommer kommt er in die Schule und das wäre eine gute Zeit, nochmal zuhause zu sein. Wenn er dann zunehmend noch selbständiger wird, möchte ich - glaube ich - nicht nochmal von vorne anfangen. Also haben wir noch ca. 1/2 jahr Zeit, schätze ich mal. Wobei, ich weiß nicht, ob ich tatsächlich aufhören könnte zu hoffen :smirksmile:. Aber vielleicht hat sich das Hoffen bis dahin ja auch erledigt :schild genau:

Liebe Grüße
Sonnensterne

Kvinna
05.10.2005, 07:36
Hallo Wüxy,
hast du mit deinem Mann gesprochen? Wie hat er reagiert?
Und berichte auch bitte, was dein Arzt gesagt hat. Bin ganz neugierig! :freches grinsen:

Hallo Sonnensterne,
ich glaube, ich werde auch nie aufhören zu hoffen, selbst wenn wir die allerletzte Möglichkeit ausgeschöpft haben. Wenn ich die Geschichten höre, dass sich Paare mit ihrer Kinderlosigkeit abgefunden haben und dann auf einmal schwanger wurden, wird das bei mir nie klappen. Denn ich glaube, dass ich dann, wenn ich mich dann irgendwann damit abgefunden haben sollte, ja doch wieder hoffe, dass es wenigstens dann klappt. Total paradox, oder kannst du mich verstehen?

Liebe Grüße an alle
kvinna :ahoi:

Londongirl
05.10.2005, 12:32
Hi Kvinna,

du bist mit Sicherheit nicht alleine. :smile: Ich habe im Mai 2003 die Pille abgesetzt und wie alle gehofft ganz schnell schwanger zu werden. Immerhin hat es im Freundeskreis ja auch innerhalb von 6-12 Monaten geklappt.

Fast 2 1/2 Jahre später bin ich immer noch nicht schwanger. Da ich mit meinen 35 Jahren auch nicht mehr ganz so taufrisch :freches grinsen: bin hatte mein Frauenarzt mich Ende letzten Jahres an eine KiWu Praxis überwiesen. Bei meiner besseren Hälfte ist alles in Ordnung und bei mir ist nur der Prolaktinwert leicht erhöht was aber noch im Grenzbereich liegt und daher kein Einfluß darauf haben sollte. Anfang des Jahres hatten wir mit einer Hormonbehandlung angefangen, um die Eizellenreifung (oder wie das auch immer heißt :wie?:) zu unterstützen. Anfangs mit Clomifen was überhaupt nichts gebracht hat und danach mit :wie?: :wie?: ... komm jetzt nicht auf den Namen ... in Spritzenform. Im ersten Zyklus mit den Spritzen kam es zu einer Überstimulation. Seitdem haben wir zwar die richtige Dosis gefunden, aber wir bzw. ich haben seitdem Frühjahr nur 3 Monate die Hormonbehandlung gemacht. Im April, Mai und Juni habe ich freiwillig eine Pause gemacht da wir den ganzen Mai im Urlaub waren. Im August konnte ich nicht weitermachen, da ich eine Zyste hatte und im September habe ich auch wieder eine Pause gemacht, da ich zu der "fruchtbaren" Zeit ein paar TAge alleine im Urlaub war.

Keine Ahnung wie es weitergeht, ewig will & kann ich die Hormonbehandlung nicht machen. Ich finde das Ganze doch ganz schön belastend. Insemination, IVF & co. kommen für uns nicht in Frage. Mir wäre die psychische, physische und vor allem die finanzielle Belastung zu hoch.

Immerhin ist der Gedanke evtl. kinderlos zu bleiben nicht mehr ganz so erschreckend für mich wie noch vor einem Jahr.

Glücklicherweise fragen bei uns wenige aus der Familie und dem Freundeskreis wie es denn mit Nachwuchs aussieht. Enge Freunde als auch meine Mutter wissen das wir in Behandlung bei einer KiWu Praxis sind. Wenn Fremde fragen sagen wir das wir Nachwuchs erst zu einem späteren Zeitpunkt planen. Da wir glücklicherweise beide jünger aussehen kommt selten die Bemerkung das wir nicht mehr sooo viel Zeit haben. Und wenn jemand doch mal nicht aufhört zu stochern sag ich einfach ganz trocken das es manchmal nicht so einfach klappt. Spätesdens dann kommt die Frage von der Person nicht nochmal so schnell.

Ich glaube ein Patentrezept wie man damit umgeht gibt es nicht. Ich versuche mit meinem Freund viel zu unternehmen und unsere Zeit zu zweit zu genießen. Außerdem lenken wir uns mit Urlaub ab.

Lg
Londongirl

Wuexy
05.10.2005, 12:59
Hallo Kvinna,

wie hat mein Mann reagiert: nun, zu erst einmal war er geschockt darüber, dass ich stundenlang im Internet war. Tja, irgendwie hatte ich es versäumt, die Verbindung zu trennen. Dann war er entsetzt, dass ich meine Daten an qualimedic preisgegeben habe. Es besteht ja die Gefahr, dass man ein "weiß der Geier was einfangen" kann, wo die Minute dann 1,89 Euro kostet. Zum Glück war das nicht so. Und zu guter letzt konnte der Drucker nichts mehr ausdrucken, nicht weil er kaputt war, sondern weil ich kein Papier nachgelegt hatte. Du siehst, Computer sind nicht meine besten Freunde :pc kaputt:. Mein Mann weiß das aber. Er hat schon viele Krisen mit mir am Computer durchgestanden. Deswegen mußte ich ersteinmal einen halbstündigen Vortrag über mich ergehen lassen :fluestertuete:. Zum Glück ist ja nichts schlimmes passiert und wir konnten über meine Unfähigkeit, mit Computern umzugehen, lachen :lachen:. Mein Schatz hat zum Glück viel Humor und viel Geduld mit mir, wofür ich ihn besonders liebe :wangenkuss:. Danach war es leicht, ihn auf ebensolche, humorvolle Art und Weise auf schwangerschaftsbegünstigte Stellungen hinzuweisen. Er wird sie sich zu Herzen nehmen. Dass er einer Hormonbehandlung skeptisch gegenüber steht, hängt nicht mit den Hormonen an sich zusammen, sondern mehr mit seinen Befürchtungen, dass ich mir davon zu viel erhoffe und noch unglücklicher werde, wenn es dann wieder nicht klappt. Schließlich probieren wir ja schon 4 Jahre. Seine Sorge um mich fand ich so süß :kuss:. Ich versicherte ihm, dass ich wahrscheinlich später mir immer wieder Vorwürfe machen werde, außer der Akkupunktur nichts weiter versucht zu haben und mir das vielleicht noch mehr zu schaffen machen wird, als die Kinderlosigkeit selbst. Ungewissheit kann einen verrückt machen, in jeder Hinsicht :gegen die wand:. Dass vielleicht doch noch seine Mithilfe erforderlich sein könnte, habe ich nicht angesprochen. Erst werde ich einmal mit den Ärzten sprechen. Am Freitag habe ich einen Termin bei meinem Hausarzt und am Montag bei meinem Frauenarzt. Ich hoffe, sie können mir weiterhelfen und ein paar gute Tipps geben. Nächsten Donnerstag fliegen wir nämlich für 2 Wochen nach Rhodos :cool: und bereits am Dienstag beginnen auf grund meines kürzeren Zykluses bereits meine fruchtbaren Tage. Vielleicht klappst unter Mittelmeersonne und mit einem Kissen unterm Po besser :freches grinsen:. Ich melde mich auf alle Fälle vorher nocheinmal!

Viele Grüße an Dich, Kvinna :blumengabe: und an alle anderen!

Wüxy

Wuexy
05.10.2005, 13:29
Hallo Londongirl,

wie Du vielleicht schon aus meinen Beiträgen lesen konntest, habe ich keinerlei Erfahrung mit Hormonbehandlungen. Kann diese Behandlung ein Frauenarzt durchführen oder muss man dafür extra in eine KiWu-Klinik? Dauert es wirklich so lange, bis die richtige Dosis gefunden wird? Im Ultraschall konnte mein Frauenarzt kurz vor dem Eisprung feststellen, dass das Follikel auf 19 mm gewachsen ist. Ist das ein gutes Zeichen? Vielleicht kannst Du mir noch einige Punkte nennen, die ich bei meinem Frauenarztbesuch am kommenden Montag unbegingt ansprechen sollte. Bin ich mit 39 Jahren schon zu alt für eine solche Behandlung?

Insemination, IVf und Co kommen für uns übriges genau aus denselben Gründen, die Du genannt hast, nicht in Frage. Ich würde mich freuen, wenn Du oder auch einer andere aus unserem Forum meine Fragen beantworten könnte.

Viele, liebe Grüße von Wüxy :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

Jo68
05.10.2005, 15:20
Es muss jeder selbst wissen, wie weit er geht, aber ich wäre mit "kommt auf keinen Fall in Frage" vorsichtig. Habe ich auch mal gesagt, aber inzwischen weiß ich, dass ich wenn es wirklich nötig werden sollte (was ich nicht hoffe) auch bis zur IVF gehen würde. Ich würde mir sonst immer Vorwürfe machen, nicht alles probiert zu haben. Was ich nicht ganz verstehe, ist die strikte Ablehnung einer Insemination, wenn doch schon mit Hormonen stimuliert wird. Da ist doch kaum noch ein Unterschied, außer dass das Sperma aus einem anderen Kanal kommt :freches grinsen: Aber wie gesagt, das muss jeder selbst wissen.

Ob ein normaler Gyn eine Hormonbehandlung machen kann? Tja, theoretisch auf jeden Fall, aber meine FÄ hat z.Bsp. gesagt, dass sie zu wenig Erfahrung hat (einen Hormonstatus richtig zu interpretieren ist ziemlich schwierig) und hat mich deshalb an eine Kiwupraxis überwiesen. Die Frage ist also nicht so leicht mit ja oder nein zu beantworten, hängt vom FA ab. Und leider sind die meisten Fragen, die mit dem Kiwu zusammenhängen nicht so einfach zu beantworten - Ich bin mit der Zeit zwangsläufig zu einer Art Expertin geworden, um mir eine eigene Meinung bilden zu können und nicht völlig von den Ärzten abhängig zu sein.

Liebe Grüße
Jo

Gnurpsie
05.10.2005, 16:13
man macht ja auch - wenns dann mal monate und länger dauert mit dem kiwu- verschiedene phasen durch... erst dachte ich, dass das superschnell klappt. nach einem halben jahr war ich mir gar nicht mehr so sicher. ich bin zum arzt und war erst entsetzt, dass er mir gleich hormone verabreichen wollte.obwohl meine blutwerte unauffällig und ok waren. aber kurz danach war ich doch bereit dazu. 3 monate clomi und utrogest.das ganze blieb erfolglos.danach war ich ziemlich im eimer und hatte genug von arztbesuchen und war mir wieder sicher: das muss auch so gehn. das ist mittlerweile auch schon wieder 3 monate her und ich bin schon wieder dabei, den nächsten arzttermin auszumachen. so bin ich eben ständig hin- und hergerissen und manchmal gilt heute nicht mehr das, was ich vor einem monat gesagt habe und übermorgen sag ich wieder was anderes.einfach aus der verzweiflung raus manchmal und um nichts unversucht zu lassen.
euch allen viel erfolg und glück beim hoffentlich baldigen schwangerwerden!

Londongirl
05.10.2005, 17:02
@ Wüxy - mein Frauenarzt hatte mich an die KiWu Praxis überwiesen, da der Bereich Hormonbehandlung & Co. nicht wirklich sein Bereich sind. Ob du dich an eine KiWu Praxis überweisen lassen solltest oder nicht kommt darauf an wieviel Ahnung dein Frauenarzt von KiWu Behandlung hat. Bei mir hat die Dosis im 3. Zyklus gestimmt, bei manch anderen stimmt die Dosierung schon im ersten Monat, dass kann man auch nicht so einfach nicht beantworten.

Mit 39 Jahren bist du - denke ich - nicht zu alt für eine Hormonbehandlung. Ich denke sofern man noch einen halbwegs regelmäßigen Zyklus hat sollte das kein Problem sein. Genaueres kann dir aber wirklich nur ein Frauenarzt sagen.

@ Jo68 - stimmt … man sollte den Satz "kommt auf keinen Fall in Frage" nicht vorschnell sagen, aber in diesem Falle bin ich mir persönlich doch zu 100% sicher das IVF & für mich nicht in Frage kommen. Wir haben uns viel seit dem ersten Besuch in der KiWu Praxis über dieses Thema unterhalten und sind uns inwischen sicher das wir eher kinderlos bleiben als eine IVF zu machen.

LG
Londongirl :smile:

Sternchen1501
05.10.2005, 18:07
Hallo Londongirl,

ich bin eigentlich aus einem anderen Strang, lese aber hier ab und an mit.
Ich war der gleichen Meinung wie du: Auf keinen Fall IVF! Die Hormone, der Stress und auch die Kosten waren mir zuviel. Im Sommer ahben mein Mann und ich erneut darüber geredet. Er sagte: Ob wir es irgendwann bereuen, es nicht versucht zu haben? Dieser Satz hat sich eingeprägt. Ich habe noch ein wenig überlegt, dann waren wir noch einmal zusammen in der KIWU-Praxis wo ich schon seit fast 3 Jahren bin. Wir haben uns ausführlich informiert und uns doch dazu entschlossen. Was soll ich sagen? Es war nicht leicht, weil wir eine Wochenendehe führen. Die Hormonschwankungen mussten wir per Telefon klären. Aber es hat sich gelohnt. Gleich der erste Versuch hat geklappt, und ich bin in der 6. Woche schwanger.
Ich kann deine Gedanken sehr gut nachvollziehen. Aber ich freue mich auch, mich anders entschieden zu haben.

Liebe Grüße
Sternchen1501

Sonnensterne
05.10.2005, 21:52
Hallo Kvinna,

und ob ich Dich verstehen kann. Mir geht es auch so.

Gut funktioniert auch die Idee "ich nehm' mir jetzt mal was vor, was eigentlich mit Baby oder Schwangerschaft gar nicht passen würde (Flug buchen für Mai 2006 z.B.), dann werde ich doch sicher schwanger". Tja, wenn es so einfach wäre!

Da ich glücklicherweise diese Woche meine Erkältung habe und nur noch allein! im Bett liegen mag (was nicht viel beim Babywunsch hilft), kann ich davon ausgehen, dass ich nächste Woche wieder fitter bin und wir vielleicht mal pünktlich zur heißen Phase eine "aktive Woche" haben können. Ich drücke mir und uns allen die Daumen!!!!

Ganz herzliche Grüße
Sonnensterne

PS: bitte entschuldige die langen Schreibpausen, ich bin nicht täglich am Compi

Londongirl
06.10.2005, 11:33
Hi Sternchen1501,

super das es bei euch geklappt. :smile: Freu mich echt für Euch.

Ich denke jedes Paar muß seinen eigenen Weg finden und entscheiden wie weit man gehen will für den Kinderwunsch. Wir haben uns entschieden nur die Hormonbehandlung zu machen und nicht mehr. Ich habe ein paar erfolglose Zyklen mit normaler Hormonbehandlung zur Unterstützung hinter mir und die fand ich schon ziemlich anstrengend. Nicht das ich große Auswirkungen von den Hormonen gemerkt hätte, aber das zum Arzt rennen, das Spritzen (das Spritzen an sich fand ich gar nicht so dramatisch, aber das daran denken) etc. ist mir manchmal zu viel. Selbst wenn uns die psychische/physische Belastung nicht abschrecken würde dann wäre es finanziell nicht möglich. Wir haben zwar ein paar wenig Ersparnisse, aber die brauchen wir - im Falle von Nachwuchs - für die Zeit im Erziehungsurlaub denn wenn bei uns ein Gehalt weg fällt sieht es ziemlich mau aus.

LG
Londongirl

Kvinna
07.10.2005, 04:35
Guten Morgen, meine Lieben ( ich hoffe, dass das nicht zu spießig klingt:freches grinsen:).

Ich habe leider keine Zeit, irgendjemanden zu antworten, weil ich mich beeilen und zum Frühdienst los muss und nach Feierabend geht´s übers Wochenende gleich weiter an die Ostsee :musiker:. Ich schau dann Sonntagabend wieder rein.
Ich freue mich, dass ihr so viel schreibt.

Bis dann,
liebe Grüße an euch alle
:wangenkuss:kvinna

Kvinna
11.10.2005, 09:33
:fluestertuete: Wo seid ihr denn alle???

@ Wüxy:
Super, dass du mit deinem Mann darüber gesprochen hast. Seine Reaktion gibt doch Grund zur Hoffnung, oder? Was haben denn deine beide Ärzte gesagt?
Falls du vor lauter "Urlaubs-Vorbereitungs-Stress" keine Zeit mehr zum Antworten hast, wünsche ich dir schon mal einen schönen Urlaub, viel Sonne, Erholung und vor allem viel Erfolg! :smirksmile: :freches grinsen:

@ Londongirl:
Ich finde es bewundernswert, dass ihr es geschafft habt, zu akzeptieren, dass ihr vielleicht zu zweit bleiben werdet :allesok:. Davon bin ich leider noch weit entfernt... IVF finde ich auch heftig und es ist für uns auch eine Möglichkeit, die noch weit in der Ferne liegt. Der Insemination sind wir aber nicht ganz so abgeneigt; da wird doch nur das Sperma direkt in die Gebärmutter eingeführt. Außerdem liegt der finanzielle Rahmen in unseren Möglichkeiten (ca. 350,-€), allerdings auch nicht mehrmals. Meine Eltern würden uns im Notfall aber auch finanziell etwas unterstützen.

@ Gnurpsie:
Furchtbar, diese "Stimmungsschwankungen" - heute so, morgen so. Kann ich voll nachvollziehen. Da sagt der Kopf "So jetzt ist Schluss!" und der Bauch sagt kurz danach "Ach, einmal kann man´s doch nochmal versuchen." :knatsch: Ich würde deinen Bauch "siegen" lassen, sonst bereust du vielleicht später, nicht alles versucht zu haben.

@ Sonnensterne:
Wo ist denn dein schöner bunter Stern geblieben???

Liebe Grüße an euch alle
:kuss: kvinna

Sonnensterne
11.10.2005, 15:26
@Wuexy

Dir einen schönen Urlaub und toi toi toi für die Zeit :freches grinsen: :smirksmile:

Grüße
von Sonnensterne

Sonnensterne
11.10.2005, 15:36
@Kvinna

Wie geht's Dir? War es schön an der Ostsee?

Danke für die Nachfrage nach meinem Stern. Er dreht sich nicht mehr, jetzt blinken ganz viele, aber die sind gelb und das sieht man nicht auf dem rosa Hintergrund :gegen die wand: :pc kaputt:. Ich suche weiter :smirksmile:

Hibbelst Du nicht so langsam aufs Ende des Zyklus zu? Oder schaffst Du es, ganz entspannt zu bleiben? Inzwischen fange ich phasenweise an, auf den ES hinzuhibbeln und die Zeit zu planen, saublöd :gegen die wand:! Also ob es nicht reichen würde, die zweite Hälfte an nix anderes mehr zu denken.

Tja, jetzt geh ich erstmal 'ne Runde laufen, das beruhigt den Geist :smirksmile:.

Liebe Grüße
Sonnensterne

Kvinna
11.10.2005, 23:06
Hallo Sonnensterne,

an der Ostsee war es superschön bei sonnigem Wetter.:cool:
Du hast recht, am Wochenende müsste ich meine Mensis bekommen. Die letzte Woche hätte ich von meinem "Bauchgefühl" her schwören können, schwanger zu sein. Ich hatte mehrere Tage so ein Ziehen im Bauch als wenn ich meine Mensis bekomme, aber irgendwie ein bißchen anders. Jetzt glaube ich aber, dass das nur der Mittelschmerz war. Vielleicht erlebe ich den durch die Hormone das erste Mal so deutlich. Auf jeden Fall war das Ziehen ab Samstag weg und seit heute habe ich leicht meine üblichen "Bald-kommt-die-Regel-Beschwerden". Ich hoffe natürlich immer noch, aber die Hoffnung ist massiv geschrumpft.:niedergeschmettert:

:zauberer: Ach, wenn ich nur zaubern könnte, dann hätten wir alle dicke Bäuche (und das nicht nur vom essen)...

Schön, dass dein Stern wieder leuchtet.

Liebe Grüße
kvinna

Londongirl
12.10.2005, 09:00
Vielleicht erlebe ich den durch die Hormone das erste Mal so deutlich.



Hi kvinna,

ich glaube gar nicht das das so die Hormone sind, sondern wir wohl eher - wenn man Kinderwunsch hat - sehr viel sensibler für seinen Körper wird und auf jedes kleine Zeichen hört. Ich gehör zwar immer noch zu den Frauen die ihren Mittelschmerz selten merken, aber ich bin doch sehr viel sensibler geworden als zu Zeiten wo ich die Pille auch nicht genommen haben, aber keinen Kinderwunsch hatte.

Es hat recht lange gedauert bis wir bzw. eher ich an dem Punkt war den Gedanken evtl. kinderlos zu bleiben zu akzeptieren und damit leben zu können. Für meinen Freund ist es eh ein wenig einfacher, da sein Kinderwunsch nicht so doll ausgeprägt ist wie meiner. Der Gedanke ist zwar immer noch nicht schön und ich habe noch lange nicht die Hoffnung aufgegeben und bin ja auch bereit einiges dafür zu tun. Habe diese Woche wieder mit den Spritzen angefangen und mache - wenn es diesen Zyklus nicht klappt - wohl auch eine Bauchspiegelung um zu gucken ob nicht doch irgendetwas ist was man auf dem Ultraschall nicht sieht (z.B. verklebter Eileiter). Wenn es aber zu der Entscheidung komme sollte Insemination/IVF oder kinderlos dann lieber kinderlos. Ersteres ist irgendwie abschreckend für mich.

Gruß
Londongirl

Sonnensterne
12.10.2005, 15:24
oh no!! alles weg :pc kaputt: :pc kaputt: :pc kaputt: :pc kaputt: :pc kaputt:

Hallo Kvinna,

ich drücke Dir die Daumen, dass es vielleicht doch noch geklappt hat :allesok:. Und ansonsten Trost von Deinem Schatzi :blumengabe: und viel Glück für die nächste Runde :smirksmile:.

Was Londongirl beschreibt kenne ich auch: ich bekomme viel mehr mit als zu früheren Zeiten.
Aber leider manchmal auch zuviel! Wenn es danach ginge, wie oft mir in den letzten Monaten übel war, ich Unterleibsziehen hatte und eine supersensible Nase, dann hätte ich den Stall voll :freches grinsen:. Meist hatte ich nur zu schnell getrunken oder mein Mitmensch etwas zu lange nicht geduscht :smirksmile:.

Trotzdem kann ich es nicht lassen, meinen Körper ganz genau zu beobachten und die Hälfte des Monats zu hibbeln. Diese Zeit fängt gerade wieder an :zwinker:.

Liebe Grüße von einer, die auch gerne zaubern können möchte :zauberer:

Sonnensterne
13.10.2005, 10:29
Achtung! Frustposting!

Gerade habe ich wieder von zwei Frauen erfahren, die schwanger geworden sind. Die eine wollte es auch, für die andere paßt es üüüüüberhaupt nicht rein. Nicht dass ich es anderen nicht gönnen würde, aber ich merke, wie verkrampft mein Lächeln wird, wie flach meine Stimme. Daran merke ich immer, wie groß doch der Wunsch ist, wie sehr ich mir die Schwangerschaft wünsche.

Sorry, das mußte jetzt raus. In einer Stunde geht es wieder besser, und da heute (laut Kalender) der empfänglichste Tag ist, muss mein Schatz heute Abend dran glauben :freches grinsen: :yeah: :allesok:

Liebe Grüße
Sonnensterne

Sternchen1501
13.10.2005, 11:25
Hallo Sonnenstern,

lass den Kopf nicht hängen. Ich hab mich über Leute die ungewollt schwanger wurden auch immer geärgert. Aber das tut zu sehr weh. Die können nicht wissen, wie sehr man sihc das selbst wünscht. Darum ist man dann so frustriert. Bestimmt klappt es auch ganz bald bei dir.
Ich bin nach langer Zeit endlich schwanger und ganz enttäuscht, dass sich nicht alle so freuen, wie ich mich. Auch das tut weh.
Ärgere dich also nicht so doll.

Liebe Grüße
Sternchen1501

Sonnensterne
13.10.2005, 12:39
Danke für die lieben Worte :kuss:

und ganz herzlichen Glückwunsch für Deine Schwangerschaft :yeah: :yeah: :yeah:.

Liebe Grüße
Sonnensterne

Sonnensterne
13.10.2005, 18:07
Hallo Sternchen,

bite entschuldige, dass ich vorhin so trampelig war und auf Dein Schreiben gar nicht richtig eingegangen bin :blumengabe:.

Wieso freuen sich denn manche so wenig mit Dir? Da mag man ja gar nicht mehr erzählen :heul:. Das tut mir wirklich leid. Was kann es ausser Neid denn da für Gründe geben? Ich wünsche Dir, dass Du das überhören und übersehen kannst und Dich mit Menschen umgeben kannst, die sich mit Dir freuen und Dich unterstützen!

Liebe Grüße
Sonnensterne

Kvinna
13.10.2005, 23:23
Hallo Sternchen,




Ich bin nach langer Zeit endlich schwanger und ganz enttäuscht, dass sich nicht alle so freuen, wie ich mich. Auch das tut weh.



Meinst du deine bekloppte Chefin damit, oder auch noch andere Menschen?

Mir geht es manchmal nämlich auch so, dass ich mich anfänglich nicht wirklich für die Schwangeren uneingeschränkt freuen kann. :knatsch: Wenn ich allerdings weiß, dass es für diejenige auch nicht so einfach war, schwanger zu werden, freue ich mich von Anfang an für sie, weil ich weiß, was sie hinter sich hat. Ich denke schon, dass das eine Form von Neid bei mir ist, auch wenn ich Neid eine ganz furchtbare Eigenschaft finde. Aber ich bin ja nicht mit Absicht so, sondern weil ich tierisch darunter leide, dass es bei mir nicht klappt. :heul:

Geht es dir ähnlich, Sonnensterne? Es hört sich ein wenig danach an.

Sternchen, für dich freue ich mich wirklich richtig doll!!! :jubel:
Hoffentlich geht´s dir bald endlich besser.

Liebe Grüße an euch alle
kvinna :ahoi:

Sonnensterne
14.10.2005, 09:23
Hallo Kvinna,

mir geht es genauso! Im ersten Moment fühle ich mich innerlich total erstarrt, wenn ich von einer Schwangerschaft höre, vor allem wenn "es so zugeflogen kam" :grmpf:. Es dauert bei mir immer ein bißchen, bis ich wieder sehen kann, dass es nur was mit meinem Frust zu tun hat :peinlich: :heul:. Irgendwann geht es dann aber meistens wieder und dann ist die Freude groß!

Schönen Tag,
liebe Grüße
Sonnensterne

Sonnensterne
17.10.2005, 10:03
Guten Morgen,

hallo Kvinna, wie geht es Dir? Was macht die Hibbelei? Hoffe, Dich mit dem Nachfragen nicht zu nerven, aber ich finde es nicht nur bei mir spannend :smirksmile:.

Liebe Grüße
Sonnensterne

Kvinna
17.10.2005, 11:20
Liebe Sonnensterne,

hat sich bei mir leider seit gestern ausgehibbelt :heul:. Gestern früh kam meine Mensis richtig gewaltig. Naja, habe ja zu 90% damit gerechnet, aber ein bißchen habe ich natürlich wieder mal gehofft. Mein Mann ist auch ganz schön enttäuscht und traurig. Wir versuchen uns dann immer gegenseitig zu motivieren und aufzubauen.
Komisch, mir geht´s heute psychisch schlechter als gestern.:regen: Bestimmt weil ich gestern durch meine Arbeit abgelenkt war und heute frei und somit viel Zeit zum Grübeln habe.

Diesen Zyklus setzen wir dann erstmal mit Hormonen aus. Mein Mann hat nächste Woche einen Termin fürs 2.Spermiogramm, danach machen wir einen neuen Beratungstermin aus und besprechen dann, wie wir weiter vorgehen.

mich belastet dieser ganze Sch... so dermaßen. Ich sehe auf der Straße ständig schwangere Frauen und es zerreißt mir jedes mal das Herz.

Wie sieht´s denn bei dir aus? Dein ES müßte doch auch bald kommen oder?

Liebe Grüße
kvinna:kuss:

Sonnensterne
17.10.2005, 11:45
Hallo Kvinna,

och, das tut mir so leid, lass Dich aus der Entfernung ein bißchen trösten :wangenkuss:. Ich kenne das. Auch wenn man irgendwie weiß, dass es dieses Mal unwahrscheinlich ist, es tut so gemein weh. Tröstend, dass Dein Mann auch so mit dabei ist. Ich wünsche Euch, dass das Spermiogramm Euch bei der Beratung weiterhilft und Ihr einen neuen Ansatz findet.

An solchen Tagen tue ich mir dann immer was besonders Gutes, das ich in der SS vermeiden müßte (so nach dem Motto, ätsch). Esse Sushi und trinke guten Sekt oder Wein dazu! Hilft nicht viel, aber ein bißchen.

Ich sehe übrigens auch ganz viele Schwangere und Frauen mit Babys im Tragetuch und wünsche mich dann immer in die gleiche Situation. Leider hilft das auch nicht weiter.

Meinen ES müßte ich Mitte letzter Woche gehabt haben, wenn mein Zyklus sich freundlicherweise an seinen Rhythmus gehalten hat. Da mir seit Dienstag die Brüste weh tun, was sie immer in der 2. Hälfte tun (ist also kein SS-Zeichen), gehe ich davon aus, dass es auch so war. Nächsten Donnerstag wäre meine Mens dran, also noch 10 Tage warten. Ich lausche natürlich wie verrückt in mich hinein, muss mir aber, wenn ich ehrlich bin, eingestehen, dass ich mich genauso fühle wie sonst auch. Naja, spätestens wenn nächste Woche Dienstag meine Brüste nicht mehr weh tun, das hört nämlich immer 2 Tage vorher auf, weiß ich mehr. Bis dahin muß ich wohl Geduld haben.

Liebe Kvinna, vielleicht kaannst Du Dir ja noch einen wenigstens erholsamen freien Tag machen, Tee trinken :tassenkasper:, lesen, schlafen :schlaf gut: oder spazieren gehen (hier scheint zumindest die Sonne) :yeah:,

ganz liebe Grüße von Sonnensterne :kuss:

Sternchen1501
17.10.2005, 12:19
Liebe Kvinna,

es tut mir leid für dich. Aber vielleicht hilft es dir ja , wenn du mal mit derÄrztin sprichst, deren Nummer ich dir geschrieben habe. Ich bilde mir ein, dass sie sehr viel ausrichten kann, auch für die Psyche.

Fühl dich gedrückt.
Sternchen1501

Kvinna
17.10.2005, 12:22
Ach Sonnensterne,

sich mit dir auszutauschen, tut richtig gut! :kuss:
Bin zwar gerade am Heulen, aber ich habe das Gefühl, dass du mich richtig gut verstehst.
Ich schreibe ja auch in dem anderen Strang manchmal mit, in dem du auch schreibst, aber irgendwie fühle ich mich dort nicht richtig angenommen, obwohl da insgesamt eine tolle Athmosphäre herrscht.
Ist halt manchmal so.

Schön, dass es dich gibt.:freches grinsen:

LG kvinna

Kvinna
17.10.2005, 12:28
Liebes Sternchen,

wir warten jetzt erstmal den nächsten "Gesprächstermin" im FC ab. Aber ich werde deine FÄ auf jeden Fall aufsuchen. Deine Beschreibung hört sich wirklich sehr positiv an und meine "normale" FÄ ist zwar gleich bei mir um die Ecke, aber sie ist immer sehr kühl und distanziert, so dass ich mich immer kaum traue, Fragen zu stellen. Als ich vor ca. 1 Jahr bei ihr in Tränen ausbrach, weil ich ihr von unserem KiWu und unseren jahrelangen Fehlversuchen erzählte, wirkte sie auch etwas überfordert, mit meinem Heulen umzugehen (was natürlich auch nicht so einfach ist).

LG :ahoi:
kvinna

Sonnensterne
17.10.2005, 12:31
Herzlich gerne :kuss:, geht mir genauso :schild genau:. Ich freu mich immer, von Dir zu hören/lesen :blumengabe:.

Ich drück Dich ganz herzlich :wangenkuss:,
Sonnensterne

Londongirl
17.10.2005, 13:44
Hi Kvinna,

das ist ja blöd! Auch wenn man damit rechnet ist es doch immer wieder frustrierend. Ich sehe auch andauernd schwangere Frauen bzw. Frauen/Familien mit Kindern. Ich glaub man achtet einfach unbewußt mehr darauf wenn man Kinderwunsch hat. Manchmal zieht mich das auch ganz schön runter. Am vergangenen Wochenende war ich dem extrem "ausgesetzt", hab es aber ziemlich gut verkraftet und mir geht's erstaunlich gut. Am Samstag habe ich mich mit einer guten Freundin und ihrer 2jährigen Tochter auf einem Spielplatz, der voll von Kindern war, getroffen und gestern abend war ich mit einer schwangeren Freundin essen.

Mal gucken wie es bei uns weitergeht. Hab mir die letzten Tage Hormone gespritzt und muß morgen zur Kontrolle. Wahrscheinlich steht als nächstes eine Bauchspiegelung an, da ich eine Zyste außerhalb des einen Eierstock habe und lt. der einen Ärztin in der KiWu Praxis könnte das ein Hinweis darauf sein das der eine Eileiter evtl. nicht ganz durchgängig ist. Mal schaun!

Immerhin haben wir/ich zwei Wochenendtrips (Freunde besuchen in Bamberg und ein Hen Weekend (Jungesellinnenabschied in London) im November geplannt, die mich hoffentlich ein wenig ablenken.

Laß Dich nicht unterkriegen.
Londongirl

Kvinna
17.10.2005, 18:58
Liebes Londongirl,

das mit der Bauchspiegelung habe ich ja auch schon hinter mir, war gar nicht so schlimm.
Außerdem hast du dann wenigstens Gewissheit, ob "in dir" alles in Ordnung ist.:schild genau:

Junggesellinenabschied in London hört sich ja cool an. Ist die Braut eine Britin oder seit ihr komplett alles Deutsche, die ´nen Kurz-Tripp machen?

LG
kvinna

Sonnensterne
17.10.2005, 20:41
Hallo Londongirl,

ich drücke Dir die Daumen, dass Du die Hormone gut verträgst und Erfolg damit hast :allesok:.

Auch für die eventuell anstehende Bauchspiegelung toi toi toi und ein gutes Ergebnis.

Da ich nicht in der Entscheidung stehe, bin ich gerade unsicher: wünscht man sich eigentlich ein 'alles okay' oder ist es auch gut zu wissen, wo es haken könnte, um dann vielleicht was ändern zu können? Verstehst Du meine Frage? Ist man erleichtert, wenn kein Befund da ist? Oder gibt es da auch sowas wie 'na, und wo suche ich jetzt nach der Ursache, nach dem warum'? Bitte entschuldige, wenn ich zu persönlich frage, ich habe nur gerade gemerkt, dass ich eigentlich überhaupt nicht einschätzen kann, zu welcher Art von Ergenis ich besser die Daumen drücken sollte.

Auf jeden Fall wünsche ich Dir, dass Du sie gar nicht machen mußt, weil Du schon vorher schwanger wirst :schild genau:

Und ganz viel Spaß für Deine Wochenenden im November. Was besseres als Feiern kann man im trüben Herbst ja eigentlich nicht machen.

Liebe Grüße
Sonnensterne

Pascale
17.10.2005, 20:45
Hallo Kvinna, Londongirl und Sonnensterne,

mein Mann und ich (30) wünschen uns auch ein Kind und wir probieren es seit 1 Jahr - aber nichts tut sich. Letztes JAhr war ich kurz schwanger, aber es konnte sich nicht richtig einnisten. Meine FA vermutet eine Gelbkörperschwäche - ich musste 3 X zur Blutentnahme, habe Donnerstag einen Termin, mal sehen, wie es weitergeht.
In unserem Bekanntenkreis kommt ein Kind nach dem anderen auf die Welt - und wieder kriegt man eine mail: Unsere Tochter ist jetzt endlich da und wir sind eine richtig glückliche kleine Familie. Allen geht es bestens! - Dann könnte ich vor Neid platzen.
Ich denke, das ist vielleicht auch verständlich. Ich kann all das, was ihr beschreibt, total gut nachvollziehen. Mir geht es genauso.
Darf ich mich zu euch gesellen?
Lieben Gruß, Pascale

Kvinna
17.10.2005, 22:59
Hallo Pascale,

:blumengabe: herzlich Willkommen in unseren kleinen Runde.
Du warst bestimmt sehr traurig und enttäuscht, dass sich die Eizelle nicht richtig eingenistet hat, aber immerhin weißt du, dass bei dir mit der Befruchtung soweit alles in Ordnung ist...

Ist es nicht furchtbar, sich nicht von Anfang an für Freunde und Bekannte freuen zu können? Ich fühle mich da immer auch ganz schrecklich.

Ich drücke dir die Daumen, dass es bald klappt :allesok:. Wenn es "nur" an einer Gelbkörperschwäche liegt, kannst du glaube ich Hormone spritzen, die die Einnistung unterstützen. Berichte unbedingt, was dein FA sagt - bin gespannt.


Hi Sonnensterne,

deine Frage war zwar nicht an mich gerichtet, aber ich war sehr enttäuscht, dass bei meiner Bauchspiegelung nichts entdeckt wurde. Natürlich ist es besser, als wenn sie einen "Schaden" gefunden hätten, den man nicht beheben kann. Aber es ist auch sehr frustrierend, nicht schwanger zu werden, obwohl anscheinend alles in Ordnung ist :knatsch:.


So jetzt schlaft alle schön und träumt was süßes :schlaf gut:,
bis morgen
kvinna :wangenkuss:

Londongirl
18.10.2005, 08:50
Hi Knvinna,

noch habe ich ja Hoffnung das es erst gar nicht zur Bauchspiegelung kommt da es vorher vielleicht ja noch klappt. Bin heute nachmittag mal wieder in der KiWu Praxis, mal gucken wie die Hormone angeschlagen haben. Vor der Bauchspiegelung habe ich gar nicht solche Angst, weiß nur noch nicht wie ich das am besten auf der Arbeit "verkaufe" :wie?:, denn dort weiß keiner etwas von unserem Kinderwunsch … mein Chef denkt ja das wir kinderlos bleiben wollen.

Meine Freundin ist Engländerin und wir kennen uns noch aus meiner Zeit in London, da haben wir für 1 Jahr in einer WG (naja, bei zwei Leuten kann man nicht wirklich von WG sprechen, oder?) zusammengewohnt und sind seitdem gut befreundet. Werde die einzige Deutsche sein bei dem Hen Weekend. Freu mich schon tierisch drauf, da ich sie schon ewig nicht mehr gesehen habe. :jubel:Debbie hat's vor über 3 Jahren der Liebe wegen nach Australien verschlagen und inzwischen leben die beiden in den USA.

Hi Sonnensterne,

das mit den Hormonen kenne ich ja zum Glück schon und komm damit auch ganz gut klar. Die ersten zwei Tage merke ich die ein bißchen, da ich bei jeder Kleinigkeit entweder explodieren oder in Tränen ausbrechen könnte. Dummerweise hat mein Schatz genau anfang dieser Woche an seinem freien Tag das Wohnzimmer geringfügig umgestellt … keine gute Idee! :nudelholz: Ich mußte mich ganz schön zusammenreißen damit ich nicht ausflippe nur weil es mir nicht gefällt. Zum Glück relativiert sich das nach ein paar Tagen.

Ich weiß auch nicht welches Ergebnis mir lieber wäre bei einer Bauchspiegelung. Wenn alles o.k. ist stellt sich die Frage warum hat es dann nicht geklappt wenn die Hormone und Spermiogram soweit eigentlich o.k. sind. Wenn etwas gefunden wird hat man die Möglichkeit etwas zu tun um die mögliche Ursache zu beheben oder es evtl. auch einfacher mit dem Kinderwunsch abzuschließen, je nachdem was es ist.

Hi Pascale,

na klar kannst Du dich zu uns gesellen. :blumengabe:Den Neid wenn im Freundeskreis welche schwanger sind kenne ich. Bei mir ist es allerdings eine Art "positiver" Neid (weiß nicht wie ich es anders beschreiben soll) und ich kann mich dann auch freuen, vor allem wenn es gute Freunde sind. Sauer oder fast schon bösartig neidisch werde ich bei Leuten die ein Kind nach dem anderen in die Welt setzen und zu blöd sind ihr eigenes Leben zu meistern und sich nicht wirklich um die Kindern kümmern können oder wollen. Versteht ihr was ich meine?

Ich wünsch euch allen einen angenehmen Tag. :smile:

Londongirl

Kvinna
18.10.2005, 09:49
Tachchen Londongirl,

bei mir weiß bei der Arbeit bis auf eine "gute" Kollegin auch niemand bescheid. Ich habe erzählt, dass mir eine Zyste entfernt werden muss :fg engel:. Das ist nämlich genau der gleiche Eingriff (war ein Tip meiner FÄ) und hat mit Kinderwunsch so offensichtlich ja erstmal nichts zu tun.
Habe aber ganz schön "geschwitzt", weil einige meiner Kolleginnen medizinisch recht bewandert sind und ich Schiss hatte, dass sie genauer nachfragen und ich mich womöglich verplapper - haben sie aber nicht.

Zum Thema "Neid": Leider ist der Neid im Freundes- und Bekanntenkreis bei mir anfänglich leider nur selten positiv, aber das wandelt sich meist schnell.
Ich werde aber wie du richtig wütend, wenn ich Frauen bzw. Familien sehe, die nichts auf die Reihe bekommen, ihre Kinder nur anbrüllen, teilweise "verwahrlosen" lassen und am besten schon wieder mit einem Kugelbauch und Zigarette im Mund rum laufen.
:fluestertuete: DIE WELT IST MANCHMAL SO UNGERECHT! :gegen die wand: :pc kaputt: :nudelholz:

@ all:

Nachdem ich gestern super deprimiert war, merke ich, dass meine Euphorie schon wieder wächst, dass es diesen Monat klappen könnte. Ist das nicht bescheuert? Ich werde nur wieder super enttäuscht sein, aber gegen meine Gefühle kann ich ja nichts machen...

Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag,
LG kvinna

:freches grinsen:

Londongirl
18.10.2005, 13:21
Hi Kvinna,

das mit der Zyste ist 'ne gute Idee … muß ich mir merken falls es zur Bauchspiegelung kommen sollte. Mein Chef - als auch meine beiden direkten Kollegen - sind Männer, da brauch ich mir keine Gedanken zu machen das die vielleicht auf die Idee kommen das mit Kinderwunsch zu tun hat.

Londongirl (die sich gerade tierisch auf Arbeit langweilt und sich einen neuen Job wünscht :freches grinsen:)

Sonnensterne
18.10.2005, 14:36
Hallo Pascale,

herzlich willkommen auch von mir :blumengabe:

Ich drücke Dir die Daumen, dass Ihr am Donnerstag einen guten Tipp bekommt, wie es weitergehen könnte. Wie Du vielleicht gelesen hast kenne ich mich mit den ganzen Möglichkeiten überhaupt nicht aus und kann nur als Unwissende gutmeinende Daumen drücken :allesok: :allesok: :allesok:

Dein Neidgefühl kenne ich soooooooo gut :schild uups:. Ich komme mir so mies vor, wenn ich merke, dass ich mich nicht von Herzen freuen kann, sondern erstmal nur das Gespräch beenden will und die Nachricht für mich verdauen muss. Nach einer Weile geht es dann meistens. Zumindest wenn es Freunde sind und es passt. Bei einer entfernten Bekannten, beide arbeitslos, sie ohne jeglichen Schul- oder Ausbildungsabschluss, 2 ungeplante Kinder, konnte ich beim dritten auch nach Tagen noch nicht herzlich gratulieren. Und bei Eltern, die jetzt schon überfordert wirken, habe ich auch Schwierigkeiten mit der Gratulation. Aber unfair fühle ich mich damit trotzdem. Die geben auch ihr Bestes und wer weiß, wo meine blinden Flecken sind, was andere über mich und meinen Kinderwunsch denken (hat doch schon ein Kind und 'ne nette Arbeit, ...).

Dir toi toi toi für Donnerstag
liebe Grüße
Sonnensterne

Sonnensterne
18.10.2005, 14:43
Dummerweise hat mein Schatz genau anfang dieser Woche an seinem freien Tag das Wohnzimmer geringfügig umgestellt … keine gute Idee! :nudelholz: Ich mußte mich ganz schön zusammenreißen damit ich nicht ausflippe nur weil es mir nicht gefällt. Zum Glück relativiert sich das nach ein paar Tagen.




Hallo Londongirl,

da siehste mal den Vorteil :smirksmile: von Hormonen, bei Dir relativiert es sich nach ein paar Tagen, ich würde auch "einfach so" ausflippen, wenn hier plötzlich alles anders wäre und es mir nicht gefällt :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:

Spaß beseite, ich drücke Dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen, dass Du die Bauchspiegelung nicht brauchst. Bin neugierig, was Du von heute Nachmittag erzählst,

viel Erfolg
Sonnensterne

Sonnensterne
18.10.2005, 14:51
@ all:

Nachdem ich gestern super deprimiert war, merke ich, dass meine Euphorie schon wieder wächst, dass es diesen Monat klappen könnte. Ist das nicht bescheuert? Ich werde nur wieder super enttäuscht sein, aber gegen meine Gefühle kann ich ja nichts machen...

Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag,
LG kvinna

:freches grinsen:



Fängst Du dann auch ganz schnell wieder an zu rechnen, wann ist ES, hat wir da beide Zeit, wann würde es denn dann geboren werden, wann sind die 12 Wochen rum und wir könnten es unserem Sohn sagen, ... :gegen die wand: :nudelholz: :gegen die wand: :nudelholz:

Aber ich komme gegen den Blödsinn nicht an. Das ist wie mit dem rosa Elefanten :niedergeschmettert:

Und trotzdem: geniesse die Euphorie :yeah:. Ich finde, Babys haben es verdient, dass wir sie voller Vorfreude und Begeisterung und Mut empfangen (Hilfe, das klingt so pathetisch, ist gar nicht so gemeint).

Fröhliche Grüße
Sonnensterne

Kvinna
18.10.2005, 15:19
Hallo Sonnensterne,

naja, überlegen, wie ich es meinem Sohn sagen würde, tu ich höchst selten. :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:
aber die ganzen anderen Punkte gehören natürlich auch zu meinem Programm :smirksmile:. Ich würde das so gerne abstellen können.
Wenigstens weiß ich jetzt, dass ich nicht die einzige "Verrückte" bin :zwinker:.

Wo hast du denn das Zitat mit dem "Wohnzimmer umräumen" her. Muss ich wohl überlesen haben.

Liebe Grüße
kvinna

Pascale
18.10.2005, 15:50
Hallo zusammen,

erstmal danke, dass ihr mich in eurem Kreis aufgenommen habt. Das tut so gut, nicht alleine zu sein. Ich hatte grad heute morgen wieder das Gefühl, dass etwas angedockt hatte, leider nur für kurze Zeit. Heute nachmittag hatte ich die Arztrechnung meiner FA in der Post, da stand aber auch nur z.B. hormonelle Störung, da kann ich nicht viel mit anfangen, muss mich wohl bis Donnerstag gedulden.
Ich kriege im Moment auch immer zuviel, wenn ich meiner Schwägerin begegne. Sie ist fast 37 und hat vor drei MOnaten ihr zweites Kind bekommen.
Der Kleine ist kerngesund und total süß und meine Schwägerin hat wohl eine depressive Phase nach der Geburt, jedenfalls ist sie nur am Nörgeln, vor allem mit ihrem MAnn, das hat sie vorher zwar auch schon gemacht, aber jetzt ist es alles verstärkt. Die könnte doch so zufrieden sein und ist nur am Meckern.
Na ja, was soll's. ICh hoffe wenigstens, dass wir irgendwann in diesem LEben auch noch mal Glück haben werden. :heul: :heul: :heul: :heul:
Liebe Grüße an auch alle,
Pascale

Kvinna
18.10.2005, 16:22
Hi Sonnesterne,

habe jetzt die Stelle mit dem Wohnzimmer gefunden :erleuchtung:. Hat sich also erledigt.

LG kvinna

Londongirl
19.10.2005, 08:41
Guten Morgen,



da siehste mal den Vorteil von Hormonen, bei Dir relativiert es sich nach ein paar Tagen, ich würde auch "einfach so" ausflippen, wenn hier plötzlich alles anders wäre und es mir nicht gefällt

Meine bessere Hälfte hatte mich ja am Telefon vorgewarnt. Normalerweise hätte ich gelassener reagiert und es für ein paar Tage so stehen lassen und dann gesagt es gefällt mir einfach nicht und es muß in den alten Zustand zurück.



Spaß beseite, ich drücke Dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen, dass Du die Bauchspiegelung nicht brauchst. Bin neugierig, was Du von heute Nachmittag erzählst

Alles soweit o.k., mußte gestern abend noch einmal Hormone spritzen und heute abend auch nochmal. Die nächsten 3 Abende bleibt die Kiste aus und das Telefon wird ausgestellt. :freches grinsen:Vielleicht habe ich ja Glück und es wird diesen Monat was. Falls nicht weiß ich es spätesdens übernächstes Wochenende. Erst im nächsten Zyklus (der hoffentlich ausbleibt) wird die Entscheidung gefällt ob eine Bauchspiegelung gemacht wird oder nicht.



Wenigstens weiß ich jetzt, dass ich nicht die einzige "Verrückte" bin

Bist nicht alleine. Ich hab zwar noch kein Kind, daher fällt der Punkt weg wie sag ich es ihm/ihr, aber jeden Monat fange ich wieder an zu rechnen wann der Geburtstermin wäre etc.

Schönen Tag wünscht
Londongirl :smile:

Sonnensterne
19.10.2005, 17:15
Hallo an alle,

wenn ich viel arbeite, komme ich kaum an den Rechner und dann alle Nachrichten nachzulesen, dauert so seine Zeit.

Tja, das mit meinem Sohn ist mir so rausgerutscht, sorry. Ist für mich halt sehr wichtig, da er sich soooo sehr ein Baby wünscht und die Fehlgeburt letztes Jahr ihn sehr mitgenommen hat. Er fragt eigentlich täglich nach, oder legt Spielsachen oder zu kleine Klamotten zur Seite "fürs Baby" :knatsch:

Tja, und mir tut seit einer Woche konstant der Unterleib weh, mal mehr der Bauch, mal mehr der Rücken, die Brüste tun weh (jetzt sind sie gerade unterschiedlich groß :gegen die wand:), und mir schmeckt kein Schluck Rotwein mehr. Diese Unsicherheit macht mich kirre, ich muß mindestens noch 1 Woche warten, bis ich mehr weiß und bin total nervös :gegen die wand: :knatsch:. Da ich natürlich jedes Detail überbewerte, war ich schon x-mal so schwanger wie jetzt :grmpf:, sagt also nix ausser weiterwarten (das wußte ich nu aber schon). Blöd.

Sorry, mich nervt gerade mal wieder, wie sehr mich das Thema beschäftigt.
Trotzallem Euch einen schönen Abend, Euch viel Spaß ohne Glotze, Londongirl :freches grinsen:
Gruß
Sonnensterne

Jo68
19.10.2005, 17:47
Hallo Mädels,

darf ich mich auch noch mal dazwischen quetschen? Ich muss was hierzu loswerden: "mich nervt gerade mal wieder, wie sehr mich das Thema beschäftigt" JAAA! Das ist genau das, was mich schon länger am allerallermeisten nervt! Man kommt nie los davon. Klar, ich unternehme immer noch viel (Kino, Konzerte, Restaurantbesuche etc.), beruflich (ich bin selbständig) hatte ich noch nie so viel zu tun wie im Moment, im Alltag läuft auf den ersten Blick alles wie immer. Aber im Hintergrund ist dieses Thema immer präsent (auf ganz unterschiedliche Arten und Weisen), außerdem ist die Kiwubehandlung so zeitaufwändig, dass man es gar nicht vergessen kann, selbst wenn man es versuchen würde. Man muss zur bestimmten Uhrzeit zu Hause sein, um sich zu spritzen, man muss an bestimmten Tagen in die Klinik und anders als andere Arzttermine, kann man diese ja auch nicht verschieben, man muss immer um den eigenen Zyklus herumplanen. Das nervt mich tierisch! Vollkommen ironisch ist übrigens, dass mein ursprünglicher Plan lautete: So wenig Aufhebens wie nur möglich um die Schwangerschaft zu machen, leider zwingt mich mein Körper zu sehr viel Aufhebens. :knatsch:

Liebe Grüße
Jo (der die Ärztin übrigens für diesen Zyklus keine großen Hoffnungen gemacht hat)

Sternchen1501
19.10.2005, 18:08
Hallo Jo,

welche Art der KiWu-Behandlung machst du denn gerade?
Lass dich nicht stressen. Wat mut dat mut, wurde mir immer gesagt. Nimm die Termine als das was du tun kannst um schwanger zu werden. Wenn dir die Ärztin Hoffnung für diesen Monat gemacht hat, solltest du dich nicht über den Stress ärgern. Vielleicht bringt die Rennerei ja was!

Liebe Grüße von Sternchen1501 (die über IVF schwanger geworden ist und die Rennerei nachvollziehen kann)

Jo68
19.10.2005, 18:25
Hallo Sternchen,

bin gerade in der Warteschleife nach der zweiten Insemination, ich hatte eigentlich immer gehofft, dass es noch ohne IVF klappen würde, aber jetzt meinte die Ärztin, dass das Sperma so schlecht geworden ist (deswegen wollte sie mir auch keine Hoffnungen für diesen Zyklus machen), dass es wohl nur über IVF oder ICSI klappen wird. :heul: Klar, nehme ich die Termine stoisch hin und versuche, sie positiv zu sehen (und die Ärztin ist wirklich sehr nett), aber seit einem Jahr ständig zum Arzt zu rennen geht einem halt irgendwann mal auf die Nerven. Und auf das Wort "Zyklus" reagiere ich langsam allergisch :zwinker:

Liebe Grüße
Jo

Kvinna
20.10.2005, 10:20
@ Sonnensterne:
Spinnst du? :smirksmile: Du mußt dich doch nicht dafür entschuldigen, dass du dir überlegst, wie du es deinem Sohn sagen würdest! Es klang nur sehr lustig, weil du es in die "geht-es-euch-auch-so?"-Reihe eingefügt hast und ich ja noch kein Kind habe.

@ Londongirl:
Na dann viel Spaß und Erfolg für die nächsten Abende! :freches grinsen:

@ Jo:
Ich bin zwar erst seit März in KiWu-Behandlung, aber mich nerven die ganzen Termine, Spritzen und Sex nach Kalender manchmal auch ganz schön. Aber das ganze gibt mir auch das Gefühl, dass nach 4 Jahren endlich was passiert und ich alle Möglichkeiten ausschöpfe. Ich drücke dir für diesen "du weißt schon was" die Daumen :allesok: :allesok:, auch wenn deine FÄ dir nicht viel Hoffnung macht.

@ all:
:freches grinsen: Stellt euch mal vor wie lustig das wäre, wenn wir alle gleichzeitig schwanger werden würden :zauberer:

LG
kvinna :wangenkuss:

Sonnensterne
20.10.2005, 12:01
@ all:
:freches grinsen: Stellt euch mal vor wie lustig das wäre, wenn wir alle gleichzeitig schwanger werden würden :zauberer:

LG
kvinna :wangenkuss:



Au ja :schild genau:

Jo68
20.10.2005, 12:14
Dafür sollten wir wohl alle gemeinsam zu David Copperfield gehen - Er will ja in seiner neuen Show eine Frau auf der Bühne schwängern :freches grinsen: :freches grinsen:

Sonnensterne
20.10.2005, 12:17
Aber ob ich ein schwarzhaariges Baby meinem blonden Mann erklären könnte :wie?: :fg engel: :fg engel:h

Londongirl
20.10.2005, 12:41
Tja, und mir tut seit einer Woche konstant der Unterleib weh, mal mehr der Bauch, mal mehr der Rücken, die Brüste tun weh (jetzt sind sie gerade unterschiedlich groß ), und mir schmeckt kein Schluck Rotwein mehr. Diese Unsicherheit macht mich kirre, ich muß mindestens noch 1 Woche warten, bis ich mehr weiß und bin total nervös . Da ich natürlich jedes Detail überbewerte, war ich schon x-mal so schwanger wie jetzt , sagt also nix ausser weiterwarten (das wußte ich nu aber schon). Blöd.

Die Warterei ist blöd … die Hibbelzeit beginnt am Wochenende auch wieder für mich. Wie oft habe ich mich schon gefühlt als ob ich schwanger sein könnte … nicht das ich weiß wie das ist *grins* aber plötzlich denke ich dann "diesen Zwicken/Schmerzen/whatever hattest du noch nie" :grmpf:



darf ich mich auch noch mal dazwischen quetschen?

Hi Jo, na klar darfst du dich dazwischen quetschen. :blumengabe: Der KiWu spuckt auch bei mir immer wieder im Kopf rum, vor allem in den Zyklen wo wir eine Hormonbehandlung machen. Ich mußte bis dato nur max. 3 mal im Zyklus zur KiWu Praxis, aber das empfand ich oft schon als nervig. :gegen die wand: Wüßte allerdings manchmal nicht wie ich die Termine realisieren sollte wenn ich keine Gleitzeit hätte. Entspannender waren bzw. sind die Zyklen ohne Behandlung, im Mai (wo wir fast den ganzen Monat in Urlaub in Malaysia waren) habe ich eigentlich gar nicht dran gedacht. Man war das entspannend! :smile: Sofern man nicht komplett mit dem Kinderwunsch abgeschlossen hat (aus was für Gründen auch immer) wird wohl immer der Gedanke da sein das es doch nochmal klappen könnte. Zumindestens ist für diesen Zyklus das Spritzen vorbei. :smile:Mit so'nem Pen ist das ja noch ganz o.k., aber ich hatte ein paar Einzeldosen und da mußte ich 'ne Spritze nehmen und das find ich nicht ganz so toll. :knatsch:



@ Londongirl:
Na dann viel Spaß und Erfolg für die nächsten Abende!

Danke Kvinna … den werden wir haben bzw. hatten wir schon. :freches grinsen:



Dafür sollten wir wohl alle gemeinsam zu David Copperfield gehen - Er will ja in seiner neuen Show eine Frau auf der Bühne schwängern

Echt??? :ooooh: Da hätte ich aber das gleiche Problem wie Sonnensterne.

Sonnensterne
20.10.2005, 13:23
@Kvinna

Danke für das "spinnst Du" :wangenkuss:, ich weiß aber wirklich manchmal nicht, ob ich ihn erwähne, oder besser nicht. Ich weiß, dass mir keine meinen Sohn mißgönnt, trotzdem mag ich auch nicht 'in Wunden bohren'.

Liebe Grüße
Sonnensterne

PS: mal sehen, wie lange ich diesen Stern mag :smirksmile:, bei dem blauen hat mich immer die Drehrichtung irritiert :nudelholz:

Pascale
20.10.2005, 19:13
Hallo zusammen,

war ja heute bei meiner FA wegen der Blutwerte. Sie sind alle gut, außer dem Gelbkörperhormon, aber das vermutete sie ja schon. Bin sehr zufrieden, sie sagt, ab nächster Zyklusmitte konsequent Utrogest und dann mal sehen.

Liebe Grüße, Pascale

Londongirl
21.10.2005, 09:46
Hi Pascale,

da drücke ich dir mal für den nächsten Zyklus alle Daumen. :smile:

Gruß
Londongirl, die schon mal allen ein schönes Wochenende wünscht. :jubel:

Kvinna
21.10.2005, 10:08
Dafür sollten wir wohl alle gemeinsam zu David Copperfield gehen - Er will ja in seiner neuen Show eine Frau auf der Bühne schwängern :freches grinsen: :freches grinsen:



Was für ein Horror, ein Baby von David Copperfield. Ich finde den so furchtbar schleimig. Aber vielleicht darf der Partner ja mit auf die Bühne und Mr. Copperfield fügt "unauffällig" zusammen, was zusammen gehört. :freches grinsen:

Liebe Sonnensterne,
deinen aktuellen Stern finde ich von deinen bisherigen am schönsten. Er hat etwas beruhigendes, während dein letzter auf die Dauer wirklich etwas "hektisch" wirkte.
Wo findest du die denn immer?


Ich freu mich schon. Gleich vor der Arbeit besorge ich mir die neue Robbie Williams-CD. :musiker: :freches grinsen: Ich liebe seine Musik und ihn selbst finde ich auch sehr schnuckelig auch wenn er einen riesigen Sockenschuss hat. Aber vielleicht denkt ihr über ihn wie ich über David C. Die Geschmäcker sind ja Gott sei Dank nicht alle gleich. :schild genau:

Liebe Grüße
kvinna:kuss:

Sonnensterne
21.10.2005, 10:47
Hi Kvinna,

für die Bilder googel ich unter "animierte gifs". Schön, dass der Stern gefällt, ich mag ihn auch gerne.

Ich habe gestern Abend das Robbie-Konzert im TV aufgenommen, es läuft jetzt im Hintergrund. Da ich heute zuhause am Schreibtisch arbeite (und in der BriCom rumhänge :smirksmile:), ist das nette Untermalung. Erzähl mal, wie die CD ist.

Allen einen entspannten und friedlichen Tag,
liebe Grüße
Sonnensterne :kuss:

Londongirl
21.10.2005, 11:09
Ich freu mich schon. Gleich vor der Arbeit besorge ich mir die neue Robbie Williams-CD. Ich liebe seine Musik und ihn selbst finde ich auch sehr schnuckelig auch wenn er einen riesigen Sockenschuss hat. Aber vielleicht denkt ihr über ihn wie ich über David C. Die Geschmäcker sind ja Gott sei Dank nicht alle gleich.


Berichte mal wie die Robbie CD ist … ich werde wohl erst nächste Woche dazu kommen mir die zu besorgen. :niedergeschmettert: Was Robbie angeht haben wir aber wohl den gleichen Geschmack. Find seine Musik megaklasse (habe alle CD's & auch 'ne DVD) und er ist auch nicht zu verachten. :freches grinsen:



Ich habe gestern Abend das Robbie-Konzert im TV aufgenommen, es läuft jetzt im Hintergrund. Da ich heute zuhause am Schreibtisch arbeite (und in der BriCom rumhänge ), ist das nette Untermalung.


Ich habe gestern den ganzen Tag daran gedacht das Konzert aufzunehmen und was passiert???? Ich vergesse es! :gegen die wand: Zum Glück hat eine Freundin von mir es aufgenommen, so daß ich mir das mal demnächst ausleihen kann.

Kvinna
21.10.2005, 11:24
O.k., werde euch heute abend berichten, wie die CD so ist.
Meine armen "Bewohner" (ich arbeite in einer WG mit jungen Erwachsen mit geistiger bzw. Lernbehinderung), die müssen heute den ganzen Tag Robbie ertragen :smirksmile:, aber die meisten von ihnen mögen ihn auch ganz gerne.

Sonnensterne,
Danke für den Tip. Habe mich erstmal für einen Flaschengeist entschieden. Vielleicht kann der ja was für uns alle tun.

So jetzt geht´s zu Karstadt und dann zur Arbeit.

LG
kvinna :ahoi:

Kvinna
22.10.2005, 09:53
Guten Morgen,

um das Kinderwunsch-fremde Thema abzuschließen: Konnte mich leider noch nicht wirklich in Robbies neue CD reinhören, dudelte immer nur leise im Hintergrund. Bis jetzt finde ich sie ganz nett, aber seine letzten CDs haben mir gleich von Anfang an viel besser gefallen. Aber vielleicht ändert sich das noch.

Während ich vor ein paar Tagen "kindertechnisch" noch ganz euphorisch war, geht es mir seit Donnerstag diesbezüglich wieder richtig mies. Als meine Kollegin (die bescheid weiß) mich gestern kurz sah (eigentlich ist sie krankgeschrieben), fragte sie mich, ob alles in Ordnung sei, ich sähe so bedrückt aus - und schwupps, schossen die Tränen heraus. Ich konnte gar nichts dagegen tun, nur schnell die Tränen wegwischen, weil ja jeden Moment eine andere Kollegin oder ein Bewohner um die Ecke kommen könnte.

Mich kotzt das alles gerade so dermaßen an! :heul: :gegen die wand: :nudelholz: :pc kaputt: :unterwerf: :niedergeschmettert: :grmpf:

Ich wünsche euch allen ein schönes WE
LG kvinna :wangenkuss:

Sonnensterne
22.10.2005, 10:25
Hallo Du Liebe,

ganz herzliche Tröstergrüße, -blumen :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: und -küsse :wangenkuss: :wangenkuss: :wangenkuss: von mir.

Fühl Dich warm umarmt,
auch wenn es nix ändert: Du bist damit nicht allein,
Sonnensterne

Kvinna
22.10.2005, 23:30
Liebe Sonnensterne,

vielen Dank fürs Trösten - hilft wirklich ein bißchen :wangenkuss:!

Habe nebenan gelesen, dass du gestern Geburtstag hattest.
:jubel: Herzlichen Glückwunsch nachträglich! :jubel: :kuss:

Übrigens finde ich den Namen deines Sohnes wunderschön. Linus gehört auch schon seit längerem zu meinen Favoriten.

Liebe Grüße
kvinna

Londongirl
24.10.2005, 08:46
Hi Kvinna,

fühl dich mal jedrückt. Dieses Auf und Ab der Gefühle ist besch…! Ich bin ja seit dem Wochenende in der Hibbelphase und in einem Augenblick bin ich zuversichtlich das es DIESEN Monat geklappt hat, im nächsten denke ich "mach Dir bloß nicht so viele Hoffnungen, das klappt so und so nicht". Ich geh mir manchmal schon selber auf den Geist damit. :gegen die wand:

Seit Samstag bin ich auch noch am rumkränkeln mit Halsschmerzen und Husten und das macht mich eh noch ein wenig "launischer". Zum Glück habe ich wenigstens keinen Schnupfen und es scheint auch keine Mandelentzündung (damit kämpfe ich andauernd) zu sein.

Hi Sonnensterne,

von mir auch HERZLICHEN GlÜCKWUNSCH. :jubel: :kuss:

Schönen Tag
Londongirl

Kvinna
24.10.2005, 09:35
Danke fürs Drücken, Londongirl!

Boah, Halzschmerzen sind voll eklig. Man kann ja nicht einfach aufhören zu schlucken.
Hoffentlich wird´s nicht schlimmer und du bist bald wieder gesund :zauberer:

Oh oh, hoffentlich hast du mich beim Drücken nicht angesteckt :fg engel:. Habe diese Woche Urlaub und einiges zu tun.

LG
kvinna :smirksmile:

Pascale
24.10.2005, 15:00
Hallo zusammen,

jetzt ist meine getippte Nachricht schon zum dritten Mal weg. Nerv!!!
Kvinna, lass dich mal drücken, ich kenn das nur zu gut.
Hatte euch ja geschrieben, dass meine Hormonwerte außer dem Gelbkörperhormon in Ordnung seien, jetzt zweifle ich trotzdem wieder und denk, dass wird eh nie was.
Das Wichtigste ist wohl Geduld. Nur dass es so ungerecht ist, wenn man all die Paare sieht, bei denen es mühelos klappt. Ich mache ich mich irgendwie nur noch verrückt.
Dann versuche ich auch mal an die Paare zu denken, die auch Probleme hatten und dann doch noch ein Kind bekommen haben. Das wusste man von denen ja vorher auch nicht.
Als ich meiner MUtter gesagt habe, dass es ohne HOrmone wohl nicht geht, meinte die natürlich : Das würde ich nicht machen, geh doch erstmal zu einem Heilpraktiker.
Das werde ich nicht tun, ich will nicht ewig warten und das kann man ja alles gut sagen, wenn es bei einem selber noch in der Hochzeitsnacht geschnackelt hat und man selber 22 war! :smirksmile:

LIeben Gruß, Pascale

Emma35
24.10.2005, 16:19
Leichter gesagt als getan...die Hoffnung nicht aufzugeben...seit über drei Jahren versuche ich mir zu sagen, dass alles gut ist, so wie es ist, dass es seinen Grund hat dass wir noch keine Kinder haben (ich bin jetzt 35!) und dass es schon noch wird...und trotzdem ist jeder Zyklus der mit leichter Blutung anfängt (...könnte es die berühmt berüchtigte Einnistungsblutung sein?...) und mit der Mens weitergeht eine Entäuschung.
So ist es und nicht anders, rosa Elefanten triffts zudem noch ganz gut.
Ich will schwanger sein, basta, nicht mehr, nicht weniger.
:schild genau:

emma - trotzdem noch hoffnungsfroh

Kvinna
24.10.2005, 17:02
Hi Pascale,
mir wurde auch geraten, es erst mal mit "natürlicher" Unterstützung (z.B. Heilpraktiker)
zu versuchen und erst wenn dann nichts geht, auf die Schulmedizin zurückzugreifen. Kommt für mich im Moment aber auch nicht in Frage, weil ich möchte, dass jetzt endlich etwas passiert. Bevor ich allerdings eine IVF durchführen lasse, gebe ich den "alternativen" Methoden auch noch eine Chance. Glaube ich jetzt zumindest, da eine IVF ja schon ein ordentlicher Eingriff ist.
Ich denke aber schon darüber nach, meine Behandlung in der KiWu-Praxis durch Akupunktur zu unterstützen. Sternchen hat mir da eine Ärztin empfohlen.

Hi Emma,
dein Beitrag ist ja kurz und bündig :smirksmile:. Du passt ja echt genau in unsere Runde.
Bist du in KiWu-Behandlung, oder überläßt du euer Schicksal vollkommen Mutter Natur?


@ all:
Habe auf einer anderen Seite folgenden Spruch gefunden:

<font color="orange"> wer kämpft, kann verlieren - wer nicht kämpft, hat schon verloren [/COLOR]

Ist der Spruch nicht schön und so passend für uns alle?

LG
kvinna :wangenkuss:

Sonnensterne
24.10.2005, 18:01
@Londongirl,

danke für die Glückwünsche! Und Dir gute gute Besserung. Hier ein Erkältungstee für Dich :tassenkasper:

Dieses ewige hin und her kenne ich auch so sehr :gegen die wand:. Die erste Hälfte des Monats geht ja immer noch. Wenn man mal davon absieht, dass ich ständig rechne und plane und überlege und auf die heiße Phase hinlebe :smirksmile:. Ab der Mitte wird es dann so richtig spaßig :knatsch:. Da mutiere ich von einer normalen Frau Anfang 40 in ein völlig eindimensionales Gefühlschaos, denke an nichts anderes mehr , beobachte jede Körper- und Gefühlsregung und wundere mich, wenn ich mich noch mit Menschen unterhalten kann, ohne dass man was merkst. Heute Nacht war ich einmal kurz auf der Toilette (schwanger?? :smirksmile:) und habe dann im Bett wieder gemerkt, dass mir die Brüste nicht mehr so sehr weh taten wie den Tag davor (nicht mehr schwanger??? :smirksmile:), und konnte dann vor lauter Grübeln und vorsorglichem Frust (habe noch 4 Tage Zeit bis zur Mens, also völlig unnötig!!! :gegen die wand:) eine Stunde nicht einschlafen. Ich meine: ticke ich noch richtig?



@Pascale

Es wäre soviel leichter, Geduld zu haben, wenn man wüßte, daß man zum Schluß auch zu denen gehört, die zwar lange gebraucht haben, aber bei denen es dann doch noch geklappt hat :knatsch:. Toi toi toi!!



@Emma

Ja, dieses "es wird schon alles richtig sein, wie es ist, aber das 'blöde' Schicksal :nudelholz: könnte sich doch bitte mal ranhalten" kenne ich auch! Gute Nerven wünsche ich Euch. Ich habe jetzt trotz allem beschlossen, es für 1 oder 2 Monate mit Tee trinken zu probieren (der wurde in einem anderen Strang empfohlen), allerdings eher mit "in den Kalender gucken und Tee trinken" als mit "abwarten und Tee trinken" :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:.



An alle ganz liebe Grüße, ich wandere die ganze Zeit um irgendwelche Frühtests herum und überlege, wie lange ich es wohl noch aushalte :gegen die wand:,
schönen Abend von
Sonnensterne

Pascale
24.10.2005, 23:12
Hallo Emma,

willkommen im Club. Hast du dich denn mal gründlich durchchecken lassen in der ganzen Zeit. Was meint deine Frauenärztin, woran es liegen könnte?
-Also diesen Monat hab ich wieder abgeschrieben, dadurch, dass ich ja schonmal kurz schwanger war letztes Jahr, weiß ich, wie sich das anfühlt und ich merke gar nix.

Gruß, Pascale

Elfe100
25.10.2005, 08:43
Hi,

darf ich mich Eurer illustren Runde anschließen ?
Ich (noch 3,5 Monate 34 Jahre alt) versuche seit 9 Monaten schwanger zu werden.
Nachdem ich so ca. seit 5-7 Jahren verstärkt in den Startlöchern dazu stehe, aber mein Mann nie Kinder wollte.
Jetzt will er endlich und es klappt nicht !!
Alles was ihr beschreibt kenne ich. Man wird geradezu hysterisch. Das ging bei mir soweit, das ich in einem Zyklus über eine Woche dachte ich bin schwanger und dann kam die Mens doch an Tag 42 ! Direkt am Morgen nach dem Arztbesuch und SS-Test, der mir nur sagt, ich kann da nichts sehen..... :heul: Ich hatte alle Anzeichen entwickelt die man haben kann, wenn man schwanger ist !
Ich habe gedacht ich drehe wirklich durch. Beim Homöopathen war ich auch schon, aber außer das der total viel Geld wollte, hat mich das nicht wirklich aufgebaut.
Ich war sogar schon bei einem indischen Geistheiler/Guru, der mir die fehlende Energie mitgegeben hat.....
Ihr seht schon, man tut eine Menge wenn man verzweifelt ist. :zwinker:

Nun warte ich jeden Monat aufs neue und hoffe.

Ich nehme keine Folsäure mehr, ich messe keine Temperatur mehr, ich forciere nicht den GV mit GÖGA wenn die vermeintlich fruchtbaren Tage kommmen und was es sonst noch so an schönen Dingen gibt, die einem das Leben zur Hölle machen.

Ich gehe zu einer Therapeutin mit meiner Panik das ich kinderlos bleiben könnte, gehe joggen und versuche nicht permanent daran zu denken, das ich nicht schwanger bin oder werde.
Gelingt mir manchmal ganz gut, manchmal auch nicht.
Ach ja, außer das mein Zyklus aus dem Rhytmus ist hat mein FA bisher nichts feststellen können. Ich werde weder IVF noch Insemination noch Bauchspieglung machen. Das ist nicht mein Weg. Das einzige was ich mir vorstellen kann, wenn 1 Jahr versuchen um ist, ist Hormone ausprobieren.
Trotzdem ist es immer wieder schwer, damit klarzukommen, das andere vermeintlich mal eben schwanger werden und man selber nicht.
Ich wünsche Euch allen und mir, das wir doch noch schwanger werden !
Ich lese hier immer mal mit, um mir klar zu machen, das ich nicht allein bin und das es ganz viele Frauen in meinem Alter gibt, bei denen es Probleme gibt, aber die es vielleicht doch noch schaffen eine FAmilie zu gründen.
Ich setze mich aber auch mit Gedanken auseinander, die in die Richtung gehen, wie mein Leben ohne Kinder aussehen kann und daran auch positive Aspekte zu sehen.

Liebe Grüße elfe

Kvinna
25.10.2005, 09:19
Hallo Elfe,
schön, dass du bei uns bist. :blumengabe:
Du hast aber schon eine Menge unternommen in 9 Monaten. Ich hoffe, dass dich nicht verärgert, was ich jetzt schreibe. Ich weiß, dass einem 9 Monate verdammt lange vorkommen, aber mein FÄ hat mir damals gesagt, dass es durchaus normal ist, dass es ein Jahr dauert, bis es klappt. Da du geschrieben hast, dass du jetzt nicht nicht mehr auf gzielten GV achtest, gehe ich davon aus, dass ihr es aber die letzten Tage getan habt. Dann hätte die Chance natürlich höher sein müssen. Schließlich gibt es ja nur 2 bis 3 Tage, an denen es klappen kann.
Wenn eure jetzige Einstellung für euch der richtige Weg ist, finde ich das super. Wenn´s klappt, dann klappt´s, wenn nicht, dann ist es auch kein Weltuntergang.
Vielleicht lösen sich damit sogar irgendwelche Blockaden...

Seitdem ich vor 4 Jahren die Pille abgesetzt habe, gab es auch Monate ohne bzw. mit kaum Sex. Außerdem haben wir die ersten 2 Jahre überhaupt nicht auf die fruchtbaren Tage geachtet. Ich war sogar so naiv, dass ich gleich im 1.ÜZ ´nen Schwangerschaftstest gekauft habe, bevor ich überhaupt "fällig" war und ich stand doch tatsächlich in der Drogerie vor den Tampons und habe ernsthaft überlegt, ob es sich überhaupt noch lohnt, eine Großpackung zu kaufen :freches grinsen:, aber ich tat´s dann, weil ich dachte "Wird ja nicht schlecht". Tja, seitdem habe ich noch dutzende Packungen gekauft.

Für mich war es sehr wichtig, dass wir komplett durchgecheckt wurden. Ich hatte immer die Vorstellung, dass wir vielleicht aus organischen Gründen nicht schwanger werden können und die ganze Zeit umsonst hoffen. Ich ärgere mich nur im Nachhinein, dass wir nicht schon 2 Jahre früher in die KiWu-Praxis gegangen sind.

LG an euch alle
kvinna :wangenkuss:

Janie33
25.10.2005, 09:20
Hallo,

nun melde ich mich auch mal aus dem Nebenstrang.

Ja, ich verstehe jedes einzelne Wort von dem, was ihr schreibt. Es ist einfach zum verrückt werden und ich frage mich manchmal, wie lange man das noch aushalten kann.

Ich bin vergleichsweise noch "jung" im Üben. Wir versuchen seit Anfang des Jahres schwanger zu werden und geben wirklich alles. Am Anfang noch völlig blauäugig einfach drauf los, dann habe ich mit der Themperaturmethode angefangen und letztes Mal auch noch mit den Ovu-Tests. Und wir versuchen alle Tricks zur Unterstützung, wie Kissen unterm Po, Liegenbleiben etc.. Und wir waren uns dieses Mal auch so sicher. Und heute früh wieder die Enttäuschung! :heul: Und da kann ich machen, was ich will, da frage ich mich schon WARUM!!!!!! :gegen die wand: Wenn alles optimal war, warum klappt es dann nicht? Da drängt sich doch die Frage auf, ob irgendetwas nicht stimmt. Ich überlege auch schon, ob ich nicht mal wieder zu meiner FA soll. Die meinte allerdings beim letzten Mal, dass da noch nichts Kritisches wäre und wir einfach weiter probieren sollen. Allerdings fand ich das auch ein wenig leichtfertig von ihr. Sie hat mir weder Hilfestellung noch irgendwelche Tips gegeben und mit 34 Jahren habe ich ja nun auch nicht mehr unendlich Zeit. Soll ich vielleicht auch mal den Arzt wechseln? Welche Erfahrungen habt ihr denn so mit eurer ärztlichen Unterstützung gemacht und was kann man denn erwarten?

Ich freue mich auch hier auf einen regen Austausch, viele liebe Grüße

Kvinna
25.10.2005, 09:28
Herzlich Willkommen Janie :blumengabe:

Dass du heute fertig bist, weil dein blöde Mensis gekommen ist, kann hier wohl jede nachvollziehen. Laß dich drücken :wangenkuss:. Besonders schwer ist es, wenn man sich so ziemlich sicher war, dass es geklappt hat. Hattest du denn irgendwelche Symptome?

Ich würde an deiner Stelle dieses Jahr noch abwarten und falls es dann noch nicht geklappt hat, in eine KiWu-Praxis gehen. Die checken deinen Mann und dich richtig durch,
sagen dir wann dein Eisprung ist und erklären dir alle für euch in Frage kommenden Möglichkeiten.

LG kvinna :wangenkuss:

Londongirl
25.10.2005, 11:39
Guten Morgen!

Puh, da hatte ich ja ganz schön was zu lesen heute früh. Hat mich immerhin von meinem doofen Job mal abgelenkt. :freches grinsen:

Halsschmerzen sind echt ecklig, zum Glück sind die jetzt weg. Dafür kämpfe ich jetzt mit Husten &amp; Heiserkeit. Blöd! :grmpf:Immerhin habe ich wenigstens keinen Schnupfen. Fühl mich aber auch nicht soo schlecht das ich mich mit gutem Gewissen krankschreiben lassen würde.

Na dann genieße mal deinen Urlaub, Kvinna :smile:

@Pascale

Was den Heilpraktiker angeht kann ich dich verstehen. Heilpraktiker kommt für mich vorläufig in Sachen Kinderwunsch nicht in Frage. Wäre ich noch ein paar Jahre jünger wäre es vielleicht eine Alternative, aber mit inzwischen 35 will ich nicht noch mehr Zeit "verplempern" und vertraue doch erstmal der Schulmedizin. Falls wir mit der Hormonbehandlung nicht weiterkommen (IVF ist für uns keine Alternative) und ich bzw. wir den Kinderwunsch noch nicht ganz abschließen wollen dann würde ich es vielleicht nochmal damit probieren.

