PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pickelpest



Inaktiver User
01.06.2009, 11:48
Ach Manno,

jetzt halte ich seit fast fünf Wochen so gut durch ohne Kippen. So leicht war es eigentlich noch nie.
Und nun plagt mich seit einer Woche die Pickelpest. Sie blühen und gedeihen als sei ich frisch in die Pubertät gerutscht. Das sieht doch nicht aus.

Kann mir mal jemand sagen, dass das vorbei geht und zwar mit genauer Datums- und Uhrzeitangabe. :unterwerf:

Karla48
01.06.2009, 11:53
Ach, das kenne ich, von meinem letzten Aufhör-Marathon. Echt nervig, gell. :wangenkuss: Ich bin damals sogar zur Hautärztin gegangen. "Streßbedingt" war die Diagnose. Nix von wegen "Das ganze Gift kommt jetzt raus" oder sowas, was ich hie und da gehört hatte.
Also - sobald du das mit dem Nichtrauchen richtig verinnerlicht hast (5 Wochen ist eine superleistung, aber noch nicht seehr lange), wird das mit der Haut auch wieder besser. Von selber. Trotzdem kann ich dir den Hautarzt-Besuch empfehlen. Die hatte damals eine super Creme für mich.
Du kannst riesig stolz auf dich sein *neidischguck*!!! Halt durch ! Ich wünschte, ich wäre schon so weit *stöhn*.
Ach und: Welche Methode hast du gewählt? Einfach so - aufhören und gut? Oder Pflaster, Pillen oder was?
LG Karla

Inaktiver User
01.06.2009, 19:01
"Streßbedingt" war die Diagnose.
:knatsch:


Welche Methode hast du gewählt? Einfach so - aufhören und gut?

Einfach aufhören und gut. Und ich nehme an einem achtstündigen Rauchfrei-Programm der IFT-Gesellschaft teil.
Ist jedenfalls leichter als bei den Versuchen vorher.:blumengabe:

Inaktiver User
01.06.2009, 19:08
Ich bin damals sogar zur Hautärztin gegangen. "Streßbedingt" war die Diagnose.
LG Karla

ich habe meine jugend im wartezimmer von hautärzten verbracht. heute weiß ich, dass neurodermitis 'nervlich bedingte hautkrankheit' heißt und 'endogenes ekzem' die übersetzung ist für 'keine ahnung, kann alles sein'. :lachen: die lösung war immer: cortison-salbe.

'stressbedingt' finde ich da erstaunlich konkret!!! :zwinker:

zitronenmond: fünf wochen ist echt noch nicht so viel. soweit ich mich erinnere kamen die pickel bei mir nach rund fünf wochen erst zur vollen schönheit, nach rund einem halben jahr hörte das auf.zwischendrin: nimm an cremes was gut riecht und du magst, pamper deine haut un ddenk nicht so viel drüber nach.
:blumengabe:

Inaktiver User
01.06.2009, 20:18
Halbes Jahr?

Oha.

Dann hole ich mir Creme und denke nicht weiter drüber nach. *soifz*

Utetiki
01.06.2009, 20:41
Das haste doch das letzte Mal nicht gehabt, oder?

Ich würde wirklich mal zum Arzt, aber nicht Hautarzt, sondern einem, der sich mit Akupunktur auskennt.

8 Sitzungen (richtiger Liegungen :smirksmile:) können eine wahre Wohltat sein.
Unbedingt sagen, dass es gegen Stress und zur Unterstützung der Rauchentwöhnung sein soll.

Wird schon, Miss Maapel. :wangenkuss:

Inaktiver User
01.06.2009, 21:52
Wird schon, Miss Maapel. :wangenkuss:

Danke schön. :liebe:

Ich glaub, ich mach das auch mit der Akupunktur.
Obwohl ich diesmal erstaunlich wenig mit Entzug zu tun habe.
Ich gehe den Rauchern allerdings auch ziemlich aus dem Weg.
Dann ist es einfacher.