PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Carla Bruni- Letizia von Spanien



Inaktiver User
29.04.2009, 11:24
Wohlwissend, dass ich mich selbst gerade an dem Kritisierten beteilige, indem ich es herausgreife, moechte ich dennoch meinen Aerger kundtun, dass Frauen permanent in Konkurrenzsituationen hineingedacht werden. So geschehen beim Besuch von Frau Bruni in Spanien: Wer ist die Schoenste im ganzen Land? wurde angesichts der beiden Frauen ausgerufen und diese beurteilend verglichen. Mit Einigung auf "Sieg" Letizia- haben die beiden nicht mehr zu bieten? Vielleicht wirklich nicht; es sind ja keine Frauen, die aufgrund irgendeines besonderen Talents, einer Leistung oder um ihrer selbst willen in der Oeffentlichkeit stehen, sondern als Verlaengerung und Wahlobjekt ihres jeweiligen Gatten.
Dennoch...

Warum koennen beide, in ihrer je eigenen Art, die Aussehen umfasst, aber nicht nur, einfach in der Berichterstattung koexistieren?
Es versoehnte mich nur einen Hauch mit der zum Duell stilisierten Begegnung, dass auch ihre beiden besseren Haelften- der eine ein Riese, der andere eindeutig keiner- verglichen wurden; ebenfalls mit "Vorsprung" des Spaniers.

Was fasziniert - uns!- so an einem weiblichen "Duell" (nicht erst seit Schillers Maria Stuart)?
Was soll sich darin zeigen? Was liegt dem zugrunde?
Was meint Ihr?

Inaktiver User
29.04.2009, 11:29
Mich interessiert das nicht, ich habs nicht mal mitbekommen.

Es sind wohl auch weniger die beiden Protagonistinnen die sich so darstellen, sondern wie immer die Regenbogenpresse.

Inaktiver User
29.04.2009, 11:37
Die Regenbogenpresse bietet das an von dem sie sich verspricht, dass die meist weiblichen Leser sich darin einfühlen können : was ja leider tatsächlich oft der Fall ist..

Stimmt nur ein wenig, dass Kindermund Wahrheit kund tut, so muss ich wohl glauben was Töchterchen mit 11 Jahren feststellte, als ihre Mutter mit Babybruder im Kinderwagen und ihr gemeinsam durch ein Einkaufscenter gingen.

Plötzlich sagte die Kleine : "Du Mami, warum schauen manche Frauen mit so engen Augenschlitzen und dem Blick : "Hat die eine schönere Puppe oder ein schöneres Kleid als ich ?"

Ich selbst hatte das gar nicht wahrgenommen : das kleine Mädchen jedoch war fast erschrocken. :ooooh:

Welche Antwort gibt man einem Kind darauf ? Soll man sagen, dass sie unter Wahnehmungstörungen leidet oder ihr erzählen, dass Frauen ja leider auch so sind ?

Ich glaube, ich habe mich rauslaviert und bin dann mit ihr Eisessen gegangen..:-): sie war ja damals schon klug und fand eigene Antworten.

Als uns ein junger Mann so um die 20 begegnete und starrte, entfuhr mir fast wie zu mir selbst : "Ja, was war das denn ?"

Sie sagte : "Der fand uns schön"

:-)

Inaktiver User
29.04.2009, 13:31
Ja, sicher, Frauen beaeugen Frauen.
Aber warum schaut die Presse dabei so gern zu? Wir als Dritte sozusagen, die das "Duell" verfolgen sollen?
Was wird da in uns angesprochen?
Ich fuerchte, Niederes...

Oder wir machen es wie Dharma und freuen uns, dass unsre Wahrnehmung sich nicht bei jedem Mist aufnahmebereit zeigt.

Inaktiver User
29.04.2009, 14:02
Aber warum schaut die Presse dabei so gern zuweil sie verkaufen möchte und das Angebotene sich scheinbar gut verkauft..

Ja "Niederes" wird angesprochen..

wie in manchem sehr gut laufendem TV_Format :-)

Ich nehme das manchmal wahr, blättre in manchem bunten Blatt..

Ich muss mir nicht Scheuklappen wünschen :-)

Ich lese ja auch auf dieser Onlineplattform Frauendenke ..:-) : und da kommt schon manches Niedere nach oben und wird von mir wahrgenommen :-)

Dass bunte Blättchen sich manche Lust am "Niederen" zu Nutzen machen, kann ich ganz gelassen wahrnehmen ..

bin ja nicht Marcel RR :-) und die Idee, dass Menschen sich ändern, weil ichs gerne hätte, gab ich (fast) auf :-)

Inaktiver User
29.04.2009, 14:18
Klee, Du hast recht, es muss sich gut verkaufen, weil sich "Niederes" gut verkauft.
Ich schoepfe mal aus meinem teils echten, teils ausgedachten Niederen:
Ich kann die Frau Bruni nicht leiden, ich find die affig, mumienhaft, maskenhaft, eine Schauspielerin vor dem Herrn, ausserdem schleppt sie- bisauf den Luis de Funes-Verschnitt immer geile Maenner ab, die ich auch gern schon mal abgeschleppt haette oder zumindest mich von denen haette besingen lassen moegen und jetzt kriegt sie einen Spiegel vorgesetzt, eine, die noch viel schoener ist als sie und haha, das geschieht ihr recht-


Ich nehme das manchmal wahr, blättre in manchem bunten Blatt..

Ich muss mir nicht Scheuklappen wünschen :-)


Ich wuensch die mir schon manchmal. Oder, dass ich meine Wahrnehmung besser im Griff haette und meine Gedanken an anderem haengenblieben. So eine gute, lederne, stabile Scheuklappe- doch eine zumindest haette ich gern.:smirksmile:

Aber ich weiss, gesuender ist es, gelassen zu bleiben.
Energie nicht am falschen Platz zu verschwenden.

Dennoch: Irgendetwas ist dran am "weiblichen Duell", sonst haette Schiller die zwei Koeniginnen doch nicht aufeinandertreffen lassen. Und heute tragen sie ihr Duell uebers Aussehen und nicht ueber ihre (politische) Haltung aus- schade.

Inaktiver User
29.04.2009, 15:01
Dennoch: Irgendetwas ist dran am "weiblichen Duell", sonst haette Schiller die zwei Koeniginnen doch nicht aufeinandertreffen lassen. Und heute tragen sie ihr Duell uebers Aussehen und nicht ueber ihre (politische) Haltung aus- schade.nein, ich weigere mich so etwas zu denken, nur weil sich mancher Trash, der " Niederes " bedient sich gut verkauft.

Es gibt ein Studie, die gegenteiliges behauptet, eben dass Frauen heute den Konkurrenzkampf , der immer noch als unweiblich gilt, auf Gebieten wie MutterschaftvsNichtmutterschaft, VollzeitberufstätigkeitvsHausfrauentätigkeit austragen..:lachen: : und das gerne mit politisch motivierter Attitude.

Und auch davon erzählt diese Forum ...

Dein Fazit wäre doch gelungene Gehirnwäsche des blöden Artikels, ich möchte das trotz allem Wundern über die Schlangenaugen mancher Geschlechtsgenossin ein wenig anders sehen.

Ich darf Carla Bruni maskenhaft finden und die Idee, dass ein kleiner ehrgeizbessener Möchtegernnapoleon ihr Traummann ist, enttäuschend finden, da ich sie als Sängerin und dereinst schöne lebendig wirkende Frau einmal geschätzt habe : ich werde nicht darauf herein fallen, jede Frau aus Frauensolidarität nett finden zu müssen.:blumengabe:

Letizia finde ich netter : auch mit ihrem Gatten : ich mag dieses Paar : und dieser Sarkozy..grrr..: igitt..:lachen: : und dass Carla Maskengesicht immer noch erzählt, dass sie sich keiner Schönheitsop unterzog, passt zum kleinen Möchtegernnapoleon mit den hohen Absätzen ( so :-)..)