@ Emma

nicht unterkriegen lassen. :blumengabe:

@ Kvinna

Der Spruch ist echt super, den muß ich mir merken.

@ Sternchen

Danke für den Tee *schlürf* und die Besserungswünsche. Naja, so richtig krank fühle ich mich nicht, aber auch nicht richtig fit.



Ich meine: ticke ich noch richtig?

Das frag ich mich oft auch wenn ich mal wieder rumspinne :smile:

@ all

Find es mal richtig schön mich mit Leuten auszutauschen denen es ähnlich geht. Bei den Mädels in meinem/unseren Freundeskreis hat es ja bei allen innerhalb von 6-12 Monaten geklappt und da kann keine nachvollziehen wie es mir geht. Ich bekomme dann oft gesagt "das wird schon" usw., ist zwar lieb gemeint, aber ich kann es schon nicht mehr hören. :nudelholz: Ich kann mich auch ausheulen und die hören mir zu, aber nachvollziehen kann es ja doch keiner. Es gibt ein Paar in unserem Freundeskreis, die noch länger üben (knapp 3 Jahre) als wir, aber da wird das Thema von denen als auch von uns nicht angesprochen. Ich hab bei ihr letztens die Karte der KiWu Praxis gesehen wo wir auch sind, daher vermute ich das die dort auch in Behandlung sind aber ansprechen wollte ich es dann auch irgendwie nicht.

Schönen Tag euch allen
LG Londongirl (die gerade die Planung für das Hen Weekend bekommen hat und nun erstmal fleißig sparen muß ... wird janz schön teuer)

Elfe100
25.10.2005, 11:43
Hallo Janie33,

ich erlebe das gleiche wie Du mit den Ärzten.
Sowohl Hausarzt, als auch INternist , als auch FA sagen mir immer 24 MOnate warten ! Der Zyklus, der Körper, die Natur braucht solange, um sich von der langen Pilleneinnahme zu erholen. Man rechnet angeblich pro Pillenjahr einen Monat Dauer.
Das hilft uns aber nicht, gelle !?
Denn auch ich bin ja mit genau 34 Jahren angefangen und viele um mich herum werden schwanger und die haben ungefähr die gleichen Vorraussetzungen.
Auch ich habe Sex an den fruchbaren Tagen auch wenn ich nicht mehr genau rechne und auch ich kenne das Thema "Kissen unter den Po" etc.

Aber das macht einem doch nur das jetzt aktuelle Leben kaputt !!
Ständig dieses warten und bibbern, die Enttäuschung wenn es nicht geklappt hat etc.

Die Ärzte können mir auch nicht helfen, psychisch damit zurecht zu kommen, daher gehe ich ja zu so einer Therapeutin, mit der ich spreche.
Ich würde auch gerne den Arzt wechseln, weiß aber nicht so recht wohin und in der Nähe kenne ich schon fast alle.
Ich hatte sogar schon einen Termin in so einer KIWU Praxis, aber den hab ich im letzten Moment abgesagt, weil ich doch nicht wollte. Das kam mir unnatürlich und bedrohlich vor in so eine Maschinerie zu geraten. Neee, das will ich alles nciht. Ich will das es alles normal und natürlich bleibt, ich finde ich mache schon genug Zinober um das ganze Thema. Für viele ist das der richtige Weg und das finde ich auch abolut okay, aber für mich eben nicht.

Toi, toi, toi für alle die sich Nachwuchs wünschen.

Londongirl
25.10.2005, 12:57
Hi Elfe,

na klar darfst du dich unserer Runde anschließen. :blumengabe: Da für meinen Freund und mich Insemination/IVF auch nicht in Frage kommt setze ich mich auch immer mal wieder mit dem Gedanken auseinander wie ein Leben ohne Kinder aussieht. Manchmal ist der Gedanke echt o.k., aber in andere Phasen - wie z.Z. mal wieder - ist es ein Gedanke der mich echt manchmal zum Verzweifeln bringt.

Wie Kvinna schon sagt, bis zu ein Jahr ist üben ist noch relativ normal. Daher würde ich so schnell die Hoffnung nicht aufgeben. Ich hab das nach 2 1/2 Jahren auch noch nicht. :smile:

Wir sind - wie irgendwo vorher schon mal erwähnt (glaub ich) - seit etwa einem Jahr bei einer KiWu Praxis und ich fand es schon mal eine kleine Hilfe zu wissen das meine Hormonwerte in Normalbereich sind und das bei meinem Freund auch alles soweit o.k. ist. Es kann natürlich immer noch etwas sein, was uns daran hindert Nachwuchs zu bekommen, aber zumindestens sind bestimmte Ursachen dadurch schon ausgeschlossen.


Hi Janie

auch von mir ein herzliches Willkommen. :blumengabe: Echt blöd das deine Mens eingetroffen ist … ist immer soooo frustrierend.

Ich würde noch bis Ende des Jahres warten mit dem Besuch beim Frauenarzt, bis zu einem Jahr üben ist noch relativ normal. Wenn bis dahin noch nichts passiert ist würde ich mich an eine KiWu Praxis wenden denn die sind darauf spezialisiert und wissen was überprüft werden sollte etc.

Wenn du mit deiner Ärztin unzufrieden bist dann solltest du - ob Kinderwunsch oder nicht - wechseln. Noch haben wir die freie Arztwahl und ich denke mal sollte das nutzen wenn Bedarf ist. Ich war etliche Jahre bei dem selben Frauenarzt und bis vor ein paar Jahren zufrieden. Irgendwann wurde ich unzufriedener, hatte aber auch keine Probleme und hab daher nicht mit einem Wechsel geliebäugelt. Als ich im Mai 2003 die Pille abgesetzt hatte, hatte ich einige Fragen an ihn … insbesondere da ich 4 Jahre vorher eine Konisation hatte. Ich hab mich bei dem Termin überhaupt nicht ernst genommen gefühlt. :nudelholz: Daraufhin hatte ich mir einen neuen Frauenarzt gesucht. Nach ca. einem 1/2 Jahr üben war ich dort zur Krebsvorsorge und er meinte wenn ich nach einem weiteren halben Jahr nicht schwanger bin sollte ich nochmal vorbeikommen. Gesagt, getan. Er hat dann gesagt, dass er kein Fachmann auf dem Gebiet ist und hat mich an eine KiWu Praxis überwiesen.

LG Londongirl

Londongirl
25.10.2005, 13:12
Hi Elfe,

lt. deinen Ärzten sollst du 24 Monate warten bis du dich genauer untersuchen läßt?!?! :ooooh: Das finde ich bei über 30jährigen recht lange. Bei www.9monate.de (http://www.9monate.de) habe ich mal die Empfehlung gelesen, dass man sich - wenn man über 33 ist - ruhig schon nach einem 1/2 Jahr durchchecken lassen sollte. Mein Frauenarzt meinte er überweist Patientinnen - bei Wunsch - im Alter von anfang/mitte 30 nach ca. 1 Jahr.

Ich empfinde eine KiWu Praxis nicht als unnatürlich. Man kann ja selber entscheiden wie weit man gehen will. Meine Ärztin weiß das wir eine Hormonbehandlung machen wollen, bei Bedarf auch noch eine Bauchspiegelung, aber das alles weitere (IVF etc.) nicht in Frage kommt.

Du hattest ja bei deinem vorherigen post erwähnt das du evtl. eine Hormonbehandlung machen würdest. Wenn es wirklich so weit kommen sollte dann kann ich dir nur empfehlen das bei einem FA machen zu lassen der sich wirklich damit auskennt bzw. im Zweifel doch zu einer KiWu Praxis zu gehen. Viele FA verschreiben z.B. Clomifen, u.a. auch die KiWu Praxen. Da dies bei mir so gar nicht angeschlagen hat wurde ich noch in dem gleichen Zyklus auf Spritzen umgestellt. Mein "normaler" Frauenarzt ist super, aber ich weiß nicht ob er so schnell die richtige Dosis bei den Hormonen gefunden hätte die die Eizellenreifung so unterstützten wie sie sollen.

LG Londongirl

Elfe100
25.10.2005, 14:12
Hey Londongirl,

die Ärzte haben nicht gesagt ich soll 2 Jahre warten bis ich mich untersuchen lasse, sondern das es normal ist wenn es bis zu 2 Jahre dauert schwanger zu werden, weil der Körper sich wieder umstellen muss.
Ja, ich weiß das ich nach 6 Monaten schon was machen kann, aber ich will nicht. Es ist mir noch zu früh und ich habe eine Abneigung dagegen mit Hormonen jetzt schon Einfluß zu nehmen.
Mein FA hat außerdem gesagt, das er normalerweise erst dann Hormone verschreibt, wenn er anhand einer Bauchspiegelung sicher sein kann, das es kein Verschluß der Eileiter sein kann, denn sonstist das alles für die Katz und sogar gefährlich...........da ich das aber nicht machen lasse, wird er mir auch keine Hormone geben.
Ich will erstmal ein wenig auf "normalen" Weg probieren und nicht irgendetwas anderes einnehmen.
Ich hatte ja auch schon mit diversen Naturheilmitteln rumexperimentiert, aber die haben nichts gebracht.
Nun, vielleicht liegt es auch an der Tatsache, das ich von den letzten 3 FA so enttäuscht war diesbzgl. das ich keine Lust habe mich schon wieder jemanden Neues anzuvertrauen.
Ich werde jetzt das Jahr voll machen und dann eine Entscheidung treffen.
Mir sind alle Möglichkeiten die es gibt bekannt, wie wahrscheinlich vielen hier die sich schon seit langem damit rumquälen.
Trotzdem vielen Dank für Deinen Rat !

Kvinna
25.10.2005, 14:20
Liebes Londongirl,




Find es mal richtig schön mich mit Leuten auszutauschen denen es ähnlich geht. Bei den Mädels in meinem/unseren Freundeskreis hat es ja bei allen innerhalb von 6-12 Monaten geklappt und da kann keine nachvollziehen wie es mir geht. Ich bekomme dann oft gesagt "das wird schon" usw., ist zwar lieb gemeint, aber ich kann es schon nicht mehr hören. :nudelholz:



Du sprichst mir aus der Seele! :schild genau:

Was ist eine Konisation? :wie?:

LG kvinna

Londongirl
25.10.2005, 15:02
Was ist eine Konisation? :wie?:



siehe www.9monate.de/Konisation.html (http://www.9monate.de/Konisation.html) ... ist glaube ich verständlicher ausgedrückt als wenn ich das versuchen würde. :freches grinsen: Kommt wohl recht häufig vor, kenne noch zwei in unserem Freundeskreis bei denen das auch gemacht worden ist.

Pascale
25.10.2005, 16:09
Hallo,

och Mann, heut ist wieder so ein Tag, wo ich denke, wenn du jetzt deine Kinderchen schon hättest, müsstest du nich mehr arbeiten gehen, sondern würdest mit anderen Müttern beim KAffee trinken sitzen. :freches grinsen: :freches grinsen:
Wenn man doch nur wüsste, ob es überhaupt jemals klappen würde.
Aber ich finde die Einstellung von Elfe recht gut, dass man trotz allem versucht, auch noch andere Wege offen zu lassen, vielleicht kann das auch eine Adoption oder etwas anderes sein. Hat von euch schonmal jemand über Adoption nachgedacht, wenn es gar nicht klappt? Vor vielen vielen Jahren hab ich mal gedacht, wenn man von Frauen hörte, die sich künstlich befruchten ließen, sowas würd ich nie machen, jetzt denke ich, ich würde alles dafür tun, auch das.
Aber erstmal sehen, vielleicht geht es ja auch nur mit Utrogest.
Hab neulich übrigens ein sehr lustiges Buch zum Thema gelesen:
Titel: Wenigstens ein bisschen schwanger. War sehr amüsant.
Gruß, Pascale

Londongirl
25.10.2005, 16:30
och Mann, heut ist wieder so ein Tag, wo ich denke, wenn du jetzt deine Kinderchen schon hättest, müsstest du nicht mehr arbeiten gehen, sondern würdest mit anderen Müttern beim KAffee trinken sitzen.


oh ja, das denke ich mir auch manchmal. :freches grinsen:Zumal ich meinen Job eh nicht so klasse finde. Solange ich nichts besseres finde muß ich es dort wohl noch aushalten bis es vielleicht doch mal mit dem Nachwuchs klappt.



Hat von euch schonmal jemand über Adoption nachgedacht, wenn es gar nicht klappt?


Wir haben darüber schon mal nachgedacht und für uns ist es keine Alternative. Einmal aus dem "egoistischen" Grund das ich gerne mein eigenes Kind haben will und kein fremdes. Der zweite Grund ist das ich mir die ganzen Behördengänge nicht antun will. Von einer guten Bekannten (ihre Schwester und deren Mann haben ein Kind adoptiert) weiß ich so eine Adoption ganz schön belastend sein kann, man muß alles offenlegen von Finanzen über Beziehung etc. Ich glaube sollte wirklich irgendwann mal feststehen das es auf mehr oder weniger normalen Wege nicht klappen sollte würde ich lieber komplett mit dem Kinderwunsch abschließen.

Jo68
25.10.2005, 16:56
Das kam mir unnatürlich und bedrohlich vor in so eine Maschinerie zu geraten. Neee, das will ich alles nciht. Ich will das es alles normal und natürlich bleibt



So habe ich vor zwei Jahren auch gedacht, aber man macht so einige Entwicklungen durch, im Laufe dieser Kiwuzeit. Inzwischen sehe ich das anders. Die "Maschinerie" ist kein Selbstläufer, man kann immer "nein" sagen oder aussteigen (wie gesagt, ich habe z.Bsp. die Praxis gewechselt). Und was das unnatürlich angeht: Bei mir gibt es einen konkreten, körperlichen Grund, warum ich nicht schwanger werde. Warum sollte ich den nicht "unnatürlich" behandeln lassen? Was ist natürlich daran, zum Zahnarzt zu gehen, um eine Wurzelbehandlung machen zu lassen? Was ist natürlich daran, Insulin zu spritzen? Und wie viel unnatürlicher ist eine Kinderwunschbehandlung als Verhütung? Ich denke, es hat was mit der romantischen Vorstellung zu tun, dass man ein Kind liebevoll (oder meinetwegen auch wild :freches grinsen:) im Bett mit dem geliebten Partner zeugt und nicht steril in einer Praxis. Ja, mir wäre die erste Variante auch lieber, aber sie ist nun mal unmöglich, also muss ich sie ad acta legen und mich nach Alternativen umsehen (Welche Alternative man dann wählt, muss halt jeder selbst entscheiden). Und ich glaube, dass die reißerische Medienberichterstattung über Kiwupaare ebenfalls völlig falsche Vorstellungen in die Köpfe gepflanzt hat.

Ich will aber kein Plädoyer für Kiwupraxen halten. Ich bin selbst erst sehr spät und sehr widerwillig hingegangen. Vor allem denke ich auch, dass 9 Monate üben noch gar nichts ist (ich weiß, fühlt sich bei Dir anders an, aber objektiv betrachtet, gibt es noch überhaupt gar keinen Grund, sich Sorgen zu machen). Ich würde frühestens nach einem Jahr üben zu weiteren Untersuchungen raten. Ich finde, man sollte sich nicht verrückt machen und sofort zum Spezialisten laufen, aber sich der Möglichkeit völlig verschließen finde ich eigentlich vor allem, was die Diagnose angeht, zu einschränkend. (Und dass man zum Kiwuarzt gehen kann und trotzdem zu bestimmten Therapien nein sagen kann, beweist ja z.Bsp. Londongirl)

So und weil das Wort "Blockaden" gefallen ist, gibt's jetzt noch einen Buchtipp: Tewes Wischmann "Der Traum vom eigenen Kind". Darin geht es um die psychische Belastung durch den unerfüllten Kinderwunsch, und er räumt auch mit diesem Ammenmärchen auf, es gäbe psychische Blockaden, die eine Schwangerschaft verhindern würden. Gäbe es die wirklich, dürfte eine Frau z.Bsp. nie durch eine Vergewaltigung schwanger werden.

Ach ja, was die Adoption angeht: Nein, für mich ist das im Moment auch keine Alternative. Ich schreibe jetzt nicht "niemals", aber im Augenblick fühlt es sich nicht richtig an.

Liebe Grüße

Jo

PS: Ich will wirklich niemanden missionieren, ich hoffe, dass kommt nicht so bei Euch an, ich wollte nur erzählen, wie ich selbst meine Ansichten und Meinungen über die Jahre geändert habe.

Sonnensterne
25.10.2005, 17:34
Whow, ward Ihr fleissig! :yeah:

@Elfe

Herzlich willkommen, natürlich "darfst" Du Dich anschliessen (hoffe, man braucht in der BriCom noch keine Anträge :smirksmile:).

Die Geschichte mit der Mens im Anschluß an einen Test kenne ich auch, phasenweise habe ich allein deswegen keinen Test mehr gemacht (hat aber auch nix genützt :freches grinsen:).

Längere Zeit habe ich auch nichts gemacht. Im Moment nehme ich wieder Folsäure und zerre meinen Schatz für 3 Abende im Monat nach Kalender ins Bett (was nicht so schwer ist :freches grinsen:), den Rest der Zeit gönnen wir uns Sex nach Lust und Laune (oder Müdigkeit). Ansonsten trinke ich Tee und versuche mich beim Joggen wieder auf normale Gedanken zu bringen. Mehr werde ich auch nicht machen, und jetzt hoffe ich, dass wir es bis Ende des Jahres 'geschafft' haben :erleuchtung:, das ist so ein bißchen unsere deadline.


@Kvinna

Das mit den sich-nicht-mehr-lohnenden Tampons kenne ich auch :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:

By the way: wie geht es Dir denn inzwischen, ein bißchen aus dem Loch heraus?


@Janie

Herzlich willkommen und gleich Mal eine Trösterblume für heute :blumengabe:.

Bei Deiner Arztwahl kann ich Dir nicht wirklich raten, da ich generell nicht sehr oft bei Ärzten bin und wenn dann grundsätzlich nur bei solchen, bei denen ich mich wohl und verstanden fühle. Alles andere kommt für mich nicht in Frage. Von daher würde ich immer sagen: wenn Du Dich nicht wohlfühlst -&gt; wechseln! :schild genau: Ich habe für meinen Sohn inzwischen den 6. Kinderarzt (er ist gerade mal 5 Jahre), und jetzt habe ich den, bei dem sowohl ich mich medizinisch als auch er sich menschlich aufgehoben fühlen. Nervig, aber mir ist es das wert.



@Londongirl

Der Austausch hier tut mir auch gut. Ich glaube, dass ich mir erst dadurch so endgültig eingestehen konnte, wie wichtig mir das Thema ist. Um mich herum sind die Lebenssituationen so anders, dass ich mich immer sehr allein gefühlt habe. Schön, bei Euch zu sein :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:


@all

Ich bin heute am 27. von 28 Tagen und habe seit 2 Wochen (Eisprungzeit) konstant Schmerzen im Unterleib, ein Ziehen wie am ersten Menstag. Und ich bin extrem kurzatmig. Das kenne ich vom ersten Tag meiner ersten SS. Mit Joggen geht gerade gar nichts, ich bin schon platt, wenn ich mir die Schuhe geschnürt habe. Tja, einen Frühtest habe ich gemacht und kann mich nicht entscheiden, ob ich mir die Linie einbilde oder sie sehe. Nützt mir also gar nichts, da ich schon mal einen falsch-positiven Test hatte (was mich nicht hindert zu früh zu testen, wie Ihr seht :gegen die wand:). Also - wie auch immer - durchhalten bis Donnerstagmorgen. Dann der nächste Test. Ich weiß ja nicht, wie so manche das aushalten: "och, ich warte noch mal 2 oder 3 Tage,...", geht bei mir nicht :schild nein:


Ich drücke allen die Daumen
liebe Grüße
Sonnensterne

PS: habe ich einen Witz nicht verstanden oder Deine Urlaubspläne überlesen, Kvinna?

Kvinna
25.10.2005, 18:29
Boah Sonnensterne,
dass hört sich doch super an! Das wird bestimmt was. Verrückt, oder? Bin auf einmal ganz aufgeregt. Ich würde mich so sehr für dich freuen :freches grinsen:. Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen :allesok: :allesok:. Testest du gleich Donnerstagmorgen? Du mußt danach unbedingt einen Weg finden, dich an den Computer zu setzen und zu berichten.

Mir gehts wieder besser. Mein Mann war heute zum 2. Spermiogramm und Montag haben wir das nächste Beratungsgespräch. Ich habe heute meinen 10.ZT und am Wochenende geht´s in die heiße Phase :smirksmile:

Liebe Grüße an alle
kvinna :kuss:

Kvinna
25.10.2005, 18:36
Hab neulich übrigens ein sehr lustiges Buch zum Thema gelesen:
Titel: Wenigstens ein bisschen schwanger. War sehr amüsant.
Gruß, Pascale





Kannst du das Buch uneingeschränkt empfehlen? Habe gerade bei Amazon gelesen, dass es wohl sehr lustig ist, es aber Frauen, die diese Problematik haben noch weiter runterziehen kann.

LG kvinna

Kvinna
25.10.2005, 18:39
PS: habe ich einen Witz nicht verstanden oder Deine Urlaubspläne überlesen, Kvinna?



:wie?: Häh, was denn für ´nen Witz? Ich weiß nicht was du meinst. :wie?:

LG kvinna :ahoi:

Sonnensterne
25.10.2005, 20:54
PS: habe ich einen Witz nicht verstanden oder Deine Urlaubspläne überlesen, Kvinna?



:wie?: Häh, was denn für ´nen Witz? Ich weiß nicht was du meinst. :wie?:

LG kvinna :ahoi:



Londongirl schrieb


Na dann genieße mal deinen Urlaub, Kvinna
:smirksmile:



Und ich habe nicht verstanden, was sie meinte. Könnte ich natürlich auch sie fragen :smirksmile:


Übrigens, ich vergaß zu erwähnen, daß mir Dein Geist gut gefällt, und Linus ist absolut begeistert :smirksmile:

Liebe Grüße
Sonnensterne

PS: natürlich melde ich mich Donnerstag

Kvinna
25.10.2005, 21:31
Hallo Sonnensterne,

achso, das meinst du. Ich schrieb Londongirl:



Danke fürs Drücken, Londongirl!

Boah, Halzschmerzen sind voll eklig. Man kann ja nicht einfach aufhören zu schlucken.
Hoffentlich wird´s nicht schlimmer und du bist bald wieder gesund :zauberer:

Oh oh, hoffentlich hast du mich beim Drücken nicht angesteckt :fg engel:. Habe diese Woche Urlaub und einiges zu tun.

LG
kvinna :smirksmile:



Ich habe nämlich gerade Urlaub.

Liebe Grüße auch an Linus.
Schlaft alle schön und träumt was süßes. :schlaf gut:

kvinna

Sonnensterne
25.10.2005, 21:37
Also doch überlesen, habe wohl schon geschlafen :schlaf gut:

Dir auch schöne Träume, die Grüße richte ich morgen aus,
Gute Nacht :wangenkuss:
Sonnensterne

Londongirl
26.10.2005, 12:41
@ Jo

Keine Sorge, ich glaube kaum eine von uns würde das erzählen deiner Ansichten und Meinung als missionieren auffassen.

@ Sonnensterne

Ich drück dir ganz dooooooooll die Daumen das es diesen Monat geschnackelt hat. Würd mich echt für dich freuen. :smile:

Ich muß mich noch ein wenig gedulden! Ende nächster Woche weiß ich hoffentlich mehr. :knatsch:

Sonnensterne
26.10.2005, 15:16
@all

Habe gerade gar keine Zeit, wollte Euch aber kurz informieren: habe doch heute schon getestet und die Linie wird immer deutlicher. :yeah: :yeah: :yeah:

Leider freu ich mich irgendwie noch nicht so recht, die ganze blöde Fehlgeburtsgeschichte vom letzten Jahr kommt hoch. Heute Abend oder morgen mehr,

liebe Grüße
Sonnensterne

Kvinna
26.10.2005, 16:00
Wow Sonnensterne.

Wie man bei uns in Berlin sagt: "Ick könnt dir knutschen!" :wangenkuss:
Was für Neuigkeiten! :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Ist doch klar, dass du nach deiner Fehlgeburt Angst hast. Ich mag dir auch nicht so "platt" schreiben, dass schon alles klappen wird. Die ersten drei Monate beinhalten ja leider immer ein recht hohes Risiko, aber den ersten hast du doch schon hinter dir. :smirksmile: :schild genau:

Ich freue mich so sehr für dich. Versuch die düsteren Gedanken zu vertreiben (ich weiß: leichter gesagt, als getan). Du hast dir doch so sehr ein zweites Kind gewünscht und jetzt hat´s endlich geklappt.
Nur Linus würde ich diesmal nicht so früh etwas sagen, oder wie verhaltet ihr euch?
Was hat überhaupt dein Mann gesagt?

Ganz viele Grüße und Schmatzer an dich
von kvinna :kuss: :kuss: :kuss:

Sonnensterne
27.10.2005, 10:15
Hallo Kvinna und alle anderen,

also ich glaube, ich kann es nicht leugnen: die zweite Linie ist zwar nicht so farbig, aber genauso breit wie die Kontrolllinie, da gibt es wohl nichts zu deuteln!!!
Um es mal auszuschreiben (statt auszusprechen): ich bin schwanger :knicks:

Irgendwie merkwürdig. Es ist mir fast peinlich :wie?:.

Nun gut. Die Freude schleicht sich so langsam in Wellen ein und guckt hinter der Angst vor. Heute Nacht habe ich zwar wieder eine Stunde wach gelegen und versucht, in mich hineinzulauschen. Aber jetzt im Sonnenschein freue ich darauf, ein Sommerkind zu bekommen.

Was es für mich so schwierig macht, ist die Art, wie es beim letzten Mal gelaufen ist und zur FG kam. Wir hatten uns riesig gefreut, und ich hatte jede Menge SS-Symptome. In der 9. Woche sind wir dann alle drei (mit Linus!) zur FÄ zum US, "dem Baby Hallo sagen". Noch auf dem Weg dahin war mir sooooo übel, dass ich nur dachte, wie gut, wenn die drei Monate rum sind. Und dann stellte sich heraus, dass das Baby seit 2 Wochen nicht mehr lebte. Und mein Körper hat nichts gemerkt :nudelholz:. Der einzige klitzekleine Hinweis war, dass ich mir seit der 7. Woche keine US-Fotos mehr anschauen konnte. Ich hatte eine regelrechte Abscheu dagegen. Im Nachhinein war das wohl die Zeit des Abschieds. Deswegen traue ich jetzt meinem Körper nicht so recht (schaue mir aber die ganze Zeit Bilder an, sozusagen als Test).


So, genug der Schauermärchen :schild genau:. Ich saufe literweise Tee für die 2. Zyklushälfte :tassenkasper: (sind ja die gleichen Kräuter, die auch in der Hebammensprechstunde empfohlen werden), und geniesse sonst das gute Timing :yeah:. Linus können wir ein wunderbares Weihnachtsgeschenk machen, da sind nämlich die ersten 12 Wochen sicher vorbei. Vorher werden wir wohl nichts sagen, ich glaube, nochmal könnte er nicht verstehen, warum es einer Seele bei uns nicht so recht gefällt (im letzten Jahr hatten wir ihm dann erklärt, dass das Baby genau im Umzug auf die Welt gekommen wäre und sich die kleine Seele vielleicht gedacht hat, 'ne, das ist mir zu stressig, sollen die doch erstmal alles schön machen'). Der geplante Urlaub im Mai kann auch noch stattfinden und bildet einen Schlußpunkt vor meiner Arbeitspause. Und nach der Geburt sind noch ein paar Wochen Zeit, bis die Schule für unseren Großen beginnt. In diesem ersten Schuljahr wäre es sowieso schwierig geworden für mich, zu arbeiten. Also mache ich jetzt Pause :schild genau:. Und da ich so ein Wüstenkind bin (ich liebe die Hitze), freue ich mich sehr über ein Kind im Hochsommer.


Meinem Schatz geht es übrigens ähnlich (mal abgesehen von der Begeisterung für die Hitze, aber er ist ja auch nicht schwanger :smirksmile:), er traut sich kaum, sich zu freuen und reagiert sehr verhalten. Aber das wird wohl bei uns beiden noch werden. Ich glaube, so richtig entspannt bin ich erst in der Zeit, wenn ich die Bewegungen spüre (sind ja nur noch 4 Monate :allesok:).


Ihr Lieben, Schluß mit dem Roman, ein ganz dickes Dankeschön für Eure lieben Gedanken :wangenkuss: und ich hoffe, ich darf noch weiter mitschreiben :smirksmile:,
liebe Grüße
Sonnensterne

Londongirl
27.10.2005, 11:05
Wie man bei uns in Berlin sagt: "Ick könnt dir knutschen!"

Kvinna, du bist aus Berlin? Find ich witzig ... ich nämlich auch. :smile: In welcher Ecke wohnst du denn? Uns hat es nach Charlottenburg verschlagen.

@ Sonnensterne

Das ist ja super. :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: Freu mich echt janz doll für dich. :yeah: :jubel: :yeah: :jubel: Ich drück dir auch ganz doll die Daumen das diesmal alles in Ordnung geht.

Schick mal virtuell ein paar SS-Viren rüber ... vielleicht hilfts ja. :smile:

Ich verzieh mich jetzt wieder auf die Couch, denn seit hat sich zu dem Husten und der Heiserkeit noch ein Schnupfen gesellt. Fühl mich so richtig verschnieft und hab mich daher krank gemeldet.

LG Londongirl

Sonnensterne
27.10.2005, 11:08
Danke, Londongirl, fürs Daumendrücken :kuss:

Gerne puste ich Dir ein paar SS-Viren rüber und wünsche Dir dabei gute Besserung :blumengabe:

Liebe Grüße
Sonnensterne

Pascale
27.10.2005, 18:54
Hallo,


Sonnensterne, herzlichen Glückwunsch, das ist ja klasse. Kannst du uns nicht alle anstecken?
-Ich habe mal eine Frage, ich glaube Londongirl war es, die sagte, sie halte sich mit joggen fit. Ich laufe auch seit 3,5 Jahren und seitdem wir uns ein Kind wünschen, hab ich irgendwie Panik, dass es zur Zeit der Einnistung abgehen könnte durch das leichte Hüpfen??? ICh laufe mit einer Freundin meistens so 6 - max. 7 km.
Bin ich da zu übervorsichtig oder würdet ihr lieber mit dem JOggen aufhören?
Andererseits tut mir das total gut.
So, dann erstmal alles Gute und bis bald, Pascale

Kvinna
27.10.2005, 19:34
Danke Sonnensterne,
wieso bekommen wir anderen denn keine Schwangeschaftsviren zugeschickt? :nudelholz:
Ich hoffe, dass du noch ein paar übrig hast, oder bilden die sich ständig wieder neu? :smirksmile:

Liebes Londongirl,
ich wohne im Wedding. Bitte kein Mitleid, ich fühle mich hier sehr wohl, aber ich weiß, dass der Wedding ein Bezirk ist, der kein allzu hohes Ansehen genießt. Habe vorher in Schöneberg gewohnt, aber hier gefällt´s mir besser.

Liebe Pascale,
habe ein wenig wegen deiner "Jogging-Frage" gegoogelt, aber leider keine eindeutige Antwort gefunden. Manche befürworten es, andere raten zur Schonung während der Einnistung. Vielleicht joggst du einfach weiter und pausierst um die Einnistung herum ein paar Tage. Ich weiß auch nicht. Ich mache Nordic-Walking; sieht zwar sau peinlich aus, macht mir aber Spaß und schadet auch der Einnistung nicht. Ist halt insgesamt super gesund. Joggen ist ja leider überhaupt nichts für mich (schlechte Kondition).

Liebe Grüße an alle
kvinna
:kuss:

Sonnensterne
27.10.2005, 20:20
Oh liebe Kvinna, ich wollte keine zu kurz kommen lassen: Pust Pust Pust :kuss:

Ich bin gerade etwas durcheinander, was wer in welchem Strang wissen wollte und bekommen hat :gegen die wand: sorry.


@Pascale

mal sehen, ob die Ansteckung bei SS genauso einfach sein kann, wie bei Grippe :smirksmile:, ich schicke Dir auch einfach mal was rüber :kuss:

Was das Laufen angeht: ich weiß auch nicht, was richtig ist. Vielleicht wirklich 2 Wochen pausieren, bis die Einnistung war? Ich hoffe für mich jetzt mal, dass schwanger werden, sein und bleiben ja nicht nur die trifft, die faul auf dem Sofa liegen, und die letzten 4 Jahre habe ich keinerlei Sport gemacht (ausser Fahrradfahren zum KiGa und zurück :smirksmile:), hat auch nichts genützt :knatsch:. Und wenn Du sagst, es tut Dir gut, dann würde ich sagen: lauf, aber lauf vielleicht im unteren Leistungsbereich. Ich werde morgen auch eine Runde drehen, ich muß einfach mal wieder an die Luft und an was anderes denken. Aber ich werde wenig und suuuuper langsam laufen :schild genau:


@all

Dank Kvinna denke ich jetzt daran und puste mal ein paar Viren für alle durchs Netz. Also: Brillen ab und PUUUUUUUUUUUUSSSSSST :kuss: :kuss:

Gute Nacht,
Sonnensterne

Kvinna
28.10.2005, 10:12
Hallo Sonnensterne,
die Viren sind angekommen. Vielen Dank! Ich hoffe nur, dass mein Körper keine Abwehrkräfte dagegen besitzt. Bei Erkältungen leisten sie nämlich sehr gute Arbeit, bin nur selten erkältet. Hast du ´nen Tip, wie man die "Einnistung" der Viren unterstützen kann? :freches grinsen:

:fluestertuete: WÜXY; WO BIST DU? Müßtest du nicht langsam wieder von deinem Urlaub zurück sein? Oder war Rhodos so schön, dass du gleich dageblieben bist?:cool:

LG
kvinna :zwinker:

Londongirl
28.10.2005, 11:30
@Sonnensterne

danke ... mal gucken ob die SS-Viren sich einnisten. In knapp 1 1/2 Wochen weiß ich mehr. Danke auch für die Besserungswünsche. :smile:

@Pascale

Am anfang habe ich - wenn ich wusste wann der ES war (manchmal habe ich das überhaupt nicht mitbekommen und auch keine Temp gemessen) - fast jeglichen Sport in der zweiten Zyklushälfte gemieden. Genauso habe ich oft auf Alkohl verzichtet und mich auch sonst "geschont" :schlaf gut:, z.B. auch bei Migräne wenn möglich keine Schmerzmittel genommen. Gebracht hat es bisher ja nichts und inzwischen sehe ich das ziemlich locker. Ich lebe ganz normal, trinke mal 'ne Weinchen, esse auch mal ungesund und mache ganz normal Sport. Ich bin der Meinung wenn sich die EZ einnisten will dann tut sie es so oder so oder halt auch nicht. Ich glaube ich wäre mit Sport erst vorsichtiger wenn ich wüsste das ich schwanger bin. Ich laufe eh erst seit ein paar Monaten und daher sind es "nur" 4km die ich recht langsam laufe und an manchen Tagen auch noch walking Pausen einlege.

@Kvinna

wieso Mitleid? :wie?: Hauptsache du fühlst dich wohl. So schlimm wie Wedding immer dargestellt wird empfinde ich es nicht. Zumindestens nicht wenn wir Freunde dort besucht hatten. Die sind allerdings umgezogen, aber eher aus Gründen der Fahrzeit zur Arbeit und nicht weil es Ihnen dort nicht mehr gefallen hat.

Wir haben mit Charlottenburg eine gute Mitte für unsere Familien gefunden. Mein Vater und seine Frau wohnen in Kladow und die Mutter und Schwestern von meinem Schatz in Lichtenberg und Karlshorst und zu allen brauchen wir in etwa die gleiche Zeit. Da wir kein Auto haben ist unsere Ecke mit S- und U-Bahnanschluß recht gut.

@all

Hab gerade 'ne e-mail von einer Freundin aus Schweden bekommen, die mir geschrieben hat das sie im Frühjahr Nachwuchs erwartet. Noch kann ich mich nicht wirklich freuen. :niedergeschmettert: Noch vor einem knappen 1/2 Jahr hat sie mir gemailt das sie noch nicht wissen wann sie mal mit der Kinderplanung anfangen wollen. Da kommt bei mir der Gedanke hoch "warum klappt es bei allen anderen so schnell &amp; nur bei mir nicht??" Naja, morgen kann ich mich dann wohl ehrlich freuen und werde dann ihr eine e-mail zurückschicken.

LG von Londongirl (die sich jetzt wieder auf's Sofa verzieht)

Kvinna
28.10.2005, 12:06
Hallo Londongirl.

Arme Maus, krank sein bei so ´nem schönen Wetter. Ich wünsche dir gute Besserung. Schlürfst du schon Erkältungstee? :tassenkasper:

Seid ihr auch ein Ost-West-Gemisch? Wir sind nämlich eins. Komme drauf, weil eure Familien in Ost- und West-Berlin wohnen, muss natürlich nichts heißen.

So, dann werde mal schnell wieder gesund :schild genau: :blumengabe:

Liebe Grüße
kvinna

Sonnensterne
28.10.2005, 14:47
@Kvinna

Gegen SS-Viren kann man gar nicht immun werden oder Abwehrkräfte entwickeln, das wäre ja noch schöner :nudelholz:. Also toi toi toi fürs Wochenende :allesok: :allesok: (war doch die wichtige Zeit, oder erinnere ich mich falsch?)


@Londongirl

Das mit dem "sich nicht richtig freuen können" und dem Gefühl "wieso klappt das da sooooo leicht und bei mir nicht" kenne ich auch soooooo gut. Wie schön, wenn man dann auf eine Mail mit etwas Abstand antworten kann, ich habe mich dann immer besser gefühlt.

Ich bin inzwischen mit der 2. Zyklushälfte auch etwas entspannter. Wenn die Migräne (kenn ich nämlich auch :gegen die wand:) zu heftig wurde, habe ich trotzdem was genommen, und Sushi gegessen, und Rotwein getrunken, und und und. Heute morgen war ich Laufen und habe es auch sehr genossen. Nach 25 Minuten wurde es mir aber plötzlich unangenehm, ich habe nachwievor ziemlich heftiges Unterleibsziehen und das wurde stärker, und so habe ich sofort abgebrochen und beschlossen, das reicht. Auch wenn ich in der Zeit lange nicht soviel gelaufen bin wie sonst.


Euch allen ein wunderschönes sonniges Wochenende,
liebe Grüße
Sonnensterne :kuss: :kuss: :kuss:

Londongirl
29.10.2005, 09:50
@ Kvinna

Bin zwar immer noch fleißig am rumschniefen und husten, aber mir geht's schon um einiges besser. Gestern war ich mal 'ne kleine Runde spazieren, um wenigstens ein wenig Luft zu schnappen und das schöne Wetter zu genießen.



Seid ihr auch ein Ost-West-Gemisch?

Yep ... haste richtig vermutet. :smile:

@Sonnensterne

inzwischen kann ich mich für meine Freundin freuen und hab ihr auch per mail gratuliert.

Ich bin wirklich froh dass ich in der zweiten Zyklushälfte entspannter bin. Noch vor 1 1/2 Jahren hätte ich wohl ein schlechtes Gewissen gehabt bei den Sachen (Lemsip aus England - ist an sich Heiße Zitrone die mit Paracetemol versetzt ist) die ich jetzt wegen der Erkältung genommen habe.

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende
LG Londongirl :smile:

Pascale
30.10.2005, 10:07
Hallo ihr,


ich brauch mal euren Trost. Ich kann nicht mehr. Bin seit zwei Tagen wieder richtig depressiv. Habe überhaupt keine Symptome, dass die Regel kommt, fühle mich aber auch nicht schwanger. Jetzt habe ich wieder PANIK PANIK PANIK, dass meine Regel immer schwächer wird (habe sie meistens nur zwei Tage mit Vor- und NAchblutungen) und es dann gar nicht mehr klappt. Ich denke immer, ich hätte nie die Pille nehmen sollen, habe sie 7 JAhre genommen, habe sie aber auch schon knapp 4 JAhre abgesetzt.
Meint ihr, man kann die Problematik nur darauf zurückführen?
ICh mache mir nur noch Sorgen, ich glaub ich hole mir morgen mal einen Termin bei unserem GYn hier, einfach um eine zweite Meinung zu hören.
KAnn nich mehr....... :heul: :heul: :heul:
Pascale

Kvinna
30.10.2005, 10:15
So Leute,
der praktische Teil ist getan, jetzt heißt es wieder 2 Wochen hibbeln. Vielleicht sind ja die nächsten Schritte, die die FA der KiWu-Praxis morgen vorschlägt, schon gar nicht mehr nötig? Das wäre sooooooooooooooooooooooooooooooo schön! :freches grinsen:

Ich hab´da mal ´ne Frage :wie?:: Bevor wir vorhin aktiv wurden, hatte ich so ein leichtes Ziehen im Bauch wie ich es wesentlich stärker während der Mensis habe. Ich denke mal, dass das der Mittelschmerz ist. Waren wir dann heute zu spät dran, oder heißt das, dass sich die Eizelle gerade auf ihren Weg gemacht hat? Dann wäre der Zeitpunkt ja ideal gewesen.
(Wir haben aber auch schon davor.)

