PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : bei wem schließe ich Riester ab?



Schmusibusi
10.08.2009, 13:36
Hallo an Alle Erfahrenen hier,
ich brauche mal eure Hilfe.
Da ich nicht mehr so unbedingt den Banken bzw. meiner Bank vertraue, suche ich einen Anbieter, bei dem ich eine Riester Rente abschließen kann.
Habt ihr Erfahrungen, welcher Anbieter der Beste ist oder ist das egal?
Macht Riester überhaupt Sinn? Gibt es Alternativen?
Zu meiner Situation. ich bin nebenberuflich selbstständig, 51, rentenversicherungspflichtig, meine erwartete staatliche Rente liegt bei ca. 500 euro, verheiratet, mein Mann zahlt aber Steuern und Rente in Holland und ich könnte monatlich ca. 150 euro anlegen.
Ich danke euch schon mal jetzt herzlich für eure Antworten :blumengabe:
LG Schmusibusi

Sternenmeeeer
11.08.2009, 19:09
Hallo Schmusi,

es ist nicht egal, bei wem man abschließt, denn die staatlichen Zulagen sind zwar immer gleich - aber die Ablaufleistung variiert, da die verschiedenen Unternehmen das Geld verschieden anlegen.

Wenn du ca. 150 Euro anlegen kannst, dann Riester nur in der Höhe die nötig ist, um alle staatlichen Förderungen zu bekommen.
Den Rest lieber frei anlegen.

Mein Mann ist sozusagen vom Fach - hier darf man aber keine Werbung machen :zwinker:

Falls du weitergehende Infos möchtest, gern per PN.

Alles Liebe und schönen Abend!

Javolan
13.08.2009, 15:52
Hallo Schmusibusi,

ob Riester für dich sinnvoll ist und wie viel Geld man da einzahlen sollte, ob bessere Alternativen existieren usw. hängt von ein paar mehr Informationen ab, als du hier wahrscheinlich geben magst.

Mit der Frage nach dem besten Anbieter kannst du viele unterschiedliche Antworten bekommen. Das wäre ähnlich, als ob du hier fragst, welches die beste Versicherungsgesellschaft ist. Je nach Blickwinkel, eigenem Kenntnisstand, Anforderungen, Bequemlichkeit, was auch immer kommt da nämlich immer etwas anderes heraus.
In einem kannst du aber sicher sein, es ist überhaupt nicht egal bei wem du Riester abschließt.

Per pauschal-Ferndiagnose könnte man zumindest vermuten, dass mit 51 Jahren für dich tendentiell ein Riestersparplan einer Bank besser sein könnte, als z.B. eine Riesterrentenversicherung. Muss aber nicht sein und wenn - ich könnte dir auch nicht sagen, welches dann die beste Bank wäre.

Tut mir leid, dass ich dir da nicht wirklich weiterhelfen kann. Da spielt einfach zu vieles eine Rolle.

Viele Grüße

Javolan

ascalin
26.08.2009, 19:19
Hallo Schmusibusi,

bevor du überhaupt einen Riester-Vertrag abschliesst, mach dir bitte mal die Mühe und durchforste dieses Forum mittels der Suchfunktion nach den diversen Riester-Strängen bzw. -Beiträgen.

Dann wirst du feststellen, dass man dieses Thema durchaus sehr kontrovers sehen kann, und es womöglich für euch andere, attraktivere Möglichkeiten geben kann.

Nicht hinter allem, auf dem "Förderung" dransteht, verbirgt sich der beste, individuelle Weg.

LG acalin