PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kater mäkelt über`s Futter



Inaktiver User
21.02.2009, 19:30
So langsam werde ich wütend. Was ich Paul auch hinstelle, er wendet sich angewidert ab. Ob Trockenfutter, teures Naßfutter, billiges Naßfutter, Selbstgekocht oder sonstwas. Er frißt 3 Happen und schnurrt dann um meine Beine als wenn er sagen will: hast du nicht was anderes? Ich kann doch nicht 20 Sorten auf einmal öffnen und dann alles wegwerfen. Zum Teil habe ich es schon in den Garten gestellt für die Tiere draußen. Aber ich habe Angst, dass es Ratten anlockt. Was mache ich bloß mit dem verwöhnten "Vieh". Übrigens, gesund ist er. War gerade beim Tierarzt zur Kontrolle.
Hat jemand einen Rat? :knatsch:

Tszimisce
21.02.2009, 19:38
Es heißt zwar, daß Katzen irgendwann fressen, wenn sie hungrig genud sind, aber ich kann das nicht bestätigen - meine wird dann immer nur entnervend aggressiv. Wovon hat sich der Kater denn früher ernährt?

Inaktiver User
21.02.2009, 19:38
Da heißt es Geduld haben! Oder: wer hat den längeren Atem? Das habe ich mit meinen Katzen auch durch. Habe dann einfach nix anderes hingestellt und irgendwann...da ging`s.

Inaktiver User
21.02.2009, 19:46
Es heißt zwar, daß Katzen irgendwann fressen, wenn sie hungrig genud sind, aber ich kann das nicht bestätigen - meine wird dann immer nur entnervend aggressiv. Wovon hat sich der Kater denn früher ernährt?


Er ist erst 9 Monate alt. Vor einiger Zeit hat er Whiskas und Animonda gefressen. Auch verschiedene Sorten Trockenfutter. Sogar selbstgekochtes Hühnerfleisch.
Jetzt auf einmal sowas?

Inaktiver User
21.02.2009, 20:24
Goedenavond lieverd, :zwinker:
Du machst ja deinem Namen alle Ehre und bist echt eine ganz liebe Katzenmutti.Aber könnte es sein, dass der kleine Mann dich ganz geschickt um den Finger wickelt? Tszimisces fährt ja die härtere Tour. :ooooh:
Lieverd, du erinnerst mich an meine Freundin Luise, die ihren Katzen, wenn sie mäkelig waren immer ein ganzes Büffet aufbaute.:freches grinsen:
" Willy, Mohrle usw. frisst nicht. Ich weiß nicht, was ich noch machen soll." stöhnte sie oft. Allerdings waren die jeweiligen Katzen keinesfalls abgemagert. Wenn sie in Urlaub war, rief ich den Katzensitter-Freund an:"Und? Probleme mit dem Füttern?"
"Nee, gar nicht. Ich stell was da hin und entweder isst sie es oder sie lässt es."
Aha, dieser grobschlächtige Kerl wagte es nur ein einziges Futter anzubieten anstatt 5 Sorten aufzumachen, Frischfleisch, Katzenmilch etc zu kredenzen!:knatsch::zwinker::freches grinsen:
Wie heißt es noch so schön?
Es ist noch keine Katze vor einem vollem Futternapf verhungert.

Noch eine Frage Lieverd: wie lange lässt du das Futter stehen? Trofu und Dosenfutter.

Inaktiver User
21.02.2009, 20:36
Goedenavond Inari,
das Futter wird sofort weggeräumt wenn er gefressen hat; Naßfutter sowie auch Trockenfutter. Und dann werden die Schälchen gleich gespült. Auch jetzt. Wenn er 3 Happen gefressen hat, wird alles gleich weggeräumt. Ich bin da sehr pingelig.
Na, ich werde mal "hart" bleiben. Es gibt eben nur eine Sorte im Moment. Wenn`s auch schwerfällt. Ich werde ja sonst arm bei dem Kater.
Ich hab auch unseren Nachbarn "in Verdacht". Der liebt Paul sehr. Vielleicht verwöhnt der ihn ja mit diversen Sorten Futter. Obwohl, der ist eigentlich sehr geizig. Kann ich mir also auch nicht so richtig vorstellen.

rainbow13
21.02.2009, 20:54
Ich hab auch 2 Mäkelliesen hier. Sie bekommen früh was in das Schälchen, das bleibt bis abends drin und wird dann- sofern noch vorhanden- entsorgt. Dann gibt es Abendessen und das bleibt bis morgens stehen. Und das ist meist weg.

Meine Paula, die trotz Mäkeln, recht dick ist, frisst das meistens.

Ich würde an Deiner Stelle das Futter etwas länger stehen lassen,
vielleicht bekommt der Herr ja Apettit wenn er es riecht.
Trotzdem solltest Du darauf achten, dass er nicht abnimmt. Meine Willi würde vor dem vollen Topf verhungern, vor sie etwas fressen würde, was sie nicht mag.

Und vielleicht mal ein Tipp, so als Leckerlie kannst Du mal Babynahrung anbieten, z.B. auf Bio-Hühnchenfleisch ab dem 4.Monat sind meine ganz wild. Das ist natürlich nur für den Fall, dass er gar nichts mehr frisst, denn als Dauerzustand kann man keine Babynahrung füttern.

Rainbow

Inaktiver User
21.02.2009, 21:03
Und vielleicht mal ein Tipp, so als Leckerlie kannst Du mal Babynahrung anbieten, z.B. auf Bio-Hühnchenfleisch ab dem 4.Monat sind meine ganz wild. Das ist natürlich nur für den Fall, dass er gar nichts mehr frisst, denn als Dauerzustand kann man keine Babynahrung füttern.

Rainbow

Oh ja, das werde ich mal kaufen. Das mag er bestimmt. Ausnahmsweise mal, wenn ich sehe, dass er dünner wird.
Das darf man auch nicht jedem erzählen. Die halten einen für verrückt.:zwinker:

Inaktiver User
21.02.2009, 21:06
Ach, lieverd, ich bin auch nicht viel anders drauf. Grad hat mein Glückskätzchen wieder Straußenfilet stehen lassen. :peinlich:
Aber frag doch mal deinen Nachbarn, ob er Paul kulinarisch verwöhnt. Auch ein Geizkragen könnte Leberwurst oder Käse im Haus haben.:zwinker:


Ich würde an Deiner Stelle das Futter etwas länger stehen lassen,
vielleicht bekommt der Herr ja Apettit wenn er es riecht.
Abgestandenes Futter ist vielleicht für Hunde ganz appetitlich, aber Katzen fressen es dann eher, weil sie doch Hunger bekommen. :zwinker:


Trotzdem solltest Du darauf achten, dass er nicht abnimmt. Ganz wichtig. Vor allem ein Kater im Wachstum sollte ja eher zulegen.


Willi würde vor dem vollen Topf verhungern, vor sie etwas fressen würde, was sie nicht mag.
Echt? Aber ganz sicher weißt du es nicht, oder?


Babynahrung anbieten, z.B. auf Bio-Hühnchenfleisch ab dem 4.Monat sind meine ganz wild. Finde ich keine schlechte Idee als Übergang. Es gibt ja auch wirklich untergewichtige Katzen. Ich habe gerade auch Spezialfutter für meinen sterbenskranken Kater zu Hause. Hills a/d und Royal Canin Recovery vom TA. Soll besonders schmackhaft sein, aber das ist wirklich nur was für den Notfall.

Inaktiver User
21.02.2009, 21:26
Meine derzeitige Katze ist auch sehr mäkelig. Ich habe lange gebraucht, bis ich wußte, was sie sehr mag, mag und was gar nicht. Aber alles auf einmal fressen hat sie noch nie gemacht. Ich füttere morgens und abends Naßfutter und räume die mal mehr oder minder leergefressenen Schalen erst zur jeweils nächsten Futterzeit weg. Trockenfutter steht rund um die Uhr zur Verfügung.

Übrigens habe ich neulich irgendwo im Net gelesen, dass diese ganzen üblichen Katzensorten (die lilanen, die mit dem Petersiliensträußchen etc.) ziemlicher Dreckmist sind. Die meisten enthalten neben für Katzen oft nicht gut verdaulichen und nierenschädigenden Abfallprodukten max. 4% Fleisch - das Aldifutter schneidet dabei noch am besten ab. Tatsächlich sind fast alle meine Katzen an Nierenversagen gestorben. Gute Nahrung gibt es natürlich (Tierarzt - führt aber auch der Fressnapf) und siehe da - meine superverwöhnte Mistkatze langte dabei sofort ordentlich zu. Nur mal so als Info.

Atis
21.02.2009, 21:45
Goedenavond Inari,
das Futter wird sofort weggeräumt wenn er gefressen hat; Naßfutter sowie auch Trockenfutter. Und dann werden die Schälchen gleich gespült. Auch jetzt. Wenn er 3 Happen gefressen hat, wird alles gleich weggeräumt. Ich bin da sehr pingelig.

:wie?:

Warum räumst Du das sofort weg?

Ich würde es so machen wie Inselsommer:


Ich füttere morgens und abends Naßfutter und räume die mal mehr oder minder leergefressenen Schalen erst zur jeweils nächsten Futterzeit weg. Trockenfutter steht rund um die Uhr zur Verfügung.

Twinkie
21.02.2009, 22:43
Unsere Katze ist auch so ein fuzzy eater. Zuerst hab ich ewig rumprobiert, und jetzt weiss ich welche 3 Sorten sie frisst und dabei bleibts. Es macht mich sauer wenn ich volle Katzenfutterdosen in den Muell schmeisse, schliesslich kostet dass alles auch Geld.

Trockenfutter und Wasser hat sie rund um die Uhr, der Nassfutternapf wird gespuelt wenn sie ihn ganz leer frisst, wenn nicht lass ich den Rest drin (so dass sie noch snacken kann wenn sich der Hunger meldet) und spuele vor der naechsten Mahlzeit.

Violine
21.02.2009, 22:47
Übrigens habe ich neulich irgendwo im Net gelesen, dass diese ganzen üblichen Katzensorten (die lilanen, die mit dem Petersiliensträußchen etc.) ziemlicher Dreckmist sind.

Wer es genauer wissen will:


Was ist eigentlich in der Dose?
Los geht es meist mit „Fleisch und tierischen Nebenerzeugnissen“. Das ist nichts anderes als: billige Schlachtabfälle, zerkleinertes Fell, Knochen, Federn, Schnäbel, Wolle, Urin und etliches mehr. Auch wenn die Katze in der Natur die ganze Maus frisst, ist das Verhältnis der einzelnen tierischen Bestandteile in der Dose nicht ausgeglichen und die Qualität des verwendeten Fleisches nicht sehr hoch, weil das für den Hersteller viel zu teuer wäre. Generell kann man sagen, dass der Fleischanteil daran immer sehr gering ist, und die "4% Huhn, Kaninchen etc." bedeuten nichts anderes, als dass von diesen Abfällen 4% von entsprechendem Tier stammen. Diese Abfälle sind für den menschlichen Verzehr nicht zugelassen, und fallen deshalb auch nicht unter die Bestimmungen der Lebensmittelindustrie. Nicht alle verwendeten Kadaver sind frisch, und außerdem werden natürlich auch kranke Tiere verarbeitet, so dass sich u.a. auch karzinogenes Gewebe in den Dosen befindet. Nicht sehr appetitlich und auch nicht sehr gesund!

Normalerweise würde eine Katze dieses Zeug nicht anrühren, aber die zugesetzten Fette (Abfallfette, z.B. altes Bratfett), die Geschmacks- und Konservierungsstoffe und der zugesetzte Zucker lassen die Katze ihren Ekel vergessen.

Dann wird es richtig kritisch. Als nächstes stehen „pflanzliche Nebenerzeugnisse“ und „Getreide“ auf dem Plan. Darin enthalten sind unter anderem zerstoßene Erdnussschalen, Getreideabfälle aller Art und vor allem viel Soja, denn das ist schön billig. Diese Inhaltsstoffe sind völlig widernatürlich, denn, anders als Hunde, benötigen Katzen zur Deckung ihres Energiebedarfs keine Kohlenhydrate, sondern Eiweiße (Proteine). Ihr Darm ist viel zu kurz, um die langkettigen Kohlenhydrate vollständig aufzuschließen. Das große Problem bei der Sache ist folglich, dass Katzen diese sowie alle pflanzlichen Eiweiße, z.B. aus Soja, nicht komplett verdauen können!! Dies gilt ebenso für fast alle Gemüsesorten, von denen lediglich Karotten (nicht roh!) für die Katze verdaulich sind. Deshalb sollte der Kohlenhydrategehalt (Getreideprodukte) so niedrig wie möglich und die verwendeten Getreidesorten so hochverdaulich wie möglich sein (z.B. Reis).

Wird dem Körper der Katze pflanzliches Material zugeführt, muss es dieser als „Sondermüll“ verarbeiten, wobei lebenswichtige Organe wie Niere und Leber übermäßig strapaziert werden und somit ziemlich früh ausgemergelt sind. So stirbt dann auch jede 2. Katze an Nierenversagen, und solche Organschäden entstehen sehr häufig durch Ernährungsfehler!

Ein hoher Anteil an pflanzlichen Inhaltsstoffen begünstigt außerdem die Bildung von Harnsteinen, weil er dafür sorgt, dass der Harn
basisch wird. Fleisch wiederum macht den Harn sauer und verhindert so die Bildung von Harnsteinen. Dies gilt nicht für ältere Katzen und Katzenwelpen, die von Natur aus einen sehr sauren Harn haben.

Zum Schluss findet man noch eine besondere Überraschung in der Dose: Zucker! Dieser schädigt nachweislich den Organismus der Katze und verursacht Zahn- und manchmal auch Bauspeicheldrüsenprobleme. Zudem fördert er die überproportionale Vermehrung von Pilzen im Darm, was dazu führt, dass die Darmflora aus dem Gleichgewicht kommt, der Organismus belastet wird und außerdem fortan ein Großteil des der Katze zugeführten Futters der „Ernährung“ der Pilze zugute kommt, und nicht Ihrer Katze. Übrigens: Ob „Zucker“ oder „Karamell“ auf der Dose steht, ist unwichtig. Karamell ist nämlich auch ein Zuckerderivat und hat dieselben Gesundheitsschäden zur Folge!

Inaktiver User
22.02.2009, 00:03
Genau, danke Vio, genau das habe ich auch gefunden, dazu gab es allerdings noch Tipps, welches Futter wirklich gut ist. Seitdem habe ich alle Viecher umgestellt. Ich könnte mich schwarzärgern, dass ich jahrzehntelang für diesen Dreckmist noch teuer bezahlt habe und meinem Flohzirkus damit doch nur geschadet habe.

Inaktiver User
22.02.2009, 09:17
:wie?:

Warum räumst Du das sofort weg?

Ich würde es so machen wie Inselsommer:

Hallo Atis,

ich räume das Futter sofort weg, weil wir im Haus Fußbodenheizung haben und das Futter dann schnell schlecht wird. Außerdem habe ich Bedenken das es Ungeziefer anlockt, die eventuell im Haus sind.
Ich hatte das mal mit Ameisen. An den eingekochten Marmeladengläsern war aussen noch Marmelade vom Einfüllen. Da hat sich eine Ameisenstraße vom Fußboden bis auf´s zweite Regal hoch gebildet. Die haben sich dann außen an den Gläsern gütlich getan.

Inaktiver User
22.02.2009, 09:30
Hallo Vio,

kannst Du mir sagen, welches Futter gut ist? Gerne auch als PN. Würde ich ja gerne kaufen, wenn ich wüßte wo. Denn das herkömmliche Futter so oft wegwerfen kommt letztlich viel teurer.

Inaktiver User
22.02.2009, 09:44
Guten Morgen,

meine "krieg ich rum", wenn ich ein bisschen Parmesan übers Futter reibe (DER muss für die Katz dann ja nicht der teuerste sein :zwinker: ) - denn wenn sie schon mal angefangen hat mit Fressen, macht sie auch weiter (sofern sie wirklich Hunger hat). Dann wird das Schälchen zwar nicht ausgeleckt, aber ich schmeiß nicht mehr soviel weg.

@lieverd:
Schesir, Miamor und Almo Nature (nur als Ergänzungsfutter) bekomm ich z.B. bei uns in einem Zoogeschäft. Ansonsten bestell ich online, bei Zooplus, im Tatzenladen, bei Sandras Tieroase (googlen müsste dich zu den entsprechenden Websites bringen). Erschreck nicht über die doch höheren Preise - sie brauchen dann auch nicht mehr ganz so viel zu fressen, wenns nahrhafter ist.

Grüße

Paula

Violine
22.02.2009, 09:49
Hallo Vio,

kannst Du mir sagen, welches Futter gut ist? Gerne auch als PN. Würde ich ja gerne kaufen, wenn ich wüßte wo. Denn das herkömmliche Futter so oft wegwerfen kommt letztlich viel teurer.

Ich kaufe das Katzenfutter in Bio-Läden. Entweder in speziellen Zoohandlungen oder in Bio-Läden für Menschen.

Ist das jetzt Werbung, wenn ich verrate, dass es Yarrah heißt?:smirksmile:

Inaktiver User
22.02.2009, 09:57
:zwinker: meine dreht sich bei Yarrah komplett wieder um, das Luder, da hilft nicht mal der Parmesan - das wär nämlich für mich am allereinfachsten zu besorgen :smirksmile:

Violine
22.02.2009, 10:04
:zwinker: meine dreht sich bei Yarrah komplett wieder um, das Luder, da hilft nicht mal der Parmesan - das wär nämlich für mich am allereinfachsten zu besorgen :smirksmile:


Naja, wie schon erwähnt wurde: jede Katze hat ihre Vorlieben. Als ich meine beiden auf Biofutter umgestellt habe, war auch meine Hartnäckigkeit gefragt. Sie bekamen definitiv nur das! Und wie heißt es so wahr? Der Hunger treibts rein!

Es ist ähnlich wie mit kleinen Kindern; erst wird gemäkelt, dann schmeckt es doch. :smile:

Tszimisce
22.02.2009, 11:45
Meine kriegt auch Schesir, Miamor, Animonda, Royal Canin und Cosma Thai. So lange es Hühnchen oder Thunfisch ist, wird es meist gnädig angenommen. Und weil ich dieses Wochenende zuhause bin und nicht arbeiten muß, bekommt sie übers Wochenende verteilt ein paar hundert Gramm rohes Rindfleisch, kleingeschnitten, das sie sehr liebt.

Wobei ich sagen muß, auch als ich mir nur Billigstfutter (Ja! und so was) leisten konnte, ist sie davon weder krank geworden noch verhungert. Aber ich fühle mich schon besser, gutes Futter anbieten zu können.

Violine
22.02.2009, 11:49
Wobei ich sagen muß, auch als ich mir nur Billigstfutter (Ja! und so was) leisten konnte, ist sie davon weder krank geworden


Eine schlechte Ernährung quittiert dir dein Tier erst im höheren Alter.

Lakritze
23.02.2009, 12:03
Meine zwei haben auch immer wieder solche Phasen.
Da hilft dann nur ein Diättag : Trockenfutter steht immer da, wird auch gern gefressen - und wenn das nicht reicht, sollen sie auf Mäusejagd gehen.
Am nächsten Tag schmeckt dann das herkömmliche Futter wieder.
LG,
Lakritze

apfelschnecke
23.02.2009, 15:42
teuer ist bei katzenfutter aber nicht gleich gut. whiskas ist auch nicht billig und totaler müll. generell drauf achten, dass die katzen ausreichend trinken, wenn sie viel trockenfutter essen. habe jahrelang hills verfüttert, da sind aber für den horrenden preis auch viele füllstoffe drin. jetzt bekommen sie abends ca ein bis zwei handvoll orijen (75% fleisch, kein getreide, aber auch entsprechend teuer) in einen spielball. ansonsten porta 21, miamor, schmusy und lux, essen aber von allem auch nur bestimmte sorten, die verwöhnten tiere. seit ich die ration aber etwas geschmälert und vor allem die dauertrofu gabe gestrichen habe, wird fast immer aufgegessen.

junia
23.02.2009, 20:02
Hallo,

wie lange hast du denn deinen Kater schon, war er schon immer ein so schlechter Fresser? Zwei Fragen die sich mir aufdrängen.

Es gibt einfach Katzen die unglaublich mäkelig sind und je älter sie werden umso schlimmer wirds. Manche Katzen mögen viel Abwechslung - kaum hat man mehrere Dosen des derzeitigen Lieblingsfutters auf Vorrat gekauft schon verweigern sie es standhaft, anders fressen nur ein/zwei Sorten und kaum hat der Hersteller das Design verändert schon verweigern die Herrschaften standhaft. Bei vielen Katzen kann man mit der Zeit rausfinden, welche Beschaffenheit sie grundsätzlich mögen - also lieber Häppchen in Jelly oder diese ganz festen Sorten, mit Sosse oder eingekochtes Fleisch. Hat man das raus kann man vorsichtig zwischen den Herstellern wechseln und für eine Katze immer kleine Mengen kaufen, diese 400g Dosen sind zwar günstiger, aber sind sie einmal offen altert das Futter sehr schnell. Diese Dosen lohnt eher für ganz Verfressene (solls auch geben) oder mehrere Katzen.

Was das Fressverhalten der Katzen angeht sollte man sich unbedingt an den freilebenden Kollegen orientieren, die fressen über den Tag verteilt mehrere kleine, sehr frische Mahlzeiten. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass Katzen am Tag ca. 15 mal den Fressnapf anlaufen um ein paar Happen zu fressen.

Katzen die schlecht fressen kann man wie folgt locken:

- Futter etwas in der Mikrowelle erwärmen (es richt dann stärker)
- Thunfisch untermischen, den die meisten Katzen fressen
- die Katze vor der Mahlzeit mit Katzenminzspielzeug spielen lassen - regt den Appetit an da die Katze eine Art Jagterlebnis hatte
- Bierhefeflocken über das Futter streuen (ähnlicher Effekt wie bei Thunfisch)

Wenn man es denn geschafft hat, das die Katze ausreichend frist, sollte man sich unbedingt auch mal Gedanken zur Qualität des Futters machen, wenn sie sich völlig auf Pfui Futter wie Wiskas und co eingeschossen hat, denn man möchte das Tier ja nicht nur satt machen sondern ernähren und gesund halten.

Viel Erfolg wünscht Junia

Inaktiver User
23.02.2009, 23:17
Wir haben unseren Kater jetzt 9 Monate. Er war schon immer mäkelig, was das Essen anbelangt. So langsam habe ich herausgefunden, dass er nur die 100 gr. Schächen braucht und zwar nur Futter in Geele. Das von Animonda schien immer ganz gut zu sein. Ich versuche etwas Abwechslung in seinen Speiseplan zu bringen. Das scheint er aber nicht zu schätzen; lieber frißt er überhaupt nichts. Käse mochte er immer sehr gerne. Jetzt auf einmal nicht mehr. Ich habe jetzt 6 verschieden Futtersorten gekauft (je 1 Schächen, gute Qualität und schlechtere, leider:knatsch: . Mal sehen, wo er drauf abfährt. Sogar den Tipp mit der Babykost habe ich heute versucht; er hat sich nur angewidert umgedreht. Heute abend hatte er aber einen Mordshunger. Da hat er gleich 2 Schälchen auf einmal gefressen. Verschiedene Sorten.
Verstehe einer dieses Vieh. Was er wohl machen würde, wenn er sein Futter selber jagen müßte? Nein, auf Maus habe ich heute keinen Appetit. Los ihr lieben Vögel, lasst euch fangen :freches grinsen:. Er würde glatt verhungern.
Na ja, das gibt sich wohl auch wieder. Genau wie wir Menschen hat er seine Macken zeitweise.

felina78
24.02.2009, 09:24
Unsere Lilo ist auch eine kleine Diva was das Futter angeht. Da sie aber nicht gerade dünn ist :peinlich: kenne ich keine Gnade, wenn sie das Futter nicht frisst. Es steht da und fertig.
Um so ein 100g-Schälchen zu fressen, braucht sie allerdings mehrere Stunden. Würde ich das immer gleich wieder wegräumen, dann würde sie am Tag keine 50 g fressen. Am liebsten frisst sie über Nacht.
Ich gebe ihr immer mal wieder 100g Frischfleisch (Pute oder Rind), das kommt immer gleich weg.
Ich würde an Deiner Stelle mal das Sha (oder Lux) von Aldi probieren. Das ist echt ganz gut, hat keinen Zuckerzusatz und nen ordentlichen Fleischanteil. Und es ist nicht ganz so teuer.
Dosen mit Fisch mag Lilo gar nicht, die kaufe ich dann natürlich auch nicht. Aber der Rest ist unterschiedlich. Heute stürzt sie sich auf eine Sorte, nächste Woche wendet sie sich angewidert ab. Sie hat aber schon gemerkt, dass ich da hart bleibe.
Trockenfutter und Wasser steht immer da. Trofu frisst sie aber nur einzelne Bröckchen, da bin ich auch froh drum.
Laktosefreien Joghurt kaufe ich immer (vertrage auch keine Laktose), da ist sie ganz wild drauf.
Ich stehe auch auf dem Standpunkt, dass kein gesundes Tier vor dem vollen Teller verhungert.

Inaktiver User
24.02.2009, 12:15
Trockenfutter laß ich auch schon mal einen halben Tag stehen. Das ist auch bei Fußbodenheizung nicht so schlimm. Da frißt er zeitweise auch zwischendurch.
Sha kann ich leider nicht kaufen, weil ich in Niedersachsen wohne, also Aldi Nord. Aber das Lux werde ich mir mal anschauen.
Wenn man bedenkt, was für ein "Theater" wir um unsere Katzen machen :zwinker:, und in anderen Ländern werden Katzen gefressen. :nudelholz:

felina78
24.02.2009, 13:07
Ähm, Trockenfutter lasse ich wochenlang stehen. Natürlich reinige ich die Schüssel mal. Aber das Futter werfe ich nicht weg.
Könnt ihr nicht irgendwo einen Futterplatz schaffen, wo das Futter mal wenigstens 2-3 Stunden stehen bleiben kann? Es liegt wohl nicht in der Natur aller Katzen, ne große Portion auf einmal wegzuhauen. Im Sommer kann ich das Futter natürlich nicht mehr ewig stehen lassen. Da muss die Madame halt dann auch eher mal Trockenfutter fressen wenn sie sich nicht beeilt. Oder draußen ne Maus fangen, das ist natürlich noch besser.
Sha und Lux ist glaube ich das Gleiche. Eins gibts bei Aldi Süd (Sha), das andere bei Aldi Nord (Lux).

Borealis
24.02.2009, 20:11
Katzen die schlecht fressen kann man wie folgt locken:

- Futter etwas in der Mikrowelle erwärmen (es richt dann stärker)
- Thunfisch untermischen, den die meisten Katzen fressen
- die Katze vor der Mahlzeit mit Katzenminzspielzeug spielen lassen - regt den Appetit an da die Katze eine Art Jagterlebnis hatte
- Bierhefeflocken über das Futter streuen (ähnlicher Effekt wie bei Thunfisch)

Naja, wenn man das einmal macht, darf man das in Zukunft dann immer so machen, das kennt man doch ... hauptsache noch ein bißchen mehr verwöhnen. Für eine kranke Katze würde ich das machen, dafür sind diese Tips super.

Wenn unsere mal wieder meinen, das Nassfutter ist ihnen wieder nicht gut genug (sie scheinen sich da abzusprechen, wann es soweit ist, daß keiner mehr das Zeug frisst - das seit vielen Jahren gut genug war), gibts bei uns auch einen Trockenfutter - und Mäuse-Tag.
Dann wissen sie es wohl wieder zu schätzen. Kann ja nicht sein, daß erst wieder eine neue Futtersorte erfunden werden muss... .

junia
24.02.2009, 20:37
Hallo Borealis,

es gibt tatsächlich Katzen bei denen freut man sich über jeden Esslöffel den das Tier frist. Man muss ja nicht gleich allen Aufwand auf einmal betreiben. Sollte aber ein Katze ihr Futter nur angewärmt fressen würde ich die halbe Minute investieren - immerhin spare ich dann die 80Cent die mich das Futter gekostet haben.

Gruß Junia

Lakritze
24.02.2009, 20:49
Dann wissen sie es wohl wieder zu schätzen. Kann ja nicht sein, daß erst wieder eine neue Futtersorte erfunden werden muss... .
Wenn es Shah nur endlich in den Sorten Maus, Ratte und Vogel geben würde. Dann hätten wir diese Probleme nicht - all diese Tiere werden mit Genuss verspeist. :freches grinsen:
LG,
Lakritze

felina78
25.02.2009, 10:50
Ich hab mal gelesen, dass in den ganzen Futtersorten zum Teil sehr unterschiedliche Fleischsorten drinnen sind.
Wenn ich Katzenfutter mit Rind kaufe, dann sind laut Dose mindestens 4 % Rind drinnen. Der Rest der 60 % Fleisch und Fleischnebenerzeugnisse variiert je nachdem was grad da ist und weg muss. Das heißt, heute kann eben 56% Kaninchen drinnen sein, morgen Huhn und übermorgen Lamm. Daran könnte es ja auch liegen, dass die Katze das Futter heute mag und morgen nicht mehr.
Ich bin jedenfalls bei gesunden und nicht unterernährten Katzen dafür hart zu bleiben. Das Leben ist nunmal kein Ponyhof :freches grinsen:.

Lakritze
25.02.2009, 12:01
Ich hab mal gelesen, dass in den ganzen Futtersorten zum Teil sehr unterschiedliche Fleischsorten drinnen sind.
Wenn ich Katzenfutter mit Rind kaufe, dann sind laut Dose mindestens 4 % Rind drinnen. Der Rest der 60 % Fleisch und Fleischnebenerzeugnisse variiert je nachdem was grad da ist und weg muss. Das heißt, heute kann eben 56% Kaninchen drinnen sein, morgen Huhn und übermorgen Lamm. Daran könnte es ja auch liegen, dass die Katze das Futter heute mag und morgen nicht mehr.

Ja, das habe ich auch schon gelesen.


Ich bin jedenfalls bei gesunden und nicht unterernährten Katzen dafür hart zu bleiben. Das Leben ist nunmal kein Ponyhof :freches grinsen:.
:schild genau:
Den Satz merk ich mir und werde ihn bei nächster Gelegenheit meinen Katzen näherbringen. :freches grinsen:
LG,
Lakritze

apfelschnecke
25.02.2009, 13:22
Wenn es Shah nur endlich in den Sorten Maus, Ratte und Vogel geben würde. Dann hätten wir diese Probleme nicht - all diese Tiere werden mit Genuss verspeist. :freches grinsen:
LG,
Lakritze

ooooch, wer weiss, vielleicht ist da manchmal auch ratte, maus und vogel drin:zwinker:

@vio: habe mir gerade mal das yarrah angeschaut, weil ich immer auf der suche nach etwas abwechslung bin. es ist ja nicht einmal teuer, hoher fleischanteil, aber: weizen. der gehört imo doch auch zu den schwer verdaulichen bestandteilen??
lg, a

parfum
25.02.2009, 13:55
Tja, was soll ich sagen. Meine beiden Miezen sind genauso.

Sie haben immer nur gutes Futter bekommen, niemals Whiskas und Co.

Trotzdem: Egal, was ich kaufe, egal, welche Marke, egal wieviel Abwechslung: Es wird gestreikt.
Nassfutter wird fast gar nicht gefressen, bei Trockenfutter mögen sie immerhin Nutro, Sanabelle und Smilla. Aber auch da gibt es manchmal böse Überraschungen.

Wenn ich dann mal denke, das Futter kommt gut an, weil es weggeputzt wird und ich dann auf Vorrat genau diese Sorte kaufe (gleich 12 Dosen im Angebot oder so) - dann, ja genau dann entscheiden die Viecher sich um. Am nächsten Tag schmeckt das Futter dann auf einmal nicht mehr. Obwohl sie sich zuvor noch draufgestürzt haben. :nudelholz: Dann wird sich angewidert weggedreht, ich werde in vorwurfsvollem Ton angemauzt und die Damen legen sich aufs Bett. :nudelholz: Am nächsten Morgen darf ich es dann wegwerfen.
Ehrlich, ich glaube, die machen das mit Absicht.

Ich bin mit meinem Latein am Ende. Käse, Quark, Nudeln oder sonstiges Selbstgekochtes wird auch nicht angenommen - ich hatte schon Rindhackbällchen, gekochtes Geflügel mit Reis liebevoll zubereitet, Rindfleich gekocht, Fisch - aussichtslos. Mit den Nudeln wird Fussball gespielt, das wars dann.

Ich glaub, meine beiden werden woanders mit irgendeinem Süßkram angelockt oder wollen einfach kein gutes Futter.

Eine ratlose
parfum

Inaktiver User
25.02.2009, 15:02
Trotzdem: Egal, was ich kaufe, egal, welche Marke, egal wieviel Abwechslung: Es wird gestreikt.
Nassfutter wird fast gar nicht gefressen, bei Trockenfutter mögen sie immerhin Nutro, Sanabelle und Smilla. Aber auch da gibt es manchmal böse Überraschungen.

Wenn ich dann mal denke, das Futter kommt gut an, weil es weggeputzt wird und ich dann auf Vorrat genau diese Sorte kaufe (gleich 12 Dosen im Angebot oder so) - dann, ja genau dann entscheiden die Viecher sich um. Am nächsten Tag schmeckt das Futter dann auf einmal nicht mehr. Obwohl sie sich zuvor noch draufgestürzt haben. :nudelholz: Dann wird sich angewidert weggedreht, ich werde in vorwurfsvollem Ton angemauzt und die Damen legen sich aufs Bett. :nudelholz: Am nächsten Morgen darf ich es dann wegwerfen.
Ehrlich, ich glaube, die machen das mit Absicht.

Ich bin mit meinem Latein am Ende. Käse, Quark, Nudeln oder sonstiges Selbstgekochtes wird auch nicht angenommen - ich hatte schon Rindhackbällchen, gekochtes Geflügel mit Reis liebevoll zubereitet, Rindfleich gekocht, Fisch - aussichtslos. Mit den Nudeln wird Fussball gespielt, das wars dann.

Ich glaub, meine beiden werden woanders mit irgendeinem Süßkram angelockt oder wollen einfach kein gutes Futter.



Ja, das könnte Paul sein :zwinker:

Violine
25.02.2009, 18:38
@vio: habe mir gerade mal das yarrah angeschaut, weil ich immer auf der suche nach etwas abwechslung bin. es ist ja nicht einmal teuer, hoher fleischanteil, aber: weizen. der gehört imo doch auch zu den schwer verdaulichen bestandteilen??
lg, a


Ich kann dir dazu nicht viel sagen; außer dass es meine gernstens fressen. Und auch gut verdauen.

Karla48
27.02.2009, 11:23
Nachem ich Yarrah hier nicht kaufen kann *grummel*, bin ich gestern nun los, und habe die gefühlten 72 Sorten Katzenfutter im örtlichen Tierfutterhöker geprüft. Mal abgesehen davon, daß ich bei der Hälfte davon die Inhaltsangaben noch nichtmal lesen kann (so dermaßen klein gedruckt), fiel mir erstmals auf, daß man viiiiel Geld für dann doch etwa 80 Prozent "Feuchtigkeit" bezahlt. Sprich: Wasser? Für 1,69? *vordiestirnhau* Oder was?

Ich scheue mich etwas, Yarrah per Internet zu bestellen. Nachher frißt sie´s nicht - und dann ...:wie?: Gleich schau ich nochmal im Bioladen vorbei. Aber Katzenfutter für rund 35 Euro im Monat...nee, das kann´s ja wohl auch nicht sein. Vielleicht mache ich einfach mehr selbst zurecht. Gekochten Fisch, Hühnerbrust...muß ja nicht täglich sein.

Mir fiel noch auf, daß viele Sorten Futter in Thailand produziert werden. :ooooh: Und ich soll wirklich gaaanz fest daran glauben, daß da drin ist, was draufsteht (Bio usw...)? Klar, weil da so super Kontrollen stattfinden, daß das auch ganz bestimmt verläßlich ist.:freches grinsen: Sorry, da hab ich meine Zweifel. Wie seht Ihr das? Meines Wissens kann man irgendwelche Zertifikate dort auf jedem Flohmarkt kaufen.

LG Karla

Inaktiver User
27.02.2009, 11:46
Thailand - das sind vor allem die Thunfischsorten, oder? Meine steht da total drauf, aber die bekommt sie eh nicht so häufig wegen des Quecksilbers.

Ich scheu mich auch, Sorten aus Kanada oder sonstwo zu kaufen - es gibt hierzulande ja ausreichend Produzenten. Außer Orijen, das ist - soweit ich bisher weiß - das einzige Trockenfutter, das einen sehr hohen Fleischanteil hat und kein Getreide.

Beim Durchprobieren, was die Katz mag und was nicht, bin ich an den Sorten hängen geblieben, die mir selbst appetitlich vorkommen - und das sind schon die teureren Dosen (gestern hätt ich mir in Gedanken beinah den Finger abgeschleckt, nachdem ich ihr Schesir Huhn (Schesir ist aber, glaub ich, auch Thailand) eingefüllt und gekleckert hatte :ooooh:). Grau z.B., das stinkt, find ich (und sie mags auch nicht so).

Frischfleisch: kauf ich z.B. das Biorindergulasch bei Plus oder wegen nahendem MHD reduziertes im Bioladen - aber preiswerter als ne Dose komm ich dann auch nicht unbedingt weg.

Und zwischendrin gibts durchaus Shah von ALDI - auch wenn ich nicht wissen will, was die Fleischnebenerzeugnisse alle beinhalten.

Ich kann dir gern mal ne Dose Yarrah schicken - ignoriert mein Mädel ja :knatsch:


Nachtrag: hab grad gegoogelt, Schesir kommt aus Italien. Die Website hat mehrere Sprachversionen - die deutsche hat den Slogan übersetzt mit

"Wir ziehen Ihre Katze & Hund ein" :smirksmile:

Na, das hoff ich doch mal nicht :freches grinsen:

felina78
27.02.2009, 12:14
[SIZE=1]Ich scheue mich etwas, Yarrah per Internet zu bestellen. Nachher frißt sie´s nicht - und dann ...:wie?: Gleich schau ich nochmal im Bioladen vorbei. Aber Katzenfutter für rund 35 Euro im Monat...nee, das kann´s ja wohl auch nicht sein. Vielleicht mache ich einfach mehr selbst zurecht. Gekochten Fisch, Hühnerbrust...muß ja nicht täglich sein.


Karla, für soviel Geld frisst unsere Katze auch etwa im Monat. Mit Streu komme ich auf ca. 50 EUR. Da wundere ich mich immer, dass manche sagen es ist egal, ob man 1, 2 oder 3 Katzen hat. Ich finde das ja nicht so egal.
Bio-Fleisch kaufe ich nicht für die Katze. Irgendwo hört der Spaß für mich auf. Ich kaufe normales Rinder-Suppenfleisch oder halt ab und zu Hühnchenbrust. Grad im Moment mag sie aber sowieso kein Frischfleisch - also gibts jetzt mal ne Weile keins. Ich füttere jetzt stoisch Sha - entweder sie frisst es, oder sie hat Pech gehabt. Ich glaube, sie hat auch kapiert, dass ich ihr da keine Extra-Würste mehr brate. Schaut zwar erst angewidert, frisst es dann aber doch.
Also gibts bei uns für 35 Cent 1 Dose Sha pro Tag, für ca. 65 Cent Frischfleisch (außer im Moment halt) und etwas Trockenfutter. Dazu 2 Säche Streu - bin ich bei ca. 50 EUR. Nicht gerade günstig, aber was tut man nicht alles für das Wohl des kleinen Lieblings. :liebe:

Karla48
27.02.2009, 13:05
Das Blöde ist, wir hier im Norden haben bei Aldi kein Sha.
Angeschmiert. :knatsch:

Frischfleisch mag unsere überhaupt nicht. Sonst hätte ich es mal mit "barfen" probiert. Wobei ich Biofleisch nicht kaufen würde, nur normales.

Schesir habe ich hier auch noch nirgendwo gesehen...mal weiterschauen.

Nein, die Thaiprodukte waren nicht nur Thunfisch und Huhn, sondern alles Mögliche. Auch von diversen Herstellern. Komisch, komisch.

paula, ja das ist es ja, womöglich frißt meine Yarrah auch nicht, soll ich denn für die hohen Versandkosten eine einzelne Dose bestellen im Net, das ist doch bescheuert...

So, jetzt auf in den Bioladen. Bin auf einen mittleren Preisschock gefaßt. :freches grinsen: Ich hoffe übrigens sehr, daß sich in meinem nächsten Leben mal jemand sooo viele Gedanken um meine gesunde Ernährung macht. :freches grinsen::engel:

LG Karla

Inaktiver User
27.02.2009, 14:07
Bei Euch im Nord-Aldi ist es glaub ich Lux.

Gibt es nichts sonst, das du noch mitbestellen könntest? Bei Zooplus z.B. ist der Versand portofrei ab einer "relativ" geringen Bestellmenge. Also, wenn man z.B noch ein Kaklo oder einen Kippfensterschutz oder Katzenstreu oder sonst noch was braucht, was mehr als 58 Cent kostet.
Ich hab ne Versenderin glaub ich auch schon in Verzweiflung gebracht, weil ich zwei Dosen hiervon, zwei Dosen davon etc etc etc etc bestellt hab :zwinker:

Hmm, ich sollte erst gucken, bevor ich schreib. Zooplus verkauft nur 6er Pack :knatsch:

Inaktiver User
27.02.2009, 17:02
Zum kleingeschriebenen muß ich auch mal was schreiben: ich gehe nächstens mit der Lupe Katzenfutter kaufen. Ich kann vieles auch nicht lesen. Zu Hause habe ich schon mit der Lupe nachgeschaut.
Ich habe hier eine Dose Lux von Aldi Nord. So der Hit ist das aber auch nicht. Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, davon "4 % Fleisch". Das kann ich bei jedem Billigfutter haben.
Jetzt habe ich Paul Miamor gekauft. Das mag er sehr gerne. Er hat sich sowieso wieder berappelt und ist zur Zeit nicht mehr so mäkelig.

Karla48
27.02.2009, 17:31
Nee, das Lux - vergiß es. Das ist billiger Kram.
Wir haben jetzt tatsächlich Yarrah (so kleine Döschen, wie Sheba) - aus dem Bioladen für 69 Cent. Und noch eine kleine Tüte Trofu zum Probieren. :Sonne: Schaun mer mal.

Morgen früh weiß ich mehr, bis jetzt hat sie nur kurz daran geschleckert. Momentan hat sie auch keine Zeit zu fressen - sie spielt mit Frauchen das "Fenster auf - Fenster bitte wieder zu!-Spiel". :zwinker:
LG Karla

apfelschnecke
27.02.2009, 20:13
stimmt nicht ganz, lux hat unterschiedliche sorten: welche mit zucker und wenig fleisch sowie welche ohne und mit viel fleisch (ok, auch viele nebenerzeugnisse). aber das ist im vgl zu felix etc auf jeden fall gesunder für die katz...geschmackverstärker kosten ja auch ;)

Karla48
27.02.2009, 21:36
Oh, dann hatte ich wohl just den einen Beutel Taugnix in der Hand :-).
Danke für den Tipp!
LG Karla

Karla48
28.02.2009, 07:28
Ich fass es nicht: Sie mag Yarrah nicht!
:erleuchtung: Meine Geschäftsidee: Volkshochschule "Kochen für Katzen".
LG Karla

Inaktiver User
28.02.2009, 09:07
Leg's dir auf einen Teller, tu so, als ob es dir schmecken würd und dann guck mal, ob der Futterneid zieht :zwinker:

Mäkelige Biester :liebe:

Inaktiver User
28.02.2009, 10:15
Ich fass es nicht: Sie mag Yarrah nicht!
:erleuchtung: Meine Geschäftsidee: Volkshochschule "Kochen für Katzen".
LG Karla

Wieviel hast Du denn davon gekauft?

Ich habe gestern abend gerade etliche Whiskas-Schälchen und Trockenfutter an die Nachbarin verschenkt. Sie sagte, sie weiß auch nicht genau ob ihre Katzen das fressen, die sind auch sehr mäkelig.
Das scheint wohl ein allgemeines Problem zu sein.
Sind Hunde auch so?

Karla48
28.02.2009, 11:33
So kleine Schälchen mit Futter hab ich gekauft.
Sie bekommt jetzt mal eine Woche gar nix an Feuchtfutter, danach wird es vielleicht wieder schmecken.

Hunde? *lach* die fressen doch sooo gerne, mäkelige Hunde hab ich noch nie erlebt.

LG Karla

Inaktiver User
28.02.2009, 13:27
[SIZE=1]Hunde? *lach* die fressen doch sooo gerne, mäkelige Hunde hab ich noch nie erlebt.

Denkste. Ich habe einen Hund, der nicht verfressen und eher wählerisch ist. Ewig habe ich gebraucht, bis ich das ihr genehme Futter gefunden habe. Dabei ist sie ein ganz armes Viecherl, was wild in Ungarn aufgewachsen ist, da sollte man doch meinen, sie frißt gierig alles, was man ihr vorsetzt. Aber nix. Benimmt sich wie eine, die mit goldenen Tellerchen großgeworden ist. Fräulein Hochwohlgeboren ...

Die kann ich nicht mal mit Leckerchen bestechen. Mal nimmt sie es genädig mit der Zungenspitze an und bugsiert es in ihr Mäulchen, aber wenn sie nicht gut drauf ist, spuckt sie es tatsächlich mit einem leichten Ploppgeräusch wieder aus. Man könnte sich kringelig lachen, wenn es nicht für die Erziehung an sich recht lästig wäre. Nur wenn ihre vierbeinigen Freunde dabei sind, ist sie gnädiger, dann klappt es öfter mit der Belohnung, aber längst net immer.

deju
28.02.2009, 14:52
Hallo,

hatte meine ersten 2 Katzen vom Tierschutz... und direkt eine Fütterungsempfehlung erhalten, die ich bis heute durchziehe.
Das Trockenfutter mische ich aus 3 verschiedenen Marken ( teurere und billige ) zusammen in eine große Dose, aus der ich dann jeden Tag ein Schäufelchen verteile. Davon wird fast alles gefressen... außer so hellgrüne "erbsenartige" kleine Kügelchen, die werden in den letzten Wochen von den Katzen aussortiert ( sind glaube ich bei Kitekat drin ).

Naßfutter hole ich in kleinen Schälchen ( oder Beuteln ) auch von 3 verschiedenen Marken ( alle Geschmäcker durcheinander ) und biete diese dann abwechselnd abends an. Manchmal wird die eine, manchmal die andere Sorte eher gefressen - stehen bleibt selten viel... aber es kommt vor. Auch gebe ich das Naßfutter in einen Napf - für beide Katzen - das scheint zum Fressen zu animieren / vielleicht Futterneid ?
Insgesamt mögen meine 2 aber nie mehr als 100 g Naßfutter am Tag zusätzlich.

Vielleicht ist es aber einfach nur die Tatsache, daß 2 Katzen unproblematischer sind als eine... da ist immer ein bißchen Zwist und Futterneid dabei.

Gruß deju

Borealis
28.02.2009, 15:14
Hunde? *lach* die fressen doch sooo gerne, mäkelige Hunde hab ich noch nie erlebt.

Ein Freund von mir hat eine Katze, die sich mit dem Nachbarshund angefreundet hat. Wenn sie ihr Futter nicht mag, holt sie den Hund, und lässt ihn den Napf leermachen, damit sie schnell was neues bekommt :freches grinsen:.

@deju: bei unseren 3 mache ich das eigentlich auch nicht anders als Du, das funktionierte meistens auch ganz gut (ausser einer hat die Sosse abgeschleckt, dann wurde der Rest auch nicht mehr gefressen).
Für unsere Katze würde es sowieso reichen, wenn man nur die Sosse in Beuteln kaufen könnte.
In letzter Zeit mögen sie aber alle 3 Sorten, die ich gefüttert hatte nicht mehr - vielleicht wurde da ja tatsächlich die Zusammensetzung geändert, oder es wird ihnen zu langweilig, wer weiss...
Ich hab jetzt erstmal Bozita im Zooladen gekauft - da mögen sie aber auch längst nicht alle Sorten, das muss ich noch durchprobieren.

Karla48
28.02.2009, 15:51
*kicher* Inselsommer, das ist ja wirklich sehr erstaunlich. Lebt daheim von Abfällen, und im neuen Zuhause wird gemäkelt. Ist das ein Mädchen? :freches grinsen:

Borealis, das mit dem Soße abschlecken ist hier auch usus: Runter damit und dann den Rest schön stehenlassen. :wie?: Teurer Gelee, kann man da nur sagen. Nee, hier gibts jetzt erstmal eine Woche Trockenfutter. Irgendwann kriegt sie sich bestimmt wieder ein. Jetzt im Winter hat sie auch nicht so hohen Energiebedarf (da wenig draußen, wegen igitt-Wetter). Da reicht ihr vielleicht das Geknabber. :smile:

LG Karla

champagne
02.03.2009, 19:25
wollte auch noch schnell einen tipp besteuern. auch unsere beiden haben seit kurzem keine rechte lust auf's nassfutter.
eine freundin hat dann als sie zu besuch kam ein paar leckerlis mitgebracht, die sich als der "hit" entpuppt haben. dabei handelt es sich um 100% getrockneten fisch (das produkt nennt sich "thrive"). auf der packung stand, dass man es auch als puder ueber das futter streuen kann, um den appetit anzuregen.
das hat bei mir ganz gut gewirkt. ich habe jeweils ein broeckchen zerbroeselt, ueber das futter gestreut und - siehe da - endlich wurde es wieder gefressen.

Karla48
02.03.2009, 20:21
Ok, das kaufe ich dann, wenn nächste Woche das Naßfutter weiterhin verschmäht werden sollte. Klingt katzen-lecker. :smirksmile:
LG Karla