Liebe Grüße und einen wunderschönen erholsamen Sonntag wünscht euch
kvinna :wangenkuss:

Kvinna
30.10.2005, 10:32
Liebe Pascale,

laß´ dich mal drücken :wangenkuss:.
Ich kenne diese Panik, dass irgendwas nicht stimmen könnte. Ich glaube, dass es nicht ungewöhnlich ist, dass die Mensis so kurz ist. Meine hat sich im Laufe der Zeit auch verändert: 1. Tag ganz leichte Bl., 2.+ 3. Tag recht heftig mit Schmerzen, dann noch 3-4 Tage wieder sehr leichte Bl. Von deinem Alter her zählst du in der KiWu-Behandlung zu den "jungen". Ich bin 31 und bei mir hat die FÄ gesagt, ein Vorteil ist, dass ich noch so jung bin.
Ich würde an deiner Stelle zu einem Spezialisten bezüglich KiWu-Behandlung gehen, damit du Gewißheit hast, ob alles im grünen Bereich ist :schild genau:. Ich hab´s glaube ich schon mal geschrieben: Einerseits war ich enttäuscht, dass bei den Untersuchungen keine Ursache festgestellt werden konnte, andererseits bin ich natürlich erleichtert, dass soweit medizinisch alles in Ordnung ist.
Laß nicht die Ohren hängen, tu was und dann geht´s dir bestimmt besser. Ich war nach den Terminen immer hoch motiviert.

Liebe Grüße und zwei Trost-Schmatzer mit Blümchen
von kvinna :kuss: :kuss: :blumengabe:

Sonnensterne
30.10.2005, 12:39
@Pascale

Ich denke auch, geh in eine KiWuPraxis oder zu Deinem FA, wenn der kompetent ist und lass Dir raten.
Vielleicht tut es einfach nur gut, mal mit jemandem zu reden, der sich damit auskennt und zu dem Du Vertrauen hast.

Ganz herzliche Grüße :wangenkuss:
Sonnensterne

Sonnensterne
30.10.2005, 12:48
@Kvinna

Also nach meinem Wissen seit Ihr sowas von perfekt in der Zeit!!!!! Wenn das Ziehen der ES war, habt Ihr - glaube ich - noch ca. 6 Stunden Zeit. Also ist alles was knapp davor war super.

Na, dann erfolgreiches Hibbeln :allesok:

Jetzt bleibt nur noch "Abwarten und Tee trinken :tassenkasper:".
Ich finde ja den Tee für die 2. Zyklushälft (wenn ich noch wüßte, wer ihn empfohlen hat :knatsch:) ganz angenehm: Frauenmantelblätter, Brennnesselblätter und Schafgarbe in gleichen Teilen gemischt. Ich mach davon jeden Tag aus ca. 1,5 El einen Tee (1 Liter) und schlürfe den. Selbst wenn es nichts geholfen hätte, hätte ich doch das Gefühl gehabt, ich kann noch was dazu beitragen :freches grinsen:

Ich drücke Euch ganz fest die Daumen und wünsche Dir für die nächsten 2 Wochen wenig Streß, viel Freude, viel Ruhe, und natürlich gute Nerven :smirksmile:,

liebe Grüße
Sonnensterne

Kvinna
30.10.2005, 21:18
Hallo Sonnensterne,

Danke fürs Daumen drücken.
Was genau soll der Tee denn bewirken?
Wo hast du denn die ganzen Zutaten gekauft?

Liebe Grüße
kvinna :wangenkuss:

Sonnensterne
30.10.2005, 21:34
Hallo Kvinna,

ich habe den Text von Pischtihallo mal rausgesucht (ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:):



Versuche es doch mal mit unserem beruehmten Zuklustee:

1. Zyklushälfte
Rosmarin (fördert ES, regt Keimdrüsen an)
Beifuss (Fördert ES, Entschlackung)
Holunderblüten (unterstützt Follikelstimulierendes Hormon in Hirnhangdrüse)
Salbei (östrogenartig)
Himbeerblätter (östrogenähnlich)

2. Zyklushälfte
Frauenmantel (gelbkörperregulierend)
Schafsgarbe (gestagenartig)
Brennnessel (Schlackenabtransport)

Mischungsverhältnis, je ein Teil.
1 Eßl. auf 200 ml. Wasser 10-15 min. ziehen lassen



Die Zutaten habe ich in der Apotheke besorgt, haben die meistens direkt da.

Lass es Dir schmecken und wirken :tassenkasper: :kuss:

liebe Grüße
Sonnensterne

Kvinna
30.10.2005, 21:43
Vielen Dank, Sonnensterne. :kuss:

Hast du den Tee für die 1. Zyklushälfte auch getrunken?

Liebe Grüße
kvinna :freches grinsen:

Sonnensterne
30.10.2005, 22:57
@Kvinna,

ja, habe ich, schmeckt mir aber nicht so gut :niedergeschmettert:

Gute Nacht
Sonnensterne

Kvinna
31.10.2005, 08:10
Hallo Londongirl.

Na, bist du wieder fit und stürzt dich in die Arbeit?

Sorry, ich kann mich leider nicht mehr erinnern. Hibbelst du deinem ES oder deiner hoffentlich ausbleibenden Mensis entgegen? Welches "Datum" ist für dich das nächste wichtige? :zwinker:


Mein Urlaub ist leider auch schon wieder rum.
Gleich fahren wir zum Gespräch in die KiWu-Praxis und mittags geht´s dann los zum Spätdienst.

Ich wünsche euch allen einen schönen Wochenstart.
LG kvinna :wangenkuss:

Eleni
31.10.2005, 09:29
@ Pascale,
ich melde mich aus dem Nachbarstrang, meine Periode war in den letzten Jahren (mit und ohne Pille) auch immer ganz schwach, nur so 2-3 Tage und wirklich nicht stark.. Ich bin trotzdem mit 37 sofort schwanger geworden, darum brauchst Du Dich wohl wirklich nicht zu sorgen :knicks: :blumengabe: :blumengabe:

Ich druecke Dir die Daumen, dass es jetzt ganz rasch schnackelt :allesok:

Gruss, Eleni

Pascale
31.10.2005, 09:41
Hallo zusammen,

danke für die Antworten. ICh bin irgendwie so am Boden. Das Schlimmste ist wahrscheinlich auch, dass ich mich selber so runterziehe, denn realistisch gesehen ist mit 30 3/4 ja noch nicht alles vorbei.
In diesem Zyklus, habe ich , doof wie ich war, direkt nachdem ich das Gefühl hatte, "es" hat geklappt, zwei von den Utrogest genommen.
Am nächsten Tag dachte ich dann, hat wohl nichts gebracht, denn ich habe ja immer so ein "Schwangergefühl". Jetzt bin ich bei Tag 29 und habe wieder Panik, dass ich meinen ganzen Zyklus und alles durcheinander gebracht habe.
Nächstes Mal werde ich die Dinger auf jeden Fall nach Anweisung nehmen.
Jetzt mache ich mich wieder nur verrückt, dass ich nie wieder meine REgel kriege und ich dann eh keine Chance mehr habe. Mein MAnn sagt mittlerweile auch schon: kannst Du nicht einmal an was anderes denken? :heul:
Irgendwie will ich auch gar nicht so sein, aber ich kann auch nicht anders.
Ich denke, ich werde mir auch eine dead-line setzen. Wenn es bis Mai 2006 nicht geklappt hat, dann bin ich gut 31, dann geh ich in eine KIWU-PRaxis.
Es soll hier in MS übrigens eine an der UNI-Klinik geben.
Alles Gute und einen schönen Tag.
Pascale

Kvinna
31.10.2005, 10:36
Jetzt mache ich mich wieder nur verrückt, dass ich nie wieder meine REgel kriege und ich dann eh keine Chance mehr habe. Mein MAnn sagt mittlerweile auch schon: kannst Du nicht einmal an was anderes denken? :heul:





Liebe Pascale,
dein Mann hat gut reden. Sollst endlich mal an etwas anderes denken. Als ob das so einfach wäre! :nudelholz: Natürlich hat dein Mann recht; eine negative Einstellung hilft keinem. Aber du kannst die Gedanken ja nicht einfach abschalten.

Ich hatte ja früher eine ähnliche Panik. Allerdings kann ich nicht verstehen, warum du noch ein halbes Jahr warten willst, in die KiWu-Praxis zu gehen, wenn du jetzt gerade so eine Panik hast. Du machst dich doch das nächste halbe Jahr nur verrückt. Es sei denn, du wirst bis dahin schwanger :smirksmile:. Ich bereue wirklich, dass ich nicht schon viel früher dorthin gegangen bin.
Wenn allerdings dein FA gut ist, müßte er dir doch nach entsprechenden Untersuchungen etwas Angst nehmen können. Fühlst du dich denn bei ihm gut aufgehoben?

Liebe Grüße
kvinna :wangenkuss:

Londongirl
31.10.2005, 11:08
@Pascale

fühl dich mal janz doll gedrückt. Ich kenne das, dass man manchmal das Gefühl hat das es bei einem NIE klappen wird.

Wegen der relativ kurzen Mens würde ich mir aber keine Gedanken machen. Ich habe sie selber auch nur an 2 Tagen richtig doll und danach ist sie recht schwach. Auch ist die jahrelange Pilleneinnahme meiner Meinung nach kein Grund. Ich habe in meinem Leben nur 3 mal die Pille über einen mehrjährigen Zeitraum genommen, das letzte mal 3 Jahre lang bis ich die vor 2 1/2 Jahren abgesetzt habe. Davor jahrelang nicht und klappen tut es bisher trotzdem nicht.

Wenn dir das ganze so zu schaffen macht würde es dir vielleicht helfen jetzt schon zu einer KiWu Praxis zu gehen und nicht erst im nächsten Mai. Ich bin zwar nach einem Jahr in der KiWu Praxis und einigen Monaten Hormonbehandlung immer noch nicht schwanger, :niedergeschmettert: aber ich fühle mich trotzdem dort sehr gut aufgehoben. :smile: Ich weiß einfach das sie dort mehr wissen zu dem Thema als mein Frauenarzt der zwar super ist, aber im Gebiet KiWu (wenns nicht so einfach klappen will) nicht ganz so firm ist. Es hilft mir einfach zu wissen das wir etwas tun, uns durchchecken lassen und ggf. handeln können.

@Kvinna

Da drücke ich dir ganz doll die Daumen und das die 2 Wochen ganz schnell vergehen. Ich hibbel inzwischen dem Nicht-Mens-Termin am Freitag/Samstag entgegen. Und das ist Gefühlsmäßig mal wieder eine Berg- und Talfahrt. In dem einem Augenblick bin ich super positiv und denke das wird schon und im nächsten bin ich genau das Gegenteil. :gegen die wand:

Fühl mich inzwischen schon wieder besser und kämpfe nur noch mit ein wenig Husten. Arbeiten bin ich allerdings noch nicht wieder, da ich noch bis Mittwoch krankgeschrieben bin. Bin ich auch ganz froh, so kann ich mich wirklich noch ein wenig mehr erholen und bin dann Donnerstag wieder richtig fit und kann der nächsten Erkältungswelle besser standhalten.

Ich wünsch euch allen einen angenehmen Montag :kuss:

LG
Londongirl

Pascale
31.10.2005, 13:00
Hallo Londongirl und Kvinna,

danke, das ihr mir wenigstens ein bisschen Mut macht.
Habe gerade einen Schwangerschaftstest gemacht, weil die Regel nicht kommen will - natürlich negativ.
Bei meiner FA fühle ich mich ganz gut aufgehoben. Sie hat gesagt, jetzt probieren wir es drei-vier Monate mit Utrogest, wenn es dann nicht klappt, dann soll mein MAnn ein Spermiogramm machen. Meine anderen Hormonwerte sind ja angeblich alle in Ordnung, außer dem Gelbkörper. ICh weiß auch nicht, im Moment ist es leider ganz schlimm. Möchte euch aber mit meiner Laune auch nicht runter ziehen.
:unterwerf:
MUss die FA einen zur KIWU -PRaxis überweisen oder wie läuft das? Kann man sich auch entschließen, dort freiwillig schon eher hinzugehen, auch wenn die FA das z.B. noch nicht für nötig hält?
Lieben Gruß, Pascale

Jo68
31.10.2005, 13:29
Hallo Pascale,

das Utrogest kann die Regel hinauszögern, vielleicht liegt es daran. Darf ich Dir noch einen Tipp geben? Lasst das Spermiogramm möglichst bald machen. Sollte das in Ordnung sein, könnt Ihr Euch etwas entspannen und sollte es nicht in Ordnung sein, hast Du Dir drei/vier Monate Hormone umsonst erspart. Das Spermiogramm müsste die Kasse auch problemlos bezahlen. Zum Kiwu kann Dich nur ein Facharzt, also Deine FÄ, überweisen, nicht der Hausarzt, soweit ich weiß.
Und lass Deiner Laune ruhig freien Lauf, mich kannst Du damit nicht runter ziehen - tiefer geht's nämlich nicht mehr :heul: Ich fühle mich im Augenblick völlig fertig, und nicht einmal traurig, sondern endlos erschöpft, als hätte ich gar keine Kraft mehr. Diesen Monat ist Behandlungspause, ich hoffe, dass ich dann ein bisschen Kraft tanken kann.

Ganz liebe Grüße :blumengabe:
Jo

Pascale
31.10.2005, 18:37
Hallo Jo,


mann, ich werd bekloppt, ich glaub ich schreib heut schon zum dritten Mal,
hab wohl zuviel Zeit :-(
Vielen vielen Dank für deine netten Worte. Du hast recht, ich werde meinem MAnn das heute abend sagen. Wenn ich dann weiß, es liegt wirklich nur an der GElbkörperschwäche, dann werde ich glaub ich wirklich entspannter.
Hab das auch heute nochmal nachgelesen, dadurch dass der Spiegel so niedrig ist, kann eine befruchtete Eizelle auch nicht überleben und stirbt einfach ab.
Auch das find ich ganz schön schofel, wieviel niedliche Kinderchen das wohl schon gewesen wären :unterwerf:
Ich könnte im Moment einfach vor allem PAnik kriegen, davor, dass die Regel noch nicht kommt, es vielleicht nie klappt und und und
Aber ich hoffe, dass es dir auch bald besser geht. :blumengabe: :blumengabe:
Wie lange übt ihr schon? Und konnte man bei euch sagen, woran es liegt?
Viele Grüße, Panik-Pascale

Kvinna
01.11.2005, 08:34
Hallo zusammen!

@ Jo:
Ich hoffe, dass du diesen Monat genug Zeit hast, Kraft für die kommende Zeit und deine nächsten Zyklen zu tanken. Ich habe da ´nen ganz tollen Tip: Denk doch einfach mal an alles, außer an einen rosa Elefanten (törö) :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:
Scherz beiseite, vielleicht gelingt es dir ja wirklich, dass Thema mal etwas in den Hintergrund zu verschieben (ich schaffe, dass bisher leider nicht wirklich :nudelholz:).

@ Pascale:
Mich ziehst du mit deinen Gedanken auch nicht runter. Verstehe dass jetzt bitte nicht falsch, aber es tut mir manchmal auch gut, zu sehen, dass es anderen Frauen auch nicht besser als mir geht. Trotzdem leide und freue ich jedesmal mit euch, wenn ihr etwas negatives oder positives zu berichten habt. Geht es dir nicht auch manchmal so?
Oder bin ich ein Egoisten-Schwein? Ich hoffe, dass du mich richtig verstehst. Es ist keinesfalls so, dass es mir gut geht, wenn es dir schlecht geht.
Für mich ist es einfach eine große Hilfe in meinem psychischen Chaos, dass wir uns gegenseitig immer wieder aufbauen und dass jede hier weiß, wovon sie spricht. :schild genau:


@ Londongirl
Schön, dass es dir wieder besser geht!
Ich drücke dir fürs Ausbleiben der Mensis am WE ganz doll meine Daumen.
:allesok: :allesok:


@ all:
Schön, dass es euch gibt! :blumengabe: :freches grinsen:
Ich bin echt froh, dass ich zufällig auf diese Internet-Seite und das Forum gestoßen bin.

LG
kvinna

:wangenkuss:

Jo68
01.11.2005, 11:38
Hallo,

ich glaube, ich weiß, was Du meinst, Kvinna. Mich beruhigt es, wenn ich sehe, dass es anderen in derselben Situation schlecht geht, nicht weil ich ganz fies denken würde "haha, die also auch", sondern weil ich dann weiß, dass ich nicht völlig bekloppt bin, sondern im Gegenteil vollkommen normal reagiere. Es tut einfach gut zu hören, dass andere Ähnliches denken und fühlen. Ich glaube auch, dass Nicht-Betroffene gar nicht nachvollziehen können, wie stressig und belastend diese Situation ist, ich hätte es ja selbst vorher nie gedacht. Ich war nie besonders "babyversessen" und bin die ganze Sache superlocker angegangen, ich hätte nie geglaubt, dass es mir nach drei Jahren mal so schlecht gehen würde.

Damit hätte ich schon eine Deiner Fragen beantwortet, Pascale, es sind drei gottverdammtlange Jahre. Im ersten Jahr war ich noch ruhig, nach anderthalb Jahren waren wir dann nervös genug, um zur Kiwupraxis zu gehen. Das beruhigte erstmal und nach einem guten Jahr in Behandlung (mit Wechsel zur Uniklinik) ohne Erfolg, ist jegliche Gelassenheit dahin. Ich habe eine extreme Gelbkörperschwäche (die Gedanken, dass da also befruchtete Eizellen und damit potentielle Kinder abgegangen sind, kenne ich übrigens nur zu gut) und ein leichtes PCO-Syndrom und in letzter Zeit sind die Spermawerte immer schlechter geworden - was bei dem Stress ja auch kein Wunder ist. Nächste Woche werden wir ausführlich mit unserer Ärztin besprechen, wie's weitergeht, ich hoffe, dass mir das helfen wird, wieder Hoffnung und Kraft zu schöpfen.

Das wünsche ich Euch auch, also Hoffnung und Kraft, das alles durchzustehen!

Ganz liebe Grüße
Jo

Londongirl
01.11.2005, 13:25
@Pascale

Ich kann Jo nur zustimmen was das Spermiogramm angeht. Solltet ihr es erst in ein paar Monaten machen und sich herausstellen das es evtl. nicht so doll ist habt ihr evtl. die ganze Hormonbehandlung umsonst gemacht. Wenn du weißt das bei ihm alles o.k. ist dann kannst du vielleicht auch die nächsten Zyklen (wer weiß vielleicht braucht ihr gar nicht so lange) etwas entspannter ran gehen.

Für die KiWu Praxis braucht man als Frau die Überweisung vom Frauenarzt, beim Mann reicht ggf. auch der vom Hausarzt (zumindestens in der Praxis wo ich bin). Die zwei male die meine bessere Hälfte eine Überweisung brauchte habe ich die aber auch gleich von meinem Frauenarzt geholt. Du kannst dich natürlich auch schon entscheiden zu einer KiWu Praxis zu gehen auch wenn dein FA dich noch nicht überweisen würde. So oder so brauchst du aber eine Überweisung sonst geht alles auf deine eigene Kosten.

Wir üben inzwischen 2 1/2 Jahre und seit Ende letzten Jahres sind wir in der Behandlung der KiWu Praxis. Seitdem haben wir ein paar Zyklen eine Hormonbehandlung gemacht, wovon ich momentan im vierten Zyklus bin wo alles o.k. war. Einen Monat hatten die Hormone (Clomifen) so gar nichts bewirkt und einen Monat ist es zur Überstimulation gekommen. Einige Monate haben wir ausgesetzt, entweder wegen Urlaub oder wegen ärztlicher Gründe (Zyste). Das Spermiogram meines Mannes ist im Normalbereich und bei mir ist der Prolaktinwert leicht erhöht, aber noch im Grenzbereich ... sollte also nicht ausschlaggebend sein. Bisher gibt es noch keinen offensichtlichen Grund warum es noch nicht geklappt hat. Wenn es dieses Monat nicht geklappt hat dann werden wir mit der Ärztin besprechen ob wir es noch einen Monat versuchen oder ob erstmal eine Bauchspiegelung gemacht wird.

@Kvinna

danke für's Daumen drücken. :blumengabe: Ich drück meine auch schon mal janz doll für dich. :allesok: Ich werde schon langsam richtig wuschig und würde die Zeit am liebsten vordrehen. Ich hab Angst das ich mir doch zu sehr Hoffnungen machen und dann meine Mens am Wochenende doch eintrifft und ich wieder am Boden zerstört bin. In den Zyklen ohne Hormonbehandlung bin ich immer relativ entspannt und nur ein klein wenig down wenn die Mens eintrifft, aber in den Zyklen mit Hormonbehandlung hat mein Schatz alle Hände voll zu tun mich zu trösten. Mal schaun! Sind ja nur noch 4 Tage, spätesdens Samstag mittag weiß ich wohl mehr.

@Jo

Ich wünsch Dir das du in dem behandlungsfreien Monat dich etwas erholen kannst. :smile:

@all

Ich hab gestern abend beim Zappen mal bei ZDF in "Wo bleibst du, Baby?" reingeschaltet. Wat für'n Blödsinn! :grmpf: Kann es sein, dass es in letzter Zeit mehrere Filme zum Thema unerfüllter KiWu gab? Habe letzten schon mal einen beim durchzappen entdeckt, aber der ging ja noch im Vergleich zu dem gestern. Paar hat ersten Termin in KiWu Praxis, es wird festgestellt das soweit eigentlich alles o.k. ist, aber gesagt deren einzige Chance ist IVF. Ohne weitere Erklärung was genau das ist und die Kosten hat sich das Paar innerhalb von 5 min. entschieden. DAraufhin habe ich ganz schnell wieder zu CSI zurückgeschaltet.

LG Londongirl (die in einer Tombola ein Fotoshooting mit Stylist und so gewonnen hat und sich tierisch darüber freut :musiker:)

Kvinna
01.11.2005, 23:27
Hallo Londongirl,

wo bist du denn in Behandlung? Zufälliger Weise im FC?

LG kvinna
:blumengabe:

Sonnensterne
02.11.2005, 08:57
@all

Guten Morgen an alle,

es tut mir leid, dass ich hier so oft nichts dazu sagen kann, aber ich glaube, ich bin hier unter uns die einzige, die sich mit dem ganzen Prozedere nicht auskennt. Ich weiß nichts über KiWu-Praxen, Utrogest oder wann man was in welcher Reihenfolge macht, machen sollte, machen könnte :niedergeschmettert: :wie?: Aber auch wenn ich keine Tipps und Ratschläge abgeben kann, ich bin gerne hier und lese mit und drücke Euch ganz ganz fest die Daumen, dass Ihr die Wege findet, die bei Euch zum Erfolg führen.

Und auch mir geht es so: natürliche geht es mir nicht besser, wenn ich von anderen lese, dass sie down sind und frustriert und alles zum K..... finden, aber ich finde es toll, dass es eine Möglichkeit gibt, dass jede das erzählen und ausdrücken kann, was bei Ihr gerade ist, und ich fühle mich in der Runde sehr aufgehoben. In meinem Freundes- und Bekanntenkreis sind nämlich eigentlich alle gerade an einem anderen Punkt in ihrem Leben, mit anderem beschäftigt.

Ihr Lieben, fühlt Euch gedrückt, eine schöne kurze Woche wünscht
Sonnensterne :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:
(ich gehe jetzt in die Badewanne und ins Bett, irgendwie muß ich meine Nebenhöhlengeschichte wieder los werden :zahnschmerzen:)

Pascale
02.11.2005, 14:30
Hallo zusammen,

so jetzt mal eine gute NAchricht, die Regel ist dann seltsamerweise doch gekommen, gestern abend fing es an, hatte dieses Mal komischerweise gar keine Anzeichen vorher nur Bauchziehen, sonst merk ich das immer 10 Tage vorher.
HAbe mit meinem MAnn gesprochen, und er ist leider nicht bereit, das Spermiogramm vorher zu machen, er meinte, es würde ja erstmal alles darafhin deuten, dass ich tatsächlich eine Gelbkörperschwäche habe, weil ich ja schon einen positiven Test hatte und die BEfruchtung an sich spüre. Tja, hab wohl keine Wahl. Fair ist es irgendwie nicht. ICh habe sowieso aus lauter Panik das gesamte Wochenende nur geheult und er sagte, es wäre nicht mehr zum Aushalten mit mir. Kann ich verstehen, ich kann mich selbst kaum noch ertragen. Aber ich frage mich wieso???
Es ist ja noch längst nicht alles verloren, die Chancen stehen ja laut meiner FA gar nicht so schlecht. Ich kann an nichts anderes mehr denken, ich glaub ich steck schon mitten in einer dicken Depression. Gestern hab ich zB den ganzen Tag gedacht: wahrscheinlich kommt deine Regel nie wieder und du steckst schon in den Wechseljahren. Das ist doch echt abgefahren, oder?
Ich habe persönlich das GEfühl, dass ich auch psychologische Hilfe brauche.
Wie seht ihr das ? Oder welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
Danke und viele Grüße, Pascale

Sonnensterne
02.11.2005, 20:25
Hallo Kvinna,

Du erzählst so gar nichts von Eurem Termin am Montag :wie?: :wie?: Muß man sich Gedanken machen oder ist bei Dir alles okay???

Herzliche Grüße
Sonnensterne :kuss:

Kvinna
03.11.2005, 00:21
Liebe Pascale,
das finde ich von deinem Mann aber auch ganz schön unfair :nudelholz:. Er nimmt deine Ängste gar nicht richtig ernst, ist sogar sogar noch genervt davon und entzieht sich erst mal der Möglichkeit per Spermiogramm zur Klärung eures Problems beizutragen. Ich kann wirklich verstehen, dass das Onanieren in einer Arzt-Praxis äußerst unangenehm für ihn ist. Mein Mann hat erzählt, dass in der "Kabine" aber auch stand, dass es möglich ist, die ganze Angelegenheit zu Hause zu erledigen, wenn man das Sperma danach möglichst schnell in der Praxis abgibt.

Wenn du das Gefühl hast, dass du psychologische Hilfe brauchst, dann suche dir welche. Schaden kann´s ja nicht. Vielleicht kann dir der Therapeut helfen mit deinen Ängsten umzugehen, da es dir ja nicht zu reichen scheint, dass dir dein FA eine ganz gute Prognose stellt. Vielleicht bist du an einem Punkt angekommen, an dem du dir so sehr einredest, dass mit deiner Mensis etwas nicht in Ordnung ist, dass sie sich wirklich immer weiter "rauszieht".


Liebe Sonnensterne:

also der Termin am Montag: das 2. Spermiogramm ergab, dass die Beweglichkeit der Spermien ganz leicht eingeschränkt ist, aber immer noch im Norm-Bereich liegt. Das macht meinem Süßen leider etwas zu schaffen, wobei ich ihm sage, dass es daran alleine bestimmt nicht liegt, schließlich ist ja noch alles im Normbereich.
Falls es diesen Zyklus wieder nicht geklappt haben sollte, gibt´s den nächsten Zyklus die 1. Insemination. Ich war gestern gleich bei der Krankenkasse und habe die Kostenübernahme besorgt. Bin sehr gespannt. Die Wahrscheinlichkeit, dass es klappt, liegt leider nur bei 20%. Die Krankenkasse übernimmt bei max. 3 Versuchen die Hälfte der Kosten. Alo müssen wir selber ca. 200-250 € bezahlen. Gott sei Dank gibt´s bald Weihnachtsgeld! :schild genau:

Liebe Grüße
:blumengabe: kvinna

Elfe100
03.11.2005, 07:29
Hallo Pascale,

ich habe in einer ähnlichen Situation vor ca. 2 Monaten gesteckt. Ich kam aus den schlechten Panikgedanken überhaupt nicht mehr raus.
Ich habe das Gefühl gehabt mir schnürt es die Luft zum atmen ab.

Ich bin am Ende zu einer Psychotherapeutin gegangen und ich kann das nur empfehlen.
Darüber mit einem Menschen zu sprechen, der nicht der Partner ist, macht die Dinge klarer. Mir hat es sehr geholfen und ich bin nur 6 Stunden hingegangen.

Heute gehe ich mit der Situation viel gelassener um, auch wenn es nicht immer leicht ist.

Mein Rat: Geh mal dahin. Es kostet nur Zeit und ein bischen Geduld und Mühe einen Termin zu bekommen, aber es lohnt sich.

Für mich ist die Welt auch dann lebenswert, wenn ich nie ein Kind bekommen sollte und ich nehme, was es mir bietet. Für unsere Beziehung hat sich das hundertfach gelohnt. Mein Mann kann mit mir ganz anders sprechen und umgehen, seitdem ich nicht mehr so depressiv und fertig bin.
Das wirkt sich natürlich auf vieles positiv aus .........und wer weiß......maybe Baby sometime......

Kvinna
03.11.2005, 09:12
Guten morgen alle zusammen! :freches grinsen:

@ Londongirl:

Ich habe dich was den unrealistischen KiWu-Film angeht in dem Strang "das schönste, was es gibt" zitiert, weil dort eine noch deprimierter war, nachdem sie den Film gesehen hatte. Ich hoffe, dass das für dich o.k. ist.

Liebe Grüße an alle :kuss:,
bei mir regnet´s heute :regen:
(also wettertechnisch, nicht psychisch!)
kvinna

Londongirl
03.11.2005, 10:42
@Kvinna

Meinst du mit FC das Fertility Center am Spandauer Damm? Ist zwar bei mir um die Ecke, aber da bin ich nicht. Mein FA hatte mich an die Praxisklinik für Fertilität am Gendarmenmarkt überwiesen. Bin mit meiner Ärztin dort auch recht zufrieden. :smile:

Klar ist es o.k. das du mich im anderen Strang zitiert hast.

Ist ja schon mal gut zu hören das bei deinem Mann noch alles im Normbereich ist, auch wenn er vielleicht lieber gehört hätte das es hätte besser nicht sein können.
Ich bin noch fleißig am Daumen drücken :allesok: das es erst gar nicht zu einer Insemination kommt und es diesen Zyklus schon klappt.

@ Sonnensterne

Hoffe du bist wieder fitter und deine Nebenhöhlen ärgern dich nicht mehr. Ich fühl mich seit Montag wieder ein Mensch und bin seit heute wieder arbeiten.

@ Pascale

Fühl dich erstmal gedrückt. Einerseits ist es natürlich blöd das deine Mens eingetroffen ist, aber andererseits weißt du das du definitiv noch einen normalen Zyklus hast. Ich weiß nicht ob es dir hilft, aber das jemand sooo früh in die Wechseljahre kommt ist sehr, sehr selten. Mein Ma ist relativ jung mit mitte 40 in die Wechseljahre gekommen und selbst wenn das bei mir auch der Fall sein sollte habe ich noch mehr als 5 Jahre Zeit für den KiWu. Aber keine Sorge, den Gedanken ich könnte mit anfang/mitte 30 in die Wechseljahre kommen hatte ich auch schon mal.
Das dein Mann nicht bereit ist jetzt schon ein Spermiogram zu machen find ich ziemlich schade. Einerseits kann ich verstehen das Männer sich damit schon recht schwer tun, meine bessere Hälfte war auch nicht so begeistert. Aber im nachhinein war es wohl gar nicht so schlimm, das Zimmer war wohl angenehm eingerichtet und hatte alles was ein Mann evtl. zur Unterstützung gebrauchen könnte. :freches grinsen: Meiner Meinung nach ist es für Männer auch schwerer mit einem schlechtem Ergebnis umzugehen als für Frauen. Es mag vielleicht darauf hindeuten das deine Gelbkörperschwäche der alleinige Grund ist das es bisher noch nicht geklappt hat, aber es schließt trotzdem noch nicht aus das die Spermien deines Mannes vielleicht nicht ganz so dolle sind. Wenn die Qualität schlecht ist heißt es ja noch lange nicht das es auf normalen Wege nicht klappt, sondern nur das die Chancen sehr viel geringer sind.

Ob du psychologische Hilfe in Anspruch nimmst oder nicht kannst nur du für dich selber entscheiden. Ich selber habe kurzfristig mal mit dem Gedanken gespielt, mich aber dann dagegen entschieden. Ich denke bisher kann ich meine Gedanken, Ängste und Sorgen ganz gut mit mir selber, mit meinem Schatz, mit Freunden und u.a. auch mit Euch hier im Forum gut verarbeiten.

@ all

Meine Mens ist heute morgen eingetrudelt. :heul: Momentan bin ich nicht mal wirklich traurig, sondern fühl mich einfach nur leer. Vom Gefühl her habe ich es geahnt das es nicht geklappt hat, aber gerechnet habe ich mit der Mens erst frühstens morgen abend oder Samstag früh.

Habe heute erstmal für Mittwoch einen Termin bei meiner Ärztin in der KiWu Praxis. Will dann mit ihr besprechen wie wir weiter vorgehen, ob eine Bauchspiegelung gemacht wird oder wir es vielleicht nochmal einen Zyklus mit Hormonen versuchen. Vorher war ein Termin bei meine Ärztin nicht drin, zumal ich heute und morgen nicht einfach mal früher gehen kann da mein Kollege nicht da ist. Naja, diesen Zyklus hätte ich ungern mit den Hormonen weiter gemacht, da die fruchtbare Zeit evtl. auf das Wochenende fallen könnten wo wir Freunde in Bamberg besuchen und da wär die Frage wie oft - wenn überhaupt - wir zum Sex kommen würden.

Mal gucken ob das Tief noch kommt oder ob ich schon genug Tränen dafür "verbraten" habe.

Schönen Tag
LG
Londongirl :kuss:

Pascale
03.11.2005, 15:48
Hallo ihr,

danke für eure Beiträge. Bin echt in Dauer-Panik-Stimmung, so extrem kenn ich das gar nicht. Ich hatte euch ja geschrieben, dass ich 2-3 von den Utrogest-Dingern genommen habe, weil ich dachte, es hätte sich etwas eingenistet.
Dann kam meine Regel jetzt ohne gr0ße Voranzeichen, ganz merkwürdig und auch recht stark. Wenn der Körper aber schon bei 2-3 von diesen Dingern so reagiert, oder wie kommt das, wie ist es dann wenn ich jeden TAG 3 nehme? Leider merke ich, dass sich eigentlich alles in mir wehrt, diese künstlichen Hormone zu nehmen. Ich fühle mich so manipuliert. ICh weiß gar nicht mehr, was richtig oder falsch ist.
Mehr als diese Gelbkörperhormone nehme ich auf keinen Fall, das will ich nicht.
Dann wird's halt doch irgendwann ein Labrador. :heul: :niedergeschmettert:
Viele Grüße, Pascale

Kvinna
03.11.2005, 21:51
Ich könnte gerade echt platzen :pc kaputt: :nudelholz:.
Jetzt habe ich schon wieder so ´nen bescheuerten Vaginalpilz. Am Montag hatte meine FÄ zwar nachgesehen und nichts entdeckt (juckte ab und zu und ich hatte leichten Ausfluss), aber heute bin ich mir sehr sicher, dass es einer ist. Ich weiß gar nicht was ich jetzt machen soll. Am einfachsten wäre es natürlich, wenn ich mir Zäpfchen hole, dann bin ich den Pilz Montag wieder los. Aber was ist, wenn die Befruchtung geklappt hat, und die Einnistung am Wochenende verhindert wird, weil sich das Medikament ausgebreitet hat? Andererseits weiß ich nicht, ob es nicht genauso hinderlich ist, das sich der Pilz weiter ungehindert ausbreitet. Beim Googlen habe ich nur herausgefunden, dass ein Vaginalpilz für die Schwangerschaft nicht schädlich ist (außer bei der Geburt).

In meinem letzten Zyklus, als ich echt schon das Gefühl hatte, schwanger zu sein, mußte ich auch einen Pilz behandeln, und danach war das "Schwanger-Gefühl" weg.

Was würdet ihr tun? :wie?:

LG
kvinna :kuss:

Kvinna
03.11.2005, 22:08
Jetzt habe ich vor lauter Wut vergessen, auf eure Einträge zu reagieren.

Liebes Londongirl,

schade, dass deine Mensis gekommen ist. Aber besser zu früh, als zu spät und noch lange hoffen, oder?
Da weiß man gar nicht was schlimmer ist: traurig sein, oder sich leer fühlen.
Denk daran, dass du nicht alleine bist. :kuss: :wangenkuss:
Kann dein Mann dir wenigstens Trost spenden? Oder hat er Probleme, damit umzugehen?


Hallo Pascale,

wollt ihr euch echt einen Hund holen, wenn es mit dem Kinderwunsch nicht klappen sollte? Wäre natürlich kein Ersatz, aber vielleicht ein kleiner Trost. Ich hätte auch so gerne einen (aber zusätzlich zu zwei bis drei Kindern :freches grinsen:), was aber leider nicht geht, da ich stark allergisch auf Hunde und Katzen reagiere.
Laß dich ordentlich beraten und gib nicht auf!


Achtung, Luft holen: Ich drücke euch beide gaaaaaaanz fest :wangenkuss:
kvinna

Londongirl
04.11.2005, 08:36
@ Pascale

Mein Mens ist nicht unbedingt stärker oder mit mehr Schmerzen verbunden in Zyklen wo ich die Hormone gespritzt habe. Allerdings habe ich immer recht dolle Unterleibsschmerzen :zahnschmerzen: am 1. + 2. Tag und Paracetemol ist mein ständiger Begleiter bzw. auch die Wärmflasche und Tee :tassenkasper: wenn ich zu Hause bin.

Was ist richtig, was ist falsch? Ich glaube dafür gibt es nicht wirklich eine Antwort bzw. jeder muß das selber für sich rausfinden. Ich persönlich empfinde Hormonbehandlung &amp; co. nicht als unnatürlich, würde allerdings mehr als Hormonbehandlung nicht machen. Grund dafür ist aber eher die psychische und finanzielle (selbst wenn wir heiraten würden sind die Kosten zu hoch - Insemination ausgenommen (das ist ja noch halbwegs erschwinglich sofern wir heiraten würden)) Belastung als der Gedanke mich mit Hormonen vollzustopfen und ggf. Nebenwirkungen.

Einen Hund würde ich ja auch gerne haben, abgesehen vom Kind. Hatten jahrelang Schäferhunde als ich jünger war und noch zu Hause gewohnt habe. Allerdings ist es bei uns nicht drin. Ich bin extrem stark allergisch gegen Katzen und leider auch inzwischen recht leicht gegen Hunde und die Allergie könnte sich verstärken wenn ich jeden Tag einem Hund ausgesetzt bin.

Wie Kvinna schon sagt … nicht so schnell aufgeben.

@ Kvinna

Das ist ja echt blöd das du glaubst einen Pilz zu haben. Ich hab echt keine Ahnung was ich tun würde. :wie?: Geh doch sicherheitshalber nochmal zum Arzt.

Hast schon recht … lieber die Mens zu früh oder pünktlich als erst ein oder zwei Tage später wo dann die Hoffnung doch schon größer gewesen wäre. Mein Schatz kann mich zum Glück ganz gut trösten und aufheitern auch wenn er meine Gefühle nicht immer versteht. Das betrifft aber nicht nur das Thema Kinderwunsch. Aber er muß ja auch nicht alles verstehen was in mir vorgeht, wichtig ist das er mich trösten und zum Lachen bringen kann. :smile:

Danke für's Drücken :kuss:



Meine beste Freundin wollte mich ja gestern abend anrufen, aber ich hab ihr gesimst das das keine gute Idee ist. Sie ist von meinem Mann abgesehen eine meiner engsten Vertrauten, aber sie kann das Thema unerfüllter KiWu nicht wirklich nachvollziehen. Sie ist nach einer ungeplanten Schwangerschaft Mama einer süßen 2jährigen. Sie meint es ja nur gut, aber die Sprüche "das wird schon", "eine Mutter aus der Kita ist nach etlichen Jahren auf natürlichem Wege schwanger geworden" &amp; co. kann ich nicht mehr hören. :nudelholz: Klar kann es sein das ich demnächst schwanger bin, aber es gibt auch die Chance das es nie der Fall sein wird. Das alles belastet leider auch unsere Freundschaft.:niedergeschmettert:Ich kann und will mich manchmal einfach nicht mit ihr treffen/besuchen sofern die Kleine dabei ist, da es mich an manchen Tagen einfach zu sehr runter zieht. Sie ist darüber natürlich auch irgendwo enttäuscht. Da sie mit dem Vater des Kindes zwar eine Beziehung hat, sie aber nicht zusammen wohnen und er beruflich auch oft unterwegs ist ist es natürlich auch nicht oft das wir uns mal alleine treffen können.

