PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fasten und Blutverdünner?



Inaktiver User
07.02.2009, 13:22
Hallo Zusammen,

eigentlich wollte ich in nächster Zeit eine Weile fasten. Um mich wieder mit dem Thema vertraut zu machen habe ich mir zwei Bücher bestellt. Nun steht im einem das Menschen die Blutverdünner nehmen nicht fasten dürfen. Mir erschließt sich der Grund hierfür nicht. Hat jemand hier Infos oder Erfahrung damit?
Ich nehme seit 8 Monaten ASS 100 wegen eingesetzten Stent (Hirnaterie). Natürlich werde ich hierzu bei Gelegenheit auch noch meine Ärztin befragen, fürchte aber das die das nicht wissen könnte.

Grüße Woman

Inaktiver User
07.02.2009, 14:32
Habe gerade einmal geoogelt, gibt ein paar Infos, u.a. hier: Klick (http://www.rheinzeitung.de/on/07/03/26/service/gesundheit/t/rzo323573.html)

LG
Alexa :blumengabe:

Inaktiver User
07.02.2009, 17:14
Danke für Deine Mühe! Die Seite hatte ich auch schon gefunden. Leider wird dort nichts in Zusammenhang mit Fasten erklärt. Mein Blut wird im übrigen weder alle 4 Wochen noch wöchentlich kontrolliert.
Ich würde einfach gerne wissen was es für Risiken gibt und warum???

LG Woman

brighid
07.02.2009, 17:18
was ich mir vorstellen kann- die dosierung vom ass ist auf normal-situation ausgelegt.

wie sich dann die thrombozytenaggregation unter völlig verändertem stoffwechsel verhält- keine ahnung.

kann durchaus sein, dass es die wirkung verstärkt.

wie sollst du die ass nehmen? zum essen oder mind. ne halbe stunde vorher?

wenn zum essen, würde beim fasten die wirkung ungebremst draufhauen- und es könnte dann zu unerwünschten blutungsneigungen kommen.

die klinik, der arzt, der dich wegen dem/ der stents behandelt hat- den würde ich fragen.

Inaktiver User
07.02.2009, 17:22
Ich nehme nur eine morgens vor dem Frühstück, hab ehrlich gesagt nicht mal auf den Beipackzettel geguckt. Die Kontrollen macht ein Radiologe im KKH, momentan noch alle halbe Jahre. Ich glaube nicht das der sich mit Stoffwechselvorgängen auskennt.

Inaktiver User
07.02.2009, 18:22
Hallo Women,
ich würde einen "Fastenarzt",das sind meist spezialisierter
Internisten in Kurkliniken,Sanatorien usw,dazu befragen.Die kennen sich mit fast allen Themen rund ums Fasten aus.
Noch eine Frage: warum willst du jetzt,im Noch-Winter,anfangen?!
Bei den Temperaturen belastet Fasten extrem den Organismus,ich würde bis zum "richtigen" Frühjahr warten,meist fällt es dann auch leichter:zwinker:
LG,Cella

Inaktiver User
07.02.2009, 20:23
An die von Dir genannten Ärzte komme ich nicht ran. Ich werde es mal bei meiner Hausärztin probieren.
Da ich derzeit wegen einiger anderen Unklarheiten noch nicht wirklich planen kann wird es wohl eh März/April werden - falls ich darf.....

LG Woman

Inaktiver User
13.03.2009, 20:16
Habe inzwischen meine Hausärztin befragt. Sie meinte das ASS wäre kein Problem. Es geht wohl eher um Medikamente wie Macumar bei denen man vorsichtig sein sollte.