PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blaue Hortensienblüten mittels Geld



Inaktiver User
26.09.2005, 11:08
Hallo,

ich möchte in meinen Garten ein Hortensie einpflanzen und habe jetzt gehört, dass man Cent Stücke mit in die Erde geben soll, um später blaue Blüten zu erzeugen!
Stimmt das wirklich, oder wurde ich auf den Arm genommen :peinlich:.
Ich finde nämlich Hortensien, mit knallig blauen Blüten super schön und würde jede Möglichkeit in Erwägung ziehen, um dies zu erreichen!

Wer hat diesbezüglich Ahnung und kann mir sagen, ob dass mit dem Geld stimmt :lachen:.

Liebe Grüße
Elin

Blila3
26.09.2005, 11:36
die summe leg mal lieber auf die hohe kante.

Es gibt im fachhandel einen speziellen dünger, der die blüten blau erhalten soll,
es geht aber auch mit aluminiumalaun aus der apo
aber alles nützt nichts wenn die h
- nicht schon immer blau war (tendiert gerne zu rosa)
- oder eben rosafarben; weiße werden nie blau (außer mit tinte)
wichtig ist definitiv saure erde (moorbeeterde oder selbst gemachte lauberde) und absolut weiches gießwasser, sogar normales regenwasser reicht da meist nicht, da kann man sich mit einem säckchen weißtorf im gießwasser behelfen. das funkt aber nicht, wenn du das wasser aus der leitung in die gießkanne laufen lässt, der weißtorf muss schon eine zeitlang im wasser liegen. viel glück.
du weißt ja, dass die hortensie immer sehr viel wasser braucht? dass du sie nicht im herbst zurückschneiden darfst, weil du sonst die blütenknospen abschneidest, dass sie über winter aussieht wie tot, aber im frühling wieder austreibt und du sie dann am besten mit tannenzweigen (oder sonstwie) beschatten sollst, damit die knospen nicht vorzeitig austreiben und dann erfrieren?

katze02
26.09.2005, 14:49
Hallo zusammen !

Ist kein Rückschnitt erforderlich, auch im Frühling nicht ?

Darf ich denn jetzt die verblühten Blüten abschneiden ?

Danke und liebe Grüße
katze
:wie?: :blumengabe:

Jo68
26.09.2005, 16:01
Der Rückschnitt ist nicht nur nicht erforderlich, der ist sogar verboten :freches grinsen: Vertrocknete Blüten kannst Du abschneiden, an der Stelle tut sich sowieso nichts mehr, aber mehr nicht, sonst säbelst Du die Knospenansätze für nächsten Sommer ab.
Es gibt übrigens auch Hortensien, die man gefahrlos zurückschneiden kann, z.Bsp. die Schneeball Hortensie (Annabelle), die ist allerdings weiß, nicht blau. Eine ganz neue Züchtung heißt Endless Summer und sieht aus wie klassische Bauernhortensien (gibt's auch in denselben Farben), treibt aber ständig neue Knospen und Blüten. Ich habe leider noch kein Exemplar auftreiben können und nur darüber gelesen, es klingt aber ziemlich gut - Sobald ich eine finde, kommt die in den Garten!
Liebe Grüße

Jo

Inaktiver User
28.09.2005, 11:07
Hab mich gestern bei meinem Schwiegervater erkundigt, von ihm bekomme ich die Hortensie- also, sie ist weiß, damit brauch ich auf blaue Blüten nicht zu hoffen. Naja, weiß ist ja auch nicht schlecht. Dann kaufe ich mir nächstes Jahr noch eine blaue Hortensie dazu. Hab ja einen großen Garten!
Eure Tipps werde ich dann auf jeden Fall beherzigen!

Danke und liebe Grüße
Elin

Sillicea
28.09.2005, 12:22
Hi,
da hab ich ja echt was gelernt über Hortensien, die ich auch sehr liebe - besonders in blau!

Ich habe auch einen riesigen Garten, der schon seit 30 Jahren eingewachsen ist.
Das Haus mit Garten haben wir im letzten Jahr gekauft und es ist jetzt durch die Umbauerei sicher zwei Sommer lang nichts geschnitten worden.

Hauptsächlich hab ich Nadelhölzer und Rhododendronbüsche, wie in einem Park so hoch außerdem eine Menge Ilex, den ich hier und da gern los würde.

Kann ich die Rhododendren zurückschneiden, und wann und an welchen Stellen?
Ich hab im Sommer wenigstens schon mal die alten Blütenstände (1 Müllsackvoll!) herausgebrochen, aber hinter der ersten Blätter- und Blütenreihe befindet ca 2-3 Meter nur graues Gehölz bis zum Boden, das gefällt mir gar nicht, da könnte es gerne ein bisschen fülliger sein.

Weiß jemand Bescheid?

DerNette
29.09.2005, 14:12
Kann ich die Rhododendren zurückschneiden, und wann und an welchen Stellen?




