PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Auto-Kindersitz?



Amphib
24.09.2009, 06:18
Hallo allerseits,
ich brauche mal Erfahrungsberichte von Euch.
Mini ist jetzt ein Jahr, wiegt allerdings erst knappe 8 kg. Sie ragt mit den Füßchen über die Maxi-Cosi-Babyschale leicht hinaus.

Die Überlegung ist also, langsam mal den nächsten Sitz anzupeilen (das fehlende Kilo dauert aber sicher noch ein paar Monate). Meines Wissens sollen die Kleinen so lange wie möglich rückwärts fahren.

Gibt es vielleicht einen Sitz, der eingebaut bleiben kann, der sowohl rückwärts als auch vorwärts nutzbar ist und auch noch gute Testergebnisse hat (und den wir schon mit 8 kg verwenden können)? Die eierlegende Wollmilchsau unter den Sitzen, sozusagen?
Da ich Mini jeden Morgen neben zwei bis vier Taschen ins Auto befördern muss, wird mir der Maxi Cosi zu schwer, mein Rücken bricht bald durch, hab ich das Gefühl.:knatsch:

Danke schonmal!

Tinks
24.09.2009, 09:09
Hallo Amphib,

Kannst du denn den MAxi Cosi nicht einfach im Auto lassen? In die nächst höhere Kategorie müssen die Kinder ja erst wechseln, wenn der Kopf oben anfängt herauszuschauen, die Füße dürfen ruhig noch eine Weile überhängen.

An die genauen Details zum Sitzkauf kann ich mich nicht mehr so gut erinnern, aber eines ist mir vom vielen Tests-Lesen im Kopf geblieben:
Die eierlegenden Wollmilchsäue taugen nichts, weil sie zwar alles können, aber nichts richtig. :zwinker:

Habt ihr euch denn schon irgendwelche möglichen Nachfolgemodelle angeschaut?

Lg, Tinks

Inaktiver User
24.09.2009, 11:25
Amphib, ich schließe mich Tinks an: Eierlegende Wollmilchsäue taugen nichts, haben auch fast durchgehend schlechte Testergebnisse. Ich hab die Babyschale irgendwann auch einfach im Auto gelassen und Kind solo rumgeschleppt.

Jetzt haben wir den Kiddy Infinity Pro, europäischer Testsieger, die Testberichte von Stiftung Warentest und Which? hab ich auch selbst gelesen. Wir sind superzufrieden, die Kleine sitzt auch gerne drin, supereinfach in der Handhabung mit Gurt, wirklich idotensicher. Geht nur vorwärts und ist m.A. wirklich erst ab der angegebenen Mindestgröße geeignet, kleinere versinken drin. Dafür aber bis 4 Jahre. Ist wohl nicht das, was Du kurzfristig suchst, langfristig kann ich ihn aber nur wärmstens empfehlen. Toi toi toi bei der Suche!

Amphib
24.09.2009, 14:18
*seufz*
Ich hasse das Teil... (den Maxi Cosi, mein ich).

Das Problem ist, dass ich nur ein zweitüriges Auto habe und es deshalb blöd ist, die Schale drin zu lassen. Ich probier es gleich einfach mal.

Kiddy Infinity Pro ist gebongt, ich schau mal. Ansonsten hatten wir Maxi Cosi Priori oder Römer King Plus im Auge, und als "Notsitz" für die Tagesmutter den Narnia Racer.

Danke für die Tipps!

Pfefferminzia
02.10.2009, 22:34
Hallo Amphib,

Mein Sohn ist mit 9 Monaten und 8 kg in einen Römer Safefix Plus umgezogen. Er hat so mit den Füssen gegen die Rücklehne getreten, dass die Schale andauernd verrutscht ist und nicht mehr sicher war. Ausserdem waren meine Hände vom mehrfach täglich festgurten total verschrammt...

Liam konnte allerdings schon krabbeln und sass ganz stabil. Er war von dem neuen Sitz sofort begeistert und wir konnten endlich wieder ohne Geschrei Auto fahren.

Ich würde den Kiddy nun nicht als Vielfahrer nutzen, Fünfpunktgurt und kippbarer Sitz (ich weiss aber nicht ob man den Kiddy kippen kann) erscheint mir sinnvoller - vor allem im Dreitürer.

Schöne Grüsse,

Pfefferminzia

Amphib
03.10.2009, 06:14
Na dann kann ich es ja wagen - wir wollen nach Weihnachten in Urlaub fahren, bis dahin hat Mini niemals 9 kg, aber die Babyschale ist einfach zu klein. Probieren wir es halt.

Danke für die Tipps!

zenzerl
03.10.2009, 11:10
Hallo Amphib,

bitte lass deine Kleine noch im MaxiCosi drin, auch wenn es für dich umständlich und für sie nicht so toll ist. Der MC ist einfach am sichersten für die ganz Kleinen und wenn sie erst 8kg wiegt hat sie auch noch Platz. Die Füße dürfen ruhig rausstehen, nur der Kopf muss im Sitz sein. Vielleicht ziehst du ihr auch keine Jacke an, dann hat sie gleich mehr Platz.
Wir haben uns damals genau deswegen keinen MC gekauft, sondern ne Recaro Babyschale, die geht bis 13kg und wurde bis kurz nach dem 1. Geburtstag hergenommen, bis Valentin stabil saß und gute 10kg hatte.

LG
zenzerl

Amphib
03.10.2009, 14:21
Hm. Ich überlege halt noch - auch ohne dicke Jacke wirds halt eng (meine Schale geht übrigens auch bis 13 kg).
Mini ist lang und sehr schlank, aber der Kopf schaut noch nicht drüber.
Vielleicht hat sie ja bis Weihnachten noch ein Kilo zugelegt.

Gisella
03.10.2009, 14:58
Meine Tochter hatte auch noch keine 9kg als sie in einen Römer umgezogen ist.

Ich hasse den Maxi-Cosi auch da ich ebenfalls nur einen 2Türer habe. Leider wirds mit nem neuen Sitz auch nicht besser, man muss sich als Mutter dennoch hinten reinquetschen um den Sitz zu schliessen. Es bleibt also umständlich, so oder so. :zwinker:

Langfristig liebäugle ich deswegen mit einem 4Türer. :freches grinsen::smirksmile:

Amphib
03.10.2009, 15:57
*seufz* Wenn meiner nicht erst eindreiviertel Jahre alt wär... ich hab ihn gekauft drei Wochen bevor ich schwanger wurde. *grummel* Nicht nachgedacht.

Symphonie
03.10.2009, 16:15
Hast Du mal die Suchfunktion genutzt?Ich hatte vor einigen Monaten ähnliches gefragt
eins kann ich nur sagen: Der Kiddy ist nichts für kleinere und schmalere Kinder.Selbst unser "Brecher" ist regelmäßig unter den Fangtisch gerutscht oder hing im Sitz.Wir haben ihn verkaufen müssen und nun einen Römer

Amphib
03.10.2009, 16:24
Nein, ich hatte nur die aktuellen Stränge angeschaut; es gibt ja immer wieder neue Modelle.
Letztendlich werden wir wohl einen gebrauchten Römer King TS (2 Jahre alt, Hauptkindersitz) und einen älteren Maxi Cosi Priori (für die Tagesmutter) nehmen, die wir beide von Bekannten bekommen, die mit ihren Kindern genauso jeck sind wie wir mit unseren, sprich, denen wir vertrauen können.
Witzigerweise habe ich bei amazon zum Kiddy das Gegenteil gelesen, nämlich dass er sehr eng sei. *g*

Symphonie
03.10.2009, 16:27
Nein, ich hatte nur die aktuellen Stränge angeschaut; es gibt ja immer wieder neue Modelle.
Letztendlich werden wir wohl einen gebrauchten Römer King TS (2 Jahre alt, Hauptkindersitz) und einen älteren Maxi Cosi Priori (für die Tagesmutter) nehmen, die wir beide von Bekannten bekommen, die mit ihren Kindern genauso jeck sind wie wir mit unseren, sprich, denen wir vertrauen können.
Witzigerweise habe ich bei amazon zum Kiddy das Gegenteil gelesen, nämlich dass er sehr eng sei. *g*
Huhu Amphib
erist schmal geschnitten aber der Fangtisch sitzt ja auf den Beinen und lässt sich aber bewegen,dh wenn ein Kind drin ruckelt dann rutscht es langsam runter
ging nicht nur uns so und ja,wir haben alles festgezogen
eure Lösung find ich sehr gut,beide Marken sind bekannt für ihre hohe Sicherheit und durch die Hosenträgergurte kann mann die Kinder gut festzurren

Amphib
03.10.2009, 17:25
Hab ich mir auch gedacht, sonst hätt ich das Angebot abgelehnt. Aber wie gesagt, die Bekannten haben drei Kinder und sind echt vertrauenswürdig.
Außerdem hab ich heute noch mal nach den entsprechenden Modellen gegooglet, sieht für mich ok aus.