So langsam verschwindet die Leere in mir und der Frust, Wut :nudelholz: und die Traurigkeit :heul: kommen. Naja, zum Glück ist ja heute ein relativ kurzer Tag auf Arbeit und dann ist Wochenende. Da ja meine Erkältung (bis auf so ein klitzekleines bißchen Husten) endlich weg ist werde ich heute nachmittag joggen gehen … vielleicht kriege ich ja dabei einen klaren Kopf.

LG Londongirl

Fizmo
04.11.2005, 08:54
Ich könnte gerade echt platzen :pc kaputt: :nudelholz:.
Jetzt habe ich schon wieder so ´nen bescheuerten Vaginalpilz. Am Montag hatte meine FÄ zwar nachgesehen und nichts entdeckt (juckte ab und zu und ich hatte leichten Ausfluss), aber heute bin ich mir sehr sicher, dass es einer ist.





Hallo,
ich lese schon die ganze Zeit mit und wenn es Euch nicht stört, erzähle ich kurz von meinem "Schickal". Aber zunächst wollte ich auf Deine Frage eingehen. Wenn ich den Verdacht habe, einen Pilz zu haben, kaufe ich mir Döderlein Vaginalkapseln (Apotheke, müssen in den Kühlschrank). Die sind einfach nur da, um die Vaginalflora wieder in Ordnung zu bringen und wenn der Pilz noch nicht so ausgeprägt ist, daß Du nicht weißt, wie Du sitzen sollst, reichen die meiner Meinung aus. Haben absolut keine Nebenwirkungen auf evtl. Schwangerschaften.

Naturjoghurt aus dem Reformhaus für den äußeren Bereich ist auch angenehm, weil es kühlt und den Juckreiz lindert. Außerdem hilft es auch der Flora.

Kurz zu mir. Ich bin 38, bei mir wurde mit 22 eine Endometriose IV festgestellt, also alles verwachsen. 1997 wurde ich deswegen operiert, weil der Kinderwunsch immer größer wurde, seit Anfang 1999 gehe ich auch zu einem Homöopathen. Ende 2001 war Hochzeit und Anfang 2002 eine erfolglose IVF. Sie ist einigermaßen friedlich verlaufen, trotzdem war für mich danach klar, daß ich es nicht noch mal machen will. Mein Mann ist ein Goldstück und sagt, daß er mich geheiratet hat, weil er mich liebt und nicht wegen der Kinder, die wir vielleicht bekommen würden. D.h., er trägt die Kinderlosigkeit mit, bekommt aber leider oft genug meinen Frust darüber mit. Alles in allem komme ich trotzdem halbwegs damit klar, obwohl ich Angst vor der Zeit habe, in der klar sein wird, daß nix mehr geht (Wechseljahre).

Die Homöopathie hilft mir persönlich sehr bei Menstruationsbeschwerden oder z.B. beim Mittelschmerz um den ES herum. Generell hantiere ich viel mit alternativen Methoden wie z.B. Schafgarbesitzbädern etc. Falls jemand was wissen will, einfach fragen.

Liebe Grüße
fizmo

Kvinna
04.11.2005, 09:57
Hllo Fizmo,

:blumengabe: Herzlich Willkommen! :blumengabe:
Schön, dass du unsere Runde erweiterst :freches grinsen:!

Vielen Dank für deinen Tip, werde mir nachher die Döderlein-Kapseln (lustiger Name) besorgen. Falls die nicht mehr helfen lege ich dann Montag mit dem üblichen Zeug los. Hauptsache zur Insemination bin ich "geheilt".

Du hast ja auch schon einiges hinter dir! Macht es dich mit deiner Geschichte eigentlich wütend, wenn du von mir liest, dass ich nach meiner Bauchspiegelung auch irgendwie enttäuscht war, dass nichts gefunden wurde? Verstehen könnte ich´s.

Vielleicht steht mir irgendwann auch eine IVF bevor. Was genau ist denn daran so belastend? Ist es eher der physische oder psychische Streß?

Schön, dass du du einen lieben Mann hast, der dich unterstützt und deinen "Druck" nicht noch vergrößert.

Wozu sind denn die Schafgarbesitzbäder gut?

Da bist du neu bei uns und wirst gleich mit so vielen Fragen von mir bombadiert. Ich hoffe, dass das o.k. für dich ist.

Ich freu mich wirklich sehr, dass du jetzt hier mitschreibst.
LG
kvinna :wangenkuss:

Sonnensterne
04.11.2005, 10:03
@Kvinna

Ich glaube, die Tipps von Fizmo sind sehr gut. Die Kapseln kenn ich nicht, habe aber schon viel Gutes davon gehört. Joghurt hätte ich Dir sonst auch empfohlen.Gute Besserung wünsche ich Dir.


@Fizmo

Herzlich Willkommen :blumengabe:



@all

Ganz liebe Grüße und Tröster-Aufbau-Blumen :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:
Sonnensterne

Kvinna
04.11.2005, 10:08
Hallo Sonnensterne,

wie geht´s dir und deinem winzigen Zwerg?
Wann ist denn dein Arzt-Termin?

LG
kvinna :kuss:

Sonnensterne
04.11.2005, 10:14
Hallo Kvinna,

im Moment geht es mir sehr gut. Beim Sternchen müßte inzwischen das Herz fleissig arbeiten. Mein Arzttermin ist erst nächsten Donnerstag. Obwohl ich so ungeduldig bin, wollte ich doch gerne einen Termin haben, an dem die Wahrscheinlichkeit, daß man was sieht, größer ist. Die letzten Tage habe ich ziemlich faul auf dem Sofa verbracht und meine Nebenhöhlen kuriert. Leider bin ich immer noch nicht richtig fit, aber die Pause tut sehr gut.

Liebe Grüße
Sonnensterne

Fizmo
04.11.2005, 10:20
Hallo Kvinna,

vielen Dank für Deinen lieben Willkommensgruß, bin gerne bei Euch :kuss:. Also ich schwöre auf diese Kapseln, am besten vor dem Zubettgehen einführen, damit sie über Nacht gut wirken können. Die lösen sich einfach durch die Körperwärme auf und tagsüber kann es durch die Bewegung zu vermehrten Ausfluß kommen, deshalb besser nachts. Falls Du doch den herkömmlichen Weg einschlägst, dann nehme die Kapseln vielleicht danach, um die Flora wieder zu regenerieren, die Pilzmittel sind nämlich auch ziemlich scharf.

Wütend macht mich überhaupt nichts, weil ich einfach viel zu gut weiß, wie sich diese Hilflosigkeit anfühlt, die „natürlichste Sache der Welt“ nicht hinzubekommen. Als meine Endometriose anfing, sagte mein FA damals, das wäre vegetativ, sprich, ich wäre seelisch belastet. Dank einer schnellen Überweisung von meinem Hausarzt in die Uni-Klinik wurde die Diagnose frühzeitig mittels Bauchspiegelung gestellt. Ich habe Frauen kennengelernt, die mußten Jahre auf den Befund warten, weil sie keiner ernst nahm. So etwas macht mich dann doch wütend.

Will sagen, ich kann Dich sehr gut verstehen, denn nichts finde ich schlimmer, als gesagt zu bekommen, ich sei gesund und es müßte an meinem Kopf oder sonstwas liegen. Siehe rosa Elefant. Insofern habe ich wenigstens meinen Befund.

Die IVF empfand ich körperlich anstrengender als seelisch. Meine Brüste waren hart und schmerzempfindlich, ich konnte lange nicht auf dem Bauch liegen, meine Haut im Gesicht war ziemlich mies drauf und ich hatte und habe seitdem öfter mit Ödemen zu kämpfen. Es gibt aber auch Frauen, die merken fast gar nichts davon. Deshalb, ich möchte Dich nicht verunsichern.

Die Sitzbäder helfen mir z.B. auch, wenn ich den Eindruck habe, daß die Flora durcheinander ist oder mein Bauch sich irgendwie verquer anfühlt. Ich habe immer wieder mal kleine Zysten, die ich damit bisher auch immer wieder losgeworden bin. Es tut einfach gut und fühlt sich reinigend an. Die Periode danach ist manchmal etwas heftiger, aber ich fühle mich dann immer so richtig leer und aufgeräumt im Bauch. Wenn Interesse besteht, schreibe ich Dir gerne auf, wie es geht.

Bis dahin liebe Grüße und frage nur. Mir hilft der Austausch mit Betroffenen sehr.

fizmo

Kvinna
04.11.2005, 10:43
Liebe Fizmo,

im Moment sind die Sitzbäder erstmal nichts für mich. Auf eine stärkere Periode kann ich momentan echt verzichten. Ich blute zwar nur 2-3 Tage sehr stark mit entsprechenden Schmerzen, aber damit bin ich wirklich ausgelastet. Mich würde aber trotzdem interessieren, wie das funktioniert, vielleicht mache ich davon ja später mal Gebrauch.


Liebe Sonnensterne,

blöde Sache, so ´ne Nebenhöhlenentzündung. Hatte ich als Jugendliche ständig mit zu tun. Bin dann operiert worden und seitdem hat´s mich nur noch selten getroffen.
Ich hoffe, dass du es bald los bist :allesok:!
Du mußt dann nächste Woche unbedingt von deinem Arztbesuch berichten, versprochen?
Bin schon ganz gespannt.

Liebe Grüße an alle
kvinna :ahoi:

Kvinna
04.11.2005, 11:15
So,
ich starte jetzt. Muss noch Besorgungen (u.a. Döderlein-Kapseln :freches grinsen:) erledigen und dann zur Arbeit. Schau wieder heute abend gegen 23 Uhr vorbei.

Bis denne
kvinna :smirksmile:

Fizmo
04.11.2005, 11:17
Liebe Fizmo,

im Moment sind die Sitzbäder erstmal nichts für mich. Auf eine stärkere Periode kann ich momentan echt verzichten. Ich blute zwar nur 2-3 Tage sehr stark mit entsprechenden Schmerzen, aber damit bin ich wirklich ausgelastet. Mich würde aber trotzdem interessieren, wie das funktioniert, vielleicht mache ich davon ja später mal Gebrauch



Liebe Kvinna,

also, entweder in der Apotheke oder im Reformhaus 100 g Schafgarbe besorgen, in einen Topf mit kaltem Wasser (ca. 2 l) schütten, langsam aufkochen lassen und dann noch mindestens (länger macht nix) 20 min ziehen lassen. Danach ins Badewasser, was Dir aber nicht weiter als bis über die Nieren reichen sollte, gießen. Ca. 20 min baden, nur ganz kurz abbrausen (also nicht ausgiebig duschen), in einen dicken Bademantel oder ähnliches packen und ab ins Bett zum nachschwitzen. Geht gut über Nacht, tagsüber einfach so lange liegenbleiben, wie Du Dich wohlfühlst. Du kannst den Sud auch über Nacht stehen lassen, er sollte aber, bevor er ins Badewasser gegossen wird, aufgewärmt werden. Bei uns hält mein Mann das Sieb und ich gieße.

Ich muß gestehen, ich weiß nicht, ob man hier Buchempfehlungen abgeben darf. Ich mach es jetzt einfach mal. „Naturheilkunde in der Gynäkologie“ von Rina Nissim finde ich ein ganz tolles Buch, in dem schulmedizinische mit alternativen Methoden verglichen werden. Nur mal so als Tipp.

Im Moment warte ich mal wieder auf meine Tage, ich gehe nicht davon aus, daß es diesen Monat geschnackelt hat. Seufz. Jeden Zyklus nehme ich mir vor, nicht mehr darüber nachzudenken, kaum merke ich, daß der ES sich bemerkbar macht, fange ich wieder an zu hoffen. Rose Elefant halt. :schild uups:

Liebe Grüße
fizmo

Londongirl
04.11.2005, 15:03
Hi Fizmo, willkommen in unserer Runde. :blumengabe:

@ Sonnensterne

Ich freu mich total für dich. :smile: Berichte mal nächste Woche von deinem Arzttermin und schicke fleißig Schwangerschaftsviren … wer weiß vielleicht hilfts ja. :smile:



Jeden Zyklus nehme ich mir vor, nicht mehr darüber nachzudenken, kaum merke ich, daß der ES sich bemerkbar macht, fange ich wieder an zu hoffen. Rose Elefant halt.

Das kenn ich nur zu gut!

Gleich habe ich Feierabend. :jubel: :jubel: Freu mich so auf's Wochenende.

LG Londongirl

Kvinna
06.11.2005, 08:55
:fluestertuete: Fizmo, du bist ein Genie!
Vielen Dank für deinen Tip, die Kapseln scheinen schon zu wirken. Die Beschwerden sind fast komplett weg :freches grinsen:!




Im Moment warte ich mal wieder auf meine Tage, ich gehe nicht davon aus, daß es diesen Monat geschnackelt hat. Seufz. Jeden Zyklus nehme ich mir vor, nicht mehr darüber nachzudenken, kaum merke ich, daß der ES sich bemerkbar macht, fange ich wieder an zu hoffen. Rose Elefant halt. :schild uups:

Liebe Grüße
fizmo




Wilkommen im Club!

Dein Buchtip hört sich interressant an, wobei die Bewertungen bei amazon nicht so hammermäßig sind. Kannst du es wirklich uneingeschränkt empfehlen?

Das Sitzbad-Rezept werde ich mir merken.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünscht euch allen
kvinna :kuss:

Giulia1
06.11.2005, 10:55
Hallo an alle Lactobazillus-Damen

Ich hab mir die Döderlein´s auch gestern gekauft und direkt eine eingepfiffen gestern abend vor dem Zubettgehen.... bin mal gespannt ob´s in meinem fortgeschrittenen Stadium auch noch die gewünschte und heiß herbeigesehnte Erleichterung bringt.....

Vielen Dank nochmal für den Tipp Fizmo :lachen: :lachen: :lachen:

auf jeden Fall scheint´s mir besser die Kapseln als ausgleichendes Vaginalelement zu nehmen als darauf zu bauen dass im Zuge dessen wenn ich meine Tage kriegen sollte sich sowieso der Hormonhaushalt wieder umstellt und folglich auch die Scheidenflora sich von selbst wieder ausbalanciert.... aber das wollen wir ja mal nicht hoffen....
auch wenns für meine Lactbazillusse die ja im Moment eher rar gesäät sind, wie´s aussieht, super wär....

bin heute auf Tag 28, bei einem 29/30 Tage Zyklus und außer rießenhaften stark schmerzenden Möpsen die langsam ein enormes Gewicht entwickeln ( diesesmal auch wieder von Körbchen B auf mindestens C-Körbchen.... ich hab mir vor 3 Monaten als das mit dem blöden Scheinschwangersein anfing direkt mal einen Extra BH gekauft....)ist von Mens nix in Sicht.... und auch die Scheinschwangersymptome sind diesesmal gottseidank nicht aufgetreten.... nehme das mal als positives Zeichen.... das mit den schweren Möpsen hatte ich auch schon in den vergangenen Jahren mal mehr oder mal weniger, als ich noch garnicht schwanger werden wollte....das kam immermalwieder Phasenweise....

aber irgendwie fühl ich mich null schwanger und denke dass sie spätestens übermorgen eintrudeln wird.... Trotz superlustigen, nachhaltigen Übens mit Herrchen....

S C H A U M A M A A A A A L....


@Kvinna
Sach maaaaaaaaaaal...
was machst du am heiligen Sonntag morgens schon um 8:55 h in der BriCom...???
hoffentlich war das nur ein kleiner Ausrutscher und du hast dich danach sofort wieder ins Bettchen gekuschelt.... :schlaf gut: :schlaf gut:

Schönen Sonntag euch allen von Giulia

Kvinna
06.11.2005, 14:53
Hi Giulia,

Da ich gerade einen super spannenden Krimi lese, mußte ich, als ich aufgewacht bin unbedingt weiterlesen, obwohl ich noch etwas müde war. Und inzwischen ist es für mich ein kleines Ritual geworden, mir nach dem Aufstehen ´nen Kaffee zu kochen und erst einmal bei euch Hibbels vorbei zu schauen. Das frühe Aufstehen heute hat sich aber bald darauf gerächt: bin von 11 bis 14 Uhr auf dem Sofa eingeschlafen und mit furchtbaren Halsschmerzen aufgewacht. Seit gestern abend ist bei mir nämlich eine Erkältung im Anmarsch.
Hattest du nicht mal im Nachbarstrang geschrieben, dass du gute Tips zur Bekämpfung von Erkältungen hast? Wenn ja, könntest du sie mir mal schicken?

Wie lange hat denn so eine Scheinschwangerschaft bei dir gedauert? Ich kenn mich damit Gott sei Dank überhaupt nicht aus, aber es würde mich interressieren.

Ich habe deinen Beitrag im anderen Strang bezüglich deiner Gefühle und der ganzen inzwischen Schwangeren gelesen. Ich kann dich total verstehen, mir geht´s manchmal ähnlich. Aber irgendwie bin ich auch süchtig danach, zu lesen was da so vor sich geht! Allerdings lese ich dort inzwischen hauptsächlich und schreibe nicht mehr so viel. Einerseits weil ich zum Thema gelungener Schwangerschaft nicht wirklich viel beitragen kann, andererseits habe ich oft keine Lust, alles doppelt zu schreiben. Und mit meiner Geschichte, meinen Arztberichten, meinen Ängsten usw., fühle ich mich bei meinen Leidensgenossinen einfach noch ein Stück besser aufgehoben. :schild genau:



Liebe Sonnensterne,

ich hoffe dass du uns trotz deiner Schwangerschaft erhalten bleibst und immer wieder mal vorbei schaust. Du würdest mir fehlen, auch wenn ich weiß, dass du im Nachbarstrang fleißig mitschreibst.


Liebe Grüße
kvinna :wangenkuss:

Giulia1
06.11.2005, 15:04
Huhuuuuuuu Kvinna

schicke dir ne PN zum Thema Erkältung...

Ach ja und meine sogenannten "Scheinschwangerschaften" tauchen hauptsächlich immer in der zweiten Zyklushälfte auf mit haufenweise Symptomen die halt alle auch auf eine Schwangerschaft zutreffen könnten.... ich hab da mittlerweile alles durch.... außer Ohnmächtig werden wie das arme Sternchen....und Milcheinschießen, wie bei den Scheinschwangerschaften meines Hundes :freches grinsen:

aber ich muß ja auch nicht wirklich alles durchexerzieren.... Echt nicht... :grmpf:
ist sowieso alles nur im Kopp... diesen Zyklus bin ich ja erstmal davon verschont gewesen... GOTTSEIDANK....

Gute Besserung erstmal und bleib doch einfach auf dem Sofa liegen

Dicken Gutebesserungsschmatz :wangenkuss:

Londongirl
07.11.2005, 08:24
@Giulia

Auch wenn du ein sicheres Gefühl hast das deine Mens langsam eintrudeln wird drücke ich dir trotzdem die Daumen. :smile:

Ich find deine Signatur mit den Kalorien klasse … mußte schmunzeln als ich das gestern gelesen habe. :smile:

@ Kvinna

Was machen deine Halsschmerzen? Hoffe es ist nicht zu einer heftigen Erkältung ausgeartet. Falls ja wünsche ich schon mal gute Besserung. Ach ja, und hier einen virtuellen Erkältungstee. :tassenkasper:

@Sonnensterne

Ich hoffe auch das du uns erhalten bleibst und ab und an mal vorbeischaust. :smile:

@ all

Mittwoch habe ich einen Termin bei der KiWu Praxis um zu bequasseln wie wir weiter vorgehen. Mal abwarten!

Schönen Tag
LG Londongirl

Kvinna
07.11.2005, 09:02
@ Kvinna

Was machen deine Halsschmerzen? Hoffe es ist nicht zu einer heftigen Erkältung ausgeartet. Falls ja wünsche ich schon mal gute Besserung. Ach ja, und hier einen virtuellen Erkältungstee. :tassenkasper:





Vielen Dank, londongirl (bei deinem Namen muss ich immer an Helden-Figuren wie z.B. Batgirl denken :freches grinsen: - hast du du auch so ein schickes Heldinnen-Kostüm?).
Diesmal habe ich bis jetzt Glück: die Halsschmerzen sind fast weg (und die sind meiner Meinung nach das fieseste an einer Erkältung) nur der Schnupfen wird schlimmer, aber der nervt halt nur und tut nicht weh.

Bin sehr gespannt, was bei eurem Gespräch am Mittwoch rauskommt. Gehst du alleine, oder mit deinem Mann/ Freund?


@ Kalorien-Männchen:
Endlich habe ich eine einleuchtende Erklärung! :freches grinsen: Die Mistkerle sind in der letzten Zeit anscheinend öfters bei mir unbemerkt zu Besuch gewesen. Und ich dachte schon, dass ich aus "Baby-Frust" mehr esse. Pustekuchen! Kann man die gemeinen Kerle nicht irgendwie aussperren?


Liebe Grüße an alle
kvinna

:kuss:

Fizmo
07.11.2005, 09:24
[/quote]
Dein Buchtip hört sich interressant an, wobei die Bewertungen bei amazon nicht so hammermäßig sind. Kannst du es wirklich uneingeschränkt empfehlen?

[/quote]

Guten Morgen,

tut mir leid, daß ich mich erst heute wieder melde, aber zu Hause funktioniert das noch nicht so gut mit dem Internet, deshalb klappt es nur unter der Woche vom Büro aus. Was ein Glück habe ich so einen lieben Chef!!

Freut mich, daß die Kapseln wirken, wie gesagt, bis jetzt habe ich die Pilze damit immer klein bekommen. Das Buch kann ich für mich uneingeschränkt empfehlen. Es kommt denke ich mal darauf an, was Du damit vorhast, da es ja kein Schwangerschaftsratgeber ist, sondern sich auf die medizinischen Aspekte des Frauseins bezieht. Will sagen, es geht auch um Wechseljahre, PMS, Krebserkrankungen etc.. Wenn Du sonst keine Beschwerden hast außer ab und zu mal eine Pilzerkrankung (weißt ja jetzt was hilft), dann brauchst Du das Buch nicht. Für Frauen wie mich, die mit Endometriose zu kämpfen hatten oder noch haben finde ich es gut.

Ansonsten kündigt sich meine Mens mit deutlichen Zeichen an, seufz. Mein Mann sagte am Wochenende, er fände es auch schade, daß es nicht klappt, weil er mich zu gerne als Zwergenausgabe auch nochmal hätte (bin eh nur 1,60 hoch). Aber süß, gelle? Ich bin echt froh, daß er so zu mir steht. Er wußte von Anfang an, wie es um meine Fruchtbarkeit steht und stelle es mir auch für ihn nicht leicht vor, meine Launen und Frust so regelmäßig mitzubekommen. Was soll's, neuer Zyklus, neuer Versuch.

Bis dann
Liebe Grüße :blumengabe:
fizmo

Giulia1
07.11.2005, 09:35
So nur ganz kurz von mir .....


H U R R A A A A A A A A A A A A A A .... :yeah: :yeah: :yeah:

Der launische Pilz hat sich vertschüsssssssst....

Fizmo.... ich bin begeistert.....

Was soll ich sagen ....
hätte ich deeeeen Tipp früher mal schon von jemanden gekriegt, hätte ich mir hunderte von Dollar´s für langwierige Therapien und mehrere meiner Nerven auf einer langen Leidensodyssee sparen können.....und zwar seit ich 12 Jahre war...

FANTASTICO.... nach nur zwei Kapseln eindeutige Besserung der Beschwerden.... Klasse...

So und jetzt fahr ich schnell nach Wuppertal zur Fruchtbarkeitsmassage..... dann kann der Tag ja endgültig toll starten....

Yippiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieh.... :musiker: :musiker: :musiker:

Fizmo
07.11.2005, 10:16
So und jetzt fahr ich schnell nach Wuppertal zur Fruchtbarkeitsmassage..... dann kann der Tag ja endgültig toll starten....



Hey, freut mich, ist herrlich, wenn dieser Juckreiz schon mal nachläßt, gelle :freches grinsen:?
Mal eine Frage. Was ist denn Fruchbarkeitsmassage? Wie geht denn das?

LG
fizmo

Londongirl
07.11.2005, 16:36
(bei deinem Namen muss ich immer an Helden-Figuren wie z.B. Batgirl denken - hast du du auch so ein schickes Heldinnen-Kostüm?).


Nee … hab keins, aber vielleicht sollte ich mir mal eins zulegen. :freches grinsen:



Diesmal habe ich bis jetzt Glück: die Halsschmerzen sind fast weg (und die sind meiner Meinung nach das fieseste an einer Erkältung) nur der Schnupfen wird schlimmer, aber der nervt halt nur und tut nicht weh.


Halsschmerzen sind wirklich ecklig, allerdings find ich Schnupfen auch nicht so klasse. Ich hab immer so 'ne dolle Schniefnase das ich nach kurzer Zeit ein ganz rotes Näschen habe. Ich wünsch dir auf jeden Fall das deine Erkältung bald wieder weg ist. :smile:



Bin sehr gespannt, was bei eurem Gespräch am Mittwoch rauskommt. Gehst du alleine, oder mit deinem Mann/ Freund?

Ich gehe ohne meine bessere Hälfte hin. Er hat zwar am Mittwoch seinen freien Tag, aber der ist schon total verplant mit u.a. einem Zahnarztbesuch und einem Besuch seiner Ma (wo er auch mal wieder ein paar Sachen reparieren muß). Er würde diese Sachen absagen/verschieben wenn ich ihn fragen würde, aber das halte ich momentan für überflüssig. Er arbeitet im Einzelhandel und da ist es nicht immer so einfach mit Terminen wie Zahnarzt. Als ich spontan den Termin am Mittwoch gemacht hatte, standen seine ja alle schon fest. Erstmal geht es ja darum ob wir es noch ein paar Zyklen mit den Hormonen versuchen oder eine Bauchspiegelung gemacht wird und über das Thema haben wir ja schon zu Hause gesprochen und am Ende liegt die Entscheidung ja eh bei mir ob ich eine Bauchspiegelung mache oder nicht.

@Fizmo

Echt 'ne süße Bemerkung von deinem Mann. :smile:

Schönen Abend
LG London

P.S. gehe heute abend mit einer Freundin ins Kino und gucke mir den neuen Tim Burton Film an. :smile:

Kvinna
07.11.2005, 16:56
P.S. gehe heute abend mit einer Freundin ins Kino und gucke mir den neuen Tim Burton Film an. :smile:



Cool, den mit der Braut? Den will ich mir auch noch ansehen. Berichte mal morgen kurz, wie du ihn fandest. Wie hat dir "Nightmare before christmas" gefallen?

Liebe Grüße und viel Spaß im Kino
kvinna :smirksmile:

Sonnensterne
07.11.2005, 17:05
Liebe Kvinna, liebes Londongirl und alle anderen,

ich werde auf jeden Fall sporadisch hier mitschreiben und sicher immer mitlesen. Es geht mir aber umgekehrt zu Giulia so, dass ich mich hier ein bißchen fehl am Platze fühle. Zum Thema KiWu-Praxis kann ich nichts sagen, weil mir die Erfahrung fehlt. Und wenn ich erzähle, wie es mir geht, habe ich das Gefühl, Euch nichts erzählen zu können, was für Euch gerade interessant ist. Die großen Schritte werde ich hier immer wieder berichten (z.B. am Donnerstag nach dem Arzttermin), aber der tägliche Kleinkram wird wohl nebenan landen.

Ich hoffe, Ihr versteht mich nicht falsch,
ganz herzliche Grüße und gedrückte Daumen für Euch,
SS-Viren schicke ich erst wieder, wenn ich sie von den Erkältungsbiestern unterscheiden kann, damit ich Euch nicht anstecke :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: ,

Sonnensterne :blumengabe: :kuss:

Giulia1
07.11.2005, 19:51
Melde mich zurück von der Massage.... :yeah: :yeah:

Heute war´s irgendwie total anstrengend.... ich bin ganz kribbelig geworden unter ihren Händen heute morgen....auch wenn ich versucht habe an gewissen Stellen reinzuatmen war´s irgendwie echt mühsam....einen bestimmten Griff konnte ich heute auch völlig garnicht ab und da haben wir den direkt weggelassen....
also ich bin direkt jetzt noch ein bisserl fertig und totaaaaaal schläfrig...

aber es war auch heute, bei der 4. Sitzung wiedereinmal aüßerst aufschlußreich, meine kleine Reise ins Innere und ich deute das mal so:

Entweder ich konnte den Griff heute nicht ab weil ich schon einen Mensesbauch hatte, oder weil ich keinen mehr so tief in mich reinlassen wollte weil da was geschützt werden wollte.... :blumengabe: wenn ihr versteht was ich meine.... :smirksmile:

Wir haben danach noch ein bisserl darüber geredet und sie meinte, sie möchte mir keine Hoffnungen machen aber wenn ich sie schon direkt darauf anspreche, das hätte sich schon irgendwie sehr schööööön alles angefühlt da in mir drin..... najaaaaaaaaaaaaa....
wir werden sehen....

Heute ist Tag 30 und außer leichtem Ziehen im Gebärmutterbereich, was ich ja schon seit gestern eher als Menses-Anmarsch deute, bin ich obendrein heute dauernd so aufgeregt.... war schon mindestens 4 mal auf Toilettensitzung...
Keine Ahnung was da abgeht....

Hach wär das schön.... ich möchte endlich auch mal so nen Test machen.... welcher war noch gleich gut...?


@Kvinna
Wie war das gleich nochmal....? wenn man schwanger ist, kann es sein, dass man am Anfang der schwangerschaft eine Erkältung bekommt, als eins der ersten Anzeichen sozusagen, weil irgendwie die Abwehrkräfte sich umstellen...????
:smirksmile: :wie?: :smile: :smile: :smile: :smirksmile: :smirksmile: :wangenkuss:

@Fizmo
Die Fruchtbarkeits-Massage ist eine Spezial-Massage und hat sich sehr erfolgreich erwiesen bei ungewollt kinderlosen Paaren, die bereits mehrere künstliche Befruchtungen hinter sich haben oder Fehlgeburten erleben mußten. Diese Massage regt die Entgiftungs-funktionen des Körpers an, bewirkt eine Neuausrichtung der Unterleibsorgane, u.a. über die Entspannung der Muskulatur, harmonisiert den weiblichen Zyklus und hilft der Frau, den eigenen Körper wieder anzunehmen und ihm zu vertrauen.


Ich häng hier gegen Ende nochmal als Zitat einen früheren Bericht dran, den ich mal im Nachbarstrang geschrieben habe, wo ich ausgiebigst über meine erste Fruchtbarkeitsmassage berichtet habe.... ( Bin zu faul alles nochmal zu schreiben... :pc kaputt:)

Für alle die´s nachträglich interessiert....

Alle Anderen bitte überlesen... :schlaf gut:




Mittag Mädels

Und hier kommt er....
auf vielfachen Wunsch....

DER ULTIMATIVE ERFAHRUNGSBERICHT VON DER "FRUCHTBARKEITSMASSAGE"....

(tatatataaaaaaaaaaaaa...)

Also es war toll.
Los ging alles als ich vor ca.2 Monaten mit meinem besten Freund den ich nach 15 Jahren endlich wiedergetroffen hatte (mittlerweile verheiratet 3 Söhne) über mein ungewollt kinderlos dasein gesprochen hatte. Daraufhin meinte er so wie er mich einschätzt und er weiß, dass ich total überhaupt nicht auf diesen ganzen Müslikram und Mystifax kann, denkt er da ich aber trotzdem mittlerweile doch ganz schön kopflastig von dem ganzen Hoffen und Rätseln warum nicht geworden bin und mir doch bestimmt eine massage ganz guttäte, so eine in meinem Sinne und um mal wieder runterzukommen.
2 Tage später schickt er mir eine mail mit der Telefonnummer einer Heilpraktikerin aus Wuppertal, die wiederum auch schon seine alte Freundin dort erfolgreich!!!! massiert hat und die wohl schon nach relativ kurzer Zeit danach schwanger geworden ist.
Ich denke so bei mir.... was soll´s nimm´s als Fügung des Schicksals dass da soviele Zufälle auf einmal zusammenkommen und schaden kann´s ja nix...

Sehr nette Heilpraktikerin am anderen Ende des Telefons und wir machen einen Termin.

Als ich dann bei ihr war ( sehr angenehme helle Praxis mit einem Hauch von Duftölen in der Luft) fanden wir uns auf Anhieb sehr sympathisch und das ist ja schon mal was.
Nach sehr ausführlicher Anamnese ( ich glaub ich war fast 2 Std bei ihr) schlug sie mir vor erstmal in meinem Fall eine Entgiftung mit Schüsselersalzen zu machen, da wir während der Anamnese festgestellt hatten , dass ich doch ca. 4-5 Vollnarkosen im letzten Jahr hatte, von zahnärztlichen Geschichten, bis zu allein 3 Vollnarkosen während des IVF-Zyklus. (Eizellenentnahme, Rücktransfer der befruchteten Eizellen und ein halbes Jahr später eine erneuter Check auf Durchlässigkeit meiner Eileiter und Miome)

Aber ich schweife ab....

Ich mache also diese Entgiftung.... allles trifft vom Therapieverlauf so ein wie von ihr vorrausgeahnt.... alles Bestens....

Am letzten Montag war ich dann bei ihr zur ersten Sitzung "FRUCHTBARKEITSMASSAGE"....

Erst saß ich auf einem Hocker und mußte mich nach vorne lehnen und sie hat erstmal von hinten gewisse Punkte aktiviert wie Nieren und im oberen Bereich die Lymphe, wahrscheinlich noch tausend andere Sachen die sie mir auch alle hervorragend erklärt hat die ich aber schon wieder vergessen habe.
danach sollte ich mich auf den Rücken legen und dann hat sie mir nach allen Regeln der Kunst den oberen Bauch und die unteren inneren Geschlechtsorgane wie hauptsächlich Gebärmutter und Eierstöcke massiert.
In meinem Bauch hat´s ganz schön gerumpelt und reagiert auf diese fremde aber doch willkommene Attacke. Bei einer bewegung hatte ich sogar das Gefühl dass ich das von irgendwoher kenne, obwohl ich noch nie auf die Art massiert worden bin. Ich hab sie sspäter danach befragt und sie meinte, dass mich vielleicht meine Mutter mal als Baby oder Kind so massiert hätte und es mir deshalb so vertraut vorkäme.... und das stimmt.... schön oder...???

Am Aufschlußreichsten fand ich die Tatsache dass sie während der massage festgestellt hat dass ich zwei komplett unterschiedliche Wärmezonen von Ober zu Unterbauch habe. Sie meinte der Untere Teil wäre ganz kalt und der obere ganz warm und dass da wie eine Blockade wäre von oben nach unten, wie als wenn da was nicht durchginge.
Nicht das es mich irgendwie überrascht hätte, dass mein Kopf alles weiß aber leider nix mehr zu meinem bauch runterschickt, aber frappierend fand ich irgendwie die Schlichtheit mit der Sie das in 2 Minuten festgestellt hat und wie einfach doch manchmal alles sein kann....
Naja.... vielleicht ist das ja auch ein Grund dass ich nie mehr schwanger geworden bin weil mein Wollen irgendwie garnicht mehr unten angekommen ist.
das würde ja die Theorie vieler bestätigen, dass Nichtschwanger werden auch streckenweise was psychologisches ist.

Auf jeden Fall fühle ich mich sehr wohl bei ihr und jetzt arbeiten wir erstmal daran wieder einen Übergang herszustellen zwischen oben und unten.

das nächste mal soll ich skizziert ein Bild malen wie ich mich dabei fühle wenn ich mal wieder nach mehrmaligem Üben, meine Tage gekriegt habe oder bzw. wie´s beim letzten mal war.
Ich freu mich schon auf nächsten Montag, wir treffen uns jetzt wöchentlich und bin sehr gespannt was ich wieder Neues und doch so Bekanntes über mich herausfinde.






@Sonnensterne
schön dass du uns erhalten bleibst und ab und zu mal zu uns rüberlunzt....

Kvinna
08.11.2005, 07:51
@Kvinna
Wie war das gleich nochmal....? wenn man schwanger ist, kann es sein, dass man am Anfang der schwangerschaft eine Erkältung bekommt, als eins der ersten Anzeichen sozusagen, weil irgendwie die Abwehrkräfte sich umstellen...????
:smirksmile: :wie?: :smile: :smile: :smile: :smirksmile: :smirksmile: :wangenkuss:







Das wäre ja cool! Ich weiß nämlich auch gar nicht, bei wem ich mich angesteckt haben sollte (ich weiß natürlich, dass gerade beim U-Bahn fahren die ganzen Viren nur so auf einen lauern, aber mir ist niemand aufgefallen, der krank aussah)
Aber gehört habe ich das mit der Schwangerschaft und den Abwehrkräften noch nie.

Ich habe letztens schon mal im Internet gestöbert, aber nichts über Fruchtbarkeitsmassage in Berlin gefunden und das, wo Berlin doch so riesig ist. Im Umland gibt es eine Frau, die das anbietet. Ist mir aber zu weit weg. Wobei, wenn das jetzt bei dir geschnackelt hat (ich drücke dir ganz fest meine Daumen :allesok: :allesok:), werde ich den Weg vielleicht doch auf mich nehmen.
Wann wäre deine Mensis noch mal fällig?

LG
kvinna :wangenkuss:

Londongirl
08.11.2005, 09:48
@ Kvinna

yep … war der mit der Braut. Hat mir sehr gut gefallen. :smile: Leider haben wir den anfang nicht ganz so gut mitbekommen. :niedergeschmettert: Im Kino selber war eine große Gruppe Jugendlicher (Klassenreise, dem Dialekt nach zu urteilen) die auch leider nicht aufgehört hat zu reden und rumzualbern als der Film angefangen hat. :nudelholz: Es sind schon relativ früh deswegen Leute aus dem Kino raus. Meine Freundin und ich hatten uns auch entschlossen rauszugehen und im Zweifelsfalle lieber das Geld zu verlieren als uns den ganzen Film lang zu ärgern und einiges gar nicht zu verstehen. Gerade als wir zur Tür wollten kam der Lehrer und hat seine ganze Gruppe aus dem Kino rausgepfiffen. Ich denke mal das die anderen sich schon beschwert hatten und daraufhin die Schulklasse gehen mußte. Danach konnten wir den Film dann in aller Ruhe schaun. :smile:

Nightmare before Christmas ist übrigens einer meiner Lieblingsfilme.

Wie lange mußt du denn eigentlich noch hibbeln?

@ Sonnensterne

ich denke mal ich sprech für uns alle wenn ich sage das wir dich nicht falsch verstehen wenn du dich eher in dem anderen thread aufhälst. Ist ja auch irgendwie logisch. Trotzdem würde ich mich freuen wenn du uns wissen läßt wie es dir ergeht. Auch wenn du mit KiWu Praxis &amp; co. keine Erfahrung hast so weißt du doch wie es ist wenn man nicht sofort schwanger wird. Und um ehrlich zu sein gönne ich es dir sogar ein wenig mehr als meiner schwedischen Freundin die schwanger war kaum hatten sie mit dem Üben angefangen.

Die SS-Viren nehme ich gerne von dir … die Erkältungsviren darfst du behalten, die hatte ich gerade erst.

@Giulia

die Fruchtbarkeitsmassage hört sich ja echt interessant an. :smile:

Allerdings hat es meiner Meinung nach nicht etwas mit dem Kopf oder Streß zu tun wenn man nicht schwanger wird. Eine Freundin von mir hat schon lange bevor sie die Pille abgesetzt hat sich Sorgen gemacht und gedacht sie wird NIE schwanger und ihr KiWu war extrem ausgeprägt (da bin ich harmlos dagegen). Was war? Mit dem ersten Kind ist sie schon im zweiten oder dritten Zyklus schwanger geworden und beim zweiten hat es auch nur ein knappes 1/2 Jahr gedauert. Ich hatte in den letzten 2 1/2 Jahren auch einige Phasen wo ich relativ entspannt war und der KiWu nicht extrem war, geklappt hat es trotzdem nicht. Wie gesagt das ist meine persönliche Meinung.

Schönen Tag euch allen
LG Londongirl :kuss:

Fizmo
08.11.2005, 10:07
Allerdings hat es meiner Meinung nach nicht etwas mit dem Kopf oder Streß zu tun wenn man nicht schwanger wird. Eine Freundin von mir hat schon lange bevor sie die Pille abgesetzt hat sich Sorgen gemacht und gedacht sie wird NIE schwanger und ihr KiWu war extrem ausgeprägt (da bin ich harmlos dagegen). Was war? Mit dem ersten Kind ist sie schon im zweiten oder dritten Zyklus schwanger geworden und beim zweiten hat es auch nur ein knappes 1/2 Jahr gedauert. Ich hatte in den letzten 2 1/2 Jahren auch einige Phasen wo ich relativ entspannt war und der KiWu nicht extrem war, geklappt hat es trotzdem nicht. Wie gesagt das ist meine persönliche Meinung.



Also was Entspannung anbetrifft, bin ich glaube ich Meisterin, zumal ich auch ein ziemlich fauler Mensch bin. Nachdem ich auch den Links gefolgt war und letztens einen Artikel gelesen hatte zum Thema "rosa Elefanten", bin ich wirklich besser drauf. Diese ewige Grübeln, liegt es an meiner Einstellung, bin ich zu verkrampft, ist mein Kopf, mein Herz, mein sonstwas blockiert, das ist es, was mich fertig macht. Jetzt vielleicht an den Punkt zu kommen zu sagen, ich freue mir ein Bein aus, wenn es klappt, aber wenn es nicht klappt, bin ich noch lange nicht schuld daran, ist mein großes Ziel. So sehnlichst ich mir Kinder wünsche, ich will mich dabei nicht selbst verlieren. Versteht ihr was ich meine? Wenn ich den Spaß am Leben verliere deswegen, ist keinem geholfen.

Hach, wenn ich meine Mens bekomme, bin ich immer so philosophisch :knatsch:.

Liebe Grüße
fizmo

Giulia1
08.11.2005, 11:49
[Wann wäre deine Mensis noch mal fällig?

LG
kvinna :wangenkuss:




J E T Z T....

aber noch nix in Sicht....Hibbel Hibbel Hibbel....

Giulia1
08.11.2005, 12:16
[Zitat@Giulia

die Fruchtbarkeitsmassage hört sich ja echt interessant an. :smile:

Allerdings hat es meiner Meinung nach nicht etwas mit dem Kopf oder Streß zu tun wenn man nicht schwanger wird. Eine Freundin von mir hat schon lange bevor sie die Pille abgesetzt hat sich Sorgen gemacht und gedacht sie wird NIE schwanger und ihr KiWu war extrem ausgeprägt (da bin ich harmlos dagegen). Was war? Mit dem ersten Kind ist sie schon im zweiten oder dritten Zyklus schwanger geworden und beim zweiten hat es auch nur ein knappes 1/2 Jahr gedauert. Ich hatte in den letzten 2 1/2 Jahren auch einige Phasen wo ich relativ entspannt war und der KiWu nicht extrem war, geklappt hat es trotzdem nicht. Wie gesagt das ist meine persönliche Meinung.

Schönen Tag euch allen
LG Londongirl

[/quote]

@ALL
Wahrscheinlich gibt´s halt sowieso alles.... das zeigen eigentlich alle tausend Erfahrungsberichte die ich schon hier je gelesen habe und sind wahrscheinlich genauso individuell wie es Frauen mit Ihrer ganz eigenen Persönlichkeit gibt....

Letzendlich ist es eine Sache die sich irgendwann entscheidet wenn sich Frau innerlich auf den Weg gemacht hat.... In welcher Form auch immer ....

und was sie da mit sich und ihrem ganz eigenen Thema während dieses inneren Arbeitsprozesses erlebt, bleibt einzigartig und völlig individuell...
und hat auch schon dazu geführt dass es Einer irgendwann unterwegs einfach wurscht geworden ist.... und das ist dann auch völlig in Ordnung....

ich finde egal was man in Punkto Kinderwunsch tut oder für sich beschließt ist immer in Ordnung wenn diejenige es aus "dem Weg" heraus entscheidet....

Als ich mich für meine IVF letztes Jahr entschieden hatte, war ich absolut nicht auf "dem" Weg... und hätte das mal lieber bleiben lassen....
Ich meine es war nicht zu früh dafür bei 2 Miomen und meinem Alter von 39.... aber trotzdem war ich halt dafür! nicht bereit....
Retrospektive gesehen war diese Erfahrung mit der IVF und das damit zwangsläufige Konfrontieren mit mir selbst und meinem Thema, deshalb habe ich die IVF auch als so gruselig und unglaublich belastend erlebt, aber trotzdem wichtig um mich danach endlich tatsächlich auf meinen Weg zu machen....

Aber ist man eigentlich hinterher nicht immer reflektierter und schlauer...????

Letztendlich geh´ich seitdem jedenfalls immer nach dem "Wohlfühlcharakter"...
und der stimmt im Moment bei mir einfach Hundertprozentig....

Bussal Giulia

Sonnensterne
08.11.2005, 13:14
@Londongirl




Trotzdem würde ich mich freuen wenn du uns wissen läßt wie es dir ergeht. Auch wenn du mit KiWu Praxis &amp; co. keine Erfahrung hast so weißt du doch wie es ist wenn man nicht sofort schwanger wird.




Ich werde mich auf jeden Fall zu Zwischenberichten melden! Und ja, wie es ist, zu warten, weiß ich nach insgesamt 4 Jahren schon irgendwie :smirksmile:





Und um ehrlich zu sein gönne ich es dir sogar ein wenig mehr als meiner schwedischen Freundin die schwanger war kaum hatten sie mit dem Üben angefangen.




Danke :kuss:, das Gefühl kenne ich!





Die SS-Viren nehme ich gerne von dir … die Erkältungsviren darfst du behalten, die hatte ich gerade erst.




Ich werde es probieren, sie auseinanderzuhalten :smirksmile:

Liebe Grüße
Sonnensterne

Giulia1
08.11.2005, 14:16
@Fizmo nochmal....

Mir fällt gerade ein....
:erleuchtung: :erleuchtung:
wie lange würdest du uns denn empfehlen die Döderlein´s zu nehmen...
Hab mir gestern abend die Dritte verpasst und ich glaube, so vom Gefühl her... Eine würde noch gehen..... ist das zu lang oder wie ist deine Erfahrung....???

Gruuuuuuuuuuuß an die Döderlein-Chefin

Fizmo
08.11.2005, 14:56
@Fizmo nochmal....

Mir fällt gerade ein....
:erleuchtung: :erleuchtung:
wie lange würdest du uns denn empfehlen die Döderlein´s zu nehmen...
Hab mir gestern abend die Dritte verpasst und ich glaube, so vom Gefühl her... Eine würde noch gehen..... ist das zu lang oder wie ist deine Erfahrung....???

Gruuuuuuuuuuuß an die Döderlein-Chefin





Bei den Döderleins gibt es meiner Meinung nach kein zu lang, da sie ja förderlich für die Flora sind. Wenn ziemlich eindeutige Pilzsymptome da waren, nehme ich sie auf jeden Fall mindestens eine Woche lang, damit sich alles wirklich gut regenerieren kann. Wenn ich nach dem Absetzen den Eindruck habe, es fühlt sich noch nicht stimmig an, nehme ich noch mal einen oder zwei Tage ne Kapsel.

Sie können auch vorsorlich, z.B. direkt nach der Mens für ein paar Tage genommen werden, da durch die Mens das Milieu auch gerne mal durcheinander gerät. Und ein gesundes Milieu soll ebenfalls befruchtungsförderlich sein, habe ich mal gelesen.

Liebe Grüße
fizmo :blumengabe:

Jo68
08.11.2005, 15:21
Ihr habt Euch an mein unregelmäßiges Auftauchen wahrscheinlich schon gewöhnt :freches grinsen:. Ich hoffe, es stört Euch nicht, aber da ich am Computer arbeite, ist mir manchmal jedes weitere Tippen einfach zu viel.

Ich muss einfach was zu diesen psychischen Blockaden schreiben, obwohl ich es schon mehrfach getan habe. Ich sehe es wie Londongirl, ich kann daran absolut nicht glauben (und es gibt auch keine wissenschaftlichen Nachweise dafür, sondern im Gegenteil, Untersuchungen, die zeigen, dass die Psyche viel weniger Einfluss auf das Schwangerwerden hat, als allgemein angenommen). Wenn man mal überlegt, wie viele Frauen ungewollt schwanger werden, ja sogar durch eine Vergewaltigung schwanger werden - Die hatten garantiert alle eine Art Blockade gegen eine Schwangerschaft und doch. Ich war über ein Jahr lang die Ruhe und die Entspannung in Person und wollte ganz ohne Druck schwanger werden. Und wer ist schwanger geworden? Die verkrampfte Nachbarin, die völlig babyfixierte Freundin, die Bekannte, die nicht aufgepasst hat und nie ein Kind wollte etc. Nein, ich persönlich glaube nicht daran, dass ich irgendetwas falsch mache (oder falsch empfinde) und deswegen nicht schwanger werde.

Eine andere Frage: Giulia, Du hattest eine Vollnarkose zur Punktion? Das ist eigentlich veraltet und wird nicht mehr gemacht, darunter leidet die Qualität der Eizellen. Und eine zum Transfer? Das habe ich ja noch nie gehört! Anscheinend hattet Ihr Pech mit den Kiwu-Ärzten, kein Wunder, dass Du die IVF als so extrem belastend empfunden hast, Du Arme.

PS: Es geht mir übrigens im Moment tatsächlich besser, ich hatte ein paar Tage Besuch von einer guten Freundin und das hat mir den Kopf richtig frei gemacht - bin jetzt wieder raus aus dem Tal :yeah:

Jo68
08.11.2005, 16:57
Schon wieder ich :ooooh:. Mir ist noch was eingefallen: Kennt Ihr eigentlich die "Schwangerschaftstees"? In der ersten Zyklushälfte Himbeerblättertee, der unterstützt den Aufbau der Schleimhaut, in der zweiten Frauenmanteltee, der unterstützt die Gelbkörperphase. Okay, so richtig genießen kann man die Tees nicht :knatsch:, aber ich finde, man kann sie gut trinken und irgendwie ist ja immer ganz schön, wenn man irgendwas tun kann und nicht immer nur wartet und wartet und wartet ...
Euch allen ganz liebe Grüße

Jo

Pascale
08.11.2005, 19:23
Hallo, bin auch mal wieder da.
War ein Wochenende verreist, tat richtig gut, mal was anderes sehen.
Londongirl schrieb glaub ich mal, dass sie unter Utrogest nicht unbedingt eine stärkere Blutung hat. Bei mir war es ja das letzte Mal ganz seltsam.
Ohne Vorankündigung am 30. Tag, das war so ähnlich von den Schmerzen her wie letztes Jahr, als es abgegangen ist. Kann das wohl sein, dass das wieder so eine Abstoßung war? MIt Utrogest habe ich noch nicht wirklich begonnen. Noch 6 TAge, dann fängt die heiße Zeit an, zum ersten Mal mit Utrogest, die sollen ja sehr müde machen. Habe Angst, arbeite Vollzeit.

Gruß, Pascale

Sonnensterne
08.11.2005, 20:01
@Tee:

Hier ein Rezept von Pischtihallo aus einem anderen Thread:



Versuche es doch mal mit unserem beruehmten Zyklustee:

1. Zyklushälfte
Rosmarin (fördert ES, regt Keimdrüsen an)
Beifuss (Fördert ES, Entschlackung)
Holunderblüten (unterstützt Follikelstimulierendes Hormon in Hirnhangdrüse)
Salbei (östrogenartig)
Himbeerblätter (östrogenähnlich)

2. Zyklushälfte
Frauenmantel (gelbkörperregulierend)
Schafsgarbe (gestagenartig)
Brennnessel (Schlackenabtransport)

Mischungsverhältnis, je ein Teil.
1 Eßl. auf 200 ml. Wasser 10-15 min. ziehen lassen





Ohne darauf schwören zu wollen, aber ich habe den Tee für die erste Hälfte genau 2 Wochen geschlürft, und seit dem trinke ich den für die zweite Hälfte, der entspricht nämlich fast dem Tee aus der Hebammensprechstunde von Stadelmann. Auf gut deutsch: ich bin genau in dem Zyklus schwanger geworden, in dem ich den Tee ausprobiert habe. Also, los Mädels, ab an den Wasserkocher :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:

Liebe Grüße
Sonnensterne :tassenkasper:

Kvinna
08.11.2005, 20:45
Boah, heute ward ihr aber fleißig!

@Londongirl:

Das mit Idioten im Kino kenne ich. Ich habe sehr häufig das Glück, genau vor welchen zu sitzen. Entweder quatschen die dann andauernd, treten gegen meinen Sitz oder ärgern mich sonst wie :nudelholz:.


@ Giulia:

:allesok: :allesok: :allesok: :allesok: :allesok: :allesok: :allesok: :allesok: :allesok: :allesok: :allesok:


@ Jo:

Schön, dass du wieder da bist. Wenn wir dich mal vermissen, müssen wir ja nur schreiben, dass alles an der Psyche liegt. Darauf springst du wirklich immer an :freches grinsen:!
(Ist nicht böse gemeint, bitte nicht falsch verstehen) :kuss:.


@ Pascale:

Ich kenne mich mit Utrogest überhaupt nicht aus. Was bewirken die denn?
Ich hoffe wirklich, dass du bald wieder aus deinem Tief rauskommst! :blumengabe:


@ Sonnensterne:

Ich schließe mich was dich und deinem Schreiben in unserem Strang angeht Londongirl 100%ig an!



Liebe Grüße
kvinna :wangenkuss:

Pascale
08.11.2005, 22:00
Hallo Kvinna,

also, Utrogest ist ein Gelbkörperhormon, dass ab dem Eisprung zugeführt wird, vaginal, weil ich nicht ausreichend Gelbkörper produziere.
Bin aus dem Tief einigermaßen auch wieder draußen, meine Kinder (in der Schule) halten mich auf Trab.
Gruß, Pascale

Londongirl
09.11.2005, 10:50
Jetzt vielleicht an den Punkt zu kommen zu sagen, ich freue mir ein Bein aus, wenn es klappt, aber wenn es nicht klappt, bin ich noch lange nicht schuld daran, ist mein großes Ziel. So sehnlichst ich mir Kinder wünsche, ich will mich dabei nicht selbst verlieren. Versteht ihr was ich meine? Wenn ich den Spaß am Leben verliere deswegen, ist keinem geholfen.



Das versuche ich auch immer, oft klappt es auch ganz gut. Ich möchte nicht das mein Leben komplett vom KiWu bestimmt wird. Allerdings gibt es auch immer wieder Phasen wo ich in ein Loch falle und der Gedanke evtl. kinderlos zu bleiben fast unerträglich wird. :heul: Naja, immerhin hab ich 'ne lieben Mann der mich da auch immer wieder rausholt und ich denke unser Leben ist schön und ein Kind würde sicher schön sein, aber brauchen wir nicht unbedingt um die Beziehung zu "vervollständigen". :smile:

@ Giulia

Ist deine Mens eingetrudelt oder kannst du noch hoffen? Ich drück dir auf jeden Fall alle Daumen. :allesok: :allesok:



ich finde egal was man in Punkto Kinderwunsch tut oder für sich beschließt ist immer in Ordnung wenn diejenige es aus "dem Weg" heraus entscheidet....



Damit hast du sicherlich Recht, jeder muß für sich seinen Weg finden. :smile:

@ Jo

Schön das es dir wieder besser geht. :smile:

Von den Schwangerschaftstees habe ich schon viel gehört, aber konnte mich noch nicht dazu durchringen die auszuprobieren. Ich bin sehr eigen was Tee angeht. Ich trinke eigentlich nur Früchtetee (und da auch nur bestimmte die ich durch langes rumprobieren (aus dem Supermarkt, als auch Teeladen) gefunden habe) und Schwarzen Tee (wie der Engländer mit Milch und Zucker). Wenn ich mich ein wenig kränklich fühle trinke ich auch mal Kamillentee. Die Zutaten der Zyklustees sprechen mich nicht so wirklich an und wenn die nur so ähnlich riechen wie die Still-/Schwangerschaftstee etc. die Freundinnen von mir hatten dann werde ich die nicht unbedingt probieren wollen.

@ Pascale

Ich selber hatte nicht Utrogest sondern Puregon bzw. Gonal F (Hormone sind es ja alle irgendwie) gespritzt und in Monaten wo ich gespritzt habe war die Mens nicht anders als sonst auch.

Wo warst du denn am Wochenende?

@ Kvinna

Das letzte mal als ich mit der gleichen Freundin im Kino war hatten wir ein Jugendliche die mit Popcorn um sich geworfen haben. :nudelholz: Normalerweise habe ich nur Pech das sich meist ein Riese genau vor mich kleinen Zwerg (1,52m) setzt.

@ all

mal off topic für die Robbie Williams Fans unter euch. :freches grinsen: Robbie kommt 2006 auf Tour, leider sind die Karten relativ teuer. Für das Berliner Olympiastadium kosten die zwischen 66 und 88 Euro. :ooooh: Weiß noch nicht ob ich hingehen werde obwohl ich ja bis jetzt bei jedem Konzert in Berlin war. Mal abwarten was die anderen beiden Freundinnen sagen mit denen ich die letzten Male da war.

Bei uns auf Arbeit haben sie sich mal was vernünftiges für die Weihnachtsfeier einfallen lassen. Wir gehen am 06.12. zu Pomp Duck &amp; Circumstance. :jubel:

Schönen Tag euch allen
LG Londongirl :kuss:

Jo68
09.11.2005, 12:14
Wow, ich breche meinen Rekord, wenn ich so oft in so kurzer Zeit poste :freches grinsen:.
Ich wollte nach dieser Teemischung fragen, wie viel soll denn da von jedem Kraut rein? Von allen gleich viel? Ich habe mir übrigens auch Tee mit Milch (allerdings ohne Zucker) in England angewöhnt, Londongirl, und das Zeug hier ist wirklich was gaaaaanz anderes, aber ich habe mich inzwischen auch an Kräutertees gewöhnt (der richtige Genuss ist aber immer noch ein guter Darjeeling, kein Frauenmanteltee :zwinker:).

Dann noch was zu Utrogest: Ich bin jetzt Puregon und Utrogest erfahren und muss sagen, Puregon hat mir nichts ausgemacht, aber Utrogest fand ich furchtbar. Mich hat es nicht müde gemacht, sondern im Gegenteil, ich bekam Schlafstörungen und da im Beipackzettel steht, dass es depressive Verstimmungen auslösen kann, frage ich mich, ob es wirklich Zufall war, dass mein Megatief genau mit der Utrogesteinnahme zusammen traf. Da mir nun aber genau das Hormon natürlicherweise fehlt, bleibt mir leider keine Wahl. Ach ja, meine Mens war mit Utrogest auch viel stärker und länger, auch nicht schön (und natürlich stellt man sich dann sofort die Frage, ob nicht doch was befruchtet worden war).

Ja, Kvinna, Du hast mich durchschaut, dieser Psychokram ist tatsächlich ein Schlüsselreiz für mich :freches grinsen:. Ich empfinde es halt so, dass man sowieso schon unter der Situation leidet und dann noch (meist von Nicht-Betroffenen) gesagt bekommt, "Tja, selbst schuld, Du wünschst es Dir zu sehr" oder die umgekehrte Variante "Tja, selbst schuld, Du wünscht es Dir nicht wirklich". Damit verstärkt man den psychischen Druck noch, denn der Kinderwunsch lässt sich nun mal nicht per Knopfdruck abstellen und rauf oder runter regulieren. Es hilft also nicht weiter, sondern kann den Druck sogar noch verschlimmern. Also springt das Jo-Teufelchen aus der Schachtel und schreit rum. Siehe hier (http://www.smiley-channel.de/grafiken/smiley/froehlich/smiley-channel.de_froehlich037.gif)

Giulia1
09.11.2005, 16:37
Morgäääääääääään....

Morgen ist gut.... aber ich hab heut schon soviel gemacht dass ich gerade mal kurz ein Power-Schläfchen gemacht habe und jetzt geht´s wieder weiter mit Unterrichten bis halb Neun....

@Kvinna
SAchade dass sich diese Geschichte mit der massage nicht schon häufiger verbreitet hat.... ich hab davon auch nochnix gewußt bis ich vor ca. einem halben jahr mal einen bericht über einen Heilpraktiker
gesehen habe der das in Stuttgart praktiziert.... was jetzt auch nicht so wirklich auf meiner Strecke liegt..... immerhin hab ich dann nur ein paar Wchen später die Adresse in Wuppertal noch dazu mit direkter Erfahrung sozusagen gekriegt und wenn das keine Fügung war.... hab ich mich natürlich sofort auf die Socken gemacht.... und hab´s bisher nicht bereut..... selbst wenn ich nie schwanger werden sollte hab ich in den letzten Wochen schon soviel klären können in dieser Verbindung was auch angestanden hat dass sich die Gurkerei nach Wuppertal jedesmal völlig gelohnt hat....

@Fizmo
Danke Dottoressa..... :kuss: :kuss: :kuss:
hab vorhin nochmal einen totalen Schub Juckreiz gehabt.... das war sicher der Moment als sich die letzte Kapsel, voll mit den letzten "Pilziden" eigenhändig aus meiner Vagina wieder herausgedrückt hat.... (LECKOROOOOO.... den Rest an Details erspare ich euch lieber.... :grmpf:)

@Jo 68
Hallöchen Jo.... dich treff ich ja auch immerwieder..... wie schöööööööööön....
nein ehrlich du hattest doch auch mal ein Statement zu einem ähnlichen Thema auf menem Thread:
Soviele spannende Efahrungsberichte....gepostet...

Kvinna scheint wirklich recht zu haben..... mußte schmunzeln als ich das las.... aber mit dem Thema kann man dich wie´s scheint echt hinterm Ofen vorlocken.... Gut so und bleib dabei.... :musiker: :musiker:

Ich finde immer gut wenn dieses Thema Kinderwunsch auch mal streckenweise immerwieder kontrovers angegangen wird.... leider sind die
Damen in den meisten Strängen aber leider sehr .... na ich will´s mal vorsichtig so sagen.... harmoniebedürftig :smirksmile:.... und wollen das lieber alles nicht hören
und vermitteln dir ganz schnell die Gewissheit, mit dieser Art von "Hinterfragen" nicht sehr weit bei ihnen zu kommen....Und erst recht nicht mit einer gewissen Art von hinterfragendem Humor... :zwinker:
...bin gerade erst letzte Woche im Nachbarstrang
mit meiner Art ziemlich angeeckt...
das hat mich sehr nachdenklich gemacht und ich hab letztendlich zum Rückzug geblasen, weil das einfach zwei völlig verschieden Humorebenen sind die da aufeinander treffen und da hat es keinen Sinn lange miteinander rumzudoktern und sich gegenseiteig erziehen zu wollen....

naja... gottseidank gibt es ja der Stränge mehrere und manchmal braucht´s halt ein bisserl bis man wieder ein Forum gefnden hat wo´s dann erstmal wieder passt....

Also bitte tu dir nur keinen
Zwang an.... ich freu mich immer wenn ich jemanden treffe der gerne "Tacheles" redet.... hoffe ich bin nicht ganz allein hier damit....

Was meine vielen Vollnarkosen angeht, wo du nachgefragt hattest, muß ich leider zugeben dass ich bei nachmaligem Nachrechnen jetzt ehrlich auch garnicht mehr auf 3 Vollnarkosen komme,so im nachhinein...

Und du hast natürlich vollkommen recht.... natüüüüüüüürrrrrrrlich hatte ich keine Vollnarkose zum Rücktransfer....is ja klar....

Aber zur Punktion hab ich mir eine gewünscht weil der Kinderwunsch Doc ein näherer Bekannter von uns ist und sein Anästhesist eng zusammen mit meinem Mnn in dessen Praxis arbeitet.... und der hat mir so ne kleine schnelle 15-minütige verpasst.... das war völlig easy... wenn alles so problemlos verlaufen wäre bei dieser IVF, wie meine Narkosen,
dann könnte ich echt froh sein.... aber das Thema hatte ich wirklich schon sooooooooo oft und möchte
wirklich nicht mehr weiter drauf eingehen.... wer meine Erfahrungen diesbezüglich nachlesen möchte ist herzlich eingeladen sich mal in meinem dafür extra angelegten Thread: "SOVIELE SPANNENDE ERFAHRUNGSBERICHT UND HIER KOMMT MEINE ODYSSE..."
umzuschauen... fragt mich bitte nicht wie ich euch hierzu eine Link herzaubern kann, dafür bin ich leider zu doof.... aber vielleicht erklärts mir ja jemand und dann würde ich das erledigen ansonsten hilft nur blättern im Babywunschforum...

@Londongirl
JJJJJJJJJJJJJJJJJAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA...
Robbie kommt.....trotzdem kann er mir tausendmal gestohlen bleiben mit seinen teuren Tickets.... ich versuch mal meine Kontakte mit den RTL und WDR-Kollegen zu aktivieren
und wenn das nicht klappt dann muß Robbie diesesmal leider ohne mich
auskommen...
SCHADEEEEEEEEEEEEEE.... :heul:

@all

NEIIIIIIIIIIIIIN.... LEUTE.....
I C H H A B E A U C H H E U T E
I M M E R N O C H N I C H T D A S
K L E I N S T E T R Ö P F C H E N B L U T G E S E H E N.... (weiterhibbelweiterhibbelweiterhibbel)

Ist das nicht aufregend...???
Bin heute 3 Tage über der Zeit und habe ab und zu immermal das Gefühl jetzt kommt die Mens bestimmt gleich, weils ein bisserl dröhnt im Bauch und in der Gebärmutter ab und zu irgendwie kurz mal sticht....
aber immer wenn ich dann wie ne Verrückte auf´s Klo renne um nachzuschauen ist alles was ich in meiner Slipeinlage finde der Ausfluß von den Döderlein-Kapseln....
Ist das nicht wunderbar...???? ich glaub ich hab mich noch nie im Leben so über meinen halbwegs normal aussehenden Ausfluß gefreut.... :yeah: :yeah:

So aber jetzt genug der "Leckerheiten"...

mein Gott jetzt hab ich ja doch wieder nen Roman geschrieben
und sagt mir lieber mal welcher ein guter Schwangerschaftstest ist.... vielleicht darf ich mir ja auch mal bald so ein Ding zulegen....

aber nicht vor Tag 35..... ich hab Schißßßßßßßßßßßßßßß....

:kuss:Giulia

Pascale
09.11.2005, 17:28
Hallo ihr,

dann kann ich mich ja schon richtig freuen auf meine UTROGEST-Einnahme, so ein Mist.
Aber was will man machen, anders werd ich wohk nicht schwanger werden, mal sehen.
Übrigens hab ich heute wieder erfahren, dass eine Kollegin von mir schwanger ist, wie schön!!!! Ich krieg zuviel, warum kriegen die das alle hin, kann mir das mal jemand verraten, warum muss man ausgerechnet zu den weniger fruchtbaren gehören, ich kapier das nich, aber helfen tut's auch nicht.
War am Wochenende in Frankreich, war sehr schön dort.
Gruß, Pascale

Sternchen1501
09.11.2005, 18:06
@ Pascale

Ich bin mit dem Utrogest super ausgekommen. Das einzig unangenehme war der weißliche Ausfluss den man da hat. Sonst hatte ich keinerlei Nebenwirkungen. ich drück dir die Daumen, dass es dir ebenso ergeht.

Viele Grüße
Sternchen1501

Kvinna
09.11.2005, 19:01
@ Pascale:




Übrigens hab ich heute wieder erfahren, dass eine Kollegin von mir schwanger ist, wie schön!!!! Ich krieg zuviel, warum kriegen die das alle hin, kann mir das mal jemand verraten, warum muss man ausgerechnet zu den weniger fruchtbaren gehören, ich kapier das nich, aber helfen tut's auch nicht.




Wurde dir, als du es erfahren hast, auch kurz schlecht und du hast tapfer so getan, als ob du dich freuen würdest?

Ich drücke dir die Daumen, dass es dir mit Utrogest wie Sternchen geht. :allesok: :allesok:


@ Londongirl:

Robbie, ich komme... :jubel:; es sei denn, dass ich da gerade hochschwanger sein sollte :freches grinsen:, aber die Karte würde ich bestimmt auch wieder los werden.



@ Giulia:

Ich habe mir das letzte Mal den "Clear Blue"-Digitaltest gekauft. Der war zwar etwas teurer, dafür muss man aber keinen Strich deuten, sondern es steht ganz klar "schwanger" oder "nicht schwanger" da.


Laßt euch alle von mir drücken
:wangenkuss: kvinna

Kvinna
09.11.2005, 19:30
Ach übrigens,
ich hibbel heute schon etwas weniger. Habe seit heute vormittag immer mal wieder mein typisches Ziehen im Unterleib, wie ich es immer ein paar Tage vor meiner Mensis bekomme :heul:. Dabei war Giulias Erklärung für meine Erkältung so schön, und sie verlief auch anders als sonst. Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt. :schild genau:

Und eines muss ich euch auch noch erzählen, auch wenn es mit dem eigentlichen Thema nichts zu tun hat.
Gestern um 9 Uhr auf meinem Weg zur Arbeit schaute ich aus Neugierde noch mal kurz in unseren Briefkasten. Es waren 4 Briefe drin, wobei sich in dreien davon die EC-Karten für unsere neue Konten befanden. Da ich keine Lust hatte, alles mit zur Arbeit zu nehmen, ließ ich die Briefe drin und fuhr weiter zur Arbeit. Als ich meinen Mann abends fragte, wo er die Briefe hingelegt hätte (er war eine halbe Stunde vor mir zu hause), sagte er, dass überhaupt keine Post im Briefkasten war. Ich konnte es nicht fassen: Da haben irgendwelche Idioten unsere Briefe herausgeangelt (denn es sind überhaupt keine Spuren erkennbar) :nudelholz: :nudelholz: :nudelholz: Was für Ar...löcher es doch gibt.
Naja, habe gestern abend über eine zentrale Nummer die Karten sperren lassen, heute morgen die Bank informiert und nachmittags bei der Polizei Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Auf den Konten befindet sich zwar noch kein Geld, aber die Polizistin hat gesagt, dass die Täter ja per Lastschriftverfahren einkaufen hätten können.
Die Polizistin gab mir den Tip, dass ich einen Aufkleber an meinen Briefkasten machen soll, auf dem steht, dass es sich nicht lohnt, weiter unsere Post zu stehlen, da die Karten gesperrt sind. Die Täter wissen ja nicht, dass ich wußte, dass die EC-Karten im Briefkasten waren und es könnte theoretisch sein, dass sie die nächsten Tage noch mal vorbeischauen, weil ja immer ein paar Tage nach der EC-Karte die PIN-Nummer zugeschickt wird.
Wenn ich mir vorstelle, dass morgens die Post noch nicht dagewesen wäre, hätten wir gar nicht gewußt, dass die Karten schon da waren und frühestens nächste Woche mal bei der Bank angerufen, wie lange es noch dauert.
Ist ein ganz doofes Gefühl, dass jederzeit ohne Probleme unsere Post gestohlen werden kann!

Eure wütende kvinna
:grmpf:

Londongirl
10.11.2005, 10:37
@ Giulia

Ich bin noch am überlegen ob ich zu Robbie gehe oder nicht, Vorverkauf beginnt ja eh erst am nächsten Samstag. Kann ich ja nochmal drüber schlafen. :schlaf gut: Kommt auch darauf an was meine 3 Mitstreiter vom letzten Konzert sagen. Wenn die nun sagen sie wollen hingehen werde ich wohl mitziehen. Obwohl mir die Karten auch ein wenig zu teuer :ooooh: sind, aber ich weiß immerhin das die Show gut ist. Ich war ja schon bei 3 Konzerten von Robbie in Berlin. :smile:

Ich drück dir die Daumen :allesok: das deine Mens weiterhin ausbleibt und es geschnackelt hat und du bald einen positvien SS-Test in den Händen halten kannst.

@ Pascale

Ist immer blöd wenn jemand im Umkreis schwanger wird. :nudelholz: Ich war ganz froh das ich von der Schwangerschaft meiner schwedischen Freundin per e-mail erfahren habe. So mußte ich keine gute Miene zum "bösen" Spiel machen und konnte ein paar Tage später auf ihre e-mail antworten, zu einem Zeitpunkt wo ich mich wirklich für sie freuen konnte.

@ Kvinna

Ich glaube eine Karte für ein Robbie Konzert kriegt man immer los wenn man dann nun wirklich nicht hingehen kann.

Das mit eurem Briefkasten ist ja echt 'ne Ding! :ooooh: Ist mir auch mal passiert als ich noch in Staaken gewohnt habe. Die Briefkästen waren draußen angebracht und irgendwann stand die Polizei bei mir vor der Tür mit einem aufgerissenen Brief der im Gebüsch neben dem Haus gefunden wurde. Jemand hat die CD rausgenommen die ein Freund mir aus London geschickt hatte. Immerhin hat dann die Wohnungsbaugesellschaft die Briefkästen in den Hausflur verlegt, war nämlich nicht das erste Mal das etwas weggekommen ist.

Ich drück dir weiterhin die Daumen :allesok: … auch wenn du schon erste Mens Anzeichen hast.

@ all

Hatte ja gestern nun meinen Termin in der KiWu Praxis und habe am 07.12. einen Termin für die Bauchspiegelung. Da ich einen recht unregelmäßigen und z.T. auch langen Zyklus habe nehme ich erstmal wieder die Pille, um sicher zu stellen das ich zum OP Termin nicht gerade meine Mens bekomme bzw. habe. Ein Vorteil hat es ja … ich kann diesen Zyklus ganz entspannt sein was den KiWu angeht. Tut mir vielleicht auch mal ganz gut.

Ein wenig Angst habe ich schon vor der Bauchspiegelung, auch wenn die ambulant gemacht wird und recht risikoarm ist, so ist es ja doch eine OP. Auch bin ich mir nicht sicher was ich für ein Ergenis hören will … "alles o.k, aber warum klappt es dann nicht?", "es wurde das und das gefunden/behoben und jetzt sollte es klappen" oder "es wird auf natürlichem Weg NIE klappen". Meine Gedanken spielen daher heute noch etwas verrückt und ich kann mich gerade mal mit Mühe und Not auf meine Arbeit konzentrieren. Zum Glück ist es heute recht ruhig bei uns im Büro.

Ich weiß noch gar nicht was ich im Büro sage. Naja, ich kann mir das ja noch bis Montag überlegen … vorher wollte ich nichts sagen. Der Personalabteilung sag ich einfach ich hab eine kleine, harmlose OP die aber gemacht werden muß. Schwieriger wirds mit meinem Chef und meinen direkten Kollegen, da will ich schon einen Grund sagen. Wenn ich rumdruckse wird der Chef eh nur noch neugieriger und hackt nach. Das Verhältnis zu den Kollegen/Chef ist soweit ganz gut, aber nicht so gut das ich irgendetwas sagen will was im entferntesten auf KiWu hinweist. Da es ja auch shcon nächsten Monat ist sollte es ja auch etwas sein was man kurzfristig gemacht werden sollte. Davon weiß niemand was im Büro und es soll auch niemand wissen. Hat jemand von euch 'ne Idee.

Schönen Tag euch allen
LG Londongirl :kuss:

Kvinna
10.11.2005, 11:05
Ich weiß noch gar nicht was ich im Büro sage. Naja, ich kann mir das ja noch bis Montag überlegen … vorher wollte ich nichts sagen. Der Personalabteilung sag ich einfach ich hab eine kleine, harmlose OP die aber gemacht werden muß. Schwieriger wirds mit meinem Chef und meinen direkten Kollegen, da will ich schon einen Grund sagen. Wenn ich rumdruckse wird der Chef eh nur noch neugieriger und hackt nach. Das Verhältnis zu den Kollegen/Chef ist soweit ganz gut, aber nicht so gut das ich irgendetwas sagen will was im entferntesten auf KiWu hinweist. Da es ja auch shcon nächsten Monat ist sollte es ja auch etwas sein was man kurzfristig gemacht werden sollte. Davon weiß niemand was im Büro und es soll auch niemand wissen. Hat jemand von euch 'ne Idee.

Schönen Tag euch allen
LG Londongirl :kuss:



Ich hatte bei meiner Bauchspiegelung erzählt, dass ich eine Zyste habe :fg engel:. Allerdings bin ich auch stationär operiert worden. Ich weiß nicht, ob Zysten auch ambulant entfernt werden. Ruf´doch einfach noch mal in deiner KiWu-Praxis an und frage nach, welche Notlüge in deinem Fall am glaubwürdigsten wäre. Meine Ärztin hatte dafür volles Verständnis, dass ich bei meiner Arbeit erst mal nicht mit der Wahrheit rausrücken wollte, bzw. will. Sie gab mir dann schließlich den Tip mit der Zyste.

Dass du nicht weißt, was du dir nach dem Eingriff für ein Ergebnis wünscht, kenne ich bestens!


Liebe Grüße
kvinna :kuss:

Sonnensterne
10.11.2005, 14:01
@all

Kurz der Stand der Dinge: ich war bei der FÄ, sie sagt, sie sieht das Herz schlagen, ich hab nichts gesehen. Es ist von aussen vermutlich schwer nachzuvollziehen, aber im Moment bin ich nervöser als vorher :niedergeschmettert:. In 2 Wochen ist der nächste Termin.

Sorry, ich kann es schlecht erklären, aber mir ist heute nicht nach schreiben, ich melde mich wieder,
liebe Grüße
Sonnensterne

Sonnensterne
10.11.2005, 17:14
Ihr Lieben,

ich bin wieder okay. Die Angst wird mich noch begleiten, aber sie ist wieder auf ein Normalmaß geschrumpft.



@Giulia

toi toi toi, das klingt ja vielversprechend!! Wie hältst Du es nur sooooooo lange aus??

Schönen Abend Euch,
Sonnensterne

Pascale
10.11.2005, 18:56
Hallo,

gut, dass es euch gibt. Wär sonst glaub ich wieder total frustriert.
Irgendwie nervt es schon, wenn man sieht, wie viele andere einfach so schwanger werden, da denkt man schon, was hab ich bloß verbrochen???
Na ja, will aber nicht Trübsal blasen. Sternchen, hat es bei dir denn schonmal geklappt, dass du mit UTROGESt schwanger geworden bist.
Ich finde auch, selbst wenn man mal schwanger wird, irgendwie finde ich das so unwirklich im MOment, ich kann mir gar nicht vorstellen, dass man dann wirklich ein eigenes Kind hätte. Geht euch das auch so?
So, muss mal wieder arbeiten, da soll nochmal einer sagen, Lehrer hätten viel Freizeit! Bin jedenfalls froh, dass ich den ganzen Tag mit den Kindern zusammen sein darf, das ist echt total schön. :smile:
Gruß, Pascale

Kvinna
10.11.2005, 22:24
Hallo Sonnensterne,
schön, dass es dir wieder besser geht! :schild genau:


Hallo Giulia,

hast dich den ganzen Tag nicht gemeldet. Hoffe, dass du nur viel zu tun hattest und dass dies kein schlechtes Zeichen ist. :smirksmile:


Ich wünsche euch allen erholsamen Schlaf!
kvinna :ahoi:

Giulia1
11.11.2005, 01:04
Hallo ihr Süßen
Spät aber doch noch....

ACHTUNG ROMAAAAAAAAAAAN.....bin heute Nacht extrem in Schreiblaune... :lachen: :lachen: :lachen:
Mein Süßer ist auf einem Kongress in Karlsruhe und da kann ich ja in Ruhe unser Büro in Beschlag nehmen.....

heute war irgendwie die Hölle los....
erst war ich heute morgen mit unserem Hund beim Veterinario weil die alte Lady einige Zysten an ihrer Milchleiste hat und wir haben heute eine zweite Meinung eingeholt ob sie deswegen eventuell operiert werden muß.... Sie ist ja schon Zwölf und ich habe mir rießen Sorgen gemacht weil sie immerhin der größte Kumpel ist den ich je hatte.... klingt vielleicht´n bißchen weltfremd und seltsam aber so isses nunmal.... ich kann das nur bestätigen das mit dem "Besten Freund des Menschen"....
Da ist definitiv was dran.....kenne niemanden von meinen Freunden der so loyal wäre wie mein Möpslein.... nicht annähernd.... das ist definitiv die traurige ganze Wahrheit....
Trotzdem....
sie muß gottseidank erstmal nicht operiert werden.... (Puuh...Ausatem.... jetzt fehlt mir wieder der passende Smiley....)

und anschließend hatte ich einen Workshop zum Thema "Casting-Vorbereitung"..... Mein Gott haben da ein Haufen Kellererasseln vorgesungen.... das könnt ihr euch echt nicht vorstellen, wer manchesmal so alles auf die Idee kommt, es könnte ein Gesangstalent in ihm schlummern..... :schlaf gut: das ist streckenweise schon ganz schön gruselig.... um nicht zu sagen "Unterirdisch"....

:ooooh: :ooooh: :ooooh: :ooooh: :ooooh: :ooooh: :ooooh: :ooooh:


@Kvinna
Das ist ja die Härte mit der Briefklaunummer.... aber den Tipp von der Polizistin find ich lustig....

ein kleines bißchen fieser aber umso schöner fände ich allerdings, wenn ihr es irgendwie machen könntet, dass ihr einen ehemaligen Brief von der Bank nochmal nehmt und dann irgendetwas reintut, was von außen so aussieht oder sich anfühlt wie die Pin und wenn die das dann öffnen, steht statt der Pin irgendwas anderes drin wie: "Tja....dumm gelaufen, Leute...." :freches grinsen: oder "Schade, dass ihr jetzt nicht eure saudoofen Gesichter sehen könnt.... wir aber schon, denn in diesem Brief ist ein Minichip versteckt, der euch gerade filmt...." :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:

Wäre das nicht geil....

Ich hab sone Aktion mal gemacht, als ich in Wien gelebt habe und da kam die Postklauerei irgendwie zu der Zeit dauernd vor bei uns im Haus.... da haben wir uns alle gemeinsam was einfallen lassen, nämlich Ähnliches wie obiges.... und auch wenn wir natürlich nie rausgekriegt haben, wie die Arschgesichter tatsächlich in dem Moment aus der Wäsche geguckt haben, wars allein der Spaß schon wert den wir hatten, als wir die ganze Aktion über die Bühne haben gehen lassen... Suuuperlustig....
wie´s der Zufall will kam jedenfalls erstaunlicherweise nachher nie wieder was vor....

Hey.... und wie steht´s im Übrigen mit deinem Zyklus....??? Auf Tag wieviel bist du denn jetzt gerade....????

Ach übrigens... hast du was von Elschen gehört ....? ich les ja drüben im Nachbarstrang "Das Schönste..." im Moment nicht mehr mit, weil ich sowenig Zeit habe, schaff´s ja gerade noch hier, wo´s gottseidank noch schööööön überschaubar ist,
Elschen müßte nämlich genau einen Tag früher oder später mit der Mens drangewesen sein wie ich soweit ich mich erinnere....
vielleicht hast du ja drüben was gehört oder ich schick ihr mal ne PN.....


@Pascale
ich kann dich sehr sehr gut verstehen....
auch wenn ich aus eigener Erfahrung weiß, dass all dieses Kopfzerbrechen leider nur ins unendliche Nichts führt und dich strudelartig mit sich reißt wenn du nicht aufpasst... und du deinen persönlichen Blickwinkel der Sache an sich erstmal lernen mußt zu verändern .... das setzt natürlich einen Prozess voraus, der vorher in dir erstmal abgelaufen sein muß und das kann halt leider niemand für dich machen.... und wie immer lange oder noch länger das bei dir dauern wird, kann niemand außer dir selbst bestimmen....

du mußt dich selber danach aufmachen und steckst wie ich lese auch schon mittendrin im Procedere, sonst hättest du dich auch niemals hier geoutet.... das hier ist auch nix anderes wie eine Selbsthilfegruppe manchmal, nur ohne Gesichter in die man schauen könnte........

also geh einfach noch ein Stückerl weiter auf deinem ohnehin schon eingeschlagenen Weg und du wirst garantiert früher oder später die für dich passende Wendung finden..... und da kann auch so ein Forum mithelfen ....mir hat das auch monatelang wahnsinnig gutgetan hier mit zulesen, in allen Strängen damals noch und dann auch irgendwann mal selber über mein eigenes Elend zu schreiben.... auch das ist für mich ein Teil des Prozesses gewesen und ist es noch....

An mich wurde der Kinderwunsch eher von außen herangetragen und auch wenn ich heute natürlich wirklich überhaupt nix dagegen hätte, Welche zu kriegen und bei uns organisch auch alles funktioniert - sprich Sie kann und Er kann... habe ich lange mit dem Thema gehadert...

Ich kann mich noch gut an frühere Zeiten erinnern, als dieses ganze Kinderwunschthema weder in den Medien noch in den Familien so heiß diskuttiert wurde wie das heute manchmal der Fall ist und dass die geringe Geburtenzahl in den 80er Jahren eher als etwas Positives gesehen wurde.
Da gab´s auch noch keine "Overprotection-Mutti´s", die heute aus Ermangelung an zu wenig eigenem Familienzuwachs sich auch noch dauernd bei anderen mit ihrem Missioniergehabe reinhängen müssen.

Tja und heute wird man schon wieder komisch angeschaut und dumme Sachen gefragt, wenn man als Paar über 35 noch keine, oder womöglich (ach wie furchtbar) garkeine Kinder hat.... womöglich auch noch viel früher schon....

Diese ganzen Schuldzuweisungen von außen und dieser Druck aus den Medien mit tausend Formaten wie: Wir machen ein Baby.... Wir haben ein Baby.... Wir möchten ein Baby.... Wir kriegen ein Baby.... usw. usw. und wie diese Sendungen alle heißen.... Das nervt einfach nur noch. Auf die Art werden sie Frauen die keinen Kinderwunsch haben auch nicht dazu bringen plötzlich Kinder zu wollen. Geschweige denn Frauen die keine kriegen können, in irgendeiner Art positiv zu stimulieren...
Also ich war immer fix und fertig wenn ich mal wieder zufällig in so ne Sendung reingezappt habe.... Horror...

Vor 10 Jahren noch, hätte keiner Paare ohne Kinder angefeindet, oder versucht zu missionieren. Man ist einfach davon ausgegangen, dass es entweder mit Kindern nicht geklappt hat oder sie eben nicht wollten.

Diese sinnlosen Diskussionen die auf allen Seiten nur Verletzungen schaffen und sonst nix finden doch erst so dramatisch statt, seit das Thema von Politik und Medien aufgegriffen wurde.

Also ich merke gerade dass ich mich immernoch ganz schön darüber aufregen kann wenn ich nach langer gedanklicher Abstinenz, mal wiedre drüber nachdenke ....
aber es wird besser und tut nicht mehr so weh wie noch im letzten Jahr...

Da Mein Mann und ich es 1 Jahr nach unserer IVF einfach nur noch so drauf ankommen lassen ob wir Eltern werden oder nicht, und ab und zu per Ultraschall mal die fruchtbaren Tage checken lassen, stellt sich diese Frage aber auch mittlerweile nicht mehr.... sondern es ist eigentlich völlig schnurz ob wir wollen oder nicht.... Tatsache ist, dass es warum auch immer einfach mal so halt nicht klappt....
und wir haben in den letzten Monaten gelernt, dass das auch einfach so sein darf....

Ich habe im letzten Jahr fast ausschließlich damit zu gebracht die Guten von den Schlechten zu unterscheiden.... also die Menschen in meinem Umfeld untereinander zu trennen, die gut oder schlecht für mich waren....denn da gab es Haufenweise welche, die mich dauernd versucht haben zu manipulieren oder mir irgendwas zu raten oder mich mit klemmigem Nachfragen zu nerven und dadurch meine persönliche Krise zu dem Thema überhaupt erst ausgelöst haben.... bis letztes Jahr hab ich nämlich überhaupt noch nicht begriffen was das alles sollte von wegen biolog. Uhr und all das.... ich fühlte rein garnix ticken.... erst als mich tausend Leute nach meiner Hochzeit gefragt haben, wann denn endlich mal Nachwuchs anstünde.... ihr wißt schon, mit diesem pseudobeteiligten Zwinkern am Aug`.... Haaaaaaahhhh.... wirklich witzig....

Ich hab in Gesprächen mit meinem Mann dann rausgefunden, dass der das noch nie gefragt wurde.... Männer haben´s so gut bei diesen Themen, die werden sowas echt nie gefragt.... scheint ein ewiges Frauenthema zu sein....

Du wirst es packen Pascale.... und ich drücke dich schon mal vorab ganz dolle von hier aus.... :wangenkuss: :wangenkuss: :wangenkuss: :wangenkuss: :wangenkuss:

Jeder ehrlich gemeinte Drücker auch aus der Ferne bringt dir mehr als die "besonders gutgemeinten Ratschläge" von Familienmitgliedern und Bekannten..... auch wenn´s von denen vielleicht wirklich gut gemeint ist in dem Moment und die ja auch nix für deine Bio können.... aber das geht irgendwie nicht so richtig... auch wenn´s schade ist für alle Beteiligten.... aber die sind zu nah an dir dran....

@Londongirl
Ich wünsche dir Toi,Toi,Toi für deine Bauchspiegelung das wird bestimmt nicht so schlimm wei´s klingt....
Ich habe mir das zwar damals unter Vollnarkose machen lassen und war einen Tag bis 17:00h dafür in dre Klinik, aber danach war ich definitiv schlauer, auch wenn ich genau wie du aus den gleichen Gründen totaaaaaaaal Schiß hatte....

Und ich habe übrigens auch allen erzählt, ich hätte ne Zyste...

mein Gott wenn man mal drüber nachdenkt wieviel milliarden Zysten auf die Art schon erfunden wurden.... :zwinker:

@Sonnensterne
Hab das nicht ganz verstanden, wovor du genau soviel Angst hast....
Ist es die Angst das Baby zu verlieren, oder generell die Angst die wir wahrscheinlich alle mit uns rumschleppen, dass irgendetwas unterwegs eintreffen könnte, auf das wir keinen Einfluß haben und was vielleicht aber auch garnicht sein muß ?


Auf jeden Fall bin ich morgen 4 Tage über der Zeit und ich habe mir heute schon mal einen Test gekauft.... :freches grinsen: Femtest aus der Apotheke.... den werde ich mal Samstagmorgen unter meinen Urinstrahl halten, wenn alles so läuft wie ich mir das wünsche und die Mens sich weiterhin tatsächlich nicht blicken lässt....

vom Gefühl her hab ich eigentlich nicht mehr das Gefühl dass sie noch kommen könnte, renne aber trotzdem, aus alter Gewohnheit wahrscheinlich, tausendmal am Tag auf Toilette um nachzusehen und bin manchmal regelrecht fasziniert dass da einfach garnix ist.... :lachen:

ich schwanke gefühlsmäßig noch zwischen:

"Boah, irgendwie schon gruselig so´ne blütenweisse Slipeinlage" und
"Oh Lieber Gott, es ist ein echtes Wunder geschehen...."

Ach warum ist nicht schon nächste Woche Dienstag nach meinem Bluttest, für den ich mich schon mal prophylaktisch, nur bei mir im Kopp, angemeldet habe....


Eure HibbelHibbelHibbelGiulia

Sternchen1501
11.11.2005, 07:30
@ Pascal

Ich bin schwanger. Ob das nun am Utrogest lag, weiß ich nicht. Ich hatte eine IVF. Vorher diverse andere Behandlungen, bei denen ich ebenfalls Utrogest genommen habe. Das konnte aber nix werden, da beide Eileiter blockiert sind, ich das nur nicht einsehen wollte. Aber eine Freundin von mir, ist ohne IVF, nur mit Utrogest gleich im 1.Versuchszyklus schwanger geworden.
Ich drück dir ganz doll die Daumen. Nur nicht die Hoffnung aufgeben. Das ist zwar der Satz, den ich selber am wenigsten hören wollte, aber es war auch der Satz der mich irgendwie aufgebaut hat.

LG
Sternchen

Londongirl
11.11.2005, 09:20
@ Kvinna

Ich werde wohl auch einfach sagen es muß 'ne Zyste entfernt werden und hoffen das keiner groß weiter nachfragt. Ob das ambulant oder stationär gemacht wird weiß eh keiner.


@ Sonnensterne

Mach dir mal nicht so viel Gedanken (ist mit Sicherheit einfacher gesagt als getan :smile:), die FÄ hat ja gesagt das alles o.k. ist. Fühl dich mal gedrückt. :wangenkuss:

@ Pascale

Der Gedanke das ich vielleicht wirklich mal ein eigenes Kind in den Armen halte erscheint mir auch ziemlich unwirklich. Mal gucken ob das nochmal was wird. Diesen Monat brauch ich ja eh nicht zu hibbeln da ich ja die Pille nehme um sicher zu stellen das ich nicht gerade meine Mens habe oder bekomme zum OP Termin.

@ Giulia

Wow, du warst ja wirklich in Schreiblaune. :smile: Das dein Hund der größte Kumpel ist, ist nicht wirklich weltfremd. Hunde sind schon extrem loyal. War bei meinem damals nicht anders. Wenn man nicht gut drauf war (und das ist man als Jugendliche ja öfter) dann kam er oft an und hat sich neben einen gelegt. Ist mir ziemlich nahe gegangen als er eingeschläfert werden mußte, zumal ich nicht dabei sein konnte da ich Au-Pair in England war. :niedergeschmettert:



und anschließend hatte ich einen Workshop zum Thema "Casting-Vorbereitung"..... Mein Gott haben da ein Haufen Kellererasseln vorgesungen.... das könnt ihr euch echt nicht vorstellen, wer manchesmal so alles auf die Idee kommt, es könnte ein Gesangstalent in ihm schlummern..... das ist streckenweise schon ganz schön gruselig.... um nicht zu sagen "Unterirdisch"....



Jetzt hast du mich aber neugierig gemacht … was machst du denn beruflich? :smile: Mußte aber nicht sagen wenn du nicht willst. Ich kenne ja nur die Castingshows aus dem Fernsehen und da mußte ich oft manchmal den Kopf schütteln. Ich kann zwar auch nicht singen, gebe das aber offen zu und würde mich NIE im Leben bei so etwas anmelden.

Die ganzen Sendungen "wir kriegen ein Baby &amp; Co." machen mir auch immer zu schaffen wenn ich da mal reinzappe. :nudelholz: Am anfang unsere Übungsphase fand ich die noch o.k., aber inzwischen machen die mich nur wütend. Bin ja ganz froh, dass die z.Z. immerhin abends nicht mehr laufen.

Ich bin ganz froh das in unserem Umkreis (Familie und Freunde) keiner fragt wie es mit Hochzeit oder Nachwuchs aussieht. Naja, was Fragen über eine Hochzeit angeht habe ich ja gar keine Probleme da wir irgendwann heiraten werden und bis dahin einfach so glücklich sind. Meiner Ma und ein paar engen Freundinnen erzähle ich was passiert oder auch nicht und bei meinem Vater und seiner Frau haben wir kurz angeschnitten das es nicht so einfach zu sein scheint. Nur die Frau von einem guten Freund meiner besseren Hälfte hat immer wieder nachgefragt :nudelholz: bis ich vor einer Weile im genervten Ton geantwortet haben das wir es ihr schon erzählen wenn es denn mal soweit ist. Gerade von ihr hatte ich etwas mehr Feinfühligkeit erwartet, da es bei denen auch nur mit Nachhilfe geklappt hat.

An sich habe ich vor der Bauchspiegelung gar nicht so 'ne große Angst, eher vor den Risiken was im schlimmsten Falle passieren könnte. :ooooh: Habe ja diesen Zettel mitbekommen wo drauf steht was passieren könnte. Am besten ich lese den am Wochenende nochmal durch, unterschreibe den und lege den bis zum 07.12. weg.
Ich drück dir weiterhin die Daumen das deine Mens ausbleibt und du am Samstag positiv testen kannst. :allesok:

@ all

Ich mach jetzt erstmal 3 Kreuze wenn ich heute nachmittag Feierabend machen kann. Hat jemand vielleicht einen neuen Job für mich? Meine Bewerbungen waren bisher leider erfolglos obwohl ich es doch einige Male zum Vorstellungsgespräch geschafft habe, aber entweder bin ich dann rausgefallen oder ich wollte den Job nicht.

Freu mich jetzt erstmal auf's Wochenende. Treffe mich morgen abend mit zwei Freundinnen zum quatschen, essen, trinken ... :smile:

LG Londongirl :kuss:

Kvinna
11.11.2005, 09:48
Hallo Giulia,

das mit der Kamera (möglichst unsichtbar) am Briefkasten hatte ich mir auch schon vorgestellt. Lustige Vorstellung, ebenso wie der Spruch im Brief. :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:

Elschen hat letzte Woche leider überpünktlich ihre Mensis bekommen :regen:

Ich werde leider zu 90% am Sonntag meine Mensis bekommen. Habe schon typisches Ziehen im Bauch :heul:.

Mein Mann wurde auch schon ein paar Mal gefragt, wie es denn bei uns mit Kindern aussieht, besonders nach unserer Hochzeit.


Liebes Londongirl,

dann hast du doch diesen Monat die Chance auf eines der berühmt-berüchtigten Pillenbabys!!! :freches grinsen:


@ all:

mich belastet dieses Rumgeflunkere auf Nachfragen unseren Kinderwunsch betreffend schon sehr. Wenn wir im nächsten März ein Jahr erfolglos in KiWu-Behandlung waren, werde ich wahrscheinlich antworten, dass wir es schon lange versuchen, es aber nicht klappen will. Natürlich werde ich aber nicht jedem die Details auf die Nase binden.


:wangenkuss: kvinna

Giulia1
11.11.2005, 15:17
Habe eben meine Tage gekriegt.

Bin Traurig.

Ich werd´s nie auf den Tag schaffen, einen dieser scheiß Tests mal bepinkeln zu können.

Bin auch wütend.

Ich hasse diese Zustände in mir.

Kvinna
11.11.2005, 16:06
@ Giulia:

:wangenkuss: :wangenkuss: :wangenkuss:
:wangenkuss: :wangenkuss: :wangenkuss:
:wangenkuss: :wangenkuss: :wangenkuss:

:kuss:kvinna

Sonnensterne
11.11.2005, 16:33
@Giulia

:blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:


Sonnensterne

Pascale
11.11.2005, 18:29
Hallo Giulia,

jetzt hast du so nett geschrieben, lass dich mal drücken :blumengabe: :blumengabe: :wangenkuss:
Das ist echt deprimierend, ich weiß.
Finde es aber trotzdem wichtig, dass wir die Hoffnung hier nicht aufgeben.
Ich bin dieses Jahr 30 geworden und ad acta legen will ich den KIWU auf gar keinen Fall, meine FA meinte ja sogar, die Chancen stünden recht gut. Was mich vielmehr belastet, ist die Tatsache, dass es ohne NAchhilfe nicht geht und man Hormone nehmen muss. Wenn ich dann wieder meine unzufriedene Schwägerin live erlebe, m it zwei süßen Kiddies, da könnt ich zuviel kriegen. :nudelholz: :nudelholz: :nudelholz:
Also Giulia, lass das Köpfchen nicht hängen.
Gruß, Pascale

Kvinna
11.11.2005, 19:19
:fluestertuete: GENAU! WIR WERDEN ALLE NOCH GANZ TOLLE MAMIS! :schild genau: :jubel:

:blumengabe: kvinna

Giulia1
11.11.2005, 23:30
Ach ihr Süßen....

Ihr seid halt echt die Besten....

:blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

Vielen dank für euren Beistand.... und die vielen Blümchen und Küsschen....das hat mich wieder ein bisserl aufgebaut.....

hab heute mittag auch meiner Heilpraktikerin (Fruchtbarkeitsmassage) eine mail geschrieben, da sie auch wissen wollte wie´s denn jetzt stünde....

und sie hat mir soooo ne liebe mail zurückgeschickt, die mir auch nochmal viel Kraft geschickt hat....

und natürlich nicht zu vergessen mein süßer Putz (mein Mann)
er hat mich sofort zurückgerufen nach seinem Kongress und fand´s auch ganz traurig weil er sich natürlich auch schon irgendwie gefreut hatte.... ich hab das Gefühl, dass es ihm zum ersten Mal heute so gegangen ist, wie mir jedesmal, wenn ich wieder meine Tage kriege.... zumindest fühlte sich das so an am Telefon....

Mensch.... und wie ich lese... Elschen hat auch ihre Tage wieder gekriegt... dann kannst jetzt nur noch du Kvinna den Bann brechen und am Sonntag auf deine Mens pfeifen....

Daumen sind nach wie vor gedrückt :allesok: :allesok: :allesok: :allesok: :allesok: :allesok:

Irgendeine muß doch der Quote nochmal diesen Monat ein Schnippchen schlagen.....

Hatte ich denn jetzt schon eine Fehlgeburt oder einen Abort,
oder sagt man das noch nicht in Woche 5 ????

Trotzdem fühle ich mich so im Moment.... auch wenn es keinen wissenschaftl. Beweis dafür gibt, bin ich mir ganz sicher, dass ich dieses Mal tatsächlich schwanger war....

das lässt wenigstens hoffen, dass es doch irgendwie auf halbwegs natrürlichem Wege gehen kann.... Soweit über die Tage hinaus hab ich´s nochnichtmal bei meiner IVF geschafft... im Gegenteil.... da hatte ich einen Abgang auf Tag 19.... zumindest bilde ich mir das nachträglich ein, dass ich da damals was gemerkt hätte...

HHaaach jaaa.....
nachdem ich mich wieder einigermaßen gefangen habe, schicke ich euch einen nochnichtwiederganzsofröhlichenabertapferen Gruß mit dem Motto des Tages:

:ahoi: "W E I T E R M A C H E N" :ahoi:



Fühlt euch alle ganz dolle zurückgedrückt von Eurer Giulia

Kvinna
12.11.2005, 09:47
Liebe Giulia,

ich glaube, dass das bei mir leider auch nichts wird. Das Ziehen wird immer stärker. Obwohl ich mich dieses Mal irgendwie schon damit abgefunden habe, werde ich bestimmt wieder enttäuscht sein, wenn meine Mensis kommt. Hauptsache sie kommt nicht heute Nacht. Eine Bewohnerin hat heute Geburtstag, wir gehen in die Disco und danach schlafe ich in der Gruppe und habe morgen Frühdienst. Da kann ich die starke Blutung und die doofen Schmerzen, die bei mir beide am 1. Tag recht heftig sind, wirklich nicht gebrauchen.

Ich könnte mir vorstellen, dass du schwanger warst.
Ich hatte mich bis jetzt noch nicht getraut es zu schreiben, weil ich befürchtete, dass ihr mich als Spinnerin abstempelt, aber in meinem letzten Zyklus habe ich meiner Meinung nach gemerkt, wie die Befruchtung stattfand. Wir hatten unsere sogenannten Terminpöpperchen (Zitat Giulia) und einen Tag später lag ich auf der Couch und hatte vielleicht ein, zwei Minuten lang ein komisches Gefühl im Bauch, dass ich bis dahin noch nie hatte. Das war irgendwie wie ein leichtes Kribbeln. Ich bin dann auch gleich zu meinem Mann und habe ihm gesagt, dass er mich gerade befruchtet hat :freches grinsen:. Und kurz danach hatte ich ca. eine Woche so ein Ziehen im Bauch - ähnlich dem Ziehen, das ich jetzt hab, aber irgendwie etwas anders. Dann waren zwei Tage Ruhe und dann ging das normale Ziehen los, wie immer vor meiner Mensis. Ich glaube, dass die Befruchtung geklappt hat, aber da ich über 6 Tage ´nen dämlichen Pilz behandeln musste, könnte es doch sein, dass die Eizelle sich nicht einnisten konnte.
vielleicht ist es aber auch wirklich nur Spinnerei :unterwerf:

Ich habe mal gehört, dass jede 2. oder 3. Frau (ich weiß die Zahl nicht mehr genau, jedenfalls war sie recht hoch) in ihrem Leben mindestens einmal schwanger war, nur meistens wird es nicht bemerkt, weil die Mensis nur etwas verspätet kommt.
Ich google noch mal danach, vielleicht finde ich genaue Zahlen.


Liebe Grüße
kvinna :blumengabe:

Londongirl
12.11.2005, 16:15
Hallo Ihr Lieben,

heute melde ich mal nur ganz kurz. Mir ist nicht wirklich nach Schreiben heute. Außerdem will ich gleich in die Wanne hüpfen denn ich treffe mich nachher mit zwei Freundinnen.



dann hast du doch diesen Monat die Chance auf eines der berühmt-berüchtigten Pillenbabys!!!



das wär ja 'ne Ding. :ooooh: Aber wirklich glauben tue ich daran nicht. Ich hab in meinem Leben schon so oft mal die Pille vergessen und es ist nichts passiert. Aber wie immer ... die Hoffnung stirbt zuletzt. :smile:

Viel Spaß heute abend in der Disco. Mal gucken ob ich mit den Mädels auch soweit komme, aber ich denke mehr als Essen gehen und Cocktailbar wird wohl nicht drauß. Ist nichts wenn man alt wird. :freches grinsen:

@ Giulia

das ist ja echt blöde! Fühl dich mal janz dolle gedrückt. :wangenkuss: :wangenkuss: :wangenkuss: :wangenkuss: :blumengabe: :blumengabe:

@ all

Diese Gefühlsachterbahn kann einen auch manchmal nerven. :gegen die wand: Am anfang des Zykluses bin ich ganz gespannt, in der zweiten Hälfte dann zwischen hoffnungsvoll und dem Gedanken "das wird ja eh nichts" und wenn dann die Mens eintrudelt fall ich erstmal in ein Loch.

Noch ein schönes Wochenende

LG Londongirl :kuss:

Pascale
13.11.2005, 11:00
Hallo,

jetzt ist meine NAchricht schon zum dritten Mal weg.
Was ist denn bloß los heute?
Kvinna, dieses Kribbeln hatte ich auch schon zigmal. Kribbeln beschreibt das GEfühl übrigens sehr gut. Wirst du denn zur Zeit behandelt oder nimmst du Medikamente/Hormone?
-Heute nachmittag kommt meine Cousine mit zwei kleinen Kindern, mal sehen, welche Sprüche ich mir wieder anhören darf.
Einen schönen Sonntag, Pascale

Londongirl
14.11.2005, 08:12
@ Pascale

hast du den Besuch deiner Cousine gestern gut überstanden?

@ all

ich wünsche euch eine angenehme Woche.

LG Londongirl :kuss:

Fizmo
14.11.2005, 09:03
Guten Morgen,
ich wollte mich doch auch mal wieder blicken lassen. Hallo Guilia, glaube mir, es tut mir sehr leid für Dich. Es ist so ätzend, wenn sich die Mens verspätet, die Hoffnung von Stunde zu Stunde wächst und dann mit einem Tropfen Blut wieder endet. Fühle Dich mal gedrückt.

Ein Freund meiner Mutter (waren früher mal zusammen) hat seine Frau und kleine Tochter gerade zu Besuch. Er ist Jugoslawe, lebt schon seit Jahrzehnten hier, hat aber vor einigen Jahren eine Frau in seiner Heimat geheiratet und ein Kind mit ihr. Am Freitag abend sah ich meine Mutter und freudestrahlend erzählte sie mir, sie wäre jetzt Oma geworden, weil die Kleine sie schon adoptiert hätte. Sie weiß, wie es um mich steht, meinem Vater hat sie das auch erzählt (trotz Trennung verstehen sie sich gut und haben regelmäßig Kontakt), obwohl er auch gerne Enkel hätte. Das war sicherlich keine böse Absicht, aber es hat mich ziemlich getroffen. Bin ich zu piensig (hessischer Ausdruck für Jammern) oder sind die meisten Menschen einfach zu gedankenlos?

Meine Schwiegermutter erklärte mir vor Kurzem, dass Frauen ohne Kinder eher Brustkrebs bekommen. Ja danke für den Hinweis. Sie hatte schon Magenkrebs, kurz darauf wurde bei meinem Mann Nierenkrebs diagnostiziert. Zum Glück ist alles bisher gut bei ihm verlaufen, will euch jetzt nicht mit Krankengeschichten zumüllen. Ich meine, dass muss doch nicht so sein, oder? Ich bin beileibe kein ruhiger Mensch, mitunter sehr scharfzüngig und austeilend, aber wenn es um Krankheiten oder Intimität geht, halte ich meine Klappe. Trotzdem bin ich immer die Böse und die anderen meinen es ja nur gut bzw. sind der Meinung, so was muss ich einstecken können.

Irgendwie verstehe ich das alles nicht mehr. Im Moment habe ich so eine Phase, wo ich mich sehr in mich zurückziehe. Ich komme mir so unverstanden vor, weil niemand in meinem Umfeld versteht, wie es sich anfühlt, kinderlos übrig zu bleiben. Mit 38 stehen meine Chancen ja auch nicht mehr so gut.

So, jetzt hoffe ich, dass ich euch nicht zu sehr vollgemüllt habe, aber bei euch weiß ich, dass ihr die widerstreitenden Gefühle versteht.

Liebe Grüße
fizmo

Londongirl
14.11.2005, 09:12
@ Kvinna

hat unser Daumendrücken geholfen? Oder ist dein Mens eingetroffen? Hoffe aber nicht.

LG Londongirl

Kvinna
14.11.2005, 10:02
Guten Morgen, meine lieben im ständigen Gefühlschaos lebenden Hibbels :blumengabe:.


@ Pascale:

Habe mir 2 Zyklen Choragon gespritzt, auch in dem letzten "ich-glaub-ich-war-kurz-schwanger"-Zyklus. Meinst du, dass es damit etwas zu tun hatte?

Ich hoffe auch, dass du den Besuch deiner Cousine gut überstanden hast. Hört sich so an, als ob sie nichts von deinem unerfüllten Kinderwunsch weiß, oder?


@ Fizmo:

Ich glaube kaum, dass du zu sensibel bist. Du kannst ja für deine Gefühle nichts. Die Frage ist vielmehr, ob du dir selber sicher bist, was für ein Verhalten du dir von Mitmenschen erhoffst.
Damit du verstehst, wie ich das meine, folgt nun ein Beispiel von mir: Ich weine leider ziemlich schnell, und das hat nicht nur Traurigkeit zum Anlass, sondern auch Wut, Scham, Hilflosigkeit. Von Zeit zu Zeit bin ich leider besonders empfindlich, so dass es auch schon vorkam, dass ich bei Diskussionen in Dienstbesprechungen da saß und auf einmal die Tränen aus mir herausschossen. Zu Anfang saßen dann immer alle ganz betroffen da und wußten gar nicht, wie sie mit mir umgehen sollten. Ich betonte dann, dass sie mein Heulen ignorieren sollen, weil ich es einfach nicht unter Kontrolle habe. Tja und beim nächsten Mal wurde dann einfach überhaupt nicht mehr darauf reagiert - und stell dir vor, dass hat mich dann richtig verletzt, obwohl ich doch vorher extra Darum gebeten hatte!
Vielleicht ist das bei dir völlig anders, aber bei mir und meinem Kinderwunsch geht es mir ähnlich: Einerseits möchte ich, dass die Leute, die Bescheid wissen, keine falsche Rücksicht auf mich nehmen und möglichst normal mit mir und dem Thema Babys umgehen, andererseits tut es immer ein bißchen weh, wenn sie von irgendwelchen süßen Babys im Bekanntenkreis erzählen. Ist halt echt ´ne saublöde Situation! :gegen die wand:

Ich finde nicht, dass deine Mutter ihre Freude über ihren "Enkel" dir gegenüber verheimlichen sollte, aber sie sollte dabei sensibel genug sein, um dich möglichst wenig zu verletzen, da sie ja über deinen unerfüllten KiWu bescheid weiß.

Das Verhalten deiner Schwiegermutter finde ich dagegen unmöglich. Egal, ob sie euren Wunsch kennt, oder nicht (habe ich nicht verstanden) - was soll denn diese Panikmache? :nudelholz:


@ Londongirl:

Mensis ist noch nicht da, aber es grummelt, was das Zeug hält und das Ziehen wird auch immer mehr. Ich glaube der Vulkanausbruch steht leider unmittelbar bevor.


Laßt euch alle drücken :wangenkuss:
kvinna

Fizmo
14.11.2005, 11:55
Hallo Kvinna,

danke für Dein Posting. Das, was Du beschreibst, trifft es bei mir glaube ich auch. Zwei Seelen wohnen ach in meiner Brust. Schlimm finde ich daran, dass ich nicht nur unterschiedliche Erwartungen an meine Mitmenschen habe (so tun, als ob alles ok wäre bzw. Rücksicht auf mich nehmen) sondern dass es auch noch von meiner Tagesform abhängt. Bin ich gut drauf, denke ich gar nicht über solche Sprüche nach. Habe ich eh schon einen Hänger, z.B. weil die Mens bevorsteht, dann zieht mich so was richtig runter.

Meine Schwiegermutter weiß von unserer KiWu, ist in ihrer Art aber sehr impulsiv. Wenn sie was sagen will, aus welchem Grund auch immer, kann sie keine Macht der Welt davon abhalten. Leider verstehe ich mich nur so lange gut mit ihr, so lange ich die gleiche Meinung habe wie sie, was nur in ungefähr der Hälfte der Dinge der Fall ist. Manchmal nicht so leicht. Aber ich will mich echt nicht beklagen, denn im Großen und Ganzen kommen wir gut miteinander aus und zum Glück leben wir nicht in einem Haus. Sie ist auch sehr hilfsbereit, vieles liegt wahrscheinlich wirklich an meiner Empfindlichkeit.

Anfang des Jahres hatte ich eine seltsame Mens, die allerdings pünktlich kam. An einem Tag kam etwas aus mir heraus, was ich in der Größenordnung noch nicht gesehen hatte, da wir aber auch diese Tiefspültoilette haben, war es natürlich sofort weg. Drei Tage später hatte ich den totalen Depri-Anfall und saß den ganzen Tag heulend in der Ecke herum. Mein Homöopath meinte darauf, dass ich wahrscheinlich einen Abgang hatte. Keine Ahnung, im Nachhinein ließ sich das leider nicht mehr feststellen. Wir waren mitten im Umzug, deshalb habe ich nicht so darauf geachtet, wie ich mich während des Zykluses gefühlt habe, also ob was anders war als sonst. Tja, das sind so Geheimnisse, die wohl nie gelüftet werden. Seufz.

Liebe Grüße an alle :wangenkuss:
fizmo

Pascale
14.11.2005, 16:46
Hallo Hibbels,


ja, habe den Besuch meiner Cousine gut überstanden - hat sich arg zurück gehalten die Gute, sie weiß sehr wohl von meinem Kinderwunsch - und spricht mich bei fester jeder Gelegenheit darauf an. Total nervig, aber gestern war's erträglich - ich hab ihr auch irgendwann mal die Wahrheit gesagt, das wir super gerne Kinder hätten und es schonmal einmal nicht geklappt hat - seitdem ist Ruhe.
Kvinna, ich kenne dieses Hormon nicht, Choragon, was bewirkt das?
Ich denke schon, dass du eine Befruchtung hattest. - Ich muss ab dieser Woche ja dann Utrogest nehmen. Hab jetz schon Schiss, dass ich dann im Unterricht einschlafe vor meinen Schülern. Na ja, mal sehen.
Es ist wirklich so, die ganze ZEit ist man ruhig, bis die Hibbelphase beginnt - auf ein Neues. Dann mach ich mir auch immer viele Gedanken, dass ich zuviel Stress habe und es deshalb nicht klappt, aber andererseits kann ich ja jetzt nicht mal eben aus dem Job aussteigen, dann säß ich ja auch nur zu HAuse und würd grübeln.
Ist eigentlich einer von euch beruflich kürzer getreten während einer Hormonbehandlung oder habt ihr das alles nebenher gemacht?????
Gruß, Pascale

Londongirl
15.11.2005, 08:50
Ich habe mal gehört, dass jede 2. oder 3. Frau (ich weiß die Zahl nicht mehr genau, jedenfalls war sie recht hoch) in ihrem Leben mindestens einmal schwanger war, nur meistens wird es nicht bemerkt, weil die Mensis nur etwas verspätet kommt.
Ich google noch mal danach, vielleicht finde ich genaue Zahlen.



Ich bin mir relativ sicher das dies bei mir noch NIE der Fall war. Ich hatte - wenn ich zurückschaue - nicht einmal das Gefühl ich könnte wirklich schwanger gewesen sein. Bis auf die ersten paar Zyklen nach der Pille kam meine Mens auch immer pünktlich … sofern ich denn wußte wann sie eintrudeln müßte (Persona, Tempi messen oder jetzt bei der Hormonbehandlung).



Ich komme mir so unverstanden vor, weil niemand in meinem Umfeld versteht, wie es sich anfühlt, kinderlos übrig zu bleiben. Mit 38 stehen meine Chancen ja auch nicht mehr so gut.



@ Fizmo

das geht mir auch manchmal so. In unserem Umkreis haben entweder alle schon ein oder zwei Kinder oder sind gewollt kinderlos. Naja, eine Ausnahme gibt es noch. Ein guter Freund von mir und seine Freundin üben auch schon seit bald 3 Jahren und sind auch in der gleichen KiWu Praxis. Das habe ich aber nur durch Zufall mitbekommen, da ich die Visitenkarte der KiWu Praxis bei ihr gesehen habe. Mal gucken vielleicht ergibt sich ja mal ein Augenblick wo man das Thema mit den beiden ansprechen könnte. Dann hätte man vielleicht mal jemand im Freundeskreis der die Gefühle nachvollziehen kann. Ich war ja am Samstag mit zwei guten Freundinnen essen und ich konnte mich mal so ein wenig "ausheulen". :heul: Das hat auch ganz gut getan, aber verstehen können die beiden mich nicht wirklich.

@ Pascale

meiner Meinung nach ist Streß nicht ein Grund dafür warum es noch nicht geklappt hat. Genauso wenig ist es meiner Meinung nach ein Grund wenn man zu sehr fixiert ist auf den KiWu. Ich hatte in den letzten 2 1/2 Jahren Phasen wo es beruflich recht ruhig lief, der KiWu gar nicht in meinen Gedanken (ich hatte auch Phasen wo ich mir gar nicht sicher war ob ich ein Kind will) war und ich super entspannt war und es hat trotz normaler Werte beim Spermiogram und bei meinen Hormonen nicht geklappt.
Ich bin beruflich nicht kürzer getreten während der Hormonbehandlung, wäre bei mir auch gar nicht so einfach möglich. Glücklicherweise habe ich Gleitzeit und die KiWu Praxis erreiche ich recht gut von der Arbeit als auch von zu Hause, so dass ich die Termine immer vor oder nach der Arbeit legen konnte. Meist war ich nur 2-3 mal im Zyklus dort und das ließ sich gut organisieren auch wenn es manchmal nervig war.
Schwieriger ist es sicherlich bei IVF &amp; Co da man dort sicherlich mehr Termin braucht, aber das scheint auch zu funktionieren. Eine Freundin in München hat gerade ihre erste IVF (leider erfolglos) hinter sich und arbeitet auch Vollzeit. Aber darüber brauch ich mir keine Gedanken zu machen, da dies für uns nicht in Frage kommt.

@ Kvinna

Immer noch am Hibbeln? :allesok: :allesok: :allesok:

@ all

bin gerade nicht wirklich in der besten Stimmung … und weiß gar nicht mal genau wieso. :wie?: Ganz gut das ich bzw. wir die nächsten zwei Wochenenden unterwegs (Bamberg &amp; London) sind und ich somit Ablenkung habe. :smile:

Habe gestern auf der Arbeit bescheid gegeben wegen meiner OP. Glücklicherweise hat mein neugieriger Chef nicht weiter gebohrt nachdem ich gesagt habe ich hätte eine harmlose Unterleibs-OP.

Dann werde ich wohl mal ein wenig arbeiten.

Wünsche euch allen einen schönen Tag

LG Londongirl :kuss:

Kvinna
15.11.2005, 10:22
Guten Morgen Hibbels!

Hat sich bei mir heute nacht leider ausgehibbelt :heul:. Ist für mich zwar nicht ganz so schlimm wie sonst, aber enttäuscht und traurig bin ich schon. Mein Mann und ich hätten uns so sehr gefreut, wenn es doch noch ganz ohne Hilfe geklappt hätte. Der Arme war heute morgen auch ganz geknickt.
Vielleicht kommt die richtige Enttäuschung bei mir aber auch zeitverstzt erst morgen, war ja schon mal so.


@ Pascale:
Choragon soll den Eisprung und später die Einnistung unterstützen. Mußte ich mir selbst spritzen :zahnschmerzen:.


@ Giulia:
Wie geht´s dir, arme Maus? Steckst du in ´nem tiefen Depri-Loch, oder bist du nur zu beschäftigt zum Schreiben?
Melde dich doch mal kurz! :blumengabe::wangenkuss:


@ all:
So, bei uns ist der nächste Schritt ja nun die Insemination. Ich muß dann heute oder morgen in die Apotheke und folgende Medikamente holen:

CHORAGON 5000 (kenne ich schon)
CLOMIFEN Tabl.
MENOGON HP (Ferring)(ich glaube das sind Spritzen)

Hat jemand schon mal Erfahrung mit den Medis gemacht? Würde gerne wissen, was auf mich zu kommt. Da bei mir mit meinen Hormonen usw. alles in Ordnung zu sein scheint, meinte meine FÄ, dass bei mir die geringeren Dosierungen reichen. Sonst werden wohl auch stärkere Versionen verschrieben.

LG
kvinna

Londongirl
15.11.2005, 11:20
@ Kvinna

das ist ja doof! Fühl dich mal janz dolle gedrückt. :wangenkuss: :blumengabe: :wangenkuss: :blumengabe:

Was deine Medis angeht kenne ich nur Clomifen und Choragon. Bei Clomifen habe ich nichts gemerkt was Nebenwirkungen oder so angeht, allerdings ist bei mir auch nicht viel passiert was die Eizellenreifung angeht. Naja, und Choragon kennst du ja selber schon.

Ich drück dir ganz doll die Daumen das es diesen Zyklus klappt. :allesok: :allesok: :allesok:

Bin mal gespannt was bei meiner Bauchspiegelung in etwas über 3 Wochen rauskommt.

LG Londongirl :kuss:

Giulia1
15.11.2005, 15:59
Sooooo da bin ich wieder all ihr Lieben....

Hab mich wieder ein bisserl eingekriegt nach meinem doch ziemlich nicht ganz so einfachen "Glauben der gegebenen Tatsachen"...
ich meine, Merken dass man plötzlich zu bluten anfängt ist ja eine Sache... aber es dann tatsächlich auch diesesmal wieder zu akzeptieren, nochmal was ganz anderes.... speziell weil ich halt so lange über der Zeit war..... und mich schon ein ganz kleines bißchen mit diesem Seelchen angfreundet hatte.... wie muß das erst sein wenn man eine richtige Fehlgeburt im 3. /4. Monat hat.... Schlimmm....

Ich hatte dann ja gestern nochmal einen Termin bei meiner Fruchtbarkeitsmassage und wir haben beschlossen die eigentliche Massage jetzt erstmal sein zu lassen.... hab euch ja erzählt dass ich das letzte Mal schon das Gefühl hatte : "Gut is..." ( wie man hier so schön sagt)

Ich bin zwar erst 4 mal massiert worden aber ich hab sehr stark und sehr schnell darauf wohl reagiert wie sie mir mitteilte und das stimmt ja auch.... es ist ja eignetlich auch garnicht sosehr die Massage die so wahnsinnig viel in einem auslöst sondern das ganze Beschäftigen mit diesem thema auf eine für mkich völlig neue Umgangsweise....

es ist einfach vielleicht eher eine Blickwinkeldrehung die ich erhalten habe, um das Thema Kinderwunsch einfach mal wieder einigermaßen entspannt betrachten zu können und wieder mehr Gleichklang in mein Leben zu kriegen....

Natürlich war ich jetzt bei meinem gerade stattgefundenen Abgang mental überhaupt nicht entspannt, weil ich ja auch noch nie so lange über der Zeit war.... aber das Annehmen danach ist einfacher geworden, weil ich in der Zeit davor die Sache an sich schon ganz anders für mich definiert habe.... vom Stellenwert her.... ich weiß nicht genau wie ich das in Worte fassen soll.... ist hauptsächlich eher ein Gefühl in mir drin....

früher hatte ich z.B. wenn meine Mens wieder kam immer solche Hassattacken auf Mütter und Babies und konnte das dann garnicht ab damit konfrontiert zu sein und ich hab mich fast den ganzen Zyklus selbst damit gequält und nach dem Eisprung hab ich mich dann immer damit abgestraft dass ich ja eh nicht befruchtet worden bin weil´s entweder zeitlich nicht gepasst hat(sex) oder der Moment nicht richtig war und wenn ich dann das erste Ziehen in Richtung Mens wieder bekam dann konnte ich ebenfalls noch einen draufsetzen und zu mir selbst sagen: "Siehste.... war ja eh klar"....
und umsomehr hatte ich wieder nen Grund dann nach der Mens wieder alle, inclusive mich selber, anzufeinden.... Horror....

Ich hatte ja sosehr nach einer Möglichkeit gesucht aus dieser Spirale auszubrechen und das ist mir mit dieser "Fruchtbarkeitsmassage" (ich nenn das halt mal weiter so auch wenn´s im Großen und Ganzen gesehen eher eine AllRoundTheapie für mich ist...) sehr gut gelungen..... als ich angefangen hatte mich selber nicht mehr anzufeinden mußte ich auch zwangsläufig alle anderen nicht mehr anfeinden....
wenn ich das bei mir richtig deute, dann ist der Ausstieg aus dieser Zerstörungsspirale nicht das eigentliche Schwangersein oder Mutterwerden für mich, sondern vielmehr "das was im Moment ist, annehmen zu können".... und das kann ich jetzt definitiv.... und das fühlt sich so verdammt gut an kann ich euch sagen.... endlich ist wieder Gleichklang bei mir eingekeht.... und ich muß auch nix mehr hassen....

Dass ich gerne, wirlich sehr gerne, Mutter wäre, ist deutlicher geworden in dieser Zeit.... aber es bringt mich nicht mehr, wie vorher, fast um wenn ich´s nicht werde...

Wie auch immer.... ich durfte dann zum vorläufigen Abschluß unserer Therapie mir aus mehreren Substanzen ( die Mittel haben Namen ähnlich wie aus der Homöopathie.... fragt mich bloß nix genaues....) noch mal 3 aussuchen...und zwar die 3 die mich als erstes spontan anspringen... man nennt das irgendwie "Phylak-Spagyrik" oder so....(unsere fleißigen Mitleserinnen vom Fach werden sich sicher auskennen... :allesok:)
und die nehme ich jetzt tropfenweise für ca.7 Tage von einem auf sieben Tropfen pro Tag gesteigert, ein....

Für die Fachdamen:

Ginko Biloba
Thuja Occidentalis
Humulus Lupulus

Ich habe das tierische Gefühl das passt ganz gut..... :musiker: :musiker:

dannach werden wir im Dezember teflonieren und dann weitersehen...

War schön nochmal gestern so zum vorläufigen Abschluß und auch fast ein bisserl wehmütig weil das schon eine wahnsinnig intensive Arbeit ist die wir da zusammen gemacht haben die letzte Zeit und da haben wir uns beide nochmal ein Tränchen weggedrückt...

Haaaaach jaaa...

Aber jetzt zu Dir
Kvinna

NATÜÜÜÜÜÜÜÜRRRRRLICH.... gibt es das, dass man entweder die Befruchtung merkt oder ob man, wenn auch nur kurz, schwanger war....
Ich kenne das aus ganz vielen Frauenberichten in meinem Umkreis...

Ich bin mir z.B. sicher, dass ich auch die letzten beiden Zyklen befruchtet war aber sich leider nix eingenistet hat und dann logischerweise pünktlich die Tage kamen....

Also mach dir keinen Kopp...

D U B I S T N O R M A L....meine Süsse.... und hier kommen all deine Trösterblümcheen die du mir so lieb immermal wieder geschickt hast, jetzt mal zu dir geflogen...

:blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:
:blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

Tja dann steht also bei euch jetzt demnächst eine Insemination an.... Bin gespannt was du uns berichten wirst.... ich habe damit überhaupt keine Erfahrung und kenn auch niemand der das hätte machen lassen....

Apropo....
Menogon, sind definitiv Spritzen... die mußte ich nämlich auch nehmen im Zuge meiner IVF damals.... hab gerade mal nachgesehen...Na servus.... dann geht also auch bei Insemination die Spritzerei los....? dachte eigentlich das wäre unkomplizierter und mit geringem Hormonaufwand.... aber man lernt ja nie aus....
na du wirst ja berichten...

@Fizmo
Jaaaaaaaaa die Menschen sind schon gedankenlos auf ihre Art halt.... aber die können leider nix für unsere Bio und meinen´s wahrscheinlich wirklich nicht so in dem Moment.... trotzdem tut´s uns weh und natürlich sind wir "piensisch" ( wie der Hesse sagt) ist ja auch ganz klar warum...
Trotzdem .... ändern kannst du daran nix .... du kannst nur immerwieder versuchen die Zeit zwischen solchen Verbalatakken zu genießen und wenn die nächste kommt dann freust du dich schon wieder auf den Tag danach wo du´s einfach vergessen hast...
alle Diskussionen die ich je unternommen habe um Leute aufzuklären oder wild um mich geschossen habe waren irgendwie immer Selbstschüsse in den eigenen Ofen und ich hab da hundertmal mehr drunter gelitten hinterher als wenn ich diese "gutgemeinten" Sprüche einfach im Nirgendwo hätte verpuffen lassen....
Dat bringt nix.... aber ich versteh natürlich völlig, dass es einen waaaaaaaaaaaahnsinnig macht.....

Und was hast du denn bloß mit deinem Alter.... du bist doch erst ACHTUNDDREIßIG.... was soll ich sagen mit meinen VIERZIG.... Ich habe nachdem ich meine biologische Uhr ticken gehört habe auch nen Schock gekriegt und bin erstmal in die Kinderwunschpraxis gerast.... und seit 1 1/2 Jahren hab ich daran gearbeitet zu entdecken dass es keine richtige oder falsche Zeit dafür gibt.... es gibt nur eins was die Sache am Weiterlaufen hindert und das sind deine "Wechseljahre".... aber bis dahin hast du doch noch massenhaft Zeit.... so kann man´s auch mal sehen...

wenn du allerdings aus moralischen oder sonstigen Aspekten heraus für dich eine bestimmte Altersgrenze festgelegt hast, bis wann du Mutter werden möchtest, dann erzeugt das ja auch wieder nur Druck...

ich hab in den letzen Monaten wieder gelernt es laufen zu lassen....
und spätestens seit meiner "Fruchtbarkeitsmassage" hab ich wieder alle Zeit der Welt....
und schon das war die Geschichte absolut wert.....

@Pascale
Ja ich bin definitiv kürzer getreten bei meiner IVF...

Abgesehen davon dass meine Gesangsstimme sowieso um eine kleine Terz nach unten gerutscht war aufgrund der Hormongaben, was ich auch vorher schon wußte und deshalb die IVF in einer "konzertfreien Phase" durchgezogen habe....

Ich habe in der Zeit dann nur unterrichtet und das ging problemlos weil ich da natürlich selbsständig bin und mir meine Studenten so legen konnte dass ich immer meine Arzttermine genau einhalten konnte....


So das war der kleine Dienstagsroman...


:kuss:Dicken Schmatz ins Land
von Eurer GIulia

Kvinna
15.11.2005, 16:57
Liebes Londongirl und liebe Giulia,

vielen Dank für eure tröstende Worte :kuss:. Geht mir ja Gott sei Dank nicht ganz so schlecht wie sonst.

Londongirl,
bin auch sehr gespannt, was bei deiner Bauchspiegelung herauskommt!

Giulia,
schön, dass es dir wieder besser geht.
Habe auf deinem Strang deine Geschichte gelesen. Ganz schön heftig. Für mich schließe ich die IVF zwar nicht aus, es wäre aber wirklich die allerletzte Maßnahme für uns. Vorher würden wir uns erst noch mal nach alternativen Behandlungsmöglichkeiten erkundigen. Hoffentlich kommt´s gar nicht erst so weit... :schild genau:

So, ich muß heute noch zur Arbeit. Fange erst um 20 Uhr an, weil wir heute mit unseren Jugendlichen in die Mitternachtspremiere von "Harry Potter" gehen.
So läßt sich´s arbeiten :fg engel:.

Liebe Grüße
kvinna :wangenkuss:

Londongirl
16.11.2005, 09:46
@ Kvinna

wie war der neue Harry Potter Film? Ich werde den evtl. mit der Nichte von meinem Menne sehen. Weiß nur noch nicht wann.

Schönen Tag euch allen
LG Londongirl :kuss:

Kvinna
16.11.2005, 12:04
Hi Londongirl,

War nicht schlecht, der neue Harry Potter und in der 2. Hälfte des Films wurde es im Vergleich zu den letzten Filmen richtig gruselig. Wie alt ist denn deine Nichte?



So ein Mist, jetzt fängt´s an zu regnen. Und ich muß gleich los, meine Ins.-Medis holen.
Als ich gestern noch etwas gegooglet habe, habe ich gesehen, dass das MENOGON HP ca. 180 €
kostet und war sehr erschrocken. Dann sah ich ich aber, dass ich (wahrscheinlich) nur die Rezeptgebühr von 10 € bezahlen muss. Puh!

Beim Googlen bin ich auch auf folgende Seite gestossen:
http://home.qualimedic.de/~kiks/KiWu.html
Ein Paar, das nach mehreren Versuchen (IVF) endlich schwanger geworden ist. Fand ich sehr spannend zu lesen und es sind auch interessante Bilder bei. Besonders von der Schwangerschaft. Der Bericht ist auf der einen Seite sehr abschreckend, auf der anderen Seite motiviert er mich auch, weil es schließlich doch noch geklappt hat.
Für euch ist er wahrscheinlich eher abschreckend, da ihr ja glaube ich alle für euch eine IVF ablehnt, aber vielleicht interressiert es euch trotzdem.

Liebe Grüße an alle
:blumengabe: kvinna

Kvinna
16.11.2005, 12:39
Achtung, es folgt in Insider:

Wahrscheinlich liegt doch alles nur an der Psyche!

:freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:

Jo68
16.11.2005, 14:03
Hat mich jemand gerufen? :freches grinsen:

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, ich lese ja immer brav mit, auch wenn ich eher selten schreibe. Erst mal ein Trost- :kuss: für alle, die gerade mal wieder eine Enttäuschung erleben mussten. Man denkt ja, man würde sich daran gewöhnen, aber von wegen, es tut jedesmal weh. Ich habe übrigens schon alle Psychotricks während der Wartezeit ausprobiert, von "Ja, ich bin sicher, es hat geklappt" über "Pff, ist mir doch eigentlich völlig egal, ich denke gar nicht dran" bis zu "Ach was, das wird wieder nix." Ich kann allerdings nicht sagen, dass irgendeine Variante besser ist als die andere.

Dann, Giulia, erstmal Danke, dass Du meine letzte Mail nicht als persönliche Kritik aufgefasst hast (so war sie auch nicht gemeint, aber hier im Forum muss man ja auf so manche seltsame Interpretation gefasst sein). Du hast Recht, manche sind zu "harmoniesüchtig", man kann doch andere Meinungen auch einfach mal stehen lassen, das macht doch den Reiz so eines Forums aus. Daher gleich wieder eine andere Meinung von mir :zwinker: Naja, eigentlich nur halb. Diese dummen Sprüche, die man sich immer mal wieder anhören muss, die kann man natürlich ignorieren, wie Du es vorschlägst, bei entfernten Bekannten oder Kollegen sicher die beste Wahl, aber bei Freunden und Familie, nein! Sollte mir da noch mal jemand mit so einem Quatsch kommen (ist zum Glück schon länger nicht mehr passiert), dann bekommt er/sie gesagt, dass er/sie Quatsch redet und mich damit verletzt. Ich wünsche Dir jedenfalls, dass Dein neugefundenes Gleichgewicht anhält - dass mir das abhanden gekommen ist, empfinde ich nämlich als eine der schlimmsten Kiwu-Effekte.

Pascale, 'tschuldigung, meine Beschreibung der Utrogestwirkung war ziemlich unsensibel und zur Beruhigung: Gerade gestern habe ich in einem Kiwuforum gelesen, dass eine Frau meinte, Utrogest würde sie locker und fröhlich machen, wie eine legale Droge. Meine Erfahrung muss also erstmal gar nichts bedeuten. Ich drücke Dir die Daumen, dass es Dir eher so geht wie ihr und nicht wie mir.

Londongirl, Dir drücke ich wiederum die Daumen, dass es Dir bei der Bauchspiegelung so geht wie mir - Mir hat nämlich gar nichts weh getan. Die Narben haben ein bisschen gezogen und ich war zwei Tage ein bisschen wackelig, das war's. Viele bekommen wohl Kopfweh von dem Gas, mit dem man den Bauch aufgepumpt bekommt, aber ich nicht. Ich musste nicht mal ein Aspirin nehmen. Also nur Mut, ich hatte vorher ziemlichen Schiss und kann jetzt sagen, war alles nur halb so schlimm.

Und Kvinna, wenn Ihr verheiratet seid, dann bezahlt die Kasse die Insemination, ansonsten kann ich Dir eine holländische Internetapotheke empfehlen, wo's die Hormone günstiger gibt. Ja, Menogon und Choragon sind Spritzen, letzteres hatte ich auch schon und gar keine Nebenwirkungen gespürt (es löst den Eisprung aus). Und die eigentliche Insemination ist überhaupt keine große Sache, dauert vielleicht eine Minute, danach bleibst Du noch 10 Minuten liegen, damit der wertvolle Stoff auch da bleibt, wo er hin soll :freches grinsen: und das war's. Man kann auch ohne Hormongabe inseminieren, die gehört nicht zwingend dazu, das muss wohl der behandelnde Arzt entscheiden, was er jeweils für sinnvoller hält. Ich drücke Euch die Daumen!

Bei uns ist jetzt Behandlungspause, die Ärztin hat uns beim letzten Gespräch deutlich gesagt, dass sie weitere Inseminationen für verschwendete Zeit und Kohle hält. Also ist IVF angesagt. Zuerst hat mich diese Nachricht, dass das die einzige Möglichkeit ist, ziemlich umgehauen (und meinen Freund noch mehr), aber so langsam gewöhne ich mich an den Gedanken, auch wenn es mir immer noch nicht gefällt. Irgendwie sage ich mir, okay, wenn ich auch noch das investieren muss, um endlich eine Familie zu haben, dann werde ich das eben tun. Aber vor Weihnachten ist uns das alles zu viel, d.h. es geht im Januar weiter. Dann werde ich um gedrückte Daumen bitten :allesok:

So, ich habe bestimmt irgendwen vergessen (Fizmo vielleicht? Nur soviel: Als ich Deine Postings mit den "dummen Sprüchen" gelesen habe, habe ich mich vorm PC darüber aufgeregt - Du hast also guten Grund, genervt zu sein!), bis demnächst mal wieder!

Liebe Grüße
Jo

PS: Apropos Kino, war jemand von Euch in Stolz und Vorurteil? Da will ich als großer Jane Austen Fan nämlich noch rein.

Giulia1
16.11.2005, 16:14
Juhuuuuuuuuuuuu...

Jo68 ist wieder daaaaaaaaaaaaa....

das funktioniert ja wie geschmiert hier mit dem Psycheknopf.... Super....

ich fand deinen Bericht über Insemination spannend.... sag einmal wieviele habt ihr denn schon machen lassen und wieviele Jahre probiert ihr überhaupt schon, dass ihr euch jetzt letzendlich zu ner IVF durchringen wollt....?
Sorry muß nochmal nachfragen.... kann manchmal so schlecht die Damen ohne Gesichter auseinanderhalten....

Zitat:
Ich wünsche Dir jedenfalls, dass Dein neugefundenes Gleichgewicht anhält - dass mir das abhanden gekommen ist, empfinde ich nämlich als eine der schlimmsten Kiwu-Effekte.

Genauso sehe ich das auch.... ich wollte auch endlich wieder ich werden oder zumindest so leben können, dass sich dieses Thema einigermaßen "normal" für mich klären und annehmen lässt.... und das war genau der Grund warum ich nicht mit den IVF´s weitergemacht habe sondern zur Fruchtbarkeitsmassage gegangen bin....

Es hätte auch irgendeine andere Maßnahme sein können, hauptsache es wäre Eine gewesen die nicht nur medizinisch an dieses Thema "Schwangerwerden" angeknüpft hätte.... in meinem Fall war´s halt das....

ich fand´s schön und hab dort ne Menge über mich gelernt und die Konsequenz daraus ist, dass ich mich zumindest für den Moment ( ich hoffe dieser Moment hält bei entsprechender weiterer innerer Arbeit noch ziemlich lange an... :freches grinsen:) völlig aus meiner ewigen Zwangsspirale herausmanövriert habe.....
alles was ich und mein Mann natürlich auch, in Zukunft entscheiden werden, hat jetzt ein ganz anderes Gesicht bekommen und es ist auch nicht mehr so wahnsinnig wichtig und der Druck ist erstmal irgendwie weg....

Vielleicht wär` so irgendeine Geschichte in eine andere Richtung ja auch mal was für dich....

es muß ja nicht die Fruchtbarkeitsmassage sein... aber irgendetwas was du dir vorstellen könntest was für dich passt und was deinen dringenden Wunsch endlich wieder ein entspannteres Leben im Hinblick auf KiWu führen zu können unterstützt....

Da du dir ja sowieso erstmal bis zum neuen Jahr eine Pause verordnet hast, könntest du doch einfach im Neuen Jahr auch einen neuen Weg gehen, der dich erstmal nicht immerweiter medizinisch manipuliert und der dich vielleicht auch erstmal nicht direkt schwanger macht, der aber vieles in dir drin klärt, wo du vielleicht im Moment noch garkeinen Klärungsbedarf siehst, mitten in deiner Zwickmühle....

Ich will dich überhaupt nicht missionieren oder so aber du klingst schon streckenweise sehr gestresst von dieser Last des ewigen Probierens und wieder neu Hoffnung schöpfen und für einige ist vielleicht die IVF auch genau das was dann halt eben an einem gewissen Punkt angelangt auch passt....

Ich hab ne entfernte Bekannte die hat nach 8 IVF´s einen Jungen gekriegt.... gut, wenn ich sie mir manchmal so anschaue und sehe was 8 IVF´s, sowohl seelisch als auch körperlich aus ihr gemacht haben, dann frag ich mich halt schon, ob das hat sein müssen.... aber für sie hat´s das halt wahrscheinlich sein müssen.... keiner hat sie schließlich dazu gezwungen....es gibt halt alles irgendwie....

Hoffe ich bin dir mit meinen Klugscheißereien nicht zu nahe getreten.... ist schon richtig was du sagst, dass man beim Schreiben manchmal aufpassen muß....

Aber ich denke es ist einen Versuch wert, sich auch mal kurzfristig aus der eigenen Achse herauszudrehen um sich wieder neu zu definieren....



@Kvinna
sag mal welche Schüler unterrichtest du denn und wo gibt´s die Schule wo man Nachts ins Kino geht..... das ist ja genial.... wenn ich nicht schon so alt wäre und wenn mir jemals in meinem Leben Schule irgendetwas bedeutet hätte dann würde ich glatt nochmal bei euch anheuern..... das ist ja cool.... macht man das heutzutage so in den Schulen oder seid ihr da eher die Ausnahme....?????

LG und :kuss: Bussi an alle

Kvinna
16.11.2005, 16:27
Super, Jo - hat ja geklappt! :freches grinsen:

Wie viele Inseminationen habt ihr denn schon hinter euch? Ist bei euch eine Ursache diagnostiziert worden?
Wenn´s dann mit der IVF bei euch so weit ist, werden die Daumen so doll gedrückt, dass die Schwarte kracht. Versprochen!!! :allesok:

Nein "Stolz und Vorurteil" habe ich noch nicht gesehen. Aber berichte dann doch mal kurz, wie du ihn fandest.

@ all:
Ich hoffe, dass keine von euch genervt ist, wenn wir zwischendurch immer mal wieder vom Thema abweichen und uns auch mal kurz über Filme, Musik etc. auslassen.
Falls doch, möchte diejenige bitte jetzt sprechen oder für immer schweigen :freches grinsen:.


Liebe Grüße
kvinna :blumengabe:

Kvinna
16.11.2005, 16:32
:schild uups: überschnitten!

Hi Giulia,
ich unterrichte gar nicht. Ich bin Heilpädagogin in einer Wohngruppe für Jugendliche und junge Erwachsene mit geistiger Behinderung mit z.T. starken Verhaltensauffälligkeiten.

LG
kvinna :kuss:

Giulia1
16.11.2005, 17:14
AAAAAAAAAAAAAAAAAAAACH soooooooooooooooooooo....

na die ham´s vielleicht gut mit dir.... :yeah: :yeah:

Also ich hab damit kein Problem auch über andere Sachen zu schreiben....
Bin schließlich eine derjenigen die das auch immermal wieder tun....

Und was soll´s .... wo wir die ganze Zeit nur drüber reden, wie sehr wir uns wünschen mal wieder entspannter mit dem Thema Kinderkriegen umgehen zu können....

was läge da näher als sich ab und zu auch über die Sachen auszutauschen, die eben auch unser Leben ausmachen..... anstatt sich krampfhaft und nur weil wir hier mehr oder weniger zufällig im Babywunschforum posten, ständig was zu dem Thema aus den Rippen zu schneiden....

also ich find das geraaaade gut.... :schild genau:

Fizmo
17.11.2005, 09:06
wenn du allerdings aus moralischen oder sonstigen Aspekten heraus für dich eine bestimmte Altersgrenze festgelegt hast, bis wann du Mutter werden möchtest, dann erzeugt das ja auch wieder nur Druck...



Guten Morgen,
da hast Du echt einen Nerv bei mir getroffen, ich wollte nämlich nie eine alte Mutter sein. Bevor ich erfahren habe, dass ich Endometriose habe und meine Fruchtbarkeit stark eingeschränkt ist, hatte ich immer den "Plan" mit 30 verheiratet zu sein und zwei Kinder zu haben. OK, das mit dem Heiraten hat schon mal nicht geklappt, weil der passende Mann nicht greifbar war und jetzt, wo ich das Goldstück erwischt habe, klappt das mit den Babys nicht.

Ich kann nicht sagen, dass ich mir jetzt eine Höchstgrenze gesetzt hätte, ich denke mir nur manchmal, dass mein Kind ja auch nicht so viel von mir hat, wenn ich so eine alte Mutter bin. Meine Mutter war 25, als ich auf die Welt kam. Jetzt ist sie 62 und wir haben hoffentlich noch viele Jahre zusammen vor uns. Wenn ich jetzt ein Kind bekäme, wäre ich ja schon Ende 50, wenn es gerade mal volljährig wird. Es ist eine Frage der Einstellung, ich weiß, aber manchmal denke ich wirklich, ich bin schon zu alt. Mein Mann hält mich diesbezüglich für vollkommen blöde und sagt mir das auch unverblümt :freches grinsen:, wie gesagt, er ist ein Goldstück!!!

Im Moment bin ich wieder einigermaßen gut drauf, obwohl am Dienstag bei einer Untersuchung festgestellt wurde, dass ich am rechten Eierstock mal wieder eine Zyste habe. Zum Glück keine Endo-Zyste, sondern eine "normale". Trotzdem, etwas nervig, weil ab und zu schmerzhaft. Ich arbeite viel an mir um mit mir im reinen zu bleiben, um nicht einen an die Klatsche zu bekommen, nur weil ich vielleicht nicht Mutter werde. Ganz ehrlich, manchmal wünschte ich mir, meine Freundinnen mit Kindern würden ihr Verhalten auch so hinterfragen, wie ich das tue. Ich habe kürzlich gelesen, dass Paare ohne Kinder im Alter zufriedener seien, als die mit. Sie würden sich stärker auf sich konzentrieren und innigere Beziehungen führen. Wenn ich meine Ehe sehe und mich so umschaue glaube ich sogar, dass da was dran ist. Wir müssen miteinander auskommen, wir können nicht, wenn uns die Themen ausgehen, über die Kinder reden. Ich habe auch nicht die Ausrede, dass ich nur wegen der Kinder bei ihm bleibe. Insofern kann so eine Erfahrung ehrlicher machen und ich bemühe mich, das Positive daraus zu ziehen.

So, genug davon. Am Dienstag war ich mit meinem Mann in Wiesbaden wegen einem Termin und danach habe ich eine ganz tolle Boutique entdeckt und mir einen Schwung neuer Klamotten geleistet. Da ich etwas rundlich bin, muss ich länger für gute Klamotten suchen aber es hat sich gelohnt. Ha, das hat mal wieder richtig gut getan. Was ein Glück kommt jetzt das Weihnachtsgeld, uiuiuiui.

Liebe Grüße an alle
fizmo

Londongirl
17.11.2005, 10:01
@ Kvinna

Ist die Nichte von meinem Menne und die ist schon 18 … daher kann es ruhig etwas gruselig sein. :freches grinsen: Ich persönlich bin ja eh ein Fan von Horrorfilmen ... daher kann es für mich nicht gruselig genug sein.

Hast du alle Medis bekommen?

@ Jo

Natürlich drücken wir die dann im Januar janz doll die Daumen. :allesok:

Stolz und Vorurteil habe ich noch nicht gesehen, ich kenn nur den älteren Film mit Colin Firth. Weiß gar nicht ob der je im Kino lief oder nur damals im Fernsehen in England.

@ all

Ich find es auch immer mal wieder schön über komplett andere Sachen zu reden bzw. zu schreiben. :smile:

Nicht wundern wenn ich mich bis anfang nächster Woche nicht mehr melden sollte, aber ich hab noch einiges auf meinem Schreibtisch was bis morgen erledigt sein muß. Will immerhin um 13 Uhr Feierabend machen damit wir unseren Zug nach Bamberg bekommen.

LG Londongirl :kuss:

Jo68
17.11.2005, 14:42
Hallo Mädels,

schon wieder ich :freches grinsen: Ist allerdings Zufall, dass ich im Moment gerade zum Schreiben komme. Also, um die Fragen zu beantworten: Wir probieren seit drei Jahren, sind nach anderthalb Jahren in eine Kiwupraxis, haben mehrere Zyklen mit Hormonen und zwei Inseminationen hinter uns. Ja, zum Glück gibt's konkrete Gründe: Ich habe eine extreme Gelbkörperschwäche, ein leichtes PCO-Syndrom und mein Freund ein eingeschränktes (und in letzter Zeit richtig miserables) Spermiogramm. Jeweils nur eins davon wäre wohl nicht so tragisch, aber alles zusammen bedeutet, dass es zwar theoretisch möglich ist, auf natürlichem Weg schwanger zu werden, aber extrem unwahrscheinlich (es müsste sich trotz PCO ein reifes Ei finden, dann ein fittes Spermium das Ei und das sich dann schließlich trotz fehlendem Gelbkörperhormon einnisten - Die Wahrscheinlichkeit, dass all das klappt, tendiert gegen Null.).

Dann muss ich noch auf Giulias Posting eingehen. Ich glaube, dass Bild von mir wird durch das Thema ein bisschen verzerrt. Also wahrscheinlich wirke ich durch die Postings hier wie jemand, der kurz vorm Nervenzusammenbruch steht. Aber das liegt wohl daran, dass ich mich hier nur auf das Kiwu-Thema beschränkt habe (was übrigens absolut nicht nötig ist, Kvinna, nur her mit anderen Themen!). Im Alltag geht's mir weiterhin gut, meine Arbeit macht mir Spaß, die Beziehung zu meinen Freund läuft trotz Kiwu-Stress immer noch super, mit meiner Familie verstehe ich mich sehr gut (die und meine beste Freundin sind mir auch eine große Stütze), ich vermisse im Alltag kein Kind. Käme eine gute Fee und würde mir garantieren, dass ich Kinder bekomme, aber erst in zwei Jahren oder so, dann wäre das okay. Wie gesagt, im Moment habe ich nicht das Gefühl, dass mir etwas fehlt. Was mir Angst macht, ist, dass es nie klappen wird.

Ich habe viel darüber nachgedacht, warum und was genau ich möchte. Für mich bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es mir sehr wichtig ist, eine eigene Familie zu haben. Ich bin ein Familienmensch, meine Eltern, meine Schwester, meine Cousinen (ja sogar meine Schwiegermutter :zwinker:) etc. sind mir sehr wichtig, wir haben ein gutes, enges Verhältnis zueinander (obwohl niemand hier vor Ort wohnt und meine Schwiegerfamilie sogar in Italien). Da erscheint es mir nur logisch, dass ich auch eine eigene Familie habe. Ich glaube, viele Nicht-Betroffene verstehen das falsch, die denken, es ginge uns um ein süßes, kleines Baby, dabei geht es um den gesamten Lebensentwurf, es geht um ein Leben mit oder ohne eigene Familie. Und das ist etwas sehr Essenzielles (ja, das schreibt man nach Neuer Rechtschreibung tatsächlich so :freches grinsen:). Du siehst also, Giulia, dass ich schon viel nachgedacht habe, über den Kiwu, mich selbst, meine Pläne, meine Prioritäten etc. und immer wieder Dinge hinterfrage. Klingt das arrogant (ich hoffe mal nicht), wenn ich sage, ich glaube, da bedarf eigentlich nichts mehr der Klärung, zumal das Nachdenken ja immer weitergeht. Übrigens auch das so ein Nebeneffekt, wenn man nicht schwuppdiwupp schwanger wird, man stellt sich all diese Fragen zum eigenen Kiwu und der möglichen Mutterschaft, die sich Frauen, die schnell schwanger werden nie stellen. (Und trotzdem müssen wir und nicht sie uns immer und immer wieder für den Kiwu rechtfertigen :nudelholz:)

Huch, das ist ja schon wieder so ein Roman geworden (und irgendwie habe ich das Gefühl, ich wiederhole mich, sollte das so sein, dann bitte ich um Entschuldigung, aber alle meine alten Postings durchzulesen, ist mir dann doch zu viel). Und zum Abschluss noch mal: Natürlich interessiere ich mich auch für 1000 Sachen jenseits des Kiwus! Ich gehe gern in Konzerte, ins Theater, in Ausstellungen, lese gern, reise gern etc. Im Moment versuche ich, möglichst viel solcher Sache zu machen, einmal, weil es mir gut tut und dann weil ich nächstes Jahr mit Baby nicht mehr so leicht dazu kommen werde (HOFFNUNG! :zwinker:).

So, zurück an die Arbeit! Liebe Grüße

Jo

Kvinna
17.11.2005, 15:32
Hallo Fizmo:

Das mit dem Alter kenne ich. Ich finde es überhaupt nicht komisch, wenn Frauen erst spät Babys bekommen. Es ist nur ein komischer Gedanke, selbst schon "sehr" alt zu sein, wenn das Kind erwachsen ist.

Ich bin auch ein Moppelchen. Habe vor 4 Jahren mit Akupunktur und Fasten 40 Kilos abgenommen, womit ich endlich mein Normalgewicht hatte. Habe leider wieder 10 Kilos zu viel drauf. Mit dem Fasten hätte ich die zwar wieder recht schnell runter, aber so radikal schnelles Abnehmen ist einer Schwangerschaft bestimmt nicht gerade förderlich. Versuche gerade, auf Süßes zu verzichten, aber Schokolade &amp; Co spenden immer so schön Trost. :freches grinsen:


Hi Londongirl:

Ja, alle Medis vorhanden. Jetzt kann´s losgehen!
Ich mag auch Horrorfilme (aber nicht die, wo Menschen abgeschlachtet werden!), noch lieber allerdings Psycho-Thriller!


Hi Jo,
schön jetzt auch mal etwas mehr von dir erfahren zu haben. Tja, da weiß ich wirklich nicht, wer es von uns beiden "besser" hat; du mit deinen drei Ursachen oder ich ohne Ursache :smirksmile:.


Liebe Grüße an alle
:wangenkuss: kvinna

Giulia1
17.11.2005, 18:05
Hi Jo68

Als ich deinen Bericht gelesen habe mußte ich dauernd denken.... "Mein Gott wie ich das alles auch kenne"....

ich will jetzt garnix weiter dazu sagen.... es ist ja alles gesagt.... Danke dass du mir die Worte aus dem Mund genommen hast.... ist auch mal schön nix drauf sagen zu müssen, weil man sich einfach mal wieder zwischendurch aus der Seele gesprochen fühlt....
oder wie der Italiener sagt:

D´Accordo.... :freches grinsen:

Eins noch....

Bist du etwa die Jo68 die mir mal reizenderweise einen Adoptiv-Kontakt zu Bekannten hergestellt hat....????
hab gerade mal mein Postfach durchblättert...
Dasjalustig.... so trifft man sich wieder.... wie schöööööööööööööööön... :yeah:


Grüße an Alle
ansonsten fällt mir heut nix ein.... bin schon den ganzen Tag irgendwie im Voll-Koma....
Beim Training heute morgen bin ich fast vor lauter Gedankenverlorenheit vom Laufband gekippt.... völlig verblödet....

Ist gerade Vollmond, oder was....?:erleuchtung:
Hatte wieder kleine feiste Alpträumchen die letzten Morgende kurz vorm Aufwachen.... das kündet bei mir immer von Mens oder Vollmond....

Schätze mittlerweile ist nicht nur die Mens eingetroffen sondern auch der Vollmond.....

Haaaaaaaaaaaaaach, jaaaaaaaaaaaaaaaaa

Jo68
17.11.2005, 18:18
Ich bin schon wieder am PC, tja, wenn ich schreibe, dann gleich auch richtig viel :freches grinsen:

Haha, Giulia, klar bin ich die Adoptions-Jo, da habe ich genauso auf der Leitung gestanden wie Du. Haben die Dir denn weitergeholfen?

Ich wollte noch was zu der "alten" Mutter sagen. Die Gedanken kenne ich auch, ich werde jetzt 37. ABER: Eine Freundin mit drei Kindern (das letzte mit 38) meinte doch tatsächlich, dass sie mit dem Alter nicht nur gelassener geworden ist, sondern sogar mit dem Schlafmangel besser umgehen kann (Für diese Info hätte ich sie :kuss: können). Und dann kenne ich noch eine Frau, die beide Kinder erst mit über 40 bekommen hat, sich nie überfordert oder überanstrengt gefühlt hat, sondern im Gegenteil das Gefühl hatte, die Zeit ist genau richtig. Solche Geschichten beruhigen natürlich.
Außerdem habe ich mir all diese Gedankenspiel (wenn das Kind zur/aus der Schule kommt, dann bin ich X Jahre alt und der Vater soundso alt und die Großeltern wiederum so alt etc.) inzwischen verboten. Es ist halt jetzt so und ich kann nichts dafür, schließlich habe ich den passenden Vater erst so spät gefunden. Die Alternative lautet jetzt halt nicht mehr junge Mutter oder alte Mutter, sondern "alte" oder gar keine Mutter und da bin ich mir sicher, dass mir die "alte" Variante lieber ist.

So, das war's jetzt aber wirklich für heute!

Liebe Grüße

Jo (die sich im Moment wegen zu viel Arbeit leider viel zu wenig bewegt und deswegen gar nicht vom Laufbahn fallen kann)

Londongirl
18.11.2005, 08:53
@ Kvinna

So richtige Splatterfilme mit zu viel Blut mag ich auch nicht. Einer meiner "Lieblingsfilme" mit hohem Gruselfaktor ist "Fog - der Nebel des Grauens" … je älter ich werde desto grusliger finde ich denn. :freches grinsen:

@ all

Habe meine Arbeit trotz richtig bösem Migräneanfall :zahnschmerzen: :zahnschmerzen: gestern gut geschafft und hab doch nochmal Zeit vorbeizuschaun. :smile: Ich hatte schon lange nicht mehr so 'ne schlimme Migräne (mit Übelkeit und so) und hab den Verdacht das es echt mit der Pille zusammenhängt. Seit ich die Pille vor 2 1/2 Jahren abgesetzt habe hatte ich zwar immer mal wieder Migräne aber nicht sooo oft wie vorher und auch nicht so stark. Diesen Monat nehme ich die ja damit wir sicher gehen dass meine Mens nicht eintrudelt zum OP Termin. Naja, besser gester als heute oder am Wochenende wo wir Freunde besuchen.

Ich bin inzwischen auch schon 35 und bis vor ein paar Jahren hatte ich gesagt das wenn ich bis 35 nicht schwanger bin will ich keine Mutter mehr werden. Grund … ich wollte keine allzu alte Mutter werden. Inzwischen denke ich ein wenig anders darüber und wüßte auch nicht wann für mich das max. Alter erreicht ist. Naja, wenn es mir so geht wie meiner Ma dann bräuchte ich mir ab anfang 40 eh keine Gedanken mehr zu machen … da ist mein Muttertier schon in die Wechseljahre gekommen. Der Gedanke das ich schon mitte/ende 50 wäre (wenn ich demnächst irgendwann schwanger werden würde) wenn das Kind volljährig wird ist schon irgendwie erschreckend, aber darüber sollte man einfach nicht nachdenken. Auf der anderen Seite wenn ich meinen Vater, seine Frau und meine Ma anschaue so wirken sie um etliche Jahre jünger und fitter als meine Omas damals im selben Alter.

Sodele, jetzt werde ich noch ein wenig arbeiten, damit ich pünktlich um 13 Uhr Feierabend machen kann. Freu mich schon richtig auf's Wochenende. :jubel:

Ich wünsch euch allen ein schönes Wochenende,
LG Londongirl :kuss:

Fizmo
18.11.2005, 09:12
Guten Morgen @all,

die Postings, die ich hier zum Thema "alte" Mutter gelesen habe, finde ich echt gut. Noch nie bin ich in meinem Leben für so alt gehalten worden, wie ich bin. Bei meiner letzten Bauchspiegelung Anfang 2002 (ok, ist schon fast vier Jahre her) fragte mich die Narkoseärztin ob sie mich noch duzen dürfte oder mich schon siezen müsste. Auf meine Antwort "ist mir egal, ich bin aber schon 34" war sie ziemlich von den Socken. So was passiert mir ständig. Das ist der ganz klare Vorteil von Übergewicht. Falten? Fehlanzeige. :freches grinsen: :freches grinsen:

Auch meine Mutter sieht wesentlich jünger aus, als sie ist und wirkt auch noch nicht so alt. Es hat halt viel mit der besseren medizinischen Versorgung zu tun, im Vergleich zu der Generation davor. Wir leben länger, also warum nicht später Mutter werden? Meine Lebenserwartung liegt irgendwo bei Ende 80. Hmm, das wären ja dann doch ein ganz paar Jährchen, wenn es jetzt klappen würde.

Ganz ehrlich: Das, was ihr dazu geschrieben habt, hat mich wirklich beruhigt und meine Situation klarer sehen lassen. Danke auch dafür. Ich bin superfroh, hier gelandet zu sein. :jubel:

Liebe Grüße an alle :wangenkuss:
fizmo

Londongirl
18.11.2005, 09:37
Bei meiner letzten Bauchspiegelung Anfang 2002 (ok, ist schon fast vier Jahre her) fragte mich die Narkoseärztin ob sie mich noch duzen dürfte oder mich schon siezen müsste. Auf meine Antwort "ist mir egal, ich bin aber schon 34" war sie ziemlich von den Socken. So was passiert mir ständig.

Mir passiert es auch des öfteren das ich um einige Jahre jünger geschätzt werde :jubel:, aber bei mir liegt es hauptsächlich an der Größe ... bin gerade mal 1,52m.