Inaktiver User
29.04.2009, 16:51
Es gibt ein Studie, die gegenteiliges behauptet, eben dass Frauen heute den Konkurrenzkampf , der immer noch als unweiblich gilt, auf Gebieten wie MutterschaftvsNichtmutterschaft, VollzeitberufstätigkeitvsHausfrauentätigkeit austragen..:lachen: : und das gerne mit politisch motivierter Attitude.

Und auch davon erzählt diese Forum ...

Verstehe ich Dich richtig- und Du meinst, es gibt diesen als "unweiblich geltenden Konkurrenzkampf" auf den (Nebenschauplatz-)gebieten nicht? Oder doch:wie?:

Ich sehe den auch. Und bedauere das; denke aber, dass das zum Menschsein dazugehoert, zu Maennlein und Weiblein, nur die Wahl der Mittel sich immer wieder aendert.

Haette mir eine etwas neutralere Berichterstattung bei Bruni/Kronprinzessin gewuenscht; in der Art: Sie haben sich beide Muehe gegeben, sich gut praesentiert usw. und nicht immer die Betonung und das Lauern aufs Ausstechen der anderen.

Deine Einschaetzung zu MoechtegernNapoleon/fuer mich eher Luis- de- Funes-Nachfahre teile ich.

eli65
29.04.2009, 17:33
Doppelt, siehe naechster Beitrag :blumengabe: sorry !

eli65
29.04.2009, 17:34
Also, die Letizia ist ja schon verdammt duenn (gibt Anlass zu wilden Spekulationen), aber den Wirbel, den die Presse um die Bruni macht, den hab ich ehrlich gesagt noch nie verstanden.

Inaktiver User
29.04.2009, 21:36
Also an mir geht Habekeinekrummenasemehrlaetizia, genauso am gut gepolsterten Popöchen vorbei wie Caaarla !:freches grinsen:
Und froh bin ich,nicht deren Eheherren an der Backe zu haben,den diese Herren sind beide grottig:knatsch:
Also, wen's interessiert,warum nicht,das Wetter ist ja wieder nicht so prickelnd,bei uns im Norden jedenfalls...:smile:

eli65
30.04.2009, 16:37
Leider ist mit der geraden Nase auch die Persoenlichkeit von Letizia fast komplett verschwunden, finde ich sehr schade ... aber egal, sie muss sich damit wohlfuehlen ..

Inaktiver User
30.04.2009, 18:02
Leider ist mit der geraden Nase auch die Persoenlichkeit von Letizia fast komplett verschwunden, finde ich sehr schade ... aber egal, sie muss sich damit wohlfuehlen ..


Persönlichkeit kann durch Nasenbegradigung verschwinden ? :ooooh:

Macht mir keine Angst..:lachen:

Nein, Persönlichkeit hat man. Die ist. Manchmal ist sie schräg, manchmal gradlinig :-)

eli65
01.05.2009, 08:12
Das gewisse Etwas, was auch mit zur Persoenlichkeit eines Menschen beitraegt, ist bei Letizia weg. Ich fand diese Nase sehr passend, hatte mich nicht gestoert, jetzt ist alles langweilig gerade .. wenn du verstehst, was ich meine ??

Inaktiver User
01.05.2009, 10:36
Das gewisse Etwas, was auch mit zur Persoenlichkeit eines Menschen beitraegt, ist bei Letizia weg. Ich fand diese Nase sehr passend, hatte mich nicht gestoert, jetzt ist alles langweilig gerade .. wenn du verstehst, was ich meine ??

Diese Sicht ist die Sicht eines Betrachters, der nur Äußerliches sieht : die Persönlichkeit ändert sich nicht durch eine Nasen-OP.

Wenn "das gewisse Etwas" nur ein kleiner Nasenbuckel wäre, das per OP verschwindet, dann wäre das traurig.

Ich denke hingegen, dass jeder Mensch mehr ist : auch jede Frau, die in der Öffentlichkeit steht.

Natürlich verstehe ich wohl auch was Du meinst : den Charme bestimmter "Makel" und Verärgerung darüber, dass manche Frau sich diese wegoperieren lässt.

