PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rückenschmerzen gehen nicht weg!



Marta72
02.09.2009, 12:23
Hallo zusammen,

seit 4 Wochen tut mir der Rücken an der linken Seite etwa auf Bauchnabelhöhe weh!

zuerst war ich beim Orthopäden, da ich früher schon einmal einen Bandscheibenvorfall hatte und seitdem öfters mal Ischiasreizungen habe. der O. hat mir insgesamt 3 x eine Schmerzspritze gegeben, davor habe ich 2 bis 3 Diclophenac genommen. Es ging nicht weg! :heul:

dann hat der O. meine linke Hüfte geröngt. Da war nichts! :jubel:

dann hat er mir eine kleine Packung Ibuprofen 500 (?) verschrieben, 20 Stück, die ich alle genommen habe. Davon ging es weitgehend weg. Zusätzlich hat er mir eine Dehnübung empfohlen, die auch gut tut. Ich soll auch Eis auf diese Stelle tun. Es muss wohl ein Problem mit einem Muskel sein. der Pomuskel?

Aber... beim Walking, Schwimmen, Workout tut es immer noch höllisch weh!! Beim Walking beisse ich immer die Zähne zusammen, Rückenschwimmen ist auch nur mit Schmerzen möglich. Sport brauche ich wirklich sehr (gegen Rückenschmerzen und für Muskelaufbau).

Außerdem merke ich es im Schlaf, wenn ich mich umdrehe und vom Schmerz aufwache!! Was soll ich denn noch machen oder einnehmen? weiter Ibuprofen? ich habe es gut vertragen. Zum Allgemeinarzt gehen?

Danke für Eure Tipps. :blumengabe::blumengabe:

wikiwiki
02.09.2009, 12:43
Hallo Marta,

wenn es ein muskuläres Problem ist solltest du dir auf jeden Fall Physiotherapie/Krankengymnastik verschreiben lassen!

In Bauchnabelhöhe? Sind die Nieren untersucht worden?

Nur Schmerztabletten sind völliger Unsinn, die beheben ja nicht das Problem, sondern sollten maximal eine Ergänzung sein.

Gute Besserung :blumengabe:

wikiwiki

Inaktiver User
02.09.2009, 12:53
Yep, dem kann ich nur zustimmen. Ich hatte im letzten Jahr Ischias und da halfen mir die Schmerztabletten nur bedingt. Was wirklich half war die Krankengynmastik.

Auch von mir gute Besserung :blumengabe:

Marta72
02.09.2009, 12:54
nun, der Orthopäde hat an beiden Enden des betroffenen Muskels ein wenig draufgedrückt und das tat besonders weh. daher kam er darauf, dass das Problem dieser Muskel ist.

Kälte hilft gut - das deutet doch auch auf ein muskuläres Problem hin, oder?

nur frage ich mich, warum das immer noch nicht weg geht. ich hatte vor dem Ibuprofen fast eine Woche Schlafstörungen deswegen! :heul:

also noch einmal zum Arzt, dieses Mal der Allgemeinarzt...

wikiwiki
02.09.2009, 13:00
Jaja, die Orthopäden... diagnostizieren ein muskuläres Problem und verordnen als Lösung Schmerztabletten...
Sorry, aber darüber reg ich mich grad auf.

Warum es nicht weg geht? Weil außer Tabletten noch nicht viel dagegen unternommen wurde, ganz einfach.

Es gibt wirklich gute Methoden um muskuläre Probleme zu behandeln, meist bereits in wenigen Sitzungen. Eine spezielle Triggerpunkt-Behandlung bearbeitet z.B. ganz gezielt schmerzhafte Punkte im jeweiligen Muskel.
Aber welche Methode auch immer: Such dir einen Arzt der dir Krankengymnastik verordnet (und lass dich nicht abwimmeln!) und geh zu einer Fachfrau /-mann.

Gute Besserung :blumengabe:

wikiwiki

Marta72
02.09.2009, 13:07
früher hat der Orthopäde mir durchaus KG verodnet, in der der Therapeut einfach nur auf einem bestimmten Punkt am Rücken massiert hat und schon gingen die Schmerzen weg.

zu welchem Arzt kann ich jetzt gehen? erst einmal Allgemein und der überweist mich weiter? ein anderer Orthopäde? Sportarzt? Chiropraktiker??

Danke für die Wünsche! ich bin ja zäh!:smile:

Marta72
02.09.2009, 13:16
ist es denn ratsam, weiter Sport (Walking, Schwimmen, Workout) zu machen trotz der Schmerzen? Sport tut doch eigentlich immer gut, ohne Sport zwickt es bald woanders..

maigruen
02.09.2009, 13:33
früher hat der Orthopäde mir durchaus KG verodnet, in der der Therapeut einfach nur auf einem bestimmten Punkt am Rücken massiert hat und schon gingen die Schmerzen weg.

zu welchem Arzt kann ich jetzt gehen? erst einmal Allgemein und der überweist mich weiter? ein anderer Orthopäde? Sportarzt? Chiropraktiker??

Danke für die Wünsche! ich bin ja zäh!:smile:

Ich würde versuchen wieder Krankengymnastik zu bekommen und zu dem gleich Therapeuten zu gehen. Die Behandlung hat dir geholfen. Und frage mal nach, woher die Schmerzen kommen, dann kannst du gezielt etwas dagegen tun.

Inaktiver User
02.09.2009, 13:35
ist es denn ratsam, weiter Sport (Walking, Schwimmen, Workout) zu machen trotz der Schmerzen? Sport tut doch eigentlich immer gut, ohne Sport zwickt es bald woanders..

Ich hatte Krankengymnastik/Massage/Fango und bin damals, so gut es eben ging, spazieren gegangen. Schwimmen ist bestimmt auch gut, aber moderat.

Als bei mir der Ischias weg war, meldete ich ich bei Kieser-Training an und gehe da seitdem zwei Mal pro Woche hin.

Inaktiver User
02.09.2009, 22:19
Hallo Marta72,

es könnte sich auch im eine Rheumatische Erkrankung handeln, ist denn in dieser Richtung schon mal etwas unternommen oder Untersucht worden. Fakt ist, dass IBUS oder Diclos nicht gegen Muskelschmerzen helfen, das sind Entzündungshemmer. Oder allgemeine Schmerzmittel. Ich würde mir eine Überweisung zum Rheumatologen geben lassen, da ja der Ortho seinen Möglichkeiten ausgeschöpft hat.
Ich weiß wovon ich Rede, hatte jahrelange stärkste Rückenschmerzen, wurde schon als Simulant hingestellt, bis durch Zufall herauskam, dass ich eine rheumatische Erkrankung habe.

LG
Karotin

fraeulein_minza
03.09.2009, 10:18
Hallo Marta72,

ich kann natürlich nicht beurteilen was das Richtige für DICH ist, aber ich möchte Dir nach meiner leidlichen Rückenschmerzerfahrung mit Konsultation von Orthopäde, Chiropraktiker, diversen Bluttests, Schmerzmitteln die nichtmal gegen die Symptome, geschweigedenn natürlich gegen die Ursache halfen, die Osteopathie vorschlagen, die mir in meinem Fall sehr geholfen hat!

Dort wurden mir nach der Anamnese und körperlichen Untersuchung Hinweise auf mögliche organische Ursachen gegeben (die ich dann abgeklärt habe) und bedeutende anatomische + psychologische Zusammenhänge erklärt. Mit wenigen 1-stündigen Sitzungen nahmen die Schmerzen langsam ab!

Zum Sport: Das Joggen habe ich sein lassen, danach ging es mir 1-2 Tage besonders schlecht, schwimmen hilft mir (abwechselnd Rücken- und Brustschwimmen) und schlicht spazieren.

Seitdem ich diese starken Rückenschmerzen hatte (nicht schmerzfrei sitzen, stehen, liegen, schlafen können), ist das nun meine Sollbruchstelle wenn ich mich überlaste (körperlich oder psychisch). Um es woweit nicht kommen zu lassen, ändere ich langsam aber stetig einige meiner Lebensgewohnheiten.

LG + schnelle gute Besserung!!! :blumengabe:

Minza

(Stichworte zu Rückenschmerzen: Rückgrat haben, Belastung, sich zuviel aufbürden, das Gefühl einzuknicken/abzubrechen, Schultern tragen Last, 'ich brech zusammen', Brustkorb, Verspannung, Darm, ...)