PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : fröhliches Liebesgedicht gesucht



Inaktiver User
13.02.2009, 16:06
Hallo,

ich suche ein fröhliches, bzw lockeres Liebesgedicht.
Also nix mit Herzschmerz und Schmalz, sondern einfach ein nettes Gedicht, das aussagt "Schön, dass es dich gibt"......

Morgen ist ja bekanntlich Valentinstag und mein Freund wird ein von mir selbstgemaltes Bild bekommen. Vorlage war unser Lieblingsfoto von uns. Bild ist nun fertig und sehr gut geworden und es kommt in einen Rahmen. Da noch etwas Platz ist, dachte ich mir, könnte ich noch mit "Schönschrift" ein Gedicht in den Rahmen dazu tun.....
Das Gedicht sollte also auch nicht allzu lang sein.....

Freu mich über Vorschläge :blumengabe:

Liebe Grüße
Zitronensonne

brighid
13.02.2009, 16:08
ausschnitt aus einem gedicht- leider weiss ich nicht von wem:


ich habe dich so lieb. ich würde ohne bedenken

dir eine kachel aus meinem ofen schenken.

:blumengabe:

Viola
13.02.2009, 16:20
Genau dieses Gedicht von Ringelnatz wollte ich gerade aufschreiben:

Ich habe dich so lieb

Ich habe dich so lieb!
Ich würde dir ohne Bedenken
eine Kachel aus meinem Ofen schenken.
Ich habe dir nichts getan.
Nun ist mir traurig zu Mut.
An den Hängen der Eisenbahn
leuchtet der Ginster so gut.
Vorbei - verjährt -
doch nimmer vergessen.
Ich reise.
Alles, was lange währt,
ist leise.
Die Zeit entstellt alle Lebewesen.
Ein Hund bellt.
Er kann nicht lesen.
Er kann nicht schreiben.
Wir können nicht bleiben.
Ich lache.
Die Löcher sind die Hauptsache in einem Sieb.
Ich habe dich so lieb.

Inaktiver User
13.02.2009, 16:41
Zwei Lieder von Reinhard Mey:

Sommermorgen
Durch‘s off‘ne Fenster dringt der Tag ins Zimmer,
Und Morgenlicht durchflutet schon den Raum.
Ich spür‘ dich neben mir, du schläfst noch immer
Und suchst ihn festzuhalten, deinen Traum.
Wie gern hab‘ ich es, neben dir geborgen,
Noch nachzudenken über dich und mich,
Wie gern mag ich die hellen Sommermorgen,
Wie lieb‘ ich dich.

Deutlicher hör‘ ich jetzt schon vor dem Hause
Stimmen, Straßengeräusche, Autotür‘n.
Verstrichen ist die stille Atempause,
Du regst dich, als scheinst du es auch zu spür‘n
Und blinzelst zu mir mit verschlaf‘nem Lachen,
Ich wart‘ auf diesen Blick allmorgendlich.
Wie gern spür‘ ich dich neben mir erwachen,
Wie lieb‘ ich dich.

Wie hastig geht die Zeit später am Tage,
Komm‘ einen Augenblick noch nah‘ zu mir.
Wann sag‘ ich, wenn ich es dir jetzt nicht sage,
Daß ich glücklich bin mit dir.
Von deiner Wärme, deinem Rat umgeben,
Von deiner Zärtlichkeit, wann sage ich,
Wie gut es ist, an deiner Seite zu leben,
Wie lieb‘ ich dich.

oder

Ich liebe dich
Ich hab‘ unzähl‘ge Seiten vollgeschrieben,
Ich habe mir Geschichten ausgedacht.
Bin keine Antwort schuldig geblieben,
Ich hab‘ den Denker und den Clown gemacht.
Ich habe Weisheiten von mir gegeben
Und dabei manche Torheit, wie mir scheint!
Ich hab‘ geredet, als ging‘s um mein Leben
Und doch nur immer eins gemeint:

Ich liebe dich,
Ich brauche dich,
Vertrau‘ auf dich,
Ich bau‘ auf dich,
Wollte nicht leben ohne dich, –
Ich liebe dich.

Ich hab‘ versucht in immer neuen Bildern
Zu sprechen, doch jetzt geht die Zeit mir aus,
Ich kann nicht mehr um sieben Ecken schildern,
Ich sag‘ es einfach und grade heraus.
Ich sag‘ es einfach, und ich schreibe
Auf deinen Spiegel, auf die Wand.
Auf die beschlagene Fensterscheibe
Wofür ich soviel Umwege erfand:

Ich liebe dich,
Ich brauche dich,
Vertrau‘ auf dich,
Ich bau‘ auf dich,
Wollte nicht leben ohne dich, –
Ich liebe dich.

Manchmal seh‘ ich uns beide in Gedanken
Auf einem menschenleeren Bahnsteig stehn,
Zwischen uns unsichtbare Schranken,
Und einer bleibt, einer muß gehn.
Lautsprecherstimmen und Türenschlagen
Und Winken aus dem anfahrenden Zug. –
Ich will‘s immer und immer wieder sagen,
Und sag‘ es dir doch nie genug:

Ich liebe dich,
Ich brauche dich,
Vertrau‘ auf dich,
Ich bau‘ auf dich,
Wollte nicht leben ohne dich, –
Ich liebe dich.

Lalique
18.02.2009, 10:40
Valentinstag ist vorbei, aber nachdem ich mich ein bisschen konzentriert habe, kam dieses dabei raus:

Ich liebe dich wie Wein und Sekt
und du weißt, wie gut mir das schmeckt

ich liebe dich wie Hühnersuppe
wie früher meine Lieblingspuppe

ich liebe dich wie Himbeerdrops
wie meine Oma ihren Mops

ich liebe dich wie den Honig der Bär
denn ohne dich wär mein Leben leer