Ich gestehe aber auch " Promifrauen " zu, dass sie ihre für sie treffenden Gründe haben, wenn sie das tun : das muss ich gar nicht nachvollziehen können : doch über ihre Persönlichkeit möchte ich deshalb trotzdem nicht urteilen, selbst wenn ich Cala Bruni maskenhaft schimpfe :-)

Auch eine "Promifrau" muss nicht Spiegel und Identifikationsfigur für alle sie in den bunten Blättchen betrachtenen Frauen sein : diese Last wird mancher aber aufgebürdet.. : und Resultat ist manchmal ein sehr unschöner Blick, der ja nur einer auf die Oberfläche sein kann..

Inaktiver User
01.05.2009, 13:50
Zur Nasenfrage (und dass es ueberall nach Fruehling riecht, hilft...):

Ich verstehe Klees Einwand, dass eine Persoenlichkeit mehr umfasst als eine geradegebogene Nase; dennoch laesst sich eine Frau (ob Letizia v. Spanien oder Elfriede Huhn) ja aus irgendeinem Grund die Nase operieren, sich "berichtigen", glaetten und zeigt das in diesem Fall an einem veraenderten Profil. Und ein Profil ist schon auch Teil dessen, was ich zeigen moechte, was andere an mir als "typisch" erkennen- fehlt das nun oder veraendert es sich grundlegend, tja, da veraendert sich zumindest auch die Art, wie ich gesehen werden moechte; ein anderes Signal wird ausgesandt als zuvor; nicht nur der auf Aeusserlichkeiten fixierte oder an diesen haengenbleibende Betrachter nimmt etwas anders wahr, es ist ja auch anders, bewusst und wird gewollt veraendert von der umgemodelten Frau gezeigt.
Im 18. Jahrhundert galt der Schattenriss (http://de.wikipedia.org/wiki/Schattenriss), die Profillinie der Person, als deren Essenz; als reiner Inbegriff der Person. Natuerlich ist das Quatsch; natuerlich lassen Gesichtszuege oder Profillinien keine Rueckschlusse auf die Person oder gar eine schematische Kategorisierung bestimmter Personentypen zu, wie Lavater sie versucht hat und was ganz schoen gefaehrlich werden kann ("Verbrechergesicht", z.B.), aber dennoch...

Bei einer Brustfrage saehe es also womoeglich ganz anders aus, aber im Falle einer begradigten, veraenderten Profillinie finde ich es nicht zu weit interpretiert, dass man auch etwas Typisches der Person und somit einen Teil ihrer Persoenlichkeit als verloren gegangen betrachtet.

Inaktiver User
01.05.2009, 14:15
was für ein interessanter Blickwinkel, himbeertorte

Danke dafür :blumengabe:


( OT :Dein Nick macht mir immer Süßesjieper..:smile:, dem ich gleich nachgeben werde)

Inaktiver User
01.05.2009, 14:25
Guten Appetit, Klee!:blumengabe:

eli65
01.05.2009, 14:37
Bravo Himbeertorte, genau so hab ich das gemeint. Ich danke dir von Herzen dafuer, nicht zuletzt fuer das fleissige Tippen :schild genau: ! Ich dachte schon, mich versteht wieder mal kein Mensch hier ... :knicks: ... :kuss: und:

Nicht boese sein, liebe Klee. Aber der interessante Blickwinkel, der kommt bei mir auch von der vielen Fotografiererei ... :smile: ...

Inaktiver User
01.05.2009, 14:40
Bravo Himbeertorte, genau so hab ich das gemeint. Ich danke dir von Herzen dafuer, nicht zuletzt fuer das fleissige Tippen :schild genau: ! Ich dachte schon, mich versteht wieder keiner hier ... :knicks: ...

und ich glaube nicht, dass man es nur so meint, wenn man eine Promifrau in einem bunten Blatt sieht..

und daher mein Insistieren.. : diese Promifrau wird strenger bewertet und von ihr wird Vorbild erwartet und ist doch nur einfach ein Mensch

Diese Betrachtung ist die Kehrseite von Bewunderung : auch das ist zu viel, finde ich, genau wie die Erwartung, dass irgendeine Promifrau etwas besser als eine " Normalofrau "machen sollte..

Aber wir tun es wohl doch.. :-)

:blumengabe:

Inaktiver User
01.05.2009, 14:47
Guten Appetit, Klee!:blumengabe:

danke:blumengabe: : gleich gibt es Pflaumenkuchen..:lachen:

eli65
01.05.2009, 14:53
Ich hab sie am 12. April sogar fotografiert, also in live erlebt. Allerdings war das ein oeffentlicher Anlass. Ist aber an Ostern schon Tradition in Spanien, dass sich die Koenigsfamilie in die Kathedrale von Palma zum Gottesdienst begibt mit anschliessender Begruessung beim Volk, dass geduldig draussen vor der Tuere wartet. So auch dieses Jahr :knicks:, ich habe also schon irgendwo einen Bezug zu der Frau, sie ist naemlich ganz schoen volksnah .. man soll es nicht glauben.

eli65
01.05.2009, 14:55
@klee, um dein letztes Posting zu beantworten :
Es geht hier um zwei Promifrauen, naemlich um Bruni und Letizia. Wenn ich dazu meine Meinung nicht mehr sagen darf, nur weil das Promifrauen sind, na dann frag ich mich, was die Diskussion hier eigentlich soll :smile: ?? Ich rege mich nicht auf.. bitte nicht falsch verstehen, ist nur so ne Frage von mir, nix weiter :knicks: ...

Inaktiver User
01.05.2009, 20:16
Vielen Dank, eli, fuer das Kompliment! :wangenkuss:
Ich tippe gern.
Und Du fotografierst? :erleuchtung:Daher das Horst Lichter-Zitat.
Finde ich ganz spannend. Und erzaehl ruhig weiter von Deinen Promi-Momentaufnahmen- ich lese das gern. Sonst waere ich nicht in diesem Forum unterwegs. Hier gehoert das doch hin.
Und Pflaumenkuchen- hmmmm.

Ein :Sonne: Wochenende allen!

eli65
02.05.2009, 15:02
Ui, gern geschehen ... liebe Tarta de Frambuesas :smirksmile: so nennt sich das Ding auf Spanisch ... so viele Promis hab ich in meinem Leben nicht fotografiert, aber gesehen schon, besonders in dieser Stadt in der ich seit geraumer Zeit lebe ... u.a. gesichtet:

Otto Sander, Juergen von der Lippe, Uwe Ochsenknecht mit seinen Soehnen, Herbert Hermann mit seiner Freundin, Sonja Kirchberger, Arabella Kiesbauer, Udo Walz, Bastian Pastewka (der ist seeehr nett :liebe:), Letizia von Spanien, Koenigin Sofia beim Einkaufen im Kiosk, Rafael Nadal, die halbe Koenigsfamilie, Stefan Lehmann und den Baumpaul beim Bummeln (Antenne Bayern), einer der Schauspieler von Unter Uns, einen von Marienhof beim Chatten entdeckt im Internet-Café, Heinz Hoenig, Costa Cordalis, etc. etc.

:smile: Du darfst mich aber noch duzen, keine Frage. Mit dem Bastian Pastewka hab ich mich ne Viertelstunde unterhalten, das war ganz toll .. mitten auf der Strasse .. unvergesslich (Autogramm hab ich auch eins bekommen von ihm, klasse Typ !)

schnarchstop
02.05.2009, 15:30
Bei den beiden Damen gehts weniger um eine Konkurrenz-Situation zwischen ihnen, sondern mehr um einen Überlebenskampf der Printmedien. Was sollen sie auch den lieben Tag lang schreiben ?

Die Journalisten kämpfen um ihren Arbeitsplatz und je abhobener die Berichterstattung ist, desto besser.
Dabei wird gelogen und verunglimpft und beschönigt. Was wirklich passiert bleibt auf der Strecke.

Inaktiver User
03.05.2009, 14:17
@schnarchstop: Ich weiss nicht; "die" Medien? Welche genau? Da gibt es doch gewaltige Unterschiede, immernoch. Und die "gelben Blaetter", die mit Klatsch&Tratsch Auflage machen, versprechen sich ja beim Portraetieren zweier Promidamen in Gestalt einer zum Duell stilisierten Begegnung etwas von uns, den Lesern; auch unsre (niederen und hoeheren) Beduerfnisse, oder Beduerfnisse nach Niederem und Hoeherem steuern das Angebot.
Die Klatsch&Tratsch-Presse weiss, dass "das" anscheinend gut bei uns Lesern ankommt, sich gut verkauft.
Ich sehe "die" Presse nicht losgeloest von unsrem Klatschhunger, der auch weibliche Duelle einschliesst. Nur, warum? Wenn zwei sich streiten, freut sich die dritte?

@eli: Das ist ja eine nette Liste. Und Herr Pastewka machte bereits im Fernsehen einen sehr sympathischen Eindruck.:smile:
Viel Spass beim Zufaelligtreffen!
(P.S.: Und muesste ich das Bild aus Deinem Avatar erkennen? Hast du den Herrn fotografiert?)

eli65
03.05.2009, 17:01
Den Herrn hab ich auf einem Konzert persoenlich kennengelernt, es ist der mexikanische Top-Saenger Alejandro Fernández, der neben einer begnadeten Stimme auch noch aussieht, wie ein junger Gott :zwinker: bin seinerzeit fast in Ohnmacht gefallen ... er hat geredet mit mir, dann kam die Umarmung und da war's um mich geschehen, seitdem bin ich sein weltgroesster Fan .. besitze ueber 10 CD's und hoere sie alle immer wieder gerne, wie am ersten Tag :knicks: ...

PS: Fotografiert hab ich ihn aber nicht, ich bin ja fast ohnmaechtig geworden ... :ooooh:....

Inaktiver User
03.05.2009, 20:58
Fotografiert hab ich ihn aber nicht, ich bin ja fast ohnmaechtig geworden ... :ooooh:....:freches grinsen:

Inaktiver User
05.05.2009, 20:06
In der englischen Presse (http://www.timesonline.co.uk/tol/comment/columnists/india_knight/article6211045.ece)hat das Thema auch jemanden beschaeftigt. Betonung lag allerdings auf den Allerwertesten der zwei Frauen.

@eli: Ist der huebsche Saenger jetzt durchgebrannt? Hinter Schloss und Riegel? :smirksmile:(s.avatar) Gar nicht so fernliegende Anspielungen auf die Schweinegrippe erspar ich Dir aber...

Maerchenglanz
06.05.2009, 10:04
ich habe also schon irgendwo einen Bezug zu der Frau, sie ist naemlich ganz schoen volksnah .. man soll es nicht glauben.

Mir ist Letizia jedenfalls sehr sympathisch.

Carla Bruni ist mir irgendwie zu aufgesetzt und "künstlich". :knatsch:

Maerchenglanz
06.05.2009, 10:09
Und ich gestehe: Als ich 13 war, wollte ich gern später Letitias jetzigen Mann heiraten ... :zwinker: :knatsch: :freches grinsen:

Inaktiver User
06.05.2009, 10:23
Die olle Schlaftablette? :zwinker:

Maerchenglanz
06.05.2009, 10:51
Die olle Schlaftablette? :zwinker:

Ehrlich gesagt gefällt er mir heute noch. :zwinker: :freches grinsen:

Inaktiver User
06.05.2009, 13:46
Felipe sah doch mal gut aus. Aber mit der Zeit aendert sich der eigene Geschmack- und der beschwaermte Typ auch.

Und Maerchenglanz bleibt sich eben treu:smirksmile:.

Maerchenglanz
06.05.2009, 16:23
Felipe sah doch mal gut aus.

Bääh!

Ich finde ihn heute noch "nicht unschnuckelig." :schild genau: :zwinker: