PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reisepartnerin für Fahrradweltreise ab 2012 nach Australien gesucht



DanielChan
04.07.2009, 15:45
Hallo! Ich suche zur Zeit eine Reisebegleitung für meine geplante Weltreise mit dem Fahrrad. Vielleicht hab ich Glück und es findet sich auf diesem Wege jemand, der auch ähnlich verrückte Pläne hat. Ich bin der Daniel, 20 Jahre alt, bin in Tschechien geboren und wohne derzeit in München. Zur Zeit mach ich eine Ausbildung als Orthopädiemechaniker mit der ich im Februar 2010 fertig bin. Dannach mache ich noch 9 Monate mein Zivildienst als Rettungshelfer in München. Anschließend will ich kräftig Geld ansparen und dann, im Sommer 2012, will ich eine längere Auszeit nehmen und mir die Welt mit dem Fahrrad erfahren!

Ein paar Fotos von mir (http://www.flickr.com/photos/veloo/3666089776/sizes/o/in/set-72157605116786566/)

Von Fernweh geplagt soll es 20.000 km aus eigener Kraft bis nach Australien gehen. Start ist gemütlich in Deutschland, dann über die azurblaue Adriaküste nach Griechenland und in die gastfreundliche Türkei, von dort in die Wüste im Iran und Pakistan ins überbevölkerte Indien, dann übers grüne Nepal ins bergige Tibet und die einsame Mongolei. Von dort mit dem Flugzeug oder Zug ins tropische Vietnam, Laos und Thailand, dann inselhüpfend über Malaysien, Indonesien und Papua Neuguinea mit dem Schiff ins weite Australien. Dort je nach Lust und Laune ein wenig arbeiten und entlang der Ostküste oder durch das Outback runter in den Süden. Vielleicht ist noch ein Abstecher nach Neuseeland dabei. Das ganze wird zwei Jahre dauern und soll eine gemütliche Fahrt werden um fremde Länder, Kultur, Natur und Leute kennen zu lernen.

Reisekarte: Mit dem Fahrrad nach Australien (http://www.flickr.com/photos/veloo/3665368773/sizes/o/in/set-72157605116786566/)

Eher lockere 50 - 100 km pro Tag sind mein Schnitt. Unterwegs zu sein ist das Ziel und deswegen bin ich da ganz spontan und flexibel. Die Route sehe ich auch nicht als in Stein gemeiselt an. Sie dient eher als Orientierung. Ich verreise mit einem relativ kleinen Budget. Darum werde ich meistens im Zelt draußen in der Natur oder im Camp übernachten. In Australien würde ich gerne ein wenig arbeiten, um Geld zu sparen und mir ein paar Orthopädiebetriebe anzugucken. Natürlich bin ich nicht abgeneigt gastfreundliche Einladungen anzunehmen. Im Gegenteil. Ich bin ganz neugierig darauf die Menschen und ihre Kulturen näher kennen zu lernen und würde gerne auch Kontakte über den Hospitalityclub aufnehmen. Über meine Homepage will ich dann unterwegs Reiseberichte und Fotos online stellen, um Familie und Freunde zu Hause eifersüchtig zu machen. :D

Jetzt stehen vorher noch einige Touren durch Mitteleuropa an. Ich bin schon durch Italien, Kroatien, Slowenien und Österreich geradelt und hab mich so richtig in mein Fahrrad verliebt. :) Im Sommer 2009 wollte ich mir zwei Wochen Urlaub nehmen und mit dem Rad durch Tschechien fahren, um weitere Erfahrungen zu sammeln und sich evtl. besser kennen zu lernen. Ich kann Tschechisch und mit meinem Schulenglisch bin ich auch bisher ganz gut durchgekommen. Bin ganz sportlich. Trainiere seit vier Jahren Ving Tsun Kung Fu und bin oft mit dem Rad unterwegs. Ab und zu gehe ich gerne Klettern, Schwimmen oder Joggen.

Wie Du schon gemerkt hast bin ich spontan verplant. Eher das stille Wasser. Sozusagen der nette Junge mit der Mundharmonika. Ein relaxter vor sich her singender Reisender, der sich die Blumen am Wegesrand anschaut. Würde auch gerne jemand ruhigeres bevorzugen als ein nervösen Plapagei. ;) Ich liebe es Fotos zu machen und genieße eher die Stille der Natur als den Trubel in der Stadt. Wenn Du interessiert bist oder einfach nur eine Frage hast, dann schreib mich doch mal an oder schau auf meine Homepage unter veloo.de (http://www.veloo.de). Würde mich über eine Nachricht freuen. :)

Start: Mai 2012 - Deutschland

Dauer: ca. 2 Jahre, 50 - 100 km / Tag, 20.000 Kilometer

Route: Deutschland, Österreich, Slowenien, Kroatien, Montenegro, Albanien, Griechenland, Türkei, Iran, Pakistan, Indien, Nepal, Tibet, Mongolei, Vietnam, Laos, Thailand, Malaysien, Indonesien, Papua Neuguinea, Australien, Neuseeland

Transportmittel: Fahrrad, Eisenbahn, Schiff, Flugzeug

Liebe Grüße
Daniel

DanielChan
24.07.2009, 15:57
Die Pläne haben sich geändert. Bei mir gehts nicht erst 2012 los, sondern der Start meiner Reise ist schon im Mai 2011. Hab noch keine Begleitung gefunden, also meldets euch. ;)

Lieben Gruß
Daniel

Sabbs
29.07.2009, 21:29
hey :)
ich wäre dabei! könnte allerdings erst ab dem 1.10. 2012 ...

DanielChan
04.10.2009, 21:23
Hi, im europäischen Winter will ich ungern starten. Es hat sich noch etwas geändert. Hier meine aktuelle Anzeige:

Reisepartnerin für Fahrradweltreise ab 2012 nach Australien gesucht

Hallo! Ich suche zur Zeit eine Reisebegleitung für meine geplante Weltreise mit dem Fahrrad. Vielleicht hab ich Glück und es findet sich auf diesem Wege jemand, der auch ähnlich verrückte Pläne hat. Ich bin der Daniel, 20 Jahre alt, bin in Tschechien geboren und wohne derzeit in München. Zur Zeit mach ich eine Ausbildung als Orthopädiemechaniker mit der ich im Februar 2010 fertig bin. Dannach mache ich noch 9 Monate mein Zivildienst als Rettungsdiensthelfer in München. Anschließend will ich kräftig Geld ansparen und dann, im Sommer 2012, will ich eine längere Auszeit nehmen und mir die Welt mit dem Fahrrad erfahren!

Flickr Photo Download: Daniel (http://www.flickr.com/photos/veloo/3666089776/sizes/o/in/set-72157605116786566/)

Von Fernweh geplagt soll es 20.000 km aus eigener Kraft bis nach Australien gehen. Start ist gemütlich in Deutschland, dann über die azurblaue Adriaküste von Kroatien, Montenegro und Albanien nach Griechenland und in die gastfreundliche Türkei. Von dort durch die Wüste im Iran und Pakistan ins überbevölkerte Indien, dann übers grüne Nepal ins bergige Tibet und China. Von dort mit dem Zug ins tropische Vietnam, Laos und Thailand, dann inselhüpfend über Malaysien und Indonesien mit dem Schiff ins weite Australien. Dort je nach Lust und Laune ein wenig arbeiten und entlang der Ostküste oder durch das Outback runter in den Süden. Vielleicht ist noch ein Abstecher nach Neuseeland dabei. Das ganze wird ungefähr zwei Jahre dauern und soll eine gemütliche Fahrt werden um fremde Länder, Kultur, Natur und Leute kennen zu lernen - und vor allem auch sich selbst ein Stück näher zu kommen.

Dabei beschäftigen mich Fragen wie "Was will ich eigentlich?", "Wozu bin ich hier?", "Wo gehe ich hin?" und "Wie viel Zeit werde ich noch haben?". Zugegeben: Eine Portion Faulheit und eine Prise Leichtsinn ist da auch dabei. Wer sagt aber, dass das Leben nicht gefährlich ist? Ich denke das Leben an sich ist schon lebensgefährlich. Mir fällt dazu immer der Satz ein: "Die meisten Leute sterben zu Hause im Bett." Und so lange ich noch fähig bin zu reisen und die Welt zu sehen, werde ich das machen. Und das so bald wie möglich. Was will ich mit einem Studium und einer großen, beruflichen Karriere, wenn mein Körper und Geist für eine Weltreise jeden Tag schwächer wird und mir meine kostbare Lebenszeit nimmt? Kann ich ein glückliches Leben führen, wenn ich mit der Masse mitschwimme, mich anpasse und zu meinen Mitmenschen immer "nett" bin? Wozu arbeite ich eigentlich? Um Lob und Anerkennung von anderen zu bekommen? Um viel Geld zu verdienen und mir dann ganz viele Dinge zu kaufen? Statistisch gesehen machen materielle Dinge nur ein paar Tage glücklich. Dannach stellt sich die "Normalität" wieder ein, egal wie viel man sich kauft. Liebe, Freunde, Beziehungen, Begegnungen, Naturerlebnis, Herausforderungen, Wachstum, Selbstüberwindung, besondere Momente und die Zeit sind hingegen völlig kostenlos, für mich jedoch die weit wichtigeren Geschenke und Ziele des Lebens.

Flickr Photo Download: With bicycle from Germany to Australia 2012 (http://www.flickr.com/photos/veloo/3981120672/sizes/o/)

Eher lockere 50 - 100 km pro Tag werden mein Schnitt sein. Unterwegs zu sein ist das Ziel und deswegen bin ich da ganz spontan und flexibel. Die Route sehe ich auch nicht als in Stein gemeiselt an. Sie dient eher als Orientierung. Ich verreise mit einem relativ kleinen Budget. Darum werde ich meistens im Zelt draußen in der Natur, bei anderen Leuten im Haus oder im Camp übernachten. In Australien würde ich vielleicht ein wenig arbeiten um Geld zu sparen. Natürlich bin ich nicht abgeneigt gastfreundliche Einladungen anzunehmen. Im Gegenteil. Ich bin ganz neugierig darauf die Menschen und ihre Kulturen näher kennen zu lernen und würde gerne auch Kontakte über die Seite www.couchsurfing.com (http://www.couchsurfing.com) aufnehmen. Trotzdem will ich genug Geld ansparen, um auch ohne Einladungen bis nach Australien zu kommen. Über meine Homepage will ich dann unterwegs Reiseberichte und Fotos online stellen, um meine Familie und Freunde von meiner Reise zu berichten, sie ein wenig zu inspirieren und eifersüchtig zu machen. ;D

Jetzt stehen vorher noch einige Touren durch Mitteleuropa an. Ich bin schon durch Italien, Kroatien, Slowenien und Österreich geradelt und hab mich so richtig in mein Fahrrad verliebt. :) Im Sommer 2010 wollte ich mir Urlaub nehmen und mit dem Rad durch Tschechien fahren, um weitere Erfahrungen zu sammeln und sich evtl. besser kennen zu lernen. Ich kann Tschechisch und mit meinem Schulenglisch bin ich auch bisher ganz gut durchgekommen, welches ich aber noch durch Eigenstudium verbessern will. Bin ganz sportlich. Trainiere seit 5 Jahren Ving Tsun Kung Fu und bin auch öfters mit dem Rad unterwegs. Ab und zu gehe ich gerne Klettern oder Schwimmen.

Wie Du schon gemerkt hast bin ich spontan verplant. Eher das stille Wasser, der Fels in der Brandung. Sozusagen der blonde Junge mit der kleinen Gitarre. Ein relaxter vor sich her singender Radwanderer, der sich die Blumen am Wegesrand anschaut, sich aber keinen Joint dreht und selten auf Saufparties anzutreffen ist. Würde auch gerne jemand ruhigeres bevorzugen als einen Plapagei. ;) Ich liebe es Fotos zu machen und genieße sowohl die Stille der Natur als auch das kennen Lernen von neuen, interessanten Menschen und in guter Gesellschaft zu sein. Wenn Du an meiner Reise interessiert und noch dazu weiblich und zwischen 18 und 24 Jahre altbist, dann schreib mich doch mal an oder schau auf meine Homepage unter www.veloo.de (http://www.veloo.de). Würde mich über eine Nachricht freuen. ;)

Start: Mai 2012 - Deutschland

Dauer: ca. 2 Jahre, 50 - 100 km / Tag, 20.000 Kilometer

Route: Deutschland, Österreich, Slowenien, Kroatien, Montenegro, Albanien, Griechenland, Türkei, Iran, Pakistan, Indien, Nepal, Tibet, China, Vietnam, Laos, Thailand, Malaysien, Indonesien, Australien

Transportmittel: Fahrrad, Eisenbahn, Schiff, Trampen, Flugzeug

Übernachtung: Wildzelten, Couchsurfing, Campingplätze, Youth Hostels, billige Hotels (Südostasien)

Liebe Grüße
Daniel

Anastasia1960
11.10.2009, 10:08
Wenn du ständig deinen Reisebeginn änderst wird es schwierig sein jemanden zu finden.

WhiteTara
12.10.2009, 11:27
Hallo Daniel,

ich finde es eine tolle Idee mit deiner Radreise und werde es sicher verfolgen, weil ich selbst gerne Radfahre.
Ein längerer Ausstieg aus dem Alltag wäre mir auch mal lieb, aber den würde ich dann lieber mit reisen und leben nur in Indien verbringen wollen.
Für nächsten Sommer hoffe ich mal, eine Skandiavienradtour umsetzen zu können.

Du macht übrigens schöne Fotos:allesok:

themir
20.10.2009, 10:07
Die Pläne haben sich geändert. Bei mir gehts nicht erst 2012 los, sondern der Start meiner Reise ist schon im Mai 2011. Hab noch keine Begleitung gefunden, also meldets euch. ;)

Lieben Gruß
Daniel





... was spricht dagegen, allein loszuradeln :pfeifend: ... ?



... diese (ich sag mal ->) "Extremtouren" kann man auch prima allein machen, und es hat Vor- und Nachteile, wenn Du da mit einer weiteren Person fährst ...


... es gibt übrigens unterwegs auch andere Radler, mit denen Du Dich problemlos mal für eine Strecke zuammentun könntest - und auch durch Australien wird viel geradelt :smirksmile: ...







hey :)
ich wäre dabei! könnte allerdings erst ab dem 1.10. 2012 ...





... Ihr könntet Euch ja irgendwo treffen :smirksmile: ...


... ob man dann wirklich die ganze Zeit miteinander verbringen will, wird sich sowieso erst unterwegs rausstellen :freches grinsen: :smirksmile: :blumengabe: ...









:blume: