PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie die Leistungen der gesetzl KKV als Laie vergleichen



Skorpion78
03.03.2009, 10:27
Hallo ihr,
da ja nun alle KKV-Sätze angeglichen sind überlege ich mir die Krankenkasse zu wechseln um eine für meine Bedürfnisse beste zu finden. Leider sind die Infobroschüren alle Krankenkasse dürftig und sehr banal. Wie und wo kann ich also als Laie trotzdem die Leistungen vergleichen?

Danke im Vorraus.
Skorpion

Inaktiver User
05.03.2009, 04:23
Hallo Skorpion,

die Leistungen der gesetzlichen Kassen sind sehr einheitlich. Sie dürfen nur in 5 % variieren. Bis auf diese sog. Satzleistungen kommen allen Mitgliedern die gleichen Leistungen zu.

Inaktiver User
05.03.2009, 08:36
Boaaah... welch irreführende Antwort!

Hast Du schon einmal überlegt, welche Unterschiede sich im Einzelfall daraus ergeben können?


Die eine GKV bezahlt für Hospizleistungen, bei der anderen bleibt man auf den Kosten sitzen....
Die eine GKV zahlt die Haushaltshilfe auch, wenn keine Kinder unter 12 Jahren im Haushalt leben (für Singles sehr wichtig), die andere GKV bezahlt nur, wenn Kinder entsprechend vorhanden sind
Die eine GKV bietet Zahnersatz ohne Zuzahlung, bei der anderen GKV zahlt man viele tausend Euro aus eigener Tasche
Die eine GKV bietet Homöopathie-Leistungen auf Karte, bei der anderen GKV zahlt man alles selbst oder muss sich um die Abrechnung selbst kümmern (oder gar in Vorleistung gehen)
Die eine GKV ist schuldenfrei, die andere GKV schiebt einen Schuldenberg vor sich her
Die eine GKV schenkt Dir jedes Jahr eine kostenlose private Zusatzversicherung, bei der anderen GKV zahlst Du diese entweder selbst oder Du verzichtest auf wichtige Leistungen
Die eine GKV bietet dem Mitgliedern ein verbrieftes Recht auf eine jährliche Gesundheitsreise, die andere knausert schon bei einem Antrag auf eine Kur (geschweige denn, dass sie eine Gesundheitsreise auch nur anbietet)
Die eine GKV bietet einen Erinnerungsservice für Vorsorgeuntersuchungen, die andere GKV (wie die AOK im Falle meiner Mutter) freut sich, wenn zwischen zwei Zahnarztbesuchen statt 12 Monate versehentlich 13 Monate sind, weil sie dann weniger bezahlen muss
und und und und....


Ich könnte ohne Probleme hier mindestens 4 oder 5 DinA4 Seiten mit deutlichen Unterschieden auflisten.

Mir persönlich ist es auch lieber eine Kasse zu wählen, welche die 5% in eine zusätzliche Versorgung/Früherkennung bei den Mitgliedern steckt, anstatt eine Kasse zu haben, die das Geld in rechtswidrige Kunden-Rückgewinnungs-CallCenter-Aktionen steckt und einen Außendienst aufbaut, der abwandernde Beitragszahler mit falschen und sogar rechtswidrigen Maßnahmen wieder zurück ins eigene Haus bringt. Beitragsmißbrauch nenne ich so etwas.

Sorry, aber 5% kann vor allem für jemanden, der gezielt Leistungen sucht oder der besondere Leistungen aufgrund einer Vorerkrankung unbedingt benötigt, eine ganze Menge sein.

Gruß justii

izzie
05.03.2009, 09:07
Gibt es irgendwo eine Übersicht über diese 5% Unterschiede der GKV oder muss man sich die mühsam zusammensuchen?

Inaktiver User
05.03.2009, 09:21
Es gibt verschiedene Möglichkeiten:

1) Kostenlose Angebote im Internet:
Diese sind zumeist äußerst lückenhaft und oberflächlich zusammen gestellt und beinhalten nur ein Mindestmass an vergleichbaren Positionen (meist nur 5 bis 8 Standard-Mehrleistungen)

2) Kostenpflichtige Angebote im Internet:
Ich kenne nur ein einziges kostenpflichtiges Angebot, das wirklich eine gute Übersicht vorweisen kann. Aber auch hier sind die Leistungen nicht immer aktuell. Dies wird schon durch Vater Staat verhindert, der sich fast wöchtentlich/monatlich Änderungen an der GKV einfallen lässt.

3) Eigen-Recherche: Diese Variante ist kostenlos, dafür aber mit viel Aufwand verbunden. Wer also viel Zeit hat und mit der nötigen Sorgfalt vorgeht, kann hier sicherlich mit einem guten Erfolg rechnen.

4) Recherche durch einen Fachmann:
Es gibt Fachleute die gegen Honorar seitens der Mandanten solche Recherchen durchführen, es gibt aber auch solche, die gegen eine Provision seitens der Krankenkassen entsprechende Recherchen zur Verfügung stellen.
Hier kommt es auf die persönliche Neigung an, welcher Variante man den Vorzug gibt. Der Zeitaufwand ist hier natürlich deutlich geringer als bei den Varianten 2) und 3) und die Treffer-Sicherheit sicherlich deutlich größer als bei Variante 1).

Wichtig ist dabei jedoch immer, dass der Versicherte möglichst genau benennen kann, auf welche Leistungen er besonderen Wert legt (etwa aufgrund einer Vorerkrankung). "Denn wer nicht weiß, wo er hin will, braucht sich nicht wundern, wenn er wo anders ankommt..."

Schöne Grüße

justii

coco13
05.03.2009, 15:03
Hier gibt es auch Denkansätze bzw. Fragestellungen: http://www.test.de/filestore/broschuere_bmg.pdf?path=/b9/50/eea5cbb0-9c65-4be5-a56e-9b0e020962c9-file.pdf&key=C52DD371BB083C65B7C1C6EF24F8B3292B32385C

Skorpion78
06.03.2009, 10:12
Vielen Dank für die hilfreichen Antworten.

Da ich genau weiß was ich will ist es mir eben bei der Recherche aufgefallen wie oberflächlich die Leistungsbroschüren der einzelnen Krankenkassen sind. Da bleibt wohl nur der Gang zum Fachmann. Wie heißen diese auch Versicherungsmarkler und wie finde ich einen unabhängigen und guten dafür ?:ooooh:

Inaktiver User
06.03.2009, 11:58
Ja, mit den Leistungsbroschüren kannst Du Dir da nicht behelfen. Diese sind auch nicht rechtsverbindlich.
Allein die Satzungen der GKV'n bieten hier rechtsverbindliche Aussagen, evtl. kann man sich auch von der jew. in Frage kommenden GKV eine Zusammenstellung sämtlicher Mehrleistungen zur Verfügung stellen lassen.

Der Rest ist tatsächlich "Handarbeit".

Viele Versicherungsmakler bieten eine, zwei oder drei GKV'n mit an, aber nur die wenigsten bieten einen solchen umfassenden Service, da die Honorierung im Vergleich zur PKV verschwindend gering ausfällt.

Vielleicht kann ich Dir trotzdem helfen...
Ich schicke Dir mal eine PN

Lg. justii

Inaktiver User
07.03.2009, 16:38
Boaaah... welch irreführende Antwort.

Nein, hatte mich nur kurz gefasst & wollte damit sagen, dass man nur hinsichtlich dieser 5 % vergleichen kann, da die allgemeinen Leistungen der öffentlich-rechtlichen Kassen identisch sind. Was diese 5 % ausmachen können, hast Du schön erläutert. Auch welche Möglichkeiten es zum Vergleich gibt.

Inaktiver User
07.03.2009, 16:43
Wie heißen diese auch Versicherungsmarkler und wie finde ich einen unabhängigen und guten dafür ?:ooooh:

Gute Frage. Viele Makler arbeiten mit bestimmen Krankenkassen zusammen oder sie verfügen nur über die Daten einiger Kassen. & in Deutschland gibt es über 300 Kassen… & dann, woher wissen, ob sie unabhängig sind oder nicht.

Cytheria
24.04.2009, 11:14
Ich stehe vor der gleichen Frage....


Was muss ich denn alles bedenken, welche Fragen sind wichtig, wenn ich in die gesetzliche wechsle?

Was sollte unbedingt dabei sein?

Und: Was ist eine Zahnzusatzversicherung?

Hilfe, ich kenn mich echt überhaupt nicht aus und muss innerhalb von ner Woche was finden..... :knatsch:

Kann jemand helfen?

Cy