PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brigitte Bardot und Sofia Loren werden 75.



shiba
22.09.2009, 20:06
bei Betrachten der Bilder dieser beiden wirklichen Diven der vergangenen Jahre ist mir aufgefallen wie vergänglich Schönheit ist und wie tröstlich das auch sein kann.
Für mich entfällt dadurch vieles was in den Jahren zwischen 40 und 50 noch so wichtig scheint.

Dennoch haben die beiden Jubilarinnen immer noch eine wunderbare Ausstrahlung

Inaktiver User
22.09.2009, 21:58
Diese "Diva" sieht mit 63 immer noch großartig aus.

Übermorgen hat sie Geburtstag.

Uschi Obermaier (http://foto.arcor-online.net/palb/alben/22/1754422/1024_3436333863613764.jpg)

(Als das Bild aufgenommen wurde, war sie 60 Jahre alt)

brighid
22.09.2009, 22:00
da haben bardot und loren aber mehr ausstrahlung und schonheit, die so von innen heraus kommt.

espressogirl
22.09.2009, 23:49
da haben bardot und loren aber mehr ausstrahlung und schonheit, die so von innen heraus kommt.

Das möchte ich wohl meinen, daß man diese beiden Grandes Dames des europäischen Kinos nicht mit Uschi, der fleischgewordenen Spielwiese des kleinen Hans vom Rainer Langhans vergleichen sollte.

Inaktiver User
22.09.2009, 23:53
Das möchte ich wohl meinen, daß man diese beiden Grandes Dames des europäischen Kinos nicht mit Uschi, der fleischgewordenen Spielwiese des kleinen Hans vom Rainer Langhans vergleichen sollte.

Das hast du aber schön formuliert! :freches grinsen:

Ila
22.09.2009, 23:55
Der Vergänglichkeit hat sich BB gestellt - und sie sieht schön aus. Die Lebend-Mumie Loren dagegen: einfach grauenhaft

espressogirl
22.09.2009, 23:56
Das hast du aber schön formuliert!

Danke schön! :smile::ahoi:

Maerchenglanz
23.09.2009, 14:41
Ich frage mich, warum man diese beiden Frauen so vergleicht, denn Sofia Loren war Brigitte Bardot an Talent und Schauspielkunst weit überlegen.

Schon aus folgendem Grund mag ich die Bardot nicht:

"Über das Glück, Leben geben zu können

Eine Italienerin wie Sophia Loren sieht ihre Bestimmung darin, „Mütterlichkeit zu empfinden und Kinder aufzuziehen.“ Sie erleidet vier Fehlgeburten, muss unzählige Eingriffe überstehen, bevor sie ihre Söhne bekommt. Sohn Carlo ist 41 und Dirigent, Edoardo 37 und Filmproduzent. Sie sind Sophias ganzes Glück.

Brigitte Bardot kann mit diesem Glück nichts anfangen. „Ich bin keine Mutter, ich will auch keine sein.“ 1960 bekommt sie trotzdem einen Sohn, Nicolas. Ihr zweiter Mann, Schauspieler Jacques Charrier, will es so. Sie lehnt das Kind ab. Sie betrügt Charrier, er lässt sich scheiden, sie versucht wieder sich das Leben zu nehmen. Nicht mal das Sorgerecht für Nicolas will sie. Ihre Eltern nehmen den Jungen. Muttergefühle? „Ich kann mich nicht erinnern.“ Ihr Sohn lebt heute mit seiner Familie (zwei Töchter) in Norwegen. Sie hat keinen Kontakt. Anfang der 70er verkauft Brigitte Bardot ihr Haus, ihren Schmuck und wird militante Tierschützerin. Für Menschen empfindet sie nur noch Verachtung."

Zugegeben: Ist ein Zitat aus der B-Zeitung, ich hatte es aber schon vor Jahren anderswo gelesen.

Ila
23.09.2009, 15:08
ich kenne beide nicht persönlich + ihre jeweilige lebensgestaltung wird uns ja gefiltert präsentiert (auch in der autobiografie). bb-position ist schon hart + ihre politische haltung für mich indiskutabel - loren enthält sich klug (soweit ich weiß..sie hat mich aber als mensch zu wenig interessiert), aber ihre schwester ist auch ein rechts-ausleger.

aber dieses verkrampfte festhalten an einer jugendlichkeit ist einfach unangenehm und eine optische beleidigung (ähnlich wie bei der "rote-rosen-regnen-actress). das hat nichts mit Selbstwertgefühl und sich-nicht-gehen-lassen zu tun; die älteren frauen meiner familie (so um die 90) sehen hervorragend aus, sind gepflegt + modisch gekleidet, aber sie tun nicht so als wären sie knackige 40)

Maerchenglanz
23.09.2009, 15:16
aber dieses verkrampfte festhalten an einer jugendlichkeit ist einfach unangenehm und eine optische beleidigung (ähnlich wie bei der "rote-rosen-regnen-actress). das hat nichts mit Selbstwertgefühl und sich-nicht-gehen-lassen zu tun; die älteren frauen meiner familie (so um die 90) sehen hervorragend aus, sind gepflegt + modisch gekleidet, aber sie tun nicht so als wären sie knackige 40)

Ich denke halt, dass es für diese "Divas", denen die Männer mehr oder weniger alle zu Füßen lagen, noch schwerer ist, älter zu werden.

Die alten deutschen Schauspielerinnen wie Brigitte Mira, Inge Meysel und Heidi Kabel (ich freue mich sehr, dass sie im Gegensatz zu den beiden Erstgenannten noch unter den Lebenden weilt :smile:), galten halt, als sie jung waren, nie wirklich als "sexy".

Ila
23.09.2009, 16:52
Da mag was dran sein. Aber im vorliegenden Fall ist eben BB - gegen die man wirklich eine Menge sagen könnte - doch offenbar bereit, ihr Alter auch optisch zu aktzeptieren. Und sie war doch noch weit mehr sexsymbol als SL

Maerchenglanz
24.09.2009, 08:00
Also, ich fand es immer unerträglich, wenn BB ihre Schnute hochzog, aber ich bin halt kein Mann. :smirksmile:

Ila
24.09.2009, 08:54
Ja, fand ich auch blöd. :zwinker: Eigentlich war sie mir bis heute ziemlich wurscht. Aber JETZT, im Vergleich mit dieser Lebendmumie, schneidet sie einfach besser ab

Maerchenglanz
24.09.2009, 09:04
Ja, fand ich auch blöd. :zwinker: Eigentlich war sie mir bis heute ziemlich wurscht. Aber JETZT, im Vergleich mit dieser Lebendmumie, schneidet sie einfach besser ab

SL ist mir jedoch als Schauspielerin in Erinnerung geblieben. Sie war eine schöne Frau, musste schon sehr früh nicht mehr viel arbeiten und hat sich sehr gepflegt. Ich finde daran nichts Verwerfliches.

BB ist mir nur in Erinnerung als hüft- und hinternschwingendes "Girlie" - wie man heute sagen würde, das den Mund mürrisch verzog.

Inaktiver User
24.09.2009, 09:04
Brigitte Bardot kann mit diesem Glück nichts anfangen. „Ich bin keine Mutter, ich will auch keine sein.“ 1960 bekommt sie trotzdem einen Sohn, Nicolas. Ihr zweiter Mann, Schauspieler Jacques Charrier, will es so. Sie lehnt das Kind ab. Sie betrügt Charrier, er lässt sich scheiden, sie versucht wieder sich das Leben zu nehmen. Nicht mal das Sorgerecht für Nicolas will sie. Ihre Eltern nehmen den Jungen. Muttergefühle? „Ich kann mich nicht erinnern.“

.

Ich gestehe, dass ich ihr das auch immer irgendwie übel genommen habe.

Inaktiver User
24.09.2009, 09:05
Dennoch haben die beiden Jubilarinnen immer noch eine wunderbare Ausstrahlung Brigitte Bardot strahlt heute ignorante Dummheit aus..

Menschenfeindlichkeit, Homophobie, Dummheit..

Sofia Loren ist eine echte Diva : Brigitte Bardot ist eine grausige Frau..

Mich wundert es, dass manche Frau ü40 ein Problem mit alternen Diven zu haben scheint.

" Krafthaftes Festhalten an Jugendlichkeit " scheint das Schlimmste zu sein, was einer Frau, die in einer besonderen Phase des Lebens zu sein scheint, vor Augen zu kommen scheint.

Angesichts der gar grausigen langweiligen Auftretens der meisten "Nurtum "-Frauen ü40 bin ich froh über Paradiesvogelfrauen, die eben zeigen, dass sie sich als Frau verstehen..

und das jenseits der verkrampften femistischen Verbote des "Mittelalters"..nicht zurückgenommen, sondern immer noch lebensvoll und glamourös : ich finde das gut..

und wünschte, dass sich manche knapp über 40jährige nun ein Ministück davon annehmen würde, bevor sie ganz ins Neutrumsland abdriftet..

Und womit kann man solche Frauen furchtbar aufreghen : indem man zeigt, dass man auch als ältere Frau als Frau wahrgenommen wird : und das ist bei Sofia Loren so..natürlich hat man dann lieber die elegante Tante Trude vor Augen, die hochgeschlossen trägt und nicht an Dinge wie Sex im Alter denken lässt..;-) : den man sich bei Sofia Loren vorstellen kann, bei anderen eher nicht..

Inaktiver User
24.09.2009, 09:13
Noch mal zur Ausstrahlung : ja, das ist nicht nur die Anzahl der Falten..das ist das Innere : das Fühlen..Frau strahlt aus, ob sie als Frau wahrgenommen wird: sich so fühlt : berührt wird..von dem von dem sie es möchte, so berührt wird..

Und das strahlt Frau aus : und manche Frau schon ab 40 nicht mehr, dieses Strahlen ist futsch.. : das ist leider Realität

Ila
24.09.2009, 09:15
für 40jährige: ja, auch noch für 80jährige und -wie geschrieben - die 80-95jährigen (beispielsweise meiner Familie). Aber wenn 80jährige sich so zurechtmachen wie es für 40jährige bereits anfängt grenzwertig zu sein, ist das einfach gruselig. Das sieht nicht mehr gut aus, sondern falsch. Ok, jemand der nicht weiß, wie alt SL wirklich ist, würde sie vielleicht für 70 halten, eine sichtbar künstlich konservierte 70jährige. Dieses krampfhafte Festklammer an der Vergangenheit hat nicht das Mindeste mit gutem Aussehen zu tun, im Gegenteil. Es ist nicht die Alternative zur Indifferenz in Bezug auf das eigene Erscheinungsbild

Inaktiver User
24.09.2009, 09:19
Und das strahlt Frau aus : und manche Frau schon ab 40 nicht mehr, dieses Strahlen ist futsch.. : das ist leider Realität

Und da stellt sich die Frage, weshalb. Ist es "nur" das fortgeschrittene Lebensalter oder, nach dem, was du schreibst, vielleicht die Tatsache, dass Frauen dieses "Er-Leben" bzw. "Erlebt-Werden" mit über 40 tatsächlich schon seit Jahren vermisst haben.

Inaktiver User
24.09.2009, 09:30
Und da stellt sich die Frage, weshalb. Ist es "nur" das fortgeschrittene Lebensalter oder, nach dem, was du schreibst, vielleicht die Tatsache, dass Frauen dieses "Er-Leben" bzw. "Erlebt-Werden" mit über 40 tatsächlich schon seit Jahren vermisst haben.

Sicher ist es nicht das Alter..

Mir fällt nur auch gerade im Bekanntenkreis auf, dass diese Frauen nicht das Positive sehen, sondern nur auf "das Gruselige" oder "Unpassende " fokussieren..

Es wird so getan, als ginge es um das Alter, als bedeuteten Jahre und etwas gelebtes Leben im Gesicht automatisch Nichtmehrwahrgenommenwerden.

Auch in Frauenzeitschriften schreiben Redakteurinnen diese ihre Furcht in einer Art Schwanengesang und gleichzeitigem Schimpfen in Richtung Madonna und Co

Vielleicht sollten Frauen mal Männern zuhören und nicht ihren Geschlechtsgenossinnen glauben ?

Ich mag auch in den Männer/Partner der Frauen keine Schuldigen suchen wollen..

Frauen wirken oft so überzeugt von ihrer Meinung : ich wäre anstelle mancher Männer auch fein ruhig und würde wohl nicht zugeben, dass mir sogar die künstliche Diva Loren besser gefällt als die patente Kumpeline mit den ganzen patenten Betrachtungen..

:lachen:

Ila
24.09.2009, 09:45
Männer auch fein ruhig und würde wohl nicht zugeben, dass mir sogar die künstliche Diva Loren besser gefällt als die patente Kumpeline mit den ganzen patenten Betrachtungen..

:lachen:

was hat "patent" mit Aussehen zu tun? :wie?: Ist die Alternative für dich also alltagstauglich=unattraktiv vs. Greisinnenzombie, getunt mit jugendlichen Sexmarkern?

Noch mal und zum Mitschreiben: Attraktiv - jetzt mal reduziert auf das sofort optisch Wahrnehmbare, ganz ohne Berücksichtigung der "inneren Werte"- ist für mich ein ganz anderes ERscheinungsbild.

Aber das entscheidet jede für sich; für mich bedeutet es, dass ich Wichtigeres zu tun hab als mich mit so genannten Diven (schon der Begriff ist heute lächerlich) zu befassen

Inaktiver User
24.09.2009, 10:16
was hat "patent" mit Aussehen zu tun? :wie?: Ist die Alternative für dich also alltagstauglich=unattraktiv vs. Greisinnenzombie, getunt mit jugendlichen Sexmarkern?

Noch mal und zum Mitschreiben: Attraktiv - jetzt mal reduziert auf das sofort optisch Wahrnehmbare, ganz ohne Berücksichtigung der "inneren Werte"- ist für mich ein ganz anderes ERscheinungsbild.

Aber das entscheidet jede für sich; für mich bedeutet es, dass ich Wichtigeres zu tun hab als mich mit so genannten Diven (schon der Begriff ist heute lächerlich) zu befassen

Ila

ein Mensch ist keine Summe aus Details die " gutes Aussehen " und Ausstrahlung definieren kann.

Ein Mensch besteht aus mehr. Und eine Supermum ist keine Diva : und wer strahlt wohl mehr "Frau" aus ? Nun mag man sagen, dass Frau das wurscht sei ..indes mir fehlt der Glaube..

Da Frauen ü40 sich ja eigentlich gereift ihrer inneren Werte bewusst sein sollten und keinen Furcht mehr davor haben sollten " aufs Äußere reduziert zu werden " dürfte Frau auch einen Gedanken daran verschwenden, dass auch ein freundlicher postiver Blick in Richtung von etwas Glamour und Divenartigkeit gar nicht so sehr schadet..

man kann natürlich auch lieber weiter überlegen was Sohni zu Mittag essen möchte und Göga anziehen soll : Diven machen das aber auch.. : nein, nicht einmal das könnte man ihnen vorwerfen : und manche ist promoviert ..

Ich plädiere für einen freundlicheren Blick und Selbstreflektion und bitte meine Mitvierzigjährigen darum, mich mit ihrem Altersdräuen zu verschonen..und endlich all die schönen älteren Frauen auch positiv zu betrachten..sonst werde ich ihnen einmal böse sagen, dass sie mal in den Spiegel schauen sollten und sich fragen was sie und "Göga" da sieht. Was patentes, ordentliches..nix zu meckern, aber nicht wirklich etwas das nur irgendwie etwas positiv ausstrahlt....Tue ich natürlich nicht, ich bin ja nett.
Diese Kombi aber : andere Frauen, die etwas aus diesem grauen Rahmen fallen, zu schnell schlimm und grausig zu finden und Frauen von 12 bis 78 immer nur in negativ kritisch zu sehen und jeden Ausreißer in Richtung Glamour und Feiern ihres nicht perfekten Körpers, negativ zu werten, diese Kombination ist einfach unsexy ;-) : und das sehe ich als Frau so und wäre ich Mann, ginge es mir doppelt so.. ;)

Diese Bitte richtet sich auch an die Redaktion von Frauenzeitschriften ;-)

:lachen:

Ila
24.09.2009, 10:18
dürfte Frau auch einen Gedanken daran verschwenden, dass auch ein freundlicher postiver Blick in Richtung von etwas Glamour und Dinenartigkeit gar nicht so sehr schadet..

man kann natürlich auch lieber weiter überlegen was Sohni zu Mittag essen möchte und Göga anziehen soll : Diven machen das aber auch..

:lachen:


Frau dürfte aber auch lesen. hab ich was anderes geschrieben?

Inaktiver User
24.09.2009, 10:33
Frau dürfte aber auch lesen. hab ich was anderes geschrieben?

Du hast geschrieben, dass Du auch dafür plädierst, dass Frauen im Mittelalter ;-) mit einem freundlicher Blick in Richtung sog. älterer und ja auch sehr junger Diven an postiver Ausstrahlung durchaus gewinnen würden ?

Muss ich tatsächlich überlesen haben. Sorry :blumengabe:

Kann man aber eigentlich nicht oft genug sagen..:lachen:

Ila
24.09.2009, 10:36
vom Blick zu den Diven hab ich aber nix gesagt!:lachen:

Diven find ich doof. per se. Aber ich hab grundsätzlich weder Talent noch Neigung zum Fan oder Personenkult.

Inaktiver User
24.09.2009, 10:41
vom Blick zu den Diven hab ich aber nix gesagt!:lachen:

Diven find ich doof. per se. Aber ich hab grundsätzlich weder Talent noch Neigung zum Fan oder Personenkult.

sind doch auch nur Menschen, sei nicht so streng..:lachen::blumengabe:..

Frag mal Baselitz: der liebt seine Diven..:blumengabe::blumengabe::blumengabe::lachen :

Ila
24.09.2009, 11:27
:lachen: DIE mag ich auch! ähmm... die hier in der BC, oder? oder seine ganz privaten? die kenn ich natürlich nicht

Inaktiver User
28.09.2009, 10:25
Ich finde beide Frauen toll - jede auf ihre Art. Jede hat ein anderes leben - und das zeigt sich.

Brigitte Bardot als Tierschützerin, mit tausend Falten, streitbar, unbequem...es ist ihr egal, wie sie dabei aussieht und ob sie noch irgendwer schön findet. Sie hat ihre Lebens- Aufgabe gefunden, wirkt authentisch und auf mich zumindest sympatisch. Ich finde sie faszinierend häßlich, sie hat ein unverwechselbares Charakter-Gesicht, sie zeigt sich so, wie sie ist.
Sie hat nie irgendwas geheuchelt - auch keine Mutterliebe. Sie ist, wie sie nun mal ist und hat Ecken und Kanten.
Mutig ist sie auch - sie lässt sich nicht abspeisen und kämpft für ihre Ziele. Alle Achtung...

Die Loren ist alles andere als eine "lebende Mumie". Ihr Gesicht strahlt - immer noch. Sie ist eine gepflegte attraktive Frau, die beweist: wir müssen nicht häßlich, faltig, verlebt und verhutzelt aussehen, nur weil wir alt werden. Sie ist sogar noch sexy - und das passt vielen nicht - denn altsein und dabei sexy aussehen, das gehört sich nicht;-) Es ist nicht nur ihr Äußeres - sie hat Ausstrahlung und Charisma und Charme.
Und sie weiß, wie man sich perfekt in Szene setzt!

Ruby

Inaktiver User
28.09.2009, 10:28
Zitat Ruby : Sie ist, wie sie nun mal ist und hat Ecken und Kanten.
Mutig ist sie auch - sie lässt sich nicht abspeisen und kämpft für ihre Ziele. Alle AchtungRuby

und was ist mit Brigitte Bardots Nähe zu Le Pen und der Heirat des Le Pen nahen Politikers? Was ist mit Brigitte Bardots homophoben und misantropischen Äußerungen ?

Ihr Tierschutzengagement in allen Ehren, aber ihre Äußerungen in den letzten Jahren waren zu oft völlig neben der Spur...


Seit den 1990ern steht die Bardot der extremen französischen Rechten (Le Pen) nahe und fällt vor allem in Frankreich mit stark verletzenden Äußerungen gegen Muslime, Einwanderer, Homosexuelle und Arbeitslose auf. Ihr Ehemann Bernard d'Ormale (seit 1992) ist ein führendes Mitglied des Front national. Mehrfach stand sie wegen Anstiftung zum Rassenhass vor Gericht und wurde 2001 (Klage wegen ihrer Äußerungen in ihrem Buch "Ein Schrei in der Stille") und 2004 verurteilt. (Quelle: Wikipedia nach www.sueddeutsche.de (http://www.sueddeutsche.de/panorama/artikel/63/40023/))[/B]]

Anstiftung zum Rassenhass und höchst verletzende Äußerungen in Richtung Muslime, Homosexueller und Arbeitsloser ist nichts das ich bewundern könnte.


Sie hat nie irgendwas geheuchelt - auch keine Mutterliebe. Sie ist, wie sie nun mal ist und hat Ecken und Kanten.Nein, sie hat nie etwas geheuchelt : sie zeigt klar, dass sie eine Supermeise hat, die menschenverachtend ist .Piep...;-)

Inaktiver User
28.09.2009, 13:37
Ruby

und was ist mit Brigitte Bardots Nähe zu Le Pen und der Heirat des Le Pen nahen Politikers? Was ist mit Brigitte Bardots homophoben und misantropischen Äußerungen ?

Ihr Tierschutzengagement in allen Ehren, aber ihre Äußerungen in den letzten Jahren waren zu oft völlig neben der Spur...


Seit den 1990ern steht die Bardot der extremen französischen Rechten (Le Pen) nahe und fällt vor allem in Frankreich mit stark verletzenden Äußerungen gegen Muslime, Einwanderer, Homosexuelle und Arbeitslose auf. Ihr Ehemann Bernard d'Ormale (seit 1992) ist ein führendes Mitglied des Front national. Mehrfach stand sie wegen Anstiftung zum Rassenhass vor Gericht und wurde 2001 (Klage wegen ihrer Äußerungen in ihrem Buch "Ein Schrei in der Stille") und 2004 verurteilt. (Quelle: Wikipedia nach www.sueddeutsche.de (http://www.sueddeutsche.de/panorama/artikel/63/40023/))[/B]]

Anstiftung zum Rassenhass und höchst verletzende Äußerungen in Richtung Muslime, Homosexueller und Arbeitsloser ist nichts das ich bewundern könnte.

Nein, sie hat nie etwas geheuchelt : sie zeigt klar, dass sie eine Supermeise hat, die menschenverachtend ist .Piep...;-)


Ui - ich habe gedacht, sie wäre von diesem d'Ormale (spricht man das wie Dormel - hessisch für Schafmütze - aus??) längst geschieden. Ich wusste nicht, dass sie so drauf ist - und finde es sehr traurig.

Anstiftung zum Rassenhass und ähnliches ist natürlich einfach nur zum Kotzen - dafür gibts keine Entschuldigung.
Bleibt ihr bewunderswertes Engagement für den Tierschutz...für Menschen hat sie wohl nicht allzuviel übrig...

Lalique
28.09.2009, 14:31
Hallo Ruby,

BB sagt in ihrer Autobiographie wiederholt: les gens sont affreux - die Menschen sind abscheulich.
Leider findet man das bei extrem engagierten Tierschützern oft.
Man kann BB allerdings besser verstehen oder zumindest einordnen, wenn man ihre Autobiographie gelesen hat.

Da entschuldigt sie sich übrigens bei ihrem Sohn für ihre Unmütterlichkeit, die sie im nachhinein selber nicht verstehen kann, vor allem, weil sie immer fürsorglich in Bezug auf Tiere war.
Sie hatte eine furchtbare Kindheit, wurde von ihren Eltern regelrecht misshandelt und vor allem abgelehnt.
Das kann einen sensiblen Menschen kaputt machen.

Menschen sind keine Heiligen, auch Sophia ist das sicher nicht.
Ich finde sie auch sehr schön und keineswegs auf "jung" getrimmt. Sie ist eine richtige Lady, eine Diva, aber wie sie in Wirklichkeit denkt, weiß man schließlich auch nicht so genau...

Z.B. warum sie als 17-Jährige Schönheit den Ponti geheiratet hat und sich auf Lebenszeit ein warmes Plätzchen an seiner Seite sicherte. Sie hat es ja immer als "Liebe" deklariert, ebenso ihr gutes Aussehen mit Spaghetti und viel Schlaf...

BB hat sich immer die Männer genommen, die sie wirklich wollte, sie war nie berechnend.
UND sie altert in Würde, das ist doch das, was hier immer verlangt wird :smirksmile: !

Aber ich will SL weder schlecht machen, noch BB in den Himmel loben, ich kenne beide nicht persönlich und wie gesagt, kein Mensch ist frei von Persönlichkeitsbrüchen.

Die beiden miteinander zu vergleichen, halte ich für verkehrt.
Die eine ist nicht verpflichtet wie die andere zu leben und umgekehrt.

LG
Lalique :blumengabe:

Inaktiver User
28.09.2009, 15:08
Was Ihr alles über Euch fremde Personen zu wissen glaubt : dass sie nie berechnend gewesen seien und nie heuchlerisch : so sehr ist mir kein Mensch jemals Idol gewesen, dass ich ihn auf diese Podeste stellen könnte.

Wie schnell sagt man das bei Fremden dahin von denen man im Prinzip fast gar nichts weiß.

Man weiß weder durch Gazettengeschreibe , noch durch Biographien und geläutert wirkende Autobiographien tatsächlich genug von diesen fremden Menschen.

Tatsache ist mir nur BBs Nähe zur Front National und ihre unsäglichen Bemerkungen über Muslime, Homosexuelle und Arbeitslose.

Nur weil diese Dame einmal für Sexiness und was auch immer stand, werte ich diese Idiotie als was sie : wie Ruby es schon sagte::

Schlimme Kindheit hin oder her : Das Gesicht der alternden Diva zeigt was sie ist. Hoffentlich durchbricht ihr Sohn, der keinen Kontakt zu ihr möchte, diese Serie und kann seinen Kindern etwas geben und fokussiert sich nicht auch auf Wildschweine etc. ;-)


Sie hat es ja immer als "Liebe" deklariertwarum so despektierlich die Wortwahl "deklariert" ?. Nichts wissen wir. Es könnte tatsächlich Liebe sein. Sie schaut so aus- ;-)

Müssen wir uns wie Klatschweiber aus Gazettenschnippseln etwas Halbgares zusammenreimen ?

Eigentlich nicht.

Ich liebe alte Filme mit Sophia. Hochzeit auf italienisch zum Beispiel..

http://www.cinema.de/kino/filmarchiv/film/hochzeit-auf-italienisch,1307902,ApplicationMovie.html

Lalique
28.09.2009, 19:00
Was Ihr alles über Euch fremde Personen zu wissen glaubt : dass sie nie berechnend gewesen seien und nie heuchlerisch : so sehr ist mir kein Mensch jemals Idol gewesen, dass ich ihn auf diese Podeste stellen könnte.

Ach, Klee...

LG
Lalique :blumengabe:

Inaktiver User
28.09.2009, 19:09
Bù hàó yì-si:blumengabe:

Lalique
28.09.2009, 19:19
Bù hàó yì-si:blumengabe:

... honi soit qui mal y pense!

Bonne soirée!

Inaktiver User
28.09.2009, 20:45
... honi soit qui mal y pense!

Bonne soirée!

das war nur meine Antwort auf Dein "Kotau" vor dem Editieren.... kann wenn was lost in translation geht, missverstanden werden. Bù hàó yì-s heißt aber nur sinngemäß " nichts für ungut ". :blumengabe:

Maerchenglanz
29.09.2009, 12:23
BB sagt in ihrer Autobiographie wiederholt: les gens sont affreux - die Menschen sind abscheulich.
Leider findet man das bei extrem engagierten Tierschützern oft.

Ich bin zwar keine engagierte Tierschützerin, aber ähnliche Gedanken habe ich auch oft, wenn ich unterwegs bin, sei es mit vier Rädern auf der Autobahn oder zu Fuß in Menschenmassen. :knatsch:

Ach, und manchmal - das ist jetzt keinesfalls auf diesen Strang hier bezogen - habe ich den Gedanken auch, wenn ich sehe, wie in der BriCom aufeinander "eingekloppt" wird. :unterwerf:

Inaktiver User
29.09.2009, 12:41
Ich bin zwar keine engagierte Tierschützerin, aber ähnliche Gedanken habe ich auch oft, wenn ich unterwegs bin, sei es mit vier Rädern auf der Autobahn oder zu Fuß in Menschenmassen. :knatsch:

Ach, und manchmal - das ist jetzt keinesfalls auf diesen Strang hier bezogen - habe ich den Gedanken auch, wenn ich sehe, wie in der BriCom aufeinander "eingekloppt" wird. :unterwerf:

" Die " Menschen sind nur Menschen. Die Tiere sind nicht weniger grausam. Der Stärke siegt. Sie fressen sich gegenseitig und bei manchen Tierrassen gibt es sogar Vergewaltigungen..Es gibt sehr dumme Tiere, es gibt raffinierte gierige Tiere: es gibt verschiedene Charaktere bei Tieren..

Wenn man "den Menschen" grausam findet, legitimiert man sich selbst eben als grausamen Menschen. Eltern waren grausam, BB die ein Kind gebar und dem keine Liebe gab : laut ihrer Definition eben nur menschlich, also grausam und schrecklich..

Mein Menschenbild ist ein anderes.

Diese Frau BB neigte sich der Front National zu : heiratete einen sehr rechts denkenden Mann und soll sich bitte nicht hinter einer etwas tumben Philosophie des " bösen Menschen "verstecken..

Dass Menschen auch all das sind, ist ein Allgemeinplatz. Dass dieses Forum als Mikrokosmos etwas davon zeigt, ist auch klar.

BB war ein gutes Beispiel für verbale rassistischen und chauvinistischen "Kloppereien" unter die Gürtellinie: für diese war sie ja auch angeklagt..

Ich verwechsele das nicht mit Chuzspe und auch nicht mit Edelmut im Dienste der hilflosenen Tierkreatur.

Maerchenglanz
29.09.2009, 12:58
" Die " Menschen sind nur Menschen. Die Tiere sind nicht weniger grausam.

Nur sollte man denken, dass der Mensch zumindest mehr Wahlfreiheit hat.

Lalique
29.09.2009, 14:44
Nur sollte man denken, dass der Mensch zumindest mehr Wahlfreiheit hat.

Ja, und deshalb ist es umso schlimmer, was ihm da alles so Nettes einfällt, womit er seine Mitmenschen quälen kann.

BBs Ansichten findet wohl kaum ein auch nur halbwegs liberal empfindender Mensch gut, es ist schade, wenn ein ehemaliges "Idol" so ein menschenverachtendes Beispiel lebt.
Dabei hat sie früher nicht nur sehr witzig und peppig, sondern auch sehr sympathisch gewirkt, so ein bisschen mädchenhaft verspielt, richtig süß. Dass sie einen ewigen Groll gegen Gott und die Welt hegte, hat man ihr jedenfalls nicht angemerkt.

Hat eigentlich noch jemand außer mir ihre Autobiographie gelesen? Die ist ganz interessant, obwohl genau genommen, auch nicht mehr aktuell, sie schrieb sie mit 50 und in Richtung Verbitterung hat sie in der Zwischenzeit wohl noch zugelegt.

Dieses ewige Vergleichen von Lebensverläufen mag ich aber nicht.
Was hat das Leben der Loren mit dem der Bardot zu tun?
Es sind zwei unterschiedliche Menschen!

LG
Lalique :blumengabe:

Maerchenglanz
29.09.2009, 14:49
Was hat das Leben der Loren mit dem der Bardot zu tun?[/FONT][/FONT][/FONT]
Es sind zwei unterschiedliche Menschen!

LG
Lalique :blumengabe:

Es gibt sehr, sehr viele Menschen, die dieses Jahr 75 Jahre alt werden und im selben Beruf tätig waren und niemand käme auf die Idee, diese zu vergleichen. :smirksmile:

Ila
29.09.2009, 21:01
[FONT=Verdana][FONT=Verdana][FONT=Verdana]Hat eigentlich noch jemand au[FONT=Verdana]ßer mir ihre Autobiographie gelesen?


ich.
ja, sie ist erhellend. jede biografie - und erst recht jede autobiografie - manipuliert, das ist unvermeidlich. aber selten hatte ich so intensiv den wunsch, die jeweiligen darstellungen aus einer anderen perspektive zu hören.

und, nein: ich hatte kein übermäßiges interesse an bb. biografien interessieren mich generell, diese war grad greifbar, andere lektüre nicht.

und, ja: ich habe mitunter ein ganz primitives voyeuristisches interesse am leben von personen des öffentlichen interesses. schande über mich, ich gestehe es mir trotzdem zu. gott braucht mir nicht zu helfen.

und, völlig un-objektiv: irgendwas an der (selbst)darstellung, der optischen erscheinung von SL provoziert bei mir eine aversion, eine abstoß-reaktion wie bei gleich gepolten magnetseiten.

und damit ich mich vollends ins abseits auf dem feld der pc begebe:
ganz spontan und ohne überlegung drängt sich mir bei ihsren aktuellen fotos der begriff "alte Schabracke" auf.

Jetzt holt mal die Steine:freches grinsen:

Lalique
01.10.2009, 18:56
Ich hole keine Steine :wangenkuss: !
Aber auf mich wirkt die Loren nicht so negativ!
Ansichtssache!
Gegendarstellung bei der Bardot...
Wenn man mal überlegt, wie bitter sie sich selber dargestellt hat, dann wird das Urteil anderer sicher noch weniger rosig ausfallen.
Ich lese Autobiographien auch sehr gern, obwohl ich natürlich weiß, dass die immer geschönt sind und dass da auch immer Ghostwriter am Werk waren.
Aber die von der Knef, von Lili Palmer und Agatha Christie finde ich interessant, auch die von Inge Meysel.
Oder die von Erika Pluhar und Lotti Huber. Das sind ja zum Teil Erzählungen aus einer anderen, versunkenen Welt.
Die von Loki Schmidt kenne ich noch nicht.
Die neueren, Heiner Lauterbach und Co. lese ich nicht aus Interessemangel. Vielleicht kommt das noch.
Aber da er noch relativ jung ist, irritieren mich solche Biographien eher, mir kommt das zu früh vor.

LG
Lalique :blumengabe:

Lalique
01.10.2009, 18:56
Es gibt sehr, sehr viele Menschen, die dieses Jahr 75 Jahre alt werden und im selben Beruf tätig waren und niemand käme auf die Idee, diese zu vergleichen. :smirksmile:

Klar :blumengabe: !