Bei >Rhododendren kommt es darauf an ob es Hybriden sind oder nicht. Hybriden kannst du leider nur schwer zurückschneiden sie treiben kaum noch neu aus. "Alte Sorten" also keine Hybriden kannst du notfalls bis auf Kniehöhe "niedermache" was ich jedoch nicht tun würde. Am besten befragst du dazu aber einen Gärtner bevor du dir deine Rhododendren vernichtest.

Bava
10.10.2005, 08:26
Eine ganz neue Züchtung heißt Endless Summer und sieht aus wie klassische Bauernhortensien (gibt's auch in denselben Farben), treibt aber ständig neue Knospen und Blüten. Ich habe leider noch kein Exemplar auftreiben können und nur darüber gelesen, es klingt aber ziemlich gut - Sobald ich eine finde, kommt die in den Garten!
Liebe Grüße

Jo



Huhu, davon habe ich zwei erstanden, nicht ganz preiswert, aber traumhaft schön! :smile: Bekommen habe ich sie übrigens beim Hagebaumarkt in der Gartenabteilung. Viele Grüße, Bava

Yeti
10.10.2005, 15:28
Juhuuu!

So wird´s gemacht. Guckst du! (http://www.wdr.de/tv/ardheim/archiv/1999/08/08_4.html)

:freches grinsen:

Inaktiver User
12.10.2005, 13:05
Danke für den Tipp!

Also muss ich mir doch erstmal eine blaue Hortensie kaufen. Die geschenkte ist ja weiß und die, die ich bereits besaß, ist rosa - un dat jeht ja net :smile:

Elin

Blila3
12.10.2005, 19:23
rosa geht schon. Mit geduld und wie oben beschrieben (von mir und yeti)
Sorry - bin ich blöd? Das ist innerhalb einer Minute das zweite mal, dass ich eine frage auf meine antwort kriege (keine neue frage)

Inaktiver User
16.08.2006, 09:27
Ich stelle meine Frage mal hier, weil ich keinen neuen Thread dafür eröffnen will.

Meine Hortensien (ins Beet gepflanzt), bekommen an den Blättern braun-lila Flecken, außerdem sehen einige Blätter aus, als seien sie mit weißer Farbe überzogen. Was kann das sein?

Uschi35
17.08.2006, 13:05
Ich stelle meine Frage mal hier, weil ich keinen neuen Thread dafür eröffnen will.

.....außerdem sehen einige Blätter aus, als seien sie mit weißer Farbe überzogen. Was kann das sein?

Vogelschiß? :ooooh: :freches grinsen:

LG
Uschi

Inaktiver User
17.08.2006, 14:32
Vogelschiß? :ooooh: :freches grinsen:

LG
Uschi

bitte nur ernstgemeinte Zuschriften, Uschi. :freches grinsen:

Margali62
05.09.2006, 11:16
@ Elin:

Blau wird die Hortensie mit Alaun und bei einem Boden von 4-4,5 PH-Wert.
Hortensien müssen im Halbschatten stehen.

Wir schneiden gar nichts an den Hortensien herum und die wuchern und blühen wie Unkraut.

Inaktiver User
09.09.2006, 21:34
Hallo Margali62,

ich habe mir Anfang des Jahres "Hortensia blau" in der Gärtnerei besorgt. Ich habe in meinem Garten 3 Hortensienbüsche stehen. Zwei rosafarbene und einen weißen Busch. Nur ein (rosa) Busch war letztendlich während der Blütezeit blau. Die anderen Büsche behielten ihre Ursprungsfarbe. Ob es am PH-Wert lag?- Keine Ahnung, darüber habe ich mir eigentlich nie Gedanken gemacht.
Netter Denkanstoß, muss mich mal schlau machen!

LG Elin

Inaktiver User
09.09.2006, 21:43
Zu der Sache mit den Münzen: Daran könnte durchaus etwas sein, sofern die Münzen Eisen enthalten.

Mir erklärte eine Gärtnerin vor ein paar Jahren mal, als ich mir für meine Hortensie auch entsprechender Dünger kaufen wollte, ein paar Eisennägel, die ich mit eingrabe, täten es genauso, altes "Rezept" ihrer Großmutter, die immer ganz ohne Dünger aber mit Eisennägeln wunderschöne, blaue Hortensien gehabt haben soll. Es scheint zu funktionieren. Meine behielt ohne speziellen Dünger über gute 5 Jahre hinweg ihre schöne Farbe, bis sie dieses Jahr unserer "Gartenrenovierung" zu Opfer fiel. *heul*

Inwieweit Eisen Einfluss auf den PH-Wert des Boden nimmt, kann ich nicht sagen; Chemie war nie wirklich meins.

LG,
Zuza

Inaktiver User
09.09.2006, 21:56
Hab gerade etwas Interessantes (http://www.farbimpulse.de/farbtheorie/show.php3?id=24&ps_alayout=l_4.inc)dazu gefunden. :-)