PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was trägt Frau ab 50 in Kneipe?



Loisa10
05.06.2009, 18:47
Hab mal allgemein ne Frage. Was tragt ihr, wenn ihr abends mit einigen Mädels in die Kneipe geht? Vorher evtl. beim Italiener was essen:smile:

Ich trage gerne Jeans, Top schwarz oder weiß, Gürtel und Blazer (etwas länger, weil ich etwas Bauch habe).
Mein Problem: Wird es im Laufe des Abends immer wärmer habe ich Hemmungen meinen Blazer auszuziehen, weil ich sehr starke Oberarme habe. Und dann noch tanzen (falls es sich mal ergibt geht gar nicht) Ich finde, dass ich nur im Top eher "schräg" aussehe. Das überlass ich doch lieber der jüngeren Generation. Habt ihr trotzdem eine Idee, wie man sich sonst noch flott kleiden kann, ohne gleich in Hitzewallungen zu kommen?
Meine Freundinnen sagen zwar ich hab nen Knall, aber damit ist mir nicht geholfen:smirksmile:

Danke für eure Tipps.

Loisa

Inaktiver User
05.06.2009, 19:20
Bluse?

Langärmeliges Oberteil?

Top und darüber einen Bolero?

Das würde ich anziehen und tue es auch, obwohl ich noch jünger bin. Vielleicht gefällt dir das auch.

DerEchteKnuffel
05.06.2009, 22:05
Wie wärs mit einer flattrigen Tunika (http://demandware.edgesuite.net/aacp_prd/on/demandware.static/Sites-soliverDE-Site/Sites-soliver-catalog-de/default/v1244231398049/images/products/09/09.11/09.905.11.7533.6050_EA.jpg)?
Oder sowas? Klick (http://www.house-of-gerryweber.de/Shop_neu/PicDestStyleProduct/46020476373_996.jpg)
Oder enges Shirt/Bluse und Weste (http://demandware.edgesuite.net/aacp_prd/on/demandware.static/Sites-soliverDE-Site/Sites-soliver-catalog-de/default/v1244231398049/images/products/21/21.55/21.904.55.7042.55Z6_EA.jpg)drüber? Klack (http://demandware.edgesuite.net/aacp_prd/on/demandware.static/Sites-soliverDE-Site/Sites-soliver-catalog-de/default/v1244231398049/images/products/14/14.55/14.905.55.2010.0100_EA.jpg)

Inaktiver User
05.06.2009, 23:28
Ich würde da auch für eine dünne, luftige Tunika oder Bluse aus transparentem Stoff plädieren. Z.B. sowas (http://pics.esprit.de/Shop/PicProductCSOutfit/R23126_205.jpg) Davon gibt es ja zur Zeit sehr viele in den Geschäften. Über einem Top und einer Jeans getragen ist das doch das ideale Outfit für den Anlass. Die vermeintlich "starken" Oberarme sind gut getarnt und Du schwitzt trotzdem nicht.

Gruß, Spellbound

Loisa10
06.06.2009, 20:29
Herzlichen Dank für eure Tipps, sieht alles prima aus bzw. hört sich gut an:smirksmile:. Auch die Idee mit Langarmshirt und Bolero probier ich mal aus.

Liebe Grüße
Loisa

02gillian
07.06.2009, 06:39
Kenne deine Probleme ziemlich haargenau, Loisa! Deine posts könnten glatt von mir sein.

Ich würde mich freuen, wenn hier auch noch jemand nen Tipp hätte, was man anzieht, wenn man keine Tunika mag. Ich finde sie wunderschön, aber ich bin um Bauch/Hüfte doch so wunderbar gepolstert :peinlich:, dass die Frage "wann ist es denn soweit" trotz meiner Ü50 Erscheinung auf dem Fuße folgt. Brauch ich nicht so wirklich :freches grinsen:

Ich finds klasse, dass du Gürtel tragen kannst!

LG, gillian

Mediterraneee
07.06.2009, 11:01
Ich wusste gar nicht, dass es in Kneipen einen Dresscode gibt. :ooooh:

Mal im Ernst: ich ziehe mich für einen Kneipenbesuch nicht besonders an. In Kneipen (vorausgesetzt, wir reden von Kneipen, nicht von stylischen Szeneläden) ist Alltagskleidung angezeigt, finde ich.

Inaktiver User
07.06.2009, 11:39
@Loisa
Was macht's, wenn du starke Oberarme hast?
Kann ich nichts dabei finden :blume:

altesmaedchen
07.06.2009, 11:45
Also ich ziehe einfach das an, worin ich mich wohlfühle und ich mir gefalle (ich gefalle mir selten...aber das ist ein anderes Thema).
Wem es nicht gefällt, hat das Recht woanders hinzuschauen.....so einfach sollte es sein.:freches grinsen:

Inaktiver User
07.06.2009, 11:53
Also ich ziehe einfach das an, worin ich mich wohlfühle und ich mir gefalle (ich gefalle mir selten...aber das ist ein anderes Thema).
Wem es nicht gefällt, hat das Recht woanders hinzuschauen.....so einfach sollte es sein.

Bravo, altesmaedchen :blume:
Schade nur, dass du dir selten gefällst.

altesmaedchen
07.06.2009, 11:56
Schade nur, dass du dir selten gefällst.
....ich arbeite daran :-))

Inaktiver User
07.06.2009, 12:02
....ich arbeite daran :-))

:blume:

Chaoshexe
07.06.2009, 12:42
Hab mal allgemein ne Frage. Was tragt ihr, wenn ihr abends mit einigen Mädels in die Kneipe geht? Vorher evtl. beim Italiener was essen:smile:

Ich trage gerne Jeans, Top schwarz oder weiß, Gürtel und Blazer (etwas länger, weil ich etwas Bauch habe).
Mein Problem: Wird es im Laufe des Abends immer wärmer habe ich Hemmungen meinen Blazer auszuziehen, weil ich sehr starke Oberarme habe. Und dann noch tanzen (falls es sich mal ergibt geht gar nicht) Ich finde, dass ich nur im Top eher "schräg" aussehe. Das überlass ich doch lieber der jüngeren Generation. Habt ihr trotzdem eine Idee, wie man sich sonst noch flott kleiden kann, ohne gleich in Hitzewallungen zu kommen?
Meine Freundinnen sagen zwar ich hab nen Knall, aber damit ist mir nicht geholfen:smirksmile:

Danke für eure Tipps.

Loisa


Hallöle

Da kenn ich mich glaub ich ein bissele aus:smile:mach sowas nämlich öfters:smirksmile:und immer wieder gerne.

Ich selbst ziehe zum abendlichen ausgehen eigentlich fast immer Hosen dem Rock vor (ausser wenns eine tropische Nacht ist) und zwar eher keine Jeans sondern schwarze enge Hüfthose mit High Heels (entweder Sandalen oder STiefel) plus schwarzes Top (in meinem Fall dann tiefdekolltiert oder Rückenfrei, ärmellos, hab Göttin sei Dank keine Probleme dahingehend) und drüber ein Bindebolero falls es nicht so warm ist, das kann frau dann ausziehen falls es zu diversen schweisstreibenden Tanzaktivitäten kommt:smirksmile:

Wenn du Probleme wegen der Oberarme hast dann machs doch so das du einfach über dein Top ein Bolero trägst und dieses dann beim tanzen "von dir wirfst" damits nicht zu warm wird.

Aber gestern (hier wars garnicht wirklich sommerlich warm) habe ich meine braunen ausgestellten hüftig geschnittenen Waschlederjeans wieder aus dem Schrank geholt und diese mit einem braunen bestickten Trägertop plus bunt besticktem Lederfransengürtel und Bikerjacke getragen, habe mich richtig wohl damit gefühlt und gefreut das ich die alten Jeans nicht ausgemustert habe.

Ansonsten könnte ich dir noch raten dir ein Top mit Spitzenärmeln zuzulegen, die bedeckten deine Problemzonen und sind trotzdem "sexy" und nicht zu warm an Sommerabenden plus Training für die Arme, meine sind dadurch trotz 50 plus noch richtig in Form:smirksmile:

Chaoshexe

altesmaedchen
07.06.2009, 12:53
Chaoshexe, was machst du denn für Deine Oberarme?? Meine sind zwar noch okay, aber ein kleines bisschen schlaffer werden sie schon....und das macht mir Angst!!!!!!! Genauso wie meine Oberschenkel...........die sind auch nciht mehr das was sie mal waren....und ich bin "erst" 49, also noch blutjung:-))

Chaoshexe
07.06.2009, 13:09
Chaoshexe, was machst du denn für Deine Oberarme?? Meine sind zwar noch okay, aber ein kleines bisschen schlaffer werden sie schon....und das macht mir Angst!!!!!!! Genauso wie meine Oberschenkel...........die sind auch nciht mehr das was sie mal waren....und ich bin "erst" 49, also noch blutjung:-))


Hallöle Altesmädchen (klasse Nick:freches grinsen::smirksmile:)

Als ich noch in deinem jugendlichen Alter :smirksmile:war hab ich auch bissele Panik vor schlaffen Oberarmen gehabt, aber wenn du täglich ein paar Minuten opferst wird das kein Problem.

Die Hände vor der Brust zusammennehmen (wie im Gebet) und pro Tag 100 mal fest zusammenpressen (die Brust "hüpft" dabei immer nett mit und wird gleich mit trainiert:smirksmile:) und wieder locker lassen.
Plus hinterher ein paar YogaAsanas um mich zu lockern und ansonsten mit Säbeltraining:smirksmile:der wiegt 1 1/2 Kg und ich schwinge ihn ziemlich lange rum zur Zeit (kannst ja statt dessen zwei gut gefüllte Wasserflaschen nehmen:smirksmile:).

Wenn ich Links dazu finde stell ich sie mal an anderer Stelle hier in der Bri ein, hier wärs Off topic:smirksmile:

Liebe Grüssle

Chaoshexe

altesmaedchen
07.06.2009, 15:01
Supiii, danke schon mal vorab.....:-))

Ich mache fast täglich so 30-40 Liegestütze für meine Arme und den Oberkörper, aber ich denke mal das richt nicht aus, ausserdem habe ich seit einigen Monaten Schmerzen in einer Schulter, die davon leider schlimmer werden (jaja, das Alter eben).

Asphaltblume
07.06.2009, 17:09
Für die Rückseite der Oberarme gibt es eine Übung aus den "Callanetics", die ziemlich effektiv ist - ich tippe mal die Beschreibung aus dem Buch ab:

Sie sitzen mit geradem Rücken auf einem Stuhl, die Füße bequem auf dem Boden: Lehnen Sie sich nicht zurück! Führen Sie die arme zur Seite, und halten Sie sie etwa in Schulterhöhe gerade gestreckt. [Anmerkung AB: Sieht aus wie Flugzeugspielen!]

Drehen Sie die Hände langsam nach vorn und nach oben, so dass die Handrücken zum Boden und die Innenflächen und Daumen zur Decke weisen.

Achtung: Rucken Sie mit den Armen nicht vor und zurück.
Machen Sie kein hohles Kreuz und strecken Sie den Bauch nicht heraus.
Blockieren Sie nicht die Ellbogen.
Verkrampfen Sie nicht die Schultern.

Dann lehnen Sie sich vor und bringen die Arme sehr sanft nach hinten, so weit Sie nur können - als wollten sich Ihre Handrücken berühren. Die Arme bleiben dabei ganz gerade und hoch oben.

Ganz sanft, in dreifach verlangsamter Bewegung, bringen Sie jetzt die Arme um 2 bis 6 Millimeter näher zueinander. Sie dürfen dabei nicht ruckeln! Nach einigen solcher "Impulse" schon zerrt die Schwerkraft an Ihren Armen, und Kopf und Schultern wollen nach vorn sacken. Seien Sie darauf gefasst, und achten Sie auf die korrekte Haltung. Am Anfang werden Sie kaum imstande sein, die Arme völlig gestreckt zu halten. (Manche schaffen das nie, das macht aber nichts.)
Zum Abschluss lockern Sie die Arme durch Beugen der Ellbogen und kehren in dreifach verlangsamter Bewegung in die Ausgangsposition zurück.

Das Ganze wird sukzessive gesteigert, 25, 30, 40, 50 Wiederholungen, am Ende macht man die Übung nicht mehr im Sitzen, sondern stehend und wiederholt 100 mal.
Diese Übung ist aus "Callanetics Countdown" von Callan Pinckney, wo der Übungszyklus für 30 Tage konzipiert ist.

DieSiebte
09.06.2009, 21:08
Machst Du Callanetics, Asphaltblume? Ich interessiere mich auch gerade dafür. Mache Pilates, aber Callanetics soll ja noch mehr bringen.

Asphaltblume
09.06.2009, 22:34
Ich habs mal gemacht und fand auch, dass man tatsächlich schnell eine Wirkung sieht und spürt - mit Bestätigung von meiner Umwelt.
Aber letztendlich war ich dann doch wieder zu faul, und es kollidierte auch mit meinem Tagesablauf, so dass ich nur zehn Tage oder so durchgehalten habe - dann waren die Ferien zuende.

Lolletta
10.06.2009, 11:47
Hallo Loisa,
hat das was mit dem Alter zu tun ?
Ich finde junge mollige Mädchen sollten das mal mehr beherzigen, die zeigen zur viel Fettröllchen - egal wo.
Und wir " Alten " machen uns wieder einen Kopf darüber :zwinker:

Hast du die Kur bekommen ?

LG
lolle

Inaktiver User
12.06.2009, 14:50
Ich habs mal gemacht und fand auch, dass man tatsächlich schnell eine Wirkung sieht und spürt - mit Bestätigung von meiner Umwelt.
Aber letztendlich war ich dann doch wieder zu faul, und es kollidierte auch mit meinem Tagesablauf, so dass ich nur zehn Tage oder so durchgehalten habe - dann waren die Ferien zuende.

Ja, das alte Leid mit dem inneren Schweinehund.... Ich habe eine zeitlang mal regelmäßig Hantelübungen gemacht und auch die zeigten durchaus sichtbaren Erfolg. Aber durchgehalten habe ich es nicht, obwohl es nicht wirklich zweitaufwändig war. Mit fehlt eindeutig das Sportlergen....

@Loletta

Volle Zustimmung. Ich sehe auch sehr häufig junge Mädchen und Frauen, bei denen es überall herausquillt. Vielfach würde es da schon helfen, die Kleidung ein bis zwei Größen größer zu kaufen.

Dass man ab einem gewissen Alter (unabhängig davon ob schlank oder etwas weniger schlank) nun mal keine superstraffe Haut mehr hat und das Bindegewebe der Schwerkraft folgt, ist ein natürlicher Prozess, den man nur sehr bedingt aufhalten kann. Ich finde das nicht weiter tragisch und verzichte deshalb bspw. nicht grundsätzlich auf ärmellose Oberteile. Auch da kommt es auf den Schnitt an. Wenn man zudem etwas gebräunt ist, fällt das sowieso keinem mehr auf.

Gruß, Spellbound

Loisa10
19.06.2009, 18:00
Ja, das alte Leid mit dem inneren Schweinehund.... Ich habe eine zeitlang mal regelmäßig Hantelübungen gemacht und auch die zeigten durchaus sichtbaren Erfolg. Aber durchgehalten habe ich es nicht, obwohl es nicht wirklich zweitaufwändig war. Mit fehlt eindeutig das Sportlergen....

@Loletta

Volle Zustimmung. Ich sehe auch sehr häufig junge Mädchen und Frauen, bei denen es überall herausquillt. Vielfach würde es da schon helfen, die Kleidung ein bis zwei Größen größer zu kaufen.

Dass man ab einem gewissen Alter (unabhängig davon ob schlank oder etwas weniger schlank) nun mal keine superstraffe Haut mehr hat und das Bindegewebe der Schwerkraft folgt, ist ein natürlicher Prozess, den man nur sehr bedingt aufhalten kann. Ich finde das nicht weiter tragisch und verzichte deshalb bspw. nicht grundsätzlich auf ärmellose Oberteile. Auch da kommt es auf den Schnitt an. Wenn man zudem etwas gebräunt ist, fällt das sowieso keinem mehr auf.

Gruß, Spellbound

Da hast du absolut recht: Wenn die Arme gebräunt sind (ich habe Selbstbräuner benutzt) sieht es gar nicht mehr so schlimm aus. Außerdem hängt bei mir absolut keine Haut. Meine Arme sind halt nur etwas pullig :smirksmile: Ich glaube, dass ich das zu eng sehe... Ihr seht, durch Eure Antworten bin ich schon auf dem Wege etwas selbstbewusster zu werden. Vielen Dank:blumengabe: